• #1

Wie Freundschaftszone vermeiden und Frau für sich gewinnen?

Hallo zusammen,
in letzter Zeit hatte ich (m 28) mehrere Dates mit verschiedenen Frauen zwischen 21 und 29, die ich im RL kennengelernt habe (über Freunde, Disco, usw.).
Das erste Treffen war immer sehr nett, wir haben uns gut verstanden, uns lange unterhalten und die Zeit völlig vergessen. Jedes Mädel hat weiteren Treffen zugestimmt, die auch ganz gut liefen.
Trotzdem habe ich es meistens offenbar nicht geschafft, die Frauen wirklich für mich zu begeistern - zumindest nicht die Frauen, die ich toll fand. Meistens hieß es irgendwann, "ich bin noch nicht bereit für einen Freund", "ich will keinen Freund", "ich will es langsam angehen lassen", usw. Was ich genau falsch mache, weiß ich nicht. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie schafft man es, nicht in der Freundschaftszone zu landen, sondern die Beziehung zur Frau auf die nächste Ebene zu heben? Ich bin gespannt auf eure Antworten.
LG
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo FS,

die Frage stell ich mir auch öfters. Die einfachste Antwort ist die, dass die richtige einfach noch nicht dabei war. Du musst den "Durchsatz" erhöhen, also mehr Frauen treffen. Mittlerweile denke ich mir auch... wenn die Wahrscheinlichkeit eh hoch ist, dass man scheitert, kann man auch etwas mehr riskieren.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Die "friendzone" ist PUA Gelaber: bei keiner dieser Frauen hättest du durch verändertes Verhalten mehr Chancen gehabt. Es lag an den Frauen, es hat eben einfach nicht gefunkt/gepasst. hätte dir JEDE davon für mehr gefallen? Männern reicht oft die Optik und sie wollen unverbindlich weiter kennen lernen, viele Frauen sehen schneller, dass es für sie nicht passt - und dagegen kannst du auch durch die Pick-Up Tipps wie früh körperkontakt herstellen nichts ändern: damit vergraulst du nur viele Frauen. Sei authentisch, bleib wie du bist: die Frau muss dich mögen und keine gekünstelten Verhaltensweisen, die eigentlich nicht zu dir passen. Man muss eben ein wenig suchen - du kannst nicht erwarten, dass du 5 Dates hast und schon ist die neue Beziehung dabei. Möglich ist das, aber sicher nicht die Regel Sei nicht ungeduldig, bleib du selbst, verstell dich nicht und befolge keine schematischen Tipps!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Berühren, berühren und berühren ist die bewährte Methode. Nicht zu lange mit dem Eskalieren bzw. ersten Kuss warten. Sollte sie dich in 5 Date dich nicht küssen lassen oder dich an Bereichen (Haaren, Nacken,Schulter und Hüfte) nicht ranlassen und auf Abstand halten. Schieß sie ab und geh immer zwei Schritte zurück wenn eine Frau einen Schritt zurückgeht.

Dann ersparst dir Liebeskummer! Wichtig ist zu sehen, du bist der Preis und die Frau muss dich als Mann zu schätzen wissen. In der Kennenlernphase sie erobern ja - wenn sie nach mehreren Wochen od 1 1/2 Monaten rumeiert. Forget it
 
G

Gast

Gast
  • #5
Du schreibst selbst "zumindest nicht die, die ich toll fand". Es hat also interessierte Frauen gegeben, aber eben keine überschneidungen. So wie du Frauen nicht wolltest, wollten andere dich nicht: nichts Ungewöhnliches hier bei deinen Erfahrungen!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Wer ausstrahlt, dass er bedürftig ist, wird von den Frauen gemieden. Mit dem vertreibt sich Frau die Zeit, hat aber keine weiteren Interessen an ihm. So, wie man es vielleicht gewohnt ist, verbissen an einer Karriere zu ackern, so verbietet sich das eher im zwischenmenschlichen Bereich. Wer verfügbar wirkt, wie ein Butler und sich alles gefallen lässt, der wird als Mann und potenzieller Intimpartner eher gering geschätzt. Sowas kann kein Mann wollen, der auf Sex mit Frauen steht. Wenn so eine dieser Zufallsbekanntschaften mal wieder stagniert und die üblichen Phrasen gedroschen werden, würde ich den Kontakt schnellsten beenden. Einfach abbrechen. Ihr könnt auf diese korrupten Damen verzichten. Sie bringen euch nichts, außer Ärger und Frustration. Schreibt sie ab, stellt den Kontakt ein. Ihr verliert nichts an ihnen. Sie sind nur Blutsauger und kein wertvolles Juwel. Das ist so schlimm nicht, aber so sind Frauen halt. Frauen sind immer lieb. Sie sind auch lieb zu Menschen, die ihnen nicht gefallen. So parken sie auch falsch und fahren ohne Unrechtsbewusstsein über jede rote Ampel. Das ist ihre Natur, aber das ist auch das Heimtückische für einen jungen Mann, der Sex will, dass die Heide wackelt.
 
  • #7
@#2 JAIN..
wenn ER sich sicht mit ändert, dann ja.. aber du soltest durch dein Verhalten schon klar machen wohin du willst.. und auch einen Schlussstrich ziehen wenn sie nur Freundschaft will und er nicht..
d.h. ja sei authentisch und ändere dein Verhalten .. (was KEIN Widerspruch ist..) ..

und nochmals bester Tip den Mann an einen Mann geben kann: wähle VORHER sehr gut aus.. d.h. triff dich nur mit Frauen mit denen du was anfangen willst. Viel hilft Viel passt hier garnicht. und ja in meiner Suchzeit gabs durchaus Abende da war in 2 Bars und einem Club KEINE dabei die mir gefallen hätte..
 
  • #8
Entweder es passt - oder nicht. Also weiter suchen.

Man muß m.E. hierzulande bis zu hundert Frauen daten, um eine mögliche Partnerin zu finden.
Bei der Wievielten ist der FS gerade ? Also weiter machen !
 
G

Gast

Gast
  • #9
Schon mal dran gedacht, dass sich auch die Mädels austauschen?
Und wer will schon einen Freund der ständig Frauen anbaggert ?
 
  • #10
Sei einfach du selbst.
Klingt einfach, ist es aber nicht.
Denn, wenn die meisten Männer, eine Frau richtig toll finden, dann sind sie nicht mehr sie selbst. Dann werden sie zum unentspannten Abziehbild ihrer selbst. Das coole, lockere, flirtige geht verloren.
Je toller die Frau erscheint, desto weniger ist man, man selbst. Man hebt die Frau auf einen Sockel und legt sich zu ihren Füße,

Liebe sollte einfach sein, nicht rührselig. (Männerleiden) Also, nicht Bedeutungsschwanger salbadern, sondern locker schwätzen.

Du bist nett zu den Frauen, zu nett, du gibst zuviel am Anfang. Die meisten genießen es und wünschen sich vll. auch, es könnte sich was entwickeln. Aber mit all der Höflichkeit, klopfst du die kleine Glut gleich wieder tot!?

Wie gehst du mit den Frauen um? So, wie mit deinen normalen Freunden/innen, oder gibst du dir direkt am Anfang besonders viel Mühe.

Google mal nach: derbessereMann
Die älteren Beiträge sind passend.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich glaube, ich kann Dich beruhigen. Und zwar am Beispiel eine Mannes, den ich vor ein paar Jahren online kennen gelernt habe. Wir tragen uns einige Male, und ich fand ihn auch sehr, sehr interessant, aber gefunkt hat es bei mir dann doch nicht. Bei ihm wohl schon, denn er war etwas genickt, als ich ihm endlich sagte, dass es mit uns nichts wird.

Ich tröstete ihn aber und sagte, wir könnten uns ja freundschaftlich treffen. Daraufhin reagierte er genervt, denn es war seiner Aussage nach mittlerweile das fünfte Mal, dass eine Frau so etwas zu ihm sagte. Oh Gott, dachte ich, der scheint insgesamt kein Glück in der Liebe zu haben.

Quatsch. Eines Tages schrieb ihn eine Frau an, die zunächst nicht in sein Beuteschema passte. Sie war aber hartnäckig, und inzwischen sind die beiden seit sechs Jahren ein tolles Paar.

Außerdem, wie hier schon jemand schrieb, haben sich ja Frauen für Dich interessiert, Du Dich aber nicht für sie. Es kann eben eine Weile dauern, bis der glückliche Fall eintritt, dass es für beide passt.
 
  • #12
Nicht frech genug. Das geht mir genau so, leider... Ich könnte mir in den Hintern treten, wenn ich an manche Situationen zurückdenke... Abends zu zweit am See gesessen, nichts um uns herum, stundenlang geredet, aber glaubst du ich hätte sie mal in den Arm genommen oder ihre Hand...
 
G

Gast

Gast
  • #13
Also, ich kann aus eigener Erfahrung sagen, es ging mir auch so wie dem FS.
Ich denke die Pick-up-Literatur in der richtigen Dosis angewandt und auf die eigene Persönlichkeit kalibriert, bringt schon was. Man darf diese Tipps allerdings nicht als Koch-Rezepte verstehen.
Um klar zu machen, was ich meine, empfehle ich als Negativbeispiel das Anschauen der Szene "Sind deine Eltern Terroristen?" in dem Film "Zweiohrküken": [mod]

Ich empfehle im Übrigen Bücher von Björn Leimbach "Männlichkeit Leben" und "Abenteuer Männlicher VerFührung".

Im Wesentlichen hilft m. E. das Folgende:
Im Allgemeinen:

- das eigene Leben in Ordnung bringen ("Frauen sind der Preis für Männer, die ihr Leben im Griff haben").
- (Kampf-)Sport machen.
- viele soziale Kontakte knüpfen und pflegen, egal ob männlich oder weiblich

In Flirtsituationen:
- sich unabhängig von der Sympathie der Frau machen. Dein Glück hängt nicht von ihr ab.
- niveauvoll (!) zeigen, dass man sie als sexuell attraktive Frau wahrnimmt.

Gerade das letztere ist in seiner Wirkung (kombiniert mit etwas charmanter, aber wertschätzender Frechheit) nicht zu unterschätzen. Die Frau wird registrieren, hier geht es nicht um Freundschaft, hier geht es auch um Sex. So landet man tatsächlich nicht in der Freundschaftsecke. Mag sein, dass einige reisaus nehmen, aber die wollte man ja ohnehin nicht belästigen. Irgendwann hast Du so viele niveauvolle sexuelle Anspielungen gemacht und die Frau trifft sich immer noch mit Dir, dass Du allmählich auch denkst, also es wäre jetzt eher peinlicher sie nicht endlich mal an der Hand bzw. um die Hüfte zu fassen oder an ihrem Haar zu schnuppern als es endlich mal zu tun.... Aus meiner Sicht trifft es zu, dass die Frau darauf wartet, dass der Mann die Grenze überschreitet. Es kommt halt drauf an, als forscher Prinz und nicht wie eine Horde Wikinger diese Grenzen zu überschreiten... Dann wirst Du überrascht sein, wie sehr Du willkommen geheißen wirst.

Das ganze erfordert etwas Übung und klingt hier vielleicht komplizierter als es ist.
Ich bin mir sicher, Du machst das schon. Da ist kein Geheimnis dabei.
Viel Glück !
 
  • #14
Richtig, es gibt Frauen, die mich gut finden und gerne eine Beziehung mit mir eingehen wollen. Ich brauche kein Topmodel an meiner Seite, aber sie sollte optisch und charakterlich so attraktiv sein, dass ich mich zu ihr hingezogen fühle. Das war bei einigen leider nicht der Fall. Gerade Frauen ohne Interessen und eigenem Leben finde ich unattraktiv... Klar muss man in einer Beziehung immer Kompromisse eingehen. Niemand ist makellos. Trotzdem ist sexuelle Anziehung für mich zwingende Voraussetzung für eine ernste Beziehung.

Seit meinem Eintrag vor ca. einem Monat habe ich zwei recht interessante Mädels gedatet. Beide Treffen verliefen recht gut, es war lustig und alles andere als langweilig.

Die erste Frau (25) habe ich beim Weggehen kennen gelernt. Sie ist gerade mit ihrer Masterarbeit beschäftigt und meinte einen Tag nach unserem 5 stündigen (!) Treffen in einem Café, sie hat momentan "keine Zeit für sowas". Man könne sich aber sehr gern "mal wieder ganz unverbindlich treffen". Das Thema habe ich abgehakt.

Die zweite (20) habe ich vor einer Woche online kennen gelernt (kein Dating-Portal). Wir haben uns bisher nur kurz in der Mittagspause getroffen und uns ca. eine Stunde beschnuppert. Wir wollen uns evtl. nächste Woche wieder sehen...

Mein bester Kumpel meinte, ich müsse den Frauen öfter Nachrichten schreiben und so Interesse bekunden. Ich finde wiederum, das könnte schnell negativ ausgelegt werden, wenn man sich noch kaum kennt. Ich möchte ja gerade nicht bedürftig oder nervig wirken und mich so frühzeitig ins Aus schießen.

Vielleicht noch kurz zu mir: Ich denke, ich habe mein Leben durchaus im Griff und mache auch was für mich: Ich mache regelmäßig Sport (Fitnessstudio), unternehme gern was mit Freunden und habe einen interessanten Job, der mich fordert, mir aber glücklicherweise auch genügend Freizeit lässt. Vom Typ her bin ich recht sachlich, manchmal vielleicht ein bisschen zu ruhig. Die Dates verlaufen aber nicht so, dass ich die meiste Zeit schweige, im Gegenteil. Die Gesprächsanteile sind recht ausgeglichen. Ich habe mich bisher auch nicht dabei erwischt, eine Frau beim Date anzuhimmeln und sie auf ein Podest zu heben. Mit Komplimenten halte ich mich ziemlich zurück. Die Gespräche sind in der Regel recht locker und unverkrampft. Gerade nach dem ersten Treffen ist das Feedback immer sehr gut. Möglicherweise sollte ich bei den nächsten Dates einen Gang hoch schalten. Wie schafft man es, sexuelle Spannung aufzubauen und v. a. wo? Ich denke, im Café ist das eher schwer.
 
G

Gast

Gast
  • #15
In all Deinen Posts lese ich zuviel Druck heraus, den Du Dir selbst machst.
Laß mal diesen Druck, denn den merken Frauen sofort und gerade dass schreckt sie ab.

Denn so blöd sind Frauen nicht, dass sie nicht spüren wie der Mann drauf ist.
Und ja ein Mann, der locker beim Gespräch ist und eine Frau nicht als "wird sie wohl mein Opfer werden" sieht punktet, denn er weiß genau, es kann auch nur bei einem Gespräch bleiben, ich erwarte nichts.

Du aber erwartest was und das merkt man Dir an, sofort.
Wenn es ein nettes Gespräch wird sind manche Frauen aufgrund des Gesprächsverlaufs wieder zu einem Date bereit, aber nur weil es kommunikativ gut lief, nicht wegen Dir als Mister Unwiderstehlich.

Wie erwähnt, sobald man sich einem Druck aussetzt, wie eine Sache zu verlaufen hat, hat man schon verloren. Sehe die Dates nur als Dates an, als sonst nichts und laß alles auf dich zukommen oder pausiere einfach mal von diesen ständigen Treffen.

Oft wenn man zur inneren Ruhe und Ausgeglichenheit gekommen ist ergibt sich plötzlich was ganz Tolles von selbst, ganz ohne Erwartung - meine Erfahrung.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ich finde, das sind zu wenige Informationen, um dir gezielt helfen zu können.

Aber ich denke Du hemmst dich selber, indem du dir sagst: "ich melde mich besser nicht, sonst schieße ich mich ins Aus". Es gibt tatsächlich viele Männer, die sind zu forsch und aufdringlich, andere wiederum sind genau das andere Extrem (also so wie du), zuu zurückhaltend, zu abwartend. Das ist auch nachteilig. Sei mal ein bißchen mutiger und schau, wie es ankommt. Es wird dir schon niemand den Kopf abbeißen.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Dann ersparst dir Liebeskummer! Wichtig ist zu sehen, du bist der Preis und die Frau muss dich als Mann zu schätzen wissen.

So was habe ich oft von einem Freund gehört :) Er ist PUA-Trainer, hat damit in seinem Heimatland eine Fortune gemacht. Er glaubt auch stark an diesen PUA-Quatsch und benutzt die Strategien im eigenen Leben.

Das Lustige daran: Ich kenne ihn persönlich, schon eine Weile... Ich weiß, wie er sich vor seinen Kunden darstellt, was er sich so einbildet und wie sein Privatleben in der Tat aussieht. Er, der Experte, hat nämlich kein Glück mit Frauen. Selbst sehr junge und unerfahrene Mädels entdecken schnell, dass sie von ihm manipuliert werden und hauen ab. Er ist auch nicht besonders attraktiv, intelligent oder nett, hat keine Hobbies außer PUA. Und statt sich wirklich zu ändern, versucht er mit dem PUA-Quatsch Frauen zu gewinnen. Man müsste echt dumm sein, um das nicht zu durchschauen.

Zitat von mc.clain:
Ich brauche kein Topmodel an meiner Seite, aber sie sollte optisch und charakterlich so attraktiv sein, dass ich mich zu ihr hingezogen fühle. Das war bei einigen leider nicht der Fall.

Und für die Frauen, mit denen es nicht geklappt hat, warst Du einer der "bei einigen leider nicht der Fall". Warum hast Du damit so ein Problem?

Übrigens, wenn ein Mann, mit dem ich nichts anfangen will, versuchen würde, mit mir bei den ersten Treffen, "sexuelle Spannung aufzubauen", würde ich ihm sehr direkt zeigen, das ist keine gute Idee. Ich war noch nie so bedürftig, nicht mal nach 2 Jahren ohne Sex, um jeden männlichen Körperkontakt zu akzeptieren. Ich kenne Dich nicht, aber Du klingst schon extrem bedürftig... Vielleicht schreckt das ab. Versuche mal, Frauen als Menschen zu sehen und nicht als Objekte.
 
  • #18
# 14, du hast Recht. Ich mache mir selber Druck, wenn auch unbewusst. Wahrscheinlich ist es so, dass Frauen das merken... Aber ist das wirklich hinderlich, wenn sie auch ernsthaftes Interesse hat?
Wenn ich eine Frau kennengelernt habe und sie mag, dann möchte ich sie natürlich möglichst bald wieder treffen. Keinen Vorschlag für neue Treffen zu machen, würde ich als Frau als Desinteresse werten.

Im Nachhinein war es meistens so, dass diejenigen, von denen ich nicht mehr wollte, auf mich standen. Hier war ich sicher lockerer drauf, weil es für mich nicht mehr war als ein nettes Gespräch... Ich bezweifle aber, dass man das bei Frauen, die man will, entsprechend steuern kann.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Vieles was hier geschrieben wurde ist schon sehr richtig. Deine Art zu daten hat etwas machohaftes. Ich, w24, würde es mir auch anders überlegen, wenn mein Date nebenher möglicherweise noch andere Frauen trifft. Als Frau möchte man das Gefühl bekommen, dass man nicht austauschbar ist und er mir zeigt, dass er im Prinzip nur Augen für mich hat. Auch wenn es nicht stimmt. Wenn du dieses nicht zum Ausdruck bringen kannst, dann hast du in meinen Augen schon verloren oder du ziehst eben diese Frauen an, die nicht bereit sind für eine feste Beziehung.

Hattest du schonmal eine feste Beziehung? Dazu schreibst du nämlich gar nichts. Dann müsste es dir dort beim Dating ja ähnlich ergangen sein oder warst du früher lockerer drauf? Und wie waren diese Mädels? Vielleicht passen deine aktuellen Frauen einfach nicht zu dir und deshalb springt kein Funke über. Suche doch mal mehr in deinem Hobbybereich, das verträgt sich meistens sehr gut und man hat ein zunächst unverbindliches Gesprächsthema. Ich zum Beispiel habe meinen Freund in der Schwimmhalle kennengelernt, er war neu in meiner Trainingsgruppe. Wir haben uns einige Male beim Training wirklich nett unterhalten bis er mich dann 2 Wochen später einfach ganz "frech" zum Essen eingeladen hat. Ich fand's toll und es hat mir natürlich signalisiert, dass er mcih gerne mehr kennenlernen möchte.

Das Problem ist tatsächlich, dass wenn man sehr lange wartet vielleicht "nur" die Freundschaftszone einstellt. Muss nicht so sein, kann aber. Und dann ist es möglicherweise zu spät. Erging mir so mit einem Anderen aus dem Training nur Jahre früher. Er war nett, wir haben und 2x die Woche beim Training gesehen und viel Spaß gehabt. Ich verliebte mich, nur er hatte zur Zeit eine Freundin, also behielt ich meine Gefühle für mich. Wir trafen uns viel privat aber nur freundschaftlich. Eines Tages ging seine Beziehung in die Brüche, aber ich war schon lange auf der Ebene, wo ich ihn als guten Freund für mich gewonnen hatte und mehr nicht mehr übrig war.

Zusammenfassend würde ich dir raten, die Signale deines Dates zu deuten und wenn du den Eindruck hast, dass es bei euch beiden passt eine romantische Kleinigkeit einzubauen, was ihr signalisiert, dass du ein wahres Interesse an einer romantischen Beziehung hast. Es muss ja nix Großes sein, ein kleiner selbstgeschriebener Brief, Einladung zum Essen...so kleine Besondereiten kommen noch heute gut an bei den Frauen. Nur nicht zu plump nach dem ersten Date sagen, dass du sofort gerne mehr willst bzw. die großen Gefühle gestehen. Das nimmt auch die Magie des Verliebtseins, denn dieses nicht wissen wie der Andere denkt, aber so eine kleine Vermutung/Vorahnung haben durch unterschwellige Sachen/Signale, DAS ist genau das, was der schöne Reiz der ersten Verliebtheitsphase ist.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Was für ein Gelaber.
Wenn ein Mann nett ist, mir aber sexuell nicht zusagt ( Geruch/ Körperbau/ Bewegungsstil) Dann kann nichts aber auch wirklich gar nichts mich umstimmen.
Glaubt mir, noch nicht mal ich selbst.
Denn manchmal wünschte ich mir, ich hätte mich in einen Kumpel verlieben können.
Die Verführungstaktiken, sind wenn sie einstudiert sind leicht zu durchschauen und auch wenn sie von Herzen und vom Mann selbst kamen führten sie zu meiner Ablehnung, wenn mir der Mann nicht eh gefiel.

Die Männer denen mein Körper eine Chance gab, konnten hingegen kaum etwas falsch machen:
sich nicht melden, mich gleich ohne Ansage zu küssen oder eben ganz super schüchtern sein, dass es kaum möglich war, sich mit ihm zu unterhalten.
DH: sich wie ein Macho zu verhalten, bringt höchstens Unmut hervor. Wenn der Mann scharf war, musste ich mich am Riemen reissen um nicht trotz Charakterschwäche bereit zu sein.., wenn er unattraktiv für mich war, war er für mich gestorben wenn er sich auch noch nicht mal zu benehmen wusste

Das beste ist, du gehst unverbindlich auf Frauen zu, bist nett und hast Spaß am Leben. Wenn du dann auch noch aufmerksam bist, wirst du merken, dass die eine oder andere mit dir flirtet. Die ist dann eine Kandidatin:)
 
  • #21
Die "friendzone" ist PUA Gelaber: bei keiner dieser Frauen hättest du durch verändertes Verhalten mehr Chancen gehabt. Es lag an den Frauen, es hat eben einfach nicht gefunkt/gepasst. hätte dir JEDE davon für mehr gefallen? Männern reicht oft die Optik und sie wollen unverbindlich weiter kennen lernen, viele Frauen sehen schneller, dass es für sie nicht passt - und dagegen kannst du auch durch die Pick-Up Tipps wie früh körperkontakt herstellen nichts ändern: damit vergraulst du nur viele Frauen. Sei authentisch, bleib wie du bist: die Frau muss dich mögen und keine gekünstelten Verhaltensweisen, die eigentlich nicht zu dir passen. Man muss eben ein wenig suchen - du kannst nicht erwarten, dass du 5 Dates hast und schon ist die neue Beziehung dabei. Möglich ist das, aber sicher nicht die Regel Sei nicht ungeduldig, bleib du selbst, verstell dich nicht und befolge keine schematischen Tipps!
Bin zwar einen Tick älter, aber danke dass das mal jeMANd sagt. Ein paar nette Treffen die ich hatte, hätten möglicherweise durchaus etwas werden können, wenn nicht ... das eine oder andere Mal die andere Seite auf diese völlig unmögliche Idee
Berühren, berühren und berühren ist die bewährte Methode. Nicht zu lange mit dem Eskalieren bzw. ersten Kuss warten. Sollte sie dich in 5 Date dich nicht küssen lassen oder dich an Bereichen (Haaren, Nacken,Schulter und Hüfte) nicht ranlassen und auf Abstand halten.
gekommen wäre. Frechheit siegt nicht zwingend, sondern oftmals ganz im Gegenteil. Aber da kommt gleich noch einer dieser tollen Tips:
Schieß sie ab und geh immer zwei Schritte zurück wenn eine Frau einen Schritt zurückgeht.
Dies würde bei den meisten Frauen die ich kenne, dazu führen dass sie sich mit Freuden umgehend verabschieden, weil, wenn der andere kein Interesse hat und nicht mal seinen Hintern bewegen kann ... wird er das auch später nie. Wie kann mann solchen Nonsense verbreiten? Mag ja sein, dass diese Taktik in dem einen oder anderen Fall zu "spontaner Beute" führt, mehr aber bestimmt nicht. Mit Männlichkeit hat das m.E. null und gar nichts zu tun; was ich unter Männern verstehe, beherrscht ein Mindestmaß an Kommunikationsfähigkeit auch mit Exemplaren des anderen Geschlechts.

Zu dumm aber auch, dass man nicht erst mit den Augen oder vielleicht sogar mit dem Herzen berührt und daraus ablesen könnte, ob das andere evtl. schrittweise folgen darf. Ach nein .... dann wäre man(n) ja nicht cool, und ups, Kühlheit sprich coolness führt früher oder später zu Kälte. Wer so leben will, bitte.
 
  • #22
#18: Es ist nicht so, dass ich eine Frau nach der nächsten date. Ich bin kein Macho, sondern eigentlich ein netter Kerl, der mit den meisten Leuten schnell einen guten Draht findet. ;-) Wenn ich eine Frau treffe, dann will ich sie kennenlernen und interessiere mich wirklich für sie. Sollte sie einem weiteren zeitnahen Treffen zustimmen und ich das Gefühl haben, sie ist interessiert, würde ich keine andere treffen. Das ist wahrscheinlich falsch rüber gekommen.

Vielleicht bin ich bei den Dates anfangs ein bisschen zu zurückhaltend. Ich will ja gerade nicht aufdringlich oder bedürftig rüber kommen.

Zu deiner Frage: Ich hatte bisher zwei längere Beziehungen, die zusammen fast 11 Jahre gingen und bin seit ca. einem Jahr solo. Die beiden Beziehungen ergaben sich einfach so, ganz unkompliziert eigentlich.

Es kann schon sein, dass ich langsam Panik bekomme, weil ich es nicht gewohnt bin, so lange ohne Freundin dazustehen und ich immer mehr auf die 30 zugehe. Es klingt blöd, aber eigentlich hatte ich mal vor, mir in diesem Alter Gedanken über eine Familie zu machen...
 
G

Gast

Gast
  • #23
Herrjee ich wundere mich über diese Tiefenpsychologie, warum einer bei Frauen einen Schlag hat und der andere nicht, aber glaubt mir, auch der andere wird irgendwann fündig werden.

Wichtig ist, dass er sich nicht verbiegt, wenn eine Frau ihn ablehnt ist er eben nicht ihr Typ, mit nett oder nicht nett hat das garnichts zu tun.
Das kann bei vielen Frauen der Fall sein, mir als Frau gefallen auch nur ganz bestimmte Typen, die meisten Männer kämen für mich auch nicht infrage.

Das hat viel mit Optik und Auftreten zu tun, aber nicht mit nett sein oder das Gegenteil.
Der FS hat die Frau, die ihn so mag wie er ist einfach noch nicht gefunden und gut ist.

Rätselraten warum und wieso und er sollte mal einen auf sexy oder Macho machen ist total doof, man kann sein innerstes nicht umdrehen oder verbiegen.
 
G

Gast

Gast
  • #24
.... Ich habe mich bisher auch nicht dabei erwischt, eine Frau beim Date anzuhimmeln und sie auf ein Podest zu heben. Mit Komplimenten halte ich mich ziemlich zurück.

Bei manchen Frauen mag es helfen, sich desinteressiert zu geben. Für mich käme ein Mann, der mich nicht vergöttert, aber nie für mehr als eine platonische Freundschaft in Frage.

Es ist durchaus möglich, dass Sie vielen Frauen einfach nicht romantisch genug sind und sie nicht engagiert genug umwerben.

Die oben empfohlene Grundhaltung "ich bin der Preis" können sich nur hübsche Frauen und George Clooney leisten.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Was für ein Gelaber.
Wenn ein Mann nett ist, mir aber sexuell nicht zusagt ( Geruch/ Körperbau/ Bewegungsstil) Dann kann nichts aber auch wirklich gar nichts mich umstimmen.
Glaubt mir, noch nicht mal ich selbst.
Denn manchmal wünschte ich mir, ich hätte mich in einen Kumpel verlieben können.
Die Verführungstaktiken, sind wenn sie einstudiert sind leicht zu durchschauen und auch wenn sie von Herzen und vom Mann selbst kamen führten sie zu meiner Ablehnung, wenn mir der Mann nicht eh gefiel.

Die Männer denen mein Körper eine Chance gab, konnten hingegen kaum etwas falsch machen:
sich nicht melden, mich gleich ohne Ansage zu küssen oder eben ganz super schüchtern sein, dass es kaum möglich war, sich mit ihm zu unterhalten.
DH: sich wie ein Macho zu verhalten, bringt höchstens Unmut hervor. Wenn der Mann scharf war, musste ich mich am Riemen reissen um nicht trotz Charakterschwäche bereit zu sein.., wenn er unattraktiv für mich war, war er für mich gestorben wenn er sich auch noch nicht mal zu benehmen wusste

Das beste ist, du gehst unverbindlich auf Frauen zu, bist nett und hast Spaß am Leben. Wenn du dann auch noch aufmerksam bist, wirst du merken, dass die eine oder andere mit dir flirtet. Die ist dann eine Kandidatin:)


...Und GENAUSO ist es!
Vergiss Ratgeber, zerbrich dir schon gar nicht den Kopf. Das bringt alles absolut garnichts!

- Bring dein Leben in Ordnung;
- Komme mit dir selbst klar;
- Bleibe immer authentisch;
- Date möglichst viele Frauen, um die Trefferwahrscheinlichkeit zu erhöhen.

Nicht mehr, nicht weniger!

m40
 
  • #26
Was für ein Gelaber.
Wenn ein Mann nett ist, mir aber sexuell nicht zusagt ( Geruch/ Körperbau/ Bewegungsstil) Dann kann nichts aber auch wirklich gar nichts mich umstimmen....[...]Wenn der Mann scharf war, musste ich mich am Riemen reissen um nicht trotz Charakterschwäche bereit zu sein.., wenn er unattraktiv für mich war, war er für mich gestorben wenn er sich auch noch nicht mal zu benehmen wusste[...])

Hachja, und da werden die Männer als "triebhaft" und "triebgesteuert" hingestellt.. =D
 
G

Gast

Gast
  • #27
Männer können nicht anders, als eine Frau zu vergöttern, wenn sie total verknallt sind.
Egal was Ratgeber, Coaches oder sonstwer raten.

Als Frau erlebe ich es oft, super männliche Typen, taff, hoch gewachsen werden zu Softies,
das seh ich in den Augen und in ihrer weicher werdenden Stimme.
Da hätten sie meist auch schon verloren, wenn man hier die Beiträge liest, weil eine intuitive
Frau sofort merkt was los ist.

(100 Männer durchschauen keine Frau, aber eine Frau 100 Männer)

Auch wenn er verzweifelt versucht auf cool zu machen, funktioniert nicht, sein Blick verrät ihn.
Aber nur bei wirklich total verliebten Männern.

Männer, die nicht emotional involviert sind, eben nur auf Eroberung oder irgendwelche sexuellen Geschichten aus sind, reagieren wohl anders, aber die kenne ich nur vom hörensagen.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Paradoxer Weise ist die Freundschaftszone nur dann gefährlich, wenn ich wirklich Interesse habe oder verliebt bin. Je mehr Distanz da ist, desto leichter geht da mehr.
Mir fällt es dann leichter den Ton an zu geben, die eigene Meinung zu vertreten und habe weniger Skrupel der Frau auf die Pelle zu rücken. Es geht halt nicht um "so" viel. Ebenso paradox, das scheint gut an zu kommen.
Ich glaube, Rücksicht und Aufmerksamkeit sollte man am Anfang sparsam verwenden. Ich lasse keine Frau zappeln oder treibe Spielchen, aber einfach "Mann selbst ein" ist es eben auch nicht.
 
Top