G

Gast

Gast
  • #1

Wie findet Ihr Bücher von Ute Ehrhardt ("Böse Mädchen..", "Die Klügere gibt nicht nach.." etc.)?

..
 
  • #2
Mir stellt sich immer die Frage wo das Ziel sein soll wenn böse Mädchen überall
hinkommen ?
 
G

Gast

Gast
  • #3
"Böse Mädchen" habe ich vor jahren von einer Freundin geschenkt bekommen. Es ist eines der wenigen Bücher, die ich vorzeitig in die Ecke gelegt habe. Ich fand es unfassbar banal und typisch Hausfrauenmotivationsliteratur.... nehme an, dass die anderen Bücher auch nicht gehaltvoller sind. w 35
 
G

Gast

Gast
  • #4
Einseitige Platitüden, oft plump aufgemacht. Ich gebe meist nach wenigen Seiten auf, sofern ich überhaupt über den Klappentext hinauskomme.

w44
 
G

Gast

Gast
  • #5
@#2 u. 3
Das habe ich mir schon gedacht und diese Art Bücher erst gar nicht gelesen.
Hausfrauenmotivationsliteratur - das ist ein schönes Wort :)
 
G

Gast

Gast
  • #6
zu #2

Naja, vielleicht hat es ja einen Grund gegeben, warum deine Freundin es dir geschenkt hat. Sie wird es doch nicht ohne Grund gemacht haben oder? Vielleicht hat dich das gewurmt und du hast das Buch deswegen in die Ecke gelegt?

Ich finde es immer spannend genau hinzuschauen, wenn man was so vehementt ablehnt. Meistens ist es so, dass man es nicht ertragen kann, dass das Buch oder was auch immer, eigentlich genau richtig für einen ist, aber das will man nicht wahrhaben, lehnt es ab, man hätte es ja nicht nötig..... aber eigentlich hat man es doch nötig, man will es bloss nicht zugeben.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Diese "Ratgeber" haben doch viele Probleme erst entstehen lassen. Männer wissen heute nicht mehr, wie sie Mann sein sollen - weil Frau immer etwas anderes erwartet. Und Frauen sind wählerisch und egoistisch - und bekommen keinen Mann, weil keiner ihre blöden Spielchen mitspielen will. Dumm gelaufen! w
 
G

Gast

Gast
  • #8
Eindeutig Hausfrauenliteratur. Frau sollte sich gut ausbilden lassen, einen ordentlichen Job suchen und dann kommt sie sonst wo hin und braucht nicht solch einen Müll zu lesen.
 
Top