G

Gast

Gast
  • #1

Wie jemanden ansprechen, den man nicht kennt?

Hallo zusammen,

ich wollte mal in diesem Forum um Rat fragen, denn hier bekommt man immer ganz gute Antworten :)

Ich habe seit kurzem ein Auge auf jemanden in der Uni geworfen. Er studiert leider etwas anderes als ich, aber ist immer unten im gleichen Gebäude wie ich. Ich kenne ihn bis jetzt überhaupt nicht, nur eben vom Sehen. Ich sehe ihn zwar nicht allzu oft, aber er ist mir sofort aufgefallen und genau mein Typ.
Deswegen würde ich ihn auch gerne irgendwie ansprechen.

Ich kenne auch keinen, der ihn auch kennt und meistens begegnet er mir im Vorbeilaufen auf den Gängen. Naja ich weiß nicht wie und wo ich da versuchen soll Kontakt aufzunehmen.
Prinzipiell gibt es ja nur 2 Möglichkeiten: Entweder direkt die Karten auf den Tisch legen,was dann Klarheit zum Vorteil hätte, welche Chancen ich habe etc. oder erst mal unverbindlich ansprechen, aber das stelle ich mir irgendwie sogar schwieriger vor.
Ich denke, dass nur solche Signale wie ein Lächeln oder so in meiner Situation (die eben darin besteht, dass ich ihn zu wenig sehe) nicht ausreichend genug sein könnten, dann hat er es nämlich beim nächsten Mal vergessen und so gehts dann weiter, aber dann kann ich schlecht noch mal von vorne die Initiative ergreifen, wisst ihr was ich meine? Das finde ich allg.immer sehr schwierig in solchen Situationen..
Zum Beispiel könnte ich mit großer Wahrscheinlichkeit ihn am Montag wieder sehen, ich weiß welche Veranstaltungen er dann wo hat, aber was soll ich denn nur machen, wenn ich ihn nur einfach wieder so auf dem Gang sehe? Ich kann ja schlecht bis zum Raum nachlaufen oder ihn da schon abfangen....und in der Mensa oder so habe ich ihn noch nie gesehen.

Wie dem auch sei ich freue mich auf jeden Fall auf eure Meinungen :)
liebe Grüße
 
  • #2
Man könnte ihn auf sein Studienfach ansprechen, sich dafür interessieren, und ihn bitten, sich das erklären zu lassen.
"Was ist das genau ? Warum studierst du es ? Wie damit später arbeiten ? usw."

Männer sind bei sowas gerne "ritterlich" und fühlen sich geehrt, sowas darlegen zu dürfen.

So kommt man ins Gespräch, und kann dabei ausloten, ob und wie man sich näher kommen kann.
Und er lernt die FS kennen. Mal sehen, wie er reagiert.

Man muß ja nicht sofort ins Gespräch kommen, sondern kann erst mal Kontaktdaten austauschen, wie Name, Handy-Nr., E-Mail-Adresse, ggf. Netzwerk wie z.B. Facebook, etc.
So hat man bereits wichtige Informationen, und kann in Kontakt bleiben.

Und so nach und nach kann man sich dabei auch persönlich näher kommen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich spreche mal aus Erfahrung. Die Chance, dass sich jemand schlagartig in dich verliebt oder auf deine Überrumpelungs-Annäherungsversuche anspringt, weil du ihn plötzlich zu seinem Traumtyp auserkoren hast, dürfte gegen Null schwinden, weil es aus nicht klappt, außer du bist optisch genau der Typ, auf den er sonst immer steht, und dann wäre es immer noch unsicher und endet bei Bedarf in einem kurzen Techtelmechtel und dazu wäre noch das Problem, ob er überhaupt Single ist.
Zumal die meisten sich von so viel plötzlicher Umgarnung in die Ecke gedrängt fühlen und auf Distanz gehen.

Bessere Lösung: Habt ihr keine Kantine/Cafeteria in der Uni? Raucht er? Lies er Zeitung/Buch? Stell dich neben ihn, wenn er isst/Kaffee trinkt und verwickle ihn belanglos und humorvoll in ein Gespräch über sein Essen, das Wetter, den schlechten Kaffee, biete ihm eine Zigarette an. Du solltest eben erstmal wissen, wo er greifbar ist, um dich immer wieder, aber distanziert ihm nähern zu können, ohne ihn gezielt zu überrumpeln oder abzufangen, denn sonst wird er mit höchster Wahrscheinlichkeit diese Stelle oder den Weg immer meiden, um dir nicht über den Weg zu laufen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich vermute leider, er hat kein Interesse an dir, sonst hätte er dich doch bereits angesprochen... Versuchen kannst du es ja mal und ihm, wenn er dir wieder begegnet, fragen, ob er Zeit zu einem Kaffe hat.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Liebe FS,

ich würde auf gar keinen Fall direkt ansprechen. Was, wenn er eine Freundin hat oder homosexuell ist?

Die Frage wäre, wie oft begegnest du ihm? Ich war mal in eine ähnlichen Situation. Hatte diesen Herrn so ca. alle 2 Tage gesehen und ihm ein sonniges Lächeln zugesandt. Nach 2 Wochen hat er mich dann angesprochen ...! Das wäre vorgehensweise Nummer 1, Nummer 2 wäre, dass du schaust, mit wem er zusammen ist (Kommilitonen) und über diese an ihn *rankommst*. Ansonsten finde ich die Antwort von Gast 2 sehr hilfreich!

Good luck!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Da Sie schon herausgefunden haben, wann er wo eine Vorlesung hat, würde ich vorschlagen, Sie nehmen selber daran teil und setzen sich einfach neben ihn. Ein Gespräch egibt sich dann von selbst.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Den Tipp von Gast 2 würde ich dir auch geben. Du musst es erstmal schaffen, dezent auf dich aufmerksam zu machen, auf keinen Fall die Kaltaquisenummer fahren.
Wenn du ihn dann an dich gewöhnt hast, kannst du deine Blicke als Köder auswerfen und warten, ob er anbeißt.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Du hast ihn in der Mensa noch nicht gesehen ? Schade, da wäre es leicht.

Also ist hier mehr Kreativität gefragt, paß auf:

Du weißt, wo der Raum ist, in dem er am Montag eine Vorlesung hat.
a ) Entweder du gehst da mit rein und versuchst, dich neben ihn zu setzen. Dann halt zwei, dreimal was fragen, z.B. was der Prof. gerade gesagt hat, ob er nen Radiergummi hat, falls du mitschreibst...
Was ganz harmloses jedenfalls.
b ) du kannst da irgendwie nicht rein, dann warte am Ende auf ihn und mache etwas, was schon die Damen im Barock machten: lass dein Taschentuch fallen und es ihn aufheben.
Im übertragenen Sinne natürlich. Dir könnte ein Bücherstapel runterfallen direkt neben ihm.

Wenn er einsilbig und widerwillig antwortet und von sich aus nichts sagt ( bei a ) oder über deinen Bücherhaufen drübersteigt ( bei b ) hat er wohl kein Interesse.
Wenn doch, frage ' hey, gehst du jetzt in die Mensa ?'
Wenn er sagt, 'ja' und weggeht oder 'nein' und danach nichts kommt wie ' aber nachher, muß noch kopieren, wie lange bist du da ?', hat er wohl kein Interesse.
Falls doch, geht's los :)

Auf GAR KEINEN FALL solltest du ihm im Gang auf die Schulter tippen und sagen ' ich bin die Jana und du bist der tollste Mann, den ich je gesehen habe und ich will dich kennenlernen'
Jemand hier sagt, dass das zu 95% in die Hose geht.
Ich sage, zu 100%, es sei denn, du bist eine Mördergranate. Dann hauen nur die normalen, netten Männer ab, also 99%.
 
G

Gast

Gast
  • #9
In der Vorlesung neben ihn setzen find ich gut. Als Studentin kannst du doch in jede Vorlesung, auch wenn es nicht Dein fach ist. Dann um ein Blatt Papier bitten oder ähnliches. Gucken, ob er sich in ein Gespräch verwickeln lässt (natürlich vor Beginn oder zum Ende der VL), prüfen, wie er reagiert, evtl. ist er vergeben?

Gutes Gelingen
w
 
  • #10
Ach herrjeh.. diese Tips hier sind bahnbrechend =D "nicht ansprechen, er könnte ne Freundin haben oder homosexuell sein." Hier gehts um Studenten, nicht um 50 Jährige Vorstandsvorsitzenden..

Version A.: geh auf ihn zu, und sprech ihn auf irgendeine belanglosigkeit an.. "schicke Schuhe" oder sowas.. irgendwas "merkbar sinnloses" er soll dir ja keine versierte Auskunft geben sondern mitbekommen das du ihn bemerkt hast.. Ball zugeworfen, sein Zug..

Version B.: finde heraus wie er heisst und finde ihn erst mal auf Facebook oder StudiVZ. sollte nicht all zu schwer sein.. dann kannst du ein bisschen was über ihn herausfinden und gezielt "Zufälle" herbeiführen.

Version C.: geh zur Semester Eröffnungsparty und schlepp ihn ganz einfach traditionell ab.. oder versuchs zumindest.. (hängt natürlich stark davon ab ob und wie hübsch du bist)
 
G

Gast

Gast
  • #11
Auch in diesen Zeiten, wenn noch so viele Menschen das Gegenteil behaupten, ist es so, dass ein Mann, der wirklich Interesse hat und ungebunden ist, selbst die Initiative ergreift!

Wenn er das nicht tut ("zu schüchtern" ist ein beliebtes Argument), hat er entweder kein wirkliches Interesse oder hindern ihn (meist erst beim zweiten Hinblick sichtbare) tiefer liegende Gründe (deren wahre Bedeutung man oft erst Jahre später erfährt) daran.

Bevor du jetzt denkst, ich sei altmodisch, verklemmt oder borniert: Das Gegenteil ist der Fall.

Versuch lieber, gar nicht mehr an ihn zu denken, denn je mehr du das tust, desto stärker verkrampfst du innerlich. Lass dich einfach überraschen.
 
G

Gast

Gast
  • #12
@#10 Super Tipp
Zum Glück gibt es Frauen die, Rules hin oder her, einen Mann ansprechen.
@FS Wenn du dein Leben lang dir die Frage stellen willst ob es mit dem Kennenlernen was geworden wäre, dann musst du, wie vorgeschlagen, eine auf Prinzessin machen. Denn andere Frauen zieren sich eben nicht beim ansprechen und damit hättest du die A...karte gezogen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
... direkt die Karten auf den Tisch legen,was dann Klarheit zum Vorteil hätte, welche Chancen ich habe etc. oder erst mal unverbindlich ansprechen, aber das stelle ich mir irgendwie sogar schwieriger vor.

Ganz schlechte Idee jemand Unvorbereiteten die Pistole auf die Brust zu setzen. Deine Zielperson denkt gerade an XY und plötzlich trittst du vor ihn und bekundest starkes Interesse, da fühlt sich das "Opfer" zu einer sofortigen Entscheidung genötigt und die geht normalerweise negativ für den Ansprechenden aus.

Das letzte mal als mich dieses Schicksal ereilte, war ich zB. gerade in folgendem Zustand : die letzten 3 Tage jeweils ca 3 Stunden geschlafen, kurz zuvor 12 Stunden für die Arbeit unterwegs gewesen, im Hinterkopf starken Termindruck für eine Abschlussarbeit, vor 2-3 Tagen den Anfang vom Ende meiner Beziehung eingeleitet. Da war ich dann also auf dieser Party und hatte bereits ordentlich intus und suchte mir dann ein etwas ruhigeres Plätzchen um darüber nachzudenken, wie die morgige Aussprache mit meiner Freundin enden sollte. Sprich ich war zu dem Zeitpunkt total am Arsch. Just in dem Moment kam ein Mädchen vorbei und bekundete ihr Interesse. Ich kann mich nicht mal an ihr Gesicht erinnern und die Situation war vermutlich nicht positiv für ihr Selbstwertgefühl.

Du könntest versuchen mit der für dich interessanten Person erstmal unverfänglich in Kontakt zu kommen. Frauen machen das häufig indem sie die Hilflose spielen, nach Rat fragen etc. und dann geschickt das Gespräch wenden.

Oder du steckst ihm einfach ein Zettelchen zu, auf dem sowas steht wie : "Hi, du scheinst sympatisch zu sein, ich hätte Lust mit dir einen Kaffee zu trinken, meld dich unter 0190/222222 lg XY" Kannste ja mit dem Kommentar überreichen : "Hier aber erst auf machen wenn ich weg bin.".

Du bekundest dann zwar dein Interesse, forderst aber keine sofortige Entscheidung ein und überlässt ihm die weitere Initiative! Wie ich von mir selbst weiß, nehmen Männer Frauen die sich auf dem Präsentierteller darbieten aber gerne mal so nebenbei mit. Sprich sollte es dann Treffen etc geben erstmal einige Gänge zurück schalten und nicht zu früh in die Kiste hüpfen.

Auch in diesen Zeiten, wenn noch so viele Menschen das Gegenteil behaupten, ist es so, dass ein Mann, der wirklich Interesse hat und ungebunden ist, selbst die Initiative ergreift!

Schwachsinn! Sowas kann nur von einer Frau kommen, die panische Angst davor hat übrig zu bleiben, wenn ihre Geschlechtsgenossinen sich aktiv auf Partnersuche machen und ihr damit ihre eigene Passivität zum Verhängnis wird. An meiner Uni rennen einige hundert attraktive Frauen rum, wenn ich da alle die ich mal ganz kurz sehe ansprechen würde, wäre ich doch sofort als Lustmolch abgestempelt.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Liebe FS


Lass dir keine Vermutungen, Prognosen oder Ängste einreden...Ee könnte vielleicht das es könnte jenes sein...

Hör lieber auf die positiven Vorschläge wie Du mit ihm ins Gespräch kommen kannst..

Alles andere ist erstmal unwichtig..

Ausser dem genannten kannst Du ihn auch nach einem bestimmten Raum fragen, ob er weiss wo es hier Getränkeautomaten gibt, ob er dir bei irgendetwas helfen kann usw..

So bist Du erstmal im Gespräch....

Viel Glück M47
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ich würde mich extrem freuen wenn eine Frau mich ansprechen würden. Ich würde generell solche Frauen vorziehen, die ein gewisses Charme und Mut beweisen können. Im Normalfall würde ich keine Beziehung eingehen, doch gucken was sich da so entwickelt.

M, 35
 
Top