• #1

Wie kann ich die Frau zurückgewinnen?

Hab meine Frau im letzten September verlassen, da ich am Anfang des Jahres eine Affäre hatte und ich nicht mehr damit leben konnte meiner Frau in die Augen zu sehen. Hab aber beinahe sofort festgestellt das es falsch war und ich sie zurück wünschte mit den 2 Kindern 😊
Doch heute früh sagte sie mir sie empfindet nicht mehr für mich egal was ich anstelle 🙈
Gibt es jemanden der sowas erlebt hat vielleicht mit gutem Ende oder der mir Tipps geben kann wie ich ihr Herz zurückgewinne 🤷🏼
Bitte und dankbar um jeden Tipp
 
  • #2
Wenn das jemand geschafft hat und dir das mitteilt, heißt das für dich wirklich gar nichts. ob das bei dir auch klappen wird, denn es geht um die Gefühle deiner Frau, die mit Recht nicht mehr möchte, denn das Vertrauen wurde missbraucht, ich würde niemals ein solcher Partner wieder haben wollen, wie kann ich den noch anfassen, wie kann ich mit dem noch gemeinsam im Bett sein, geht bei mir gar nicht, das ist meine primäre Einstellung! Das hättest du dir alles vorher überlegen sollen!!
 
  • #3
Rechne damit, dass es unter Umständen sehr lange dauern kann, sie zurückzuerobern. Sie ist zu Recht sehr verletzt. Unmöglich ist es aber nicht. Da ihr zwei Kinder habt, ist deine Frau wahrscheinlich auch daran interessiert, wieder eine glückliche Familie zu werden, gerade wenn die Kinder klein sind. Außerdem hat sie als Single Mom auf dem Partnermarkt auch nicht die besten Chancen. Desweiteren hast du sie betrogen, d.h. sie war diejenige, die wahrscheinlich noch glücklich mit dir.

Wir kennen deine Frau nicht. Du weißt doch am besten, was sie mag und was nicht. Setz da an, worüber sie sich immer beschwert hat.
(Ja liebe Männer, wir meckern, weil uns gewisse Dinge tatsächlich stören, nicht weil wir Spaß am meckern haben). Das nur am Rande.

Du hast zu viel gearbeitet, arbeite weniger.
Du hast ihr mit den Kindern zu wenig geholfen, hilf mehr.
Du warst zu wenig romantisch, sei romantischer.

Zeig ihr, was für ein toller einfühlsamer Mann bist. Wenn mich ein Mann betrügt, müsste er sich schon SEEEHR ins Zeug legen, damit ich ihn zurücknehme. Leg ihr die Welt zu Füßen....
Viel Erfolg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #4
Doch heute früh sagte sie mir sie empfindet nicht mehr für mich egal was ich anstelle 🙈
Auf diese Aussage würde ich nicht so viel Wert legen. Ja, kann sein, dass sie es AKTUELL so empfindet. Wir Frauen sind aber auch Hormonschwankungen ausgesetzt und durch den Betrug/Trennung durchläuft sie gerade ein Gefühlschaos. Sie ist wahrscheinlich wahnsinnig wütend und enttäuscht. In einigen Wochen kann es schon anders aussehen.
Ich kenne einen Fall, da hat sie so etwas ähnliches gesagt und er hat daraufhin aufgehört zu kämpfen. Ein riesiger Fehler- sie wollte ihm nur eins reinwürgen.

also gib Gas!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #5
Hab meine Frau im letzten September verlassen, da ich am Anfang des Jahres eine Affäre hatte und ich nicht mehr damit leben konnte meiner Frau in die Augen zu sehen.
Hast Du Dich mal gefragt, warum Du diese Affäre hattest? Ich denke, weil Dir irgendwas fehlt in Deiner Beziehung. Wenn Du das nicht geklärt hast, ob Dir wirklich was Wichtiges fehlt, oder ob es nur eine Phase war, die mit einem Reifeschritt Deinerseits zu tun hatte, dann wartet über kurz oder lang der nächste Ausbruchsversuch aus der Beziehung. (mit Reifeschritt ist z.B. gemeint, dass die Affärenfrau auch nicht liebevoller war als Deine Partnerin oder dass sie auch nicht besser passte beim Sex, Humor, was-auch-immer als Deine Frau, und Du erkannt hast, dass es die Traumpartnerin gar nicht gibt und die Affäre noch schlechter zu Dir passt als Deine Partnerin)

Du möchtest ja Tipps. Dazu müsstest Du mehr schreiben, wie eure Beziehung vorher war. Warum Du fremdgingst. Was Deine Partnerin sagte, das sie stört.
 
  • #6
Jemand zurück zu gewinnen, funktioniert am besten, indem man die Erinnerung an gemeinsame besonders glückliche Episoden wachruft.

Im Übrigen halte ich eine Affäre für keinen Trennungsgrund. Man braucht Abwechslung. Das ist normal.
 
  • #7
Hab meine Frau im letzten September verlassen, da ich am Anfang des Jahres eine Affäre hatte und ich nicht mehr damit leben konnte meiner Frau in die Augen zu sehen. Hab aber beinahe sofort festgestellt das es falsch war und ich sie zurück wünschte mit den 2 Kindern
Ich weiß ja nicht, wie deine Frau so allgemein tickt. Ich jedenfalls würde einen Mann, der mich wegen einer Affäre verlässt nie zurück haben wollen. Allein die Vorstellung, den wieder in mein Bett zu lassen, finde ich absolut gruselig. Ging bei mir gar nicht, schon wegen der ganzen Geschlechtskrankheiten.
Vielleicht solltest du bei der nächsten Frau erst das Hirn einschalten, bevor du dich auf eine Affäre mit einer anderen einlässt. Sieh in die Zukunft, nicht in die Vergangenheit. Es gab schließlich einen Grund dafür, eine Affäre einzugehen und deine Familie zu verlassen. Die haben sich inzwischen nicht geändert.
 
  • #8
Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie Ihre Frau zurueckhaben wollen und nicht nur das Gefuehl, wieder eine Familie zu haben, dann versuchen Sie es. Es wird nicht leicht werden, denn Ihre Frau ist tief verletzt. Lassen Sie sich nicht entmutigen und kaempfen Sie mit Worten und Gesten. Sie wird Ihnen vielleicht noch ein paar Msl sagen, dass Sie nichts mehr fuer Sie empfindet, aber sie hat sicher auch die schoenen Zeiten mit Ihnen nicht vergessen.
Alles Gute, viel Erfolg!
 
  • #9
Was vielleicht auch noch helfen könnte, ist wenn du dich gut zurecht machst, gerade wenn du es während der Ehe etwas schleifen gelassen hast.
Schickes Outfit, gepflegt (Haare geschnitten und ggf. Bart gestutzt), guter Duft.
Ggf etwas abnehmen oder mehr Sport.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #11
Du hast deine Frau Anfang 2019 betrogen und dich dann im September getrennt. Bestand die Affäre zu dem Zeitpunkt noch? Und wollte die Affäre dich dann nicht mehr? Hier fehlen viele Informationen. Einen One-Night-Stand könnte ich nach Aufarbeitung der Probleme wahrscheinlich verzeihen, eine monatelange Affäre, nein.
Wahrscheinlich hat deine Frau festgestellt, dass ihr Leben ohne dich viel angenehmer ist.
 
  • #12
Eigentlich musst du überlegen, was eine solche Trennung im umgekehrten Falle bei dir ausgelöst hätte.
Du kennst deine Frau - also überlege dir zusätzlich, wie es nun in ihr aussieht. Klar, Spekulation ......
Nächste Überlegung - was musst du machen, um ihr Vertrauen und ihre Liebe wieder zu entfachen......
Ich denke, das Ganze braucht Zeit. Zeige du dich als verlässlicher und grosszügiger Vater ..... pass auf, immer gut über sie zu sprechen, denn deine Kinder können sie beeinflussen.
Gas geben kannst du momentan nicht. Dazu ist die Zeit noch nicht reif.

Es kann gelingen - Garantie gibts keine. Du kannst eher wenig tun - aber das Wenige musst du gut machen. Viel Glück - du kannst es gebrauchen.
 
  • #13
Wer Abwechslung braucht in einer Beziehung und Affäre nicht schlimm sind, der sollte dies gleich zu Beginn sagen, dann wird es bestimmt keine Beziehung!!
Die Kinder sind keinen Grund einen Partner der betrogen hat wieder zurückzunehmen, auch nicht, wie die Chancen für einen neuen Partner sind, das alles sind für mich keine Gründe, denn es geht um das verlorene Vertrauen, das niemals mehr so sein wird, wie es einmal war! Wer möchte schon mit einem solchen Gefühl weiter funktionieren müssen?? Man muss sich doch selbst in der eigenen Haut wohlfühlen können und sich im Spiegel aufrichtig und authentisch anschauen können!!
Frage mich gerade, was sind das für Menschen mit welchen Gefühlen, die lapidar ein Fremdgehen hinnehmen, vermutlich weil sie es selber tun bzw. dazu fähig sind! Und noch eine ganz wichtige Erkenntnis, wer einmal fremdgeht, besitzt die Fähigkeit weiterhin fremdzugehen!
 
  • #14
Ich weiß ja nicht, wie deine Frau so allgemein tickt. Ich jedenfalls würde einen Mann, der mich wegen einer Affäre verlässt nie zurück haben wollen. Allein die Vorstellung, den wieder in mein Bett zu lassen, finde ich absolut gruselig. Ging bei mir gar nicht, schon wegen der ganzen Geschlechtskrankheiten.
Vielleicht solltest du bei der nächsten Frau erst das Hirn einschalten, bevor du dich auf eine Affäre mit einer anderen einlässt. Sieh in die Zukunft, nicht in die Vergangenheit. Es gab schließlich einen Grund dafür, eine Affäre einzugehen und deine Familie zu verlassen. Die haben sich inzwischen nicht geändert.
Hi, das verstehe ich ja das man so denkt und ich auch gar nicht wusste wer ich bin 🙈 da ich voll und ganz deiner Meinung bin Affäre geht normal nicht 😔doch trotzdem liebe ich meinen Engel und meine Mädels 😊

doch habe ich sie nicht wegen einer Affäre verlassen sonder weil die ex-Affäre uns das Leben zur Hölle gemacht hat und das auch auf unsere Kinder überging .
 
  • #15
Für seine Frau ist es aber ein Trennungsgrund sowie für viele andere Frauen/ Männer auch. Die Aussage hilft dem FS doch auch gar nicht. Er fragt, wie er sie zurückerobern kann und nicht ob für uns eine Affäre ein Trennungsgrund ist.
Ich habe es versucht mit Plakaten, Bilder, Blumen, einfach nur da zusein sie zu unterstützen, spazieren gehen oder auch gekocht für uns vier am Sonntag da sie sich am Freitag einen Finger brach bekam ich diese Chance
 
  • #16
Die Kinder sind keinen Grund einen Partner der betrogen hat wieder zurückzunehmen, auch nicht, wie die Chancen für einen neuen Partner sind, das alles sind für mich keine Gründe, denn es geht um das verlorene Vertrauen, das niem
Da hast du auch im Prinzip völlig Recht. Es ist trotzdem ein Unterschied, ob man in einer Ehe mit Kindern ist oder ein kinderloses Paar und sich dann trennt. Kinder leiden sehr unter der Trennung der Eltern. Daher sollte man dann besonders um die Familie kämpfen. Klar, hätte der FS gar nicht erst fremdgehen sollen. Aber er bereut ja seinen Fehler.
 
  • #17
Warum vsrsuchst du dich jetzt raus zu reden? Warum suchst du die Schuld bei anderen? Es gibt keine Erklärung, es gibt kein einziges Argument fremdzugehen, also stehe dazu mit allen Konsequenzen, Punkt!! Ich würde niemals in meiner Beziehung fremdgehen, da halte ich meine Hand dafür ins Feuer, egal welche Situation sich ereignen würde, deshalb bin ich so gnadenlos und hart! Das nennt man Selbsttreue!! Wenn ich unzufrieden bin in einer Beziehung, dann löse ich die Beziehung sauber, ich trenne mich und damit ist Ende mit Kontaktende, um einer neuen Beziehung eine neue Chance zu geben! Umgekehrt erwarte ich genauso, keine Kontakte zu Exen zu haben! In allen meinen Beziehungen habe ich vorweg gesagt, dass ein Fremdgehen für mich sofort das Ende bedeutet!
 
  • #18
Ich bin fremdgegangen aber ich bin nicht so ein Mensch der so etwas unterstützt oder sich damit groß macht 🤔
Und ich ja auch weiß das ich Fehler gemacht habe 🙈
Das es nicht gut zumachen ist denk ich mir und so im großen und ganzen tickt meine Frau auch so , aber sie liebte auch das familiäre und wäre für mich um die Welt gelaufen dabei hab ich sie mit Händen und Füßen getreten 😭
Wo für ich mich unheimlich schäme und unheilbar Traurig bin

Doch geht es auch um dass das man einen Menschen wieder zurück gewinnen möchte den man unheimlich liebt und nicht nur weil man eine Familie um sich haben möchte sondern genau diesen Menschen
 
  • #19
Ich habe es versucht mit Plakaten, Bilder, Blumen, einfach nur da zusein sie zu unterstützen, spazieren gehen oder auch gekocht für uns
@Schugger
Tja, da muss deutlich mehr passieren!!!
Wie wäre es mit Paarberatung und Gesprächen?

Statt Bildern und Blumen, würde ich es mal mit einem neuen Cabrio, romantischem Traumurlaub auf den Malediven oder Bali, Goldschmuck mit Perlen und Brillianten versuchen. Und ich bin nicht materialistic. So billig wirst du mit deinen Exzessen nicht durchkommen...

Und ich spüre nichts von Liebe und Leidenschaft?!?!

Du hast deine Ehefrau und Kinder belogen, betrogen und in Gefahr gebracht?! Frauen stehen nicht auf soo dumme Männer. Wie willst du deine männliche Souveränität zurück gewinnen? Du bist jetzt erstmal als Mann, Mensch und Vater untendurch. Wenn deine Frau so cool zugibt, dass sie dir nichts mehr abgewinnen kann, dann würde ich ihren Worten Glauben schenken. Aber einen Versuch kannst ja machen, aber nicht halbherzig!
 
  • #20
Lieber Fs,
dass sie eigentlich nicht so sind, erzählen alle Fremdgaenger und auch, dass sie die Frau heiss und innig lieben, die sie über Monate belogen und betrogen haben. Das ist keine einfallsreiche Story, mit der Du einen Blumentopf gewinnen kannst - hat sich unter betrogenen Frauen mittlerweile rumgesprochen.

Ganz zu Anfang wäre ein Zurück vielleicht noch möglich gewesen, aber jetzt ist das Thema ist durch - Du hast Dir zu viel Zeit gelassen.
Deine Frau ist seit 9 Monaten von Dir getrennt und hat Dir gesagt, dass sie Dich nicht mehr liebt, obwohl Du ihr bei Krankheit hilfst. Da kannst Du davon ausgehen, dass das stimmt, denn sie hat das Leben ohne Dich mit dem beiden Kindern lange genug geführt, um entscheiden zu können: ohne Dich ist es für sie das bessere Leben, selbst wenn sie grundsätzlich das Familienleben schätzt.
Sie will halt kein Familienleben mehr mit Dir, denn Du hast als Partner und Familienvatwr komplett versagt durch die Auswahl Deiner Affärenfrau:
doch habe ich sie nicht wegen einer Affäre verlassen sonder weil die ex-Affäre uns das Leben zur Hölle gemacht hat und das auch auf unsere Kinder überging .
Da ist auf Frauenseite fix Schluss mit lustig und Verzeihbarkeit.
Sie hat das einmal durch und vertraut nicht darauf, dass Dir das nicht wieder passiert - zu Recht, denn wer einmal fremdgeht, tut es meistens wieder.
Es gab ja Gründe, warum Du über Monate eine Affäre hattest und die sind nicht weg, nur weil Du eine schlechte Erfahrung mit einer Affäre hattest. Und dass Du bei ihr bleibst und keine Affäre mehr eingehst, weil Du Schiss hast, dass Dir nochmal so eine Furie unterkommt, darauf legen nur wenige Ehefrauen wert - besonders nicht, wenn sie Töchter haben. Denen möchten sie in der Regel ein anderes Partnerschafts- und Frauenbild vermitteln.

Du bist das Risiko eingegangen und es ist halt der maximal mögliche Schaden für Dich eingetreten. Respektiere Deine Frau und ihre Gefühle (liebt Dich nicht mehr) und finde einen guten Umgang als Vater der gemeinsamen Kinder mit ihr. Sollte sich aufgrunddessen an ihren Gefühlen was ändern, wird sie es Dir sagen. Sie weiter zu bedrängen und ihre Aussage nicht ernst zu nehmen ist keine gute Idee in dieser Situation.
 
  • #21
Statt Bildern und Blumen, würde ich es mal mit einem neuen Cabrio, romantischem Traumurlaub auf den Malediven oder Bali, Goldschmuck mit Perlen und Brillianten versuchen.
Quatsch mit Soße! Es hängt ausserdem sehr von den finanziellen Möglichkeiten des FS ab.
Mein Tipp:
Du solltest um sie werben, als wäre sie die neue Frau in deinem Leben. Nicht nur mit alten Geschichten, wie schön es früher mal war kommen, sondern eine schöne Zukunft malen / versprechen.
Mache mit ihr Dinge, die du sonst ausgeschlossen hast. Ich bin mal nach einem großen Krach mit meiner Frau ins Musical (ich hasse diesen LLoyd-Webber-Kram) gegangen. Es war noch schlimmer wie ich es mir vorstellte, aber ich habe die ganze Zeit gute Laune verbreitet.
Wenn das nichts bringt, du dich lange genug zum Affen gemacht hast und sie dich dann immer noch nicht will, bist du wahrscheinlich auch mit ihr durch und bereit für ein anderes Leben.
Noch mein Lieblingsspruch von Herbert Achternbusch:
Du hast keine Chance, aber nutze sie.
 
  • #22
Deine Frau denkt sich bestimmt, Na, das Trennungsjahr geht jetzt bald vorbei und die Scheidung steht an. Da geht Dir wohl der A.... auf Grundeis und Du möchtest gern sicher und trocken in den Schoß der Familie zurück. Dass sie sich dafür nicht hergeben will, kann ich verstehen.
 
  • #23
Denke schon, dass du gute Chancen hast sie zurückzugewinnen, euch verbindet nicht zuletzt eure Kinder und der Satz von ihr ist nicht unbedingt zu bewerten. Lass ihr Zeit, ziehe dich zurück und schreibe ihr bitte keinen Brief mit so vielen Icons. Ich würde dich zwar nicht mehr nehmen, da ich der Meinung bin, wer einmal betrügt tut es immer wieder! Irgendwas muss ja bei euch schief gelaufen sein, mach dir darüber mal Gedanken
 
  • #24
Ich finde Fremdgehen auch mit das Schlimmste was man seinem Partner antun kann. Und würde es niemals machen.
Trotzdem darf man nie vergessen, dass das Leben bzw. Beziehungen nie schwarz oder weiß sind.
Der Betrüger ist nicht immer der Teufel und der Betrogene nicht immer der Engel.

Für eine funktionierende Beziehung/Ehe sind immer zwei Menschen zuständig.

Es gibt nun mal Frauen, die den Sex nach der Geburt komplett einstellen, weil sie einfach nicht mehr das Bedürfnis haben. Aber auch keine offene Beziehung wollen und die Männer sich den Sex anderweitig holen. Ansonsten ist er vielleicht mit der Ehe zufrieden und liebt seine Frau/ Familie.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #25
doch habe ich sie nicht wegen einer Affäre verlassen sonder weil die ex-Affäre uns das Leben zur Hölle gemacht hat und das auch auf unsere Kinder überging .
Das ist ja noch schlimmer, als die Affäre. Du bist zuerst geflüchtet, als es mit deiner Frau nicht gut ging - wie schon jemand schrieb, ein ONS könnte man noch irgendwie als Kurzschlusshandlung ansehen, aber monatelang betrügen war absichtliches Handeln, du hast nicht daran gedacht, dass deine Frau verletzt sein könnte oder ob was an der Beziehung nicht stimmt und wie man es gut machen kann, sondern dass es DIR gut gehen soll. Und als Affäre Stress machte, hast Du Dich nicht schützend vor deine Frau und Kinder gestellt, sondern wieder weggelaufen. Ist deine Affäre albanische Mafiabraut?? Nein. Wie kann sie dann dir und deiner Familie das Leben zu Hölle machen?? Telefon wird blockiert und wenn sie vor der Tür steht, dann wird ein einziges Mal gesagt, dass sie verschwinden soll und zwar so, dass sie es zwei Mal überlegt, jemals Kontakt zu dir aufzunehmen , ansonsten wird beim nächsten Mal Polizei angerufen und Anzeige wegen Stalking erstattet. Viel mehr denke ich mir, dass du der Affäre auch das Blaue von Himmel versprochen hast und sie vielleicht zu recht wütend geworden ist.

Doch geht es auch um dass das man einen Menschen wieder zurück gewinnen möchte den man unheimlich liebt und nicht nur weil man eine Familie um sich haben möchte sondern genau diesen Menschen
Ich, ich und wieder ich. Nur "ich will sie zurück" und kein Wort, dass du alles kaputt gemacht hast und deine Frau zutiefst verletzt, sondern das Affäre über dich wie ein Regen hereingebrochen ist und die böse Affäre und blabla.
Was wäre, wenn Affäre sich als nett entpuppt hätte und du dir eine Beziehung mit ihr vorstellen könntest? Da wäre nix mit" ich will zurück zu meiner Frau", da bin ich mir sicher.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #26
Außerdem hat sie als Single Mom auf dem Partnermarkt auch nicht die besten Chancen..... Es ist nun mal Fakt, dass es alleinerziehende Mütter sehr schwer haben und dann lieber den fremdgehenden Mann zurücknehmen.
Besser ein schlechter Mann als garkeiner gilt in Zeiten guter Kinderbetreuung und bei guter Ausbildung/gutem Job für immer weniger Frauen. Vielleicht hat sie nach dem Erlebnis erstmal garkeine Lust mehr auf Männer - weder auf den alten noch auf einen Nachfolger. Vermutlich ist sie als berufstätige AE erstmal ausgelastet und kümmert sich darum, sich dieses Leben schön zu machen.

Männer, die für 2 Kinder Unterhalt zu zahlen haben, sind auf dem Partnermarkt auch nicht sonderlich gefragt, wenn sie nicht so ein hohes Einkommen haben, dass die Unterhaltsverpflichtung garnicht in der neuen Partnerschaft auffällt.

Desweiteren hast du sie betrogen, d.h. sie war diejenige, die wahrscheinlich noch glücklich mit dir.
Ganz genau und darum ist sie umso enttäuschter über sein fremdgehen und das, was die Affärenfrau in der Familie angezettelt hat und hat die Liebe zu ihm verloren - wie sie es ihm ja auch sagt.

Auf diese Aussage würde ich nicht so viel Wert legen. Ja, kann sein, dass sie es AKTUELL so empfindet. Wir Frauen sind aber auch Hormonschwankungen ausgesetzt und durch den Betrug/Trennung durchläuft sie gerade ein Gefühlschaos.
Warum kannst Du die Frau mit ihrer Aussage nicht ernst nehmen? Sie durchläuft garkein Gefühlschaos und keine Hormonschwankungen.
Die Trennung liegt bereits 9 Monate zurück. Das war genug Zeit um sich sehr sicher zu werden, dass sie ihn nicht mehr liebt, auch wenn er sich nun als guter Partner zeigen will:
Ich habe es versucht..... einfach nur da zusein sie zu unterstützen, spazieren gehen oder auch gekocht für uns vier am Sonntag da sie sich am Freitag einen Finger brach bekam ich diese Chance
Hat nicht geklappt sie bleibt bei:
Doch heute früh sagte sie mir sie empfindet nicht mehr für mich egal was ich anstelle
Es gibt nun mal Frauen, die den Sex nach der Geburt komplett einstellen, weil sie einfach nicht mehr das Bedürfnis haben.
Gerade wenn es so wäre, dann hat sie doch erst recht keinen Grund mehr ihn zurück zu nehmen. Ist doch klar, dass er wieder fremdgeht, wenn sie keine Lust auf ihn hat.
Woher solll denn die Lust kommmen, wenn der Mann sich als Versager entpuppt hat, der mit der Affäre Chaos in die Familie zieht.
 
  • #27
Besser ein schlechter Mann als garkeiner gilt in Zeiten guter Kinderbetreuung und bei guter Ausbildung/gutem Job für immer weniger Frauen.
Nur weil wir hier bei Elitepartner sind, heißt es nicht, dass die Frau des FS einen guten Job/ Ausbildung hat und überhaupt arbeitet. AE rutschen schnell in ALGII.
Ich habe bereits betont, dass es darum ging seine Chancen bei seiner Frau einzuschätzen und nicht darum, dass es von seiner Frau schlau wäre ihn zurückzunehmen. Es ist nun mal so, dass viele Frauen zu ihrem Mann zurückgehen. Ich höre in meinem Bekanntenkreis immer wieder davon. Nichts verbindet zwei Menschen so sehr wie gemeinsame Kinder.
Im aktuellen Nebenthread „Kann es ihm so egal sein?“ ist eine betrogene Frau darüber traurig, dass ihr Mann keine Freundschaft möchte und sie ignoriert. Das sagt doch schon alles.
Männer, die für 2 Kinder Unterhalt zu zahlen haben, sind auf dem Partnermarkt auch nicht sonderlich gefragt, wenn sie nicht so ein hohes Einkommen haben, dass die Unterhaltsverpflichtung garnicht in der neuen Partnerschaft
Das stimmt. Deswegen wäre es ja sinnvoll um die Familie zu kämpfen.
Gerade wenn es so wäre, dann hat sie doch erst recht keinen Grund mehr ihn zurück zu nehmen. Ist doch klar, dass er wieder fremdgeht, wenn sie keine Lust auf ihn hat.
Woher solll denn die Lust kommmen, wenn der Mann sich als Versager entpuppt hat, der mit der Affäre Chaos in die Familie zieht.
oder die Frau bemerkt, dass der Mann vielleicht auch Bedürfnisse hat und sich dann besonders anstrengt? Es kann auch eine Chance sein, ein eingeschlafenes Sexleben wieder zu erwecken
 
  • #28
Im aktuellen Nebenthread „Kann es ihm so egal sein?“ ist eine betrogene Frau darüber traurig, dass ihr Mann keine Freundschaft möchte und sie ignoriert. Das sagt doch schon alles.
Das hast du falsch verstanden. Der Mann hat Freundschaft angeboten, weil er möglichst wenig Stress will. Die FS kann sich das im Moment gar nicht vorstellen, sie ist nur sehr enttäuscht, weil er sich nicht um die Kinder kümmert.

Das stimmt. Deswegen wäre es ja sinnvoll um die Familie zu kämpfen.
Ernsthaft? Weil er durch Unterhaltszahlungen schlechte Chancen auf dem Partnermarkt hat? Dieses Argument sollte er lieber für sich behalten.

oder die Frau bemerkt, dass der Mann vielleicht auch Bedürfnisse hat und sich dann besonders anstrengt? Es kann auch eine Chance sein, ein eingeschlafenes Sexleben wieder zu erwecken
Klar, die betrogene Frau soll sich anstrengen, damit er nicht wieder fremdgeht. Er hat sich ja wohl nicht besonders angestrengt, damit die Ehe gut läuft, er hat sich lieber eine Affäre gesucht, die dann auch noch die Familie terrorisiert hat.

Die Frau wird schon wissen, warum sie ihn nicht zurück haben will.
 
  • #29
Das hast du falsch verstanden. Der Mann hat Freundschaft angeboten, weil er möglichst wenig Stress will. Die FS kann sich das im Moment gar nicht vorstellen, sie ist nur sehr enttäuscht, weil er sich nicht um die Kinder kümmert.
Zwischen den Zeilen liest man deutlich heraus, dass sie ihn zurücknehmen würde, wenn er sich nur etwas mehr anstrengt. Diese Vermutung hatten Andere auch „du bist eine dieser betrogenen Frauen, die ihren Ehemann wieder zurücknehmen“

Die Frau des FS in diesem Thread lässt ihn sogar für sich kochen, geht mit ihm spazieren. Das klingt doch gar nicht schlecht. Klar könnte es auch nur ein Indiz sein, dass sie mit ihm durch ist und es nur der Kinder wegen macht.

Klar, die betrogene Frau soll sich anstrengen, damit er nicht wieder fremdgeht. Er hat sich ja wohl nicht besonders angestrengt, damit die Ehe gut läuft, er hat sich lieber eine Affäre gesucht, die dann auch noch die Familie terrorisiert hat.
Beide Partner sind für eine funktionierende Ehe zuständig. Außerdem wissen wir doch überhaupt nicht, warum er es gemacht hat. Falls er nur Abwechslung wollte, fände ich das auch sehr schäbig und würde ihm das nicht verzeihen.
 
  • #30
Es gibt nun mal Frauen, die den Sex nach der Geburt komplett einstellen, weil sie einfach nicht mehr das Bedürfnis haben. Aber auch keine offene Beziehung wollen und die Männer sich den Sex anderweitig holen. Ansonsten ist er vielleicht mit der Ehe zufrieden und liebt seine Frau/ Familie.
Wenn es so ist, dass sie z.Z. kein Bedürfnis nach Sex hat, dann ist die Frau wahrscheinlich heilfroh, dass sie ihn los ist. Denn nichts ist nerviger und unerotischer als ein um Sex bettelnder Mann.
Und als guter Familienvater hat er bereits versagt, wenn er seine Ehefrau und seine Kinder nicht vor der wutschnaubenden Affäre schützen konnte.
Ein Versager auf ganzer Linie! Den nähme ich auch nicht zurück.