G

Gast

Gast
  • #1

Zum Singledasein verdammt.

Ich (m, 28) bin mittlerweile seit acht Monaten Zeit Single. Meine Vergangenheit ins Sachen Beziehung jedoch nicht gerade von Glück geprägt. Vor fünf Jahren war ich in einer Beziehung und fand nach einem Jahr heraus, dass sie mich seit drei Monaten betrogen hat. In meinen jungen Jahren hat mir das einen schweren Knick versetzt und ich bin danach drei Jahre Single geblieben weil ich kein Vertrauen mehr fassen konnte. Vor ca. einem Jahr habe ich dann eine Frau meines Alters kennengelernt und es war vom ersten Abend Liebe auf den ersten Blick. Nach nicht einmal gerade vier Monaten trennte sie sich unerwarteter Weise von mir. Während ich noch mitten in der Verliebheitsphase steckte und ich dachte nach so vielen Jahren endlich die Frau zum glücklichwerden gefunden habe, hat sie innerhalb von drei Tagen für sich persönlich festgestellt, dass ich doch nicht ihre ganz große Liebe bin. Ein gutes halbes Jahr habe ich gebraucht um die Sache zu akzeptieren, ganz zu schweigen davon dass ich die ersten beiden Monate nach der Trennung am Boden zerstört war. Ich bin somit leider mehr als geprägt, möchte jedoch jetzt wieder neues Glück finden. Ich wünsche mir von ganzem Herzen nichts anderes als eine Partnerin, denn auch die Einsamkeit macht mir zu schaffen. Nicht das ich generell viel alleine bin, ich habe ein großes gefestigtes soziales Netzwerk. Aber Freundschaften ersetzen nun einmal keine Partnerschaft. Ich bin viel unterwegs, lerne auch Frauen außerhalb PS im RL kennen. Von Beruf bin ich Ingenieur, lege Wert auf gepflegtes Aussehen, treibe Sport bin dementsprechend auch trainiert, habe sogar durch mein Patenkind bereits Erfahrung mit Kinder großziehen. Ich lebe in der Hauptstadt und ich denke nicht, dass ich als unvermittelbar gelte. Aber keine meiner Dates hat danach größeres Interesse an meiner Person gehabt. Oft begegne ich hier in der Hauptstadt Pärchen und jedes Mal kommen mir fast die Tränen wenn ich sie in glücklicher Zweisamkeit sehe, denn nichts anderes wünsche ich mir auch. Erzwingen kann man das jedoch einfach nicht. Das mir eine Person an meiner Seite fehlt ist jeden Tag für mich schmerzhaft. Jemand der einen liebt, mit dem man sein Alltag teilt fehlt mir so sehr. Da ich mich langsam der Richtung dreißiger Jahre nähere denke ich natürlich auch mittlerweile an Familie und Zukunftsplanung. Doch alleine geht das nicht. Warum muss in der Liebe alle so kompliziert sein? Was soll ich tun um aus der Miserie rauszukommen?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Was du tun sollst? In der Realität ankommen und aufhören zu jammern? Du bist 8 Monate allein, das ist nichts! Dir wäre jede recht? Du triffst dich wahllos mit möglichst vielen Frauen,das merken die doch auch! Die erstbeste, die nicht schnell genug wegläuft, will keine Frau sein!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Soso seit 8 Monaten Singel und schon Angst keine Frau mehr zu finden.

Deine Zeilen lesen sich ja echt schön, allerdings springt einem deine Bedürftigkeit schreiend ins Gesicht. Mir kratz sie schon schier die Augen aus. Statt als Kompensation eine neue Frau zu suchen, solltest du dich lieber mit dir selber Auseinandersetzen.

Für was lebst du, für was brennst du was willst du im Leben erreichen abgesehen von Karriere und Beruf. Welche Visionen hast du?

Ich hab auch den Eindruck das du einen Mutterersatz suchst in dem du geborgen sein kannst, deswegen auch deine Bedürftigkeit.

Ich kann ganz gut mit dir fühlen mir ging es mit meiner damaligen Freundin genauso. Ok ganz unerwartet kam es für mich nicht, aber die rosarote Brille. Dazu kam bei mir noch das es dann komplett schief lief in meinem Leben. Ich bin seit 7 Jahren Singel und hab lernen müssen alte Bindungen (in mir) zu kappen und mein Leben in die Hand zu nehmen. Und entdecke Stück für Stück neue Dinge die mir Spass machen, mich anspornen und ich ausprobieren will. Bevor du dich der Zukunftsplanung widmest räume erst mal deine Vergangenheit auf und zwar komplett und dann versuche im Hier und Jetzt zu leben.

Und klar Freundschaften ersetzen keine Partnerschaft. Allerdings strenge die richtigen Freundschaften an die dir gut tun, immens wichtig. Und laufe nicht vor dem Alleinsein weg, das ist ebenfalls immens wichtig und bereichernd. Mir persönlich hilft es sehr viel und ich glaube das ist in jedem Mann veranlagt und hat seine Berechtigung.

Als Mann muss man da durch sehe es als deine persönliche Abenteuerreise (manche sagen auch Heldenreise) an, egal ob du eine Partnerschaft hast oder nicht. Eine Partnerschaft ist nicht das Ende und die Erfüllung deiner Wünsche nach Geborgenheit, Glückseeligkeit, Bestätigung und Harmonie. Eine richtige Partnerschaft ist viel viel mehr, egal ob sie ein Leben hält oder auch nur paar Monate. Finde Zugang zu deinem Herzen und deinem Körper. Dann erscheinen dir viele Jahre als Singel echt lächerlich, statt in halblebigen Partnerschaften zu leben, die dich zurückwerfen. Die wichtigste Person in deinem Leben bist du und niemand anderes.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Exakt die gleiche Frage hast du bereits vor etwa einem halben Monat gestellt und darauf auch Antworten bekommen: http://www.elitepartner.de/forum/zum-singledasein-verdammt-m28-und-es-geht-nicht-weiter-44036.html

Hast du die Tipps dort schon beherzigt oder was erwartest du dir davon, den genau gleichen Text nochmal zu posten?
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wie ist Deine Handynummer ??? ;-)

Sorry... aber anscheinend liegt es wohl an der heutigen Zeit... es wird immer schwieriger, jemanden kennenzulernen, der wirklich PASST. Mit dem man sich den Rest seines Lebens vorstellen kann.
Wenn man hier manchmal die Einträge im Forum verfolgt, wird mir manchmal ganz anders... wie Mann und Frau miteinander umgehen!
Es wird nicht mehr über Probleme geredet, man findet keine Kompromisse mehr ... es wird alles tot geschwiegen .. oder noch besser, weil's bequemer ist: Man springt gleich in andere Betten und vergnügt sich. Sch... egal sind die Gefühle des Partners!

Ich persönlich habe auch den Glauben an die Liebe und .. sorry ... an die Männer verloren.
Um mich herum sind alle glücklich, heiraten, bekommen Kinder.
Ich habe manchmal das Gefühl, die besten Männer sind vom Markt... Ich bin im Moment in meinem Freundeskreis die einzige Singledame!

Du solltest Dich vielleicht nicht so sehr unter Druck setzen! Man soll ja bekanntlich nicht suchen.. sondern sich finden lassen. Auch wenn das komisch klingt ... aber irgendwie ist das wohl auch was drane ..
Lasse Dir Zeit und genieße das Leben!
Der Zeitpunkt wird kommen, und dann wird genau SIE an Deiner Seite stehen!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich (m, 28) bin mittlerweile seit acht Monaten Zeit Single. Meine Vergangenheit ins Sachen Beziehung jedoch nicht gerade von Glück geprägt. Vor fünf Jahren war ich in einer Beziehung und fand nach einem Jahr heraus, dass sie mich seit drei Monaten betrogen hat. In meinen jungen Jahren hat mir das einen schweren Knick versetzt und ich bin danach drei Jahre Single geblieben weil ich kein Vertrauen mehr fassen konnte.

Hallo lieber FS, ich finde es toll wie einfühlsam und ehrlich zu dir selbst zu hier schreibst. Es soll auch nicht unsensibel klingen, aber lass solche persönlichen Verletzungen nicht allzu nah an dich heran. Von einer Frau betrogen worden zu sein heißt nicht, vom ganzen weiblichen Geschlecht betrogen worden zu sein. Du musst dich selbst dazu bringen, solche negativen Erfahrungen schneller abzuschütteln und in einem neuen Menschen einen neuen Anfang zu sehen - frei von Misstrauen und Angst.

Ich bin zwar eine Frau, aber fast im gleichen Alter und ganz ehrlich, ich hatte auch mehrjährige Singlephasen, die zwar nicht schön waren, mich aber auch nicht depressiv gemacht haben. Man muss da auch ein bisschen optimistisch sein und als Mann hast du nicht einmal eine biologische Uhr, die so schnell tickt. Wichtig ist, dass du diese Negativität deines Denkens und Fühlens nicht ausstrahlst. Ich hatte mehrere Treffen mit Männern, die sehr negativ eingestellt waren, schlechte Erfahrungen einfach nciht abschließen konnten... das macht keiner Frau Lust auf mehr!!!
 
G

Gast

Gast
  • #7
Dein Problem ist, das du denkst, das höchste aller Glücklichkeiten ist eine Partnerschaft. Du meist, nur glücklich zu sein, wenn du einen Menschen an deiner Seite hast. Aber stell dir vor, du hast eine Parnterin und die ist nie so für dich da, wie du es dir wünscht? Menschen sind eigene Individuen und keine Maskottchen, die so funktionieren, wie man es sich vorstellt. Die meisten Menschen sind in Partnerschaften sogar erst recht einsam und unglücklich. Wenn du eine Partnerin findest, wird die vermutlich einige Jährchen jünger sein als du und vermutlich die nächsten 10 Jahre gar keine Familie haben wollen. Du solltest dir wirklich ein bißchen Zeit lassen.
 
  • #8
Hallo FS, ich kann Dir leider keinen konkreten Rat geben, weil ich selbst Single bin und damit rechne, alleine zu bleiben, aber wir sind wahrscheinlich aus derselben Berufsgruppe und ich kenne es von einigen Kollegen, dass sie sich ihre private Situation so stark zu Herzen genommen haben und irgendwann mal nicht mehr richtig arbeiten konnten. Sie haben dann die Firma verlassen.
Ich kann Dich voll und ganz verstehen, man sehnt sich nach Zweisamkeit, man möchte nicht alleine sein. Aber alleine sein hat auch irgendwo seine Vorteile, man kann sich z.B. auf seinen Job konzentrieren, sich weiterbilden usw. Schließlich verdient man ja sein Geld damit, dass man kreativ ist, sein Wissen einsetzen kann. Man sagt zwar, Geld allein mach nicht glücklich, aber es beruhigt. Wie soll ich es sagen, ich war in etwa deinem Alter oder etwas älter und wurde damals auf Grund der Gehaltserhöhung zum freiwillig Versicherten bei der AOK. Und glaub mir, es geht noch mehr und es wird noch mehr.
Wenn Du jetzt schlapp machst, weil es da mit irgendeinem Mädel nicht geklappt hat, vertust Du dir selbst Chancen und vergeudest wertvolle Zeit.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hier können wir dir schlecht sagen, woran es liegen könnte, dass sich Frauen nach einem Date zurückziehen. In deinem Post kommst du eigentlich sehr sympathisch rüber. Hast du schon mal bei guten Freunden nachgefragt?
Ich könnte mir nur 2 Sachen vorstellen:
1) Könnte es sein, dass du zu schnell zu viel willst und damit dein Gegenüber erstmal überforderst? Bei zu aufdringlichen Männern habe ich mich auch schon zurückgezogen, obwohl sie sonst eigentlich interessant gewesen wären.
Oder 2) Zeigst du den Frauen wirklich auch Interesse an ihrer Person, stellst Rückfragen, probierst sie kennenzulernen? Oder willst du jetzt unbedingt irgendeine Frau, weil es gerade in deinen Lebensplan passt? Sowas bekommt frau schnell mit.
Ich wünsch dir alles Gute für die Suche!
w, 25
 
G

Gast

Gast
  • #10
In der Hauptstadt herrscht großer Männerüberschuss und attraktive Frauen haben praktische freie Auswahl. Ich bleibe daher lieber Single als mich dem Stress und der sinnlosen Konkurrenz auszusetzen. Es bringt nichts. Denn wenn man nach Jahren der Suche mal eine attraktive Frau gefunden hat, dann kommt ein anderer, der reicher, erfolgreicher, mehr durchtrainiert ist als man selbst - und die ganze Mühe und Lebensplanung war umsonst. Single zu sein ist das kleiner Übel.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Seit 8 Monaten?

Bitte nicht jammern, das ist unsexy und macht dich nicht grad sehr begehrenswert.

Sei selbstbewusst und mach Dinge für dich.

Als ich anfing mich mehr um mich zu kümmern und die Männer Männer sein gelassen habe, ging das mit einem Partner von ganz allein.
Bleib ruhig, entspann dich dann wirds auch was.

Viel Erfog
 
Top