G

Gast

  • #1

Wie würdet Ihr einen Mann finden, wenn...

- er im 1. Telefonat und in den ersten beiden Minuten erklärt, dass er später nur wenig Rente bekommt.
- Dass er sich mit mir auf der halben Strecke treffen möchte.
- Dass er ein 1. Treffen ein paar Tage später, als er vorschlug, nicht akzeptieren möchte. Denn, wenn er mir wichtig wäre, würde ich mich schon eher mit ihm treffen wollen. Dabei geht es nur um ein paar Tage.
- Dass er sehr schnell möchte, dass ich zu ihm ziehe, wenn wir uns verstehen. Er will meine Verwunderung diesbezüglich nicht hören.

Für mich war nach diesem kurzen 1. Telefonat mit dem Mann ziemlich klar, dass das nichts werden kann. Ich war nur noch irritiert, da Profil und Fotos mir gefallen haben und mir einen ganz anderen Eindruck vermitteln.
Am nächsten Tag bekam ich eine nette Mail, wie sehr ich ihm gefallen würde. Ich ließ den Tag verstreichen, ohne zurück zu schreiben. Am Tag darauf kam ein erbostes Mail, warum ich ihn ignorieren würde.
Ein paar Stunden später schrieb ich ihm sehr freundlich ab. Aber er ließ es nicht zu, ich hätte doch seine Telefonnummer...
Übrigens, er arbeitet hoch angebunden, sehr erfolgreich, promoviert und ist auch nicht mehr 30.

Ich bin ziemlich fassungslos. Ich habe hier noch keinen Mann erlebt, der einfach ein guter Typ ist.
Sorry, liebe Männer, die Ihr das lest und nicht dazu gehört. Ich wende mich mal eher an die Frauen in meinem Alter und ü 50.
 
G

Gast

  • #2
Der Mann sucht eine zweibeinige Rente. Nur darum geht es ihm. Offenbar quält ihn die Existenzangst.
 
G

Gast

  • #3
… Ganz schnell die Beine in die Hand nehmen, bzw. die Telefonnummer vernichten und sich auf was Neues freuen…

Mehr kann ich dazu nicht mehr schreiben, denn das was Du über “IHN“ berichtet hast, spricht vollkommen für sich, da braucht es keine weitschweifenden Erklärungen mehr.

Glaub an Dein Glück in der Zukunft – das ist das beste Mittel, um es zu erhaschen!

Alles Liebe!

w/56
 
G

Gast

  • #4
Wie ich ihn finden würde: gestört !- sorry
W50
 
G

Gast

  • #5
Ich bin eine Frau Ü50, und ich finde, dass er ein Vollpfosten ist.
Kontaktiere ihn nicht mehr! Du hast ihm eine Absage geschickt; das heißt, du hast eine Entscheidung getroffen (ich finde, die richtige), und da gibt es nichts von ihm zu akzeptieren oder nicht.
Hat er deine Telefonnummer? Kann sein, dass er jetzt lästig wird. Ignoriere ihn KOMPLETT, das ist die einzige Lösung.
 
G

Gast

  • #6
Warum ist dir das so wichtig, dass du sogar hier diese Frage stellst ?
Ist doch eindeutig: diesen Mann nicht treffen.
Warum solltest du ?

So schnell zu ihm ziehen ? Verzweifelt, sozial oder auch fnanziell.
Was heißt erfolgreich ? sagt wer ? und inwiefern ?
Promoviert ? als Ingenieur oder als Soziologe ? außerdem: sagt wer ? er ?
Später wenig Rente ? Kleines Gehalt ( also Soziologe ) oder selbständig und nie was angelegt.
Beides doof, noch doofer aber der Umstand, dass das so mit das erste war, das er dir erzählt hat.
Will er checken, ob du ihn später durchfütterst oder ob du es mit Janis Joplin hältst ( 'Freedom ist just another word for nothing left to lose' ...also doch Soziologe ;-) )

RICHTIG DOOF ist, dass es sauer wird, wenn du nicht gleich antwortest.
Uff ! Da kriegt man ja gleich Angst vor späterem Stalking oder Aggressionen.

Er hat von dir keine Telefonnummer oder sonstwas, über das er dich finden könnte ?
Ausgezeichnet !
Falls doch, drücke ich die Daumen, dass er nicht zu unangenehm wird, bis er es akzeptiert hat.

w48
 
G

Gast

  • #7
Mach dir nicht so viele Gedanken und sei froh, dass er sich selbst so früh entlarvt hat.
Er scheint sehr verschroben und von Kontrollgedanken gesteuert zu sein. Das kann er natürlich nicht auf dich übertragen. Gibt noch genug andere Männer, darunter sind auch mal ein paar gute...
 
G

Gast

  • #8
Liebe FS,
ich finde, dass dieser Mann bedürftig und egoistisch wirkt. Er stellt schon für das erste Date Forderungen an dich, was ich nicht i. O. finde. Er zeigt kein Verständnis für deine Bedürfnisse, wie soll das erst in einer Beziehung werden? Angeblich hat er später nur eine kleine Rente, obwohl er doch angeblich gut verdient? Er ist entweder geizig und will später nichts abgeben oder lügt an einer Stelle. Er scheint mir besitzergreifend.
Ich hätte wie du gehandelt und ihm eine freundliche Absage erteilt. Seine Reaktion darauf lässt leider auf mangelnde Souveränität und/oder mangelndes Selbstvertrauen schließen oder einfach verletzter Stolz. Diese Art von Reaktion finde ich übr. nicht männertypisch.
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS,

mich wundert deine Geschichte nicht. Mir ist schon ähnlich komisches vorgekommen und ich habe auch sofort abgeschrieben. Er hat ein anderes Leben als ich, wir passen nicht zusammen. Oft wird dann Mann wütend.

Vergiss die Geschichte, aber rechne damit, dass viele solche Männer da draussen rumlaufen.

w 50
 
G

Gast

  • #10
Ich würde die Flucht ergreifen, weil er ein cholerischer Mensch ist, der über sein eigenes Leid groß zu jammern weiß (Rente), und sich selbst für so wichtig hält, dass er mir so etwas überhaupt erzählen muss, aber sich gleichzeitig auch noch zum kleinkindsichen Tyrannen aufspielt, der leicht erregbar und schnell jähzornig ist, und auch ziemlich ordinär naiv, wenn er mir gleich so streng vertrauliche Dinge anvertraut. Ich erzähl doch nicht fremden Leuten, was ich für Rente bekomme, wenn ich nicht weiß, wer hinter dem Profil steckt und was derjenige mit den Informationen anfängt. Naiv halt.

Selbst wenn ich wollte mit diesem Mann, ich hätte ständig das Gefühl, ich würde einem kleinen Kind, den Kopf tätscheln und würde mich für einen Liebhaber nach einem Zweitmann umsehen.

Es sind nicht alle Männer so! Aber eben Männer, die hinter dem Pc sitzen, sehr lange schon Single sind, sich hinter ihrer beruflichen Position verstecken bzw. mit was prahlen, wo sie denken, sie werden stark gebraucht, aber eigentlich ein mieses Leben alleine haben.

Im Internet herrscht eine gewisse Dynamik, wo sich genau solche Leute auf einem Haufen zusammenfinden, deswegen würde ich Singlebörsen eben auch nur maßvoll genießen.
 
G

Gast

  • #11
Das mit der Rente finde ich nicht ausschlaggebend für eine Beziehung.
Auch das mit dem Treffen auf halber Strecke ist OK. Denn so könnt ihr euch auf neutralem Boden erst mal beschnuppern.
Der Rest ist allerdings nicht so überzeugend. Und da man bei dir bereits die Ablehnung ihm gegenüber herauslesen kann, hast du deine Entscheidung doch schon getroffen: Du willst ihn nicht weiter kennenlernen. Und das ist auch OK so. Wenn es jetzt schon Unstimmigkeiten gibt, bringt das wenig.
 
G

Gast

  • #12
Ich finde ja Männer ja allgemein furchtbar nervig, wenn sie schon mit 40 anfangen, von ihrer hoffentlich baldigen Rente zu sprechen. Ich mag keine Männer, die sich zur Ruhe setzen wollen.
 
G

Gast

  • #13
Hi,

ehrlich gesagt verstehe ich das nicht: Entweder Du/Ihr leb(s)t komplett in einer anderen Welt oder ich habe einiges nicht mitbekommen.

Ich glaube, ich muss mich hier mal anmelden. ;-)

Den Typen kannst Du getrost vergessen. So benimmt man(n) sich nicht. Ich finde es schon unmöglich mit einer überkandidelten Erwartung und festgemeißelten Bedingungen in eine neue Beziehung starten zu wollen. Zwar hat man(n) seine Vorstellungen, Wünsche und Visionen und diese soweit wie möglich mit der potentiellen Partnerin abgeglichen, aber für mehr kennt man sie einfach noch nicht gut genug. Ohne eine gewisse Offenheit, eine Spur von Gelassenheit, Bereitschaft sich einzulassen sowie sich im gewissen Rahmen zu verändern und freudige Erwartung, um zu schauen, was passt oder geht, zeigt sich darin für mich schon ein äußerst geringes Maß an Partner- und Beziehungsfähigkeit. Mein Rat: Vergiß ihn!

T46m
 
G

Gast

  • #14
Dein Thread bestätigt einfach nur das einige Frauen doch sehr oberflächlich denken. Du suchst doch nur einen Versorger.Die qualitäten eines Mannes stellst Du in den Hintergrund. Gut das der Mann ehrlich zu Dir war, so kannst Du weiter nach jemanden suchen der richtig Kohle hat.Du stellst verdammt hohe Ansprüche, kannst Du überhaupt hohe Ansprüche erfüllen?
 
G

Gast

  • #15
er im 1. Telefonat und in den ersten beiden Minuten erklärt, dass er später nur wenig Rente bekommt.
Übrigens, er arbeitet hoch angebunden, sehr erfolgreich, promoviert und ist auch nicht mehr 30.
Erstens mal passen diese beiden Aussagen für mich nicht zusammen. Hast du die Logik verstanden?

Ansonsten ist er es scheinbar (beruflich?) gewohnt, anderen Vorschriften zu machen und die Zügel nicht aus der Hand zu geben. Dieses Verhalten legt er dann auch im Privatleben an den Tag. Damit ist er (leider) kein Einzelfall, solche Typen habe ich auch schon kennengelernt und schnell das Weite gesucht- Kompromissbereitschaft gleich null!
 
G

Gast

  • #16
Hallo FS,
hört sich an wie ein Mann, der schon zu viele Online-Dating-Reinfälle erlebt hat und sofort die kritischen Punkte seinen Wünschen entsprechend geklärt haben will. Wenn er deine Absage ignoriert ist das vermutlich ein Test, wie weit er bei dir gehen kann.

Mir hat ein Datingpartner schon in den ersten mails mitgeteilt, dass er nicht alleine leben kann. Betonung auf "kann", auch ziemlich schräg, da er beruflich eine hohe Position innehat, die ein grosses Maß an Eigenverantwortlichkeit erforderlich macht.

Eine Bekannte ü50 erlebt Skuriles, aber auch Schönes hier auf EP - lass dich nicht abschrecken, vergiss den Mann und erlebe andere Begegnungen.
w
 
G

Gast

  • #17
Liebe FS,
das erlebt doch jede erfolgreiche 50+ Frau. Diese Maenner gibt es in unserem Alter in der Überzahl -ersatzlos streichen, fertig. Eine Frau bindet sich in dem Alter keine Probleme ans Bein, die sie ohne den Mann nicht hat.
Aufdie Liebe eines solchen Mannes musst Du nicht setzen, der sucht eine Altersversorgung, ist ängstlich-frustriert. Du siehst jetzt schon an seinem Verhalten, das der Alltag mit ihm unerfreulich sein will. Er meint, den Kontakt in eine Beziehung umsetzen zu müssen, sowie er darin eine Loesung seiner Probleme sieht. Deiner Bedürfnisse, wie es aus Deiner Perspektive aussieht, kann er garnicht wahrnehmen.
Und dass er beruflich hoch aufgehängt ist, behauptet er erst mal - was zu beweisen wäre. Ich kenne keine Maenner, die beruflich hoch angesiedelt sind und eine Mickerrente bekommen - jedenfalls keine, die es im Erstgespraech kundtun, Zusammenziehen fordern, natürlich zu ihm....
Es kann sein, dass ein Mann mal im Leben einen Fehler gemacht hat, der ins ganze Leben nachwirkt, späte Scheidungsgepluendert ung mit gesplittetem Rentenkonto, lange Selbstständigkeit, die dann gescheitert ist und keine Altersversorgung aufgebaut.... Aber damit geht man nicht im ersten Gespräch hausieren. Über sowas spricht man, wenn beide feststellen, es könnte eine längerfristige Beziehung draus werden. Nur dann hat es überhaupt eine Relevanz.

Der Mann ist so needy, dass sein Sozialverhalten massiv darunter leidet und steht vermutlich unter massivem Drück, aus einer halbwegs akzeptablen Berufstätigkeit eine Frau zu finden, bevor er in Kürze in die Grundversorgung abstürzt und Null Chancen bei den Frauen mehr hat.
 
G

Gast

  • #18
Da will einer ganz schnell ganz viel, hat aber selbst langfristig wenig zu bieten.
Solche ungeduldigen Männer können sehr unangenehm werden, wenn sie ihren
Willen nicht kriegen. Schon erlebt - schnell weg!
 
G

Gast

  • #19
Klingt wie der klassische Bosskomplex. Er will alles und jeden kontrollieren, stets sofort das Ruder in die Hand nehmen und präsentiert unverzüglich seinen Forderungskatalog. Wer nicht sofort zu allem zustimmt und ihn als König akzeptiert, wird abserviert.

Wäre die Situation umgekehrt und ich würde auf eine derart herrschsüchtige Frau treffen, dann würde ich schon aus Prinzip an jeder Stelle widerpsrechen. Egal worum es geht. Ich würde bei jedem winzigen Detail sofort und ohne Widersprüche zu dulden sagen "Ne, wir machen das anders...."

Haha, also das geht wirklich überhaupt gar nicht. Was denken solche Leute wer sie sind?

Die sind wirklich größenwahnsinnig. So nicht hehe. Also eigentlich freue ich mich immer, wenn ich manchmal irgendwo auf solche Leute treffe. Mir macht das Spaß denen zu zeigen es gibt Leute dir über ihren Gottkomplex einfach nur lachen.

Du hättest einfach nur sagen sollen "Schätzchen.....you and me, ain't gonna happen! Du langweiligst mich jetzt schon!!"
 
G

Gast

  • #20
Du suchst doch nur einen Versorger.Die qualitäten eines Mannes stellst Du in den Hintergrund. Gut das der Mann ehrlich zu Dir war, so kannst Du weiter nach jemanden suchen der richtig Kohle hat.Du stellst verdammt hohe Ansprüche, kannst Du überhaupt hohe Ansprüche erfüllen?
Hähh?? Hast Du Dich irgendwie im Thread vertan oder knallst Du diesen vollkommen sinnbefreiten Text obligat frauenbashingmässig in jedes Thema? Die FS hat nicht einen einzigen ihrer Ansprüche erwähnt, noch hat sie etwas über ihre finanziellen Verhältnisse geschrieben, und der FS zu unterstellen, sie suche einen Versorger, ist einfach so lachhaft, dass es auf mich schon pathologisch rüberkommt... lol Was bitte ist schiefgelaufen in DEINEM Leben, Gast? (man kann ja geradezu meinen, DU seist dieser Kontakt... !)

FS, als ich begonnen habe zu lesen, dachte ich erst mal noch okay, mag ein Mann sein, der vielleicht schon Enttäuschungen erlebt, weil Frauen in ihm tatsächlich so was wie einen Versorger sahen, und der jetzt einfach weitere Enttäuschungen vorbeugen möchte... ich finde, mit den ersten beiden Punkten, kann man durchaus leben.Kann dennoch ein liebenswerter Mensch sein...

Aber alles was Du DANACH beschreibst, spottet jeder Beschreibung, und ist JEDER Frau unwürdig! Der Typ hat ne Macke vom Feinsten, hier kann man echt nur sagen: lauf Forest, lauf!
 
G

Gast

  • #21
Schön, Ihr Lieben, ich bin froh, dass es dieses Forum gibt. Ich habe ein paar Mal herzlich gelacht. Vielen Dank für Eure Meinungen.
Ich stelle fest, dass ich ganz wirr im Kopf werde und manchmal an mir zweifle wegen der Kontakte, die hier zustande kommen. Anfangs sind die Kontakte vielversprechend, doch so nach und nach oder auch blitzschnell, siehe meine Eingangsfragen, erzeugen sie direkte Abneigung, so dass meine Motivation immer geringer wird. Es gibt sich kein Mann mehr Mühe. Wahrscheinlich ist die Übersättigung groß.
Macht Ihr 50 plus-Frauen auch diese Erfahrungen?

Die FS