G

Gast

  • #1

Woran erkennt man, dass ein schüchterner Mann interessiert ist?

Leider bin ich single und auch sehr schüchtern und erkenne selbst nicht alle Signale der Männer. Aber wie soll ich dann erst die Signale der schüchternen Männer erkennen? Wer kann mir helfen? w/35
 
G

Gast

  • #2
Ich date gerade so einen Mann.
Er ist einfach etwas seltsam - seine Signale sind diffus, weil er sehr unsicher ist.
Beim ersten Date kam er mit einem Präsent aus der Feinkostabteilung. :)
Ich fand es etwas too much, aber trotzdem irgendwie süss.

Allerdings finde ich es schwierig mit ihm warm zu werden, weil seine Signale so diffus sind.
Er ist sehr nett und wir verstehen uns gut, aber wie soll der Funkte überspringen, wenn er so verängstigt ist?
w31
 
G

Gast

  • #3
Ein schüchterner Mann nimmt seinen ganzen Mut zusammen un fragt Dich nach Telefonnummer. Oder er fragt Dich nach einem Date.
Meine schüchternen Verehrer kriegen das jedenfalls hin.
Du kannst Deinen Kandidaten anlächeln, das wird ihn ermuntern.
Ansprechen muss er aber hinkriegen, sonst vergiss es.
Alles Gute
 
G

Gast

  • #4
Wenn nichts von ihm kommt hilft wohl nur fragen oder sagen "So und so sehe ich das. Siehst Du es genauso?" Wenn Du die Person nicht näher kennst, dann auf jeden Fall Blicke. Wenn ein Schüchterner sich für Dich interessiert wird er Dich trotzdem öfter anschauen als ein uninteressierter Mann. Ja, das ist so ziemlich das Einzige was sich Schüchterne Männer trauen oder vielleicht nicht trauen, sie tun es einfach, weil sie bei Deiner Schönheit und/oder beeindruckenden Art einfach nicht anders können.

Ein weiterer Punkt sind Dinge, die er tut, die ihn trotzdem viel Mut kosten. Ein einfaches Kompliment für einen Nicht-Schüchternen bedeutet sehr viel. Bei einer Frau, die ihn nicht interessiert wird er sowas so gut wie nie machen. "Warum sollte ich das tun, ich will eh nix von ihr!?"

Oder auf Arbeit z.B. wenn er Dir ein schönes WE wünscht und das komischerweise bei niemand anderen, dann kannst Du Dir ziemlich sicher sein, dass er Dich interessant findet. Oder z.B. oft fragt wie es Dir geht. Eigentlich müsste es einfacher zu deuten sein als bei Flirtexperten, denn diese machen das fast automatisch, weil es ihnen einfach liegt und es ein Leichtes für sie ist.

@1
Wie soll denn der Funke überspringen wenn er nicht verängstigt wäre? Weil Du NUR auf soetwas stehst?

m30
 
G

Gast

  • #5
Also wenn Du an ihm interessiert bist und er sich offensichtlich nicht traut, dann denke ich, dass es das Beste ist, wenn Du Deine Situation schilderst, Dein Interesse an ihm bekundest und ihn fragst, wie es bei ihm aussieht. Seine darauffolgende schüchterne Reaktion kann 2 Bedeutungen haben:

-> Er ist tatsächlich interessiert
-> Er traut sich Dir nicht zu sagen, dass er kein Interesse hat

An dem Punkt ist Deine Menschenkenntnis gefragt. Ich kenne ihn nicht, aber ich denke, wenn er mehrere Sekunden überlegt, dann traut er Dir nicht zu sagen, dass er kein Interesse hat. Wenn er sofort damit herausplatzt, dass er ernsthaft Interesse hat, dann kann man ihm das auch glauben.

Ein Tipp: Sätze, wie z.B. "Du kannst ruhig sagen, wenn Du kein Interesse hast. Das ist nicht schlimm für mich", haben keinerlei Wirkung auf eine schüchterne Person meines Wissens nach.

Eine weitere Möglichkeit wäre ihm zu sagen, dass er Dir im Internet schreiben soll, wenn er Dich ernsthaft wiedersehen möchte. Wenn er kein Interesse hat, bricht er den Kontakt ab, da es ihm so deutlich leichter fällt.

Sollte es mit euch weitergehen, werdet ihr aber an seiner Schüchternheit, zumindest Dir gegenüber, arbeiten müssen. Als Erwachsener muss man langsam mal lernen die Schüchternheit zu überwinden, auch wenn es extrem schwer ist. Schüchternheit bringt einen nicht weiter.
 
M

Mooseba

  • #6
Also ich halte mich selber für einen sehr schüchternen Mann. Allerdings werde ich auch lockerer und mutiger, wenn die Frau Interesse zeigt und ich bei ihr ein gutes (Bauch-)Gefühl habe. Schüchtern bleibe ich garantiert, wenn ich der Frau alle Infos aus der Nase ziehen muss, bis mir irgendwann keine Frage mehr einfällt - und dann noch keine oder kaum Fragen an mich gestellt werden.

Ist der Mann aber immer noch unsicher, auch wenn du immer mutiger und direkter wirst, dann ist es vielleicht nicht nur Schüchternheit. Ist sich der Schüchterne seiner Gefühle sicher, wird es das auch zeigen, nur vielleicht nicht ganz so schnell. Man wird sicherlich mehr Dates als bei den offensiven Männern benötigen. Schüchterne Männer brauchen sanften und produktiven Druck, der linear mit geringer Steigung aufgebaut werden sollte.

m, 28
 
G

Gast

  • #7
die Antwort ist doch ganz einfach: Er ist zu schüchtern, es Dir zu sagen - daran erkennst es.

Du stellst keine konkrete Frage sondern eine allgemeine Frage nach "den Signalen von den schüchternen Männern" - da steht auch nicht, daß Du gerade einen konkreten Mann datest.

Ich denke nicht, daß es eine allgemeine Regel über Signale gibt, denn schüchtern sein heißt, in sich gekehrt sein, zurückgezogen sein, widersprüchliche Singale zu senden und vor allem nicht zu wissen, was mann will. So gesehen fällt es schwer, wenn Du aus den widersprüchlichen Signalen irgendwas ableiten willst.

Der Weg ist dann doch, an Deiner Schüchternheit zu arbeiten, sprich daß Du eben Mißerfolge wegsteckst, auch mal einen zu Dir einlädst oder vielleicht auch in Hallen- und Freibädern unterwegs bist, wo die Leute lockerer sind. Weil: Was willst mit einem schüchternen Mann der nicht weiß, was er will, wenn es darum geht, eine Beziehung einzugehen oder mit einer bestimmten Art und Weise Sex zu haben, bei der Mann wissen muß was er will (so Du auf sowas stehst)
 
G

Gast

  • #8
@6
Schüsternheit hat nichts mit "weiß nicht was er will" zu tun. Man könnte es auch so sehen: Der Nicht-Schüchterne weiß nicht was er will, denn er baggert viele Frauen an.
 
G

Gast

  • #9
hier Nr. 1
@3 Seine Signale sind eben sehr diffus. Ich stehe wahrscheinlich mehr auf Männer die wissen was sie wollen. Ich selber stehe auch mit beiden Beinen im Leben und weiss was ich will.
Bei ihm weiss ich ehrlich gesagt selber nicht, was er genau will. Es wirkt nicht sehr "sexy" wenn Du das Gefühl hast, Dein Gegenüber hat "Angst" vor Dir... ich suche keinen Hund, dem ich sagen muss, was er will, sondern einen Partner auf Augenhöhe.
 
G

Gast

  • #10
@7 Ich war früher sehr schüchtern und ehrlich gesagt war es genau das "Ich wusste nicht so genau was ich wollte, hatte wenig Erfahrung und habe mich lange nichts getraut."
Wer etwas Erfahrung gesammelt hat, weiss irgendwann was er/sie will und hat gelernt, dass man keine Angst zu haben braucht - vor was auch? Es tut Dir doch niemand wirklich etwas. w
 
G

Gast

  • #11
Also wenn ich das alles lese, erkenne ich das vorgefertigte Problem in der Zukunft! Weil es nicht passt, kann daraus nichts werden! Warum bloß tun sich die Menschen so schwer und wollen es lange nicht wahrhaben, weil es nicht passt?? m48
 
G

Gast

  • #12
"Woran erkennt man, dass ein schüchterner Mann interessiert ist?"
Sehr schwehr. Gegenfrage: Woran erkennt Frau das Mann schüchtern ist ?
ich glaube....ich bin schüchtern ?..
Wenn mich eine Frau absolut interessiert bin ich es aber auf einmal überhaupt nicht mehr.
Wenn mich eine Frau sofort nicht interessiert und sie mir schon fast auf den Wecker geht bin ich bewusst stur und abweisend. Bis sie es verstanden hat. M 53J
 
G

Gast

  • #13
von 3 und 7
an 8:
Das ist halt die Frage, ist er wirklich ein Hund oder nur bei der Kontaktaufnahme. Wenn er wirklich einer ist, ist er nichts für Dich. Bei ihm weiß man auch nicht, ob er sich ändern wird (was viele tuen, wenn einem als Schüchterner Interesse entgegen gebracht wird bzw. man sich länger kennt, dann hat man nicht mehr so die Angst etwas falsch zu machen und man weiß, wenn man etwas falsch macht, ist man icht direkt abgeschrieben) oder ob es immer so bleibt.

an 9:
Ich war früher auch sehr schüchtern, wusste aber gleichzeitig was ich will. Wir sind da verschieden. Es tut einem schon etwas. Warum ist man denn schüchtern? Weil man Angst hat abgewiesen zu werden, damit blöd dazustehen und das möchte der Schüchterne nicht. Dem Nicht-Schüchternen ist es ziemlich egal und denkt "Was solls, bagger ich halt die Nächste an!?" Wenn so viele wüssten (und Erfahrung gemacht haben), dass man keine Angst zu haben braucht, müsste jeder Single, der täglich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fährt oder auf der Einkaufsstraße unterwegs ist ca. 2 Leute anbaggern, denn so viele attraktive Menschen findet man bestimmt, aber wie oft kommt das vor!?

an 10:
Was wollen sie nicht wahrhaben? Du meinst wenn Leute nicht aus sich herauskommen passt es nicht?
 
  • #14
Mein Freund bezeichnet sich auch als schüchtern , auf mich wirkt er das aber gar nicht so - auch nicht bei unserem ersten Treffen, das eigentlich kein Date sondern eigentlich nur eine Einladung zum Kaffee! Keine Ambitionen.
Ein schüchterner Mann wird sicherlich nicht detailliert nach persönlichem fragen, er fragtins Blaue hinein etwas und die Frau erzählt dann ihre Lebensgeschichte im besten Fall. Das lässt ihn auftauen und offensiver werden!
 
G

Gast

  • #15
@10 Viele Menschen können es sich manchmal nicht eingestehen, dass es passen würde. Sie suchen das Weite und zwar ganz schnell, sobald man/frau sich körperlich und seelisch näher gekommen sind. Ich denke, viel zu oft in meinem Leben habe ich auch so reagiert und selbst heute noch, wenn das Gegenüber eben nicht meinen vorgefasstenWünschen und Vorstellungen entspricht. Aber wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, würde es eigentlich sehr gut passen! Nur erhebt mein Verstand und / oder das Gefühl, der Urinstinkt dann plötzlich ein Veto und ich mache wieder einen Rückzieher. Diese gestörte Phase beim Kennenlernen gilt es zu überwinden, wenn man wirklich an einer Partnerschaft interessiert ist und eben nicht nur an einem ONS oder einer Affaire. Da gehört eben ein wenig Durchhaltevermögen dazu wie in einer guten Ehe. w40
 
G

Gast

  • #16
Die Frage ist doch, was man unter Schüchterneheit bzw Desinteresse verstehen soll.
Mal angenommen: Wenn er sagt, er findet dich sympathisch und ihr sollt es langsam angehen lassen, heißt das dann, dass er Interesse hat, aber sich nicht traut oder heißt es genau das Gegenteil, nämlich, dass er gar kein Interesse hat?
Oft wird Schüchternheit mit Desinteresse verwechselt und umgekehrt, was z T auch aus Wunschdenken heraus geschieht.
 
G

Gast

  • #17
@12 Es ist ziemlich anmassend jedem selbstbewussten Mann oder jeder selbstbewussten Frau vorzuwerfen, man wäre nicht schüchtern, weil man jeden Non-Stop anbaggern würde.
Du verwechselst ein gesundes und erwachsenes Selbstvertrauen mit einem fragwürdigen Charakter.
Wie wäre es mal mit dem Ansatz: "Wenn man sich selber genug wert ist, ist es nicht schlimm einen Korb zu kriegen. Davon ist man selber weniger wert und die Welt geht nicht unter?"

Mit "Angst" steht man sich dagegen selber im Weg und macht viel kaputt. Wenn ein 20 jähriger schüchtern ist, mag das ja süss sein, aber es ist wie im Job, ab einem gewissen Alter wirkt es nur noch seltsam.
Das ist nicht nur privat so, sondern auch im Job. Oder was würdest Du von einem Kollegen oder einem Chef im gesetzten Alter halten, der vor Dir Angst hätte? Umgekehrt ist das doch auch in einer möglichen Partnerschaft eher seltsam als erstrebenswert.

@15 Genau das ist ja das Problem. Schüchternheit und Desinteresse ist in der Aussenwirkung sehr ähnlich. Sicherlich kann man es sich zur Aufgabe machen viel Lebenszeit darauf zu verschwenden und sich die Zeit nehmen das heraus zu finden - aber letzten Endes trifft man bei erwachsenen Männern öfter Deinteresse als Schüchternheit, wenn man genau hinsieht.

Egal wie schüchtern der Mann - wenn er will, kommt er in die Pushen. Wenn nicht, dann muss er eben lernen was passiert, wenn er nicht erwachsen wird.
Da ist keine Frau da um ihm die Therapeutin zu ersetzten.
 
G

Gast

  • #18
@ 16
Hallo, ich #15, gebe dir vollkommen Recht! Wer nicht in die Puschen kommt, soll es bleiben lassen!
Ja, es wäre schön, wenn ER/sie in die Gänge kommen würde, aber dem ist nicht so, also bitte
Wie sagt Cappuccino in "Regenbögen": "Sag ihm er hatte seine Chance - jetzt willst du nicht mehr"
Da ist was dran!
Warum soll ich denn meine Zeit damit verschwenden, auf jemanden zu warten, der offensichtlich nicht an mir interessiert ist? (Oder deute ich Sätze wie "Lass es uns langsam angehen, ich find dich total sympathisch und ich verbring auch gern Zeit mit dir" flasch, wenn ich davon ausgehe, dass dieser Mann nur Freundschaft im Sinn hat und keine tiefergehenden Interessen?)
Es gibt andere, die vielleicht besser passen, die mann/frau aber gar nicht wahrnimmt, weil mann/frau nur augen für die/den hat, was aber nicht auf gegenseitigkeit beruht...
ja, das ist zugegeben nicht sehr toll, aber wenn man sich in was aussichtloses verennt, ist das nicht besser!

Deshalb @FS: Augen auf, so lang su nicht vergeben bist, darfst du gucken :)
 
G

Gast

  • #19
@15
"Es ist ziemlich anmassend jedem selbstbewussten Mann oder jeder selbstbewussten Frau vorzuwerfen, man wäre nicht schüchtern, weil man jeden Non-Stop anbaggern würde."

Du meinst es gibt Leute, die Non-Stop baggern und gleichzeitig schüchtern sind? Das beinhaltet doch u.a. Schüchternheit, dass man das nicht kann!?

"Wie wäre es mal mit dem Ansatz: "Wenn man sich selber genug wert ist, ist es nicht schlimm einen Korb zu kriegen. Davon ist man selber weniger wert und die Welt geht nicht unter?""

"Mit "Angst" steht man sich dagegen selber im Weg und macht viel kaputt. Wenn ein 20 jähriger schüchtern ist, mag das ja süss sein, aber es ist wie im Job, ab einem gewissen Alter wirkt es nur noch seltsam."

Ja richtig, diese Leute haben ein Problem und wissen meist selbt, dass sie sich viel damit kaputt machen.

"Da ist keine Frau da um ihm die Therapeutin zu ersetzten."

Das sicher nicht, sie kann jedoch dafür sorgen, dass er sich nicht mehr so unsicher fühlen muss.

"Oder deute ich Sätze wie "Lass es uns langsam angehen, ich find dich total sympathisch und ich verbring auch gern Zeit mit dir" flasch, wenn ich davon ausgehe, dass dieser Mann nur Freundschaft im Sinn hat und keine tiefergehenden Interessen?)"

@16
Das kann durchaus sein, dass Du es falsch verstehst, denn es gibt Männer die meinen es genauso wie sie es sagen und man muss nicht zwischen den Zeilen lesen. Es ist auch die Frage warum Du davon ausgehst, dass er nur Freundschaft als Ziel hat. Wenn es so ist, ist es auch egal was er sagt. Es gibt ja auch Frauen, die diesen Satz sagen nachdem man ihnen an die Wäsche wollte z.B. .
 
G

Gast

  • #20
@18
Du musst schon richtig lesen, bevor du hier irgendwem Dinge vorhälst, die er/sie nicht gesagt hat!
12 und 15 haben ganz unterschiedliche Auffassungen, also wirf uns bitte nicht in den gleichen Topf und halt mir nicht Dinge vor, die ich nicht geschrieben habe!
 
G

Gast

  • #21
@19
Ich habe Dir nichts vorgeworfen (bin selbst auch die 12). Ich habe nur gefragt. Kommt mir so vor als meinst Du die 16, die die 12 und 16 angesprochen hat.
 
G

Gast

  • #22
@12/20
Hier 15
Ja, ich meine die/denjenige/n, die/der sowohl dich als auch mich hier völlig falsch und kontextlos zitiert, das sollte man ggf lassen, wenn man nicht zitieren kann :) warum sich der/diejenieg persönlich angegriffen zu fühlen scheint, kann ich ebenfalls nicht ganz nachvollziehen, aber frau muss ja nicht alles verstehen ;)
Naja, so langsam wird das hier auch etwas verwirrend, were was wem als anmaßend auslegt und vorwirft...
Genau lesen würde einige Missverständnissen vorbeugen...
 
G

Gast

  • #23
Ich date gerade so einen Mann.
Er ist einfach etwas seltsam - seine Signale sind diffus, weil er sehr unsicher ist.
Beim ersten Date kam er mit einem Präsent aus der Feinkostabteilung. :)
Ich fand es etwas too much, aber trotzdem irgendwie süss.

Allerdings finde ich es schwierig mit ihm warm zu werden, weil seine Signale so diffus sind.
Er ist sehr nett und wir verstehen uns gut, aber wie soll der Funkte überspringen, wenn er so verängstigt ist?
w31
Das kenne ich von mir selbst, aber mach dir da keine Gedanken. Allein, dass er sich wieder mit dir treffen moechte zeigt, dass er interesse an dir hat. Versuch einfach mal das Zepter in die Hand zu nehmen und stell ihm ruig offene Fragen. Damit kann Mann(jedenfals die schuechternen) um einiges besser umgehen als mit Signalen, die dann wieder tausend mal durchdacht und hinterfragt werden ob sie nun positiv oder negativ gemeint sind =) Gibt halt Maenner die in der Hinsicht oft wie Frauen sind.
 
G

Gast

  • #24
Liebe Unbekannte,

ich könnte der Mann sein. Ich tue mir schwer, einer Frau zu sagen, dass ich interessiert bin. Was versuche ich: sie "zufällig" zu treffen, nach einem kurzen Gespräch Sie bei facebook zu adden, harmlose Frage nach dem Wochenende, oder Kaffee - in der Hoffnung, dass sie mir eine Gelegenheit gibt, irgendein gemeinsames Treffen vorzuschlagen..... wenn ich genauer wüsste, wie das zu tun ist, wäre ich wahrscheinlich jetzt nicht hier......

m/30
 
G

Gast

  • #25
Nun ja..wie alle charaktereigenschaften ist auch schüchternheit realativ ..

deswegen auch nicht in einem Forum zu klären..

Wenn ich hier lese das sich fast alle singlefrauen hier als attraktiv bezeichnen und dann die Fotos in Singlebörsen ansehe das wird deutlich wie unterschiedlich relationen gesehen werden..

Gerade in singlebörsen wird von Frauen auch schüchternheit vorgeschoben was in wirklichkeit nur desinteresse oder lethargie ist..

Meistens sind die Gründe erstmal sehr Banal.. und wahrscheinlich kommt er einfach nicht in die Pötte..

m
 
G

Gast

  • #26
Nun ja..wie alle charaktereigenschaften ist auch schüchternheit realativ ..

deswegen auch nicht in einem Forum zu klären..

Wenn ich hier lese das sich fast alle singlefrauen hier als attraktiv bezeichnen und dann die Fotos in Singlebörsen ansehe das wird deutlich wie unterschiedlich relationen gesehen werden..

Gerade in singlebörsen wird von Frauen auch schüchternheit vorgeschoben was in wirklichkeit nur desinteresse oder lethargie ist..
m
Was hat die Schüchternheit eines Mannes mit der Attraktivität einer Frau zu tun? Wird hier nicht ohne zu Überlegen auf die wundeste Stelle einer Frau gehaun, damit sie Ruhe gibt und den Mann nicht ständig seine Schüchternheit "vorwirft"?

Woher will Mann wissen, da das Thema Schüchternheit ja nicht geklärt werden kann, wie er selber schrieb, dass Frauen in SB angeblich gar nicht schüchstern sind, sondern desinteressiert und lethargisch?

Die Argumentation ist mir absolut nicht schlüssig.

Ich lese hier nur getroffene Hunde.
 
G

Gast

  • #27
Meiner Meinung nach gibt es keine schüchternen Männer, dies ist eine urban Legend- erfunden von Frauen, die (wieder mal ) Ausreden für die Männer suchen, die kein Interesse haben. Ich habe in meinem Leben wirklich viele kennenglernt, und konnte die interessierten von den uninteressierten unterscheiden lernen. Die bei mir kein Wort herausgebracht haben, waren plötzlich ganz aufgekratzt bei der (für sie) interessanteren Dame.

Ich habe auch das genaue Gegenteil von Aufreissern kennengelernt. Selbst diese haben sich überwunden, mich angerufen und ein Date ausgemacht. Die Nummer haben sie selber herausgefunden, ich musste sie ihnen auch nicht unter die Nase halten.

Lasst den Quatsch mit diesen Mythen. Ein Mann bricht sich keinen Zacken aus der Krone, wenn er euch anspricht. Seid doch nicht doof und nehmt denen die Arbeit ab. Ein Typ der euch mag, macht das gerne!
 
G

Gast

  • #28
Meiner Meinung nach gibt es keine schüchternen Männer, dies ist eine urban Legend- erfunden von Frauen, die (wieder mal ) Ausreden für die Männer suchen, die kein Interesse haben. Ich habe in meinem Leben wirklich viele kennenglernt, und konnte die interessierten von den uninteressierten unterscheiden lernen. Die bei mir kein Wort herausgebracht haben, waren plötzlich ganz aufgekratzt bei der (für sie) interessanteren Dame.

Ich habe auch das genaue Gegenteil von Aufreissern kennengelernt. Selbst diese haben sich überwunden, mich angerufen und ein Date ausgemacht. Die Nummer haben sie selber herausgefunden, ich musste sie ihnen auch nicht unter die Nase halten.

Lasst den Quatsch mit diesen Mythen. Ein Mann bricht sich keinen Zacken aus der Krone, wenn er euch anspricht. Seid doch nicht doof und nehmt denen die Arbeit ab. Ein Typ der euch mag, macht das gerne!
Irrtum, meine Dame. Wenn ich eine Frau völlig uninteressant finde, spreche ich sie natürlich nicht an. Falls sie eher mittelklasse ist, probiere ich es vielleicht halbherzig. Wenn es aber die Traumfrau schlechthin ist, bin ich wie gelähmt. Von mir kommt da gar nichts mehr. Denn wenn sie mir einen Korb gibt, käme das einem Weltuntergang gleich. Also je attraktiver, desto schüchterner reagiere ich.

m, 40
 
G

Gast

  • #29
Irrtum, meine Dame. Wenn ich eine Frau völlig uninteressant finde, spreche ich sie natürlich nicht an. Falls sie eher mittelklasse ist, probiere ich es vielleicht halbherzig. Wenn es aber die Traumfrau schlechthin ist, bin ich wie gelähmt. Von mir kommt da gar nichts mehr. Denn wenn sie mir einen Korb gibt, käme das einem Weltuntergang gleich. Also je attraktiver, desto schüchterner reagiere ich.

m, 40
Dafür können nun weder die nicht attraktiven, halbwegs attraktiven und schon gar nicht die attraktiven Frauen was. Wenn Mann Körbe als Weltuntergang ansieht, sollte er erstmal an sich arbeiten, bevor er sich dem Thema Liebe widmet.

Wie geht so ein Mann dann eigentlich in Beziehungen mit Absagen und Konflikten um?

w
 
G

Gast

  • #30
Dafür können nun weder die nicht attraktiven, halbwegs attraktiven und schon gar nicht die attraktiven Frauen was. Wenn Mann Körbe als Weltuntergang ansieht, sollte er erstmal an sich arbeiten, bevor er sich dem Thema Liebe widmet.

Wie geht so ein Mann dann eigentlich in Beziehungen mit Absagen und Konflikten um?

w
Wenn man sich wirklich liebt, gibt es keine Absagen und Konflikte!

Und natürlich gibt es schüchterne Männer genau so, wie es schüchterne Damen gibt. Schüchternheit in Liebesdingen ist auch immer ein Zeichen, dass man eben nicht leichtfertig mit dem Thema umgeht.

m/46

m/46