G

Gast

  • #1

Wieso haben Frauen immer so genaue Vorstellungen von ihren Traum-Typen?

ich als Mann bin da gar nicht festgelegt, hauptsache die Chemie stimmt!
 
G

Gast

  • #2
eine Frau: ich bin auch nicht festgelegt - meine ich zumindest. Merke dann aber immer wieder, daß ich bzgl. Charakter doch stark festgelegt bin. Das Aussehen ist egal - habe mich auch schon über die Zeit in einen Mann verliebt, der mir anfangs vom Aussehen her seltsam vorkam. Er wollte nur leider nichts von mir. Was immer gleich blieb war, daß ich jemanden attraktiv fand, der eine Passion für etwas hatte, sich anständig verhielt und zuverlässig war. Leider hat sich keiner diejenigen nicht in mich verliebt ...
 
G

Gast

  • #3
#Fragensteller, Wo lernst du bitte solche Frauen kennen, wäre über einem Tipp sehr dankbar, da ich in der Großstadt genau andere Erfahrungen gemacht habe (sehr viele Frauen in allen Altersklassen wissen nicht was sie wollen). Vielleicht wäre die Frage nach deinem Alter sinnvoll.
Ich denke das eine Beziehung ohne vernünftige Gründe (also nur "die Chemie stimmt") auf Dauer keinen Bestand hat.
 
G

Gast

  • #4
ich finde auch, Frauen sind oft viel zu festgelegt und erwarten den Prinz auf weißem Pferd. Ein kurzer Blick auf's Foto scheint vielen zu genügen. Völlig absurd. Da sind viele nicht erwachsen geworden oder haben das Prinzip des onlinedatings nicht begriffen.
 
G

Gast

  • #5
Da kann ich #3 nur zustimmen. "Prinz auf weißem Pferd" trifft es ziemlich gut...
 
  • #6
Ich denke auch, man muß als Frau sehr offen darangehen und viele Einladungen annehmen. Nur im persönlichen Kontakt kann Sympathie aufkommen. Alles andere kann ein großer Täuscher sein. Fotos wirken häufig völlig anders als der Mensch life. Ich versuche da sehr großzügig zu sein. Nach einem Essen abzusagen, tut ja nicht weh. Ich glaube aber den Männererzählungen durchaus, dass es da viele Frauen mit unrealistischen Vorstellungen gibt.

Letztlich ist die beste Regel, es genauso zu machen, wie im normalen Leben auch: Da hat man ja auch nette Partygespräche, obwohl der Typ auf den ersten Blick nicht der Traummann ist. Da muß man einfach unverkrampfter herangehen. Nein sagen kann man nach dem ersten Treffen ja nun wirklich einfach. Und viele "Idioten" kann man ja auch vorher schon per email aussortieren...
 
G

Gast

  • #7
Ich habe definitiv keine konkreten Vorstellungen. Finde es selber schon krass, wenn mir jemand erzählt, dass einer ist ihr Typ ist... Bei mir kommt es absolut auf Sympathie und Ausstrahlung an. Mindestens genauso wichtig ist der Geruch. Wenn der passt, dann ist eigentlich schon alles verloren :)
Auf was ich allerdings Wert lege, ist, dass er gepflegt sein muss... unrasierte oder schlecht rasierte Männer oder keine guten Zähne machen meines Erachtens die Ausstrahlung zunichte.
 
A

alhanifa

  • #8
Für mich eine verdrehte Frage, dachte ich doch immer, das wäre mit den Männern so! Der Gerechtigkeit halber muss man doch sagen, es gibt auf beiden Seiten solche und auch andere Typen, nicht? Wie das Muttersöhnchen, welches ein Lebenlang nach einer Kopie seines Mami sucht
 
  • #9
glaub das liegt an der erziehung. das süße mädchen ist halt gewohnt zu bekommen was es will.
 
  • #10
@Thomas: Ich glaube nicht, daß es daran liegt, denn im normalen Leben sind Frauen doch nicht so wählerisch. In der Jugendclique, auf der Uni oder am Arbeitsplatz verlieben sich Frauen auch in Durchschnittstypen ohne alle möglichen Details abzuchecken. Ganz anders im Online-Dating oder der gezielten Partnersuche. Hier scheint mit einigen die Phantasie durchzugehen. Vielleicht weil die scheinbare Auswahl da ist? Oder weil die eigene Wahl so viel bewußter ist und man deshalb auch kleinlicher wird?

Im übrigen glaube ich, daß alhanifa schon richtig liegt, es gibt auch viele Männer, die zu wählerisch sind und so handeln wie eben von mir bechrieben. Vielleicht sind Männer aber einfach schon rein biologisch nicht ganz so selektiv, sondern eher bereit zu einem Kontakt als Frauen, die naturgemäß auswählen müssen.
 
G

Gast

  • #11
Ute

Also ich habe weder eine "Kleinmädchen"-Einstellung noch eine fixe Vorstellung eines Traumtypen, sondern nehme Menschen über ihre Ausstrahlung wahr, die dann bei mir ankommt oder eben nicht. Das macht es auch auf der Platform hier etwas schwierig. Da bekomme ich Fotos zugeschickt und soll Feedback geben, obwohl ich doch keine Ahnung habe, ob mir der Mann hinter dem Foto sympathisch ist oder nicht. Leichter wird es dann schon, wenn ich wenigstens eine Stimme hören kann, denn die lässt doch schon etwas an Wahrnehmung zu.