• #1

Wurde ich absichtlich ausgeschlossen?

Hallo, ich fange direkt mit meinem Anliegen an: meine Freundin und ich wollten am Wochenende etwas unternehmen. Sie hatte aber auch eine Verabredung bei ihren Freunden (männlich) in der WG um Fußball zu schauen. Diese Freunde kennt sie länger als mich, wir sind erst seit 4 Monaten zusammen.
Nach dem Fußball schauen sollten wir alle zusammen in die bar um was zu trinken. Also schlug sie mir vor, dass wir uns am Abend am BHF treffen und gemeinsam zu dieser Bar gehen, aber zu ihren Freunden davor mit in die WG zu kommen, wurde ich nicht mit eingeladen.
sie ging alleine dorthin was ich schon etwas komisch fand. Ja gut dachte ich mir, diese Kumpels kennen mich ja nicht und wollten vielleicht keine fremde Person in der WG haben.
Also Treffpunkt am BHF ausgemacht, dummerweise war ich aber leider eine halbe Stunde zu früh dran. Also rief ich sie an, und sie zögerte etwas, mich in diese WG kommen zu lassen , O-Ton von ihr „abgemacht war Treffpunkt am Bahnhof um so und so viel Uhr“ usw. Also schlug ivh ihr vor , wenn es so ist, na dann warte ich halt die halbe Stunde am Bahnhof… Worauf hin sie dann sagte „ja ok dann komm halt zu der WG,“
als ich ankam waren alle schon im Aufbruch, Und diese männlichen Freunde (es war auch eine Freundin von ihr dabei) haben auch irgendwie gar kein Kontakt zu mir gesucht, weswegen ich mich total ausgeschlossen fühlte und schlecht behandelt von ihr. Sie sieht es aber gar nicht ein und sagt nur „tja wärst du halt zur abgemachten Zeit am abgemachten Ort gewesen und nicht ne halbe Stunde früher, aber das ist halt nicht meine WG und ich kann nicht fremde einfach einladen“
was heißt denn hier fremd ? ich bin doch ihr Freund :(
Ja gut, alles in einem geht es mir seit dem richtig schlecht …irgendwie fühle ich mich so komisch. Die Situation geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Wie sieht Ihr das Ganze? seh ich das zu eng?
 
  • #2
Und diese männlichen Freunde (es war auch eine Freundin von ihr dabei) haben auch irgendwie gar kein Kontakt zu mir gesucht, weswegen ich mich total ausgeschlossen fühlte und schlecht behandelt von ihr.
Warum fühlst du dich schlecht von ihr behandelt wenn die anderen sich nicht um dich kümmern und dich ausschliessen? Vermutlich wusste sie die drauf sind und hat dich nicht in die WG eingeladen, weil sie genau wusste was passiert.
Damit weisst du jetzt das du in dem Umfeld erst mal nicht gern gesehen bist, warum auch immer. Daraus kannst du jetzt ein Beziehungsdrama machen oder es als gegeben hinnehmen und akzeptieren, das deine Freundin Freunde hat die nicht sonderlich sozial sind. Es sind aber ihre Freunde und man muss die Freund ja nicht unbedingt teilen.
 
  • #3
Hallo lieber @Ilane, leider ist dies ein schlechtes Zeichen. Wenn deine Freundin versucht, dich von ihrem bisherigen Leben fernzuhalten, beides trennt, dich nicht integrieren möchte, dich anscheinend auch als Störfaktor im ihrem alten Leben mit ihren Freunden empfindet: Dann stimmt etwas ganz gewaltig nicht. Eventuell empfindet sie dich als unpassend. Du passt nicht zu ihr, nicht zu ihren Freunden, sie steht nicht zu dir, vielleicht schämt sie sich für dich. Stolz dich allen vorzustellen ist sie jedenfalls nicht. Das wird nicht mehr lange halten.

Kann auch sein, dass ich falsch liege. Ich bin von mir aus gegangen. Ich war mal mit Jemandem zusammen, der im Grunde nicht zu mir gepasst hat - ich wusste das von Anfang an, habe mein Bauchgefühl aber ignoriert. Ich wusste auch, dass meine Freunde ihn nicht mögen (würden). Daher habe ich auch versucht, beide Parteien voneinander fernzuhalten. Auf der einen Seite meine Beziehung mit ihm. Auf der anderen Seite Treffen mit meinen Freunden ohne ihn dabeihaben zu wollen. Ohne ihn fühlte ich mich bei meinen Freunden unbeschwert, glücklich und frei. War er dabei, war er mir peinlich und ich verkrampft. Ging auch nicht lange gut, bis ich ihn verließ.

Viel tun kannst du nicht. Wenn sie nicht zu dir steht, kannst du sie nicht zwingen. Es passt wohl einfach nicht für sie.

W37
 
  • #4
Also Treffpunkt am BHF ausgemacht, dummerweise war ich aber leider eine halbe Stunde zu früh dran.
Warum hältst Du Dich nicht an klare Abmachungen? Und störst stattdessen, erwartest dann Beschäftigung mit Dir von wildfremden Menschen und…
Und diese männlichen Freunde (es war auch eine Freundin von ihr dabei) haben auch irgendwie gar kein Kontakt zu mir gesucht, weswegen ich mich total ausgeschlossen fühlte und schlecht behandelt von ihr.
…machst ihr Vorwürfe, wenn das nicht so ist? Jedenfalls hast Du Dich in dem Umfeld schonmal ziemlich ungeschickt eingeführt.
 
  • #5
Ich finde es seltsam, dass du ganz zufällig genau dann zu früh warst. War da nicht doch ein bisschen Absicht dahinter, weil du enttäuscht warst, dass du nicht mit in die WG solltest.

Du kennst gar nicht die genauen Umstände. Vielleicht wurde in der WG vereinbart, dass z.B. wegen Corona Max. 5 Leute eingeladen werden. Oder, oder, oder. Einen Grund wird es geben. Wenn mich jemand fragt, ob er neuen Freund/Freundin mitbringen darf und ich sage Nein, bitte ein anderes Mal, aber ich treffe ihn gerne später und dann steht derjenige doch auf der Matte, weil er ja leider ausgerechnet dann zu früh da ist, wäre ich auch leicht genervt.
 
  • #6
Hast Du Dich schon mal gefragt, warum Du Deine Freundin nicht auch mal was alleine machen lässt mit Ihren Freunden?
Was ist das Problem daran... nur was man loslässt kommt gerne von alleine zurück!

Ihr seid seit 4 Monaten zusammen, das ist ja noch keine Zeit.
Da lernt Mann/Frau sich doch erst kennen.

Auf mich wirkst Du sehr bedürftig und unsicher!

Mich hättest du mit deiner Action auch total abgenervt.
Du hast Dich quasi aufgedrängt!

Ob Du noch was retten kannst.... fraglich?!
 
  • #7
Stunde früher, aber das ist halt nicht meine WG und ich kann nicht fremde einfach einladen“
was heißt denn hier fremd ? ich bin doch ihr Freund
Du bist fremd, für die Bewohner der WG, die Dich nicht eingeladen haben.
Ich stelle mir vor, ich hätte zuhause eine nette Runde, Corona mal unberücksichtigt, und da platzt uneingeladen, jemand rein um zu sagen, hey ich bin der Neue von.
Ich fände es als aufdringlich, nicht angemessen, wäre es eine gute Freundin, würde ich mit ihr reden, was sie für einen Kontrolltypen hat.
1/2h zu früh kommt man nicht zufällig, wenn es sich ergibt, vertreibt man sich die Zeit anderweitig.
Du wolltest ihre männlichen Freunde sehen, weil Dich das stört, die Absicht hat sie gemerkt, und jeder andere auch.
Sie ist mit Recht sauer.
Einführung in den Freundeskreis geht anders, da plant man von vorneherein etwas gemeinsam, wo man von Anfang an dabei ist, und drängt sich nicht "ganz zufällig" kurz vor Ende auf bei fremden Leuten.
 
  • #8
Ich verstehe nicht, warum Du wegen der 30 min da angerufen hast und unbedingt noch in die WG wolltest?
Hätte ich mich beschäftigt, weil ich das quengelig und druckvoll finde.
So ist es wahrscheinlich auch angekommen!

Eine Bar ist ein guter Ort um sich locker kennenzulernen.
Da würde ich auch immer zu meinem Partner "stehen" und zwar so, dass meine Freunde schon mit zuliebe, offen auf ihn zugehen.

Anders kann ich aber reagieren, wenn: ich wegen 30min so einen Druck bekomme.
Da wäre ich sauer und würde das wohl auch ausstrahlen.
Ich hätte Abstand in der Bar und meine Freunde auch.

In die WG laden die Bewohner ein...
Vielleicht war da kein Platz mehr...vielleicht waren da alle ohne Partner etc ect.
Da hat sie Recht: es ist nicht ihre WG. Und wenn Du schon früher am Bahnhof warst, bist Du selbst wohl kein großer Fußballfan, sonst wärst auch Du, erst nach dem Spiel gekommen.
Somit fällt: Fußballgucken mit der gleichen Leidenschaft der anderen wohl raus. Ggf auch ein Grund, dass ohne Dich zu machen.

Wenn Sie Dich ohne die vorherige Aktion, in der Bar ignoriert hätte und Ihre Freunde auch...würde ich eindeutig sagen, sie steht nicht zu Dir.
Hier würde ich sagen: Du hast sie nicht respektiert und ihre Grenze auch nicht.
 
  • #9
was heißt denn hier fremd ? ich bin doch ihr Freund :(
Ja gut, alles in einem geht es mir seit dem richtig schlecht …irgendwie fühle ich mich so komisch. Die Situation geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Wie sieht Ihr das Ganze? seh ich das zu eng?
Sie sagt es doch deutlich! Nein, du bist nicht ihr Freund! Mit solchen fal***** Menschen pflege ich keinen Kontakt, ich empfehle dir, das auch so zu handhaben! Echte Freunde reagieren und verhalten sich nicht so!
 
  • #10
Klar wurdest Du ausgeschlossen - sie trifft sich mit ihren Freunden in deren WG und Du bist nicht eingeladen . Das war kein Pärchenabend. Da ist es richtig, dass Du ausgeladen wirst, rresp. wenn man wegen Corona nicht beliebig viele Leute einladen darf.
Und auch sonst: man kann nicht einfach x-beliebige Leute überall hin mitschleppen, wo man selber hingeht. Für die anderen bist Du der x-beliebige, nicht für sie.

diese Kumpels kennen mich ja nicht und wollten vielleicht keine fremde Person in der WG haben.
Genau das und wenn Du das schon richtig erkannt hast, warum musst Du Dich ihnen dann trotzdem noch situativ unpassend noch aufdrängen wie ein Dreijähriger, der nach Mutti quengelt? Warum kannst Du Dich nicht pünktlich sein oder bei zu früh Dich 30 Minuten selber beschäftigen? Das solllte nun wirklich keine Überforderung sein.

als ich ankam waren alle schon im Aufbruch, Und diese männlichen Freunde (es war auch eine Freundin von ihr dabei) haben auch irgendwie gar kein Kontakt zu mir gesucht
Warum sollten sie Kontakt zu Dir suchen, wenn sie grad im Aufbruch sind? Die wollten weg und nicht um Dich rumtändeln - so sind normale junge Leute: immer auf dem Weg zum nächsten Event.

weswegen ich mich total ausgeschlossen fühlte und schlecht behandelt von ihr. Sie sieht es aber gar nicht ein und sagt nur „tja wärst du....
Und damit hat sie recht. Die erlebte Enttäuschung Deiner Erwartungen hättest Du Dir selber ersparen können incdem Du die Vereinbarungen einhältst.

Ja gut, alles in einem geht es mir seit dem richtig schlecht …irgendwie fühle ich mich so komisch.
Wurdest Du im Leben vorher noch nie enttäuscht oder warum jetzt wegen so einem Kleinkram so ein Drama?
Wenn Du sie lieblos findest, dann trenn Dich statt Kummer zu haben.
Sie scheint ein deutlich robusteres Naturell zu haben als Du - da winkt Dir noch einiges an Ungemach, mehr als Du aushalten kannst, wenn Du bei solchem Kleinkram schon am Rad drehst.
 
  • #11
Du lädst dich selber zu fremden Leuten in die Wohnung ein und wunderst dich, dass sie vor Freude nicht in die Luft springen??
Sachen gibt’s…
 
  • #12
Partys und Bars sind wohl einfach noch zu wichtig für die Frau. Wenn Du was anderes willst gibt es nur eine Lösung: Höre selbst auf, in Bars zu gehen, wo die ganzen Loser abhängen und genau solche Leute, mit denen man nichts im Leben erreichen kann.

irgendwie fühle ich mich so komisch. Die Situation geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Wie sieht Ihr das Ganze? seh ich das zu eng?
Nein, Du siehst es nicht zu eng, weil es Dein Gefühl ist. Evtl. kommst du in ein Alter, wo dieses Party-/Barleben/Saufen nichts mehr für Dich ist. Dort gibt es nur Drama und ständig solche Beziehungskonflikte wie Deine.

Stell Dir andere wichtige Fragen, die wichtig für eine Beziehung sind:

- Warum hast Du überhaupt eine Freundin, die gerne Fußball schaut? Nichts gegen Fußball, nur mich würde es ankotzen, wenn man so unterschiedliche Interessen hat.
Oder hast Du selbst vermittelt sowas nicht zu mögen und Dich darauf einzulassen auf die Interessen des Partners?

- Warum schaut ihr nicht zusammen Fußball, und ist es so üblich bei Euch, dass ihr oft getrennt die Freizeitinteressen gestaltet? Wenn ja, warum?

- Besteht Euer Leben neben Fußball, Vorglühen und Bar noch aus anderen wertvollen Freizeitbeschäftigungen als Paar, wo man echte Paarzeit verbringt?
 
L

lorelai

Gast
  • #13
Ich persönlich kann es nicht ausstehen, wenn Leute zu früh kommen. Egal ob fester Freund oder meine Mädels zum Kaffee bei mir in der Küche.

Verpsätungen ok, alles kein Problem und kann passieren. Eine halbe Stunde zu früh - geht gar nicht. Ich denke mir was dabei eine Uhrzeit abzumachen und brauche die Zeit vorher, wofür auch immer ich diese zu verwenden gedenke. Eine meiner Freundinnen ist so eine Kandidatin - musste ich ihr abgewöhnen und habe auch ein klipp und klares klärendes Gespräch gesucht, hat mich vorher sehr gestresst. Was ich gerne ausmache sind Zeitfenster wenn man sich zu hause trifft. "komm zwischen halb 9 und 9"

In einer Anbahnungsphase in einem Telefonat ein "dann warte ich halt hier" zu bekommen hätte in mir definitiv das Gefühl des bedrängt werdens ausgelöst. Das ist manipulativ. Du hättest einfach warten können/müssen, ohne sie damit zu bedrängen. Kein Wunder, dass es danach seltsame Stimmung gab.

Ja, du bist ihr Freund. Ihr frischer Freund von 4 Monaten. Die WG kennt sie evtl. schon länger? Freunde haben einen anderen Status, sie überdauern so manche Beziehung haben vielleicht schon die eine oder andere kommen und gehen sehen. In dem jetzigen Status bist du vielleicht (noch) nicht wichtiger als eine mögliche Wahlfamilie.

Nur als Gedankengänge von einer anderen Perspektive.
Ich denke nicht, dass du absichtlich ausgeschlossen wurdest, aber dieses zu früh da sein und dass so handhaben hat halt die Stimmung beeinflusst.
 
E

Eliye

Gast
  • #14
OmG! Wenn ich eine halbe Stunde zu früh bin und es ist kalt, gehe ich ein Café oder eine Kneipe, bestelle mir etwas zu trinken und daddle ein bisschen auf dem Handy oder beobachte die Leute. Danach würde ich pünktlich zum vereinbarten Treffpunkt gehen.
Ihr seid erst 4 Monate zusammen. Und du benimmst dich, als ob ihr ein altes Ehepaar wärt. Du wolltest sie kontrollieren und das hat sie gemerkt. Deshalb war auch die Stimmung danach zwischen euch komisch.
 
  • #15
Hallo, ich fange direkt mit meinem Anliegen an: meine Freundin und ich wollten am Wochenende etwas unternehmen. Sie hatte aber auch eine Verabredung bei ihren Freunden (männlich) in der WG um Fußball zu schauen. Diese Freunde kennt sie länger als mich, wir sind erst seit 4 Monaten zusammen.
Nach dem Fußball schauen sollten wir alle zusammen in die bar um was zu trinken. Also schlug sie mir vor, dass wir uns am Abend am BHF treffen und gemeinsam zu dieser Bar gehen, aber zu ihren Freunden davor mit in die WG zu kommen, wurde ich nicht mit eingeladen.
sie ging alleine dorthin was ich schon etwas komisch fand. Ja gut dachte ich mir, diese Kumpels kennen mich ja nicht und wollten vielleicht keine fremde Person in der WG haben.
Also Treffpunkt am BHF ausgemacht, dummerweise war ich aber leider eine halbe Stunde zu früh dran. Also rief ich sie an, und sie zögerte etwas, mich in diese WG kommen zu lassen , O-Ton von ihr „abgemacht war Treffpunkt am Bahnhof um so und so viel Uhr“ usw. Also schlug ivh ihr vor , wenn es so ist, na dann warte ich halt die halbe Stunde am Bahnhof… Worauf hin sie dann sagte „ja ok dann komm halt zu der WG,“
als ich ankam waren alle schon im Aufbruch, Und diese männlichen Freunde (es war auch eine Freundin von ihr dabei) haben auch irgendwie gar kein Kontakt zu mir gesucht, weswegen ich mich total ausgeschlossen fühlte und schlecht behandelt von ihr. Sie sieht es aber gar nicht ein und sagt nur „tja wärst du halt zur abgemachten Zeit am abgemachten Ort gewesen und nicht ne halbe Stunde früher, aber das ist halt nicht meine WG und ich kann nicht fremde einfach einladen“
was heißt denn hier fremd ? ich bin doch ihr Freund :(
Ja gut, alles in einem geht es mir seit dem richtig schlecht …irgendwie fühle ich mich so komisch. Die Situation geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Wie sieht Ihr das Ganze? seh ich das zu eng?
Nein. Genau solche Geschichten habe ich früher in jüngeren Jahren nicht begriffen und es haben sich zerstörerische Dynamiken von gegenseitigen Verletzungen daraus entwickelt.

Ab ca 30 war mir dann ungefähr klar was welches Maß an Loyalität ich notwendig finde um mich sicher zu fühlen und bei meinem Partner stimmt das auch genauso überein. Wir würden immer in jeder Situation zueinander stehen und nicht eher zu jemand anderem außerhalb der Beziehung der noch dazu den Partner ausschließt. Die Vorstellung dass er privat für Freizeit zu Leuten geht wo ich als seine Partnerin nicht erwünscht bin ist für mich völlig absurd und lächerlich.
 
  • #16
Mmh.
Erstmal finde ich es kein gutes Zeichen, wenn sie dir ihre Freunde erst nach vier Monaten vorstellt.. aber immerhin hatte sie das ja jetzt wohl vor. Ich würde meinen Freund mitnehmen zu so was.
Aber: ich fände es mega störend, wenn der andere sich aufdrängt und dann wie zufällig noch anruft, dass er zu früh ist, um sich selbst einzuladen. Sowas würde mich echt stören, wenn ich es anders geplant hätte. Das kommt übergriffig rüber und als würdest du ihre Wünsche nicht respektieren. Klingt nach unguter Dynamik bei euch; sie bremst und du pusht?
W, 38
 

Laleila

Cilia
  • #17
Offen gesagt, finde ich, Du brachtest sie in eine unangemessene Position mit Deinem Verhalten.
Nach 4 Monaten stelle ich meinen Freund nur vor, wenn er mich heiraten will, ich schwanger bin oder man sich zufällig begegnet.
Der Vorschlag mit dem Treffen am Bahnhof und der anschließend geplante Barbesuch, war ein wirklich gutes Zeichen. Und dann:
Du kommst 30 min zu früh. Das ist ein Witz. Da setzt man sich in ein Cafe, eine Bar oder geht ne Runde spazieren aber nein, Du rufst nach ihr, wie ein Kleinkind, welches 3 Minuten zu spät von der Kita abgeholt wird.
Mir wärest Du mach der Aktion vor meinen Freunden peinlich, ich hätte das ungute Gefühl Dich für Dein Verhalten rechtfertigen zu müssen.
Dass die Freunde sich entsprechend verhielten ist ebenfalls völlig nachvollziehbar.
Mach so weiter und Du bist sie los.
 
  • #18
Eine meiner Freundinnen ist so eine Kandidatin
Ein Freund von mir war immer eine halbe Stunde zu spät - lag wohl wirklich an seiner Frau. Wollten wir um 20 Uhr zum Essen, haben wir den beiden 19.30 gesagt - hat funktioniert.
Dann war seine Frau Vergangenheit - automatisch wurde ihm noch immer die halbe Stunde zu früh gesagt. Nur kam er jetzt eine halbe Stunde zu früh ------urgs. Naja, inzwischen wird er eine halbe Stunde zu spät bestellt -passt dann.

V hat ein Freundin, die auch gerne zu früh kommt .... V noch im Bad und ich hatte null Bock auf diese Frau. Also habe ich ihr erklärt, sie wäre zu früh, was aber nicht schlimm wäre da sie so genug Zeit habe, die Küche aufzuräumen ......
Zumindest zu mir kam sie seitdem immer 5 Minuten zu spät .... grins
 
  • #19
Warum sollten sie Kontakt zu Dir suchen, wenn sie grad im Aufbruch sind? Die wollten weg und nicht um Dich rumtändeln - so sind normale junge Leute: immer auf dem Weg zum nächsten Event.
Man kann trotzdem den Kontakt suchen. Das muss ja nicht um sie rumtädeln. Wenn Freunde von mir schon Leute zu mir nach Hause gebracht haben die ich nicht kannte habe ich immer den Kontakt zu ihnen gesucht. Ich finde es schon etwas unhöflich jemanden ganz links liegen zu lassen.
 
  • #20
Uff. Es gehört zu den Pflichten eines Gastes, niemals zu früh aufzutauchen. Man bringt die Gastgeber unter Umständen in die Bredouille, wenn man zu früh auftaucht. Genauso gehört es zu den Pflichten des Gastes, wieder heimzugehen, sobald der Gastgeber einmal gegähnt hat.
Die anderen Foristen haben Dir schon geschrieben, dass Du sehr bedrängend gewirkt hast und dem möchte ich mich anschließen. Ich glaube auch, dass Du das absichtlich so gemacht hast und das wäre für mich der springenden Punkt, Dich mit anderen Augen zu sehen, wäre ich Deine Freundin.
 
  • #21
Ein Freund von mir war immer eine halbe Stunde zu spät - lag wohl wirklich an seiner Frau. Wollten wir um 20 Uhr zum Essen, haben wir den beiden 19.30 gesagt - hat funktioniert.
Dann war seine Frau Vergangenheit - automatisch wurde ihm noch immer die halbe Stunde zu früh gesagt. Nur kam er jetzt eine halbe Stunde zu früh ------urgs. Naja, inzwischen wird er eine halbe Stunde zu spät bestellt -passt dann.

V hat ein Freundin, die auch gerne zu früh kommt .... V noch im Bad und ich hatte null Bock auf diese Frau. Also habe ich ihr erklärt, sie wäre zu früh, was aber nicht schlimm wäre da sie so genug Zeit habe, die Küche aufzuräumen ......
Zumindest zu mir kam sie seitdem immer 5 Minuten zu spät .... grins
Du alter Chauvi, du 😉
 
  • #24
Ja gut, alles in einem geht es mir seit dem richtig schlecht …irgendwie fühle ich mich so komisch
War das denn der allererste Versuch deinerseits, mit ihren Kreisen in Kontakt zu kommen?
Wie steht es umgekehrt?
Wie mit euren Familien?

Du hörst dich vor allem kläglich und etwas eifersüchtig an.
Das DARF man in einer Beziehung einfach nicht sein (nun gut, eifersüchtig schon, wenn es einen Grund gibt - aber sie werden in der WG ja keine Orgie gefeiert haben).

Hast du selbst keine interessanten Aktivitäten und Freundeskreise? Sie sollte ja möglichst genauso stark den Wunsch verspüren, deine Welt kennenzulernen wie umgekehrt. Sonst passt es einfach nicht.
 
Top