• #31
Er hat kein echtes Interesse.

Er hat aber gemerkt, dass Du ihn magst und nun spielt er mit Dir, weil er Egopush braucht.

Mein Tip:

Nummer löschen. Heulen. Ihm rein gar nichts geben.UND:
Im guten Gefühl, die eigene Würde gewahrt zu haben, sich auf einen interessierten Mann freuen. :-*
 
  • #32
Vertraue! Es findet sich, was sich finden soll!

Wenn ein Mann eine Frau will, dann ... findet er sie, auch ohne Verabredung ... und nur weil er gehört hat, dass sie dorthin geht ... und in einer riesigen Menschenmenge ... besonders dann, wenn frau nicht damit rechnet ... wenn sie einfach offen ist & mit sich & der Musik zufrieden ... wenn sie nicht kopfgesteuert auf Sendung ist ... sondern sie selbst ... wenn die Frau sie selbst ist ... kann der richtige Mann sie finden ... wie ein Fuchs der Fährte nimmt ...

Ich hätte es bis damals nie für möglich gehalten, als er plötzlich hinter mir stand und mich schon eine Weile beobachtet hatte ...
Und weil ich es erlebt habe ... weiß ich was möglich ist ...

Klapp das Handy zu. Leg es weg. Du brauchst es nicht.
Geh ins echte Leben.
Lass einfach los.
Entweder er ... oder ein Besserer.
It's lifetime!
 
  • #33
Im guten Gefühl, die eigene Würde gewahrt zu haben, sich auf einen interessierten Mann freuen.

...Und in 20 Jahren immer noch auf den Ritter auf dem weißen Pferd warten und dann mit Würde feststellen, dass diese schon vor 200 Jahren ausgestorben sind. Oder würdelos über die passiven Männer schimpfen.

Frau vergibt sich doch nichts, auch mal zu antworten, ein deutliches Pong hören zu lassen.
Ich lese sein Ping, und kein Echo.

Als Mann wäre mir das zu wenig, auch ein Mann hat eine Würde.
Wieviele Zaunlatten soll er noch schwingen? Interesse hat er genug signalisiert, aber wenn kein Echo kommt, dann sucht man eben weiter.
Tut die FS ebenso.
 
  • #34
Gleichzeitig sagt er aber, dass er ja wisse, dass Frauen erobert werden wollen...
Möglicherweise haben einige hier diesen Satz überlesen. Nach seinem Verhalten der FS gegenüber ist er jedenfalls nicht bereit, den Fraueneroberer zu geben. Täglich Witzchen zu verschicken bedeutet nicht, Interesse zu zeigen. Das machen die Leute heute mit jedem entfernten Bekannten.

Wenn also die FS nun versucht, ihn zu erobern (er macht's ja nicht), kommt "bestenfalls" etwas Lauwarmes dabei heraus - bis er irgendwann der Frau begegnet, die er erobern möchte, weil sie ihm wirklich wichtig ist.
 
  • #35
@Lionne69

Ich war auch mal so, wie Du es beschreibst. Eher hemdsärmelig, eher selber die Macho-Rolle innehabend. Die Männer, die ich auf diese Art dann hatte, waren weibisch und unsexy. Der Sex war öde...kaum Knistern.

Ich gestehe anderen Frauen einen anderen Geschmack zu.

Für MICH ist das nicht mehr das richtige.

Die Draufgänger, die ich durch eher passives, abwartendes Verhalten hatte waren sehr viel aufregender. MIR gefällt das sehr. Total sexy.

Wenn ich die Wahl hab, zwischen einem Jaguar E und einem Smart, so ist meine Wahl der Jaguar E.
Dafür lauf ich zwischendurch gern.auch mal ein Jahr zu Fuß. :)

Und wenn mir nur noch Smarts begegnen...okay. Dann lieber zu Fuß. Zweite Wahl überlass ich anderen. Ich nehm mir nur noch was ich wirklich will.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #36
Die Draufgänger, die ich durch eher passives, abwartendes Verhalten hatte waren sehr viel aufregender. MIR gefällt das sehr. Total sexy.

...aber ob die wirklich beziehungstauglich sind und nicht dafür ihre unsicheren Bindungsstile mit sich herumtragen, oder gar keine haben, außer im mittleren Körperbereich?

Eine Granate im Bett allein, ergibt noch keine schnittige Geschwindigkeit. Tiefergelegte Fahrzeuge haben ihren Reiz, sind aber sonst, sehr abenteuerlich zu besteigen, man fällt oft mit dem Hintern direkt auf die Rennstrecke.

Flirten will gelernt sein und die Emanzipation gibt es zwar vor, es selbst in die Hand zu nehmen, aber kollidiert mit dem, was man eigentlich fühlt. Frau will erobert werden und nicht selbst erst den Jagdschein machen müssen. Kann klappen, wenn man eben das Flirten beherrscht. Heute lässt man kein Taschentuch mehr fallen, aber es gibt doch so viel Möglichkeiten, um nicht gleich mit der Eisentür ins Haus zu fallen, oder die Hemdsärmel hochkrempeln zu müssen. Das ist eine Kunst, die viele einfach verlernt haben. Leise Töne reichen oft, man muss nicht mit weit ausholenden Schritten in die Männerdomäne eindringen, um auf sich aufmerksam zu machen. Aber man darf auch männlichen Wesenheiten durchaus zugestehen, dass sie verwirrende Erfahrungen mit Frauen hatten und etwas zurückhaltender geworden sind, um nicht gehörnt zu werden. Ganz besonders, wenn es sich um ein wunderschönes Wesen mit diesem bezaubernd, ätherisch schönen Augenaufschlag
handelt. Manche Männer gießen sich in so einem Fall ordentlich einen über den Knorpel, um Mut zu haben, aber nicht jeder ist dafür geschaffen. So hat jeder seins.....

Bei der FS erkenne ich aber noch ein anderes, stark blockierendes Übel, fehlendes Vertauen. Die Angst, an einen Matratzenjäger zu gelangen, oder einen, der sein Ego als Denkmal mit sich schleppt und das poliert haben möchte. So kann das nichts werden, ein gesundes Selbstvertrauen, einen gut funktionierenden Ratgeber, der sich aus Verstand und Gefühl zusammensetzt, das braucht man. Offen und mit ein bisschen Vorschussvertrauen, sich öffnen zu können, man vergibt sich nichts. Wenn man diese Einladung beschwerdefrei signalisieren kann, kann man sich kennenlernen und immer noch den Egomanen, oder Bettflüsterer, wenn er sich als solchen zu erkennen gibt, in gruftige Gruben purzeln lassen und unflätige Schimpfwörter hinter ihm herrufen. Aber ohne Risiko, keine Chance.

Nun, ich hab vielleicht gut Reden, ich habe mit Smarts eben andere Erfahrungen gemacht, denn stille Wasser, die tief sind.....oha ;-) und kann da gar nicht so mitschnattern. Allein klitoriales Flattern, war mir schier, immer viel zu wenig.

Auf den Kopf und auf den Mund gefallen, scheint die FS nicht zu sein, nur die doofe Angst, die sich ungefragt einmischt, die bremst ungemein. Diese Vollbremsungen und Rückwärtsgänge hat niemand nötig, wenn man das Steuer fest in der Hand hat und beherrscht.
 
  • #37
Die Draufgänger, die ich durch eher passives, abwartendes Verhalten hatte waren sehr viel aufregender. MIR gefällt das sehr. Total sexy.
Die TE machte jetzt nicht den Eindruck als wüsste sie nicht wie man mit high heels und Minirock an schnellen Sex kommt. Sie braucht ja kein Schild hochzuhalten auf dem steht: Nimm mich.
Einfach anfragen, selbst wenn sich herausstellt er will nicht, wird er damit nicht protzen gehen, sondern auf sich beruhen lassen.
 
  • #39
Nach seinem Verhalten der FS gegenüber ist er jedenfalls nicht bereit, den Fraueneroberer zu geben.
Er hat nach dem ersten Date gefragt, das 5 Stunden dauerte. Was wäre es gewesen, wenn die FS als erste geschrieben hätte "ich fand es schön"? Sie hat ja nun als erste geschrieben, aber ganz sicher nicht sowas, sondern unverbindliches Zeug, auf das er sofort mit anderem unverbindlichem Zeug geantwortet hat. Also wenn der Mann jetzt nicht selbst den Eindruck hat, dass sie nur spielen will, würde mich das wundern.
Ja, ich hätte es auch nett gefunden, wenn ER geschrieben hätte, wie toll er das Date fand. Aber ich seh nicht, wo die FS ihn erobert, wenn sie es geschrieben hätte. Und wenn sie geschrieben hätte, "hättest Du Lust, das zu wiederholen", wäre das für mich auch noch lange kein Erobern gewesen. Wenn sie IMMER fragen müsste nach einem Date und wenn sie ihm dauernd "ich mag dich"-Botschaften schicken würde, dann wäre es Erobern in meinen Augen. Also wäre dem zweiten, von ihr angefragten Date, dann keine weitere Anfrage von ihm gekommen, hätte ich auch gesagt "lass es, der ist nicht ernsthaft interessiert".

Was sie signalisiert, ist mE klares Desinteresse und "weiß nicht?" (absichtlich als Frage formuliert).

Eine Frau sollte nie einen Mann erobern. Ich finde auch doof, wenn Männer Frauen "erobern", weil das wie männliche Manipulation einer zum Erkennen von Manipulation zu dummen Frau klingt oder, als könne man die Frau kaufen/rumkriegen mit Komplimenten, Rumbetteln nach Dates, Geschenken, Überreden. Der ganze Eroberungsgedanke ist für mich deppert (nicht aber die "Flirtgesetze"), weil er Regeln aufstellt für zwei Leute, die sich wollen, aber erst noch Bedingungen zu erfüllen sind.

Die FS IST längst erobert, sie will ihn ja und müsste das jetzt in gewisser Weise dosiert*) durchblicken lassen. Nur will sie noch ein bisschen Programm drumrum und auf keinen Fall zeigen, was sie empfindet, weil ... ?

*) damit meine ich, dass sie dem Mann keinesfalls hinterherrennen sollte und keinesfalls versuchen sollte, ihn zu "erobern", dh. von sich zu begeistern (was er längst zu sein scheint, so wie er redet und die Hand nimmt, was anscheinend nicht als "Eroberungsgesten" gewertet wird) und ihn dann in eine Beziehung zu ziehen.

Was wäre denn der nächste "Eroberungsschritt", nachdem er schon Komplimente gemacht hat und die Hand genommen hat und sie weiter unverbindlich blieb?
Und warum wäre es "Erobern", wenn die FS nach einem nochmaligen Date gefragt hätte?
 
  • #40
Im Laufe des Gesprächs hat er dann ernsthaft gesagt, dass er bei mir keinen Willen sehe, bei ihm zu landen
Na ja - mir gefallen solche Aussagen nicht. Offenbar gab es ja längere Gespräche, in deren Verlauf dann ein solcher Satz fällt, der die FS offensichtlich irritiert. Wir wissen ja nicht, wie diese Gespräche ablaufen, über was sich allgemein unterhalten wird. Leider meldet sich die FS im Moment nicht mehr, sonst könnte sie vielleicht etwas Licht ins Dunkel bringen.
Wenn das mein Schwarm wäre und er würde so etwas zu mir sagen - ich würde vermutlich darauf antworten: Was meinst du damit? Zeige ich dir nicht genug, dass ich dich mag?

Ich finde auch, wenn er ihre Hand nimmt (Händchenhalten war das ja nicht, das hat die FS kürzlich klargestellt), und sie zieht die Hand nicht weg - das IST ein Zeichen, dass sie ihn gut findet. Indem man etwas tiefgängerige Gespräche führt, erreicht man sicher mehr als wenn man sich alberne Sachen auf Smartphone schickt. Genau darin sehe ich Unverbindlichkeit.
 
  • #41
Liebe alle, FS hier nochmals

Aaalso die Tatsache, dass auch von den Antwortenden hier zwei total gegensätzliche Meinungen vertreten werden (er ist ein Player vs. Ich habe zu wenig Interesse signalisiert) zeigt mir schon mal, dass ich nicht ganz zu Unrecht verunsichert bin...

Cassel, das lief so ab: er hat sich neulich bei mir gemeldet, weil es ihm nicht gut ging an dem Tag. Da habe ich mich natürlich zuerst mal gefreut, dass er das Bedürfnis hat, ausgerechnet mit mir zu sprechen, wenn es ihm schlecht geht. Das Gespräch wurde dann irgendwann flirty, dann hat er eben nach meinen Kriterien für einen Mann gefragt. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich auch gemerkt habe, dass er diese perfekt erfüllt, von daher gab es da schon Bestätigung meinerseits. Dann fragte er was wäre wenn einer diese Kriterien nicht erfüllen würde und ich sagte, dass das zwar Wünsche aber keine must-haves seien und die meisten Männer, bei denen ich je gelandet sei, diese auch nicht oder nicht alle erfüllt hätten. Darauf meinte er eben, dass er sie ja alle erfülle, und ich sagte, bei ihm sei ich ja auch noch nicht gelandet (stimmt ja, wir haben uns ja noch nicht mal geküsst). Daraufhin der Spruch mit fehlendem Willen von ihm. Ich wollte darauf eingehen und nachfragen, aber da hatte er das Gespräch bereits in eine andere Richtung gelenkt und ich wollte ihn nicht unterbrechen. Ja und seither macht es mich schier wahnsinnig und ich möchte ihn unbedingt fragen, wie er das gemeint hat. Könnte auch sein, dass er meinen Spruch falsch verstanden hat.

Nur leider, da hat mich Pia ganz richtig analysiert, bin ich gelähmt vor Angst. Angst, dass er nur mit mir spielt und ich verletzt werde. Angst, dass er meine Gefühle nicht erwidert. Angst, dass ich mich blamiere und es nachher total komisch ist, wenn wir uns im Freundeskreis wiedersehen.

Denn wisst Ihr, um hier mal einen Seelenstriptease hinzulegen damit Ihr mich vielleicht besser versteht, wenn einem seit der Kindheit von den Menschen, die einem eigentlich bedingungslos lieben sollten (die Eltern) immer nur eingetrichtert wurde, dass man nicht liebenswert ist, alles falsch macht, eigentlich nie gewollt war und nur eine Belastung ist, dann bleiben eben selbst nach langer Therapie Narben zurück und man braucht mehr Bestätigung als andere. Wenn man dann noch an Männer gerät, die nur Sex wollen, einem aber die grosse Liebe vorspielen um einem rumzukriegen, dann hilft das auch nicht, vertrauen zu können...

Nun hatte ich natürlich viel an mir gearbeitet und hatte auch schöne, mehrjährige Beziehungen. Nur dauert es einfach eine Weile, bis ich Vertrauen fasse und mich öffnen kann.

Ich möchte mich aber auch nicht von meiner Vergangenheit bestimmen lassen und schon gar nicht jemanden, der daran überhaupt nicht beteiligt war dafür büssen lassen... Daher werde ich wohl einfach mal meine Angst runterschlucken und ihn nach einem weiteren Treffen fragen. Wenn er nein sagt kann ich mich ja immer noch im Bett verkriechen und heulen.
 
  • #42
Ich möchte mich aber auch nicht von meiner Vergangenheit bestimmen lassen und schon gar nicht jemanden, der daran überhaupt nicht beteiligt war dafür büssen lassen... Daher werde ich wohl einfach mal meine Angst runterschlucken und ihn nach einem weiteren Treffen fragen. Wenn er nein sagt kann ich mich ja immer noch im Bett verkriechen und heulen.

(Nun, machomäßig und hemdsärmelig bin ich auch nicht unterwegs...)

Liebe Jessy12, so ähnliche Prägungen habe ich auch, und manchmal ziepen die Narben ordentlich und die Zweifel werden lauter.

In solchen Situationen überlege ich mir immer den WorstCase.
Überlege, ob ich ihn aushalte - und entscheide dann.
Ich habe ganz lapidar ganz anderes überlebt als ein Nein von einem Mann.
Aber was ist, wenn es ein Ja ist? Die Chance besteht.
Und - es geht momentan nur um ein Kennenlernen, nicht mehr.
Wenn er charakterlich nicht passt - ich vertraue meinem Bauchgefühl und meinen Antennen.

@Libertybelle, es gibt so manche tiefe Wasser :).
Sportwagen sind oft genug mehr Schein als Sein, @Pia62 hat es sehr gekonnt und treffend formuliert.
 
  • #43
Ich finde, der Mann hat dir eindeutige Signale gegeben, versteht aber deine nicht bzw. wartet auf deutlichere. Er hat auf jeden Fall Interesse, aber auch Angst.

Und du bist genauso. Zeigst dich von deiner Schokoladenseite, bist interessiert, machst dir gedanken. Dabei würde er dahinschmelzen, wenn du ihn bei einem Treffen leicht berühren, ihm tief in die Augen sehen und mit deinem schönsten Lächeln oder vielsagendsten Blick sagen würdest, dass du ihn magst. Ist doch so oder?

Du hast genauso wie er Angst. Die Frage ist nur wovor... Vor einem Korb? Da braucht ihr beide keine Sorge haben. Davor verletzt zu werden? Schon eher, weil es weh tut sich zu verlieben, zu öffnen und dann enttäuscht zu werden. Vor einer verbindlichen Bezieung? Gut möglich, vor allem bei ihm, denn du kennst dich ja selbst am besten. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Was kostet es dich denn, ihm gegenüber erstmal charmant zu sein, ihn besser kennenzulernen, mit ihm etwas Schönes zu unternehmen, herauszufinden, was du an ihm magst, ihm das zu sagen und auch deine Angst vor Unverbindlichkeit und Liebeskummer kurz anzusprechen?

Über den romantischen "Liebe auf den ersten Blick"- Moment seid ihr ohnehin schon drüber. Fünf Stunden quasseln und nichts über den anderen wissen...Also sei beim nächsten mal offener, authentischer zeige deine Sympathie und frage charmant, wenn du was wissen willst. Hab mehr Mut, Lockerheit und Vertrauen in dich selbst.
 
  • #44
Liebe Jessy12, so ähnliche Prägungen habe ich auch, und manchmal ziepen die Narben ordentlich und die Zweifel werden lauter.

In solchen Situationen überlege ich mir immer den WorstCase.
Überlege, ob ich ihn aushalte - und entscheide dann.
Ich habe ganz lapidar ganz anderes überlebt als ein Nein von einem Mann.
Aber was ist, wenn es ein Ja ist? Die Chance besteht.

Liebe Lionne69, vielen Dank für Deine Worte. Du hast natürlich recht, ich habe schon viel Schlimmeres überlebt und würde auch ein Nein von ihm überleben. So habe ich es noch gar nicht betrachtet.

Er hat ähnliches erlebt, bis hin zur physischen Gewalt in der Kindheit. Das ist eine der Gemeinsamkeiten, die wir haben. Und gerade deswegen kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass er mit meinen Gefühlen spielen würde, weil er ja weiss was ich durchgemacht habe und wie sensibel ich bin. Aber eben, möchte auch nicht blauäugig sein
 
  • #45
Liebe Jessy,
Danke.
Noch etwas, was ich mir versuche zu sagen.
Chef bin ich.
Ich muss nichts.
Ich kann jederzeit gehen, beenden, nichts aushalten, nicht rechtfertigen.
Das klingt egoistisch, mag es sein - aber mit diesen Sätzen bestätige ich mir, dass ICH entscheide, ich für mich verantwortlich bin und mich ggf. auch schütze.
Klappt nicht immer, dann braucht es solche Sätze und ähnliche wieder.

D.h. Wenn Du feststellst, es passt für Dich nicht, dann bist Du jederzeit frei zu gehen, zu beenden.
Du bist aber eben auch frei zu wagen - und Du bist frei zu vertrauen.
Im Zweifelsfall, falls Du Dich bei einem Menschen irrst, dann kannst Du immer noch Dir selbst vertrauen, Deinen Fähigkeiten, dass Du einen Weg hinaus findest.

Alles Gute Dir, und Daumen drück.
 
  • #46
Er hat ähnliches erlebt, bis hin zur physischen Gewalt in der Kindheit. Das ist eine der Gemeinsamkeiten, die wir haben. Und gerade deswegen kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass er mit meinen Gefühlen spielen würde, weil er ja weiss was ich
Dann lass dich aber da nicht täuschen. Wir alle haben mehr oder weniger psychische und manche physische Traumatas, aber jeder geht anders damit un. Manche reflektieren und manche suhlen sich in ihren Opferdasein und tragen wie eine Fahne vor sich, erwarten "Wiedergutmachung" und nehmen es als Anlass für doofes Verhalten. Magst du ihn wirklich und wenn ja,was ist das genau, was dich anzieht? Ich habe das Gefühl, dass eure Traumas das einzige ist, so wie Heimkinder ,die sich unbewusst wiedererkennen und verschwörerich augenzwinkern. Dass er sich meldet,wenn es ihm schlecht geht, gefällt mir nicht. Sein Satz, du hättest bei ihm landen können- auch nicht. Ihr seid noch kein Paar, du nicht sein Therapeut und kein Couch, dass sein Selbstwert aufbaut. Ehrlich gesagt, das Verhalten vieler Männer, sie sind verletzlich, schüchtern oder was auch immer, nervt mich mittlerweile. Das ist so, als ob sie sagen- achtung, ich bin ein Weichei und schaffe vieles nicht, nehmt bitte Rücksicht auf mich. Es ist ein Unterschied, ob er zurückhaltend ist oder nichts auf die Reihe bringt und Frau alles machen lässt.
 
  • #47
An alle, die gerne wissen wollten, wie es weiterging: ich habe mich also überwunden und ihn um ein weiteres Treffen gebeten. Er hat geantwortet, dass er die nächsten 2 Wochen beruflich verreist sei (das stimmt), wir uns aber gerne danach treffen können. Und dass ICH ja bisher nicht wollte!?!? Ich glaube echt der Mann hat nicht geschnallt wie sehr er mir gefällt...

Naja, also noch weiter warten und versuchen mir keine blöden Gedanken zu machen... Ich lasse Euch dann wissen, wie das Treffen gelaufen ist.

Bis dahin nochmals herzlichen Dank Euch allen, und alles Gute!
 
  • #48
Ja - lass es auf dich zukommen.

Aber das hier:
finde ich - ehrlich gesagt - schon wieder eine überflüssige Aussage von ihm. Achte bitte zukünftig darauf, ob er solche "schuldzuweisenden" Sprüche öfter bringt. Denn auch wenn es mal zu Missverständnissen kommen kann, gibt es keinen Grund für solche runtermachenden Sprüche. Denn wenn es die schon am Anfang gibt, wird es danach nicht unbedingt besser. Hier pass also bitte auf dich auf.
 
  • #49
aber irgendwie vermute ich, dass er vielleicht eigentlich eine andere will und mich nur warmhält falls es dort nicht klappt.
Woher hast du diesen Gedanken? Bedenke bitte, dass unser Bauchgefühl immer recht hat,auch wenn momentan keine Fakten da sind.
Also hat er wieder nichts konkretes gesagt. Tut mir leid, aber du scheinst mit wenig zufrieden zu sein und bist schon so versessen, dass es dir ehe um ihn rumzukriegen geht, statt zu schauen, ob du dich überhaupt wohl fühlst. Was manche Männer unter Eroberung verstehen, ist einfach Lachplatte. Du hast ihm nicht gezeigt, dass du wolltest?? Und was hat ER dafür getan, dass du willst? Ich hatte mal so einen Exemplar, der ein mal in der Woche "Hi" geschrieben hat, paar Mal habe ich es ignoriert, dann kam per email ein für ihn langer Satz " hi,wie geht es dir?" War mir auch zu doof. Später hat er bemängelt, dass er mich auf allen(?) Kanälen gesucht hat. Telefon in die Hand zu nehmen und mich anzurufen kam ihm nicht in den Sinn. Das sind Typen, die immer waage und zaghaft bleiben ,mit einem Hintertürchen, um später sagen zu können- wir waren nie zusammen, du hast dich doch immer gemeldet, ich wusste nicht, dass du wilst, blablabla. Er hat dir nicht ganz sein Interesse gezeigt, er hat dir nie was konkretes gesagt, so kann er jede Zeit aufstehen und zu nächsten Frau abdüsen. Ha, du kannst mit ihm nicht mal richtig Schluss machen, weil es nie was richtiges war und das blöde- er kann genauso plötzlich auftauchen, schließlich wart ihr nie getrennt. Raffiniert, gell?
 
  • #50
finde ich - ehrlich gesagt - schon wieder eine überflüssige Aussage von ihm. Achte bitte zukünftig darauf, ob er solche "schuldzuweisenden" Sprüche öfter bringt.
Nein, bitte nicht. Wenn es schon in dieser frühen Phase zu solchen Interpretationen der vom anderen kommunizierten Eindrücke kommt, dann bitte an dieser Stelle eine Zäsur setzen, im beiderseitigen Interesse.

Denn wie will man Kommunikationsprobleme lösen, wenn das Gespräch darüber sofort wieder neue hervorbringt? Weil einer der Partner in jedem einzelnen von seiner Überzeugung abweichenden Satz gleich wieder Kritik und Schuldzuweisung wahrnimmt?

Eigentlich gibt es nur zwei Möglichkeiten: entweder die Angesprochene akzeptiert, daß das Mißverständnis damit ohne Klärung der Schuldfrage vom Tisch ist. Oder aber, beide nehmen es als nachgeschobene Erklärung, warum man sich verfehlt hat, und beenden ihre Sondierungen.

Mich hat mal eine Frau gebeten, ich möge ihr erst dann näher kommen, wenn sie mit ihrem Freund Schluß gemacht hat. Das geschah aber nicht bzw. sie hat es mir nicht mitgeteilt, dennoch aber auf meine erotische Initiative gewartet. Auch diese Anbahnung endete mit Enttäuschung ihrerseits und einem „schuldzuweisenden Spruch” meinerseits. Genau wie hier.
 
  • #52
ich habe mich also überwunden und ihn um ein weiteres Treffen gebeten.
Find ich gut.
Er hat geantwortet, dass er die nächsten 2 Wochen beruflich verreist sei (das stimmt), wir uns aber gerne danach treffen können
Ok, also in meinen Augen heißt das abwarten, was er bei Rückkehr macht.

Und dass ICH ja bisher nicht wollte!?!? Ich glaube echt der Mann hat nicht geschnallt wie sehr er mir gefällt...
Sieht so aus. Liegt aber an Dir auch. Du wolltest es ja auch nicht signalisieren bislang. Nun hat er ein erstes Anzeichen.

Jetzt würde ich gucken, was weiter passiert. Wenn er zurück ist, würde ich denken, meldet er sich mit einem Datevorschlag. Wenn nicht, hätte ich ähnliche Zweifel wie Du bisher.
Ich wünsch Dir alles Gute und dass es klappt mit euch.
 
  • #53
Achte bitte zukünftig darauf, ob er solche "schuldzuweisenden" Sprüche öfter bringt. Denn auch wenn es mal zu Missverständnissen kommen kann, gibt es keinen Grund für solche runtermachenden Sprüche. Denn wenn es die schon am Anfang gibt, wird es danach nicht unbedingt besser. Hier pass also bitte auf dich auf.

Danke für Deine Sorge! Ja, das ist mir auch irgendwie schräg rübergekommen. Entweder er bringt solche Sprüche, um mich zu einer gegenteiligen Aussage zu bringen, oder aber um die Oberhand zu gewinnen. Oder er überlegt sich schlicht gar nichts dabei.

Ich sehe das aber wie Apfeldieb, möchte nichts hineininterpretieren, denn genau so entstehen jeweils Missverständnisse. Ich frage ihn lieber, wie er das genau gemeint hat. Sollte ich feststellen, dass er tatsächlich ein Macho-Arsch ist der immer anderen die Schuld zuschiebt, bin ich ganz schnell weg. Aber eben, erst mal muss ich ihn besser kennenlernen und mit ihm reden, dann kann ich entscheiden.
 
  • #54
Hallo zusammen

Für jene die gerne wissen wollten, wie es weiterging: es ist einiges passiert, und einiges nicht passiert...

Unser Kontakt hat sich während seiner Abwesenheit intensiviert, er hat mir oft geschrieben und wir hatten echte Konversation, nicht nur lustige Sprüche. Ich habe auch einige Herzen-Smileys bekommen, obwohl ich das jetzt nicht überbewerte.

Letzte Woche war er für 1 Abend zu Hause, danach schon auf der nächsten Geschäftsreise (nochmals 8 Tage). Wir haben uns an jenem Abend zusammen mit Freunden getroffen und er hat gesagt, dass er sich sehr freut, mich zu sehen. Was er aber NICHT getan hat ist endlich auf mich zuzukommen wegen einem Treffen zu zweit... An dem Abend war da noch ein anderer Mann dabei, mit dem ich mich gut verstand. Ich habe jetzt aber nicht mit dem geflirtet oder so, denn ich stehe nicht auf die "ihn eifersüchtig machen"-Masche. Naja jedenfalls hat der andere dann irgendwann nach meiner Nummer gefragt und ich hab sie ihm gegeben. Ist ja auch nichts dabei, alle anderen dort haben meine Nummer auch.

Mann Nr. 1 hat dann zunehmend versucht, sein Revier zu markieren, indem er mich vor aller Augen in den Arm genommen und mit Komplimenten überhäuft hat und allen erzählte, wie toll ich sei und dass er nur mir vollkommen vertraue.

Eine Freundin hat mir später erzählt, dass sie zufällig mitbekommen habe, wie Nr. 1 während einer kurzen Abwesenheit meinerseits dem anderen Mann sagte, er möge doch bitte die Finger von mir lassen, weil Nr. 1 mich unbedingt für sich wolle.

Aha. Schön und gut würde man meinen, Nr. 1 ist ja offensichtlich schon etwas verknallt. Nur jetzt ratet mal, was seither passiert ist? Genau, nichts! Er hat IMMER NOCH NICHT nach einem weiteren Date gefragt. So langsam verliere ich wirklich die Geduld und denke, der Mann hat eine Schraube locker. Verträgt es nicht wenn sich ein anderer für mich interessiert, kommt aber selbst nicht in die Gänge. Muss ich denn hier wirklich die ganze "Arbeit" alleine machen? Und wenn er mich nicht will, wieso torpediert er denn meine Chancen bei einem anderen?
 
  • #55
Er hat IMMER NOCH NICHT nach einem weiteren Date gefragt.
Du hast vorher geschrieben, Du hast ihn nach einem Treffen gefragt, was ist daraus geworden? Hast Du keinen festen Termin ausgemacht?
Wenn er schwammig reagiert hat, wäre ein deftiger Tritt ab dann angebracht gewesen.
Mann Nr. 1 hat dann zunehmend versucht, sein Revier zu markieren, indem er mich vor aller Augen in den Arm genommen und mit Komplimenten überhäuft hat und allen erzählte, wie toll ich sei und dass er nur mir vollkommen vertraue.

Eine Freundin hat mir später erzählt, dass sie zufällig mitbekommen habe, wie Nr. 1 während einer kurzen Abwesenheit meinerseits dem anderen Mann sagte, er möge doch bitte die Finger von mir lassen, weil Nr. 1 mich unbedingt für sich wolle.
Der Mann ist gaga.
 
  • #56
Vor allem, wenn du ihm im Freundeskreis wieder begegnest. Dann wirst du jeden Blick und jeden Seufzer sezieren. Sehr quälend, nicht ?
Ich zitiere mich mal selbst, weil voila, genau das nun eingetreten ist.
Unter #53 beschreibst du das quälende Sezieren.

Nach der Beschreibung der Vorkommnisse dieses Abends ist es nun wohl ausgeschlossen, dass er schüchtern ist oder Angst vor Zurückweisung hat.
Besser, das Pflaster in einem Ruck abzureißen.
Ruf ihn an und frage, ob er am WE Zeit hat
Ich wiederhole mich ungern, aber was bleibt dir als Alternative ?
Kopf hoch, Brust raus, Backen zusammen und aktiv werden !
Er bittet dich partout nicht um ein Date ? Dann mach du es.
Nur damit du endlich damit abschließen kannst, denn dass du das wirst tun müssen, würde ich annehmen.
Er will nicht.
Was er will, kann man nur vermuten, ich tippe auf Egopush.
Du hoffst auf mehr, aber wie würde dieses Mehr denn aussehen ? Denkst du nicht, dass seine Muster auch im Zusammenhang einer Beziehung vorhanden wären ?
Dass er dich am langen Arm verhungern ließe ?
Dass dir das sicher nicht reichen und noch mehr fertig machen würde als jetzt schon ?

Also ich würde es abhaken, aber ich verstehe das Greifen nach den Strohhalmen, das wir sicher alle schon taten.
Um da rauszukommen, muss man das Pflaster abreißen und das gelingt dir sicher, wenn er dir eine klare Abfuhr erteilt und es gelingt dir vielleicht, wenn er rumeiert.

w 51
 
  • #57
Also es sieht ja nun wirklich danach aus, als wärst Du in der Warmhalteschleife und er will nur spielen. Möglich wäre noch, dass er von Dir den ersten Schritt will, aber das passt doch alles schon jetzt nicht wirklich mit diesem Rumgeeier. Und warum, ist noch die andere Frage. Kann ja sein, dass er Dich nur ins Bett kriegen will.

Der andere Mann ist aber doof, wenn er Dich jetzt deswegen nicht anruft. Dann respektiert er dieses Affengehabe, dass ne Frau einem Mann wie ein Ding gehört und sie gar kein Mitspracherecht hat, mit wem sie zusammen sein könnte. Mann 2 könnte Dir ja viel besser gefallen und nach Deinen Kriterien passen.

Vielleicht hatte Deine Intuition recht und wusste von Anfang an, dass der Typ nichts ist. Vielleicht bist Du aber zu ängstlich, Dir was zu vergeben, wenn Du mehr Interesse zeigst. Keine Ahnung, ob das bei dem richtigen Mann anders wäre.
Ich drück Dir die Daumen, dass der neue Mann sich nicht abschrecken lässt von Deinem Bekannten Nr.1.
Es ist schon ein Date-Verhütungsmittel, wenn immer so ein Mann dabei ist und um Dich rumkraucht, der, sobald ein anderer Interesse an Dir zeigt, hintenrum behauptet, es würde zwischen euch bald was laufen. Da bist Du dann aber auch gefragt, dem neuen Mann zu signalisieren, dass Du NICHT zu diesem ersten Mann gehörst. Dh. wenn er den Arm um Dich legt, kannst Du nicht drüber kichern und nichts dazu sagen.
Nun warst Du ja noch nicht so weit, Mann 1 abzuhaken. Würde ich tun und Grenzen aufzeigen, wenn er sich noch mal so benimmt.
 
  • #58
Das wäre der Augenblick, wo ich anfangen würde, sauer zu reagieren.

Von mir bekäme er eine klare Ansage, dass er so eine Nummer wie mit dem Anderen lassen soll.

Nein, wer so "sein" Revier markiert ist nicht schüchtern.
Seine Motive würden mich aber nicht mehr interessieren.
Abhaken, strange Geschichte.

Wenn der Andere nun nicht aktiv wird, dann kannst Du ihn auch vergessen - Rückgrat sollte ein Mann schon haben. Zumindest den Mut, nachzufragen, ob das Interesse auf Gegenseitigkeit beruht, aber an für sich überflüssig. Du hast ihm Deine Nummer gegeben. Er sollte 1und 1 zusammen zählen können.
 
  • #59
@Jessy12
Am besten ergreift du jetzt die Initiative und gehst mit beiden einmal aus! Sonst rätselst du noch 1 Mio. Stunden!
Viel Spaß!
 
  • #60
Er hat geantwortet, dass er die nächsten 2 Wochen beruflich verreist sei (das stimmt), wir uns aber gerne danach treffen können. Und dass ICH ja bisher nicht wollte!?!?
Dies schrieb die FS am 26.6. Dieser Mann weiß, dass die FS auf ihn steht. Und er macht noch immer - nichts.

Nein - er ist in keiner Weise interessiert. Sonst würde er auf das Date-Angebot zurückkommen. Ich finde, die FS hat sich schon weit aus dem Fenster gelehnt. Soll sie wirklich noch einmal fragen und sich wieder ein "Ja, das können wir ja mal machen" abholen? Ich denke, einige von uns haben das am Anfang schon richtig gedeutet. Diese Egopusher mit ihren Spielchen - gut, wenn man sie früh genug erkennt.
 
Top