G

Gast

  • #1

Wie werde ich stark? Mein Ex-Mann ist immer wütend, dass ich ich mich von ihm getrennt habe.

Vor 3 Jahren habe ich mich von meinem Exman getrennt.Er hatte vorher eine Andere , kam dann zurück, worüber ich erst glücklich ,dann verletzt war. Seine Meinung ,ich bin doch zurück, wenn ich Dir nicht passe,such Dir einen Anderen.Der erschien dann auch,half mir in einer schweren Zeit, hat mich wieder verlassen, weil er nicht wirklich frei war.Auf einmal entdeckt mein Exmann"seine Liebe zu mir".Ich konnte nicht mehr und habe mich trotzdem von ihm getrennt. Darauf hin begann er mich zu bekämpfen, Drohungen und Gerichtstermine haben mich sehr viel Kraft gekostet.4 Wochen später hatte eine neue Freundin, die er inzwischen geheiratet hat.Gemeinsam versuchen sie mich finanziell fertig zu machen.Ich habe dieser Frau nichts getan, will mich auf mein eigenes Leben konzentieren.Wieso macht sie da mit und versucht nicht ihren neuen Mann dazu zu bewegen, das er mich und unsere Kinder in Ruhe läßt.Wie soll ich mich verhalten. w47
 
G

Gast

  • #2
Wichtig ist seine Gedanken nicht nur im Kopf zu formulieren sondern sie auch auf zuschreiben. Die eigene Stärke gewinnt man nur aus sich selbst.
Menschen sind nicht nur nett und freundlich zu einander. Sonst gäbe es keine Konflikte und Kriege.
Es ist immer die eigene Einstellung zu den Dingen. Ich kann entscheiden ob eine Sache für mich positiv ist. Wut und Verzweifelung sogar Hass ist immer ein schlechter Ratgeber. Menschen ändern sich auch im großen und ganzen nicht.
Schlimm sind solche Dinge wenn andere Menschen versuchen macht auszuüben. Klar ist es schlimm angegriffen zu werden. Da hilft nur sich selbst zu sagen, das man da durch kommt es gibt immer einen Weg man muß ihn nur sehen wollen. Versuche in deinem Angreifer einen Menschen zu sehen, dem es nicht gut geht der immer wieder einen Weg sucht anderen zu schaden. Eigentlich ist er jemand der Aufmerksamkeit sucht und bei dir findet. Versuche mit den Drohungen anders umzugehen. Bekommst du einen Brief von oder durch ihn sage dir wie schlimm muss es um ihn stehen das er zu solchen Mitteln greifen muss.Droht er dir, wandle seine Sätze um, übernimm die Gesprächsführung. Erzähl irgendeine Geschichte am besten ohne Punkt und Komma. Hat er keine Macht mehr über dich, verliert er die Lust an dir.
 
G

Gast

  • #3
Bis jetzt dachte ich, diese Geschichte kann es nur einmal auf der Welt geben. Ich kenne auch eine Frau, der genau das Gleiche passiert ist, wie dir.
Sie sagt auch ständig "Wie ist es möglich, dass die neue Freundin des ex-Mannes, mich und die Kinder bekämpft mit so einem Hass, obwohl sie uns überhaupt nicht kennt?"
Man kann es nicht verstehen. Du kannst versuchen Erklärungen zu finden, aber es gibt keine Erklärung dafür, die man nachvollziehen kann. Du musst einfach durchhalten!
Du brauchst ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen. Versuche Ruhepunkte in deinem Alltag und in deinem Leben zu finden, und Kraft zu sammeln. Rede mit allen deinen Freunden darüber, wenn es dir hilft. Und versuche nicht zu sehr darunter zu leiden.
Meine Bekannte sagt, sie versucht trotz Drohungen und Trotz unendlicher Gerichtstermine jeden Tag zu leben und zu genießen, so weit es geht. Lass dich nicht unterkriegen! und gib nie die Hoffnung auf! Irgendwann wird alles überstanden sein.
Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft!
 
  • #4
Ich finde die Beschreibung der FS teilweise ziemlich verwirrend bzw. ungeordnet.

Wenn ich richtig gelesen habe, versuchte sie ja auch mit einer Affaire die Probleme zu lösen. Ziemliches Hin und Her.

Es ist auch immer leicht, über Dritte zu urteilen, die man gar nicht kennt, von denen man nichts weiß!

Hier können wir ja nur die Seite der FS lesen. Wer kann denn wissen, ob sie nicht auch einen Anteil an der Situation hat?

Da helfen nur ganz klare Regeln. Kein Kontakt, nur wenn es die Kinder betrifft. Ansonsten geht alles über den Anwalt, wenn gütliche Regeln nicht gemeinsam erarbeitet werden können.
 
G

Gast

  • #5
Gratuliere Dir zu Deinem Mut die Scheidung durch zu ziehen. Du kannst sehr stolz darauf sein. Deshalb ist dein Ex so wütend, er hat keine Kontrolle mehr über Dich und versucht mit allen MItteln dich zu unterdrücken. Und deshalb hat er eine Verbündete gesucht, damit es 2 gegen einem sind, das liegt auf der HAnd. Natürlich ist das Geld ein gutes Mittel Dich in die Knie zu zwingen. Und er hat damit deine volle Aufmerksamkeit.

Wie wärs mal einen Termin abzusagen, weil du plötzlich "krank" geworden bist. Sei auch mal ein Miststück, gönne Dir mal die Böse zu sein. Wie? Das kannst Du alleine rausfinden. Seine Aggresivität macht Dir Angst, die kann man mit Verachtung und Ignorieren gut in Griff bekommen. Suche Dir auch einen Verbündeten, bitte nicht die Kinder. Und verschwende keinen Gedanken an der anderen, sie ist schließlich auch nur sein Opfer, leider !
 
G

Gast

  • #6
Fs, klingt verwirrt. Bin ich manchmal auch.An der Situation haben wir sicher beide Anteil.
Gerichtlich ist inzwischen alles geklärt. Da ich mich nicht um finanzielle Dinge gekümmert habe,konnte ich nach der Scheidung nur feststellen in unserer Ehe (25Jahre)sehr blauäugig gewesen zu sein.Kann ich nun nicht mehr ändern.Ich habe aber einen schönen Beruf und wünsche mir wieder die Kraft 100%tig zu sein. Unsere Kinder studieren beide. Das koste Geld und der Vater zahlt jetzt plötzlich keinen Unterhalt mehr. Findet Gründe da raus zu kommen. Nun geht es ihm finanziell deutlich besser als mir und ich glaube er macht das um mir zu schaden. Es tut weh ,zu erleben wieder er sich den Kindern gegenüber verhält..
Eine Affaire habe ich und hatte ich nicht. Der Mann hatte sich getrennt, ist aber doch zu seiner Familie zurück,leider, für mich.Aber ihm wünsche ich alles Gute und seiner Familie .Das ist 2 Jahre her und ich habe mein Leben angenommen.Wir leben in einem kleinem Ort. Mein Exmann ist nur eine Strasse weiter gezogen.Somit werde ich immer wieder mit ihm konfrontiert. Erfahre wie schlecht er über mich spricht usw. Ich brauche ein dickes Fell Wie kann es endlich wachsen??
 
  • #7
Warum soll sich die neue Partnerin deines Exmannes sich für dich einsetzen?
Komische Idee.

Wie können deine Exmann und dessen Frau dich "finanziell fertig" machen?
Diese Dinge werden im Allgemeinen bei der Scheidung geregelt.

Warum soll der Vater seine Kinder in Ruhe lassen?
er soll sich um sie kümmern!

Wie du dich verhalten sollst?
Schau nach vorn und nicht dauernd zurück!
 
  • #8
Ich finde das auch alles ziemlich wirr. Finanziell ruinieren, was soll man sich darunter vorstellen, das du so wenig wie möglich Unterhalt bekommst? Das ist doch im Interesse der anderen Frau. In der Scheiungsvereinbarung ist alles geregelt, kümmere dich um deine eigenen Sachen, arbeite und werde finanziell unabhängig, dann bist du frei und kannst alle Kontakte minimieren. Und du musst dich nicht wundern, wo du dich doch scheinbar jahrelang hast demütigen lassen und dein Mann nie gezwungen war dich respektvoll zu behandeln, warum sollte er jetzt damit anfangen. Wer untreue lügende und betrügende Männer zurück nimmt und mit offenen Augen ins Unglück läuft, brauch sich ja nun wirklich nicht wundern
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS,

hast du dir schon mal überlegt, dir bei der Verarbeitung dieser schlimmen Geschichte proffessionelle Hilfe durch eine Therapeutin zu suchen?

Mit dieser kannst du die Trennung verarbeiten und lernen an dir selber zu arbeiten und dein Verhalten zu ändern.

Mit Hilfe einer Therapie und Beschäftigung mit Psychologie hast du die Chance zu erlesen, warum sich solche Menschen wie dein Ex und dessen Frau so verhalten. Glaube mir, die haben mehr Probleme als du, aber du nimmst deren Verhalten dir zu sehr zu Herzen und machst es zu deinen Problemen. Und das ist absolut falsch.

Mir sind diese Erkenntnisse durch das ehem. Mobbing eines Kollegen gekommen und heute bin ich froh, dass dieser Kollege so ein Ar... zu mir war. Durch diese Erfahrung konnte ich viel reifen, habe viele Gesetzmäßigkeiten im zwischenmenschlichen Verhalten erkannt und weiß heute, dass dieser ehem. Kollege massive Probleme hatte, die er an mir auslassen wollte. Seitdem bin ich nie wieder gemobbt worden, weil ich mich auch rechtzeitig zu wehren weiß und weiß, wie man mit solchen "Leuten" am besten umgeht.

Geh los, arbeite an dir, schau, warum du deine Frage so wirr geschrieben hast, hast du vielleicht Depressionen oder schreibst/denkst du immer so wirr?

Viel Kraft!

w (44)
 
G

Gast

  • #10
Meiner Meinung nach wäre es ratsam wirklich KEINEN weiteren Kontakt zu dem Ex zu haben. Alles, was geregelt werden sollte, über Anwälte laufen lassen. Wenn er dich über's Ohr hauen will - nun mit einer Anwältin oder einem Anwalt an deiner Seite kann er es ja gerne mal versuchen. Lass dich nicht mehr von ihm einschüchtern bzw. dein Leben durch ihn kontrollieren. Schieb es von dir weg, lass "andere" die Arbeit damit haben. Dann hast du vielleicht auch mal ein wenig Luft zum Atmen und bekommst wieder einen freien Kopf.
Zum Thema "die Neue vom Ex" kann ich auch einiges beitragen. Aber hey - ärger dich nicht. Ich hab mir dann immer gesagt "die wird auch noch merken, was das für ein Idiot ist" oder "die arme Frau, die jetzt mit so einem Idioten zusammen ist und diesen ganzen Schwachsinn ertragen muss... sehr armselig, dass sie sich darüber profilieren muss und bei diesen ganzen Dingen noch mitmacht...". Steh drüber!!! Die Neue kann sich kein Bild davon machen wie es zwischen dir und deinem Exmann gelaufen ist, sie war ja nicht dabei und kennt nur seine Version der Geschichte und in der wirst du nicht gerade gut abschneiden. Wenn sie dir mit blöden Sprüchen kommt, dann sag ihr doch einfach mal a) dass sie das nichts angeht, weil es eine Sache zwischen dir, dem Ex und ggf. euren Kindern ist oder b) sie nicht alles als absolute Wahrheit hinnehmen sollte, was er ihr so erzählt. Und wie gesagt: am besten wäre meiner Meinung nach wirklich den Kontakt abzubrechen. Lass von deiner Anwältin/deinem Anwalt ein Schreiben aufsetzen in dem du forderst, dass Kontakt nur noch zur Klärung der Belange des Kindes/ der Kinder aufgenommen wird.

Du musst jetzt auch mal ein bisschen an dich denken. Jeder Mensch hat das Recht darauf glücklich zu sein. Wenn du es in deiner Ehe nicht mehr warst, war es doch richtig zu gehen. Du bist nicht egoistisch deswegen, du bist nicht Schuld. Es gehören immer 2 dazu und ihr wart ja nun beide nicht unschuldig am Scheitern der Beziehung. Du hast ein Recht auf ein glücklicheres Leben, also zieh es auch durch. Lass dir von niemandem einreden, dass du ein schlechter Mensch deswegen bist! Menschen machen Fehler, das macht das Menschsein aus. Jetzt hast du die Gelegenheit alles für dich neu zu ordnen und einen neuen Weg zu finden. Mach was draus!