• #1

Zu weit für neuen Partner - was kann ich tun

Hallo Ihr Lieben!
Ich bin sehr glücklich verliebt und habe auch viel Sex mit meinem Partner.
Mal davon abgesehen, dass ich ohnehin Orgasmusschwierigkeiten habe, hat mein Partner, im Gegensatz zu seinem Vorgänger einen ziemlich schlanken Penis. Zu kurz scheint er mir nicht zu sein, ohne natürlich nachgemessen zu haben.
Leider spüre ich beim Sex ziemlich wenig, er kommt immer zum Orgasmus. Ich möchte ihn auf keinen Fall verlieren und habe schon oft gehört, dass Beckenbodentraining hilft, dass die Frau 1. etwas enger werden kann und 2. mehr beim Sex spürt.
Aber wie trainiere ich den Beckenboden am effektivsten? Und was kann ich noch tun? Welche Stellungen könnt ihr empfehlen?
Lieben Dank für Eure Tipps und Ratschläge.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Besser als Beckenbodentraining sind Liebeskugeln, wo es gilt, die schweren Gewichte festzuhalten. So baust du Muskeln auf. Diese Kugeln gibt es in allen erdenklichen Größen und Gewichten.

Mein Tip ist, so etwas jeden Tag oder zumindest häufiger anzuwenden. Wende die Liebeskugeln AUCH mindestens eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr an, so wirst du schon "vorgereizt" und der Sex ist intensiver.

Regelmäßige Selbstbefriedigung mit Dildos ist genauso wichtig. Du spürst am meisten, wenn du dich erstmal selber befriedigt und dann zum Sex übergehst.

Der Grund ist einfach: wenn du so heiß auf deinen Freund ist, wirst du weit und feucht und damit spürt man nunmal nichts mehr. Es ist also besser, du befriedigst dich vor dem Sex erstmal eine Weile selbst.

Zudem gibt es Orgasmus-Salben, die werden direkt auf die Klitoris aufgetragen und während dem Sex erhitzt sich die Scheide und wird besser durchblutet. Laut Hersteller ist damit eine 60%ige Steigerungsmöglichkeit des Orgasmus zu verbuchen. Manchmal gibt es Proben im Sexshops. Auf jeden Fall zu empfehlen.

Stellungen: z.b. Beine mehr zusammen.
 
  • #3
Loveballs. Müssen ja nicht die laut klingelnden sein, oder du kannst das Echo vertragen. :)
 
  • #4
Wenn du nichts spürst, kann es u.U. in deinem Kopf liegen.

- Beckenbodengymnastik
- Ansonsten Geheimtipp für jede Frau: Liebeskugeln, die aus Asien stammen, sind perfekt für die Stärkung der Muskeln des Beckenbodens und die Erhöhung der sexuellen Erlebnisfähigkeit.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Also, in Bezug auf Beckenbodentraiing ist mir nichts bekannt. Tipps habe ich trotzdem.

Du kannst mit der Hand nachhelfen: z.B. während des Aktes Daumen an der Klitoris, Penis zwischen Zeigefinger und Ringfinger durchgleiten lasse. Das hat den positiven Effekt, dass du nicht nur ihn bei jeder Bewegung zusätzlich verwöhnen kannst und ihm ein "engeres" Eindringerlebnis bieten kannst, sondern auch, dass du bestimmt noch ein, zwei Finger für deine Klitoris frei hat - das kann auch dein Orgasmuserleben verbessern.

Du kannst auch andere Stellungen probieren: z.B. von Hinten Frau mit geschlossenen Beinen, Mann die Beine außen. Wenn Ihr in die Liegeposition rutscht, kannst du zusätzlich deine Beine etwas verschränken - dadurch wird deine Muschel nicht nur sehr eng, sondern der Sex auch enorm Gefühlsintensiv (unsere Lieblingsposition). Auch eine gute Stellung, wenn du ihn besser fühlen und "enger" sein willst: du liegst auf dem Rücken vor ihm, die Beine auf seine Schultern gelegt. Durch diese "verengenden" Stellungen spürst du ihn auch dann gut, wenn er "schlank" gebaut ist - und er hat auch etwas davon. Auch immer hilfreich: A****backen zusammenkneifen!

Viel Spaß weiterhin.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Bei einem eher schmalen Penis machen Dir alle Stellungen Spaß, bei denen Du die Schenkel etwas mehr geschlossen hast, also "doggy Style", die Löffelchenstellung, oder wenn Du auf dem Bauch liegst, mit fast geschlossenen Beinen, und er auf Dir liegt. Oder er kniet vor Dir, wenn Du die geschlossenen Beine nach oben hebst (streckst).
Leider wirst Du bei allen Stellungen, in denen Deine Beine gespreizt sind, weniger spüren-das macht allerdings Männer sehr an. Hoffentlich vermißt er das nicht:)
w.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe FS,
zuerst mal finde ich es ganz toll, dass du deine sexuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten weiterentwickeln möchtest. Du solltest es genauso für dich selbst tun wie für deinen Freund, ihr werdet beide sehr davon profitieren.

Ich kann dir mein Training beschreiben: Und zwar habe ich speziell meinen PC-Muskel (auch Liebesmuskel genannt) trainiert, das ist der Muskel, den du anspannst, um den Urinfluss zu unterbrechen. Ich hatte konsequent täglich geübt, indem ich diesen Muskel 20x jeweils zehn Sekunden angespannt, dann zehn Sekunden entspannt hatte; als nächste Übung 30x zwei Sekunden anspannen und zwei Sekunden entspannen im schnellen Wechsel.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es zwar einige Wochen dauert, bis man einen deutlichen Unterschied merkt, aber es hat sich gelohnt: Durch die viel stärker werdenden Kontraktionen sind meine Orgasmen viel intensiver geworden als vor dem Training, sowohl bei der Selbstbefriedigung als auch beim Sex. Zusätzlich wirst du den Penis deines Freundes intensiver spüren und viel fester umschliessen können, und er wird das auch deutlich merken können.

Ausserdem kannst du immer mal wieder selber deinen G-Punkt und auch den A-Punkt (etwas weiter innen hinter dem G-Punkt) massieren, wenn es mit den Fingern zu umständlich ist, geht es gut mit einem G-Punkt-Massagestab oder Dildo. So kannst du diese Bereiche langsam etwas mehr für Berührungen sensibilisieren, bei mir hat sich inzwischen sogar die Fähigkeit zum Squirten entwickelt. Zuerst musste ich noch bewusst mit dem trainierten PC-Muskel pressen, inzwischen fliesst oft schon automatisch eine grosse Menge Flüssigkeit bei der gezielten Stimulation von G- und A-Punkt heraus.

Um deine Vagina noch enger zu machen, kannst du zusätzlich beim Sex einen Anal-Plug verwenden, und falls du noch mehr das Gefühl des Ausgefülltseins haben möchtest, kannst du Liebeskugeln in die Vagina einführen, die dein Freund beim Sex nach hinten schieben und sanft hinten gegen drücken kann, da müsst ihr einfach mal ein bisschen experimentieren, was sich für euch beide schön anfühlt.

Wenn du ohnehin Orgasmusschwierigkeiten hast, kannst du denn durch Oralverkehr zum Höhepunkt kommen? Oder auch selber während der Penetration deine Klitoris streicheln, so wie es sich für dich am lustvollsten anfühlt. Für meine eigene Erweiterung meiner sexuellen Genussfähigkeit hab ich mich übrigens u.a. von folgenden Büchern inspirieren lassen: "Weibliche Ejakulation und der G-Punkt" von Deborah Sundahl und "Mehr Lust" von Lonnie Barbach. Und um deinem Partner noch mehr sexuellen Genuss zu bereiten und ihn nach allen Regeln der Liebeskunst zu verwöhnen, kann ich dir z.B. "Die perfekte Liebhaberin" von Lou Paget empfehlen.

Ganz viel Spass wünsche ich Euch beiden!

w 50
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich habe (wie Gast 6) ebenfalls meinen PC-Muskel trainiert und ausserdem Liebeskugeln getragen. Nach ca. drei Monaten täglichen Trainings war bereits ein deutlicher(!) Unterschied zu spüren. Bei mir ist das Problem durch zwei vorangegangene Geburten entstanden und ich fand es schon deutlich spürbar. Nach dem Training spüre ich jetzt kaum noch einen Unterschied zum Zustand vor den Geburten, das hilft also wirklich!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Liebeskugeln, die sind allerdings aus Plastik, was auch geht:
Die Ökovariante mit steinen, die zum einführen sind. Der Vorteil von Steinen:
Gewichtstrainung des Beckenbodens, denn das Eigengewicht der Steine ist schon interessant...
Sie fühlen sich meiner Meinung toll an. Glatt und geschmeidig und haben keine weichmacher.
Ich hab einen( rosenquarz mit Bändchen zum rausholen)

Sonst: wenn du den beckenboden schon anspannen kannst: Pilates:)!
Macht auch noch fitter;))
Viel Spaß
 
G

Gast

Gast
  • #10
Das aller Beste habe ich vor kurzem gefunden. Ich benutze eine Creme aus dem Sexshop, die wirkt adstringierend also das heißt zusammenziehend und strafft und reaktiviert den Scheidenmuskelgang von innen und macht ihn sofort sehr sehr eng wie eine Schraubzwinge, ohne unangenehm oder schmerzhaft zu sein. Man könnte also denken, du bist noch Jungfrau oder hast deine Scheide sehr gut unter Kontrolle. Die Creme wird mit dem Finger in den Scheidengang eingeführt und wirkt nach 15 Minuten für einige Stunden. Allerdings ist man damit beim Sex auch trockener, was ich doof aber nicht unangenehm finde, weil ich eine gewisse Feuchtigkeit beim Sex als sehr erregend finde.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Interessant und typisch weiblich finde ich, dass Du Dir die schuld gibst, obwohl dein neuer Freund ja einen dünnen Dödel hat! :) Aber nein - Du bist natürlich "zu weit", nicht er zu dünn.
Lang und schmal ist immer schlecht.
 
  • #12
Interessant und typisch weiblich finde ich, dass Du Dir die schuld gibst, obwohl dein neuer Freund ja einen dünnen Dödel hat! :) Aber nein - Du bist natürlich "zu weit", nicht er zu dünn.
Lang und schmal ist immer schlecht.

Wie auch immer, pragmatisch gedacht ist Frau sehr viel unkomplizierter dazu in der Lage, die Beziehung zu retten. Das mag vielleicht ein ungewöhnliches Konzept in der heutigen Wegwerfgesellschaft sein, aber man sollte der Frau eher Respekt zollen als hier schon wieder die "Männliche Unterdrücker"-Karte zu spielen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Du solltest dringend an deinem Selbstwergefuehl arbeiten. Du bist nicht zu weit sondern sein Penis ist zu schmal fuer dich. Aber Hauptsache er hat jedes Mal einen Orgasmus. Wenn es dir so wichtig ist genau diesen Mann zu behalten, kannst du dich ja operativ verengen lassen, nur mit Beckenbodengymnastik kannst du einen schmalen Penis nicht kompensieren.

Pass nur auf, dass du nicht das naechste Mal einen Mann mit einem dickeren Penis erwischt, denn das koennte schmerzhaft werden nach so einer OP. Aber deine Befindlichkeit ist ja offenbar sekundaer, Hauptsache du hast einen Mann.

Alte Weisheit: Entweder ist der Schw... Scheisse oder der Kerl der dranhaengt.
 
  • #14
Danke für eure tollen Tipps und Ratschläge. Bin auch schon fleißig am Trainieren. Wo gibt's denn die Kugeln aus Stein mit Bändchen. Die Kunststoffteile sind größtenteils aus China... Und wie heisst die Wundercreme?
Auf die Häme kann ich verzichten. Der Typ bedeutet mir sehr viel, sonst würde ich nicht danach fragen. Bin auch alt genug um einschätzen zu können, ob einer von uns körperlich extrem vom guten mitteleuropäischen Standard abweicht, was sicherlich nicht der Fall ist. Drum bin ich davon überzeugt, dass kleine Tricks, etwas Training und die richtige Stellung sehr wohl helfen können. Für weitere Anregungen bin ich nach wie vor dankbar.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Zu klein, zu eng, zu lang, zu dünn, zu kurz...

Meine Frau hat mir schon mehrfach verdeutlicht (schließlich reden die Mädels ja nicht nur hier über solche Dinge), dass Frauen mit derartigen Problemen sehr häufig Probleme mit ihrer eigenen Sexualität haben - in Bezug auf Techniken.

Bevor nun das Gewitter hier auf mich einbricht - ich kann es auch von Männerseite "umschreiben". Ja, es gibt Frauen, die fühlen sich "da drin" so an, als ob sie ein umgestülptes Noppenkondom darin versteckt haben. Es gibt aber auch Frauen, da sind die Empfindungen für den Mann nicht so extrem. Auch wenn ich nun geringfügig über dem deutschen "Normmaß" hinsichtlich Länge liege, ist der Durchmesser schon deutlicher.
Das erwähne ich, um meinen vorherigen, persönlichen Erfahrungen auch die Voraussetzungen mitzuliefern.

Dieses enge Feeling ist schon mal ein tolles Erlebnis - auf Dauer möchte ich es aber nicht. Es fiel mir nämlich unglaublich schwer (musste mir da immer das Gesicht von Dieter Bohlen vorstellen...;-)), um nicht schon nach einer Minute fertig zu sein.
Macht euch also keine Gedanken, dass "klein", "dünn" oder "zu weit" chancenlos sind - solange sich die Abweichungen nicht im Extremen bewegen. Im Maßanzug fühle ich mich zwar immer besser, mit anderen geht es aber auch.

Zumindest bei mir war es also noch nie ein Grund der Weite oder Tiefe, wenn ich mal nicht gekommen bin. Das war dann vielmehr "der stressige Tag" und mich nicht entspannen ließ. Den Rest bekommt man mit Technik hin.

Frau in Rückenlage, Beine in Richtung ihres Oberkörpers anwinkeln - presst das männliche Organ im Regelfall genau an die richtige Fläche. Ebenso kann "zu lang" schlechter sein, weil das Aufeinanderprallen beider Schambereiche dann entweder nicht oder häufig nur unter Schmerzen möglich ist.
Die vorgenannte Technik funktioniert auch a tergo
 
Top