• #1

Woran bin ich bei ihr?

Hallo,
ich treffe mich seit geraumer Zeit mit einer Frau.
Sie sagt, sie will keine Beziehung, aber hat mich schon gern, und es ist alles sehr vertraut. Ich kann auch das Gleiche behaupten und wollte schon mehr.
Sie sagt sie will nicht, dass ich mir falsche Hoffnungen mache.

Sie hat mittlerweile auch sehr viele Sachen des täglichen Bedarfs bzw. zum Übernachten bei mir deponiert. Und übernachtet auch sehr oft bei mir.

Das macht eine Frau doch nicht einfach so?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Ihr habt eine Freundschaft+, sie übernachtet gelegentlich bei dir, lebt ihr Leben aber weiter unabhängig. Sie will keine Beziehung, warum glaubst Du das nicht?
 
  • #3
Wie sie schon sagt, sie will keine Beziehung. Sie fühlt sich vermutlich einsam, braucht deine starke Schulter zum Anlehnen oder auch nur einen Freund, der sie ablenkt durch Gespräche und Unternehmungen. Alles Gute. W, 34
 
  • #4
Ich denke, du bist nicht ihr Typ! Eine solche Frau macht das, sie hat dich bereits in die Freundschaftsschiene überführt, da sie mit dir keine Beziehung möchte, das solltest du akzeptieren. Wenn du mehr möchtest und du dabei nicht leiden möchtest, dann empfehle ich dir den Kontakt zu benden! Denn, wenn einer schon liebt und der andere nicht, tut es verdammt weh!
Möchte ich mit jemandem zusammen sein, die mich nicht als Mann an ihrer Seite möchte?
Nein! Und ich bin mir sicher diese Antwort ist in deinem Sinne. Ja, es ist nicht leicht, dass sie nicht das Gleiche für dich empfindet. Aber es wäre noch schwerer der Mann an der Seite einer Frau zu sein, der man nicht genügt und die einen nicht liebt. Oder? Niemals würde ich bleiben, es ist vertane Zeit und ich würde mich sonst blockieren lassen, für eine Frau, die mich lieben würde!
 
  • #5
Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Ich würde den Kontakt abbrechen. Ansonsten leidest du darunter. Man kann natürlich befreundet sein. Keine Frage. Sobald allerdings einer mehr will, funktioniert das meiner Meinung nach nicht mehr.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #6
Was bedeutet geraume Zeit? Ein Monat, sechs Wochen oder gar ein halbes Jahr? Und solltest du nicht erst einmal dich fragen, woran sie bei dir ist? Willst Du eine Beziehung? Wenn ja, warum fängst Du etwas mit einer Frau an, die keine Beziehung möchte? Wenn du aber selber auch keine Beziehung möchtest und sie auch keine will, dann ist doch alles gut. Es sei denn, du hast das Gefühl, sie möchte eine Beziehung, aber sagt etwas anderes? Irgendwie verstehe ich deine Frage nicht so ganz 🤔🧐.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #7
Und was heißt das jetzt konkret? Getrennte Zimmer? Bitte werde konkreter!
Das kann vieles sein - sie ist einsam, Du bist ihr sympathisch und sie schätzt Deine Gesellschaft. Sie findet Dich auch sexuell reizvoll und es gibt demzufolge mehr.
Sie will Dich aber keinesfalls komplett in Deinem Leben haben, sie ist weitgehend zufrieden mit ihrem Leben. Ob Du ein "Freund" auf Zeit bist oder für die "Ewigkeit", ist nicht vorhersehbar. Und wenn Du sie danach fragst, wirst Du keine Antwort bekommen und sie wird sich vermutlich distanzieren. Die Unkompliziertheit Deiner Art mach ja auch einen Teil Deines Reizes aus.
Die Frage ist, ob diese Frau ein Bonus in Deinem Leben ist (Dir Energie gibt) oder nicht (Dich quasi aussaugt und Kraft von Dir abzieht). Dementsprechend entscheide.
ErwinM, 51
 
  • #8
Ich würde den Kontakt ebenfalls abbrechen, die Aussage ist klar. Du machst es Dir nur selbst schwer, sie nutzt Dich jetzt als praktische Ablenkung und ist dann weg, wenn ein passender Mann kommt.
 
  • #9
Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Ich würde den Kontakt abbrechen. Ansonsten leidest du darunter. Man kann natürlich befreundet sein. Keine Frage. Sobald allerdings einer mehr will, funktioniert das meiner Meinung nach nicht mehr.


Doch das geht, hab ich mehrfach erlebt (beide Seiten). Aber das muss man wollen. Verliebtheit vergeht ja auch irgendwann.
Wenn man das nicht will, dann muss man es natürlich beenden.

Lieber FS, es besteht scheinbar eine Vertrautheit zwischen euch. Für sie ist alles erklärt und sie kann sich fallen lassen. Es bedeutet nicht, dass sie doch mehr will.
 
  • #10
Sie hat es Dir gesagt, ganz deutlich.
Klare Ansage, keine Beziehung.
Du bist ein Freund, Verhältnis geklärt.

Kannst Du das nicht, musst Du es abbrechen.

Man kann auch in Freundschaften Grenzen setzen...

Und insgesamt gibst Du zu wenig Infos.
Wie lange trefft Ihr Euch?
Übernachten - gemeinsames Bett?
Sex?

Irgendwie eine seltsame Geschichte.

W, 51
 
  • #11
Wenn sie bei dir übernachtet und Sachen bei dir hat, dann ist es doch eine Beziehung?
Ich habe das bei Männern oft erlebt, dass sie zwar sagten, sie wollen keine feste Beziehung, es dann in meinen Augen aber trotzdem genug war.
Deswegen überlege dir doch erstmal, ob dir überhaupt was fehlt.
Denn den Begriff „Beziehung" definiert doch jeder anders.
Ich traf mich mal mit einem Mann, so einmal die Woche zum Spaziergang und wir hatten so alle 4-6 Wochen mal Sex. Er definierte das als feste Beziehung und ich war verblüfft, dass er überhaupt daran gedacht hatte.
Manchmal ist es z. B. so, dass jemand sagt, er will nichts Festes und meinte damit lediglich, dass man gerne seine eigene Wohnung behält.
Manchmal meint es aber auch, dass man noch Sex mit anderen haben will.
Deswegen müsst ihr darüber reden, was sie überhaupt so meint damit.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #12
Die entscheidende Information fehlt im Ausgangsbeitrag: Habt Ihr Sex?

Variante 1: kein Sex
Darauf tippe ich. In diesem Fall handelt es um eine Attention Bitch. Sie hat gerne männliche Aufmerksamkeit. Das genießt sie. Sexuell ist sie aber gestört, weshalb es nicht dazu kommt. Ein Synonym für Attention Bitch ist Orbiter Girl. Sie will, dass der Mann sie umkreist wie ein Satellit den Planeten, aber nie zur Landung kommt.

Variante 2: Sex
Ihr habt eine F+. Genieße es. Es gibt nichts Schöneres, Unbeschwerteres. Sie greift nicht nach Deinem Leben. Du bist frei. Ich habe mit allen meinen F+ heute noch freundschaftlichen Kontakt, aber mit kaum einer Ex aus Beziehungen. Es ist einfach so viel reifer, sich nicht so an einem anderen Menschen zu vergreifen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #13
Du hast doch (d)eine Antwort! Sogar aus dem einzigen Mund, der dir deine Frage wirklich beantworten kann. Sie lebt mit dir eine "Freundschaft", die sie zu ihren Bedingungen gestaltet.
Natürlich macht Frau das einfach so, wenn der Mann dies gestattet.
Sie hat ihren Standpunkt klar gemacht und geht davon aus, dass damit die Fronten geklärt sind. Wenn das für dich nicht so ist, suche das Gespräch und setze Grenzen. Darauf zu hoffen, dass sich doch mehr ergibt, nur weil sie eine Zahnbürste bei dir parkt, halte ich für wenig gesund. Denn das wird vermutlich nicht passieren, wenn sie sich so klar gegen Beziehung ausspricht und dich bittet, dir keine Hoffnungen zu machen. Mehr Ansage geht einfach nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
Du nennst eine feste Beziehung "sich an einem anderen Menschen vergreifen" @Andreas1965 ?
Sorry Andreas, aber deine Statements hier werden immer erbärmlicher.
Auch deine Ausdrücke ‚Attention Bitch‘ sind so was von doof (habe ich noch nie gehört, steht das in einem Buch für frustrierte Männer?).

Solltest du mal ernsthaft erkranken, werden deine zahllosen unverbindlichen F+ garantiert nicht an deinem Krankenbett stehen.

Mit Sicherheit hat der FS Sex mit der Frau.
Entweder er genießt es, oder wenn er mehr möchte, beendet er es und sucht sich eine Frau, die ihn auch liebt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #15
Sorry Andreas, aber deine Statements hier werden immer erbärmlicher.
Auch deine Ausdrücke ‚Attention Bitch‘ sind so was von doof (habe ich noch nie gehört, steht das in einem Buch für frustrierte Männer?).

Ich vermute, das gehört in die Pick - Up Szene.


Wenn das für dich nicht so ist, suche das Gespräch und setze Grenzen.
Dem stimme ich zu. Warum soll die Frau sich anders verhalten? Du musst ihr schon mitteilen, was du willst oder was auch nicht.
Sonst geht sie von deiner (schweigenden) Zustimmung aus.


Im übrigen sehe ich keinen Grund zu der Annahme, dass die Frau dich ausnutzt. Manche Menschen leben zwischenmenschliche Beziehung eben differenzierter und offener, für andere kommt nur die klassische Verteilung zwischen den Geschlechtern (Sex, Beziehung, aber keine Freundschaft) infrage. Beides ist richtig, es müssen sich nur zwei finden, die da übereinstimmen.


Ich vermute, dass der FS einfach nach jedem Krümel sucht, dass es doch noch mehr werden könnte.
 
  • #16
Nun, die Frage lässt sich relativ kurz beantworten:
Entscheidend ist die - leider von dir nicht angegebene - Info, ob ihr Sex zusammen habt.

Habt ihr Sex ist es eine schöne Freundschaft+.

Habt ihr keinen Sex ist es eine platonische Freundschaft, die ich an deiner Stelle beenden würde, da dann nichts für dich rüber kommt.
 
  • #17
Sie sagt sie will nicht, dass ich mir falsche Hoffnungen mache.
Dann nimm ihre Aussage für voll und interpretiere nichts in ihre Handlungen herein, wo dein Wunsch Vater des Gedanken ist. Damit verrennst du dich nur....
Sie hat mittlerweile auch sehr viele Sachen des täglichen Bedarfs bzw. zum Übernachten bei mir deponiert. Und übernachtet auch sehr oft bei mir.
Vielleicht ist sie der Typ Mensch, der einfach sehr schlecht alleine sein kann. Das kommt nicht selten vor...
Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.
Eine Freundschaft+ oder eine Affäre haben für mich immer am besten funktioniert, wenn ich die Männer zwar sympathisch fand, aber nie so richtig attraktiv, weil sie einfach nicht meinem Typ entsprochen haben. Somit lief ich auch nie Gefahr mich zu verlieben 🤷🏻‍♀️

Wenn sie dir ganz klare Ansagen macht, dass du dir bitte keine Hoffnungen machen solltest, würde ich dir anraten, mal darüber nachzudenken, ob du überhaupt der Typ Mensch für etwas unverbindliches bist.

Sie wird irgendwann jemanden kennenlernen, der ihr wirklich gefällt und dann ist sie weg.

Wenn sie sich bei dir gefühlt zu sehr „einhaust“ und gleichauf nichts zurückgeben möchte, dann wäre es gut, wenn du für dich selbst einstehen könntest und eine Grenze ziehen würdest.
Wie kann es eigentlich sein, dass sie so oft bei dir übernachtet ? Hast du selbst viel Zeit ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #18
Hallo,
Sex haben wir immer bzw. sehr oft

Wir machen auch so viel gemeinsam, gleiche Interessen usw.
Sie fragt auch immer, wann wir uns wiedersehen usw., da zeig ich schon selbst weniger.
Man merkt schon, dass sie mich sehr mag, vielleicht auch liebt.

Zeit hab ich auch nicht immer, aber schon viel.
Treff mich seitdem auch nicht mit anderen Frauen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #19
Variante 1: kein Sex
Darauf tippe ich. In diesem Fall handelt es um eine Attention Bitch. Sie hat gerne männliche Aufmerksamkeit. Das genießt sie. Sexuell ist sie aber gestört, weshalb es nicht dazu kommt. Ein Synonym für Attention Bitch ist Orbiter Girl. Sie will, dass der Mann sie umkreist wie ein Satellit den Planeten, aber nie zur Landung kommt.
Haha, so ein Quark 👍🏻😂
Natürlich gibt es Frauen, die eine narzisstische Thematik am Laufen haben und überdurchschnittlich viel Aufmerksamkeit brauchen.
Du gibst mit der Aussage aber Verantwortung für dich selbst ab ( sie hat das Problem, nicht ich ) und paarst das Ganze mit Aussagen, die deinen Selbstwert schützen sollen ( Bitch und ist sexuell gestört, wenn sie nicht mit dir schlafen wollen ).
Klar, das kann natürlich alles nur an den Frauen selbst liegen - auf gar keinen Fall an einem selbst 👍🏻😅 das ist ein ebenfalls narzisstischer Komplex...
Variante 2: Sex
Ihr habt eine F+. Genieße es. Es gibt nichts Schöneres, Unbeschwerteres. Sie greift nicht nach Deinem Leben. Du bist frei. Ich habe mit allen meinen F+ heute noch freundschaftlichen Kontakt, aber mit kaum einer Ex aus Beziehungen. Es ist einfach so viel reifer, sich nicht so an einem anderen Menschen zu vergreifen.
Es ist reifer keine feste Bindung einzugehen? Nun ja, wenn es dir in emotionalen Beziehungen nicht gelingt, dir deine Souveränität zu bewahren und du daher auf emotional distanzierte Beziehungen stehst, um das kompensieren zu können, dann bist du von emotionaler Reife noch weit entfernt.

Pick Up ist so eine Bewegung, die sich einer Vielzahl von pseudowissenschaftlichen Ansätzen bedient und vor allem für Menschen attraktiv erscheint, die soziale Defizite besitzen und auch hohes Sicherheitsbedürfnis haben. Weshalb sie einfach Lösungen für komplexe Sachverhalte suchen.

Wie gesagt: man liest bei dir klar heraus, dass du zur Aufwertung und Abwertung neigst - das tut kein selbstbewusster Mann.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #20
Habt ihr keinen Sex ist es eine platonische Freundschaft, die ich an deiner Stelle beenden würde, da dann nichts für dich rüber kommt.

Nun, es kommt doch was für ihn rüber - er hat eine Freundschaft.
Wenn er keine Freundschaft möchte, oder keine F+, dann muss er sich positionieren.
Eine gute Freundschaft ist etwas Kostbares. Nicht jeder Mensch bewertet alles über Sex/Nichtsex.

Tja, Andreas, da hast Du Dich sauber geoutet.
Beziehungen sind immer so, wie man sie gestaltet.
Ein selbstbewusster Mann hat solche Comments nicht nötig, Anna hat es glänzend analysiert... 🤣

W, 51
 
  • #21
Sex haben wir immer bzw. sehr oft

Wir machen auch so viel gemeinsam, gleiche Interessen usw.
Sie fragt auch immer, wann wir uns wiedersehen usw., da zeig ich schon selbst weniger.
Wenn Dir das so passt, lass einfach laufen! Versuche, dem ganzen kein Mäntelchen umzuhängen. Sie mag Dich und ihre Freiheit - Jackpot (für sehr viele Männer). Richte Dich ganz nach ihr und ihren Wünschen. Wahrscheinlich zeigt sie aus irgendeinem Grund eine allergische Reaktion gegenüber dem Wort "Beziehung".
Und wenn sie so oft nach einem Wiedersehen fragt, kommst Du gar ja nicht dazu, sie zu fragen...
ErwinM, 51
 
  • #22
Und vor allem die Grundlage für eine erfüllte Partnerschaft, die auf Verbundenheit beruht. Natürlich muss auch sexuelle Anziehung vorhanden sein, aber die alleine macht noch kein gutes Matching aus.
Nicht jeder Mensch bewertet alles über Sex/Nichtsex.

Zumal das Ganze einen missbräuchlichen Charakter hat. Wenn ich als Mann durch die Gegend laufe und Frauen gegenüber unterschwellig suggeriere, dass ich mich nur mit ihnen beschäftigen werde, wenn sie mir dafür sexuelle Dienste leisten. Dann ziehe ich mit Sicherheit keine „sexuell gesunden“
Frauen an. Sondern Frauen, die mit einem Mangel an elterlichen Liebe und Aufmerksamkeit aufgewachsen sind bzw. war diese dann immer an Bedingungen geknöpft.

Ich könnte mir vorstellen, dass Andreas die Beziehungen zu Frauen überwiegend aus einem Machtmotiv heraus betrachtet und daher viele Vermeidungsstrategien entwickelt hat. Aber da wo Macht vonnöten ist, herrscht auch viel Ohnmacht.
Richte Dich ganz nach ihr und ihren Wünschen.
Das halte ich für keinen guten Ratschlag. Außer du möchtest in der Affären Schublade landen.

Menschen wissen Dinge zu schätzen, die man ihnen nicht nachwirft.
Wer zu allem Ja und Amen sagt, verliert den Respekt seiner Mitmenschen.

Es ist sehr schwer von außen zu beurteilen, ob jemand einfach nur romantisches Desinteresse zeigt, oder ein Problem mit Bindungen hat.

Da Ich selbst beziehungsvermeidend aufgestellt bin, würde ich aber bei der Tatsache, dass sie dich ständig nach Treffen fragt, eher davon ausgehen, dass sie dich mag, aber eben nicht verliebt in dich ist.

Wenn ich mich verliebe bzw mich verlieben könnte, dann werde ich eher passiver/vorsichtiger als üblicherweise( vermeidend halt).

Wenn der Mann aber ganz nett ist, mich allerdings nicht vom Hocker haut, dann bin ich sehr locker im Umgang mit ihm, was auf viele Männer dann einen vertrauerten Eindruck macht. Man macht sich halt wenig Gedanken, weil es einem nicht so wichtig ist.

Du musst halt für dich selbst wissen, ob dir das reicht und wenn nicht, wie lange du dir das anschauen willst. Setz dir doch einfach mal eine Deadline innerlich, wann du ein Resümee eures Kontaktes ziehen möchtest. Und bis dahin schiebst du das Beziehungsthema mal beiseite + richtest dich auch nicht nach ihr, weil ihr in keiner Beziehung seid. Vielleicht merkt sie dann, dass sie die Verbindlichkeit mit dir eben doch ganz gerne haben möchte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #23

Dann ist es also diese Variante. Sie ist also an keiner über das Bestehende hinausgehenden Bindung orientiert. Das würde ich glatt für das nehmen, was es ist.

Zu ihrer Motivation geht nichts aus Deinen Beiträgen hervor. Man kann nur spekulieren, ob Freiheitsliebe oder das Taktieren auf etwas Besseres oder etwas Drittes ist.

Zeit hab ich auch nicht immer, aber schon viel.
Treff mich seitdem auch nicht mit anderen Frauen.

Schwerer Fehler!
Du hast und wirst auch in Zukunft keine Beziehung mit ihr haben. Sie hat das klar ausgeschlossen. Warum verhältst Du Dich also, als ob es eine wäre oder auch nur dabei ist, eine zu werden? Deine Handlungen passen nicht in den gesetzten Rahmen. Das wird Dir auf die Füße fallen.

Obwohl sie so klar kommuniziert, kommt die Botschaft nicht bei Dir an. Du bist taub, weil Du nicht hören willst. Du bist noch zu sehr in den Rollenerwartungen gefangen, aus denen sie sich schon befreit hat. Orientiere Dich an ihr. Das wird Dich weiterentwickeln. Nimm sie ernst!
 
  • #24
Ich muss gerade schmunzeln .....
Es gibt Menschen, die "Beziehung" als Zuchthaus empfinden. Und zwar als eines im Iran oder Nordkorea.
Ich bin auch so einer ..... ich habe mit V eine feste Freundin. Sie ist zufrieden, da ich sie teilweise sogar ganz einfach als meine Frau vorstelle.
Auch wir leben LAT und erhalten uns so die Spannung, das Begehren.

Sei du zufrieden mit deiner "Nicht - Beziehung" . Geniesse dein Glück mit der Frau, die du toll findest . Das ist viel mehr wert als ein Status auf dem Papier.
 
  • #25
Treff mich seitdem auch nicht mit anderen Frauen.
Verstehe ich, denn Du bist ja verliebt. Aber sie halt nicht.
An Deiner Stelle würde ich mir überlegen, ob ich mich mit einem Menschen emotional blockiere, mit dem ich doch keine Beziehung bekomme und der sich irgendwann anderweitig verlieben könnte und ich dann doch mit Liebeskummer und zerstörten Hoffnungen dasitze.
Es hat nun keinen Sinn, andere Frauen zu daten, wenn Du sie nur als Mittel zum Zwecke der Ablenkung von Deiner Freundin mit Plus benutzen willst.
Aber wenn Du meinst, dass die Freundin Dich vielleicht sogar liebt, dann muss sie ja drauf kommen, dass sie so für Dich empfindet. Und das geht meist nur über Verlustgefühle bei unreflektierten Menschen.
 
  • #26
Wir machen auch so viel gemeinsam, gleiche Interessen usw.
Sie fragt auch immer, wann wir uns wiedersehen usw., da zeig ich schon selbst weniger.
Man merkt schon, dass sie mich sehr mag, vielleicht auch liebt.
Warum denkst du, dass sie dich liebt? Wenn sie so explizit eine Beziehung ausschließt? Ich würde eher denken, sie mag dich sehr, sie hat gern Sex mit dir und verbringt Zeit - aber das ist für sie im Moment, d.h. sie plant nicht, wie man in einer Beziehung plant. Sie genießt es, wie es ist, mehr nicht. Und dann würde ich denken, ist sie nicht verliebt in dich. Ich kann das schon nachvollziehen, ich hatte auch schon eine Erfahrung, dass ich den anderen sehr mochte, die Zeit mit ihm toll fand, den Sex auch - aber gefühlsmäßig tat sich da halt nichts bei mir. Da ich wusste, er will aber was verbindliches, habe ich es dann beendet, und zwar eher für ihn als für mich. Ich wollte eben nicht, dass er wartet und hofft, während ich mir ja sicher war, ich möchte keine wirkliche Beziehung mit ihm. Ich hab das danach auch keine Sekunde bereut oder meine Entscheidung angezweifelt. So würde ich deine Situation auch interpretieren. Wenn jemand sagt, er möchte keine Beziehung mit einem, sind die Gründe erstmal egal - man sollte den anderen beim Wort nehmen und je nachdem, ob einem das so eben reicht (wie eine Art Affäre ohne Zukunft) oder nicht, muss man dann für sich entscheiden. Das ungünstigste ist, man leidet deshalb still und hofft und hofft. Das geht meist schief.
Wenn es dir also so gut geht und du das schön findest, lass es doch so, aber interpretiere da jetzt nicht mehr rein, als sie sagt, schon gar nicht Liebe auf ihrer Seite.
w, 37
 
  • #27
Klar, sie findet dich bestimmt attraktiv.
ABER: Wenn sie sagt, sie will keine Beziehung, dann ist und bleibt das auch so.
Ihr habt eine Affäre, mehr nicht.
Mein Tipp: Beende das, damit du nicht noch mehr verletzt wirst.

Die Gründe, warum sie nichts Festes will, können vielfältig sein. Evtl. hat sie bereits einen anderen Mann in Aussicht?
 
  • #28
Bei mir war es meist so:

Wenn ich nur Freundschaft wollte und nie Sex, mochte ich ihn sehr, aber er war er mir nicht attraktiv genug.

Wenn ich anfangs mal Sex hatte und dann nur noch platonische Freundschaft wollte, mochte ich ihn aber der Sex gefiel mir mit ihm nicht.

Wenn ich nur F+ und keine Beziehung wollte fand ich ihn nett und attraktiv, der Sex passte, aber ich konnte mich nicht verlieben, das gewisse Etwas fehlte.
 
  • #29
Lieber FS, ich kann Dir nur raten, die Beiträge von @Anna1309 gut durchzulesen und zu durchdenken! Für mich persönlich super analysiert und auf den Punkt gebracht.

Ich glaube nicht, dass diese Frau eine beziehungsvermeidende Struktur hat, da verhält man sich ganz anders, kann ich aus eigener, leidvoller Erfahrung sagen. Vielmehr genießt sie gerade den Status quo und fühlt sich gut und sicher ... was ja per se nicht schlecht ist, aber ich rate Dir, mach weiterhin Dein eigenes Ding, sei nicht immer „verfügbar“. Vielleicht merkt sie dann, dass die Zeit mit Dir eben doch quality Time ist und überdenkt ihre Aussage nochmal. Das muss auch gar nichts mit „Spielchen“ zu tun haben, einige Zeitgenossen brauchen halt etwas länger, um ihr Glück zu erkennen😉
Bonne chance🙏
 
  • #30
Ich muss gerade schmunzeln .....
Es gibt Menschen, die "Beziehung" als Zuchthaus empfinden. Und zwar als eines im Iran oder Nordkorea.
Ich bin auch so einer ..... ich habe mit V eine feste Freundin. Sie ist zufrieden, da ich sie teilweise sogar ganz einfach als meine Frau vorstelle.
Auch wir leben LAT und erhalten uns so die Spannung, das Begehren.

Sei du zufrieden mit deiner "Nicht - Beziehung" . Geniesse dein Glück mit der Frau, die du toll findest . Das ist viel mehr wert als ein Status auf dem Papier.

Tom, Du bist ein logischer Mensch.
Natürlich habt Ihr eine Beziehung, Beziehung ist ja erstmal jeder regelmäßige Kontakt mit einem Menschen. Kolleg*innen, Geschäftspartner*innen, Freund*innen..
Insofern ist es auch bei den Beiden eine Beziehung.
Die semantische Haarspalterei musste sein, sorry.

Was sie ausschließt, und was die meisten Menschen ausschließen, wenn sie sagen, sie wollen keine Beziehung, dann wollen sie keine feste Partnerschaft.

V. ist Deine feste Freundin, Du stellst sie als Deine Frau vor.
Das ist eine Partnerschaft, was sonst? Sogar mehr als Beziehung.
LAT ist ja nur eine Form einer Partnerschaft.
Du gehst nicht davon aus, dass sich V. nebenher nach einem anderen Mann umsieht, Du schaust Dich nicht um. Ihr seid miteinander verbindlich, Ihr habt auch zusätzlich noch rechtliche Vereinbarungen. Welche Freiheiten Ihr Euch innerhalb Eurer Partnerschaft lasst, ist etwas ganz anderes.

Das, was die Beiden haben, ist eine unverbindliche F+, sie wird ihn nicht als ihren festen Freund bzw. Mann bezeichnen, erst recht nicht so sehen.
Sie sagt es ihm ausdrücklich, um alle Missverständnisse auszuschließen.
Da ist, außer dass sie eine Zahnbürste bei ihm hat, nichts verbindliches.

Das sollte er ernst nehmen.

W, 51
 
Top