G

Gast

  • #1

Wieso habe ich mit 45 mehr Chancen als mit 25? Werden Männer immer interessanter?

Wieso habe ich mit 45 mehr Chancen als mit 25? Werden Männer immer interessanter?

Ich wundere mich: In meinen 20ern gehörte ich nicht gerade zu den Reißern. In den 30ern kam ich mangels Status für Familiengründung eher nicht in Frage. Und ausgerechnet ab Ende 30 registriere ich zunehmendes Interesse von Frauen. Im Grunde im Spektrum Anfang 20 bis Mitte 40, Kategorie "normal" bis "attraktiv", Singles wie Alleinerziehende. Nein, nicht das ich nun überrannt würde, aber ich komme, obwohl ich selbst eigentlich weitgehend mit dem Thema abgeschlossen habe, öfter in die Verlegenheit, dankend abzulehnen. Woran liegt das? Was wollen die von mir? (Status und Geld können es jedenfalls nicht sein.)
 
B

Berliner30

  • #2
Was ich bisher beobachtet habe:
Mit Anfang /Mitte 20 wird dir unterstellt, das du dich noch austoben wirst, sollst, machst … Jedenfalls wird das den Frauen so beigebracht bzw. glauben sie fest daran.
Ende 20 suchen sie einen Grund warum du Single bist und welche Macke du hast, die deine Singlezeit erklären könnte.
Im dreißiger Bereich steht dann wohl der Familiegedanke im Vordergrund, sofern dieser nicht schon in Angriff genommen wurde und ab 40 kann man diesen Punkt (Familie) praktisch außer acht lassen und sich mit weniger Ansprüchen an die Suche begeben.

Natürlich noch ein wesentlicher Punkt: Angebot und Nachfrage: Frau in jungen Jahren sieht attraktiver und knackiger aus als in höherem Alter und hat einfach mehr Auswahl und in älteren Jahren ist die Attraktivität nun mal eine andere als wie mit 20 usw.
Daher sind viele gezwungen mit zunehmenden Alter auf unwichtigere Ansprüche zu verzichten und sich „menschlicher“ zu geben.
 
G

Gast

  • #3
Queen.

Die meisten Männer in den 20ern SIND einfach unreif. Das muss man uns nicht beibringen. Das haben wird nach dem 3. [Mod: Fäkalsprache entfernt.] selber herausgefunden.
Also ist die Wahrscheinlichkeit einen reifen, intelligenten Mann zu treffen bei / ab den 30ern einfach höher.
 
G

Gast

  • #4
In den 20ern herrscht ein Frauenmangel. Warum? Weil viele Frauen in dieser Altersgruppe sind an ältere Männer vergeben sind. Daher ist es für einen Mann hier ungleich schwieriger, eine gleichaltrige Partnerin zu finden als für einen 40er. Dort gibt es wiederum einen Frauenüberschuss, weil die Männer in dieser Altersgruppe oft jüngere Partnerinnen haben. Das erklärt, warum Männer (die auf der Suche nach etwa gleichaltrigen Frauen sind) mit höherem Alter bessere Chancen haben. Außerdem gilt natürlich auch das, was #2 schon erwähnt hat.
 
G

Gast

  • #5
Lieber Fragesteller!

Für mich (w) werden die Männer mit dem Alter und der (hoffentlichen) Reife interessant. Da kann ich dann eindeutig auch Erfahrung erkennen. Z. B. Lachfalten, offener Blick.

In den 20ern ist heute das Aussehen so jungenhaft, das man Angst haben muss wegen Verführung Minderjähriger. In den 30ern fängt das an sich zu ändern und in den 40ern wird es markanter.

Ich denke, die Lebenserfahrung ist dann einfach ersichtlich. Und damit bist Du für die Frauen interessant.

Die kleine Kaktee
 
  • #6
Das ist ja das Dilemma: Männer werden reifer, Frauen älter. ;-) Ne, im Ernst: Männer bleiben länger als Partner attraktiv als Frauen -- das sieht man hier z.B. auch ganz klar. Egal, was sie die Geschlechter nun gerne einreden und schönreden, es ist einfach so.
 
G

Gast

  • #7
Fragesteller:

Danke, insbesondere #1 für die kleine, gut nachvollziehbare Analyse.

Bei den Gleichaltrigen (die mich vor 10, 20 Jahren nicht mit dem knackigen Hintern angeguckt hätten...) ist also klar, dass ihnen ab 40 einfach weniger übrig bleibt, sie müssen sich quasi über jeden halbwegs passablen Single-Mann in den 40ern freuen?

Und die Jüngeren (in den20ern)? Wollen vermutlich eine Weile an meiner Reife schnuppern, bis diese in Alter umkippt und sie ihre Uhr beginnen ticken zu hören und sie sich dann doch lieber einem jüngeren Alpha zur Familiengründung hingeben?

Bei den 30ern fällt mir übrigens auf, dass diese meist Alleinerziehende sind.


Irgendwie ja auch langweilig-durchschaubar das Spiel? Anyway: Hm, genieße ich also, mir der o.g. Mechanismen durchaus bewusst, am besten einfach mein Alter? ;-)
 
G

Gast

  • #8
Vielleicht strahlst Du jetzt etwas aus, was Du früher nicht hattest?
Ich wollte auch nie einen Mann unter 25. Denen muß man ja noch die Eierschalen hinter den Ohren hervorkratzen...

Constanze
 
G

Gast

  • #9
> Bei den 30ern fällt mir übrigens auf, dass diese meist Alleinerziehende sind.
Naja, die hatten ja ihren Alpha und suchen nun den Beta für die Arbeit...
Danke fürs Gespräch.
 
G

Gast

  • #10
@8: Was ist denn das für ein Quatsch? Nicht immer outen sich alle Nuancen eines Menschen sofort in den ersten Wochen. Menschen verändern sich, wachsen, reifen oder werden aufgrund ihrer Erfahrungen gestört oder vielleicht depressiv (ein Beispiel). Was hat das mit Alpha und Beta zu tun?
Oder hat man Dir angetragen, nur die Mülleimer runterzutragen und die Windeln zu wechseln?

C.