• #1

Wie laufen heutzutage Dates ab, weil ich sehr aus der Übung bin?

Ich bin seit sehr vielen Jahren alleine und möchte nun mal wieder Kontakt zum anderen Geschlecht haben. Allerdings möchte ich nichts Festes, höchstens eine Beziehung, bei der man sich trifft, was Kulturelles unternimmt und was sich sonst noch so ergibt. Die Männer sind alle zwischen wesentlich jünger als ich und es ist also davon auszugehen, dass auch sie in erster Linie Spaß und nette Unterhaltung haben möchten und keineswegs was Festes wollen. Das passt ja. Nun mein Problem: ich bin datemäßig etwas eingerostet und weiß nicht so recht, wo man sich am besten trifft und vor allen Dingen, ob man es in der heutigen Zeit überhaupt wagen kann, in die Wohnung eines Fremden zu gehen. Was ich natürlich erst nach einigen Treffen machen würde, aber woher weiß ich, dass der Typ kein Serienmörder oder Sado Maso Fan ist? Ganz abgesehen von Corona, da sollte man sich ja sowieso nicht so nahe kommen, wie laufen dann Dates ab? Ich kann mir das nicht so recht vorstellen.
 
  • #2
Hey,

die Wahrscheinlichkeit Opfer eines Mordes zu werden liegt bei 4 von 100 000. Ist also sehr gering, Auch die Wahrscheinlichkeit einer anderen schweren Straftat zum Opfer zu fallen ist sehr gering.

Ich bin da mittlerweile total sorglos. Ich treffe jemanden im Wald, daheim, allein auf weiter Flur.
Aber ich fotografiere immer das Nummernschild und sende es meiner Freundin und ich weiß das ich merke wenn mir jemand nicht koscher ist.
Wie schätzt du deine Menschenkenntnis ein?
Erkennst du wenn jemand spielt, übermäßig charmant ist, oder einfach komisch? Was alles Warnsignale sein sollten.
 
  • #3
Man trifft sich, erzählt von sich. Läuft die Kommunikation und Anziehung ist vorhanden, ist alles Weitere der zwischenmenschlichen Dynamik überlassen.

Kontakt kann man in schlichtweg allen Alltagssituationen aufbauen. Man braucht dafür aber ein gewisses Gespür: Blicke, Gesichtsausdruck, Körperhaltung, dann ein offenes, ehrliches, schlichtes Hallo...

Lass nur möglichst schnell durchblicken, nicht auf eine feste Beziehung aus zu sein. Du stößt in eine Marktlücke!
 
  • #4
Winziges Restrisiko; die Anreise ist vielfach gefährlicher.

Schriftlich oder spätestens beim ersten date abklären!

Ganz abgesehen von Corona, da sollte man sich ja sowieso nicht so nahe kommen, wie laufen dann Dates ab?
Das erste date kann gerne mit zwei Meter Sicherheitsabstand erfolgen. Wenn in Folge der Wunsch nach Körperkontakt aufkommt, ist Corona so was von egal. Das kann man sich immer und überall (mit geringer Wahrscheinlichkeit) aufreißen und ein Test ist sinnlos - heute negativ, morgen positiv!

Grundsätzlich scheinst Du ein sehr ängstlicher Typ zu sein (Gedanke an Serienmörder!). Machst Du Dir auch über andere Dinge so viele Sorgen?

ErwinM, 51
 
  • #5
Ich denke, der Klassiker ist, dass man sich in einem netten Café trifft und danach noch in der Stadt oder im Park spazieren geht. Ich selbst habe Menschen nie online, sondern immer nur im Alltag nach und nach kennengelernt, da war ich mir dann schon ziemlich sicher, dass sie keine Axtmörder sind (obwohl man das ja nie wissen kann, noch nicht mal bei den engsten Freunden, denn würde ein Mörder so was offensichtlich zeigen und rumerzählen?). Wenn du dich mit Unbekannten triffst, dann mache das erste Treffen in der Öffentlichkeit und nenne nicht gleich deine genaue Adresse. Und wenn der Mann nett und normal wirkt, dann wird er schon kein Mörder sein. Ich glaube, es gibt da draußen viel weniger Axtmörder, als man immer so denkt. So ein Mord ist ja auch ziemlich unschön, vor allem der Dreck, das will doch keiner freiwillig putzen! Naja, wenn es dich beruhigt, sage einer Freundin Bescheid, wo du hingehst. Es hilft auch, sich nicht besinnungslos zu betrinken. Und vielleicht auch nicht gleich beim ersten Date gleich krasse Sexspiele machen mit Fesseln und Augenbinde und so. Ach, es wird schon alles gut ;)!
 
  • #6
Tut mir leid, dir sagen zu müssen, dass du es mit deiner ängstlichen Einstellung besser es lassen solltest, du wirst so keinen Erfolg haben, das strahlst du auch entsprechend aus, als ob die Serienmörder so oft und überall anzutreffen sind?!? Mach dir lieber Gedanken darüber, wo diese ängstlichen Gedanken wohl her kommen?
 
  • #7
ob man es in der heutigen Zeit überhaupt wagen kann,
Es war noch nie so sicher wie heute.
Die gefühlte Unsicherheit ist in den letzten Jahren zweimal exponentiell gestiegen:
- In den 80zigern nach Einführung und Verbreitung der privaten Fernsehsender.
- Ende der Nullerjahre des 21. Jahrhunderts nachdem soziale Medien insbesondere Facebook von vielen Menschen genutzt wurden.
In den sechziger Jahren währest du mit einem 'selber Schuld' nach Hause geschickt worden wenn du eine Vergewaltigung in deiner Wohnung durch einen Mann den du mitgenommen hast, anzeigen wollest.
Heute nimmt die nette Polizistin deine Anzeige auf und vermittelt gleich eine psychologische Unterstützung für dich. Danach kannst du dich auf Facebook darüber auslassen wie schlimm die Welt geworden ist.
@Claui909 nur Mut und treffe dich zuerst an öffentlichen Orten. Ein Selbstverteidigungskurs kann auch helfen.
 
  • #8
Pass auf dich auf und hinterlasse bei einer Freundin, mit wem du dich wann und wo triffst. Auch wenn die Gefahr statistisch nicht allzu hoch ist, ausgeschlossen ist es nicht. Es sind alle möglichen Leute im Dating unterwegs und manche können schon sehr aufdringlich werden wenn es nicht nach ihren Vorstellungen läuft.
Triff dich nicht zu Spaziergängen in der Pampa, sondern wähle einen gut erreichbaren öffentlichen Ort, wie zum Beispiel ein Café in der Innenstadt.
Außerdem gibt es Männer im Onlinedating, die nur Sex suchen und absolut kein Interesse daran haben, mit der Frau etwas darüber hinaus zu unternehmen. Das sagen sie dir aber in der Regel nicht, um nicht ihre Chancen auf Sex zu mindern. Ob dir das nett genug ist im Sinne von von Spaß und Unterhaltung, musst du beurteilen.
 
  • #9
Dann gebe im Profil an, dass du eine Freizeitfreundschaft für gemeinsame Unternehmungen suchst. Viele Männer sind froh drum.

Mir wäre meine Zeit ja dafür zu schade, einfach weil du dich als Frau dann oft emotional nach dem Mann und seinen kulturellen Gestaltungen anpassen musst. Gerade ein Mann, der selber nichts Festes sucht, lässt sich oft wenig auf Kompromisse in seiner Alltagsgestaltung bei einer neuen Frau ein. Überlege, ob du Bock hast, bei einem Mann in SEINEM Leben mitzuziehen und diese Zeit hast. Letztendlich opferst du dich für einen Mann auf. Andersrum passiert das selten.

Und zu dem anderen Punkt, es sind zwar nur wenige Serienmörder oder Vergewaltiger dauerhaft in der Gesellschaft unterwegs, aber wenn es dich trifft, möchte ich nicht zu jenen gehören, die dich darüber falsch aufgeklärt haben. Die Verantwortung liegt immer bei dir. Passieren kann immer überall etwas. Hängst viel von dir ab. Man lungert auch nicht überall herum und hat einen gesunden Respekt zu jeder Person, würde ich mal meinen. Einfach blindlings jedem Vertrauen tut man nicht und man hört immer auf sein Bauchgefühl!

Heutzutage besteht eher das 90%ige Risiko auf psychische/verbale Missbrauchstäter reinzufallen. Es gibt viele Männer, die schnell hochgradig beleidigend werden, wenn man sie kränkt oder nicht so im Gespräch funktioniert, wie sie es sich erhofft haben.

In eine fremde Wohnung würde ich erstmal nur dann gehen, wenn ich mobil bin, damit ich jederzeit verschwinden kann.

Ein Sado-Maso-Praktizierender sucht nicht unter "normalen" Frauen. Solche Typen langweilen sich mit unerfahrenen Frauen, die davon keine Ahnung haben und nicht darauf stehen. Insbesondere, wenn er schon eine ganze Reihe solcher Frauen schon gesprochen und getroffen hat, wird man irgendwann selektiv.
 
  • #10
Ich würde mich am Anfang irgendwo an einem neutralen Ort treffen. Also Beispielsweise Café, Restaurant usw. Ich persönlich treffe mich erst nach ein Paar Nachrichten, Telefonaten. Auch wurden bei mir immer erst Bilder ausgetauscht.

Außerdem reicht es am Anfang auch wenn das Date nicht allzu lange dauert. Ich denke so maximal 2 Stunden.
Außerdem denke ich mittlerweile, dass es nur Panikmache ist. Ich will jetzt nicht sagen, dass die Krankheit für ältere und welche mit Vorerkrankungen harmlos ist. Die sind aber auch durch eine Grippe gefährdet. Bei der letzten Grippewelle gab es mehr Tode als bis jetzt an Corona.


ob man es in der heutigen Zeit überhaupt wagen kann, in die Wohnung eines Fremden zu gehen. Was ich natürlich erst nach einigen Treffen machen würde
Das ist bei mir genauso. Das würde ich erst nach einigen Treffen machen.
 
  • #11
Was ich natürlich erst nach einigen Treffen machen würde, aber woher weiß ich, dass der Typ kein Serienmörder oder Sado Maso Fan ist? Ganz abgesehen von Corona, da sollte man sich ja sowieso nicht so nahe kommen, wie laufen dann Dates ab? Ich kann mir das nicht so recht vorstellen.
Vielleicht einen Thread nicht erst mit einer Beleidigung starten! Hast du auch nur den Hauch einer Ahnung von BDSM?! Offenbar nicht, denn sonst würdest du sie wie @JokersSister richtig erkannt hat nicht mit Psychopathen in einen Topf packen. Glaubst du, hinter der aalglatten Fassade eines SUV-Besitzers und Familienvaters sieht es anders aus? Mein Gott, du warst echt lange nicht mehr unter Menschen, so scheint mir. BDSM ist gesellschaftsfähig geworden, man wird nicht mehr schräg angeschaut (außer von alten Omas/Opas Ü70). Selbst meine älteren Patienten mit Ü60 sehen das lockerer als du.

Also komm mal runter und entspann dich, leg deine engstirnigen Vorurteile ab und begegne den Menschen mal ein bisschen offener. Sonst wird das nichts mit dem Date. Keiner sagt, dass du unvorsichtig sein sollst. So eine Einstellung ist für das Kennenlernen neuer Menschen aber eher hinderlich.

w.,33, BDSMlerin und mehr Psychopathen mit Akademikerberufen aus Eigenhaus-Siedlungen auf der Couch sitzen gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #12
Ich würde das erste Treffen auch immer im Cafe stattfindenden lassen. Wie hier schon gesagt wurde, sei vorsichtig mit persönlichen Angaben wie Wohnort und wo du arbeitest. Ich hatte mir zu meiner Dating-Zeit sogar eine Prepaid- Karte gekauft.
Ich wünsche dir viel Spaß und viele nette und interessante Begegnungen.
 
  • #13
Die Männer sind alle zwischen wesentlich jünger als ich
Was genau bedeutet das?
Ich bin 51, meine Nachbarn links sind um die 40, meine Nachbarn rechts so 80. Dates gibt es doch in jedem Alter.
Du wirst Dir halt jemanden suchen der sich in Deiner gewünschten Altersklasse bewegt.
Ausser Du willst unbedingt jüngere, dann suche unter denen.
...und so schwer ist Dating nicht. Sei Du selbst und verstelle Dich nicht.

M/51
 
  • #14
Die statistische Wahrscheinlichkeit, dass ein Serienmörder eine Killerin datet ist sehr gering. Von daher müsste ich schon mal keine Angst haben .....
Ich hüte mich vor Frauen, die Lackregenmäntel tragen und Lackstiefel .... damit ist die Nähe zu S/M so gut wie ausgeschlossen.
Aber Spass beiseite - es gibt hier auf EP Tips fürs erste Date, die Seiten der örtlichen Polizeidienststellen bieten Sicherheitshinweise (als Prävention) ... lies doch einfach.
Was noch immer so ähnlich ist wie früher - frisch gewaschen und gut duftend, mit hübscher Kleidung und etwas Make up, einem freundlichen Lächeln und einer fröhlichen Ausstrahlung punktest du bei vielen Männern, die weder beissen noch auspeitschen wollen und gar keine Axt haben.
 
  • #15
Hallo Claui, sei nicht völlig sorglos, aber mach Dich auch nicht verrückt.
Ich würde heute auch nicht unbedingt auf den höchsten Salatstöckeln daten gehen, aber ansonsten triff Dich an einem öffentlichen Platz.
Früher waren für mich hohe Stiefel, in denen ich trotzdem gut rennen konnte, ganz gut und sinnig - bei verabredeten Treffen war das nie nötig, generell solltest Du Dich wirklich nicht zu sehr ängstigen.
Vielleicht schreiben Dir ja Leute, wo sich sich getroffen haben, und wo sie es für sich schön und sicher empfunden haben???
 
  • #16
aber woher weiß ich, dass der Typ kein Serienmörder oder Sado Maso Fan ist?
Also aus eigener Erfahrung sind das sogar eher die Netten, und da brodelt wohl weniger, als wie @Queequeg schrieb hinter der Fassade so einiger Bidermänner, die keine Gelegenheit haben, aus sich heraus zu gehen.
Aber auch, wenn Du nur was lockeres suchst.....Intuition einschalten.
Es könnte allerdings sein, dass Du gut zu tun haben wirst, wenn die Herren erst mal mitkriegen, dass Du " es nur locker angehen" willst. Da kommt sicher Leben in Dein Postfach...ach ja...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #17
Vielleicht einen Thread nicht erst mit einer Beleidigung starten! Hast du auch nur den Hauch einer Ahnung von BDSM?!
w.,33, BDSMlerin und mehr Psychopathen mit Akademikerberufen aus Eigenhaus-Siedlungen auf der Couch sitzen gehabt.
Ich möchte auch keinen Menschen kennenlernen, dem es sexuelles Vergnügen bereitet, anderen Schmerzen zuzufügen oder sich zufügen zu lassen!

So ein Verhalten ist weder normal, noch gesund, warum es im gegebenen Kontext auch ganz bestimmt keine Beleidigung darstellt, solche Menschen mit Serienmördern in einem Satz zu nennen. Es ist eben für viele Menschen die denkbar schlimmste Option - von Schwerkriminellen einmal abgesehen!

Ich würde der FS aber trotzdem raten, mutiger zu sein, statistisch gesehen ist die Wahrscheinlichkeit bei einem Date auf einen Gewaltverbrecher oder einen Sadomasochisten zu treffen, doch äußerst gering.

Was könnte harmloser und unverfänglicher sein, als ein Treffen im Cafe oder im Biergarten?!

Wenn das Date am Ende doch gerne von der stattlichen Bedienung an einen Laternenpfahl gefesselt werden möchte, können Sie sich immer noch verabschieden und den Perversling auf allen Kanälen blockieren!
 
  • #18
Vielleicht einen Thread nicht erst mit einer Beleidigung starten! Hast du auch nur den Hauch einer Ahnung von BDSM?! Offenbar nicht, denn sonst würdest du sie wie @JokersSister richtig erkannt hat nicht mit Psychopathen in einen Topf packen. Glaubst du, hinter der aalglatten Fassade eines SUV-Besitzers und Familienvaters sieht es anders aus? Mein Gott, du warst echt lange nicht mehr unter Menschen, so scheint mir. BDSM ist gesellschaftsfähig geworden, man wird nicht mehr schräg angeschaut (außer von alten Omas/Opas Ü70). Selbst meine älteren Patienten mit Ü60 sehen das lockerer als du.

Also komm mal runter und entspann dich, leg deine engstirnigen Vorurteile ab und begegne den Menschen mal ein bisschen offener. Sonst wird das nichts mit dem Date. Keiner sagt, dass du unvorsichtig sein sollst. So eine Einstellung ist für das Kennenlernen neuer Menschen aber eher hinderlich.

w.,33, BDSMlerin und mehr Psychopathen mit Akademikerberufen aus Eigenhaus-Siedlungen auf der Couch sitzen gehabt.
Au Mann, wird hier alles immer so ernst genommen, ich hatte das als kleines Bonmot gemeint, als Scherz, hätte nicht gedacht, dass die meisten das als ernst erachten. In diesem Forum muss ich echt noch lernen. Ich kenne die Welt durchaus und habe sehr, sehr viele Kontakte, aber eben keine Dates. Das ist einfach der Hintergrund, echt witziger Kommentar und witzig, wie falsch man hier eingeschätzt wird. Aber als Neuling kennt man mich natürlich noch nicht, aber glaube mir, mit deiner Einschätzung liegst du sowas von falsch. Ich bin total offen, in jeder Beziehung übrigens, mache halt ab und an mal witzige Bemerkungen, die nur hier für bare Münze genommen werden. Ich lach mich echt schlapp.
 
  • #19
Hallo Claui, sei nicht völlig sorglos, aber mach Dich auch nicht verrückt.
Ich würde heute auch nicht unbedingt auf den höchsten Salatstöckeln daten gehen, aber ansonsten triff Dich an einem öffentlichen Platz.
Früher waren für mich hohe Stiefel, in denen ich trotzdem gut rennen konnte, ganz gut und sinnig - bei verabredeten Treffen war das nie nötig, generell solltest Du Dich wirklich nicht zu sehr ängstigen.
Vielleicht schreiben Dir ja Leute, wo sich sich getroffen haben, und wo sie es für sich schön und sicher empfunden haben???
Danke, endlich mal eine vernünftige Antwort.! Wird man hier immer gleich in eine Schublade gesteckt? Übrigens bei mir in die total falsche Schublade, wie ich an den Antworten erkennen kann. Ich wollte einfach nur Tipps und Erfahrungsberichte, statt dessen bekomme ich Tipps, nicht so ängstlich zu sein. Mensch Leute, ich bin über 60 und habe viele Kontakte, bin eine gestandene Frau mit beiden Beinen auf der Erde. Ich brauche wirklich keine Tipps darüber, wie gewisse Sexpraktiken ablaufen, lebe nicht auf dem Mond und habe schon reichlich Erfahrungen gesammelt. Aber das ist eben schon lange her und ich will mich auf den neuesten STand bringen, wie Dates so ablaufen. Denn das ist wirklich schon lange her, auch wenn ich Verabredungen hatte, aber eben keine Dates mit Leuten, die ich noch nie gesehen habe.
 
  • #20
Was genau bedeutet das?
Ich bin 51, meine Nachbarn links sind um die 40, meine Nachbarn rechts so 80. Dates gibt es doch in jedem Alter.
Du wirst Dir halt jemanden suchen der sich in Deiner gewünschten Altersklasse bewegt.
Ausser Du willst unbedingt jüngere, dann suche unter denen.
...und so schwer ist Dating nicht. Sei Du selbst und verstelle Dich nicht.

M/51
Nachbarn? Ich kann dir nicht so recht folgen. Es geht nicht darum jemanden zu finden, sondern ich wollte einfach Tipps für ein stinknormales Date haben, da ich bis dato halt nur Männer traf, die ich kannte, aus der Firma, aus Verein, das hat sich so ergeben. Die, die ich nun treffen möchte, kenne ich nicht, das ist der Knackpunkt. By the way: die sind alle um die 40.
 
  • #21
Tut mir leid, dir sagen zu müssen, dass du es mit deiner ängstlichen Einstellung besser es lassen solltest, du wirst so keinen Erfolg haben, das strahlst du auch entsprechend aus, als ob die Serienmörder so oft und überall anzutreffen sind?!? Mach dir lieber Gedanken darüber, wo diese ängstlichen Gedanken wohl her kommen?
Ich habe es jetzt schon bei vielen geschrieben, hier noch einmal, es war nicht so ernst gemeint und ich bin mit Sicherheit kein ängstlicher Typ, geschweige denn, dass ich das ausstrahle. Mein Ausstrahlung ist mit Sicherheit von anderer Art, wenn ich Leute treffe, das ist sicher. Aber danke, dass sich so viele Gedanken über meine Psyche machen, auch wenn ich das ehrlich ziemlich amüsant finde, weil viele sowas von falsch liegen.
 
  • #22
Nun, kam halt so an, dass Du es ernst meinst.

Ich bin immer meinem Bauchgefühl gefolgt.
Gerne habe ich mich irgendwo verabredet, wo man erst mal eine Runde Spazieren gehen konnte und dann ggf. Kaffee trinken - oft genug noch mit einem späteren Wein.

Aber ich habe auch schon mal jemanden zuhause abgeholt, passte irgendwie, hatte ein erstes Date zum Segeln, für eine Bergtour.-beides von Anfang größere Aktionen. Habe nach einem längeren Spaziergang bei einem Mann zuhause gemütlich Kaffee getrunken, und bin nach dem Kaffee auch wieder gefahren. Ohne Annäherungen.

Die meisten Menschen sind doch ziemlich normal, zumindest habe ich so schnell gesehen - ist tatsächlich Single.
Und bei einem anderen wusste ich dann, es wird nie was, absoluter Sauberkeitsfanatiker, da wurde jeder Krümel umgehend beseitigt.


W, 51
 
  • #23
ich hatte das als kleines Bonmot gemeint, als Scherz, hätte nicht gedacht, dass die meisten das als ernst erachten. In diesem Forum muss ich echt noch lernen.
Es ist schwierig, bei einem Eingangspost Ernst und Witz zu unterscheiden. Niemand kennt Dich und im Grunde kannst Du froh sein, dass Du ernst genommen wurdest.
Es gibt seit einiger Zeit Emoticons in diesem Forum, damit hättest Du Deinen Scherz für alle sichtbar ausdrücken können. Aber es ist verzeihlich, wenn Du diese übersehen hast. (Ich verwende sie grundsätzlich hier nicht, aber in einem anderen Forum.)
Aber vielleicht konntest Du dennoch die eine oder andere Anregung für Dich mitnehmen? Dann hatten unsere Antworten und Empörungen einen Sinn.
Danke jedenfalls für die Rückmeldung, viel Spaß und Erfolg beim daten!
ErwinM, 51
 
  • #24
Es ist schwierig, bei einem Eingangspost Ernst und Witz zu unterscheiden. Niemand kennt Dich und im Grunde kannst Du froh sein, dass Du ernst genommen wurdest.
Es gibt seit einiger Zeit Emoticons in diesem Forum, damit hättest Du Deinen Scherz für alle sichtbar ausdrücken können. Aber es ist verzeihlich, wenn Du diese übersehen hast. (Ich verwende sie grundsätzlich hier nicht, aber in einem anderen Forum.)
Aber vielleicht konntest Du dennoch die eine oder andere Anregung für Dich mitnehmen? Dann hatten unsere Antworten und Empörungen einen Sinn.
Danke jedenfalls für die Rückmeldung, viel Spaß und Erfolg beim daten!
ErwinM, 51
Ja, das mit den Emojis hab ich nicht gefunden, denn dann wäre alles sicherlich verständnisvoller rübergekommen. Normalerweise benutze ich die sehr oft, bzw. wer mich und meine Schreibart kennt, weiß, wie ich das meine. Ich konnte nicht ahnen, dass das irgendwie aus dem Ruder läuft. Bzw. ich Tipps für mein Seelenleben bekomme, was nun wirklich nicht notwendig ist, aber immerhin nett, dass viele sich darüber Gedanken machen( Hab noch immer nicht gefunden, wie ich Emojis nutzen kann, denn das wäre hier passend gewesen)
 
  • #25
Mensch Leute, ich bin über 60 und habe viele Kontakte, bin eine gestandene Frau mit beiden Beinen auf der Erde. Ich brauche wirklich keine Tipps darüber, wie gewisse Sexpraktiken ablaufen, lebe nicht auf dem Mond und habe schon reichlich Erfahrungen gesammelt. Aber das ist eben schon lange her und ich will mich auf den neuesten STand bringen,
@Claui909 Dann sag ich mal "Herzlich Wilkommen!". Eine lebensfreudige Lady mehr kann das Forum sicher immer gebrauchen! :)
Passe das ganze einfach auf Deine Lebensumgebung an. Ich würde ja Sachen vorschlagen, die Du sowieso gern machst, würde mich aber immer auch auf den Mann einlassen, wenn er etwas vorschlagen mag. Ansonsten einfach Kaffee mit Spaziergang. Kaffee ist für die meisten lecker, bezahlbar und Bewegung anregend, Ich bin immer gern spazieren gegangen - und bei Gefallen eben essen. Die Schönsten Dinge sind oft einfach.
@godot hat es auch gut beschrieben, ich denke durch Medienberichterstattung hat die gefühlte Sicherheit nachgelassen. Es ist trotzdem gut, sich für den Fall der Fälle vorzubereiten und auch unschöne Situationen im Kopf zu proben. Aber trotzdem immer erst mal von einem schönen Date ausgehen....
PS, ich wäre gespannt, ob Du die Kombi findest, die Du suchst, also jüngerer Mann für schöne romantisch-erotische Zeiten, kombiniert mit dem Willen und Lust auf kulturelle Unternehmungen.
Viel Erfolg! w45
 
  • #26
Also wenn du nur auf Spaß aus bist... ich mache im Moment auch viel was man wohl als ‘Casual Dating’ bezeichnet, am Anfang war ich auch etwas unsicher aber bisher war noch kein Creep dabei *aufholzklopf*. Die meisten Menschen sind doch ziemlich normal. Ich kläre vorher schon immer, dass ich nichts festes Suche und bei den meisten Männern auf gewissen Datingseiten rennst du damit nur offene Türen ein ;) Ich treffe mich mit denen, meist im Café oder zum Eis essen, und wenn man sich sympathisch ist, geht es meistens zu ihm nach Hause :) So einfach ist das.
 
  • #27
Ich kläre vorher schon immer, dass ich nichts festes Suche und bei den meisten Männern auf gewissen Datingseiten rennst du damit nur offene Türen ein ;) Ich treffe mich mit denen, meist im Café oder zum Eis essen, und wenn man sich sympathisch ist, geht es meistens zu ihm nach Hause :) So einfach ist das.
Dein Urvertrauen oder Deine Sorglosigkeit sei Dir gegönnt, aber es weiß doch hoffentlich wenigstens eine Freundin, wo Du bist??? Und der Mann weiß, dass die das weiß?
 
  • #28
Also wenn du nur auf Spaß aus bist... ich mache im Moment auch viel was man wohl als ‘Casual Dating’ bezeichnet, am Anfang war ich auch etwas unsicher aber bisher war noch kein Creep dabei *aufholzklopf*. Die meisten Menschen sind doch ziemlich normal. Ich kläre vorher schon immer, dass ich nichts festes Suche und bei den meisten Männern auf gewissen Datingseiten rennst du damit nur offene Türen ein ;) Ich treffe mich mit denen, meist im Café oder zum Eis essen, und wenn man sich sympathisch ist, geht es meistens zu ihm nach Hause :) So einfach ist das.
Naja, das klingt mir ein bisschen zu casual. Das will ich einfach nicht. Ich suche halt nicht in erster Linie was Sexuelles, sondern eher sowas wie jemanden für Kulturelles etc. Klar kann da auch Anziehungskraft dabei sein, sollte auch, aber eben nicht in erster Linie. Ich würde niemals mit einem Typen, den ich gerade kennengelernt habe, nach Hause gehen.
 
  • #29
Naja, das klingt mir ein bisschen zu casual. Das will ich einfach nicht. Ich suche halt nicht in erster Linie was Sexuelles, sondern eher sowas wie jemanden für Kulturelles etc. Klar kann da auch Anziehungskraft dabei sein, sollte auch, aber eben nicht in erster Linie. Ich würde niemals mit einem Typen, den ich gerade kennengelernt habe, nach Hause gehen.

Nun, Claui, dann solltest Du für Dich präzisieren, was Du möchtest.
Jüngere Männer klingt eher nach casual, Du suchst aber keine Freundschaft plus, oder?

Möchtest Du jemanden kennen lernen mit Zielrichtung Partnerschaft oder nur mit Zielrichtung Kultur, etc.?

Bei ersterem ist es dann die klassische PB, klassische Dates - öffentlich, so wie DU Dich wohlfühlst.
Bei letzterem ist eine PB verkehrt, da werden keine Begleiter gesucht - Du kannst es versuchen, in dem Du es in Dein Profil schreibst, aber die Grundintention ist eine andere.

Für Freizeit gibt es online und offline andere Plattformen und Möglichkeiten, gerade in Großstädten.

Ach so, ja - ich lebe noch, mein Bauchgefühl ist gut, und es kommt tatsächlich vor, dass man nach einem langen Spaziergang - einmal Regen, einmal Schnee - nur einen Kaffee trinkt... Und es bei Kaffee bleibt.

W, 51
 
  • #30
aber woher weiß ich, dass der Typ kein Serienmörder oder Sado Maso Fan ist?
Also erstmal Sado-Maso: Der ganze Komplex heißt BDSM, was für
Bondage und Disziplin (BD)
Dominanz und Submission (DS)
Sadismus und Masochismus (SM)

steht.

So wie ich Dein Begehren lese, wären die ersten beiden Spielarten aus erotischer Sicht durchaus interessant für Dich. Nur die letzte ist mit echten Schmerzen verbunden.

Bleibt nur noch Serienmörder zu erkennen - die sind meist als Soziopathen zu erkennen oder als soziale/emotionale Chamäleons gar nicht zu erkennen.
Geh einfach davon aus, daß Du eher mit einem Lottogewinn in der Hand vom Blitz getroffen wirst, als einen Serienmörders zu daten.

Da Du hier schreibst, hattest Du aber weder das Eine (Lottogewinn) noch das Andere (Blitztreffer) und schon gar nicht Beides zusammen und kannst daher die Relevanz eines Serienmörders für Dein weiters Leben einschätzen.

Was das Daten zum Zwecke des eigenen Glücks und Wohlergehen betrifft - Lernen beim Tun.

mMenschÜ50