G

Gast

  • #1

Wie umgehen mit abgesagtem Date?

Seit ca. 1 1/2 Monaten date ich einen Mann regelmäßig. Bisher passt es sehr gut und er scheint mich auch sehr zu mögen. Jetzt hat er aber kurzfristig ein Date abgesagt, weil er lieber etwas anderes, "wichtiges" machen muss. Es ist nicht so, dass er kein Interesse mehr hätte, da bin ich sicher. Aber ich fand die Begründung unverschämt, welche er dem Date mit mir vorgezogen hat. Trotzdem sehe ich keinen Grund ihn aufzugeben (bitte jetzt nicht mit THE RULES argumentieren).

Jedoch: wie verhalte ich mich am souveränsten und signalisiere ihm, dass er das gefälligst nicht mehr machen soll (zumindest nicht in der Kennenlernphase)?
 
G

Gast

  • #3
ich kann dir nur meine handlungsweise vorschlagen,
ich würde es für diesmal stillschweigend zur kenntnis nehmen - ohne theater und diskussionen.

es kann ja tatsächlich mal etwas wichtiges sein, was einen vom date abhält..

sollte es sich jedoch wiederholen, dann ziehst du deine konsequenzen! spielchen gibt es mit dir nicht! ; )
 
G

Gast

  • #4
ich kann dir nur meine handlungsweise vorschlagen,
ich würde es für diesmal stillschweigend zur kenntnis nehmen - ohne theater und diskussionen.

es kann ja tatsächlich mal etwas wichtiges sein, was einen vom date abhält..

sollte es sich jedoch wiederholen, dann ziehst du deine konsequenzen! spielchen gibt es mit dir nicht! ; )
Frauen sollen weniger reden, sondern handeln. Das hat auch nichts mit The Rules zu tun. Männer verstehen einfach mehr Taten als Worte.

Ich würde mich zurück ziehen, weil ich halt was wichtigeres zu tun habe, als mich kurzfristig mit so einer unklaren Erklärung abservieren zu lassen.

Wenn es IHM auffällt und er fragt, dann ist der Zeitpunkt um zu reden.

w 47
 
  • #5
Mit ihm .... reden ! - Ihm klar machen, wie sehr dies gestört oder gar verletzt hat.
So kann er es erkennen, daraus lernen, und künftig besser machen. Auch Männer sind lernfähig.

Andererseits. Was ist so schlimm daran, wenn nach mehreren Dates einmal Eines nicht möglich ist ?
Das Leben besteht nicht nur aus daten.
Käme aber auf dem Grund an. Was ist Einem wichtiger ? Und aus welchen Gründen ?
 
G

Gast

  • #6
@ # 3

Als Mann kann ich Dir sagen, der Tipp von #3 ist Unfug:

Ich würde mich zurück ziehen, weil ich halt was wichtigeres zu tun habe, als mich kurzfristig mit so einer unklaren Erklärung abservieren zu lassen.

Wenn es IHM auffällt und er fragt, dann ist der Zeitpunkt um zu reden.
Aus Männerperspektive ist es so, dass sich Frauen oft einfach vollkommen unlogisch verhalten. Dazu gehört z. B. auch, dass sie sich mitunter ganz ohne Grund zurückziehen. Als Mann kann man da nicht ständig alles hinterfragen und nachforschen, wo der Grund liegt (könnte ja z. B. genauso Bauchweh sein, oder PMS oder schlechte Laune ...).

Meiner Meinung nach ist die Grundregel:
Wenn Dir etwas missfällt, dann sage es ihm halt (aber nicht in einer zickigen Weise)!
Das ist einfach das Patentrezept für den Umgang mit Männern.


Im konkreten Fall würde ich zuerst mal schauen, ob der Grund wirklich triftig ist. Falls das der Fall ist (z. B. kranke Eltern, Wasserrohrbruch ...), solltest Du es ohne nörgeln akzeptieren.
Ist der Grund eher banal (Fußball anschauen, mit Kumpels einen trinken gehen ...), würde ich empfehlen, dezent (verbal) rüberzubringen, dass Dir das missfällt. Da muß man keine Szene machen, ein Satz tut es da vollkommen, um ihm etwas feedback zu geben.

m
 
  • #7
Ich sehe es auch so wie die Vorposter.

Sei mal ein wenig gelassener. Der Mann hatte auch schon ein Leben vor Dir. Frauen haben leider oft die Eigenart, sich als Nabel der Welt eines Mannes zu sehen. Sie definieren sich über ihm und sind dann gekränkt, wenn er mal etwas für sich machen möchte.

Es reicht völlig aus, wenn Du ihm sagst, daß Du Dir etwas mehr Aufmerksamkeit wünschen würdest.
 
G

Gast

  • #8
Ich sehe es auch so wie die Vorposter.

Sei mal ein wenig gelassener. Der Mann hatte auch schon ein Leben vor Dir. Frauen haben leider oft die Eigenart, sich als Nabel der Welt eines Mannes zu sehen. Sie definieren sich über ihm und sind dann gekränkt, wenn er mal etwas für sich machen möchte.

Es reicht völlig aus, wenn Du ihm sagst, daß Du Dir etwas mehr Aufmerksamkeit wünschen würdest.
Super - genau meine Meinung.
Man muss nicht ständig und überall alles gemeinsam machen - wie öde.
Ich finde das okay, wenn er zumindest sagt, dass er was anderes vor hat - schlimmer wäre eine Versetzung zum Date - man steht irgendwo wartend doof in der Gegend herum.
Also jeder hat auch ein Leben und Bekannte, Hobbys und Freunde, die er auch in einer anbahnenden Beziehung nicht aufgebe möchte und die gepflegt werden will. Mir würde dieses Verhalten nichts ausmachen, als Frau habe ich jede Menge anderer Interesse und könnte gut damit umgehen. Man plant dann einfach ein erneutes Treffen zu einem anderen Zeitpunkt und fertig.
 
G

Gast

  • #9
Ich würde Dir raten, die Sache nicht überzubewerten und von Dir aus so bald wie möglich ein neues Date abzumachen und ich würde betonen, dass Dir sehr wichtig ist, dass das Date zu Stande kommt. Wenn es dann klappt, ist ja alles in Ordnung.

Sollte er dann wieder kurz vorher absagen, dann musst Du aber davon ausgehen, dass wirklich kein Interesse von seiner Seite besteht. Denn es ist doch ziemlich unmöglich, dass er zweimal etwas "wichtiges" kurzfristig machen muss.
 
  • #10
schick ihm doch einfach 3 neue terminsvorschläge per mail - dann siehst es schon.