G

Gast

  • #1

Zu hohe Erwartungen! Hilfe!

Wie schafft ihr Frauen es, vor dem ersten Date eure Erwartungen im Zaun zu halten?
Beispiel: Ich habe am Mittwoch ein Date und habe jetzt im Vorfeld mir bereits alles mögliche vorgestellt, (-das ist mir jetzt einbisschen peinlich-) dass wir heiraten (!), wie er sich als Papa macht usw.
Das ist schrecklich, ich weiß.

Habt ihr gute Tipps? Nur sehr ungerne würde ich diesen Herrn mit meinen (bestimmt unbewusst gesendeten) Erwartungen entgegentreten und verschrecken!
Danke im Voraus.
w (über 30)
 
G

Gast

  • #2
Ich bin zwar ein Mann, aber ich antworte trotzdem mal. Was soll daran eigentlich so schlimm sein, dass Du den Kandidaten mit Deiner Erwartungshaltung abgleichst? Wenn Du beim ersten Daten feststellst, dass Du ihn Dir als Ehegatten oder Papa der gemeinsamen Kinder nicht vorstellen kannst, umso besser. Dann hast Du Dir ne Menge Zeit und Arbeit erspart und ihm auch.
 
  • #3
Ach irgendwie ist das normal. Männer und Frauen haben da ihr ganz eigenes Kopfkino, wie es scheint. Männer in Richtung Sex, Frauen in Richtung Bindung und Nestbau. Und genau, wie Männer Frauen nicht beim zweiten Treffen sabbernd überfallen sollten, angeheizt von ihrem Kopfkino, sollten Frauen das auch nicht tun, sonst ergreift das Gegenüber die Flucht.
 
G

Gast

  • #4
Ich finde diese Vorstellungen völlig normal, weil es ja Sinn und Zweck der Sache sein soll. Nur versteif dich nicht auf ihn, sondern lass es locker angehen und schau dich ruhig auch noch mal anderweitig um. Damit erhöhst du nämlich die Chance, dass es was wird (vorausgesetzt, ihr gefallt euch beim Date - das ist auch schon eine Kunst für sich).

w27
 
G

Gast

  • #5
Sehr schön ausgedrückt Bäärbel..

Ich finde an deinen Gedanken nichts schlimmes..Im Gegenteil : Es zeigt das Du mit einer positiven Einstellung in dein Date gehst..

Anspechen würde ich solche elementaren Dinge nicht gleich beim erstenmal..
 
G

Gast

  • #6
An sich kein Problem, aber zu hohe Erwartungen, die nicht erfüllt werden können, z.B. "perfektes" Weihnachten, kann nur enttäuscht werden, d.h. die negativen Gefühle sind fest vorprogrammiert! Besser ist es, es auf sich zukommen zu lassen, OHNE zu hohe Erwartungen. Dann kann jede Enttäuschung gedanklich in die Ecke gepackt werden: habe ich ja sowieso nicht erwartet, ist schon o.k., regen wir uns nicht auf und genießen wir einfach den Rest, der da kommt. Dann wird die Enttäuschung geringer, die Situation kann entspannter sein und es gibt Potential für Übererfüllung und positive Gefühle.
 
G

Gast

  • #7
Ich empfinde solch "hohe Erwartungen" als ein kleines Problem und ich kenne es selber von mir. Jedes Silvester fahre ich mit getrübter Stimmung nach Hause, weil man (als Single) wieder nicht den perfekten Tag hatte. Ich meinte mal, Silvester möchte ich am liebsten mit Glas Sekt unter dem Eifelturm anstossen oder so.... Und dann reicht es nicht mit paar Freunden in lustiger Runde Raclett zu essen, zumal dann da noch Pärchen dabei sind. Und genauso kann man generell im Leben immer zu hohe Erwartungen an den Gegenüber stellen und letztlich dann nie zufrieden sein oder ein unerfülltes Leben führen.

Ein guter Freund von mri sagt immer "erwarte am besten gar nichts...kann man heutzutage auch nicht mehr..dann wirst du nicht enttäuscht, alles im Leben ist dann positiv oder eine Überraschung.." und er hat nicht ganz unrecht damit.

Vielleicht solltest du dich freuen, miteinem passenden Partner zusammen zu sein, ein tolles Date zu haben usw
 
  • #8
Man soll nicht vorschnell über den Anderen urteilen. Sondern ihm Zeit und Chancen geben, zu zeigen, wie er wirklich ist, und was er alles kann.

Eine Frau fand einen Mann nach dem ersten Date schrecklich. Trotzdem heirateten sie nach fünf Monaten, hatten mehrere Kinder, und blieben ihr Leben lang zusammen. (Hedwig Courths-Mahler - später Schrifstellerin)

Ich werde von den Frauen meistens als "schlechter" Partner und Familienmensch eingeschätzt, was aber falsch ist.
Erst gestern (SA) verbrachte ich wieder den Nachmittag mit meinem "Stiefsohn" (10), und betreute ihn als Babysitter, bis seine Mutter + ihr Partner nachts um 23:30 nach Hause kamen. Sowohl sein leiblicher Vater, wie auch der neue Partner seiner Mutter, sind mit Kindern überfordert.
Aber ich mache es, weil ich Kinder liebe, obwohl es nicht mal mein leibliches Kind ist, und seit mehreren Jahren getrennt bin von seiner Mutter. Ich treffe den Jungen jeden Monat.

Aber auch, als wir zusammen waren, habe ich Vieles mitgearbeitet. Sowohl beim Kind (Windeln, essen, Kinderwagen, Treppen etc.) als auch für die Partnerschaft (Ihren Umzug organisiert, gemeinsame Whg. mit organisiert, gemeinsame Fam.ausflüge etc. organisiert, vier Wochen lang Mutter + Kind versorgt, weil die Mutter sich das Handgelenk brach, usw.)

Wieviele Männer gibt es, die sowas machen würden ?
Das Alles kann man bei einem Menschen nicht bereits beim ersten Date erkennen.

Ich habe mal den "Fehler" begangen, und vom oben Genannten beim ersten Date erzählt. Weil ich mir dadurch Pluspunkte bei der Frau erhoffte. Aber dabei auch nannte, daß ich auf keinen Fall wieder mit meiner Ex zusammen käme, und die einen festen Partner + gemeinsame Wohnung haben.
Sie lehnte mich trotzdem ab, obwohl sie AE mit zwei Kindern war. Ähnliches auch mit anderen AE-Müttern erlebt. Vielleicht ist sowas den Frauen "unmännlich" ?

Ich kenne auch Männer die groß, gutaussehend und gut verdienend sind = noch mehr als ich.
Aber diese Männer niemals heiraten, und niemals Kinder wollen. Und ihre Partnerinnen das wissen und akzeptieren. Und sich von anderen Partnerinnen trennten, die ihre Familien dann mit anderen Männern gründeten.
 
G

Gast

  • #9
Hier die FS:

Vielen Dank für eure Ratschläge.
Natürlich möchte ich den Gedanken, wie er sich als Partner usw. macht, nicht völlig verbannen. Nur will ich nicht, dass mir meine eigenen Erwartungen im Wege stehen. Denn das Date läuft dann von meiner Seite aus völlig verkrampft ab, ich bin nicht mehr ich selbst, weil ich mich völlig unter Druck setze: "Jetzt bloß nichts Falsches sagen. Jetzt vermassel es nicht. Schließlich wäre er ganz bestimmt ein guter Partner etc.pp."
Einfach locker bleiben gelingt mir nur manchmal, eben tagesformabhängig. Da muss ich vielleicht vorher einfach den Kopf frei machen...ich werd das mal versuchen.

Lieber Bernd, Hut ab. Ich verfolge schon länger deine Beiträge und lese diese sehr gerne. Ein feiner Mensch! Hoffe, dass du (d)ein Herzblatt bald findest :)
Danke auch an die Anderen!
 
G

Gast

  • #10
Ich habe mal den "Fehler" begangen, und vom oben Genannten beim ersten Date erzählt. Weil ich mir dadurch Pluspunkte bei der Frau erhoffte. Aber dabei auch nannte, daß ich auf keinen Fall wieder mit meiner Ex zusammen käme, und die einen festen Partner + gemeinsame Wohnung haben.
Sie lehnte mich trotzdem ab, obwohl sie AE mit zwei Kindern war. Ähnliches auch mit anderen AE-Müttern erlebt. Vielleicht ist sowas den Frauen "unmännlich" ?

.
Nein Bernd, dass ist toll und nicht unmännlich und jede Frau wünscht sich wahrscheinlich so einen Partner, aber jede Frau würde dich wahrscheinlich nach deiner Geschichte auch ablehnen. Grund: du hast noch mit der Ex Kontakt! Das ist schon schlimm für eine neue Freundin, wenn der Kontakt wegen eines gemeinsamen Kindes besteht. Aber du hast ohne Grund Kontakt wegen irgendeines Kindes, das NICHT deins ist, für jede Frau also absolut nicht nachvollziehbar und nicht akzeptierbar
 
G

Gast

  • #11
Nein Bernd, dass ist toll und nicht unmännlich und jede Frau wünscht sich wahrscheinlich so einen Partner, aber jede Frau würde dich wahrscheinlich nach deiner Geschichte auch ablehnen. Grund: du hast noch mit der Ex Kontakt! Das ist schon schlimm für eine neue Freundin, wenn der Kontakt wegen eines gemeinsamen Kindes besteht. Aber du hast ohne Grund Kontakt wegen irgendeines Kindes, das NICHT deins ist, für jede Frau also absolut nicht nachvollziehbar und nicht akzeptierbar
Für mich wäre das akzeptierbar.
Vielleicht fanden es die Frauen nur komisch, weil sie gemerkt haben, dass er damit punkten wollte.
 
G

Gast

  • #12
Oh, damit schlägt meine Bekannte alle Männer in die Flucht. Das steht ihr anscheinend schon ins Gesicht geschrieben, dass sie Zukunftsvisionen hat.
Deshalb möglichst nichts ausmalen.
 
  • #13
Grund: du hast noch mit der Ex Kontakt! Das ist schon schlimm für eine neue Freundin, wenn der Kontakt wegen eines gemeinsamen Kindes besteht. Aber du hast ohne Grund Kontakt wegen irgendeines Kindes, das NICHT deins ist, für jede Frau also absolut nicht nachvollziehbar und nicht akzeptierbar
Ja, er hat Kontakt wegen des Kindes, das er sehr mag und dem Jungen gut umgehen kann. Jede Frau, die AE ist, würde sich einen solchen Partner wünschen! Ihm liegt nichts mehr an der EX-Partnerin und hätte sie kein Kind, so würde der Kontakt nicht weiter bestehen.

Eine Frau, die sich wie die alleinige Prinzessin auf der Welt benimmt, hätte meiner Meinung nach Bernd gar nicht verdient. Seine Liebesfähigkeit ist eben nicht egoistisch und nur auf eine Frau begrenzt, zumal es eine andere Art von Liebe ist, ein Kind gern zu haben und eine Frau zu lieben. Mein jetziger Schwager hat auch als junger Student mit 28 Jahren mit meiner allein erziehenden Schwester eine Beziehung begonnen und hat heute mit ihr gemeinsames Kind. Er kann wunderbar mit Kindern umgehen und er wäre sicherlich auch ein guter Pädagoge.

Solche Beiträge kann ich wirklich nicht mehr lesen! Das ist Egoismus pur in meinen Augen! Was ist daran so schwer nachvollziehbar, dass ein 50-jähriger Mann mit einem 10-jährigen Kind tolle Zeit verbringt und mit ihm spielt? Ähnlich ist es mit Kinderärzten: sie haben und mögen Kinder und haben diesen Beruf gewählt und haben sicherlich trotzt eigener Partnerin Notdienste zu leisten!
 
  • #14
Liebe FS,

dass du dir im Vorfeld Gedanken machst, ob eure Zukunftsvorstellungen grundsätzlich überhaupt kompatibel sein könnten, finde ich nicht verkehrt. Wenn du aber dann klar bist, dass es sich lohnen könnte, diesen Menschen kennen zu lernen und ihr das Date vereinbart habt (an diesem Punkt bist du jetzt), dann versuche, dich einfach auf ein schönes Date zu freuen. Mache dir klar, dass der einzige Sinn und Zweck dieses Dates ist, herauszufinden, ob es ein zweites Date geben wird. Nicht mehr und nicht weniger. (Ich weiss, sagt sich leichter als getan - aber versuche es).
Versuche, du selbst zu sein und nicht irgendeine "Optimalvorstellung" abzugeben - schließlich soll der andere dich so kennenlernen, wie du wirklich bist, ohne dich zu verbiegen - alles andere wäre kontraproduktiv.
 
G

Gast

  • #15
Liebes Wintermärchen, danke Dir für Deinen Ratschlag! Ich werde genau das befolgen: Es geht nur darum, herauszufinden, ob es zu einem zweiten Date kommen soll. Nicht so weit im Voraus denken. Genau. Ich werde daran arbeiten.
 
  • #16
Grund: du hast noch mit der Ex Kontakt! Das ist schon schlimm für eine neue Freundin, wenn der Kontakt wegen eines gemeinsamen Kindes besteht. Aber du hast ohne Grund Kontakt wegen irgendeines Kindes, das NICHT deins ist, für jede Frau also absolut nicht nachvollziehbar und nicht akzeptierbar
Bei mir käme es an wie ein Mann, der zu seinen Gefühlen stehen kann!

Lieber Bernd, Du solltest vielleicht Dein Herz nicht so deutlich auf der Zunge tragen. Männer, die eine Frau beeindrucken wollen, kommen leider auch ganz schlecht, sorry. Ich habe dann auch in der Zeit meiner Suche innerlich immer so ein bisschen lächeln müssen...

Du musst das Pferd umgekehrt aufzäumen! Erzähl etwas, indem Du mit dem Negativen anfängst (z.B. ich über meine Kinder- sie sind die Pest, gehen mir entsetzlich auf die Nerven...) dann abschwächst (naja nicht immer, demletzt wollte mein Kleiner ins Kino, sehr niveauvoller Film, ich habe mich gewundert, aber so etwas interessiert ihn...) dann wieder negativ (aber ansonsten völlig verblödet, Computerspiele) dann richtig positiv ( Tochter Einser-Abitur, hochbegabt) dann wieder negativ (neurotische Anwandlungen)--- zwischendurch lacht sich der Mann weg über meine Jammertiraden und ist völlig begeistert.

Hast Du einen tollen Oldtimer, erzähl von den Kämpfen bei der letzten Ausfahrt, möglichst witzig, Du hast um Hilfe gebeten und die Leute haben sehr positiv reagiert, leider bist Du trotzdem nass geworden...

Zudem schließe ich aus den Erfolgen meines Macho-Bruders, dass eine gewisse Unfreundlichkeit, Unzugänglichkeit sowie ausgeprägte eigene Interessen bei den Damen gut ankommen. Wechsle ab zwischen netten und knorrigen Phasen, rede Klartext und melde Dich unregelmäßig- und dann beobachte die Reaktion. Du hast doch Nichts zu verlieren, oder?
 
G

Gast

  • #17
Ich versuche genug eigene Träume zu haben, nicht nur in eine Partnerschaft alle Träume rein zu legen. Aber klar es gelingt immer nur teilweise. Wenn mich ein Mann anzieht, eben nicht mehr.
Dann spüre ich, mir fehlt ja sehr viel. Und so nehme ich es, es fehlt mir Liebe, und vielleicht finde ich sie mit diesem Mann, in welcher Form auch immer!
w51
 
G

Gast

  • #18
Ich glaube, dass das mit deinen unbewussten Sehnsüchten zusammenhängt, die du auf den potenziellen Partner projezierst. Das hat aber nichts mit IHM im speziellen zu tun, sondern mit dir. Ich weiß ja nicht, wie lange du schon Single bist? Aber ich denke, dass das allen mal so ergeht.

Ich habe für mich erkennen müssen, das es nicht gut ist zu viele Erwartungen in ein erstes Treffen zu stecken. Man kennt diesen Menschen doch noch gar nicht. Hier ist die Gefahr relativ groß in´s kalte Wasser geschmissen zu werden. Kleines Bsp.: ich hatte am Samstag ein Date, über die Single- Börse, und war im Endeffekt enttäuscht. Der Mann hatte irgendwie fast keine Ähnlichkeit mit seinem Bild im Profil (war relativ dunkel abgebildet). Als ich ihn dann im Reallife sah, war ich doch sehr überrascht. Nett war er, aber optisch hat er mir nicht zugesagt. Manche mögen mich jetzt vielleicht öberflächlich schimpfen, aber eben auch die Optik muss passen.

FS, ich weiß ja nicht wie ihr euch kennengelernt habt, aber warte das erste Treffen, besser noch das Zweite ab, dann kannst (darfst) du dich vielleicht mehr deinen Träumereien hingeben oder nicht.

w, 32