• #31
Ähnlich war es wohl mit dem Thema Auto: am neuen Ort sollte sie ein Auto bekommen, weil sie die Vespa nicht mehr hat. Sie geht nicht mit, also gibt es kein Auto. Man muss vage Ankündigung von Verpflichtung mit Rechtsfolgen unterscheiden können.
Aufgrund des Wirrwarrs um ihre Angaben, glaube ich, dass sie den Unterschied nicht kennt. Sie hält ihre Wünsche für Wahrheit.
Sehe es auch so.
Im Zorn und Frust hat man einen sehr eingeschränkten Blickwinkel.
Einige Wochen Kontakt- und Beziehungspause zum Runterkommen einlegen wären empfehlenswert und wenn es dann noch möglich ist, auf einem neutralen Boden ein klärendes Gespräch.