G

Gast

Gast
  • #1

Wie oft kann man Komplimente wiederholen?

Hallo,
angenommen, man trifft sich mehrfach mit einer Dame, ist sich sympathisch, aber es entwickelt sich stetig, aber langsam. Die ersten Treffen entdecke ich viel positives, welches ich oft in Komplimente äußere. Dies habe ich aber erst seit kurzem gelernt. Wenn ich die Dame dann öfter treffe, fällt mir natürlich immer weniger neues auf, so daß ich dann kaum noch (neue) Komplimente machen kann. Bisher habe ich eben ein Kompliment nur einmal gemacht und ausnahmsweise vielleicht mit anderen Worten später wiederholt, aber auch hier sind die Möglichkeiten ja begrentzt. Aber dies ist wohl ein Denkfehler von mir? Aber ich kann ihr ja auch nicht dreimal die Woche sagen, wie gut sie duftet, mir gefällt usw.
Wo ist hier der goldene Mittelweg? Welche Art von Komplimenten kann man wie oft äußern?
Vielen Dank für eure Antworten.

Signaturen sind nicht gestattet. Bitte registrieren Sie sich, falls Sie wünschen wiedererkannt zu werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Lieber Fragesteller.

Mir scheint, das Prinzip des Komplimntemachens ist von dir etwas falsch aufgefasst worden. Du sagstm, du hast "gelernt", dass man Komplimente äußert, wenn inem etwas positivs auffällt. Allerdings ist der Punkt wohl eher, dass man in Worte fasst, was man fühlt.
Dabei darf sich natürlich gern etwas wiederholen - wenn du es ernst meinst, ist das mit sicherheit kein Problem für eine Frau.

Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass einem bei einem Menschen, für den man ernsthafte Gefühle entwickelt (hat) eigentlich nie die Komplimente ausgehen. Denn normalerweise sind es die Kleinigkeiten, die man am anderen toll findet - seien es die kleinen Lachfältchen oder auch mal ein Kompliment für ein liebevoll zubereitetes Lunch für die Arbeit. Wichtig ist also nicht der "goldene Mittelweg", sondern einfach, dass die Komplimente, die du von dir gibst auch wirklich ernst gemeint und tief empfunden werden. Dann freut sich die Frau sogar, wenn du ihr ein Kompliment zu ihren Fältchen machst... ;)

Wenn dir zu einem Menschen nichts positives auffällt, dann kannst du dir die Komplimente (hart ausgedrückt) sparen, weil sie dich dann offensichtlich nicht ausreichend begeistert. Ansonsten darfst du die positiven Sachen so oft sagen, wie sie dir wahr und bemerkenswert erscheinen!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Doch, natürlich kannst Du Komplimente wiederholen !
Mein Freund erzählt mir jeden Tag, dass er mich schön findet und ich höre es immer wieder gerne.
Auch, wenn es die 2347. Wiederholung ist.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich glaube, Du siehst es etwas zu statisch, wie ein Kompliment zu machen ist... Wie kommt es, daß Du das "aktiv lernen mußtest", einer Dame Komplimente zu machen? Hat sich jemand beschwert oder hat Dir ein Freund erklärt, wie es geht? Du redest sehr abstrakt über "das Verteilen von Komplimenten" und das macht mich stutzig. Es scheint, daß Du die Notwendigkeit siehst, aber nicht aus dem inneren Bedürfnis hinaus, sondern weil es Dir jemand so gesagt hat.

Es geht aus meiner Sicht nicht darum, irgendein Soll zu erfüllen oder in einer gewissen Häufigkeit oder Menge Komplimente zu machen. Stattdessen ist ein Kompliment immer auch ein Ausdruck der eigenen Gefühlswelt. Das scheinst Du so noch nicht aufgefasst zu haben.

Sicher wird es eine Frau aber immer nach kurzer Zeit langweilen, wenn Du immer nur sagst: "Du duftest gut". Das ist sehr emotionslos und irgendwie lahm.

Als Frau finde ich solche Komplimente am schönsten, die von Herzen kommen. Zum Beispiel, wenn jemand eine Eigenart an mir schätzt, die andere vielleicht gar nicht bemerken würden. "Ich mag es, wie Du in jeder Situation den richtigen Ton triffst" fand ich z.B. einmal ein sehr schönes Kompliment, nachdem er mich schon einige Zeit kannte. Ich hatte mich in einem Restaurant über das Essen (freundlich) beschwert. Ich fand es sehr schön, daß dieser Mann erkannt hat, daß ich sowohl meine Meinung sagen wollte als auch eine Eskalation von Seiten des patzigen Kellners zu verhindern wußte.

Es muß also nicht immer sein, daß Du eine Äußerlichkeit lobst= etwas langweilig, denn jede Frau hat so etwas schon gehört. Knüpfe doch an andere Dinge an: die Art, wie Dein Date lacht oder etwas erzählt; die tolle Stimmung, die beim Spaziergang wegen ihrer Gesellschaft herrscht; wie gut sie organisieren kann oder sonst etwas, was sie von anderen Personen unterscheidet.

Wichtig ist, daß es von Herzen kommt! Und: üben, üben, üben.
Ich finde es toll, daß Du aktiv lernen möchtest, Deine Auserwählte mit Komplimenten zu verwöhnen.

Viel Glück!
 
Top