• #1

Wie nehme ich Kontakt zu ihr auf?

Hallo Community,
Ich brauch ganz dringend ein paar Meinungen. Ich will mit einer Frau in Kontakt treten, die ich vom sehen her kenne und war noch nie an dem Punkt an dem ich mir selbst nicht mehr zu helfen wusste.
Folgendes: Die Frau arbeitet in einem Autohaus, in dem ich Kunde bin. Nach einem Wildunfall war ich dort die letzten 3 Woche einige Male zugegen. Anfangs war es für mich einfach eine Frau die da arbeitet, ohne das ich mich für sie interessiert habe. Sie war die Zuständige, die mir das Leihauto ausgehändigt hat. Um es so zu beurteilen waren da weder Interesse meinerseits noch von ihrerseits. Einige Tage später musst ich wieder hin um etwas mit dem Servicebeauftragten zu besprechen, meinte sie mit einem schüchternen lächeln im Gesicht: "Sie sind der Herr ...., das hab ich mir gemerkt."
Sie wirkte etwas schüchtern und ich hab mir nichts dabei gedacht, bis alles geklärt war und ich zu Hause an kam. Dann dachte ich mir: "was hat die denn eben mit mir angestellt?" Sie hat mir total den Kopf verdreht... Wie hat sie das gemacht?
Jedenfalls hat es noch nie eine geschafft, mich so einzuschüchtern, dass ich nicht mehr weiss wo hinten und vorne ist. Sprich, ich weiß absolut nicht wie ich in Kontakt treten soll. Die Situation sie dort anzusprechen und zu einem Kaffee ö.ä. kommt nicht in Frage. Warum? Keinen Plan. Wäre mir dort echt sehr unangenehm vor allen Leuten, vor allem hatte ich noch nie bei einer Frau eine totale Blockade. Am liebsten wäre mir echt es über Facebook zu versuchen. Aber selbst da hab ich eine Blockade. So kenne ich mich nicht .
Soll ich ehrlich sein und ihr schreiben, dass sie mir dort öfter aufgefallen ist und ich absolut nicht wusste, wie ich mit ihr in Kontakt treten sollte?
Vielleicht schätze ich das ganze ja auch falsch ein, aber ich hab irgendwie das Gefühl, dass sie mich "nice" findet .

Wie könnt ich das angehen, teilt mal eure Meinung.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #3
Klar gefällt sie mir. Bis jetzt kam es aber immer zum Kontakt bevor mir klar wurde, dass sie mir eine gefällt. Da dieses mal kein wirklicher Kontakt besteht und ich sie eigentlich nur vom sehen kenne, fällt es mir schwer.
Kurz gesagt ergab sich ein kennenlernen immer von alleine und hier weiß ich nicht wo ich dran bin :-D
 
  • #4
Durch ihren Job hast du den absoluten Elfmeter.
Was hindert dich daran, im Autohaus vorbeizugehen, dich nochmals für ihre Hilfe zu bedanken und sie nach ihrer Karte zu fragen?
Lächelt sie dich wieder an, spricht dich mit Namen an, dann sag ihr sowas wie - Mann ist geknickt, wenn der Wagen kaputt ist, aber dieses Lächeln hätte dich wieder aufgebaut. Und dann frag sie, was sie mag du möchtest ihr gerne eine kleine Freude machen, das wäre dir einfach ein Bedürfnis - damit du mit ein paar Blumen o.ä. 3 Tage später wieder vorbei kommen kannst.
Facebook ist viel zu beliebig, dann kannst auch gleich ne mail ans Autohaus senden. Und komm bloss nicht auf die Idee, einen Kratzer in dein Auto zu machen - schlechte Autofahrer sieht sie mehr als genug.
Viel Erfolg
 
L

Lexcanuleia

  • #5
Wichtig wäre zu wissen, wie alt ihr seit. Anfang 20 wäre angemessen ein cooler Spruch " Hey, ich war schon lange nicht mehr weg, kennst du ....." . Bist du älter könntest du für Ihre nette Art dich mit einen Packung Pralinen bedanken und vielleicht mit ihr so im Gespräch zu kommen.
 
  • #6
Du weißt nicht, wo du dran bist? Du bist nirgendwo dran, sie hat (eventuell) ein bisschen geflirtet. Bei dir hat es geklickt, dein Kopfkino ist angelaufen. Mehr ist nicht passiert. Der ganze Rest ist nur in deinem Kopf.
 
  • #7
Lieber Bergsteiger, falls Du die Möglichkeit über Facebook hast, dann tu es.

Schreib ihr. "Sie sind Frau xxxx. Das habe ich mir auch gemerkt :) Vielen Dank für Ihren freundlichen Service. Ich würde mich freuen, wenn ich Sie zu einem Kaffee einladen dürfte. Haben Sie ein Lieblingskaffee oder darf ich einen Vorschlag machen?

Über Facebook ist es diskreter, denn eine derartige Anfrage im Beisein von Kunden oder Kollegen ist vielleicht doch etwas zu heikel.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Tu es lieber Bergsteiger. Wenn es nicht klappen sollte, dann wirst Du aber nicht mit der Ungewissheit leben müssen, was wäre wenn....... Nur wer wagt, der gewinnt.....
 
  • #8
Lieber FS,
wenn Du älter als 18 bist, dann solltest Du wie ein gestandener Mann agieren und sie direkt ansprechen. Diesen Kinderkram wie Anschreiben über Facebook solltest Du sein lassen. Das ist die Kommunikation der Fremdgeher und Paralleldater.

Was ist so schwer daran, ins Autohaus zu gehen und sie zu fragen, ob sie Dich mal ausserhalb ihrer Arbeitszeit treffen will?
 
  • #9
Begrüssung:

"Guten Morgen, Frau x"

"Guten Morgen, Herr y" ...

"Na Sie können aber toll lächeln, es ist mir beim letzten Mal schon aufgefallen und macht mir Lust auf mehr ... aber erstmal das Geschäftliche ..."

Und am Ende:

"Ok, dann haben wir das geklärt. Nun zum schöneren Teil ... mal Lust auf ein Kennenlernen?"

Ist doch egal, ob noch andere Kunden anwesend sind, warum interessiert dich das?
 
  • #10
Wenn ich mir die Situation vorstelle, als Frau im Kundenbereich, ich hätte gegen die direkte Absprache nichts gehabt.
Vielleicht nicht gerade dann, wenn alles voll ist.
Nette Einleitung, paar nette Sätze und dann fragen.
Ist natürlich maximales Risiko. Du weißt ja nichts über sie - ob Interesse, ob anderweitig liiert.

Frage über Facebook wäre mir zu öffentlich, außer Du kannst es privat machen. (bin mit Facebook nicht vertraut).
 
  • #11
Du weißt nicht, wo du dran bist? Du bist nirgendwo dran, sie hat (eventuell) ein bisschen geflirtet. Bei dir hat es geklickt, dein Kopfkino ist angelaufen. Mehr ist nicht passiert. Der ganze Rest ist nur in deinem Kopf.
Man darf heute überhaupt nicht mehr hilfsbereit oder ehrlich freundlich sein, ohne dass irgendjemand sich etwas zusammen spinnt. Kein Wunder, dass Menschen nur noch mit grimmigen Gesichtern unterwegs sind und demonstrativ weggucken. Schlimm, echt.
Andererseits - Du kannst nichts falsch machen wenn du hinfährst, dich nett bedankst für die Unterstützung, ein kleines Schoki in der Hand und sagst, dass du sie gerne zu einem Kaffee einladen möchtest. Das ist nett und wenn sie dich auch nett fand dann freut sie sich natürlich. Das machst du bitte aber nur ein Mal denn sonst bewegst du dich in die unerfreuliche Stalker-Richtung. Bei einer Facebook Anfrage würde ich denken, dass du einer dieser "Freunde"-Sammler bist und würde nicht reagieren.
Ich frage mich aber, warum bist du so dermaßen aus dem Häuschen? Du gehörst hoffentlich nicht zu der Kategorie von Männern (und Frauen), die wenig Chancen haben und sich deshalb an jedes Strohhalm klammern und das Gegenüber nicht mehr in Ruhe lassen? Mich wundert es, dass du dir nicht einen müden Gedanken um sie gemacht hast und jetzt steigerst du dich nach nur einem freundlichen Spruch total rein und bist fast am ausflippen.
 
  • #12
Hi,
ich kann schon verstehen, dass man nicht in ein Autohaus marschieren möchte und im Beisein xy Leute um ein Date fragen möchte.

Kennst du ihren Namen? Dann könntest du einen kleinen Blumenstrauß schicken mit einer Karte dran. Inhalt ungefähr so: Lust auf einen Kaffee? Ich warte am Samstag den... um.... in den kleinen Kaffee an der Promenade auf dich und lasse mich überraschen ob du kommst?! Ich würde mich freuen. Gruß ..

Natürlich besteht die Gefahr, dass sie nicht kommt! Aber so what? Dann trinkst halt alleine eine Tasse Kaffee, blätterst ne Zeitschrift und gehst wieder.
Ich finde die Idee mal ein bisschen origineller und wenn du den Termin für ein Treffen so legst, das sie nicht arbeiten muss (Öffnungszeiten AH) und noch etwas Zeit bis dahin hat sich evtl frei zu schaufeln, ist die Chance dass sie kommt doch recht hoch. Sollte sie verhindert sein, kann sie dich immer noch kontaktieren, denn deine Daten sind ja gespeichert.

Ich habe so etwas selbst schon in der Form erlebt und fand das Klasse. Die Zeit bis zum Treffen war ich hibelig (denn ich hatte keine Kontaktdaten) und beim Treffen selber war der Einstieg in ein Gespräch total easy durch die Aktion.

Trau dich, minimales Risiko, gute Chancen dass es klappt!
 
  • #13
Ihr hattest eine geschäftliche Begegnung, du bist Kunde, sie ist Dienstleister. Du schätzt sie als schüchtern ein. Außerdem gehe ich davon aus, dass sie sicher ziemlich attraktiv ist.- Richtig?

Es kann sein, dass es nur dich ziemlich erwischt hat, sie nur höflich und froh war, sich den Namen eines Kunden gemerkt zu haben. Geh ruhig davon aus, dass ihre Art, ihr Lächeln und ihr Aussehen auch anderen Kunden gefällt und sie mehr oder weniger deutliche Offerten oder Komplimente erhält.

Es besteht natürlich die Möglichkeit, dass sie dich ähnlich toll findet. Selbst wenn die Chance noch so gering wäre- Ich würde das an deiner Stelle herausfinden wollen. Und am Auto ist immer was zu machen;-)

Als ersten Schritt würde ich ihr deutlich persönlich signalisieren, dass du sie sehr sympathisch findest. Also mach ihr ein Kompliment für ihr tolles Lächeln. Werde deutlicher und sag ihr, dass dich das umgehauen hat und schlage dann wieder den Bogen zum tollen Service bzw. dem Geschäftlichen. Wenn du es schaffst, sieh ihr in die Augen, beobachte ihre Reaktion, ohne sie anzustarren. Blicke sagen vieles.

Davon würde ich auch mein weiteres Vorgehen abhängig machen. Der Grat zwischen charmantem Flirten und "Vortasten" und dem Schaffen peinlicher, kompromitierender Situationen auf IHRER Arbeitsstelle ist schmal.

Wenn du sie auf Facebook ausfindig gemacht hast, würde ich das nach dem Anflirten auf ihrer Arbeitsstelle als gute Möglichkeit sehen, sie außerhalb dieser nach einem Treffen zu fragen. Ich finde das nicht kindisch, sondern eine gute und unaufdringliche Mischung.
 
  • #14
Ich gebe noch zu bedenken, dass Personal häufig angehalten wird, freundlich zu Kunden sein. Und zu freundlichem Verhalten gehört ein freundliches Lächeln. Es kann also sein, dass sie jeden Kunden so freundlich ansieht und anspricht. Auch könnte sie verheiratet oder anderweitig liiert sein.

Für mich hört es sich so an, dass du sie anfangs eher neutral fandest, also kein Interesse, und erst, als sie einen freundlichen Satz zu dir sagte, warst du auf einmal geflasht - allerdings auch erst, als du zu Hause angekommen bist.

Vielleicht schätze ich das ganze ja auch falsch ein, aber ich hab irgendwie das Gefühl, dass sie mich "nice" findet .
Ich hoffe, das bedeutet nicht: Mal gucken, ob ich bei ihr landen kann. Manchmal scheint es mir, dass freundliches Lächeln von Frauen immer noch gern falsch verstanden wird ...
 
  • #15
Jeder und jede tickt anders;-)
Wäre ich an Ihrer Stelle, ich würde mich über einen kleinen Blumenstrauß via Fleurop und Karte mit Dank freuen.
Warum?
Weil es zwei Möglichkeiten gibt, Du bekämst einen Korb oder ich wäre interessiert.
Zu a) mich einem Kunden gegenüber im Büro rechtfertigen zu müssen: habe einen Partner, nicht mein Typ etc. wäre mir höllisch unangenehm.
Zu b) ein Dank eine Telefonnummer mit: würde mich freuen ...
Damit könnte ich Zuhause in Ruhe und unbeobachtet mein Handy nehmen und mich melden.
 
  • #16
Es kann also sein, dass sie jeden Kunden so freundlich ansieht und anspricht. Auch könnte sie verheiratet oder anderweitig liiert sein
Das mag schon sein, aber spielt doch überhaupt keine Rolle.

Ich darf doch eine Einladung aussprechen oder nach einem Kaffee trinken fragen. Ist ja erstmal nur eine Frage! Wenn Sie kein Interesse hat wird sie das schon sagen. Der FS wir das schon verkraften.
 
  • #17
Miete Dir nochmals ein Auto, mache ihr ein Kompliment und versuche die Tür zu öffnen, dass sie mit dir einen Café trinken geht, sei einfach charmant und lasse fallen, dass Du gerne mit ihr einen Café trinken würdest und gib ihr Deine Karte oder so etwas... Phantasie...
 
  • #18
Ich gebe noch zu bedenken, dass Personal häufig angehalten wird, freundlich zu Kunden sein. Und zu freundlichem Verhalten gehört ein freundliches Lächeln. Es kann also sein, dass sie jeden Kunden so freundlich ansieht und anspricht.
Kann sein, kann auch nicht sein. Und selbst wenn sie jeden gleich anlächelt, kann er evtl. trotzdem punkten. Am Ende denkt jeder: "Ach die ist so attraktiv, die kann jeden haben oder hat schon einen". Kein Mann spricht sie daher an. Sie sitzt da und denkt sich: "Mist der war doch ganz nett, warum spricht der mich nicht an, ich kann ja nicht weil..."

...und am Ende Ihrer Tage springen sie beide als Single ins Grab...
 
  • #19
Du solltest gar keinen Kontakt zu ihr aufnehmen. Sie hat dich in keinster Weise ermutigt, sondern war nur professionell freundlich. Vielleicht ist dein Realname ungewöhnlich oder steht in irgendeiner Weise mit deinem Anliegen in Verbindung, vielleicht kennt sie nur jemanden, der so ähnlich heißt.

Anstatt weiter dein Kopfkino zu befeuern, solltest du runterkommen, zum Sport gehen und einige Zeit verstreichen lassen. Dann wirst du selbst merken, das du dich auf einen einzigen Satz hin(!) in eine dir völlig unbekannte Frau verliebt hast. Wie strange ist das denn bitte? Und deine Stalkingversuche auf Facebook solltest du komplett lassen, so etwas kann strafbar sein.

Und wenn du sie trotzdem ansprichst, wird dich beim nächsten Mal ihr männlicher Kollege bedienen, dem sie beim Vorbeigehen zuflüstert: "Komm, übernimm du doch mal bitte den Kunden, das ist der gruselige Typ, der mich immer so verbissen anstarrt und beim letzten Mal so merkwürdig herumgedruckst hat."
 
  • #20
„Ich komme heute nicht wegen meines Autos, sondern weil ich einen persönlichen Rat brauche. Es geht um eine Frau. Ich würde sie gerne zu einem Spaziergang einladen, aber ich trau’ mich nicht. Wie würden Sie denn reagieren, wenn da jemand einfach so daher käme und fragte? Würden Sie zusagen?”
 
  • #21
Moin,

früher hätte ich diese Sache auch einfach gelassen, die Schere im Kopf, Angst vor Blamage etc. Heute würde ich denken, dass der schon verloren hat, der es gar nicht erst probiert. Am einfachsten fände ich es, ihr etwas Schriftliches zukommen zu lassen, aber das ist sicher Typfrage... Wie gesagt, alles besser als gar nicht erst aktiv werden.
Der Thread ist schon alt, wie ging es weiter?

manchmal
 
  • #22
„Ich komme heute nicht wegen meines Autos, sondern weil ich einen persönlichen Rat brauche. Es geht um eine Frau. Ich würde sie gerne zu einem Spaziergang einladen, aber ich trau’ mich nicht. Wie würden Sie denn reagieren, wenn da jemand einfach so daher käme und fragte? Würden Sie zusagen?”
Oh, das fände ich so süß und charmant. Man kann darauf auch wunderbar in gleicher Weise charmant reagieren, wenn man dem anderen einen Korb geben muss, wenn man zB. Kein Single ist, ohne das Gegenüber bloßzustellen.

Echt guter Vorschlag @Apfeldieb !

Wenn es im Gegenüber zu peinlich ist wegen eventueller mithörender Kollegen, fände ich das am Telefon auch super.