G

Gast

Gast
  • #1

Wie kann eine interessierte Frau deutlich werden (ohne stillos zu sein)?

Wenn ein Mann nichts unternimmt, ist er auch nicht interessiert, basta. Das habe ich mühsam gelernt aus "Er steht einfach nicht auf dich" etc. Nun habe ich (30) mich verknallt in den Arbeitskollegen einer Freundin, die auch seine beiden früheren Partnerinnen kennt. Angeblich war die Antriebslosigkeit dieses Mannes dort schon Thema: Schon immer sei er der passive Part gewesen und habe nicht selbst erobert, sondern eher die Damen sich kümmern lassen... Warten, dass er aktiv werde, bringe bei ihm gar nichts, das hätten sie schon selbst übernehmen müssen - so erzählen es die "Exen". Ich überlege nun, wie ich deutlich werden könnte, ohne ihn zu belästigen oder mein Gesicht zu verlieren. Einen Kaffee kann man ja noch vorschlagen, Kino ist schon etwas heikler - aber ihn mit zu mir bitten? einfach küssen? Ist doch undenkbar - oder? Habt ihr Ideen, wie eine Frau die Annäherung stilvoll in die Hand nehmen könnte? Das ist neu für mich.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Interessant, dass du dich in einen antriebslosen resp. passiven Mann verguckst. Wird das nicht anstrengend? Treffe regelmässig Frauen beim Tanzen, die sich über ihre passiven, zu ruhigen, antriebslosen Männer beklagen und ziemlich nahe an einer Affäre sind... Etwas s/w resp. tough: Möchtest du einen Mann ohne Mut, Eigeninitiative, Selbstvertrauen, Mumm, der evt. nicht weiss was er will?

However, eigentlich würde ich sagen: offen sein, aktives Zuhören, Fragen stellen, sich für das Gegenüber interessieren (jedoch nicht interviewmässig), kleine Komplimente, Witzig sein evt. 1-2 kuriose/lustige Erlebnisse/Geschichten erzählen, etc. Wenn er immer noch nicht anbeisst: Ausstellung, Event, veranstaltung, Kinofilm erwähnen (gute Kritik) und fragen ob er dich begleiten möchte... Good luck, m, 41
 
  • #3
Das kommt ganz auf den Typ drauf an.. es gibt auch solche Prinzen die man einfach küssen muss.. Prinzipiell ist der direkte Weg, "sag, mal haste lust mal was zu unternehmen?" der Beste ..(finde ich)
 
  • #4
Was würdest Du denn als erstes zaghaftes Kennenlernen von einem Mann erwarten? Doch wohl kaum, das er Dich direkt zu sich einlädt!!

Kaffee, ne öffentlich Veranstaltung usw. sind doch immer n guter Anfang. Durch Deine Freundin solltest Du wissen worauf er steht. Dann kann sie ihm doch sagen.
"Hey, ich hab ne Freundin und die hat Karten für XYZ und jetzt ist wer abgesprungen ... Du magst das doch auch"

Und nur mal so, was willst Du denn von ihm?? Wenn schon die Exen von antriebslosigkeit usw berichten?! Oder solls nur fürs Bett ma eben sein, aber das könnte auch arg langweilig werden, was?
 
G

Gast

Gast
  • #5
Krieg mal raus, warum die Exen Exen sind.
Vielleicht war ihnen dieser antriebslose, wenig aktive und initiative Mann eines Tages zu langweilig.

Ganz ehrlich - was willst du um Himmels Willen mit einem Mann, der alles den Frauen überlässt? Das klingt ja sooooooooowas von uninteressant. Bekommt er wenigstens ansonsten sein Leben auf die Reihe? Arbeit? Hobbys? Freunde?

Kann ja sein, dass du ihn erobern kannst - wenn du Lust zu sowas hast; ich hätte es ganz bestimt nicht. Und dann? Dann muss jeder Impuls von dir ausgehen, zu jeder Unternehmung, jeder noch so kleinen Reise, jeder Einladung, jedem Ausflug, überhaupt jeder Art der Freizeitgestaltung.
Ganz zu schweigen von praktischen Dingen wie Auto, Wohnungsrenovierungen etc. ...

Nein danke. Überleg dir das gut, ob du du nächsten Jahre (denn mehr wird es ganz bestimmt nicht sein) mit einer Schlaftablette verbringen willst, mit einem ganz und gar unmännlichen Mann. Wahrscheinlich musst du ihn dann auch jedesmal zum Sex überreden ...
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich denke, du hast von dem Buch gelernt, warum findest du dann im nächsten Absatz wieder Ausreden für sein Verhalten? Wie kommst du denn darauf, dass er auch Interesse an dir hat??

Ich glaube nach wie vor, wenn ein Mann Interesse an einer Frau hat, dann wird er sie nach einer Verabredung fragen, denn er will sie näher kennenlernen, Zeit mit ihr verbringen. Wenn gar nichts kommt, dann reicht das Interesse eben nicht aus. Und wg. seinen Exfreundinnen: Willst du dich in die Riege einreihen? Es gibt viele Männer, die sind einfach so mit einer Frau zusammen, weil sie grad nichts Besseres haben. Wenn du einem Mann "hinterher rennst", dann besteht die Gefahr, genau an so einen zu kommen. Er lässt sich auf dich ein, auch, weil es bequem ist. Aber von wirklich tiefen Gefühlen kann da nicht die Rede sein. Und du willst doch nicht nur irgendeine Zweckgemeinschaft, sondern einen Mann, für den du was Besonderes bist, der sich nach die verzehrt.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Bist du sicher, dass du eine Beziehung mit diesem antriebslosen Mann haben willst? Du wirst dann auch weiterhin immer die treibende Kraft sein müssen. Das kann nicht nur unglaublich anstrengend werden, sondern wird irgendwann auch Zweifel hochkommen lassen, ob der Mann überhaupt Interesse hat und dich wirklich lässt oder es einfach mit sich machen lässt. Überlegs dir! Für mich käme so jemand nicht in Frage, nicht noch ein Mal genauer gesagt...

w26
 
G

Gast

Gast
  • #8
hallo,
arbeitskollege einer freundin, die kann doch sicher etwas passendes arrangieren? da hast du doch die quelle über interessen deines "opfers" und kannst dich langsam anschleichen und dann im richtigen moment blitzschnell zuschlagen. jetzt mal ohne ironie: passiv heißt nicht immer antriebslos sondern könnte schlicht auch für extreme schüchternheit stehen.... ich weiß wovon ich rede. da aktive frauen einem eher selten begegnen wäre zumindest ich extrem dankbar. nebenbei, wenn meine theorie der schüchternheit stimmt, dann braucht er am ende den wink mit dem betonfeiler (küssen & co) sonst gibt das nix.

viel erfolg
ein neidvoller schüchterner M / 42
 
G

Gast

Gast
  • #9
Vergesse diesen Typen und zwar ganz schnell oder du fährst wie soviele unerfahrene Frauen auf Probleme durch Männer ab!! Na, dann viel Spaß! m
 
G

Gast

Gast
  • #10
Du solltest deine Erfahrungen nicht aus Filmen gewinnen, nicht einmal aus den ach so klugen Bücher über das Thema. All diejenigen die diese Bücher schreiben sind nämlich eigentlich Menschen wie du und ich und keine Halbgötter. Die Menschen sind nämlich unterscheidlich und man kann zwar einige Aussagen treffen, aber keineswegs eine daß sich jemand nicht für einen interessiert wenn er nicht gleich was tut.
Ich bin auch recht reserviert was die Damen betrifft, kann aber tief und ausschließlich lieben - wie
es das eigentlich nicht mehr gibt. Meine Art der 'Reserviertheit' etwa hängt mit dem oft plumpen Akt der Annäherung zusammen und damit daß mein Weltbild ein etwas anderes ist, als das der gewöhnlichen Damen. Wenn man eine keimfreie Liebe der heutigen Tage haben will gelten die Grundsätze natürlich irgendwie, doch willst du wirklich so eine Beziehung die an der Oberfläche dahindümpelt. Wenn nicht kannst du die Sache auch selbst in die Hand nehmen und wenn er wirklich an dir interessiert ist wird er darauf auch eingehen.
Es gibt ja Ausstrahlungen die tiefer sind als dieser ganze oberflächliche Kram den die meisten heutzutage anziehend finden. Wenn dich eine solche zu ihm zieht gehe darauf ein und gebe ihm mit behutsamen, tastenden Worten zu verstehen daß du interessiert bist. Dezente Andeutungen reichen und sind auch besser als plumpe Worte. Gerade das indirekte wirkt hier nachhaltiger auf die Psyche und macht ihn dir gewogen. So siehst du auch ob er an dir interessiert bist, denn seine Antworten enthalten seine Gefühle...
 
G

Gast

Gast
  • #11
Liebe Fragestellerin,

Wenn ein Mann nichts unternimmt, kann das viele Gründe haben. Bitte sei vorsichtig mit dem Schluß, daß er "einfach nicht auf dich steht" (nebenbei: es gibt wohl wenig, das sich so schädlich auf das Zusammenleben von Frauen und Männern auswirkt wie die Küchenpsychologie der Meinungseliten aus den Medien). Es kann sein, daß er schüchtern ist, oder hoffnungslos, wenig Erfahrung hat usw. Deshalb ist es in Ordnung, daß du ihm Interesse signalisierst, sofern du ihn mit seinen Eigenheiten wirklich magst. Persönlich bin ich der Meinung, daß Frauen in diesem Punkt mehr Verantwortung übernehmen sollten. Es ist immer möglich, sich eine Ablehnung einzuhandeln, das geht uns Männern ja auch so. Du kannst ihm Interesse signalisieren, in dem du ihn ansprichst, ihm vielleicht ein Kompliment machst, ihn zu etwas einlädst, oder ihm einfach sagst, daß du ihn gerne näher kennenlernen möchtest. All dies ist nicht taktlos.

Ich wünsche dir Erfolg, aber mehr noch, Mut.

[Mod: Signaturen über Geschlechts- und Altersangabe hinausgehend nicht gestattet. Bitte registrieren!]
 
G

Gast

Gast
  • #12
Liebe Fragestellerin,
eine Freundin war einen Sommer mit einem antriebslosen Mann zusammen. Ich konnte gar nicht verstehen, dass eine so lebenslustige, humorvolle und lebhafte hübsche Frau mit einer solchen Schlaftablette zusammen sein kann. Der Mann ist studiert, sympathisch, lächelt einen an aber Gespräche sind etwas mühsam, weil er kaum aus sich rauskommt.
Sie hatte alles alleine angebahnt, alles ging von ihr aus und nach 6 Wochen hatte sie ihr Pulver verschossen. Der Sex muss eine Katastrophe gewesen sein und hat diese Bezeichnung wohl nicht wirklich verdient.

Wenn ein Mann schon keine Frau ansprechen kann, kriegt er auch im Bett nicht wirklich die grosse Leidenschaft.
Wie wichtig ist das für Dich?

Die Freundin versteht nun selber nicht mehr, was sie in ihm gesehen hat. Nun interessiert er sie überhaupt nicht mehr, sie hat aber zum Glück einen sehr passenden neuen Freund.

Du kannst es probieren, aber wundere Dich nicht, wenn er total verklemmt ist.
Alles Gute
 
  • #13
Ich bin so ein Mann. Sie hat mich angesprochen. Direkt und deutlich.Vieleicht gab ich Zeichen vorher unbewußt? Wir hatten bis zu ihrem Tod 22 aufregende Jahre. Frauen traut euch. Einem Mann wird zu leicht sexulle Belästigung vorgeworfen. Das kann den Job kosten und groß wehren kann man sich nicht . Könnt ja Alice Schwarzer fragen. Woher soll ich wissen wo Belästigung anfängt und Flirt aufhört ?
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ein offenes Wort kann nie falsch sein - sprich ihn an und sag ihm klipp und klar, was Du Dir wünschst.
Fertig.
 
G

Gast

Gast
  • #15
M42
Das einzige was ich aus dem Artikel der FS lese ist, dass er nicht der Aufreißertyp ist, sondern eher zurückhaltend in der Kennenlernphase. Das er deshalb generell antriebslos ist, kann daraus noch nicht geschlossen werden. Scheinbar muss mehr hinter dem Mann sein, sonst würde ihn nicht jetzt schon die dritte Frau haben wollen. Ich glaube kaum, dass er der totale Langweiler ist, wenn die Damen auf ihn stehen. Vielleicht schreibt die FS mal was dazu. Deine Freundin soll eine Party geben und euch beide einladen, den Rest werdet ihr schon hinbekommen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Liebe FS

hör auf die #4.
Ich habe mich zu spät interessiert
wieso alle seine Beziehungen nie etwas wurden.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Habt ihr Ideen, wie eine Frau die Annäherung stilvoll in die Hand nehmen könnte?

Zettelchen mit Ankreuzmöglichkeit: Willst du mit mir gehen - ja - nein.
Im Ernst: Was soll ich mit einem Mann, den ich ins Bett tragen muss? Das turnt ja sowas von ab.
Wenn er nichts weiter kann als aussehen, dann setz dir doch eine Schaufensterpuppe hin.
 
Top