• #31
Na, hallo, was meinst du wie viele das so machen ... Parallelkontakte pflegen, treffen und erst einmal checken, welche/r am genehmsten ist.
Was meinst du, warum so häufig Telefonate und Treffen nicht machbar sind?
Weil da nämlich gerade ein/e andere/r am Start ist oder bedient wird oder bedient werden muss.
Wer viele Eisen im Feuer hat, muss eben auch alle am Glühen halten
Das muss natürlich alles gut organisiert sein, da ist Logistik gefragt.
Und eine gewisse Form von Abgebrühtsein.
Denn es darf nicht vergessen werden, dass sie alle immer strahlend vor Glück diejenige/denjenigen entgegengehen oder vielleicht sogar entgegenstürmen. So als wäre sie die einzige Herzdame bzw. er der einzige Herzbube.
Ich finde es verlogen.
Naja, bin halt konservativ, altmodisch und romatisch gestrickt.
Finde es auch gut so und werde das nicht ändern.
Diesen vermeintlichen Liebensreigen finde ich zum Ko..en.

Ist ja auch irgendwie mit den Gefühlen und Hoffnung der/des anderen spielen. Ist doch mies.
Meiner Meinung hat das auch nichts mit Liebe zu tun.
Aber naja, meine Meinung. Kann ja jede/r halten, wie sie/er will.
Mein Ding ist das jedenfalls nicht!
 
G

Gast

  • #32
Attraktive Menschen mit hohem "Marktwert" haben vielleicht pro Woche einen bis zwei Kontakte, die als potentielle Partner in Frage kommen. Und wollen auch nur einen Partner mit ähnlich hoher Attraktivität (nicht nur bezüglich der Optik).

Wie sollen die vorgehen, wenn sie keine Parallelkontakte pflegen wollten? Jahrelang in Online-Börsen angemeldet bleiben?

Die wirklichen "Schnäppchen" sind ruckzuck weg vom Markt, da darf man nicht lange erst einen nach dem anderen in Ruhe kennenlernen, das wäre gefährlich naiv, die Konkurrenz schläft nicht.

w54
 
G

Gast

  • #33
hier ist #15,26
Also Frida geht noch grausamer als das was du verallgemeinest?...es ist klar dass es solche Typen gibt aber wie heißt es schön wie Frederika immer sagt Ausnahmen bestätigen die Regeln also Ausnahmen gibt schon wenn bei dir das grausame der Regelfall ist!

Nun mal zu Treffenhäufigkeit, 2 mal/Woche evtl. mit Übernachtung oder gemeinsam was unternehmen jetzt überleg mal für berufstätige und selbständiger beide mit Kinder wie oft in der Anfang schaffen die sich zu treffen? dabei nicht zu vergessen dass der Tag nicht mehr als 24h sein kann, und die Woche nur eine WE hat.

Ach übrigens ich habe so einen der mit Parallenkontakte unterwegs war...ich weiss wie es sich anhört, anfühlt und aussieht....schrecklich der war aber auf "Spaßsuche" !
 
G

Gast

  • #34
Frage an 32: Was heißt "Spaßsuche"?
Und du hast so einen?
Ich verstehe weder das eine noch das andere.
Bitte erklären. Danke.
 
G

Gast

  • #35
@33
Ich meinte einer meiner EP-Kontakte der mehrgleisig unterwegs war, nicht mit ernsten Absichten auf Partnersuche sondern mehr Frauen bzw. Sex "günstig" zu kriegen...solche Typen gibt es, allerdings verallgemeine ich dieses Verhalten nicht auf alle Männer und schließe Teil der "Eliteninen" genau so nicht aus.

Ich wollte sagen:
- Es ist Unrecht "untreu" zu sein gegenüber einen Kontakt der/die auf Partnersuche ist ob seine/ihre Zuneigung, Gefühle und Interesse zu missbrauchen oder parallel auf der selbe Ebene mit anderen Kontakt zu komunizieren.
- Es ist Unrecht alle Männer vorzuwerfen dass sie unehrlich sind und deswegen selber mehrgleisig zu fahren

wir müssen uns und den anderen Zeit geben.... nicht mit blinde Vorurteile abhacken sondern mit Veständnis den Weg zu seinem/ihrem Herz sichere machen.
Es ist keine einfache Prozess aber Zielsicher wenn man den Mensch für's Leben sucht
 
  • #36
Ich muss ganz erhlich sagen, dass mich dieser Thread völlig schockiert. Nicht, weil ich nicht damit gerechnet hätte, dass es solche Frauen AUCH gibt - sondern mit welcher Selbstverständlichkeit diese Einstellung hier verteidigt wird gegen so völlig sinnlose Argumente wie "in den Partner einfühlen" und so weiter.

Dieses Multidating ist doch nichts anderes als Machtspielchen verkorkster Seelen, die sich verletz fühlen und ihr Ego aufpoliert wissen wollen. Die lassen sich von irgendwelchen ernsthaft interessierten Typen hofieren, mit Komplimenten, Essenseinladungen, irgendwelchen Datinggeschenken (ihr eigenes Geschenk besteht zumeist darin, seiner werbenden Minne zu lauschen) - um dann in ihrem Wahn einen nach dem anderen als nicht gut genug zu befinden. Hauptsache, immer mehr als drei ausstehende Dates, sonst fühlt Frau sich wieder einsam, verlassen und ungewollt. Das ist wirklich krank und bedarf einer Therapie.
 
G

Gast

  • #37
hier die #15
@ Konfusus....so hart du das formuliert hast,so wahr ist es auch ...habe ich trotzdem gelacht....ich überlege ernsthaft meine Mitgliedschaft zu beenden und hoffe dass ich vernünftige Menschen im Realleben begegne wenn nicht, dann habe ich zumindest meine monatlichen Anzüge reduziert ; )
 
G

Gast

  • #38
Ich glaube auch, dass die Möglichkeit mehrere Kandidaten gleichzeitig zu daten, der Sache nicht gerade dienlich ist. Die Partnersuche im Netz macht das zwar möglich, verhindert aber oft schon im zarten Keim, dass zwei Menschen sich in Ruhe aufeinander einstellen und kennen lernen. Immer ist noch jemand da oder könnte gleich auftauchen, der vielleicht noch interessanter ist.
Das ist doch genau das Problem, warum es bei so vielen mit der online-Partnersuche nicht funktioniert.
 
G

Gast

  • #39
Mehrere Kandidaten parallel zu daten ist ganz und gar nicht meine Sache. Ich verstehe auch gar nicht, warum man sich selbst zeitlich so unter Druck setzen muss - schließlich bin ich hier nicht auf der Flucht.

Ich maile zwar mit verschiedenen Kontakten parallel, aber das finde ich noch unkritisch.

Wenn ein Treffen vielversprechend war und das nächste Treffen zeitnah angesetzt wurde, dann vereinbare ich eben keine Termine mit anderen Kontakten. Ich will mich selbst nicht in die Situation bringen, mehrere Männer miteinander vergleichen und mich schnell für oder gegen jemanden entscheiden zu müssen.

Allerdings treffe ich mich auch nur mit Männern aus meiner Stadt, so dass Treffen auch gern in kürzeren Abständen abends in der Woche stattfinden können. Da bekommt man ja sehr schnell einen Eindruck, ob die Chemie stimmt. Und wenn es nicht spätestens beim dritten Treffen knistert, dann ist die Sache nach meiner Erfahrung ohnehin zum Scheitern verurteilt und der Kontakt schläft ein.

Dann kann ich auch mit der notwendigen Offenheit auf den nächsten Menschen zugehen.