G

Gast

  • #1

Wie geht ihr am Besten mit einer Trennung um (wenn ihr verlassen werdet)?

 
G

Gast

  • #2
Ich habe das Glück ganz tolle Freunde zu haben. Als ich das letzte mal verlassen wurde, haben die alles getan um mich abzulenken. Wenn ich alleine war, hab ich mir am liebsten schöne Musik angemacht und trautrige Filme geguckt. Dabei konnte ich dann so richtig schön hemmungslos heulen ;-)
 
G

Gast

  • #3
Quatsch, suche Dir einen Neuen. Liebe vergeht, Hektar bestehht
 
G

Gast

  • #4
@2 wenn es doch so einfach wäre...
 
G

Gast

  • #5
nicht gut! habe manchmal schon so Panik vor einer Trennung, dass ich mich gar nicht fallen lassen kann, damit sich nicht zu starke Gefühle entwickeln und ich hinterher nicht so fertig bin, wenn es zu einer Trennung kommt - verkorkst ich weiß!
 
G

Gast

  • #6
wer geht schon gut mit Trennungen um. Ich jedenfalls nicht. Kenne auch niemanden der sagt. Ok, super, weiter geht's, jetzt such ich mir nen Neuen...
 
G

Gast

  • #7
Das große Heulen find ich auch gut und wichtig. Irgendwann kommt der Punkt wo die Trauer über den Verlust zu Wut über das Getrennt- worden- sein wird und dann ist man an dem Punkt, an dem es dann auch irgendwie wieder aufwärts geht. Kann allerdings ne Weile dauern und solange viele Taschentücher einkaufen und ruhig die beste Freundin mitten in der Nacht aus dem Bett bimmeln. Schön ist dann der Moment, an dem man merkt, dass man auch ohne einen Andern eigentlich ganz toll ist und so durchaus auch leben kann.
 
G

Gast

  • #8
Es wäre sehr schlimm, wenn es nicht wehtun würde. Man hat sich doch mal geliebt.
Ich bin jetzt 6 Monate von meinem Mann getrennt. Wir haben seit dem nur mit Anwälten kontakt.
Er war mein bester Freund aber ein egoist der nie gelernt hat liebe zu geben. Weder mir noch den Kindern.
Ich wollte das er zur Besinnung kommt.
Er hat sich nach 6 Wochen eine neue gesucht.
Ich weiß das er mit seinen Verhalten nie glücklich werden kann,
ich weiß das keine Frau 17 Jahre lang schweigt um ihn Glücklich zu machen.
Dabei selber zu Grunde geht.Wenn springen alle auf sein Titel.

Es ist so wie es ist, sehr traurig für ihn und für mich.
Ohne ihn bin ich wieder nach 15 Jahren;;Körperlich und Geistig;; in top Form.
Ich habe keine Übelkeit und dauer Bauchschmerzen mehr.
Es gibt immer Gründe warum jemand gehen musste. Manche verstehen das in kürzester Zeit
manche wie mein Mann nie.
Trennung hinterlässt schlimme Narben bei jedem.
Für mich war es die schlimmste Zeit meines Lebens.
Ich wünsche dir viel Glück.
 
G

Gast

  • #9
ich habe auch eine sehr harte trennung hinter mir er war meinTraum mann ich habe alles in diese Beziehung an Gefühlen rein gesteckt und dann kam der tag er zog aus ich habe den boden unter den füßen verloren ich habe mich nicht mehr gespürt ich bin so um gefallen der schock war zu groß diese leere in mr hat so geschmerzt das ich nicht mehr damit zurecht kam ich wurde in eine klinik eingewiesen ich habe es alleine nicht mehr geschafft meine freunde und arbeits kollegen haben sich dann sehr um mich gekümmert ich binwieder hoch gekommen der schmerz ist noch tief in mir als ich wieder auf den beinen stand habe ich viel mit meinen ex geredet über das was passiert ist und es stellte es sich heraus er liebt mich noch über alles aber wir haben leider nie über dinge geredet die eigentlich wichtig waren daraus habe ich gelernt und kann es jetzt nur besser machen. Ich hatte ihn gehaßt aber aber dieses gefühl wollte ich nicht zu lassen weil mein Herz immer noch ihn gehört auch wenn wir nicht mehr zusammen sind
 
G

Gast

  • #10
Sie hat nicht nachvollziehen können, was mir ihre Nähe bedeutet hat, und was ich zu tun bereit gewesen wäre, um mir diese Nähe zu erhalten. Sie ist der Mensch gewesen, den ich geliebt habe wie keinen zuvor und möglicherweise auch keinen hernach.
Diese Erkenntnis hört erst dann auf, jemanden außer Fassung zu halten, wenn das Loslassenkönnen erreicht und genutzt worden ist. Auf dem Weg dorthin ist jeder Zuspruch, jede Bereitschaft zuzuhören, jedes Aushaltenkönnen von Trauer und Verzweiflung eine riesige Unterstützung.
Ich habe sie erfahren und wünsche allen, die meine Situation ebenfalls erlebt haben, diese Art der Wegbegleitung zu neuer persönlicher Freiheit.
 
  • #11
wer geht schon gut mit Trennungen um. Ich jedenfalls nicht. Kenne auch niemanden der sagt. Ok, super, weiter geht's, jetzt such ich mir nen Neuen...
Eine Trennung schmerzt immer. Wer sofort jemanden Neuen hat, der will den Schmerz nicht spüren, das ist nur Verdrängung. Aber früher oder später holt solche Menschen die Vergangenheit ein. Nach einer Trennung ist ein Kontaktabbruch der beste Weg, das ist hart aber hilft am meisten. Und Orte meiden, wo man schöne Erlebnisse zusammen hatte. So geht Schmerz am schnellsten weg.