• #61
Sie lernen und entwickeln sich weiter.
Ich kann natürlich auch immer Mimimi davonlaufen.
Es geht nicht darum davon zu laufen, es geht darum frühzeitig zu erkennen, inwieweit die Passung kompatibel ist!
Und ich hatte wirklich Spaß beim ersten Treffen.
Diesen Eindruck hast du hier nicht gegeben, wäre es so, du hättest hier nicht geschrieben!
 
  • #64
Ich dachte, ich habe mitgeteilt, dass er mich wirklich sehr zum lachen gebracht hat

Das ist kein Kriterium, dass es passt und kompatibel ist, das könnte auch ein reines Kabarettspiel sein!
Finde ich nicht. Gemeinsam lachen zu können, ist doch was Gutes. Wäre ja eine traurige Situation, wenn man das nicht könnte
 
  • #65
Das ist kein Kriterium, dass es passt und kompatibel ist, das könnte auch ein reines Kabarettspiel sein!
Es gibt bei IM keine Kriterien für Passung, es gibt nur eine einzige Partnerschaft, die für ihn auf wirkliche Passung beruht, nämlich seine mit einer deutlich jüngere Frau, mit der er keine Kinder hat. Jung, ohne Kinder, Raum für alle SEINE S+, und Raum, dass sie ihn gebührend vergöttern kann. Da kann man alle anderen Menschen aburteilen, und bewerten, bei jeder anderen Partnerschaft sofort Trennung anraten.
 
  • #66
Ich sag ja immer man soll sich Zeit lassen. Selbst beim küssen. Allerdings war es nur eine simple Umarmung. Ehrlich gesagt würde ich da sofort das Interesse verlieren.
 
  • #68
Es geht doch nicht ums lachen, so kann man die Passung nicht erkennen! Ich habe ganz klar definierte Kriterien, die ich schon hunderte Male genannt habe, die Passung richtet sich ausschließlich nach dem Charakter und nach den "S - Werten plus" ausschließich in der Liebe. Die echte und wahre Liebe klärt mit der Zeit alles auf, dieser kann man nichts vormachen! Ich würde da nicht mehr mitmachen!
 
  • #69
Wenn dir jemand sehr sympathisch ist, wirst du vielleicht nicht so das Interesse verlieren
Doch. Geht mir ganz genau so. Beim Kennenlernen geht es auch darum, was von dem anderen kommt. Ich möchte weder jemanden gewinnen, noch „jagen“, noch überzeugen, noch mir etwas erarbeiten, verdienen oder was auch immer. Und schon gar nicht möchte ich gejagt, überzeugt usw. werden. Was soll das denn?
Das einzige, was ich sexy finde, ist das gleiche Interesse an mir, wie ich es habe. Ist das nicht vorhanden oder es wird nicht gezeigt, ist es auch bei mir aus. Da kann die Person noch so nett, sympathisch, gut aussehend und sonstwas sein, das „Vorschuss-Gefühl“ geht bei mir sofort auf Null. Wovon soll mein Gefühl denn genährt werden? Von der Distanz? Irgendwelchen Spielchen? Das war tatsächlich mal so auch bei mir und deshalb kann ich guten Gewissens sagen, dass es ungesunde Dynamik ist. Da sollte man sich die eigenen Kindheitsmuster (und damit die Bindungsmuster) sehr genau anschauen. Ich möchte kein Projekt, sondern einen Partner. Es ist ja nur ein fremder Mensch, wir werden beide nicht daran sterben, dass es nicht weiter geht.
 
  • #70
Wenn dir jemand sehr sympathisch ist, wirst du vielleicht nicht so das Interesse verlieren
Dann solltest du allerdings jetzt Gas geben. Meiner Meinung nach ist der Zug noch nicht abgefahren. Wenn er dir wirklich sympathisch ist solltest du auch Körperkontakt zulassen. Nicht falsch verstehen. Ich spreche nur von Körperkontakt und nicht von Sex. Da würde ich noch etwas warten. Ich denke wenn er wirklich an dir interessiert hat kann er abwarten.
 
  • #72
Das Treffen war wieder sehr lustig und ich habe mich wohl gefühlt. Wir haben wieder sehr viele Stunden miteinander verbracht. Wir haben danach telefoniert und da meinte er dass wir ein Team sind. Das verstehe ich nicht
 
  • #75
Ne das denke ich nicht, dass er mich ins Bett kriegen wollte
Der Punkt ist, dass Männer ziemlich instinktiv wissen, dass sich Frauen oft über guten Sex in sie verlieben.
Wenn er dich als Partnerin auserkoren hat, wird er deshalb einiges daran setzen, dich ins Bett zu bekommen.

Ich schätze mal, dass du dir nach einer wilden Nacht über deine Gefühle auch klarer würdest. Warum du das allerdings nicht zulässt, ist eine andere Frage.
 
  • #76
Der Punkt ist, dass Männer ziemlich instinktiv wissen, dass sich Frauen oft über guten Sex in sie verlieben.
Wenn er dich als Partnerin auserkoren hat, wird er deshalb einiges daran setzen, dich ins Bett zu bekommen.

Ich schätze mal, dass du dir nach einer wilden Nacht über deine Gefühle auch klarer würdest. Warum du das allerdings nicht zulässt, ist eine andere Frage.
Ich habe viel über das letzte Treffen nachgedacht. Das nächste Treffen steht auch schon fest und ich bin noch etwas verwirrt eigentlich
 
  • #77
Nun, V.m, du bist natürlich in gar keiner komfortablen Situation, lüge dir doch nicht dauernd in den eigenen Sack.

Du suchst seit Jahren und findest niemanden.

Du hättest Recht, wenn die Frauen, die sich wie die Threaderstellerin verhalten, bei meinen anderen Punkten das wären, was ich mir vorstelle. In dem Fall müsste ich darüber nachdenken, ob ich nicht, wie die große Mehrheit der Männer, die von fast keiner Frau zu den Top 20% gezählt werden, diesen einen Kompromiss eingehen könnte.

Doch so ist es eben nicht! Die Frauen, bei denen ich merke, dass sie sich mich "schönwarten" müssten, haben das selbe Spektrum an Macken, wie diejenigen, bei denen ich zu den primär gesuchten Männern zähle!

Würde ich nur eine meiner Haupthürden senken ...also eine Frau, die nicht ganz schlank ist, oder eine die Kinder hat, aber keine mehr will, oder keine mehr bekommen kann, akzeptieren ...dann hätte ich sofort eine ganz passable Auswahl und zwar nicht nur von Frauen, die sich noch überlegen müssen, ob sie mich gut finden, sondern auch von solchen, für die ich zu den Top 20% interessanten Männern gehöre!

Da meine ich mit "komfortabler Situation"!

V.m52
 
  • #78
Er hat mich beim Treffen gefragt weshalb ich mich mit ihm treffe und falls ich das als Freundschaft empfinde, ihm einfach ehrlich sagen soll..
 
  • #79
Er hat mich beim Treffen gefragt weshalb ich mich mit ihm treffe und falls ich das als Freundschaft empfinde, ihm einfach ehrlich sagen soll..
Ja, und jetzt? Ich finde deine Beiträge ehrlich gesagt extrem anstrengend. Du wirfst hier irgendwelche Brocken hin und möchtest, dass wir dir alles aus der Nase ziehen. Genau wie bei dem Mann.
Der Mann würde mir normalerweise leid tun aber er ist erwachsen und wenn es ihm Spaß macht…
Ich jedenfalls habe auf das Katz und Maus Spiel hier im Thread keine Lust mehr und wünsche dir alles Gute.
 
  • #80
Er hat mich beim Treffen gefragt weshalb ich mich mit ihm treffe und falls ich das als Freundschaft empfinde, ihm einfach ehrlich sagen soll..
Das solltest du dann allerdings auch machen. Alles andere wäre gemein. Er sollte es schon wissen. Er hat sich schon in dich verliebt. Wenn du keine Gefühle für ihn hast solltest du es sagen. Dann solltest du allerdings auch fairerweise den Kontakt zu ihm abbrechen.
Das nächste Treffen steht auch schon fest und ich bin noch etwas verwirrt eigentlich
Also nochmal. Nicht bus zum nächsten Date abwarten. Falls du wirklich Gefühle für ihn hast dann kannst du dich mit ihm treffen.
 
  • #81
Investigatives nachfragen hat aber bei ALLEN diesen Frauen Aussagen zu Tage gefördert, wie "natürlich habe ich, mit Anfang 20, schon mal mit einem Mann geknutscht, den ich erst wenige Stunden vorher kennengelernt hatte" (oder auch deutlich mehr!)
Ich frage mich schon, wie man diese Art von Nachfrage in den Gesprächsverlauf einbaut.
In den allermeisten Fällen waren ja die Männer, auf die sie in früheren Jahren sofort abgefahren sind und die vieles von ihnen schnell haben konnten, der "bad boy" Fraktion zuzuordnen
Ach was, das muss doch überhaupt nichts mit besonderen Eigenschaften a’la 80/20 zu tun haben. Ein Schönling, der sich komisch anstellt, schafft es auch, dass es die Frau „langsam angeht“.
 
  • #82
Mehrheit der Männer, die von fast keiner Frau zu den Top 20% gezählt werden, diesen einen Kompromiss eingehen könnte.
Ich überlege gerade, wer da zu meinen "Top 20%" gehören könnte.
Ganz einfach deshalb, weil ich solche Überlegungen NOCH NIE in meinem Leben angestellt habe.
Ich weiß gerade aber noch nicht, wo ich da überhaupt ansetzen sollte bei diesen Überlegungen.
 
  • #83
Ich frage mich schon, wie man diese Art von Nachfrage in den Gesprächsverlauf einbaut.

Oh, da gibt es ganz viele Möglichkeiten! Die Frau weiß ja nicht, worauf die Fragestellungen und die Antworten dazu hinauslaufen!

Man kommt z.B. über den Musikgeschmack auf die Festivals, die man in der Jugend besucht hat. Dann sagt man "Oh, beim XXX Festival trifft man doch wirklich viele Gleichgesinnte im richtigen Alter und "The Rules" von Ellen Fein hattest du doch bestimmt noch nicht gelesen ...hast du deinen Ex(mann) dort kennengelernt?" Ein wirklich typische Antwort ist "Nein, mit Typen von solchen Gelegenheiten ist es immer im Sande verlaufen. Man hat sich höchsten noch 2-3 Mal getroffen, weil die Entfernung zu groß war"

Ich nicke dann verständnisvoll!

Man kann auch nach Urlauben fragen, oder ihren Reisen mit der Mädchenmannschaft des Handballvereins zu Sportevents, etc. etc.

Das waren nur ein Beispiele von vielen! So lange man es nicht explizit erzählt, dass es nicht so ist, nehmen praktisch alle Frauen, bei einem Mann wie mir, an, dass ich auch irgendwelche "wilden Zeiten" in seinen 20ern hatte!

Nur sehr sehr selten fällt dabei einer Frau auf, dass wir gerade beim 4. Date sitzen und noch gar nichts passiert ist, aber das Festival, oder der Sportwettbewerb, nur 2 Tage lief...

V.m52
 
  • #84
Man kommt z.B. über den Musikgeschmack auf die Festivals, die man in der Jugend besucht hat. Dann sagt man "Oh, beim XXX Festival trifft man doch wirklich viele Gleichgesinnte im richtigen Alter und "The Rules" von Ellen Fein hattest du doch bestimmt noch nicht gelesen ...hast du deinen Ex(mann) dort kennengelernt?" Ein wirklich typische Antwort ist "Nein, mit Typen von solchen Gelegenheiten ist es immer im Sande verlaufen. Man hat sich höchsten noch 2-3 Mal getroffen, weil die Entfernung zu groß war"

Ich nicke dann verständnisvoll!
Ich schaue da verständnislos.
So baust du deine Gespräche auf? Und aus den Antworten willst du etwas Relevantes für jetzt ableiten?
Was hat es zu sagen, wenn die Frau vor 20 oder 30 Jahren ne wilde Phase hatte? Oder mit irgendjemanden schnell im Bett war?
Deine Gedankengänge sind schon schräg.
 
  • #85
So lange man es nicht explizit erzählt, dass es nicht so ist, nehmen praktisch alle Frauen, bei einem Mann wie mir, an, dass ich auch irgendwelche "wilden Zeiten" in seinen 20ern hatte!
Stimmt, so kommt man im Gespräch auf solche wilden Episoden.
Aber:
Hat das wirklich mit 80/20 zu tun, oder doch eher mit der Jugend, dem Ambiente, dem Alk?
Ich würde das ganz anders einschätzen, wenn es um OD-Erfahrungen aus den letzten Monaten ginge… (und da wird das Nachfragen schon schwieriger).
Nur sehr sehr selten fällt dabei einer Frau auf, dass wir gerade beim 4. Date sitzen und noch gar nichts passiert ist
Das IST eben einfach sehr zögerlich. So kenne ich das einfach nicht bzw. kann und sollte man das als Mann etwas steuern. Darauf zu warten, das was „passiert“, sagt ja auch etwas über einen aus.
 
  • #86
Ich schaue da verständnislos.
So baust du deine Gespräche auf? Und aus den Antworten willst du etwas Relevantes für jetzt ableiten?
Was hat es zu sagen, wenn die Frau vor 20 oder 30 Jahren ne wilde Phase hatte? Oder mit irgendjemanden schnell im Bett war?
Deine Gedankengänge sind schon schräg.
Das frage ich mich auch gerade. Genau darum kommt bei seinen Dates nicht zustande. 😬
 
  • #87
Ich sehe es mehr negativ, wenn ein erstes Treffen über 8 Stunden geht! Ein erstes Treffen sollte nach meinen reflektierten Ekenntnissen max. ca. eine Stunde gehen, um grob festzustellen, ob es ein nächstes Treffen geben kann.
Das mag oft so sein, dass eine Stunde für ein erstes Treffen reicht, aber das muss keine Regel sein. Meine reflektierte Lebenserfahrung beweist mir, dass das Leben sehr bunt und unterschiedlich sein kann. Mein erstes Date mit meiner Freundin ging letztlich 2,5 Tage lang. Klar hätte eine Stunde gereicht, um zu wissen, dass wir uns wiedersehen wollen. Nur war es so schön, dass wir mit dem Wiedersehen eben nicht warten wollten.
 
  • #88
Das mag oft so sein, dass eine Stunde für ein erstes Treffen reicht, aber das muss keine Regel sein. Meine reflektierte Lebenserfahrung beweist mir, dass das Leben sehr bunt und unterschiedlich sein kann. Mein erstes Date mit meiner Freundin ging letztlich 2,5 Tage lang. Klar hätte eine Stunde gereicht, um zu wissen, dass wir uns wiedersehen wollen. Nur war es so schön, dass wir mit dem Wiedersehen eben nicht warten wollten.
Und wann seid ihr dann zusammen gekommen?
 
  • #89
Im Grunde war mir das schon seit diesem ersten Treffen klar, wir sind dann quasi "reingeschlittert", haben irgendwann gemeinsame Fotos gepostet, bis es irgendwann eine eher humorvolle Frage war: "Jetzt sind wir aber zusammen, oder?"
 
  • #90
Also Update
Wir hatten bisher vier Treffen.
Beim letzten bin ich zwei Nächte geblieben. Und davor hat er mich vom Bahnhof abgeholt da ich auf Urlaub war.
 
Top