G

Gast

Gast
  • #1

Wieso interessieren sich nur miese Typen für mich?

Jedes Mal ist es dasselbe. Der Mann, in den ich mich verliebt habe, turtelt mit mir herum, küsst mich, hält Händchen, erzählt viel, es geht mir seelisch nahe...Und dann kommt das dicke Ende: Immer wird irgendwas vorgeschoben. Ich stehe vollkommen hilflos daneben und höre nur: "Nein, du bist es nicht. Ich liebe Sandra." "Nein, ich komme doch nicht zum Kaffeetrinken. Ich muss heim zu Claudia." "Nein, ich habe keine Zeit. Ich, äh, bekomme Besuch." Was hier lustig klingt, lässt mich psychisch kollabieren. Ich höre immer nur: "Nein!" Mittlerweile habe ich starke Selbstzweifel. "Was hat sie, was ich nicht habe?" "Wieso hat der Mann so gelogen?" (Bspw. hat mir einer gar nicht gesagt, das er eine Freundin hat. Ein anderer meinte, die Ex sei passé und dort ist er nun wieder.) Leider ist es eine böse Serie. Jeder dieser Männer hat mich ganz mies belogen. Auch höre ich, das ER mittlerweile wunschlos glücklich ist. Ich sitze einsam daheim und starre die Decke an...
 
G

Gast

Gast
  • #2
Diese Typen haben bei Dir leichtes Spiel.
Frage: Wieso lässt Du sie so schnell körperlich an Dich heran?
Wenn Du sie anfangs mehr austesten würdest, mal mehr kennenlernen statt gleich küssen und nicht auf den Kopf gefallen bist, würdest Du erahnen oder schon merken, das da noch eine im Hintergrund auf ihn wartet.
Dein Fehler ist zu schnell auf Ganze zu gehen, erst mal Vorsicht walten lassen, Typen wie diese Männer, outen sich schnell, denn längere Kennlernphase brauchen die nicht, die wollen schnell angrapschen, da wäre ich gleich auf Hab Acht Stellung.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich finde, die Frage ist falsch herum gestellt. Du musst dich fragen: wieso interessieren dich solche Männer, wieso fliegst du auf sie?
Fang mal an, über DICH nachzudenken. Was du dir eigentlich wünschst. Und lebe dein Leben, warte nicht darauf, dass du schnell wieder einen Partner findest und dann den nimmst, der sich schnell anbietet, nur, damit du nicht mehr allein bist. Das Problem sind nicht die Männer, sondern du. Und das schöne daran ist: das kannst du auch selber lösen.
Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Die Männer "riechen", dass Du jede Zärtlichkeit, jedes Kompliment aufsaugst wie ein Schwamm. Du hältst so wenig von Dir, dass ein Mann Dich mit ein paar billigen Avancen ganz schnell über den Tisch ziehen kann. Lass Dich nicht so leicht beeindrucken. Und noch eins: Hier wird (meiner Meinung zu recht) immer wieder geraten, das Kennenlernen sachte anzugehen, um die Ernsthaftigkeit des Mannes zu prüfen. Das würde Dir gut zu Gesichte stehen. Tu das!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ach... ich hatte auch gleiche Erfahrung wie deine... :((( hält Händchen, küssen... aber sein letztes Wort war "Ich mag dich, aber 280km Entfernung zu dir ist fürchterlich... können wir nicht einfach Freunde sein?"- und außerdem hatte er schon anderes Mädchen nähe vom ihm gefunden...
Jetzt bereu ich mich sehr... wieso habe ich ihn so schnell erlaubt mich zu berühren? :((( Ich drücke die Daumen fest für uns alle! " we must be a princess, not just a girl!"
 
G

Gast

Gast
  • #6
Nein, so ist es-glaub ich nicht. Ich habe auf einer andern Plattform einen Mann kennengelernt, mit dem ich über 10 Date´s hatte, bis überhaupt etwas gelaufen ist.... Er hat mir immer zu verstehen gegeben, wie wichtig, toll, besonders ich sei. Es war ein stetiges werben, wenn ich das so nennen darf. Ich war schon ein harte Nuss, vielleicht hat ihn das an mir gereizt. Ich habe einige schlechte Erfahrungen gemacht und mir mit ihm Zeit gelassen. Es hat lange gedauert, bis ich ihm vertraut habe. Meine vergangenen Begegnungen und die Wunden darum, kannte er. Er ist nach über einem 3/4 Jahr verschwunden aus meinem Leben. Weg! Nie wieder etwas gehört, wollte sich aber melden....Was nie passiert ist. Ich habe sehr gelitten, mich gefragt welche Signale da waren, was ich wohl für ihn war... Offensichtlich NIX! Ich frage mich manchmal, ob Männer etwas in ihr Gegenüber projezieren, etwas erzählen....und irgendwann fällst Ihnen dann wie Schuppen von den Augen und Sie stellen fest, nö, dass gefällt mir jetzt alles nicht???? Ich hab mich gefragt, was in seinem Verhalten, seinem Reden mir gegenüber wohl jemal aufrichtig war.????
Hat der mal darüber nachgedacht, was er für einen seelischen Schaden anrichtet, so wprtlos zu verschwinden... Fühlte mich erst auf den Thron gestellt, dann ensorgt....Is das Spiel, Spass, sich beweisen müssen?? Keine Ahnung...Das Misstrauen muss der Nächste ausbaden, wenn er denn kommen sollte. Mein Herz hat auf Durchzug geschaltet und ich glaube gar nicht mehr zulassen zu können, wieder zu vertrauen....
Ich habe diesen Herren nach länger Zeit per Zufall in einem anderen Portal wiedergefunden, da wir dort gematcht wurden....In dem Profil stimmte nix, alles gelogen. Das sag ich nicht aus verletztem Stolz... Er machts mit der nächsten genauso, heut mein Fazit. Was will ich sagen! Leider gehts ohne Vertrauen nicht, und das Risiko auf die Schnauze zu fallen ist halt immer da, trotz gutem Bauchgefühl...
Verstehe Dich somit gut. Glaub an Dich als Mensch, wird schon.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Deine Frage lässt sich mit den gebotenen Informationen äußerst schwer beantworten. Erstens kennt man (ich) dich und deine Situation nicht genau. Zweitens könnte man die Gegenfrage stellen, warum du dich für "miese Typen" interessierst.

Ich weiß, es gibt natürlich echt miese Typen, aber das muss nicht heißen, dass genau die Typen, mit denen du zu tun hattest, miese Typen sind, nur weil sie nicht das wollten, was du wolltest. Irgendwie kamen halt eure Interessen nicht zur Deckung, das ist alles, was man sicher konstatieren kann, und dafür kann es die unterschiedlichsten Gründe geben. Ich würde das nicht so verbissen sehen. Du musst vielleicht einfach nur andere Männer in Betracht ziehen... ?

m41
 
G

Gast

Gast
  • #8
Scheinbar verhälst Du Dich so, dass Du genau diesen Typ Mann ansprichst bzw. Du auf diesen Typ stehst.
Vielleicht schieben sie ja nur andere Frauen vor? Vielleicht klammerst Du? Hegst Gedanken, dass es wieder so wird und dann kommt es promp?
Arbeite an Dir selber! Entwickle Deine Persönlichkeit! Und das nur für Dich selbst.
Du fühlst Dich einsam und jeder Mann kommt Dir gelegen, könnte für Dich ein potenzieller Partner sein und schon hast du die rosa Brille auf und Deine Hormone spielen verrückt...

" erzählt viel, geht mir seelisch nahe..."

Jeder Mann, der viel von sich erzählt, weil er ja ach so eine schlimme Kindheit hatte oder er so furchtbar viel mitmachen mußte will nur SEX!

Merke Dir das!
Das ist eine typische Masche!
Die Frauen fallen scharenweise darauf rein!

Mein Tip für Dich: Immer wenn es Dir seelisch nahe geht, dann sollten bei Dir die Alarmglocken läuten!

w/43
 
G

Gast

Gast
  • #9
Höre bitte mit den Selbstzweifeln auf und lies das Buch "Scheißkerle" von einem Mann geschrieben.
Komme raus aus Deinem Loch und analysiere genau was es sein könnte. Lass DIR nichts einreden hier im FORuM. Es sind einfach zuwenig Infos um überhuapt etwas sagen zu können außer die üblichen Psychofloskeln.
1) Es gibt einfach viele Scheißkerle - vor allem in Großstädten
2) Du wartest nicht genügend ab - lässt Dich zu früh ein - heißt prüftst zu wenig. Absolute Sicherheit gibt es da aber auch nicht. - Prüfe genau, ob dies bei Dir so ist
3) Du respektierst Dich vielleicht selbst nicht genug? Prüfe dies genau - z.B. mit Hilfe einer Gruppe oder Therapie. Lass Dich vorher beraten, ob dies Sinn macht.
4) Du bist nicht wählerisch genug? Prüfe dies auch genau.

Viel Glück und lass Dich nicht runterziehen - von den Scheißkerlen. Denk dran eine Frau ohne Mann ist wie ein Fisch ohne Fahrrad.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Das hat nichts mit "Willigkeit" bei der Frau zu tun. Solche Männer haben allgemein ein Problem mit Frauen. Ich glaube fast, sie haben ein "Mutterproblem" und dieses nicht verarbeitet und genau deswegen verletzen sie Frauen, indem sie sie belügen, sie als seelischen "Mülleimer" benutzen (anstatt mal auf die Couch zu gehen beim Fachmann!), und natürlich auch körperlich ausnutzen, weil sie keine echte Liebe erfahren konnten und diese am laufenden Band suchen!

Alles sehr schlimm, habe ich alles auch selbst erlebt (und war 19 Jahre auch mit so einem verheiratet!!!).

Also, liebe FS:
Es liegt nicht an dir, du ziehst die Typen NICHT an, weil du falsche Signale sendest.
Du bist einfach ein guter, sozialer Mensch und diese Art Männer haben mit SICH selbst ein Problem!

w49
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich sehe es genauso wie #9. Nebenbei: dies ist kein alleiniges Männerproblem und die Zahl der "Gestörten" wird mit dem gesellschaftlichen Zerfall zunehmen. Was bleibt Dir anderes übrig als mit (versteckten) Mißtrauen möglichst tief zu hinterfragen und dennoch: sicher kann man nie sein. Als Sicherheitsnetz sollte man allerdings an seiner Stärke der eigenen Persönlichkeit arbeiten, damit der Sturz bei einem Fall nicht so schmerzhaft wird.
M/55
 
G

Gast

Gast
  • #12
zu #1, #3, #4. Super, ganz toll formuliert! "I must be a princess, not just a girl!" Den Spruch muss jede Frau gross an die Wand schreiben und sonst da, wo sie den jeden Tag sehen kann!! Ich weiss wovon ich rede, musste in der Vergangenheit auch viel zu oft psychisch kollabieren wegen ähnlichen Geschichten. Sonst kann nur "The Rules" v. Ellen Fein & Sherry Schneider dringendst empfehlen, das Buch stand auch hier im Forum oft zur Diskussion. Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #13
WEil Du eine Form von Unsicherheit ausstrahlst. Wahrscheinlich unbewusst, aber Du sendest es aus. Frauen, die in sich ruhen, wirkliche Gelassenheit ausstrahlen werden viel respektvoller behandelt. Aufgefallen ist mir das bei mir und vielen anderen ganz unterschiedlichen Frauen. Es sind tatsächlich immer die selben Typen, denen eine rote Nase aufgesetzt wird. Versuch dich mal zu reflektieren.
 
G

Gast

Gast
  • #14
zu #11, ja genau, immer schön die Prinzessin spielen. Dämliche Strategien provozieren noch dämlichere Antistrategien.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Da kann ich nur Vermutungen anstellen. Und die sind:
Zu schlechte Menschenkenntnisse.
BEOBACHTE Menschen, besonders Männer genauer.
Falls Du eine sehr erotische Ausstrahlung hast, dann ändere das und mach Dich etwas "grauer".
Du sucht evtl. verzweifelt. Nehme doch nur Kontakt auf .
Und lass sie dann (Auch wenn er Dir sehr gefällt) abblitzen. Das Du die bist die NEIN sagst.
Und das nicht nur einmal, sondern mehrfach.
Und vermeide Fern - Kontakte / - Beziehungen. Da gibt es kaum eine Möglichkeit den Wahrheitsgehalt der schwafelnden Typen zu überprüfen. M 53J
 
G

Gast

Gast
  • #16
Dass mit der Unsicherheit so definitiv zu behaupten ist Unsinn.
Ich bin eine mir sehr selbstsichere Frau, aber war früher als junge Frau eben auch sehr freundlich, den Menschen zugewandt, auch den Männern und körperliche Berührungen mag ich sehr. Und bin dann auch oft auf die Nase gefallen, weil ich Männer nicht kannte und nicht wusste, dass viele wirklich "nur" am Sex interessiert sind bzw. nur einmal und dann war es das auch. Wenn man so will war ich naiv. Über diese Seite der Männer bin ich nicht aufgeklärt worden und habe das durch das Leben gelernt, dass sie oft ganz andere Motive hatten als ich.
Und daraus die große Psychokiste zu machen ist unfair.
Bzw. man muss da schon genau prüfen, was eigentlich die Ursache ist.
Stutzig macht mich, dass Du Dich so schnell verliebst.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Von FS: Ich reflektiere in alle Richtungen. Ich bin autark und klein Klammeraffe. Auch habe ich mir mit dem Kennenlernen Zeit gelassen. Jeweils immer ein Vierteljahr, auch mal länger (war hier mit dem Mann einer Meinung). Ich war im Übrigen das Beuteschema der Männer, nicht umgekehrt. Was die Herren von sich gegeben haben, war absolut glaubhaft. Auch hatte ich mehrfach nachgefragt, wie die Lebenslage ist und ob bespw. überhaupt schon die Bereitschaft zu einer neuen Partnerschaft besteht. Aber die geschmacklose Art, wie ich schlagartig "entsorgt" wurde, hat mich tief getroffen. Alle haben "auf Liebe" gemacht, sonst hätte ich mich ja nicht verliebt (Valentinskarte, lange Briefe und Gespräche am Telefon, tolles Date, Verabredung zum Kaffee (die ja dann so komisch beendet wurde) usw.)
Die Mutter dieser Herren und deren Ex möchte ich mal kennenlernen. Das gäbe sicher Aufschluss, warum so schlecht gescheuert wurde.
 
G

Gast

Gast
  • #18
@ FS, 16. Toll, dass Du die Sache so gründlich analysiert hast. Ja, reflektieren ist immer hilfreich. Herzlich Glückwunsch auch zu Deiner Erkenntnis: es lag also garnicht an Dir, es lag an allen anderen!
 
G

Gast

Gast
  • #19
Hmm, dass ist schon bitter.......
Alle haben "auf Liebe" gemacht....wieviele waren es denn eigentlich?
Also drei in Folge wäre schon Pech.
Und die unfaire Art Schluss zu machen, dass heißt einfach abhauen ist weit verbreitet.
Mir ist es im Mai 2010 passiert, obwohl ich mich mehrfach abgesichert hatte. Geguckt wie er mit seiner Ex Schluss gemacht hat und mit einer Affäre. Mit ihm ausgemacht, wenn wir auseinander gehen, dann mit Fairness - er sagte, ja wir werden Freunde bleiben. Soweit wäre ich gar nicht gegangen. Passiert ist, dass er ganz plötzlich auf Distanz ging - ich trotz meiner Bemühungen bis heute nicht weißt warum - es kann sein, er weiß es auch nicht und mich durch bestimmte Worte, wie ADE per Mail in der Betreffzeile usw. sehr gestresst. Kein Wort, dass es ihm leid tut oder ähnliches. Ich hatte einige Zeit eine richtige Schockstarre, weil mir dieser Mann sehr wichtig war.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Liebe FS,

mich ärgert, wie dir hier von den anderen Forumsteilnehmern die Schuld zugeschrieben wird: Reflektiere dich, ändere dich, du sendest die falschen Signale aus, du machst dies falsch, du musst jenes beachten etc. Das ist nicht fair! (Mensch Leute, was soll das...)

Meines Erachtens ist es so: Selbst WENN es an dir liegen sollte, ist dies vielleicht gar nicht deiner Unachtsamkeit zuzuschreiben! Vielmehr heißt es in der Psychologie oft, Menschen würden Muster aus ihrer Kindheit UNBEWUSST reinszenieren. D.h. etwa im Hinblick auf schädigende Liebesbeziehungen, die Betreffenden steuern ihr Verhalten rational sehr gut und halten sich vielleicht sogar an die "Regeln", aber fühlen sich instinktiv bei solchen potentiellen Partnern "zu Hause", die sie später wieder schlecht behandeln. Die Chemie stimmt einfach, ein solcher Partner scheint unwiderstehlich, weil genau diese Verhaltensdisposition aus der Kindheit bekannt ist.

Genau kenne ich mich noch nicht mit diesen fatalen Wiederholungen aus, aber ich arbeite gerade an genau diesem Problem im Rahmen einer Therapie. Bei mir ist das immer wiederkehrende Desaster meine einseitige Verliebtheit in Männer, die sich nicht auch umgekehrt für mich interessieren. Vielleicht könnte dir das folgende Buch helfen:

Jefferey E. Young, Sein Leben neu erfinden. Wie Sie Lebensfallen meistern.

Aber mit dieser Empfehlung möchte ich auf keinen Fall Schaden anrichten und hoffe, dass dich die Lektüre nicht aufwühlt o.ä. Für mich ist es manchmal schmerzhaft, manchmal werde ich wütend, aber ich verstehe viel. Ansonsten frage lieber einen Therapeuten, ob dies für dich das Richtige sein könnte!

Viel Glück
 
Top