G

Gast

  • #1

Zu früh bei ihr angerufen

Ui, ich (m, 39) dachte schon ich hätte es verbockt. Zum Ende eines meiner Meinung nach tollen ersten Treffens in einem Cafe gibt sie mir ihre Telefonnummer und ich habe noch am selben Abend und am nächsten Morgen per SMS und Mail direkt gesagt, dass mir unser Treffen gefallen hat und ich mich sehr über ein Wiedersehen mit ihr freuen würde.

Sie äußert sich auch positiv über unser Treffen aber die weitere Kommunikation per Mail plätschert dann etwas dahin und ich entschließe mich zu einem Anruf bei ihr. Fataler Fehler. Sie ist hörbar überrascht und da sie wenig Zeit hat beenden wir das Telefonat bevor es zu einem richtigen Gespräch mit Inhalt kommen kann. Mist. Ich habs verbockt. Aber: die Mailkommunikation läuft trotzdem weiter und wir verabreden uns tatsächlich zu einem zweiten Treffen. Juhu. Es ist also noch nichts verloren.

Ich jedenfalls habe das Telefon fürchten gelernt - zumindest noch bevor eine mögliche Beziehung überhaupt begonnen hat. Man dringt mit dem Telefon/Handy direkt in das private Leben des anderen ein und der Initiativanruf kann eigentlich nur zur Unzeit kommen. Wie seht ihr das? Gibt es ein zu früh für (Initiativ)Telefonanrufe? Sollte ich meinen unmöglichen Anruf nochmal thematisieren oder nicht mehr ansprechen? Wuah, so unsicher....

Danke für eure Meinungen
[...]

PS: für die Statistik hier
Plus eins bei "er meldet sich nach dem ersten Treffen noch am selben Abend bei ihr, zeigt Interesse für weitere Treffen und sie geht darauf ein" ;-)
 
  • #2
Ja, Telefon hat eben den Nachteil, dass der anderen genau in dem Moment Zeit haben muss und daher kann man da fast nur stören. Außerdem ist man meistens noch gar nicht vertraut genug miteinander, um wirklich gut zu telefonieren. Ich verstehe andere Frauen nicht, die ach-so-gerne mit Unbekannten oder flüchtig Bekannten telefonieren. Mir geht das nicht so.

Ich favorisiere eindeutig Mail-Kontakt und die Vereinbarung eines neuen Treffens und fertig.

Konkreter Rat zu Deiner nachgestellten Frage: Nein, ich würde das neue Treffen einfach genießen und wenn es positiv und locker verläuft, nicht noch einmal vom negativen Telefonerlebnis beginnen. So etwas ignoriert man besser.
 
G

Gast

  • #3
Ich mag auch überhaupt nicht telefonieren und ich lehne bei Online-Dates die Bitte danach auch ab. Ich habe nur schreckliche Telefonate erlebt. Da war kein einziges, das schön war.
 
  • #4
Da kann ich Frederika nur zustimmen, insbesondere dieses Gefühl den anderen zu stören mag ich dabei überhaupt nicht.
Auch ist es wesentlich einfacher locker mit jemanden zu reden wenn man diesem auch gegenüber sitzt/steht, das Lesen von Mimik und Gestik ist einfach viel zu wichtig für ein Gespräch und gibt einem Sicherheit. Ebenfalls wichtig ist das man in der gleichen Umgebung ist da genau diese eben oft Gesprächsstoff liefert und somit ein weiterer Sicherheitsanker ist und bietet auch Möglichkeiten für Gesprächspausen die beim Telefonieren undenkbar sind.
Beim Telefonieren mit jemanden den man nicht kennt kann man einfach nur hoffen das man zufällig ein passendes Thema erwischt.
Zu guter Letzt ist ein Telefonat auch einfach kein authentisches Gespräch. Dementsprechend bevorzuge ich den Mail Kontakt und dann möglichst bald ein richtiges Treffen. Der Mailkontakt ist zwar natürlich auch nicht authentisch und kann genauso einen falschen Eindruck hinterlassen wie ein Telefonat allerdings hat er eben nicht die anderen Stolpersteine.
Telefonate sind eher etwas wenn man sich schon besser kennt.
 
G

Gast

  • #5
Hallo!
Meiner Meinung nach hat sie trotz Herausgabe ihrer Tel-nr. recht verhalten reagiert. Grundsätzlich finde ich eine einfache Sms mit den Worten 'der Abend war nett' o.ä. angebracht, wenn man den Anderen interassant fand. Man darf nur nicht übertreiben.
Ja, ich weiß, es ist ein schmaler Grad zwischen Euphorie und Unnahbarkeit. So ticken wir Frauen nun mal.
Besteht aber unsererseits echtes Interesse, reagieren wir in der Regel eigentlich sofort voller Enthusiasmus.
LG
Eine Frau
 
G

Gast

  • #6
Ich (w,27) finde es super, dass Du Dich direkt am Abend und am nächsten Tag gemeldet hast! Du spielst keine Spielchen, zeigst offen dass Du sie magst, HUT AB! Vielleicht war sie einfach nur gestresst!!! Ich schreibe anfangs auch lieber SMS/Mails, weil man sich beim antworten mehr Zeit lassen kann und Telefonieren doch sehr aufregend ist!

Wünsche dir viel Glück!!
 
G

Gast

  • #7
Lieber FS viel Glück, zeig ihr deine Aufmerksamkeit im Gespräch. Fall sie von sich aus auf das Telefonat kommt und sich für die kurze Angebundenheit vielleicht entschuldigt, kannst du sagen, dass du unsicher warst mit dem Anruf, ihr aber einfach zeigen wolltest, dass du sie sehr sympathisch finden wolltest. Sonst würde ich lieber nix sagen :)
 
G

Gast

  • #8
Was heißt, zu früh bei ihr angerufen? Sind wir jetzt schon so weit, dass man sich vor dem Telefonieren fürchten muss? Ihr hattet bereits Euer erstes Date, und sie hat Dir ihre Telefonnummer gegeben. Damit hat sie die Bereitschaft gezeigt, mit Dir zu telefonieren. Außerdem hast Du doch sowieso erst angerufen, als Dir der Mailverkehr zu zäh voranging.

Meiner Ansicht nach hast Du überhaupt nichts falsch gemacht - sie hatte nur gerade keine Zeit zum Sprechen. Übrigens hätte ich mit jemandem, der nur Mailverkehr oder SMS akzeptiert, meine Schwierigkeiten ...
 
G

Gast

  • #9
So ist es! Anrufe sind oft "lästig". Aus diesem Grunde rufe ich selber ganz generell auch nicht gerne jemanden an, um nicht zu stören. Email (längerfristig - Tag(e)), sms (kurzfristig (Stunden), wenn ich weiß, dass die Person ihr Handy immer an hat) oder Anruf, wenn es ganz dringend ist und sofort Informationsaustausch nötig ist - seltern der Fall! m42.
 
  • #10
Du hast nicht "zu früh" angerufen, der Anruf kam einfach in einem ungünstigen Moment, und viele Menschen mögen das Telefonieren auch allgemein nicht so gerne. Das ist alles. Aber "verbockt" hast Du auf diese Weise auch nichts, denn Ihr seid ja noch im Kontakt und wollt Euch wieder treffen. Bleib also per Mail und Treffen am Ball! Alles Gute für Euch!
 
G

Gast

  • #11
Ich würde auch keinen Mann nach einem ersten Date spontan anrufen, ohne seine Gewohnheiten zu kennen. Ich möchte das Gefühl haben, dass es auch für ihn passt, wenn wir telefonieren. Ich vereinbare lieber ein Telefonat per SMS. Aber gestern Abend wurde ich von meinem 1. Date spontan angerufen und fand das klasse. Er hatte eben den richtigen Zeitpunkt erwischt. Das ist dann auch Glückssache. Männer scheinen da sowieso etwas anders zu ticken. Ich wurde schon öfter ohne Ankündigung angerufen, was im Grund genommen auch nicht schlimm ist. Derjenige muss dann halt damit leben, dass man sich nur kurz halten kann.
Aber erwähnen musst du das Telefonat in eurem nächsten Date nicht mehr. Sei froh, dass ihr euch wiederseht und mache das Beste draus. Viel Glück!
w, 40
 
G

Gast

  • #12
Also wenn ich mit jemandem nicht telefonieren kann dann ist es auch meistens so dass wir uns im Reallife nichts zu sagen haben. Ich sehe das Telefonieren völlig unverkrampft, man muss ja keine Endlosgeschichten erzählen, man kann es kurz halten und gut ist.

Ich treffe mich nie mit jemandem mit dem ich vorher nicht telefoniert habe. Ich muss eine Stimme hören.

Natürlich kann der Zeitpunkt für ein Telefonat gerade falsch gewählt sein, aber wo ist das Problem, dass sagt man kurz und gut ist. Ehrlich gesagt mag ich diese verkrampfte Herangehensweisee nicht so. Was ist schon richtig und was ist falsch. Wenn ich immer den passenden Moment abwarte, den richtigen Zeitpunkt werde ich ja total unlocker.
Ich habe beruflich und privat zu viel auf dem Zettel, dass ich mich nach zwei Mails bereits mit jedem Kandidaten treffen würde.
 
G

Gast

  • #13
Dazu fällt mir nur folgendes ein: Der Richtige kann nichts falsch machen, der Falsche nichts richtig. Ich denke, sie datet noch anderweitig, und Du bist nicht der Favorit.

m, 38
 
G

Gast

  • #14
Nach meiner Erfahrung ist die Tendenz da, dass ein Anruf IMMER nervend ist, wenn man die Anruferin nicht mag, nur auf beruflicher Ebene verkehrt oder man der Anruferin neutral gegenübersteht. Ein Anruf von einer, die ich mag ist mir im Gegenzug immer willkommen. Sollte es grade aus organisatorischen Gründen wirklich nicht passen, dann kann ich das sehrwohl kommunizieren und mein Rückruf lässt nicht lange auf sich warten.

Also richtig: Ein Anruf ist immer privater und verbindlicher. Man kann damit schnell herausfinden, wie man - momentan - gemocht wird. Und: Man wird sehr oft weit weniger gemocht, als man denkt. Einwenig Höflichkeit im Alltag ist noch lange keine sexualle Spannung.

Natürlich kann man erst nicht gemocht werden und später dann sieht es anders aus. Wer also Hoffnung hegt und bittere Klarheit für den Moment ablehnt, weil er weiss, dass er nicht ausreichend geduldet ist, der beschränkt sich auf den Aufbau von Spannung via Mail. Bei Frauen kann sich nämlich die Einstellung über Nacht ändern sozusagen.

Es ist alles völliger Hirnriss, besonders wile zu grübeln. Das ist, wie eine wilde Seefahrt auf tobender See. Aber es kann auch langweilig sein, wenn man Verbindlichkeit sucht.
 
G

Gast

  • #15
Telefonieren ist OKAY! Es zeigt einfach Dein Interesse und das freut die meisten Frauen. Sollte sie Dich abwimmeln, weils zeitlich dann nicht so passt, nicht böse sein. Wer weiß, was sie gerade gemacht hat.

Ich finde alles, was Interesse bekundet richtig, denn die Plattformen werden ja nur als Anstoss genutzt, danach muss das reale Interesse spürbar werden.

Bei manchen frage ich mich, wie lange soll denn die Anlaufzeit sein? Wenn ich Interesse habe, möchte ich doch auch ein schnelles Wiedersehen. Sollte dann der Alltag es zeitlich schwierig machen, bedauere ich dieses - aber ich möchte es ja trotzdem. Und ich empfinde dann ein zurückhaltendes Handeln des Mannes als Desinteresse! Und ich denke da mit meinen 47 Jahren antik, erhoffe mir zumindest, dass der Mann Initiative ergreift und dabei wirke ich wahrscheinlich sehr eigenständig und sicher nicht hilflos, was den einen oder anderen Mann sicherlich abschreckt.

Im Leben passiert einfach nichts, was Du nicht auch tust!!!! Also bleib am Ball. Und bei meinen Vorpostern frage ich mich, ob sie suchen? Denn, wer einen Anruf als Vorpreschen der schnellen Art betrachtet, sollte doch seine Telefonnummer ganz lange geheim halten!

Lieber FS, Du hast nichts falsch gemacht!
 
G

Gast

  • #16
Ich habe die Erfahrung gemacht,daß Frauen häufig relativ schnell telefonieren möchten,wenn man sich noch gar nicht getroffen hat.Zwar ist es spannend,dann die Stimme zu hören,aber ich bin dabei doch sehr leicht befangen.Da man sich noch gar nicht kennt,ist es oft sehr wenig locker und etwas zäh und führt leicht zu Mißverständnissen,die im persönlichen Gespräch wohl nicht auftreten würden.
Bei größeren Entfernungen ist telefonieren zunächst sicher einfacher,aber ansonsten halte ich ein persönliches Treffen für angenehmer,selbst wenn der Anruf nicht zur Unzeit erfolgt.
m,58
 
  • #17
ICh sehe das auch so, dass du nicht zu früh angerufen hast, sondern dass sie euer Date nicht so toll fande wie du und daher nichts so ein Interesse an dir hat. Wenn sie Interesse hätte, so doll wie du, dann hätte sie sich gefreut und nicht so distanziert. Und nur weil sie sich noch mal mit dir trifft heißt dass nicht, dass ihr Interesse gestiegen ist. Ich denke auch sie betreibt Parallelkontakte und du steht nicht gerade oben auf ihrer Liste. Für mich wäre das ja nichts. Ich wäre nicht gerne der Ersatz weil gerade kein besserer da ist. Mach dir nicht zu viel Hoffnung
 
G

Gast

  • #18
Ich finde auch, dass du das gut gemacht hast. Das zeigt, dass du dich selbst gut findest.
Ganz im Gegensatz zu manch anderen Männern, die sich künstlich interessant machen müssen und eine ganze Woche Anlauf brauchen. Ehrlich, gut gemacht. Sowas zeugt durchaus von Charakter.

Und zu der Stimmung deiner Freundin in spe am Telefon:
ich würde nicht allzuviel hineininterpretieren, wie jemand sich gerade anhört. Man muss immer bedenken, dass jeder sein eigenes Leben und seine Problemchen hat, die einen gerade in Anspruch nehmen. Und überrascht sein ist ja auch eine eher neutrale Gefühlslage.

Wichtig ist auf jeden Fall sie nicht zu idealisieren und nur das zu tun, wobei du dich gut fühlst.
Wenn man stets am meisten auf sich selbst achtet, kann man sich getrost voller Freude in den Dating-Markt stürzen :)

Viel Glück dir
(w/21)
 
G

Gast

  • #19
Danke für eure Antworten, hier nochmal der FS. Ich will euch das mit den Parallelkontakten eigentlich nicht glauben, aber danke für den Hinweis.
 
G

Gast

  • #20
Wo liegt das Problem? Hätte man sich früher über den unterschiedliche Effekt von mailen, simsen und telefonieren Gedanken gemacht? Nein, denn früher gab es nur das Telefon oder den Brief und wenn man die Frau oder den Mann näher kennen lernen oder wieder sehen wollte, musste man auch zum Hörer greifen. Natürlich kann man da mal den falschen Moment erwischen, aber dann hätte der andere ja nicht abzunehmen brauchen oder aber er sagt freundlich, dass es nicht passt und gut ist es.
Mit einer SMS oder auch Mail bleibt vieles im Unverbindlichen und führt auch viel eher zu Missverständnissen, denn das Geschriebene kann man nicht rückgängig machen.
w56