Worauf schaut ihr zuerst im Profil?

Hallo liebe Community,

mich (m, 25) würde interessieren, worauf ihr bei einem Onlineprofil als erstes schaut.

Mal abgesehen von Alter und Beruf (weil das ja meistens schon inder Auswahl steht, vor man das Profil anklickt) scrolle ich persönlich als erstes z.B. immer zum Musikgeschmack einer Frau, weil ich glaube, dass der einiges über Menschen aussagt. Ich bin da wahrscheinlich eine Rarität, aber ich will zuerst immer wissen, ob Sie klassische Musik mag (weil ich auch viel mache). Wenn das nicht der Fall ist, ist das noch kein Ausschlusskriterium, aber schon nicht so gut.

Daher dachte ich, dass andere Frauen und Männer bestimmt auch sowas haben, wo sie als erstes draufschauen?

Hintergrund für die Frage ist unter anderem die Theorie, dass viele Frauen zuerst auf die Größe schauen und ich als 1,70 kleiner Mann dann schon fast immer durchs Raster falle, obwohl ich mich ansonsten als zumindest durchschnittlich ansehnlich und gute Partie verstehen würde.
Habe auch darüber schonmal mit einer Freundin diskutiert, die kein Date mit einem (online-kennengelernten) Mann wollte, weil der nur 1,75 groß war, was ich ziemlich unfair fand.
Natürlich kann Sie nix dafür, was sie attraktiv findet, aber man kann sich trotzdem in jemanden verlieben, denke ich. Zumal sie jetzt mit jemandem zusammen ist, der auch nicht sonderlich groß ist, was mir dahingehend recht gibt.
(Das nur als Info; bitte nicht zu viel darüber scchreiben, sondern beim oben genannten Kern der Frage bleiben :) )

Bin gespannt auf Euro Antworten.


Mod-Kommentar: Verlinken Sie Ihre Beiträge mit Ihrem ElitePartner-Profil und lernen Sie andere Forumsnutzer kennen. Hier geht es zur Anleitung!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
Ich achte auch auf den Musikgeschmack. Steht dort Schlager, Country und Musicals, dann gehe ich davon aus, dass es nicht passt.

Darüber hinaus achte ich auch auf Freizeitbeschäftigung, Sportarten und die bevorzugte Küche sowie die Kurzanalyse des Persönlichkeitstest (hier insbesondere Einfühlungsvermögen und Konfliktfähigkeit) und die Handlungsmotive.

Die Größe ist fast nebensächlich. Er sollte mindestens so groß sein wie ich.
 
ich schaue auf Beruf, PLZ, Kinder, Kinderwunsch, Raucher - Nichtraucher - der Rest ist ungelesen; wichtig ist ein gut ausgefülltest "Sie über sich" (die Hobbies vor allem, gut ist es auch, wenn z. B. das Alter der Kinder drinsteht was zum eigenen Kinderwunsch und die Besonderheiten des eigenen Lebens erklärt sind)
 
F

Fiona72

Gast
Also ich gehe immer so vor:
1. Kinderwunsch – Da ich keine Kinder mehr möchte, ist dies schon ein KO-Grund.

2. Haustiere – Da ich eine Katzenallergie habe, ist auch ein Mann mit einer Katze ein KO-Grund

3. Raucherstatus – Als Ärztin sind Raucher für mich absolut undiskutabel.

4. Interessen – Der Mann sollte schon ähnliche Interessen haben wie ich.

5. Der Beruf – Arzt und Ärztin sind eine sehr schlechte Kombination und ich spreche hier aus Erfahrung.:)
 
G

Gast

Gast
Alter, Foto, Größe, Beziehungsstatus, Bildung, Nähe zu meinem Wohnort, Kinder, Kinderwunsch, Nichtraucher.

Das ist in etwa die Reihenfolge, nach der ich ausselektiere. Und Männer, die im Profil gar nichts über sich verraten, fallen für mich auch raus, ebenso wie Männer mit desaströser Rechtschreibung.
 
- Aussehen: nur schlank, sehr schlank und zierlich geht (mögliche Angaben, je nach Plattform)

- vorhandene Kinder und Kinderwunsch als Konjunktionsbedingung: wenn keine Kinder vorhanden, dann ist alles offen, wenn Kinder vorhanden (auch erwachsene), dann nur mit weiterem Kinderwunsch.

- (Aus)bildung: Akademikerin, oder erkennbar echte "self made woman" mit mittleren Abschlüssen.

...alles andere ist diskutierbar!

V.m45
 
Früher, als ich aktiv war: nicht rauchen, kein Hund, kein Pferd, kein Kind, Entfernung nicht zu groß.
Filterung also eher durch Ausschluss.
 
Ich als Frau suche nach wenigstens klitzekleinen humorigen Anwandlungen, die für mich sehr wichtig sind. Gemeinsame Interessen sind zwar schön, aber gemeinsame ähnliche Wertevorstellungen wären für mich wichtiger. Zusammen kann man neue Interessen finden, oder sich von dem ein oder anderen Interesse anstecken lassen.
Interesse und musikalische Vorlieben sagen nicht immer wirklich etwas über den anderen aus. Der Lebensweg schlägt manchmal Schneisen, in denen kein Raum für bestimmte vorhandene Interessen vorhanden war, oder ist. Das kann sich durch einen Partner ändern und/oder entwickeln. Das ist das schöne an einer Partnerschaft, die bereichert und noch nicht entdeckte Facetten bei dem anderen hervorholt.
 
Sofern die jeweilige Plattform dies erlaubt, selektiere ich nach folgenden Kriterien in der aufgeführten Reihenfolge

Foto (Mann muss für mich sehr gut aussehen)
Bildungsstand und Beruf (Akademiker, Kopfarbeiter)
Familienstand (kinder(wunsch)los)
Ernährung (Veggies bevorzugt)
Interessen (Oper, Theater, klasssische Konzerte, Museen, gemäßigte Outdooraktivitäten)
Tierliebe (Hundehaarallergiker und Katzenhasser sind einfach unsympathisch)
 
Beziehungsstatus und Größe sind undiskutierbar
Alter, Bildung, passende Interessen, guter Text, keine Fehler, Wohnort sind sehr wichtig.
Kinder sind wichtig ( keine oder erwachsene zu haben ).
Übergewicht, Glatze, Brille...unwichtig.
Musik unwichtig ( ich würde auch einen Schlagerliebhaber treffen, er soll dann aber die Musik auslassen ).

Es ist wie alles im Leben Geschmackssache, aber bei mir würdest du mit 170 cm tatsächlich durchs Raster fallen ( sorry, deine Formulierung ).
Ich war schon mal an einem Müllwagenfahrer interessiert ( kein Witz. Den hatte ich in meiner Muckibude kennengelernt und ein bisschen geflirtet. Achtung, bevor jetzt alle die Augenbrauen heben: er konnte ganz normal reden und war sehr charmant und gar nicht prolig ), aber niemals an einem kleinen zierlichen Mann. Und das, obwohl ich selbst genauso klein bin wie du.

Klar gibt es auch Frauen, denen das nichts ausmacht.
Sieh bitte die Analogie zu sehr dicken Frauen. Die fallen auch durch das ein oder andere männliche Raster, was du sicher genauso unfair findest, oder ?
Triffst du gelegentlich adipöse Damen ?
Oder gestehst du dir auch zu, 'nix dafür zu können, was du attraktiv findest' ?

w 48
 
P

Provence

Gast
Ich habe, als ich noch Online gesucht habe, zuerst immer auf die Bücherliste geschaut (diese Liste lockte mich einstmals zu EP).
Da ich in der Literatur zu Hause bin, öffneten die Lesevorlieben für mich meist - nicht immer! - leise die Tür.
Als nächstes schaute ich auf den Beruf. Nicht, weil ich einen »Versorger« suchte, sondern weil ich denke, das wir alle einen Großteil unseres Lebens in unseren Jobs verbringen. Ein gutes Spiegelbild des Menschen also, mit dem ich mein Leben teilweise verbringen möchte. Dann kam die Ausdrucksweise in der sich ein Mann präsentierte. Egal wie interessant er über seine Leseauswahl oder seinen Job auch sein mochte, wenn er sich stümperhaft vorstellte, kein bisschen geheimnisvoll und spannend klang, noch dazu seine Darstellung voller Rechtschreibfehler war, rutschte mein Interesse in den Keller.
Der Feinschliff erfolgte dann über seinen Musikgeschmack (keine Andrea Berg), die tägliche Zeitung (NoGo »BILD«), Haustiere ja/nein usw.

Aber: am Ende hat mich das alles nicht in seine Arme geführt. Dort landete ich eher zufällig, im RL. Was (zumindest mir) zeigt, dass auch die wundervollsten Profile nicht immer das Ziel sein müssen.
 
A

Ars_Vivendi

Gast
Bild - grobe Eckdaten (die ja in den Profilen im Regelfall zusammengefasst dargestellt sind, also Alter, Beruf, Bildung, Figur, Kinder) - Formulierung und Fehlerfreiheit des frei formulierten Textteils
 
Ich (m,57) schaue mir alles an, und zwar ganz genau. Wenn jemand seine "Ich über mich"-Sparte kaum oder gar nicht ausgefüllt hat, ist diese Person draußen. Ich will nicht erst bei einem Treffen feststellen, dass die Person gar nicht passt. LG!
 
Ich bin nicht mehr aktiv. Ich sehe im RL (Unternehmen) täglich attraktive, intelligente, humorvolle Männer in meinem Alter (zwar für mich nicht als Partner verfügbar, da Kollegen, aber ich weiss einfach, die gibts), aber online konnte ich solche kaum finden.

Als ich noch online suchte:
Wohnort (ich bin aufgrund der Kinder und Arbeit nicht mobil)
Beruf (am liebsten selbstständig oder Geschäftsführer, Angestellte kriegten oft einen Schreck, wenn sie meinen Beruf erfuhren)
Alter (nur +/- 5 Jahre, sonst andere Generation)
Figur (Uebergewicht geht nicht)
Korrekte Rechtschreibung und kluge Antworten (manche hatten allerdings das Profil kaum ausgefüllt, aber die konnten sichs meistens leisten - merkte ich dann beim Schreiben)
Bild freischalten beim Anschreiben, auf andere reagierte ich nicht

Grösse nicht so relevant; bin knapp 1.70, alles darüber ist für mich Ok (ich find wenig Grössenunterschied beim Tanzen/Umarmen/Küssen/Knutschen sogar toll)

Grundsätzlich viel strengerer Filter als im RL, wo ich die Person in echt beobachten kann. Warmherzigkeit, Intelligenz und Humor schlagen dann fast alles.

w45
 
Alter, Wohnort, Beruf (ich brauche einen Geistes oder Sozialwissenschaftler bzw. jemand mit solchen Interessen).
Ich über mich, in der Hoffnung, dass es gut (klug) ausgefüllt ist + ob körperliche Nähe wichtig ist.
w 50+
 
G

Gast

Gast
Generell merke ich auch, dass ich Männer sogleich unattraktiv finde, wenn sie das Falsche hören. Demzufolge bevorzuge ich gleichaltige Männer, die mit meiner Musik aufgewachsen sind bzw. Sinn für meine Musikrichtung pflegen. Männer über 40 hören zum Beispiel ganz anderes Zeug und sehen auch ganz andere Filme, als ich bevorzuge. Das langweilt mich auf Dauer.

Ich möchte auch noch in Diskos, auf Konzerte, Festivals und Events gehen und habe keine Lust, immer einen Mann an meiner Seite zu haben, der lieber daheim sitzt, weil das nichts für ihn ist oder er ständig die Augen verdreht, wenn ich mal wieder ausgehen will. Alles schon reichlich erlebt mit diversen Männern.

Noch wichtiger ist mir aber, dass der Mann schlichtweg aktiv ist und gerne raus geht. Ein Stubenhocker ist nichts für mich.

Ich schaue im Profil als erstes, was man mit dem Mann überhaupt gemeinsam unternehmen kann. Auf Daheimhockerei und Fernsehen und Filme habe ich echt null Bock.

w 33
 
Alter, Familienstatus, Größe, Bildungsniveau, Profiltexte.
Wenn ein Mann nur eine Zeile einfügt, die unumgänglich ist, und kein Foto eingestellt hat, clicke ich sofort weg. Ebenso bei anmaßender, stark sexualisierender (=notgeiler) Textgestaltung.
Ledig, geschieden, verwitwet= alles ok. Alles andere: nichts für mich ;)
Insgesamt achte ich bei den vielen Lügereien in SB auf eine gewisse Stimmigkeit. Letzten Endes könnte man das "Bauchgefühl" nennen. Die Wahrheit (oder eine erste Annäherung daran) findet sich sowieso erst nach dem Telefonat und/oder ersten Date :)
 
Top