G

Gast

  • #1

Zärtlichkeiten in der Kennenlernphase

mal eine Frage: ich habe eine Frau kennen gelernt und war schon beim ersten Date begeistert. Wir haben dann die eine Woche bis zum 2. Date jeden Tag telefoiert. Beim zweiten Date waren wir Essen und dann noch tanzen. Und da haben wir uns geküsst und sind seitdem zusammen.
Meine Frage: habe wir jetzt die Kennelernphase übersprungen? War das zu schnell?
Ich habe nur Angst, dass wir es zu schnell angehen und uns erst besser kenne lernen sollten oder findet ihr, das küssen und kleine Zärtlichkeiten ohne Sex ruhig schon ab dem 2. Date, wenn man sich mag sein dürfen?
 
  • #2
Die meisten werden sagen, das sei völlig normal, aber das ist es eher nicht. Ihr seid schon etwas vorgeprescht und das kann sich rächen. Andererseits liegt jeder Fall anders und wenn Ihr beide wirklich ineinander verliebt seid, dann passt das doch.

Viele missverstehen diese Frage wahrscheinlich auch. Es geht ja nicht darum, was man darf oder was anständig oder moralisch einwandfrei ist, wie viele schnell das Thema versuchen ad absurdum zu führen, sondern es geht in der Essenz doch darum, welches Verhalten zu stabilen, erfüllenden Partnerschaften führt und welches Verhalten eher nur zu Kurzbeziehungen führt. Und da kann man ganz klar sagen, dass der erste wichtige Punkt ist, dass man vor den ersten Zärtlichkeiten und erst recht schon vor dem ersten Sex eben verliebt ineinander sein sollte und zweitens sich schon so gut kennen sollte, dass man abschätzen kann, ob es überhaupt passen könnte, z.B. bezüglich Ansichten und Wertvorstellungen, Freizeitverhalten und Interessen, Charakter und Vorlieben.

Frühe Zärtlichkeiten oder früher Sex verleiten zu der unterbewussten Annahme, dass ebendiese Dinge auch mit anderen früh ausgetauscht werden -- fast immer ist die Annahme auch gerechtfertigt, denn der Zufall, dass es just nur mit diesem Partner geschieht, wäre ja doch gering.
 
  • #3
Lieber Fragesteller,
vielleicht spielt das Alter auch eine Rolle, ich als nicht mehr ganz junge sage Dir, dass ist vöölig in Ordnung - Zärtlichkeiten, das sich körperliche Beschnuppern gehören zum Kennenlernen einfach dazu - und es gehören zwei dazu, also wenn Ihr Euch dabei beide wohlfühlt und Ihr auch in Euren Lebensmaximen weitestgehend zusammenpasst, dann genießt dieses Glück. Das bereichert den Reiz des Kennenlernens.

Nicht zu selten lassen nämlich diese kleinen Zärtlichkeiten schon zu früh nach. Alles Gute, w,52
 
  • #4
Beim 1. Date (gegenseitig) begeistert.
Eine Woche lang täglich telefoniert (bestimmt lange) und ihr hattet das Gegenüber aufgrund vorherigen Kennenlernens vor Augen.
Somit habt ihr vor dem 2. "Date" wieviele Stunden "miteinander" verbracht???
Dann essen, wahrscheinlich nicht nur mit schmatzen, sondern auch mit schwatzen verbracht.
Und dann getanzt, was (wahrscheinlich) körperliche Nähe, die offensichtlich für beide Seiten sehr angenehm war ,mit sich gebracht hat.

Frage: Wieso bist du der Meinung, ihr hättet die "Kennenlernphase" übersprungen?!
Nach einer Woche intensiven, offenen und ehrlichen Telefonaten (nachdem man sich schon von Angesicht und Austrahlung kennt und mag) kann manch einer sich besser kennen, als nach 4 Wochen regelmäßigen Treffen mit Gesprächen, die vielleicht weniger intensiv sind.

Wenn bis jetzt für euch beide alles gut so war, wie es war, dann kann niemand Außenstehender was anderes behaupten.
Wenn du nun aber selbst das Gefühl hast, dass ihr zu schnell vorprescht, dann sorge doch dafür, dass ihr euch vor allem weitern noch besser kennen lernt.
Wenn sich für dich/euch aber auch alle weiteren (vielleicht auch vermutet) schnellen Schritte gut und richtig und natürlich anfühlen - warum dann wegen irgendwelcher vermeintlicher Date-Abfolge-Rituale künstlich abbremsen.
Das wäre dann eher unnatürlich und könnte zu Irritationen führen.
Wie empfindet es denn der weibliche Part? Frag sie und macht worauf und wozu ihr beide Lust habt.
Viel Freude dabei!
 
G

Gast

  • #5
Wieso habt ihr die Kennenlernphase übersprungen? Wisst ihr schon alles übereinander? Oder darf man sich nach dem 1. Kuss / Beginn einer Beziehung nicht mehr kennenlernen?
 
  • #6
Euch beiden war danach, ihr habt Euch gut gefühlt dabei und tut es noch ?
Ich sehe kein Problem. Herzlichen Glückwunsch !!!
 
G

Gast

  • #7
Für mich gehören Zärtlichkeiten auch in dieser Phase der "Beziehungsaufnahme" dazu. Du redest ja nicht von Sex, was ich auch nicht sofort tun würde. Aber wenn ich jemanden treffe der ein möglicher Partner werden könnte dann behört für mich gewisse Berührungen und auch küssen dazu. Wie soll ich merken ob ich ihn berühren mag oder berührt werden will und ich ihn riechen und schmecken kann und somit es mehr werden kann, wenn wir uns nicht am Anfang schon etwas näher kommen. Mit Berührungen meine ich ganz einfach sich mal in den Arm nehmen, die Hand halten oder Arm berühren, also nichts wirklich total intimes. Damit würde ich auch warten bis 1. Vertrauen aufgebaut ist, 2. man sich so sicher wie möglich ist dass was festes daraus wird. Wobei der 1. Sex ganz allein Euer Ding ist und ich es moralisch nicht verwerflich finde wenn man nicht monate (ist wohl eher die Aussnahme) wartet. Wenn beide verliebt sind und es ernst meinen. Warum nicht?!

Stimme 3 zu, ihr habt ja schon mehr als nur die zwei Dates miteinander geteilt.

Viel Spass noch beim weiteren kennenlernen und viel Glück, w/41
 
G

Gast

  • #8
Kleiner Trost: Man lernt sioch doch immer wieder kennen. Erst wenn dieses Kennen lernen aufhört, sollte man sich Sorgen machen.