• #1

Zwischen zwei Männern - ich bin ratlos. Was meint ihr?

Hallo Zusammen
Ich habe vor etwas mehr als einem Jahr einen Mann kennengelernt. Zuerst hatten wir nur eine Sex-Beziehung. Ich habe mich aber sehr schnell bis über beide Ohren verliebt. Bei ihm ging es nicht so schnell. Er hat mir oft gesagt, dass ich eigentlich nicht seinem Beuteschema entspräche. Mein Stile bezüglich Kleider, Frisur hat ihm nicht gefallen. Ich habe mir Mühe gegeben und ja, ich habe mich optisch positiv verändert auch dank seinen Inputs. Seit ca 6 Monaten sind wir "offiziell" ein paar. Trotzdem retuschiert er weiterhin meine Fotos. Ich habe noch nie jemanden aus seinem Umfeld kennengelernt. Ich habe das Gefühl, er steht nicht zu mir. Er sagt nein, alles gut.
Nun habe ich vor 4 Monaten einen Mann kennengelernt. Ein neuer Arbeitskollege. Vom ersten Augenblick war da etwas zwischen uns. Langsam sind wir uns näher gekommen. Zu Beginn war es nur Flirten. Er hat mein Herz aber ganz schnell im Sturm erobert.
Das Resultat ist, wir haben seit einigen Wochen eine Affäre. Er sagt er liebe mich genau so wie ich bin. Er macht alles für mich. Er hilft mir wo er kann (ich bin alleinerziehend, zwei Kinder). Er ist aber verheiratet und hat vor zwei Jahren mit seiner Frau ein Haus gebaut. Er würde das alles für mich aufgeben weil ich seine absolute Traumfrau sei.
Wenn ich meinen Freund darauf anspreche wie er sich die Zukunft mit mir vorstellt, dann kann er keine Zugeständnisse machen. Er sagt, er liebe mich und er will mit niemandem anderem seine Zeit verbringen. Aber was in drei Jahren ist, könne er nicht sagen.
Ich habe schon Angst, dass er, wenn ich nicht mehr begehrenswert für ihn bin, sich dann anderweitig umsieht.
Für mich ist diese Zusage zu wenig. Ich hätte gern mehr Alltag. Dass wir auch mal während der Woche zusammen Abendessen, dass er mich besuchen kommt und auch mal hier schläft während der Woche. Einfach mehr gemeinsame Zeit. Wir sehen uns bis jetzt nur jedes zweite Wochenende und einmal pro Woche wenn meine Kinder weg sind.
Für ihn ist das so gerade gut.
Wenn ich mit dem anderen Mann zusammen bin, dann äussert er immer wieder dass er so gerne mit mir jede Minute zusammen sein will, mit mir und mit meinen Kindern. Eigentlich genau dass was ich mir wünsche.
Ich habe aber trotzdem für meinen Freund Gefühle. Wir verbringen dieses Wochenende getrennt weil ich ihm gesagt habe, ich müsse mir über unsere Beziehung klar werden. Von dem anderen Mann habe ich nichts gesagt....was soll ich machen? Bei meinem Freund bleiben und einfach die gemeinsame Zeit geniessen, oder soll ich mich trennen und mit meiner "Affäre" etwas versuchen aufzubauen was mir aber bestimmt ganz viel Geduld abverlangen wird da er ja verheiratet ist und noch Zeit braucht um sich von seiner Frau zu trennen. Das Haus, dass sie gemeinsam gebaut haben, vereinfacht die Sache nicht gerade.
Mein Freund sagt, er wolle rasch wissen was will. Er kann nicht verstehen dass ich Zeit brauche. Er meint entweder oder....ich weiss echt nicht weiter!
 
  • #2
Wenn es in deiner Erstbeziehung stimmig wäre, wäre der 2.Mann gar kein Thema für dich!

Für den Ersten musst du dich verbiegen, dich optisch verändern, nur treffen wie es ihm passt.

Was denkst du wie lange du das durch hältst?

Alleine das er dich optisch nicht toll findet und du dich anpasst finde ich extrem!

Wie stellst du es dir im Alltag vor?
Willst du dann 2 Stunden vor ihm aufstehen und dich zurecht machen?

Mit würde so jemand nicht ins Haus kommen, er ist bestimmt auch nicht perfekt oder?

Würdest du es dir raus nehmen ihn zu kritisieren? Bestimmt nicht und meist sind Männer da sehr einfach gestrickt, nach dem Motto 'take it or leave it'.

Der andere Mann ist das was du dir wünscht, du gefällst ihm ohne das du dich verändern musst nach seinem Geschmack.

Allerdings ist er verheiratet?


Was soll man da raten? Eigentlich klar oder? Bleibe erstmal eine Weile alleine und schau was dich treibt dir solch komplizierte Männer zu suchen.
 
  • #3
Er würde das alles für mich aufgeben weil ich seine absolute Traumfrau sei.

Das sagen sie alle, die wenigsten Affärenmänner ziehen es tatsächlich durch. Sie geben am Anfang richtig Gas, damit die Affärenfrau nicht abspringt. Du klingst jetzt auch nicht so richtig verliebt in diesen Mann.

Nur stell dir mal vor du bist mit ihm zusammen, er gibt so richtig Gas wie er es jetzt bei dir ja so anscheinend tut und dann kommt plötzlich eine hübsche Kollegin daher und dafür ist er bereit, alles hinzuschmeißen. Ist das der Charakter von Mann, den du dir wünschst ?

Ich meine überleg doch mal: seine Frau denkt es ist alles bestens und in Ordnung, da sie ein Lebensprojekt haben wie ein Haus zu bauen und er ist bereit einfach abzuspringen?

Die meisten Männer sind weniger romantisch als man glauben mag und dafür sehr realistisch und viel mehr an Sex interessiert als Frauen.

Auch er wird von dir ein bestimmtes Bild haben, wenn du bereit bist in eine bestehende Beziehung einzudringen und diese zu zerstören, das wirft auch kein gutes Licht auf dich.

Denk mal dran mit der seine Familie dich dann sehen wird.

Männer messen in der Beziehung auch sehr gern mit zweierlei Maß.

Ich bin mir sehr sicher, dass er nicht seine Frau verlässt, auch wenn er es jetzt sagt.

Der erste liebt dich nicht wirklich, du gefällst ihm nicht 100% und er will dich verändern, er zeigt klassisches Affärenverhalten, indem er dich niemanden vorstellt.

Für Sex bist du ihm gut genug, aber alles andere gefällt ihm nicht, er will keine Zukunft mit dir.

Also ich denke es ist keiner von beiden der Richtige für dich. Du wirst mit keinem glücklich werden.

Ich denke du solltest dringend an deinem Selbstwertgefühl und Stolz arbeiten, dass du selbst gar kein Interesse an einem Mann hast, dem du nicht gut genug bist oder einem, der nicht wirklich frei ist, da liegt für dich mMn der Knackpunkt.
 
  • #4
Du bist nicht gut zu Dir. Es stimmt gar nichts in Deinem Leben.

Du lässt Dich von dem einen Mann klein machen. Statt Stopp sagen, Konsequenzen zu ziehen und zu beenden.
Dafür bist Du feige, betrügst ihn, fängst eine Affäre an.

Dieser Mann ist nicht besser. Er ist kein Traummann, er erzählt nur die ewige Leier betrügender Menschen.
Du willst es glauben.
Er wird seine Frau nicht verlassen.
Du betrügst, den einen Mann, und vor allem Dich.

Beende beides, sortiere Dein Leben, lerne Dich lieben, kümmere Dich um Dich. Statt Dich als Fußabtreter nutzen zu lassen und über Krümel an Aufmerksamkeit dankbar zu sein.

M, 55
 
  • #5
Beide nicht.
Aus naheliegenden Gründen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #6
Du hast eine (Sex-) Beziehung mit einem Mann, der dein Aussehen nicht mag und ablehnt und deine Fotos retuschiert, den du nur alle zwei Wochen siehst (wenn deine Kinder wohl beim Papa sind) und der nicht weiß, ob und wie er sich mit dir eine Zukunft vorstellt....

Sag mal, was ist da los bei dir? Bist du so bedürftig, dass du über ein Jahr mit einem Mann schläfst, der dich optisch sch.....findet?

Du hast seit vier Monaten eine Affäre. Das kannst du nur so machen, da du deinen Sexfreund kaum siehst.
Was meinst du macht dein Sexfreund in den zwei Wochen, in denen deine Kinder bei dir sind und ihr euch nicht seht?

Der wird ebenfalls Affären haben, er schläft mit anderen Frauen, du schläfst mit einem anderen Mann, ihr schlaft miteinander.
Tolle Kombination.

Mein Tipp: deinen tollen Sexpartner kannst du getrost verlassen, er kennt wahrscheinlich nach einem Jahr nicht einmal deine Kinder.
Das hat null Zukunft. Er findet dein Aussehen blöd, für geilen Sex mit dir ab und zu reicht es aber.

Zum zweiten Mann: lass die Finger von ihm. Er ist verheiratet und tabu. Du hilfst ihm seine Frau zu betrügen.

Anscheinend kannst du nur Chaos in dein Leben bringen.

Dein verheirateter Lover soll erstmal reinen Tisch mit seiner Frau machen.

Und deinen Sexpartner überlasse seinen anderen Sexaffären.
 
  • #7
Ich sage dir meine Meinung, ohne ein Blatt vor den Mund zu halten, du brauchst das! Du bist dir selbst nicht viel wert, lebst keine "S" Werte, bist nicht aufrichtig und nicht authentisch zu dir selbst, das ist dein Kernproblem, keiner der beiden ist der Mann für dich, ein typisches Beispiel von so manchen alleinerziehenden Frauen, die fähig sind, so etwas aufzuziehen, mir würde es dabei schlecht werden, so ein Leben zu führen, nein du hast weder Gefühle für den einen noch für den anderen, wer als Frau parallel mit zwei Männer Sex hat, hat keine Gefühle, die Gefühle sind abgeschliffen und stumpf, du nimmst sie dir, nur als reiner Befriedigungsautomat, nicht mehr und nicht weniger!
Mein Rat: Trenne dich von beiden, bleib mal eine gewisse Zeit alleine mind. sechs bis zwölf Monate, reflektiere was du willst, reflektiere genau was du nicht mehr willst, sonst wird es nichts, du kommst sonst immer vom Regen in den Dachdrauf, ziehst dir solche komischen Typen Mann an. Dir macht es nichts aus, mit einem Fremdgängermann der verheiratet ist, Sex zu haben?? Der wird niemals seine Situation aufgeben, du bist lediglich seine Parallelfrau, seine Schattenfrau!! Punkt!
Wach auf!
 
  • #8
Du bist nicht gut zu Dir. Es stimmt gar nichts in Deinem Leben.

Du lässt Dich von dem einen Mann klein machen. Statt Stopp sagen, Konsequenzen zu ziehen und zu beenden.
Dafür bist Du feige, betrügst ihn, fängst eine Affäre an.

Dieser Mann ist nicht besser. Er ist kein Traummann, er erzählt nur die ewige Leier betrügender Menschen.
Du willst es glauben.
Er wird seine Frau nicht verlassen.
Du betrügst, den einen Mann, und vor allem Dich.

Beende beides, sortiere Dein Leben, lerne Dich lieben, kümmere Dich um Dich. Statt Dich als Fußabtreter nutzen zu lassen und über Krümel an Aufmerksamkeit dankbar zu sein.

M, 55

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Beende es mit beiden. Der erste findet dich "nicht schön" (um nicht das Wort hä** zu benutzen), für Sex reicht es aber.
Der zweite sucht ebenfalls nur etwas zum vö** und wird seine Frau nicht verlassen.

Sei dir mehr wert und denke darüber nach, warum du dich derart Männern an den Hals wirfst, die dich nicht wollen.

W35
 
  • #9
Hmmm. Musst du dich überhaupt für einen von beiden entscheiden? Ihr passt doch alle sehr gut zusammen! Lass es einfach mal laufen. Vielleicht kommt ja noch ein weiterer Mann hinzu? Was meinst du, wie der erst dein Herz berühren könnte?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #10
Du solltest dich von beiden trennen und dir einen Mann suchen, der dich liebt, wie du bist, und zu dir steht (das tut nämlich keiner der beiden). Und ein bisschen an deinem Selbstwert arbeiten.

w26
 
  • #11
Die sind es doch beide nicht. Der erste retuschiert immer noch Deine Bilder - Fremdscham für Dein Aussehen.
Der zweite träumt sich aus seiner Ehe durch Dich und hat gut reden. Das ist doch die übliche Leier, die er von sich gibt. Falls er weiß, dass Du in einer Beziehung bist, umso heftiger. Klar, er würde sich sofort trennen ....

Ich habe noch nie jemanden aus seinem Umfeld kennengelernt
Nach einem halbe Jahr. ^^ Und vom anderen wirst Du auch nie jemanden aus seinem Umfeld kennenlernen.

Du bist nur scheinbar zwischen zwei Männern, weil ich fürchte, dass die Dich unterm Strich beide nicht so wollen, wie Du bist. Der erst nicht, das ist ja offensichtlich, und der zweite wird nicht Farbe bekennen, wenn Du Dich trennst und ihm sagst, dass Du ab jetzt frei wärst.

Er würde das alles für mich aufgeben weil ich seine absolute Traumfrau sei.
Mach Nägel mit Köpfen und guck, was passiert. Mit dem Deinem "offiziellen" Partner ist das doch sowieso keine Beziehung, wie man sie sich wünscht.
 
  • #12
Der verheiratete kann viel schwätzen, wenn der Tag lang ist, dafür hält er seine Affäre am Laufen und Dich bei der Stange. Mit dem anderen hast du keine Beziehung, außer Sex, weil ihr eure Leben völlig getrennt und unabhängig voneinander lebt.
Und ich sehe auch keine Entscheidung bei Dir (okay, deine Frage nur, ob Du deine 2-Wochen-Wochenende-„Beziehung“, beendest), aber dein Verheirateter hätte doch schon längst Nägel mit Köpfen machen können und sich trennen können, anstatt in seinem bequemen Nest zu verweilen und direkt schon Standing zeigen können, sich bei Dir richtig offiziell einbringen können, wenn Du seine Eine wärst; deine 2-Wochenendbekanntschaft wäre und ist es nichtmal aufgefallen, dass da ein anderer Mann ist, weil er Dich nur sehen will, wenn es ihm in den Kram passt.
Im Grunde bist Du Single-Frau und wenn deine Affäre eine „Entscheidung“ von Dir verlangt, dann nur das die „Konkurrenz“ von deiner Pseudo-Partnerschaft verschwindet und du dich umso mehr in die Affäre einbringst, ausschließlich nur für den Affärenmann, der sich nicht trennen wird, von seiner Frau; dann bist du nur auf ihn fokussiert und hast das Gleiche in Grün, wie mit dem anderen. Im Moment gleichst Du nur deine Defizite mit beiden Männern aus und träumst von einer erfüllenden Beziehung, die beide nicht bieten, weil bei beiden passt du dich ihren zeitvorgaben an, wobei deine langjährige „Beziehung“, dich dafür erträglich zaubern muss.
 
  • #13
Sehe ich genauso und du solltest auch an dir selber arbeiten, du erwartest von deinem Partner auch Aufrichtigkeit und Treue oder siehst du das nicht so eng damit?

Leg erstmal eine Männerpause ein und werde dir darüber klar was du wirklich möchtest und bleib bei dir selber, sich zu verändern nur um jemanden (einen Mann) zu gefallen finde ich schon krass, so Kleinigkeiten sind vielleicht in Ordnung aber die komplette Optik finde ich schon heftig. Du musst dir selber gefallen und einen Mann finden der passt und dich so liebt und schätzt wie du bist, allerdings solltest du zu dir stehen und wenn du eben solche Abenteuer und Affären braucht dann direkt eine offene Beziehung oder etwas lockeres suchen, du spielst ein falsches Spiel und der Kollege auch.
Deine Betrügerei zeigt das dir etwas in deiner Beziehung fehlt oder das du Bestätigung brauchst, weil du weißt für deinen Partner bist oder warst du optisch keine Granate, vielleicht auch beides...

Ich denke der verheiratete Mann wird seine Frau nicht verlassen, für ihn ist das Abenteuer mit dir schön, er weiß vermutlich du bist vergeben also noch besser für ihn, da muss er nicht befürchten du kommst sofort an und möchtest alles oder gar nichts mit ihm.

W 27
 
  • #14
Ums kurz zu fassen: Ich finde beide Männer unbrauchbar. Dem einen gefällst du nicht, der andere ist verheiratet und finanziell an die Frau gebunden. Daher lieber weitersuchen, es ist beides nicht so das Wahre.

Er hat mir oft gesagt, dass ich eigentlich nicht seinem Beuteschema entspräche. Mein Stile bezüglich Kleider, Frisur hat ihm nicht gefallen.
Du gefällst ihm nicht. Entweder man gefällt sich von Anfang an oder man gefällt sich nicht. Klingt so, als wärst du eine Durchlaufstation, bis eine bessere Frau kommt, die ihm gefällt.
Trotzdem retuschiert er weiterhin meine Fotos. Ich habe noch nie jemanden aus seinem Umfeld kennengelernt. Ich habe das Gefühl, er steht nicht zu mir. Er sagt nein, alles gut.
Das ist sehr kindisch von ihm. Nein,er steht nicht zu dir. Wer sind seine Freunde, seine Familie, Geschwister? Warum stellt er dich nicht vor?
Wenn ich meinen Freund darauf anspreche wie er sich die Zukunft mit mir vorstellt, dann kann er keine Zugeständnisse machen. Er sagt, er liebe mich und er will mit niemandem anderem seine Zeit verbringen. Aber was in drei Jahren ist, könne er nicht sagen.
Eben: Du bist die Durchlaufstation, bis was Besseres kommt.

Denkst du ernsthaft, der frisch verheiratete Mann trennt sich für dich? Das sagt er vielleicht, um dich ins Bett zu bekommen. Glauben würde ich das aber nicht.

Fazit: Beides passt nicht. Verschwende keine Zeit und suche lieber was Richtiges. LG w31
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #15
Ich habe mir Mühe gegeben und ja, ich habe mich optisch positiv verändert auch dank seinen Inputs
Trotzdem retuschiert er weiterhin meine Fotos.
Du hast es nur für ihn getan. Aber es reicht ihm noch immer nicht.

Das erste Zitat liest sich, als seist du ihm dankbar, dass er dich auf deine "Defizite" angesprochen hat.

Er war von Anfang an nicht angetan. Du könntest dich für ihn auf den Kopf stellen, er wird nie so für dich fühlen können wie es der Fall gewesen wäre, wenn du von Anfang an sein Ideal gewesen wärst.

Der andere Mann sagt dir, du gefällst ihm, wie du bist. Das muss Balsam für deine Seele gewesen sein. Aber er ist nicht frei für dich. Auch hier keine Chance auf die schöne Liebe.
Ich habe schon Angst, dass er, wenn ich nicht mehr begehrenswert für ihn bin, sich dann anderweitig umsieht.
Du stehst weiterhin unter Druck, für ihn (!) schön sein zu müssen. Den Standard zu halten. Kämpfen um "Liebe". Er könnte sonst gehen ...

Beide sind es nicht. Der eine hat dich kleingekriegt, der andere ist verheiratet.
 
  • #16
Hallo @brigitten. Breche den Kontakt zu Beiden ab.
Beide Männer wollen nur Sex von dir.

Nr 1 ist nicht dein Freund, er steht nicht zu dir/schämt sich für dich und macht dir was vor um weiterhin mit dir die Laken zu wälzen.

Nr 2 erzählt die üblichen Märchen eines verheirateten Affären-Mannes. Auch nur um weiterhin mit dir die Laken zu wälzen. Verlassen wird er seine Frau nie.

Bitte beende beide Geschichten. Die erste aus Selbstfürsorge, die zweite aus Respekt und zum Schutz der betrogen Ehefrau.

W36

Ps. Ich war auch immer mit Freude und Leidenschaft zu einer F+ bereit, aber es gab Regeln:
1) Wissen, was es ist (eine F+) und was nicht (eine Beziehung).
2) Keine verheirateten Männer, nicht Teil sein eines schmerzhaften Betruges.
 
  • #17
Liebe FS, ich frage mich ja immer, wie man diesen ganzen Salat so hinkriegt, mit zwei Kindern und dann das Schlamassel mit den zwei Blimsen....
Wie schafft man das? Ich meine, Kinder und Job, das ist doch intensiv von der Zeit her, nicht im Leben würde ich mir das antun....
Was heißt, Dein Freund retuschiert Deine Fotos?

Radiert er Deinen Kopf raus? ...und setzt ein Victorias-Secret-Model rein, oder wie? Schlanker, schöner, oder wie soll ich mir das vorstellen?
Was sagst Du dazu? Der hat ja wohl einen Schatten?
Und Du auch, wenn Du das mitmachst.
Wer bist DU?
Mann Nr. 2 ist doch auch keine Option. Er betrügt.
Flirting with Desaster, würde ich das nennen.
Brauchst Du das wirklich? Wie soll das denn ablaufen? Alle zwei Wochen Paarzeit und alle zwei Wochen dann 4 Kids?
Die sich eventuell nicht leiden können.
Na das wird ja super....
w46
 
  • #18
Keiner von beiden. Stattdessen: kümmer dich um dein Selbstbewusstsein. Therapie oder was auch immer. Du hast zwei Kinder und lässt dir von einem Mann einreden, dass du dich für ihn verändern musst?? Wenn dich jemand nicht so mag wie du bist, dann ist er nicht der richtige. Man verändert sich nicht für jemanden, der sich für einen schämt.
Verheirateter Mann, der sich an Arbeitskolleginnen ranmacht, ist auch nicht besser.
w, 37
 
  • #19
Zuerst hatten wir nur eine Sex-Beziehung. Ich habe mich aber sehr schnell bis über beide Ohren verliebt.

Er hat mein Herz aber ganz schnell im Sturm erobert.
Das Resultat ist, wir haben seit einigen Wochen eine Affäre.
Er ist aber verheiratet und hat vor zwei Jahren mit seiner Frau ein Haus gebaut. Er würde das alles für mich aufgeben weil ich seine absolute Traumfrau sei
Du stehst nicht zwischen zwei Männern, denn keiner der beiden steht zu dir. Der eine retouschiert deine Makel auf Bildern, der andere sucht die Vorzüge einer Zweitfrau für angenehme Stunden.
Vor sechs Monaten hast du dich Hals über Kopf in den einen verliebt, vor vier Monaten in den anderen. Mit dem einen begann es mit einer Sex-Beziehung, mit dem neuen Lover genauso.
Glaubst du wirklich, dass so etwas jemals eine Zukunft hätte. Natürlich sagt der verheiratete Mann, dass er alles für dich aufgeben würde. So kann er dich schließlich bei der Stange halten.

Mein Rat an dich:
Lass beide Männer laufen und setze dich erstmal mit dir selbst auseinander. Frage dich weshalb du dir selbst so wenig wert bist.
 
  • #20
Also den Ersten würde ich ziehen lassen. Da tönst Du zu negativ.

Und beim Zweiten sei bitte nicht zu naiv: Wenn er seiner Frau offenbart, dass er sich verliebt hat, ändert sich die Situation schlagartig. Vielleicht wird sie um ihn kämpfen und um eine Chance bitten. Und ich finde, die hat sie eigentlich verdient...
Du musst also damit rechnen, dass es zu einer Auszeit kommt. Dass er eine Ehetherapie besuchen wird. Denn ihr habt Euch nie im Alltag erlebt. Zudem hat er eine Affaire begonnen, wer gibt Dir die Garantie dass er das nicht noch einmal tun wird??

Ich hätte ihm gesagt, ich verlange dass Du sofort reinen Tisch machst. Dann soll er ein Zimmer mieten, denn von einem gemachten Nest in das Andere zu hüpfen ist auch kein gutes Zeichen. Achte Dich ferner wie er mit seiner Frau umspringt, das ist eine Handschrift die auch Dich mal später betreffen wird.

Ich an Deiner Stelle würde sagen, Du willst erst mal Schluss machen und das verdauen. Eine Pause von drei Monaten verlangen. Auch er soll sich diesen Schritt gut überlegen. Ihr kennt Euch nur von der romantischen Seite...aber kaum richtig.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #21
Zumindest die Seele kann man selber foltern...lese ich ich hier.
Und das im fast großen Rahmen.

Du gehst Kandidat Nr 1 übrigens fremd mit einem Fremdgänger, hier Kandidat Nr 2.
Was Dich nicht nur zum Opfer macht, sondern zum Täter....wenn auch das Wirrwarr zeigt: Du bist vorallem ein Selbsttäter, denn am meisten verletzt Du Dich selbst.
 
  • #22
Er hat mir oft gesagt, dass ich eigentlich nicht seinem Beuteschema entspräche. Mein Stile bezüglich Kleider, Frisur hat ihm nicht gefallen. Ich habe mir Mühe gegeben und ja, ich habe mich optisch positiv verändert auch dank seinen Inputs. Seit ca 6 Monaten sind wir "offiziell" ein paar. Trotzdem retuschiert er weiterhin meine Fotos.
Und das lässt du dir gefallen? Allein das sind Gründe für mich, Schluss zu machen. Denk mal drüber nach.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #23
Vielen Dank erstmal für die vielen Antworten.
Einerseits haben sie mir geholfen. Andererseits ist, glaube ich, ein falsches Bild der beiden Männer entstanden. Fakt ist ich habe mich von meinem Freund getrennt. Eine sehr schmerzhafte Trennung mit sehr vielen Tränen. Ich habe ihm nichts vom "Arbeitskollegen" erzählt. Ich wollte somit verhindern dass Hass entsteht. Fakt ist auch dass mich mein Freund wirklich liebt....er einige Dinge eingesehen hat. Aber er hat mir seine Liebe immer gezeigt.... Trotzdem habe ich mich getrennt weil ich aus meinem Handeln die Konsequenzen ziehen muss. Ich muss mit mir ins reine kommen. Mir überlegen warum ich den anderen Mann so nah hab kommen lassen. Vielleicht besteht nach einer gewissen Zeit eine Chance für einen Neuanfang.... wenn es sein muss dann glaube ich fest daran. Es tut mir unendlich leid einen Menschen der mich liebt derart zu verletzen und vor den Kopf zu stossen!
 
  • #24
Ich habe ihm nichts vom "Arbeitskollegen" erzählt.
Finde ich gut. Man muss zum Schluss ja nicht auch noch verletzen. Du hast die Konsequenzen gezogen daraus, dass Dir der andere Mann irgendwie näher ist und mehr gibt. Das ist alles, was die Situation erfordert hat, finde ich.

Fakt ist auch dass mich mein Freund wirklich liebt.
Aber er wirkt nicht so, als wollte er das. Wenn er nicht klarkommt damit, wie Du aussiehst, Dir andeutet, dass in drei Jahren alles anders sein kann (was ich deuten würde als "wenn mir die Richtige noch begegnet, dann ...", also eine, bei der er nicht retuschieren muss und die er so lieben kann, wie sie ist).
Wenn ich meinen Freund darauf anspreche wie er sich die Zukunft mit mir vorstellt, dann kann er keine Zugeständnisse machen.
Das klingt doch so, als wärst Du in seinen Augen trotz seiner Liebesgefühle nicht die Frau der ersten Wahl.

Ich denke auch, dass Du jetzt Schluss gemacht hast, wird noch mal mehr das Gefühl bei ihm auslösen, Dich total zu lieben. Denn ER ist ja NICHT an dem Punkt, dass er Dich verlassen will. Wenn er sich verliebt hätte in eine Kollegin, hättest Du zu hören gekriegt "du bist so ein besonderer Mensch, es tut mir total weh, aber ich habe dir ja immer gesagt, ich kann keine Zugeständnisse machen, ich weiß nicht, was wird".

Es tut mir unendlich leid einen Menschen der mich liebt derart zu verletzen und vor den Kopf zu stossen!
Ich denke, in so einer Beziehung wie eurer wird es nie so sein, dass einer Schluss macht und der andere trotzdem noch einen schönen Tag hat. Es war ja nicht feindselig zwischen euch, auch nicht so, dass keiner "schuld" sein wollte an einer Trennung.
Es ist doch immer fairer, Schluss zu machen, statt den anderen "auszuschleichen" oder warmzuhalten und erstmal woanders rumzuprobieren.

Interessant ist jetzt, was der andere Mann tun wird. Jetzt wärst Du ja frei, dass er, der
so gerne mit mir jede Minute zusammen sein will, mit mir und mit meinen Kindern.
auch mal langsam die Voraussetzungen dafür schaffen könnte, dass sein Traum in Erfüllung geht.
 
  • #25
Ich denke, die Trennung war der richtige Schritt. Jetzt würde ich die an Deiner Stelle erstmal verarbeiten und in Ruhe zu mir selbst finden. Und natürlich die Affäre auch beenden.
Einen "Neuanfang" mit Deinem Partner halte ich nicht für sinnvoll. Wenn frau so weit ist, dass sie sich trennt, dann hoffentlich gut überlegt und die Gründe dafür sind ja nicht mit der Zeit nicht mehr da.
Ich würde also erstmal abwarten und mich dann nach einem anderen Partner umsehen. Aus meiner Sicht ist das keiner der beiden letzten.
 
  • #26
glaube ich, ein falsches Bild der beiden Männer entstanden.

Fakt ist auch dass mich mein Freund wirklich liebt....er einige Dinge eingesehen hat. Aber er hat mir seine Liebe immer gezeigt....

Es tut mir unendlich leid einen Menschen der mich liebt derart zu verletzen und vor den Kopf zu stossen!
Ein Mann der 6 Monate eine Sex-Beziehung hat und dann wie auch immer, 2 Monate eine eher Lippenbekenntnis-Beziehung, welche doch nur eine weitergeführte Sexbeziehung ist mit dir führt und du dich daraufhin 4 Monate mit einem anderen Mann beschäftigst bzw. beschäftigen kannst, ohne das es deinem Freund auffällt, entschuldige... das ist wirklich die große Liebe, die ich aber vor lauter Ignoranz und Gleichgültigkeit deines Freundes gar nicht sehen kann und vor allem, wie Verständnisvoll er zu dir ist, auch dass er sobald du deine Unsicherheit ansprichst, er sofort eine Entscheidung von dir verlangt, dass du dich trennst, wenn es dir nicht mehr mit ihm passt, sehr einfühlsam der Mann und sehr an deinem Wohlergehen und deiner Persönlichkeit interessiert. Und auch das er sich seit über einem Jahr so gar nicht für deine Kinder interessiert, die hoffentlich der wichtigste und liebste Teil deines Lebens sind, den man gern mit einem Mann teilt und nicht diesen ihm versteckt und für den Mann und das bisschen Sex abschiebt.

Ja wirklich, dein Freund hat deinen Unterleib geliebt und es dir auch immer bewiesen, dass glaube ich gern.
 
Top