• #31
Und wie die Fragen verpackt sind, so glaube ich, kann keiner von euch urteilen, weil gewisse Fragen bekommen die Frauen garnicht mit, das es eine ist und die für mich entscheident ist. Das handle ich schon so.
Und was soll man von der Aussage halten? Du fragst sie sowas wie "hast du nen Rasenmäher" um daraus zu schließen, wie ihre Wohnsituation ist, oder wie soll man das verstehen? Du meinst nicht, dass Frauen und Männer genau merken, wann sie "abgecheckt" werden? Das war ja nun mal der Fall bei dir, dass das jemand mitbekommen hat - du widersprichst dir hier doch selbst. Wenn man dir da konkreter weiterhelfen soll, müsstest du die Situation mal genauer schildern. Sonst wirkt es so, als sei ja alles in Ordnung bei dir, du weißt ja schon, wie du dich verhalten musst, aber dann brauchst du hier ja eigentlich auch nicht nachzufragen?
Was sind denn deine Kriterien an eine "Weizenfrau" so - außer dass sie mit einer alten Beziehung abgeschlossen haben soll - was du ja selbst nicht unbedingt mitbringst?
 
  • #32
Ich finde jeder hat das recht, gewisse Fragen zu stellen.

Ja, und jede*r hat das Recht, Fragen nicht zu beantworten oder erst zu beantworten, wenn man sich besser kennt.
Ich persönlich finde, dass es je nach Kennenlernstand Fragen gibt, die mir zu indiskret sind - meine Antworten bekomme ich sowieso weniger durch Fragen als durch Zuhören.
Kennenlernen soll für mich leicht und entspannt sein, sich entwickeln, aber wo bleibt dies?
Du kommst mit einer Vielzahl von Fragen - kein Katalog - aber viele, und möchtest darauf explizit Antworten.
Nun, da steht nicht jede*r darauf.

Und unfair?
Es gibt Dinge an Frauen, die gehen für mich absolut nicht.
Also Du reklamiert, dass es unfair sei, dass wir Dir unterstellen, dass Du einen Forderungskatalog hättest,
Und schreibst 3 Zeilen weiter, dass Du eine NoGo Liste hast.
Was ist der Unterschied?

Aber auch Du wirst sicherlich Dein passendes Gegenstück finden, Du musst nur zwischendurch akzeptieren, dass andere Menschen es anders sehen, und sich Deiner Herangehensweise entziehen.
Andere Menschen, andere Sichtweisen.

Dann passt es eben nicht.

Nachtrag
Die Frage nach einer Charakterbeschreibung, am besten beim ersten Date, würde ich Dir nicht beantworten, sondern mein Fazit ziehen, und das Date baldigst beenden.
 
  • #33
Irgendwie erinnert mich das gerade an die Profilchecks, bei denen die Fragensteller dann jeden Vorschlag abschmettern und alle Inhalte verteidigen...
Natürlich hast du das „Recht“, Fragen zu stellen, aber dann darfst du dich auch nicht wundern, wenn die Frauen weg sind. Wenn ein Mann mich innerhalb der ersten drei Dates fragt, warum es mit meinen Exen nicht geklappt hat und (das interpretiere ich daraus) inwiefern das mit meinem Charakter zusammenhängt, wäre ich auch weg. Welche Bedeutung hat das denn für eine neue Beziehung? Solche Themen haben m.E. in der frühen Kennenlernphase nichts verloren, da geht man doch unvoreingenommen und frisch und froh an die Sache heran und analysiert nicht die Verflossenen...
 
  • #34
Lieber Fragesteller,
warum gehst Du denn in die Rechtfertigung? Also hier ist doch niemand "gegen" jemanden, in dem Fall dich..es wirkt auf mich so, als empfindest du es so...(?)

Es muss doch "analysiert" werden, damit dir entsprechend weitergeholfen werden kann. Aber vielleicht solltest du wirklich mehr ins Detail gehen um konkretere Vorschläge zu erhalten und annehmen zu können wenn gewünscht.

Mir ist das noch nicht klar ob es jetzt lediglich um die Klärung alter Erfahrungen speziell einer damaligen Interessentin ging oder jetzt für die Zukunft um völlig neues..

Ich kann Dir dazu nur raten offenes Fragen kommt bei mir (als Frau) besser an als indirekte Fragen die unter Umständen für Missverständnisse sorgen oder sogar wie manche der Vorredner leicht ansprachen aus falschen Taktgefühl umgangen werden was bei dir als Kinsequenz falsche Zweifel hervorruft.
Es ist natürlich nicht immer ratsam mit der Tür ins Haus zu fallen, auch ein geeigneter Zeitpunkt wäre wichtig für kritische Fragen, aber wenn es einigermaßen nett formuliert ist, was spricht dagegen direkt zu werden?

Weißt du ich kann mich schon in diese Lage versetzen. Ich bin noch jung und habe meinen Partner damals geheiratet als er mich fragte und heute (garnicht lang verheiratet) sehe ich mich endlich gelöst aus einer Beziehung die viel Leid mit sich brachte aber aus der ich mich endlich mit Stärke lösen konnte. Jeder Mensch würde mich ohne Kenntnis meiner Gründe verurteilen, sich fragen warum heiratet man um sich kurze Zeit später zu trennen? Die Antwort ist aber das Menschen unterschiedliche Gründe für ihr Handeln haben und ohne Nachfrage können wir dort nicht hineinsehen. Für den einen mag so ein Verhalten naiv und überstürzt erscheinen, wenn man aber lange Zeit an etwas glaubte das durch das Schicksal wirklich ans Licht kam als Fassade und du plötzlich merkst du hast dich selber längst verloren, hast aber immer dannach gehandelt andere bloß nicht zu verletzen und selbst in solchen Dingen dein eigenes Herz ignoriert..dann passen die Umstände nicht zu dem der Du bist. Und wer erfährt das nun? Der Mensch der das Risiko wagt und sich aufrichtig für Deine Geschichte interessiert, denn sie macht dich ja zu dem der du bist und über alles andere kann man reden. Im Endeffekt entscheidet doch sowieso das Gefühl. Warum vertraust Du da nicht drauf?

Ich wünsche Dir alles Gute und Erfolg dass Du deiner Herzdame begegnest und die "Richtige" wird auch nicht zu einen anderen Mann gehen, weder zurück noch vorwärts ;-)
 
  • #35
Es ist ja nicht so das es Frage und Antwort ist. Es sind Fragen die im normalen kennenlern Gespräch sich ergeben.Wenn man stundenlang redet und jeder erzählt halt etwas und man fragt dann ja nach wenn einem was interessiert. Also nix aussergewöhnliches.

Nogoliste hab ich nicht aber Dinge die ich nicht haben will.....

Und die Frage bezüglich Ex kommt meistens von der Gegenseite. ;) Dann wird natürlich eine gegenfrage gestellt, man ist ja neugierig.

Ja Sunshine, stimmt, ich muss mich nicht rechtfertigen. Für die einen Frauen passt es, so wie ich bin und für die anderen eben nicht.
Ich glaube jede Frau merkt bei mir das ich es ernst mein und das Fremdgehen bei mir absolutes no-go ist. (Mich selbst damit gemeint). Ich habe auch meine Stärken, die anderes ausgleichen.....

Ich glaube schon an Verhaltensmuster, so musste ich erfahren, das eine Partnerin die mir fremdgegangen ist, es damals auch schon gemacht hat. Und da würde es mehr Beispiele geben, wo zutreffen.
Mir geht es hier aber mehr darum, von Frauen zu hören, ob es die Regel ist bzw. öfter vorkommt,das der Ex noch im Kopf ist.
Ja auch mir ist das 1.!! mal passiert, ich habe aber daraus gelernt,weil es für mich ja auch nicht schön war, wenn man den neuen Partner nicht die Gefühle entgegenbringt, die man eigtl sollte....
 
  • #36
Lieber FS,

Mir geht es hier aber mehr darum, von Frauen zu hören, ob es die Regel ist bzw. öfter vorkommt,das der Ex noch im Kopf ist.

...du bist ein gebranntes Kind, verständlich und niemand möchte sich verlieben und blind in Enttäuschungen straucheln.
Ich kann dich schon verstehen, es ist gar nicht so einfach, im Internet, oder realem Leben auf ein Mädel zu stoßen, welches genau das sucht, was du suchst.
Die meisten Beziehungen scheitern daran, weil man sich über die Teilnehmerzahl nicht einigen konnte. Das fängst schon damit an, dass man oft, mit einem noch besetzten Herzen zum Date stolpert. Damit will ich sagen, dass noch eine dritte Person als Gespenst mit dabei ist, oder du den Vergleich mit dieser Person, die noch nachhaltig vorhanden ist, standhalten musst. Das finde ich unfein und auch nicht fair.

Es gehört eine Menge Fingerspitzengefühl dazu, bei einem Date etwas herauszufinden, was wichtig für einen selber ist. NOGOS hat jeder, wie sonst sollte man sich orientieren. Gezielte Fragen wirken natürlich etwas verkrampft, aber mit Humor lässt sich vieles einfacher händeln. Jeder hat seinen Fragenkatalog, nur wie dieser abgearbeitet wird und inwieweit deine Sinne kompatibel mit den Ergebnisse einhergehen, darauf kommt es an. Fragen kann man auch falsch beantworten und oder lügen, dass sich die Stuhlbeine biegen. Wenn du aufmerksam beobachtest und bemerkst, dass Kopf, Hand und Fuß bei der Dame übereinstimmend miteinander funktionieren und du ein gutes Gefühl hast, dann ist das schon mal was, darauf kann man aufbauen. Die Kennenlernphase wird dann zeigen, wie weit es mit euch geht.

Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass viele *Menschenskinder* nicht so gut miteinander umgehen und sich gegenseitig ihr Ego zertrümmern und ihre Herzen zerbröseln. Dann kommt dabei heraus, dass man zaghaft und nicht mehr so vertrauensselig aufeinander zugehen mag und kann.
Ich fände es für mich als Frau überhaupt nicht schlimm, wenn ein Mann mir so eine Frage stellen würde und sie damit begründet, dass er schlechte Erfahrungen gemacht hat, mit Frauen, die herzlastig noch bei dem Ex sind. Da weiß ich dann schon mal, dass diesem Mann an etwas Ernsthaftem gelegen ist. Denn einem Abenteurer interessiert es nicht, ob der andere wirklich frei ist und muss auch nicht die Teilnehmerzahl klären.
Aber egal, auch wenn die Dame ihren Ex vorschiebt, um sich verabschieden zu können, weil sie keine anderen Worte findet, so sollte dich das nicht treffen.

Als mein Liebster mir im realen Leben vor die Füße purzelte, war auch er derjenige, der mich sehr schnell danach fragte, wie lange mein Herz denn schon brach liegen würde. Er hat es aber auch sehr charmant formuliert und seine Gestik und Mimik haben das besonders schön untermalt.

Was ich dir damit sagen will, es kommt eben auch darauf an, wie man sich die Bälle gegenseitig zuwirft. Wenn da einer nicht so sportlich ist, dann ist das schon sehr erschwerend.
 
  • #37
Du hast die Frauen aber nicht im Ernst gefragt, ob sie schon mal fremdgegangen sind? Sowas fände ich dermaßen unverschämt, dass ich wahrscheinlich direkt gehen würde.
Ich finde das überaus asoziales Verhalten, das ich auch nur aus solchen Kreisen höre, und dass so etwas überhaupt mit mir in Verbindung gebracht wird, fände ich unerträglich. Wahrscheinlich bin ich zu naiv und unerfahren, aber wenn bin so etwas mitbekommen habe, war die Beziehung damit auch beendet. Und dann hat sicher auch vorher schon irgendwas nicht gestimmt. Versprechen, dass man immer mit der Person zusammen sein wird, kann niemand, daher finde ich „Treue“ auch immer ein bescheuertes Argument, das ist ja wohl selbstverständlich und ansonsten ist die Beziehung beendet. Aber ich vermute, dass es durchaus Menschen gibt, die „fremdgehen“,also „untreu“ sind, ohne die Beziehung aufgeben zu wollen, die meinst du hier wahrscheinlich.
 
  • #38
Natürlich hab ich die Frauen nicht gefragt danach. Wer tut sowas? Ich habe vielmehr von meinen Erfahrungen,wenn sie explicit verlangt wurden, geschildert.
Es war aber das aktuelle, was mich zu diesem Thread bewegt hat.
Was mich wundert. Man trifft sich, man versteht sich, man will sich unbedingt den nächsten Tag wieder sehen, man redet, man unternimmt was und was passiert dann? Genau. "Beide" verlieben sich. Beide unter Zeichen, weil ich natürlich keine 100% Bestätigung habe, wie es sich wirklich für den anderen anfühlt. Man trifft sich erneut. Wieder sehr sehr schöne Stunden. Man küsst sich stundenlang (ganze nacht durch), man will einfach nicht Nachhause und sich voneinander trennen.
Beide entwickeln schon Verlustängste.
Man trifft sich wieder usw.
Ich war sehr lange in einer Beziehung mit dann Kindern. Hatte nicht immer einfache Zeiten, habe damals viel aus der Beziehung gelernt. Mit Therapeut am Schluss versucht es zu retten, hat aber bis auf sich selbst erst richtig kennenzulernen, nichts gebracht. Danach eine Beziehung geführt.Aber da wollte es von den Gefühlen nicht 100% klappen. Es war einfach nicht die Frau die ich wirklich mir gewunschen hatte. Passte einfach nicht.
Und dann traf ich die letzte. Ich hatte anfangs kein wirkliches Foto von ihr, wir haben die gleichen Werte,Ansichten,Vorstellungen,Egrgeiz,Biss, Monogam eingestellt, keine Menschen die ONS mögen und fliegende Partnerwechsel, lieber alleine als den falschen zu haben usw. Urlaub, Essen,Lieblingsfarbe usw einfach in allem war man sehr sehr gleich.
Dann eben getroffen und sie sah genau so aus wie ich es mir vorstelle.
Was ich damit sagen will. Ich hab sie kennengelernt unter strenger Selektierung und dem Wissen wie die Partnerin sein soll und muss. Und ich hab mich in sie verliebt, wie ich es nur von meiner 1. großen Liebe kannte.
Sie hat mir zu spüren gegeben, das sie das gleiche fühlt. Und dann sieht man sich das Sternzeichen an, und liest das man laut dem nicht zusammen passt. Teilt das dem anderen mit, mit dem -Hintergrund einfach ihr das zu sagen was man gefunden hat und ihr gibt das einen Knacks. Glaubt es wäre ein Vorwand......am nächsten Tag meint sie, sie hätte darüber nachgedacht und bei ihr wären Gefühle für den Ex entflammt. Seit dem ging es 2 Wochen rapide bergab, das Interresse am anderen verlor ihrerseits an Bedeutung.
 
  • #39
wer viel vom Ex erzählt, ist sicher anfälliger

Nicht nur daran, wie oft jemand vom Ex erzählt, kann man erkennen, ob er emotional frei ist, sondern an seinem Verhalten.

Ich kenne einen Mann, der ständig darüber jammerte, das seine Ex, die ihn betrogen hatte, bei ihrem Auszug aus der gemeinsamen Wohnung, den Chinchilla zurückgelassen hatte, obwohl sie das Tier seinerzeit unbedingt haben wollte.

Nach über zehn Jahren der Trennung starb der Chinchilla und dieser Mann hätte den Käfig nun entsorgen und sich eine Katze anschaffen können, weil er er angeblich lieber Katzen mag. Stattdessen kaufte er sich zwei neue Chinchallas für den Käfig, wahrscheinlich weil er sich so an vergangene Zeiten mit seiner Ex erinnern will.

Wenn eine Ex, auf welche Art auch immer, präsent ist, sollte man aufpassen, worauf man sich einlässt. Besonders was Männer angeht, die Tiere in Käfigen halten. Obwohl,- das wäre wieder ein anderes Thema ...
 
  • #40
Gleichzeitig stellte sich eine absolut negative Grundhaltung ein und sie warf ein Haufen Gründe in den Raum, wo alle einen Vorwand darstellten. Sie hat nach tagen der Überlegung per WhatsApp geschrieben, ihr würde alles zu schnell gehen usw. und will es lassen,weil sie findet es passt nicht.

Warum können Frauen so schlagartig in ihrem fühlen,handeln kippen? Können sie nichtmal den Männern reinen Wein einschenken? Diese rumddrückerei und Vorwände vorbringen, schaffen doch keine Ehrlichkeit.
So ein verhalten führt doch dazu, das der Mann sich nichtmehr 100% auf die Frau einlässt,aus Selbstschutz.
 
  • #41
Und dann sieht man sich das Sternzeichen an, und liest das man laut dem nicht zusammen passt. Teilt das dem anderen mit, mit dem -Hintergrund einfach ihr das zu sagen was man gefunden hat und ihr gibt das einen Knacks
Das würde mir auch einen „Knacks geben“, weil ich daraus interpretieren würde, dass mein Gegenüber mir durch die Blume (resp. Sternzeichen) sagen will, dass er nun doch Bedenken bzgl. einer Beziehung hat.
Warum können Frauen so schlagartig in ihrem fühlen,handeln kippen? Können sie nichtmal den Männern reinen Wein einschenken?
Exakt das selbe würde sie über dich sagen. Erst läuft alles richtig super und dann fängst du plötzlich damit an, dass es wegen dem Sternzeichen (! - ich kann nicht glauben, dass Leute sowas ernst nehmen) nicht passen könnte. Vielleicht hast du dir nichts dabei gedacht, aber mal ganz ehrlich: warum hast du ihr es überhaupt vorgelesen? Sie hat sich wahrscheinlich auch gefragt, warum du ihr nicht „reinen Wein“ einschenkst und sagst, dass du doch nicht willst und stattdessen sowas als Ausrede nimmst. Um sich selbst vor Enttäuschung zu schützen, hat sie sich dann von dir zurück gezogen, da kam der Ex gerade recht. Ist aber interessant, dass du jetzt nach und nach mit sowas rausrückst. Ich hoffe nur, dass das „falsche“ Sternzeichen nicht auch auf deiner No-go-Liste steht...
 
  • #42
Das würde mir auch einen „Knacks geben“, weil ich daraus interpretieren würde, dass mein Gegenüber mir durch die Blume (resp. Sternzeichen) sagen will, dass er nun doch Bedenken bzgl. einer Beziehung hat.

Vielleicht hast du dir nichts dabei gedacht, aber mal ganz ehrlich: warum hast du ihr es überhaupt vorgelesen? Sie hat sich wahrscheinlich auch gefragt, warum du ihr nicht „reinen Wein“ einschenkst und sagst, dass du doch nicht willst und stattdessen sowas als Ausrede nimmst.

Ich hoffe nur, dass das „falsche“ Sternzeichen nicht auch auf deiner No-go-Liste steht...
Ich hab sie gefragt, ob das,was über ihr Sternzeichen steht, bei ihr stellenweise zutrifft. Sie fragte mich ob das wichtig wäre. Ich bejahte, wenn es stimmt das man beziehungsunfähig ist bzw nichts auf Dauer ist.

Ich revidierte aber im gleichen Zug mit der Begründung, das es ja nach der Person gehen muss nicht nach dem Sternzeichen. Und das mir die Person wichtiger ist als das was darüber geschrieben wird.

Aber ja, mag sein das ich da einen großen Fehler gebaut hab, aber das man(n) auf so Dünne haut trifft.....

Auch finde ich es nachdenklich, wenn mir als Mann das Aussehen nicht im Fordergrund steht, sondern die Persönlichkeit. Man mir aber vorwirft, das ich keine Ansprüche habe und es nicht wertschätze..... Für mich sind das all Vorwände für ein: Nein ich will nimmer, ich lieb einen anderen....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #43
Für mich sind das all Vorwände für ein: Nein ich will nimmer, ich lieb einen anderen....
Und selbst wenn es so ist, dann hast du sie halt nicht überzeugt, aus welchen Gründen auch immer.
Definitiv steht ja fest, dass es ab dem Zeitpunkt deiner Bemerkung zu den Sternzeichen abwärts ging. Ich hatte jetzt gehofft, dass du schreibst, es sei nur zum Spaß gewesen. Aber wenn du ihr dann auch noch gesagt hast, du fändest das wichtig, ist das ja schon eine Aussage, die ich genau so interpretiert hätte und weg gewesen wäre, auch ohne Ex. Du sprichst ja selbst von einem „großen Fehler“, also würde ich mich in Zukunft mit sowas zurückhalten oder direkt beim ersten Date nach dem Sternzeichen fragen und das abklären, wenn es dann so eine Bedeutung für dich hat. Der Frau jetzt die Schuld zu geben und sie als dünnhäutig zu bezeichnen, wenn du ihr indirekt Untreue vorgeworfen hast (das war doch die Aussage in der Beschreibung?) finde ich sehr subjektiv und verdreht. Vielleicht hat sie auch einfach die Eigenschaft an dir gestört, dass du sowas ernst nimmst.
 
  • #44
Und selbst wenn es so ist, dann hast du sie halt nicht überzeugt, aus welchen Gründen auch immer.
Der Frau jetzt die Schuld zu geben und sie als dünnhäutig zu bezeichnen, wenn du ihr indirekt Untreue vorgeworfen hast (das war doch die Aussage in der Beschreibung?) finde ich sehr subjektiv und verdreht. Vielleicht hat sie auch einfach die Eigenschaft an dir gestört, dass du sowas ernst nimmst.

Ich hab dieser Frau nichts vorgeworfen,ich habe aber bei meinen damaligen Partnern feststellen müssen, das sehrwohl Eigenschaften auf das Sternzeichen zurückzuführen sind. Ich habe ja selbst Eigenschaften die bei mir im Sternzeichen stehen. Kann ja auch nix machen,wenn das stimmt.....

Naja wie auch immer. Ich glaube sie war eine Frau, auf so eine ich nichtmehr treffen werde. Sehr sehr schade, aber eigene Fehler muss man eingestehen. Angebote und Entschuldigungen habe ich ihr zu Genüge gemacht. Wenn aber jemand nichtmehr will, habe ich das zu akzeptieren.

Ich habe aber wieder was daraus gelernt ;) aber die, mit der ich jetzt in Kontakt bin, hat auf die Sternzeichenfrage gelassen reagiert.......der Pool an potentiellen Partnern is ja sehr groß,daher die Auswahl auch. Mich bekommt der, der mich auch will, wie ich bin. Bzw ich bekomm denjenigen. :)

Ich glaube einfach, das ich zu ehrlich bin und daher nicht so gut mit indirektheit klar komme. Vill sollte ich auch nichtmehr alles Preis geben, in Zukunft, dann hält sich das die Waage...
 
Top