G

Gast

  • #1

Zeit bis zum Date wie überbrücken?

Gestern haben wir ein Date ausgemacht, aus beruflichen Gründen beiderseits wird es aber erst in 10 Tagen soweit sein. Wie überbrückt man diese "Wartezeit" am besten? Telefonieren bis dahin oder schreiben oder Funkstille? m,44
 
G

Gast

  • #2
Wahrscheinlich wird sie sich über eine kleine Mail alle paar Tage freuen.
Eigentlich brauchst du gar nichts zu tun. Ihr habt ja eine Verabredung, und mir (w)
würde das genügen.
Die meisten Frauen denken darüber aber anders, wie mir scheint.

Du kannst ihr ja zum Wochenende mal eine kurze, freundliche SMS schreiben (keine langen Episteln, nichts allzu Ersthaftes und Tonnenschweres) und sehen, wie sie darauf reagiert.

Bombardier sie bloß nicht, weder mit Anrufen noch mit Mails.
So als Hausnummer: wenn ihr in diesen 10 Tagen vielleicht je 2x voneinander hört oder lest, ist das in meinen Augen völlig ausreichend
 
G

Gast

  • #3
Das ist, wie schon so oft hier im Forum diskutiert, Ansichtssache. Mir persönlich ist es wichtig auch in der Zeit bis zum (ersten) Date den Kontakt nicht zu verlieren, was bedeutet, ich telefoniere noch ein paarmal mit der Person oder schreibe zumindest öfters Mal eine Nachricht oder E-Mail (wie gehts, wie war dein Tag, etc.).

Es kommt auch ganz darauf an, wie lange euer virtueller Kontakt besteht und wie intensiv dieser ist/war. Wenn schon viel kommuniziert wurde fände ich es komisch wenn der Mann dann plötzlich 10 Tage wie vom Erdboden verschluckt wäre. Würde mir kein gutes Gefühl geben wenn ich weiß ICH stehe halt nun in seinem Kalender wie ein Arzttermin.

Viele Online-Dating-Erfahrene sehen das aber völlig gelassen, zumal es ja "erst" das erste Date ist. Mach einfach wie du denkst und was du dir vielleicht wünschen würdest. Geh einfach davon aus, dass sich die Dame darüber freut wenn du dich meldest! Wenn nicht, merkst du es ganz schnell und meldest dich dann eben bis zum Date nicht mehr.

Viel Glück!
w/29
 
  • #4
Funkstille fände ich richtig blöde! Ihr habt euch ja schon virtuell kennengelernt, wahrscheinlich miteinander telefoniert? Ihr kennt Fotos voneinander? Na, ich würde sie noch ein wenig aushorchen und eine kleine Überraschung/kleines Geschenk organisieren. Was einfallsreiches, keine Blumen oder so. Ich würde weitermailen oder telefonieren, ganz normal. Nicht mehr und nicht weniger als in der Vergangenheit.

Viel Glück
w/36
 
  • #5
Funkstille und ein, zwei Tage vor dem Date nochmal per Telefon oder Email nachfragen, ob es bei dem Date bleibt.
 
G

Gast

  • #7
ICH ERWARTE, dass mein zukünftiger Mann, der mich kennenlernen will, verrückt nach mir ist, mit allem drum und dran, und mich am Liebsten jede freie Minute sprechen will. Und meine Erfahrung hat auch gezeigt, Männer die in mich verliebt sind, und mit denen eine potentielle Beziehung möglich ist, machen das so!

Männer die nur Sex suchen oder an gar nichts Festes interessiert sind, die machen es generell anders! z.B. mehrere Wochen dazwischen gar nicht melden, die Frau mit Dates und Erwartungen Wochen und Monate hinhalten. Ich kenn das sehr gut! Hab mittlerweile genug Erfahrung in Sachen beziehungsferne Typen gemacht.


Ich checke, die Lage heute sehr schnell. Ein Mann, der schon von schwermütig um den Kontakt herumschleicht, der ist nichts für eine feste Beziehung.
 
G

Gast

  • #8
10 Tage Funkstille während man sich aufs 1. Date freut? Warum macht ihr nicht einfach weiter wie bisher und freut euch gemeinsam auf die Begegnung?
Es klingt bestimmt albern, aber meine Frau und ich haben vor dem 1. Date (und vor jedem weiteren) min. 1x am Tag die verbleibenden Stunden ausgerechnet und uns wechselweise gesimst verbunden mit einem kleinen Gruß a la "Schon weicht die finstre Nacht dem frischen Morgen... PS: noch 184 Stunden bis wir uns sehen."
Außerdem haben wir auch weiter gemailt.
 
G

Gast

  • #9
ICH ERWARTE, dass mein zukünftiger Mann, der mich kennenlernen will, verrückt nach mir ist, mit allem drum und dran, und mich am Liebsten jede freie Minute sprechen will.
Vor ERWARTUNGEN, vor allem, wenn sie groß geschrieben sind, würde es mich als Mann grausen.
Wenn ich mir vorstelle, ich wäre ein Mann, und eine Frau würde eine derartig fordernde, aggressive Erwartungshaltung an mich herantragen, würde ich schreiend weglaufen. Da mangelt es mir doch ganz extrem an Liebreiz.

Und hier ganz besonders: wir reden von den Tagen vor dem ersten Date.
Von Verliebtheit, gar Liebe, kann zu dem Zeitpunkt noch überhaupt nicht die Rede sein.

Darum ist eine solche ERWARTUNG total unangebracht und maßlos überzogen.

Langsam dämmert mir, je mehr ich in diesem Forum lese, warum so viele Frauen jahrelang unfreiwillig Single sind.
 
G

Gast

  • #10
Wenn ein Date erst in 10 Tagen sein wird, dann würde ich in diesen 10 Tagen mindestens 5 x Kontakt in schriftlicher oder telefonischer Form erwarten. Dabei erwarte ich nicht, dass der Mann immer anruft, ich würde das auch machen. Warum sollte man die 10 Tage ungenutzt verstreichen lassen? Man kann sich doch auch telefonisch ein wenig kennenlernen.
Wenn sich ein Datepartner in diesen 10 Tagen nicht mehr bei mir meldet, dann sage ich das Date garantiert 2 Tage vorher ab. Dieser Mann ist nicht wirklich an mir interessiert, er geht mit meinem Date genauso um wie mit einem Termin beim Arzt.
 
  • #11
Oh weia, das ist schon verrückt, wie weit die Vorstellungen und Erwartungen hier auseinander gehen.

Meine Meinung (w/50):
Wenn der Termin zum ersten Date feststeht, ist weiterer Kontakt bis dahin im Grunde nicht erforderlich.
Natürlich spielt es auch eine Rolle, wie schnell ihr zu dieser Verabredung gekommen seid. Waren es nur wenige Mails (dann jetzt eher weniger) oder war es ein langer, intensiver Kontakt (dann wäre völlige Funkstille jetzt merkwürdig). Ich würde es dem bisherigen Werdegang anpassen. Falls weniger, dann ca. 2 Tage vorher nochmal den Termin bestätigen, verbunden mit einem Ausdruck der Vorfreude auf das Date.
Wenn du es lieber spannend machen möchtest, dann ist ein kleiner Countdown auch nicht schlecht.

Viel Erfolg !
 
G

Gast

  • #12
Was mich als Frau total freuen würde:

wenn du sie fragst: Wie willst du damit umgehen, dass das Date erst in 10 Tagen ist? Wie fühlst du dich dabei? Also einfach offen darüber reden, sie hat sicherlich ähnliche Gedanken wie du. Und dann könnt ihr gemeinsam ne Lösung finden, wenn ihr ne Funkstille vereinbart, ok, wenn einer was anderes will, kann man ja nen Kompromiss finden...
 
G

Gast

  • #13
Wenn ein Date erst in 10 Tagen sein wird, dann würde ich in diesen 10 Tagen mindestens 5 x Kontakt in schriftlicher oder telefonischer Form erwarten. Dabei erwarte ich nicht, dass der Mann immer anruft, ich würde das auch machen. Warum sollte man die 10 Tage ungenutzt verstreichen lassen? Man kann sich doch auch telefonisch ein wenig kennenlernen.
Wenn sich ein Datepartner in diesen 10 Tagen nicht mehr bei mir meldet, dann sage ich das Date garantiert 2 Tage vorher ab. Dieser Mann ist nicht wirklich an mir interessiert, er geht mit meinem Date genauso um wie mit einem Termin beim Arzt.
Diese Haltung finde ich (w) völlig unverständlich. Völlig.
Und ich finde es extrem zickig, ein Date 2 Tage vorher abzusagen, wenn man schon seit Tagen eigentlich nicht mehr will, weil der Mann nicht das tut, was man von ihm erwartet. Das wäre noch zu toppen durch eine Absage 2 Stunden vorher oder durch einfaches Nichterscheinen zum Date.

Ein bisschen peinlich ist es mir schon, zu sehen, wie überaus kompliziert einige meiner Geschlechtsgenossinnnen sind.

Lieber Fragesteller: wenn ein Date ausgemacht ist, freue ich mich darauf und ERWARTE keine große Kontaktaufnahme in den Tagen bis dahin. Wenn ich gar alle 2 Tage Telefonate, Mails oder sonstwas kriegen würde, ginge mir das ein bisschen auf die Nerven.
Aber wir sehen: sehr viele Frauen denken darüber anders.

Wie wäre es damit: melde dich kurz(!) alle 3,4 Tage. Schreib eine kleine Mail, nur ein paar Sätze. Versichere ihr, dass du dich auf sie freust, darauf, sie kennenzulernen. Schreib ein ganz kleines bisschen was dazu, was du heute oder gestern gemacht hast ("War heute beim Fitness und hinterher in der Sauna/hab im Kino einen tollen Film gesehen/im TV einen interessanten Beitrag/hab einen schönen Spaziergang gemacht und mich dann noch für ein Stündchern mit einem Freund auf ein Glas getroffen") - also, nichts Weltbewegendes, ganz normale Alltagsgeschichten. Wenn du das nicht täglich oder alle 2 Tage tust, sondern seltener, kannst du vielleicht auch gleich die Frauen aussortieren, die zickig und fordernd sind, wer weiss.

Ganz wichtig: Frag sie, wie es ihr geht und was sie gemacht hat!
 
  • #14
Wenn ein Date erst in 10 Tagen sein wird, dann würde ich in diesen 10 Tagen mindestens 5 x Kontakt in schriftlicher oder telefonischer Form erwarten.
... Warum sollte man die 10 Tage ungenutzt verstreichen lassen? Man kann sich doch auch telefonisch ein wenig kennenlernen.
Wenn sich ein Datepartner in diesen 10 Tagen nicht mehr bei mir meldet, dann sage ich das Date garantiert 2 Tage vorher ab. Dieser Mann ist nicht wirklich an mir interessiert, er geht mit meinem Date genauso um wie mit einem Termin beim Arzt.
Kopfschüttel...
Das fände ich nun wiederum deutlich zu viel - und zwei Tage vorher absagen, weil die eigenen Erwartungen und Maßstäbe (die der andere noch gar nicht kennen kann !) nicht erfüllt wurden, finde ich völlig daneben.
Ab und zu mal kurz per Mail melden und die Sache am Laufen halten (so wie #12 beschrieben hat), finde ich angemessen. Aber ich möchte davor warnen, in die Projektionsfalle zu tappen. Ich möchte den anderen beim ersten Date kennenlernen - und nicht vorher, denn das entspricht dann mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht der Realität.
 
G

Gast

  • #15
Ich schließe mich # 1 an. Eine kurze Mail nach etwa fünf Tagen und ein Anruf ein oder zwei Tage vor dem Date, um den Termin zu bestätigen, wären aus meiner (w) Sicht sehr passend. Das wirkt interessiert, aber nicht aufdringlich. Und das ist doch genau das, was vernünftige Frauen von einem potentiellen Partner erwarten.

Frauen, die bereit in dieser Phase jeden zweiten Tag telefonieren wollen, sind doch schreckliche Kletten, die bestimmt auch in der Partnerschaft dazu neigen, ihrem Gegenüber den notwendigen Freiraum zu beschneiden!
 
G

Gast

  • #16
Diese Haltung finde ich (w) völlig unverständlich. Völlig.
Und ich finde es extrem zickig, ein Date 2 Tage vorher abzusagen, wenn man schon seit Tagen eigentlich nicht mehr will, weil der Mann nicht das tut, was man von ihm erwartet. Das wäre noch zu toppen durch eine Absage 2 Stunden vorher oder durch einfaches Nichterscheinen zum Date.

Ein bisschen peinlich ist es mir schon, zu sehen, wie überaus kompliziert einige meiner Geschlechtsgenossinnnen sind.
Was ist da peinlich?
Menschen handeln einfach unterschiedlich und das ist auch gut so. Ich finde es eben völlig unverständlich, wenn man sich 10 Tage lang nicht meldet, obwohl man sich doch eigentlich kennenlernen möchte.
Ich bin einfach gut damit gefahren, alle Dates, die so verlaufen sind, waren in Ordnung. Wenn sich Männer aber in der Zeit nicht mehr gemeldet haben, dann zeigten sie auch beim Date kein sonderliches Interesse.
Ich finde es einfach völlig unhöflich, sich diese 10 Tage nicht zu melden.

Aber: Jeder eben wie er will
 
G

Gast

  • #17
Das ist einfach Ansichtssache. Männern macht eine Funkstille bis zum vereinbarten Date wohl weniger aus als Frauen, die verunsichert ein Einstellen des Mailverkehrs oftmals.

Frag Deine Mailpartnerin doch einfach nach ihrer Vorliebe!
 
G

Gast

  • #18
Mehrfach schreiben auf jeden Fall. Falls ihr bisher noch nicht telefoniert habt, dann solltet ihr das ebenso tun, ob nur einmal oder öfter, wird sich beim telefonieren entscheiden. Funkstille wäre das Idiotischste, was man tun kann. Mehr lässt sich dazu m.E. nicht sagen.