G

Gast

Gast
  • #1

Wie erteile ich eine Absage?

Hallo, ich habe jetzt zweimal auf einen Gruß eine "Absage" erhalten. Es steht dann auch als Status "Absage" dort und ich kann das Profil der Kandidatin nicht mehr aufrufen. Meine Frage: wie kann ich denn jemandem eine Absage erteilen? Wo und wie funktioniert das? Danke & Grüße, Toben
 
G

Gast

Gast
  • #2
@ Fragesteller: Du kannst es Dir leicht machen und immer den Absage-button drücken, bei empfangenen Grüßen und bei bereits eingerichteten mail-Boxen.
Außerdem kannst Du auf das Profil der holden maid gehen und unten "Profil nicht mehr anzeigen" drücken.
Hast Du aber Stil - und wer Toben heißt, hat den ! - und bist nicht feige oder bequem, dann schickst Du auch eine Absage als mail mit einer persönlichen netten Nachricht.
Ich mache das so und es kommt fast immer was Nettes zurück, weil sich jede freut, daß man ihr persönlich und nett absagt, aus welchen Gründen auch immer.
Kommt dann nix mehr oder sie hat nochmal was dazu gesagt, dann lösche ich, ob mit absage-button oder "Profil nicht mehr anzeigen", ist dann Knödel.
Der rote Hugo
 
B

Berliner30

Gast
  • #3
@1 nicht jeder hat soviel Zeit und findet immer die richtigen Worte, daher denke ich, das die vorgefertigte Absage vollkommen ausreichend ist.

Beispiel : die gefallen die Bilder überhaupt nicht, wie willst du das ohne jemanden zu verletzen sagen?
 
G

Gast

Gast
  • #4
@2: Das ist ja das teilweise Grauenhafte hier: Das manche es nicht schaffen, nein zu sagen, ohne über das Mindestmaß hinaus zu verletzen.
Zeit? Die werde ich mir nehmen, wenn mir ein Mensch als Mensch und die Achtung vor ihm und seinem Nichtverletztwerdenwollen wichtig sind, auch ohne was von ihm zu wollen..außerdem muß ich mir ja wohl auch für die Partnersuche itself Zeit nehmen...das ist wirklich eine Ausrede.
Wenn mir jemand nicht gefällt, Profil und vor allem - Deine Frage - Bild, kann ich ihm das auch höflich, vielleicht sogar nett und vor allem auch ehrlich sagen, so z.B. "...Du sprichst mich nicht an, Du wirkst auf mich nicht, ich verspüre hinsichtlich Deiner nichts etc...aber Du bist sehr wohl attraktiv, keine Gesichtsruine, sympathisch und so weiter....aber ich wünsche Dir einen, der..."
Geht doch, oder? Bin ehrlich und verletze nicht ...
außerdem, Berliner 30, meistens kommt ja die genormte Absage erst nach Fotofreigabe, oder?
Ich finde es nach wie vor bequem und feige, ist ja toll, so anonym...FRAZZZ und weg ist jemand...und vielleicht entgeht einem ja auch was bei Löschung, kann ja auch sein.
Ich denke, wer es so macht, anonym und ohne was persönliches einfach den Knopf zu drücken, wird auch letztendlich in Beziehungen Probleme haben, weil er sich Dingen nicht stellt...und - wer durch das Schwert lebt, wird durch das Schwert umkommen - es kommt auf ihn zurück, so wie er es selber gemacht hat.
Und eine oder einen, die oder der immer abhaut, wenn´s unangenehm wird - ja, wer braucht denn sowas?
Der rote Hugo
 
  • #5
Ich sehe das wie #2: Wenn man noch keinen längeren Kontakt hatte, kann man auf jeden Fall auch einfach so auf Absage clicken -- viele Worte können mindestens so verletzend sein wie eine schlichte Absage. Besser wird das nicht unbedingt. Ich möchte zumindest keine ausflüchte und Lügen hören, und die unverblümte Wahrheit tut auch nicht immer gut bei Absage.
 
B

Berliner30

Gast
  • #6
@4 das ist Quatsch von einem Thema die Funktionsweise eines Menschen abzuleiten. Ich habe erlebt, das viele Frauen mit der harten Realität nicht leben können + wollen und daher die fertige Absage einfacher und weniger Verletzend ist (sie weiß ja nicht warum). Mich selbst interessiert es auch nicht wirklich, warum Frau nicht will, ist doch ihr Problem.
 
G

Gast

Gast
  • #7
@5: Für Quatsch halte ich das nicht, wenn ich jemandem nett und höflich, ja, geradezu freundlich klar mache, daß ich an ihm kein Interesse habe, siehe meine Ausführungen in #4, und ich sage, ja, manche verstehen das als Aufforderung, "zu kämpfen", weil es in ihren Augen eher vage war, dann kann ich auch sehr schnell so hart werden, daß die Absage in gesteigerter Form verdeutlicht wird.
Aber dann fordert es der andere auch heraus, weil er es offensichtlich nicht wahr haben will und nach einer härteren Gangart verlangt.
Mit der Annahme, sie weiß ja nicht, warum, machst Du Dir selber etwas vor.
Selbstverständlich weiß sie, warum...und sogar, wenn ihr klar ist, daß es an ihrem Profil liegt, weil Ihr beispielsweise noch kein Photo ausgetauscht habt, fühlt sie sich abgelehnt.
Bis hierher kann ich mit Dir einen gemeinsamen Weg gehen, das läßt sich nicht vemeiden, daß sie sich abgelehnt fühlt, weil wir ja alle ein Ego haben.
Aber ich kann´s so schonend und nett machen, daß sie ihr Gesicht wahren kann, sich selbst gegenüber.
Und nicht nur viele Frauen können nicht mit der harten Realität leben, nebenbei bemerkt.
Ich glaube Dir das auch, daß Dich der Grund für eine Absage Dir gegenüber nicht wirklich interessiert, ich grübel da auch nicht wochenlang darüber nach, aber laß´das ein paarmal hintereinander passieren, wie geht´s Dir dann?
Und das meine ich: Kannst Du Dich vielleicht in einen Menschen hineinversetzen, der ständig Absagen kriegt, nicht nur beim anderen Geschlecht, sondern vielleicht im täglichen Leben, Beruf, Freundeskreis, Fremde, ja, einer, der vielleicht schon beim Bestellen eines Kaffees abschätzig behandelt wird?
Kann man natürlich wieder sagen, sein Problem...ist es ja auch, aber ich für meinen Teil bevorzuge es, ihm einmal zu zeigen, ja, ich will nichts von Dir, aber ich kann dich achten, und Du bist mir mindestens Achtung wert und schon erlebt der mal einen Gegenstrom.
Und das ist so wichtig.
Denke überhaupt, diese "ehrliche Härte um jeden Preis", die heute propagiert wird, zeigt eher gewisse Reifedefizite und Feigheit auf ( ja, ich sag´s nochmal ), vor allem wird sie nicht konsequent durchgezogen.
Ich frag´Dich mal, würdest Du nicht beruflich etwas machen, was Dir eigentlich widerstrebt, wenn es Deinem Fortkommen dient?
Wenn Du jetzt sagst, na klar, das ist ja was anderes, dann haben wir uns nicht verstanden...und werden ´s wohl auch nie.
Erlebe hier in meinem Bekanntenkreis - nicht Freundeskreis, wohlgemerkt - daß da viele das harte Leben und die harte Realität propagieren, aber nur, wenn es um andere geht ( Absagen, Entlassung, persönlicher Supergau, zu hohe Rechnungen etc. ), sobald aber etwas in ihr Leben tritt, kommen sie damit nicht klar.
Kenn` da jemanden, das ist auch ein kommentarloser Wegklicker, auch in der Realität, der sagt auch, ist halt so, ist ehrlicher als Gelabere...Grund ist aber nur, daß er unheimlich materiell, berechnend und phantasielos ist und - feige.
Wenn ihm eine gefällt, dann reißt er sich die Haxen aus, und er lügt, nur, um sie dahin zu bringen, wo er sie haben will, er spielt ihr was vor, was er gar nicht ist, und mittelfristig kann das nicht gutgehen.
Wenn er kein Interesse mehr hat, läßt er sich gehen und zeigt, wie er wirklich ist.
Dann dürfen sich andere aber anhören, warum er keine abkriegt, jede Beziehung, egal zu wem, ist für ihn nur Mittel zum Zweck, und lernen will er nichts, aber jammern.
Jetzt haben ihn fünf Mädels einfach fallengelassen, konkret, sie haben sich auf seine mails oder Telefonate einfach nicht mehr gerührt, oder in einem Gespräch kurz und bündig und für meine Begriffe eindeutig, aber teilweise sehr höflich klar gemacht, daß er nicht ihr Fall ist, nicht mal für eine Bekannt-oder Freundschaft...
das macht ihn fertig, das kennt er nicht.
Und das erzähle ich ihm seit drei Jahren, dieses Prinzip der Anziehung ( Was Du tust oder bist, ziehst Du an ), und jedes Mal war ich der "Herr Pastor"...
Vor einem Jahr hat er zwei Mentaltrainigseminare gemacht, bezeichnenderweise, um in der Firma Erfolg zu haben (!), dabei ging´s um etwas ganz anderes.
Das hat er auch begriffen, und, weil begeistert, hat er es auch zwei Wochen angewandt.
Hat auf der Straße Fremde gesegnet und sich gut gefühlt dabei...dann wurde es zu mühsam, um es konsequent in sein Leben zu integrieren, die Widersprüche haben sich weiterhin in seinem Leben manifestiert.
Habe ihm aber gesagt, ab jetzt lebst Du bewußt, Ausreden gibt es nicht mehr, Dein Thema ist nur Achtung.
Und, weil er auch immer sagt, wenn er jemanden abfällig oder ausnutzend behandelt, mit einer Partnerin würde er das nie machen - ja, wieder gesetzmäßig, natürlich macht er das auch irgendwann mit einer Partnerin oder einem Freund ( darum hat er auch solche nicht ), ist ja nur eine Zeitfrage.
Denn wie Du mit einem Fremden umgehst, so gehst Du mit jedem Menschen irgendwann um.
Dein Leben ist Dein Spiegel.
Nachdem meine pauschalen Prophezeiungen aber nun erschreckend wahr werden, sogar für mich und nicht nur in seinem Beziehungsbereich, muß er sich langsam stellen, er weigert sich nur noch, weil es halt kurzfristig der mühsamere Weg ist.

Und weil ich mehrere solche Leute KENNE, Männlein wie Weiblein, zeigt sich eine Gesetzmäßigkeit, also kann ich Rückschlüsse auf den Charakter ziehen.
Austeilen, aber nicht einstecken können, kurz gesagt, inkonsequent, denn sonst könnte man ja gut damit leben, daß das, was man selber tut, auch andere mit einem tun.
Und die so hart sind, jammern am lautesten.
Reiner Egoismus.
Und die heutige Härte: Wenn ich mich mit meinem achtjährigen Neffen unterhalte, dann ist das auch "Weiberkram" für den...wenn die Playmobilpiraten die Insel angreifen, dann fließt jede Menge Playmobilblut, da werden Körperteile abgehackt und gut ist´s ... und danach Gelage der Sieger auf den Playmobilleichen...Der achtjährige Gott über die Playmobilmenschen sagt, das ist so unter Piraten, hart und männlich, die Warmduscher, denen das zu hart ist,...ja, diese Luschen sollen halt dann mit Barbie im rosaroten Campingmobil Urlaub machen und Spitzenunterwäsche tragen...bis sie von den Piraten überfallen werden..
Dem Kleinen kann man´s verzeihen, der muß sich ja erst noch entwickeln, aber erwachsene Leute sollten ein Gespür für andere haben..sonst ist´s für meine Begriffe eine Reifeverzögerung oder aber einfach Axt-im-Walde-Mentalität.
und bei manchen Frauen habe ich das Gefühl, Härte - ja, weil die stehen jeden Morgen im Bewußtsein auf, sich in einer harten Männerwelt behaupten zu müssen, es den Jungs 24 Stunden am Tag zeigen zu müssen, wer hier das Sagen hat und sich nicht unterbuttern zu lassen...und zuhause haben sie 50 Lara Croft-DVD´s, weil sie gern so sein würden.
Da ist dann auch geschlechtsentwicklungsmäßig irgendwas falsch gelaufen
ich kann´s nicht anders sagen, behandle jeden in Deinem Leben mit Achtung ... und vor allem, so nebenbei: Man sieht sich immer zweimal im Leben.
Nichts für ungut, Berliner30, halte Dich nach Deinen Beiträgen hier im Forum für einen sensitiven Mann...aber vielleicht leben wir bei diesem Thema echt auf zwei Planeten, was völlig in Ordnung ist.
Der rote Hugo
 
Top