G

Gast

  • #1

Wie würdet ihr gern angeflirtet werden?

Liebe Foristen,

da ich gerade in einem anderen Thread gelesen habe, dass langes Ansehen durch eine Frau als "Affenzirkus" deutscher Frauen um zu flirten bezeichnet wurde, interessiert mich, wie ihr euch angeflirtet fühlt.

Hier liest man öfter, dass deutsche Frauen oder auch Männer nicht flirten können. Kann ich eigentlich nicht so bestätigen, aber wohl, dass es hier anscheinend durchaus oft tiefe und längere Blicke sind, mit denen geflirtet wird.

Was meint ihr dazu?
 
G

Gast

  • #2
Mehrmaliges Hinsehen und dazu lächeln. Wenn ich das bemerke und zurücklächle, bitte ansprechen :) (aber je nachdem wie gut mir der Mann gefällt, würde ich es vielleicht auch selbst übernehmen) Sollte ich angelächelt werden und der Mann gefällt mir gar nicht, lächle ich auch nicht zurück und schaue direkt weg, somit sollte es klar sein. So flirte ich nämlich auch, also ich wüsste nicht, wie man es groß anders machen sollte. w22
 
G

Gast

  • #3
Keine Ahnung wie ich angeflirtet werden will - das Leben ist kein Wunschkonzert und ich halte auch nichts von unrealistischen Wünschen. Ich kann mich nicht erinnern, in den letzten 30 Jahren einen lächelnden Mann in Deutschland gesehen zu haben. Guckt heutzutage überhaupt noch jemand woanders hin, als auf sein Smartphone? Ich schon - in ein Buch, weil auch ich die Fahrtzeit in den Oeffis rumbringen muss.
 
G

Gast

  • #4
Anlächeln, wieder anlächeln, auf die Frau zugehen, sich vorstellen, "Hallo, ich bin Thomas, bin Single, finde dich sehr interessant, würde dich gerne kennenlernen und es wäre verdammt schade, wenn du mir jetzt einen Korb gibst. Dazu ein umwerfendes Lächeln und wenn Frau dann doof reagiert, kann Mann trotzdem mit erhobenen Hauptes den Korb hinnehmen, oder er hat gut geübt und von Frau vielleicht zu hören bekommen, dass sie vergeben ist. Auch das ist nicht schlimm, er sagt dann, schade und alles Gute für euch, alles mit einem Lächeln und verabschiedet sich.

Beide gehen mit Respekt aus dieser Szene und keiner muss dabei ein schlechtes Gefühl bekommen.

Also Männer, bereitet euch gut vor, übt mit Kumpelinen, Schwestern usw. und schaut was dann passiert.

w
 
  • #5
ich liebe die Art wie in Norwegen geflirtet wird..

Frauen sind wesentlich aktiver, wenn ihnen jemand gefällt, dann lassen sie ihn es wissen.. nehmen deine Hand, sprechen dich direkt an, oder fragen ob sie sich zu einem setzen können =) i Love it..

auch das viel gerühmte ansehen wird hier so lange gemacht BIS "er" es bemerkt..

andersherum, lässt sich eine Frau gerne und offen ansprechen, ohne genervt, ausfällig, oder zickig zu werden, egal wie fantastisch sie aussieht.. die Rate von Anguggen vs. Ansprechen ist stark gestiegen .. und ich möchte auch nicht mehr dahinter zurückfallen =)
 
  • #6
"Hallo, ich bin Thomas, bin Single, finde dich sehr interessant, würde dich gerne kennenlernen und es wäre verdammt schade, wenn du mir jetzt einen Korb gibst. "

das ist entweder ein nahezu 100% Korb wenn du nicht grade extrem ihr Typ bist, und wenn du extrem ihr Typ bist kannst du auch jegliche andere sinnlose oder -volle Phrase loslassen solange du sie in einer Stimmlage loslässt die ihr gefällt.

=)
 
G

Gast

  • #7
ich liebe die Art wie in Norwegen geflirtet wird..

Frauen sind wesentlich aktiver, wenn ihnen jemand gefällt, dann lassen sie ihn es wissen.. nehmen deine Hand, sprechen dich direkt an, oder fragen ob sie sich zu einem setzen können =) i Love it..

auch das viel gerühmte ansehen wird hier so lange gemacht BIS "er" es bemerkt..
Ich bin zu deutsch und anscheinend ist mein Norweger damit nicht zurecht gekommen, ich mag echte Männer, die auf Frau zu gehen und Gentlemen sind und nicht warten, dass Frau aktiv ist und bleibt, während Mann nur konsumiert und passiv bleibt.

w
 
G

Gast

  • #8
Bin selbst schüchtern und würde mich das nicht trauen, jemanden so grade ins Gesicht zu schauen, wenn ich jemanden nicht schon flüchtig kenne.

Und soweit ich drauf achte, ist das bei der Gegenseite genauso. Es wird hergeschaut, wenn man grad selbst nicht guckt-was man machmal doch merkt-woraufhin der Gegenseite hektisch ausweicht. Irgendwie blöd, aber ist so.

Manchmal erstarre ich bei so einer Konfrontation zur Ölgötze, wobei ich vermutlich ziemlich belämmert aussehe. Das ist mir einmal mit einer nicht ganz unbekannten Schauspielerin passiert, die bei mir am Ort wohnt und mir schon bei verschiedenen Gelegenheiten begegnet ist. Man, war mir das peinlich-hab kein Wort rausbekommen und nur dumm geglotzt. Nicht, dass ich von der was wollte, aber ein kurzes Hallo wär nicht schlecht gewesen.

Nein, bin diesbezüglich leider auch kein Könner. Auch, wenn Frauen mal sexuell anzüglich werden, kann ich nicht gut damit umgehen. Ich reagiere dann eher verlegen, was ich dann mit irgendwelchen großspurigen Gesten versuche, zu überspielen.

Eine Kontaktaufnahme muss irgendwie in den richtigen Zusammenhang passen. Es ist sehr schwierig, sowas künstlich herbeizuführen. Ich kann das jedenfalls auch nicht.
 
G

Gast

  • #9
Mehrmaliges Hinsehen und dazu lächeln. Wenn ich das bemerke und zurücklächle, bitte ansprechen :)
Ich kann mich nicht erinnern, in den letzten 30 Jahren einen lächelnden Mann in Deutschland gesehen zu haben.
Anlächeln, wieder anlächeln, auf die Frau zugehen, sich vorstellen, [...]
Ein Lächeln steht Männern beim Flirt zweifelsohne auch sehr gut, da möchte ich nicht widersprechen. Bei dem "klassischen Flirt", den ja viele Damen aufgrund der gewünschten Initiative des Mannes bevorzugen, ist es allerdings so, dass die Frau im nonverbalen Bereich den ersten Schritt übernimmt. Das ist quasi der Startschuss für das Ansprechen.

Soll heißen, Frauen übernehmen das Anlächeln, Männer starten das Gespräch.
 
G

Gast

  • #10
Es stimmt ja auch das deutsche Frauen wenig bis garnicht flirten können.

Habe schon verschiedene Frauen kennengelernt (Russin,Polin,Spanierin,Italienerin,Ungarin) und
sie konnten wesentlich offensiver Flirten und Interesse bekunden als hierzulande.
Ich war lange mit einer Russin zusammen,sie hat immer zu mir gesagt: " Draussen bist du Chef,zuhause ich..."

Keine von den Frauen hat übermässig viel gemacht beim flirten,sondern sie sie waren einfach
herzlich mit VIEL Charme.Das beherschen deutsche Frauen nicht,sie gucken einen mit hängenden Mundwinkeln an oder neutral mit kühlem Blick. Wenn ich sie dann einfach so anspreche,sind sie freundlich und etwas verwundert wenn ich sie darauf aufmerksam mache: "Gucke ich wirklich so grimmig ?!
Leider verfallen sie im Gespräch immer wieder in ihre kühlen Gesichtszüge,ausser wenn sie lächeln,
sowas möchte ich als Partnerin nicht haben.

M,37 (Südländer)
 
  • #11
Ich bin zu deutsch und anscheinend ist mein Norweger damit nicht zurecht gekommen, ich mag echte Männer, die auf Frau zu gehen und Gentlemen sind und nicht warten, dass Frau aktiv ist und bleibt, während Mann nur konsumiert und passiv bleibt.

w
naja auch Norweger sind "echte" Männer, nur eben anders als du das evtl magst.. "echter Mann" ist nicht abhängig von seinem Verhalten.. und anscheiend kommen die Jungs und Mädels hier recht gut miteinander aus während die Mädels eben nicht die rein passive Rolle haben.. Hier herrscht eben Emanzipation und da nicht nur in "Wunschbereichen" sondern in allen Bereichen.. Und als recht aktiver Mann kommt man hier als Bonus eben besonders gut an.. =) Ich würde mich nicht beschweren wollen, und habe hier den Spruch geprägt: "ich fühle mich angenehm sexuell belästigt".. =)
 
G

Gast

  • #12
Ich würde sagen ein interessanter Flirt ist wie ein Passodoble: spürbare Spannung, spielerische Leichtigkeit, viel Lachen, etwas Machtkampf.

Einfach ein Gespräch mit mir beginnen, der Rest entwickelt sich oder nicht.
 
G

Gast

  • #13
Mit Witz und kreativ, dann klappt das mit dem schönen Mann
 
G

Gast

  • #14
Ich (w) hasse das Hinguck-Wegguck-Spiel! Wenn ein Mann an mir interessiert ist, wird er schon auf mich (attraktive) Frau zukommen. Macht er es nicht, passt er nicht zu mir. Er fängt ein nettes Gespräch an ohne blöde Sprüche. Das ist ok.

Ich liebe das Flirten, wenn man sich schon kennt! Wenn eine Spannung in der Luft liegt, man am liebsten sagen würde "Ich will dich daten!" und man merkt, dass der andere das Gleiche denkt, aber niemand etwas direkt sagt, weil es noch "zu früh" ist, frau stattdessen Komplimente von ihm bekommt, er herum stottert, wir kleine Anspielungen machen. Herrlich! :)
 
G

Gast

  • #15
Es gibt nichts magischeres, als eine hübsche Frau die mich anlächelt.

Den Rest mache ich :)
 
G

Gast

  • #16
Anlächeln, wieder anlächeln, auf die Frau zugehen, sich vorstellen, "Hallo, ich bin Thomas, bin Single, finde dich sehr interessant, würde dich gerne kennenlernen und es wäre verdammt schade, wenn du mir jetzt einen Korb gibst.
Autsch, bitte sorry;) mein' das nicht böse, aber das tut mir richtig weh zu lesen, und ehrlich gesagt hoffe ich nur, niemals in die Situation zu kommen, so angesprochen zu werden... grusel.

Da bin ich absolut bei Hellekeen, und dieses auswendig gelernte "Anmach-Sprüchlein" ist einfach nur mega peinlich und eines erwachsenen, reifen Mannes unwürdig.Mann blamiert sich mit dem Sprüchlein und stellt sich vor einer fremden Frau bloß, und für die Frau ist es auch mehr als unangenehm, aus so einer Situation wieder herauszukommen, ohne sich "doof" zu verhalten, bzw. unhöflich zu sein... (für beide sehr unangenehm).Da ist ja wirklich der platteste aller dummen Sprüche a la "Ich hab' meine Telefonnummer verloren, gibst Du mir Deine?" blaa noch weniger peinlich;)

Einfach mal locker bleiben, und normal flirten... flirten muss ja überdies noch lange nicht bedeuten, dass man "Interesse" am anderen haben muss! Flirten ist erst mal nur flirten, das kann man als Frau sogar mit Frauen, ohne an der Frau irgendein "Interesse" zu haben;) solche auswendig gelernten Sprüchlein sind viel zu krampfig, selbst wenn ich Single wäre und grundsätzlich für eine potentielle Beziehung aufgeschlossen, würde ich bei so einem (oder einem ähnlichen) Spruch nur schnell laufen gehen... das hört sich ja schon beinahe an wie eine "Bewerbung" und total needy.Und für mich als langjährig gebundene Frau, der dies natürlich nicht auf der Stirn geschrieben steht, wäre die Situation auch überaus unangenehm.Denn natürlich müsste ich dem Herrn einen Korb geben, und zum anderen geht aber auch wildfremde Menschen (wie eben im Bsp. den Herrn mit dem Sprüchlein) mein Privatleben, mein Familienstand oder ob ich wie gebunden bin oder auch nicht, NICHTS an! Ich würde mich sicherlich niemals vor einem Fremden rechtfertigen, ob ich ggfs. einen Freund oder einen Mann habe (oder nicht, oder einfach nur kein Interesse an ihm oder kein Interesse an einem Flirt oder einfach nur nen schlechten Tag... whatever), also müsste ich mich quasi zwangsläufig schon "doof" verhalten;) also, keine gute Idee! LG und immer locker bleiben! w ü40 (spanische "Deutsche")
 
G

Gast

  • #18
#14

Hätten wir schon ein Problem, 14, denn die schöne Frau möchte dich erobern, ansprechen, sich zu dir setzen, dir einen Witz erzählen, dir tief in die Augen schauen und den Keks zum Rand der Kaffeetasse vernaschen. Ich habe meinen Freund in der Herrenabteilung eines angesehenen Edel-Kaufhauses angesprochen. Er kam aus der Umkleide und starrte besorgt in den Spiegel. Ich habe ihn modetechnisch beraten und nachher einfach verführt. Verstehe also dieses Gejammer nicht dass Männer nur gucken und Frauen nur schön sein wollen. Bei uns war's genau umgekehrt.
 
G

Gast

  • #19
Anlächeln, wieder anlächeln, auf die Frau zugehen, sich vorstellen, "Hallo, ich bin Thomas, bin Single, finde dich sehr interessant, würde dich gerne kennenlernen und es wäre verdammt schade, wenn du mir jetzt einen Korb gibst.
Haha, das erinnert mich auch total an "Hallo, ich bin der Martin..." von Dieter Krebs :)) glaube, würde vor Lachen zusammenbrechen, wenn sich mir so jemand vorstellen würde.
 
G

Gast

  • #20
Die meisten deutschen Frauen können weder flirten noch kommunizieren; viele lachen noch nicht einmal. Ich empfinde sie als völlig empathielos, berechnend, sex- und geldfixiert und unhöflich bis brutal im zwischenmenschlichen Verhalten.

Auch wenn Deutschland meine Heimat ist, habe ich seit ca. 15 Jahren nur noch sehr eingeschränkten (also den unvermeidlichen) Kontakt zu eingeborenen Frauen. Wenn sie wenigstens elementarste Höflichkeit pflegten, wäre schon viel ereicht.

Liebe deutsche Frauen, nehmt euch ein Beispiel an Millionen und Abermillionen anderer Frauen: Man kann mit Männern höflich und unverbindlich reden, ohne sie nach 5 Minuten ins Bett zu zerren und ohne ihnen Beleidigungen an den Kopf zu werfen.

M
 
G

Gast

  • #21
@17

Lach, ich treffe manchmal auf offensive Frauen, aber das ist eher die Ausnahme. Im Ausland wurde ich teilweise sehr direkt angebaggert. Aber hier bin meist ich derjenige, der das Ansprechen übernimmt. Mir macht das auch Spaß und sehe das nicht als nervige Aufgabe. Ich genieße es total, wenn eine Frau schüchtern oder sogar rot wird.

Dass mich eine deutsche Frau direkt angesprochen hat ist mir in 33 Jahren vielleicht 10 Mal passiert. Weiss ich nicht mehr so genau. Aber super selten.

Im Ausland (Habe in den Usa, Frankreich, der Karibik/Jamaika und Istanbul gelebt) passierte das regelmäßig. Das war fantastisch. In Deutschland ist es für schüchterne Männer schwer, da Frauen sehr passiv sind und Männer sich irgendwie auch nicht trauen.

Manche Frauen die ich in Deutschland ansprach - gefühlt jede zweite - sagte, dass sie noch nie so direkt angesprochen wurde. Vor allem nicht am Tag.

Dein Freund hatte Glück hehe. Meine erste Freundin war so wie du. Sie hat mich erobert, als ich noch extrem schüchtern war und niemals eine Frau angesprochen hätte. Und wir waren sieben Jahre zusammen :). Gibt also durchaus auch Frauen, die sich nehmen was sie wollen. Aber nicht sehr viele.

Ich könnte mir gar nicht mehr vorstellen nie solche Menschen - Frauen - anzusprechen, die ich toll finde. Immer nur zu warten und nie selbst aktiv zu werden. Ich würde auch den Adrenalinrausch irgendwann vermissen. Es gibt wenig Dinge die so aufregend sind, als auf eine umwerfend schöne Frau zuzugehen und sie anzusprechen. Ich fühle mich jedes Mal sehr lebendig. Daher bin ich froh, dass ich ein Mann bin. Als Frau würde ich wahrscheinlich stets darauf warten, dass ich angesprochen werde.

I luv to be a man haha! ;-)
 
G

Gast

  • #22
Denn natürlich müsste ich dem Herrn einen Korb geben, und zum anderen geht aber auch wildfremde Menschen (wie eben im Bsp. den Herrn mit dem Sprüchlein) mein Privatleben, mein Familienstand oder ob ich wie gebunden bin oder auch nicht, NICHTS an! Ich würde mich sicherlich niemals vor einem Fremden rechtfertigen, ob ich ggfs. einen Freund oder einen Mann habe (oder nicht, oder einfach nur kein Interesse an ihm oder kein Interesse an einem Flirt oder einfach nur nen schlechten Tag... whatever), also müsste ich mich quasi zwangsläufig schon "doof" verhalten;) also, keine gute Idee! LG und immer locker bleiben! w ü40 (spanische "Deutsche")

In Spanien wird anders geflirtet, bringt aber auch nicht viel, wenn ich mir die derzeitige Situation im Land dort anschaue. Daher finde ich es vermessen, seine spanischen Flirtvorstellungen auf Deutschland übertragen zu wollen. Letztendlich lesen sich die Zeilen für mich auch etwas nach bindungsunfähigkeit und wenig Höflichkeit, sowie Verbindlichkeit.

Ich finde nichts schlimmes daran, sich mit Namen vorzustellen usw. Ist halt eine Mentalitätsfrage.

Dies mit dem Argument, ich will ja nur flirten, es geht den Fremden nichts an usw., liest sich sehr nach Bindungsunfähigkeit und spielen, aber das beherrschen genug deutsche Männer. Von daher wird die deutsche Spanierin oft genug auf die Nase fallen. Da hilft auch keine Lockerheit.

w
 
G

Gast

  • #23
#14

Hätten wir schon ein Problem, 14, denn die schöne Frau möchte dich erobern, ansprechen, sich zu dir setzen, dir einen Witz erzählen, dir tief in die Augen schauen und den Keks zum Rand der Kaffeetasse vernaschen.
Das finde ich sowas von prollig und niveaulos.

Ich habe meinen Freund in der Herrenabteilung eines angesehenen Edel-Kaufhauses angesprochen. Er kam aus der Umkleide und starrte besorgt in den Spiegel. Ich habe ihn modetechnisch beraten und nachher einfach verführt. Verstehe also dieses Gejammer nicht dass Männer nur gucken und Frauen nur schön sein wollen. Bei uns war's genau umgekehrt.
Klasse gemacht, aber die wenigsten Männer können damit respektvoll umgehen, wenn Frau sie verführt. Frauen werden leider noch zu oft dann in die Schlampen-Kategorie eingeteilt. Mann nimmt mit, was ihm kostenlos angeboten wird, aber dann wird Frau noch zu oft abserviert.

w
 
G

Gast

  • #24
Ich flirte nicht gerne mit deutschen Männern. Sie sind plump und passiv oder passiv und plump. Sie gucken, aber bleiben passiv und wenn sie nicht passiv bleiben, betreiben sie es plump. Auch wenn sie sehr attraktiv sind.
Ich mag offensivere Männer, die meine Hand nehmen, sich zu mir vorbeugen, mir ein Kompliment machen, sich nicht scheuen, mir eine Rose zu schenken, und dabei selber rassig und attraktiv sind. Vor allem Großzügigkeit ist wichtig. Das findet sich eben vorzugsweise im Ausland, weil da noch eine andere Rollenverteilung herrscht, die ich mag. Da meckert der Mann nicht rum, wenn er mal eine Frau anflirten soll und er meckert auch nicht rum bei einem Korb. Es schadet seinem Ego nicht, weil er genug Aggression und Testosteron besitzt. Er kann besser mit einem Nein umgehen und bleibt trotzdem in Flirtlaune. Der deutsche Mann bekommt da gleich Komplexe und Frustaufbau für die deutsche Frau. Der deutsche Mann hat sich von der deutschen Mann schon zu sehr in die Ecke drängen lassen.
Sicherlich sind da auch die deutschen zickigen, obermackerhaften Frauen schuld. Wenn ich schon sehe, wie manche deutsche Frauen mit ihren Typen reden, da vergeht einem doch alles : "Kommt rechtzeitig nach Hause!", "Mach dies, mach das!"...

Hier in Deutschland wird bei jedem Kleinkram abgerechnet. Wenn die Verkäuferin an der Kasse einen Cent zu wenig rausgibt, machen manche Typen einen Megaterror und hinter ihm bäumt sich eine 20 Meter lange schlange auf. Typisch Deutsch ist das. Deswegen klappt es auch nicht mehr mit dem Partnerschaften. Ich möchte keine solche nüchterne Beziehung führen, wie sie hier häufig in Deutschland geführt wird.
 
G

Gast

  • #25
@20

Auch in Frankreich wird man als Mann von Frauen nur dann angeflirtet, wenn man attraktiv genug ist. Wenn man das nicht ist, ergibt sich keinerlei Unterschied zu Deutschland.