G

Gast

Gast
  • #1

Wie erstes Date absagen

Hallo,
ich schreibe mir seit etwa 4 Wochen mit einem Mann. Er hatte mich angeschrieben und da ich seine Fotos und sein Profil ganz nett fand hab ich auch geantwortet. Ich hab gelesen das er wohl etwas fülliger ist, aber das fand ich anfangs nicht schlimm. Er war wirklich sehr interessiert, was mich zunächst begeisterte. Wir wurden dann facebook-Freunde und dort sag ich weiter Fotos von ihm. Diese gefielen mir schon nicht mehr so, es waren auch Ganzkörperfotos dabei wo man sah das er deutlich dicker ist als ich dachte. Ich finde das sexuell gesehen schon ziemlich unattraktiv, aber ich dachte er ist so aufmerksam, schreibst du weiter. Dann sah ich ein Video in dem er ein Interview gibt und auch da gefiel mir nicht was ich sah, die Art zu sprechen usw. Er kam einfach zu soft rüber, für meinen Geschmack. Aber ich dachte sei nicht immer so anspruchsvoll, gib ihm ne Chance. Dann fuhr ich in Urlaub und er fragte wie wir dann Kontakt halten. Ich sagte wir können ja MAL ne SMS schreiben und gab ihm meine Nummer. Und dann schrieb er mir im Urlaub täglich mehrere SMS. Ich konnte nicht immer antworten und das beklagte er dann. Da hat er angefangen mich richtig zu nerven. Er schrieb und schrieb und noch bevor ich ne NAchricht beantwortet hab, kam die nächste. Ich sagte ihm dann das es nervt und er entschuldigte sich und gelobte Besserung, das sei nur weil er seit 2 Jahren single ist und kein Desinteresse bewirken wollte. Aber jetzt kommt er mir zu unauthentisch rüber, so als könnte ich mit ihm machen was ich will und somit hab ich das Interesse gänzlich verloren. Leider haben wir ausgemacht uns diese Woche das erste mal zu treffen, noch keinen festen Zeitpunkt, aber ich hatte damals zugesagt. Aber jetzt will ich nicht mehr. Nur, wie sag ich das jetzt? Er ist bestimmt ein guter, lieber, toller Mann, den ich nicht verletzen will, er macht sich auch richtig Hoffnung...aber ich kann nicht. Wie sag ich das ohne das sein Selbstbewusstsein noch mehr leidet? Eine Ausrede vorschieben? gar nicht mehr melden? Die Wahrheit wäre ich fand seine weiteren Fotos schrecklich, seine Art zu reden und seine Klammerei ebenfalls. Aber ich will ja nicht verletzend sein.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Bitte sei so fair und sag ihm so schnell wie möglich ab. Bleib dabei ganz sachlich, indem Du zum Beispiel schreibst, dass es für Dich nicht passt. Keine weiteren Erklärung. Dass Du vielleicht trotzdem verletzt, kannst Du leider nicht vermeiden, eine Absage ist nie angenehm; damit müssen wir alle leben.

Sollte er dann weiterhin nerven, reagiere nicht mehr, denn Du hast Dich fair verhalten, und somit hat er keinen weiteren Anspruch auf Nachrichten von Dir.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich bin eine ganz, ganz entschiedene Gegnerin jeglicher Lügerei, aber in dem Fall:
nicht verletzend werden, sondern sagen, dass du jemanden kennengelernt hast und dich mit ihm nicht treffen willst. Ende der Durchsage.

Was dann passieren wird: er wird weiter simsen etc., da du ihm unvorsichtigerweise alle möglichen Daten von dir mitgeteilt hast. Das war ein GROSSER Fehler. Nicht umsonst bieten Partnerbörsen Anonymität: man gibt nie, niemals und unter gar keinen Umständen jemandem, der völlig fremd und auf Partnersuche ist, seine Handynummer oder betrachtet und behandelt ihn als facebook-Freund. Niemals. Was hast du dir bloß dabei gedacht? Er wird weiter klammern und du wirst große Mühe haben, ihn loszuwerden. Hoffentlich ist dir das eine Lehre.
 
  • #4
Hallo FS,

die beste und vor allem am wenigsten verletzenste Lösung ist es, das Ganze vor dem ersten Treffen zu beenden. Schreibe ihm, was DIch gestört hat und das Du kein Interesse mehr hast. Schreib ihm schlichtweg die Wahrheit. Damit zeigst Du, dass Du ihn nicht unnötig verletzen willst und Du vor seiner Person Respekt hast.

Ich kann aus Erfahrung sagen, dass Treffen aus Mitleid mit einer anschließender Absage noch viel schlimmer waren, als wenn ich bereits im Vorfeld abgesagt hatte.

Jeder hat das Recht zu entscheiden, mit wem er sich trifft. Wenn Du kein Interesse mehr an ihm hast, so kannst Du das Treffen absagen und ihm damit suggerieren, dass er sich keine weiteren Hoffnungen mehr machen muss. Triffst Du Dich mit ihm, so bestätigt ihm dein Verhalten, dass auch Du Interesse hast. Eine anschließende Absage ist dann noch viel schlimmer.

Die Absage wird ihn sicherlich verletzen, aber hierfür hast nicht Du die Verantwortung. Du kannst Dich nur fair und ehrlich verhalten. Alles andere ist das Risiko des Einzelnen, der auf der Suche nach einer Beziehung ist.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Schreib´ einfach, dass Du im Verlauf des Kontaktes zu dem Schluss gekommen bist, dass es für Dich nicht passt, und dass Du das Kennenlernen deswegen an diesem Punkt beenden möchtest.
 
G

Gast

Gast
  • #6
"Nachdem was ich bisher von Dir kennengelernt habe, wird das sicher nichts mit uns beiden. Ich möchte daher unser Treffen absagen. Viel Erfolg noch." Ganz einfach, oder? m44.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Lieber XY,
wir haben vor xx Wochen ausgemacht, dass wir uns in der xx Kalenderwoche erstmals treffen.
Ich bin nach unseren zwischenzeitlichen Kontakten nicht mehr an einem Treffen interessiert.
Sorry - mit deinen 3-täglichen SMS hast du mich für immer vergrault. Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und hoffe, du findest bald eine passende Partnerin." Deine xx

Die diplomatischere Form wäre nach Sorry - aber ich habe mich inzwischen verliebt - dann weiter wie oben. W
 
G

Gast

Gast
  • #8
Notlüge, ich würde vorschieben, das du im Urlaub jemanden kennengelernt hast ect.pp.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Also, wenn Du schon jetzt so eine Abneigung gegen ihn entwickelt hast, dann tust Du Dir keinen Gefallen, wenn Du ihn jetzt halbherzig warmhälst, für was?

Schon jetzt nerven Dich seine Nachrichten und seine Aufmerksamkeiten, glaubst Du wirklich, es wird besser, wenn Du unehrlich bist? Eine Ausrede vorschieben geht überhaupt nicht, dann hast du vielleicht kurfistig Deine Ruhe, aber irgendwann hakt er sicher nach und das Prozedere beginnt von vorne. Ein kleines bisschen bist Du aber auch selbst schuld, wenn er Dir weiterhin schreibt. Sag ihm, dass Du kein Interesse an einem Date hast, Du hast doch nix zu verlieren, ein Kontakt, ohne sich vorher gesehen zu haben, verpflichtet Dich doch nicht.

Du machst ihm falsche Hoffnungen. Er wird Deine Absage überleben, glaub mir.

w
 
G

Gast

Gast
  • #10
Mein Rat an Dich :

wir Männer verstehen direkte und ehrlich Antworten am ehesten statt diese ausreden somit sag ihm die Wahrheit oder formuliere es anders :

Ich bedanke mich für Deinen netten Kontakt - im Urlaub habe ich mich verliebt und daher möchte ich ehrlich zu Dir sein und unser Treffen absagen . Ich wünsch Dir alles Gute für die Zukunft.

Wenn er dann noch mal schreibt :

bitte hab Verständnis , dass ich den Kontakt abbreche .... da ich Dich nicht verletzen möchte aber ich wünsche kein Treffen mehr !

Ich habe so eine ähnliche SMS vor kurzem erhalten und fand dieses Absage zwar betrüblich aber doch wertschätzend und haben dann auch den Kontakt abgebrochen .

Wichtig : mach die Absage heute noch und zwar kurz und nicht zweideutig ....

m45
 
G

Gast

Gast
  • #11
Geh einfach nicht hin und melde Dich nicht mehr!
 
G

Gast

Gast
  • #12
Sage ihm die Wahrheit: Es hat dir geschmeichelt, dass er sich um dich bemüht, weil keiner sonst an dir interessiert ist. Er ist aber nicht dein Typ, und du möchtest kein Date mit ihm.

m
 
G

Gast

Gast
  • #13
Du hättest eigentlich schon früher die Sache beenden müssen. Trotzdem wäre es nicht korrekt, wenn Du dich mit ihm triffst, da du offensichtlich schon jetzt weisst, dass es nie etwas werden wird. Ich würde ganz offen und ehrlich sagen, dass Du den Eindruck hättest, dass ihr zu verschieden seid und aus euch nie etwas werden wird. Das ist ehrlich und nicht verletzend.

Verletzend wäre hingegen, wenn du dich mit ihm treffen würdest, obwohl du weisst, dass es so oder so nicht passt. Denn ich habe die Erfahrung gemacht, dass Menschen die Wahrheit immer noch mehr schätzen als Lügen und Ausreden.
 
G

Gast

Gast
  • #15
#10 und #11 sind doch nicht ernst gemeint, oder?

FS, sag ihm kurz und bündig ab, ohne verletzende Details und ohne große Begründungen.
Du bist inzwischen zu der sicheren Überzeugung gekommen, dass es mit euch nicht passt und wünschst ihm alles Gute. Aus.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Unlängst hatte ich dasselbe Problem (vorher nett geschrieben, dann ZU aufdringlich, NACH 21:30 Uhr mehrmals angerufen, mich als Schnuggi bezeichnet usw. Ehrlich habe ich geschrieben, dass er mich mit dem verscheucht hat und dass ich annehme, dass er etwas anderes möchte als ich, was ich aber OK finde. Wenn mich gleich - ohne mich besser zu kennen - Schnuggi nennt, will er eher keine ernsthafte Geschichte. Ehrlich bleiben, die nächste freut sich vielleicht tierisch, wenn sie so umworben wird. Es ist doch immer die Sichtweise: Wenn du auch Feuer und Flamme gewesen wärst, hättest du dich über die SMS gefreut. So sind sie lästig. Schreib ihm gleich, dann hast es hinter dir. w-35
 
G

Gast

Gast
  • #18
Genau das ist der Grund, warum man sich recht zeitnah treffen sollte. Diese wochenlange hin und her Schreiberei weckt nur falsche Erwartungen. Da wird ein Wort im falschen Kontext benutzt und schon wird man aussortiert. Wobei es auch einige Frauen gibt, die sich gerne wochenlang unterhalten lassen und wenn es dann ernst wird, tauchen sie ab. Diese Frauen suchen nämlich gar nicht, sondern wollen sich nur ihre Freizeit füllen lassen.

@FS
Deine Ausrede mit den Bildern ist albern. Ich sehe auf Bildern auch nicht besonders aus. Und hatte in SB`s auch nie Glück, weil ich nicht so fotogen bin. Meine Frau habe ich im RL kennengelernt. Und das ohne Bewerbungsfoto und Kontoauszug.

Wenn man sich diesen Bilderwahn in SB`s anschaut, müssen es einige echt nötig haben sich so anzubiedern. Am besten sind immer die Bilder, wo man das Gesicht nicht erkennen, weil die Kamera direkt auf die Brüste gehalten wird. (Seht her, ich habe nichts in der Birne aber große T****.)
 
L

LilaLaunebär

Gast
  • #19
Liebe FS, ich habe kürzlich eine ähnliche Erfahrung gemacht (hab auch in diesem Forum eine Frage dazu gestellt: https://www.elitepartner.de/forum/neuer-kontakt-ueberfordert-mich-41970.html).

Bei mir war es auch so, dass er mir äußerlich nicht zusagte, wenngleich er auch sehr nett war. Er wurde allerdings immer vertrauter und meldete sich ständig, was mir langsam zuviel wurde. Ich fand das noch vor dem ersten Treffen einfach nicht angemessen . Auch nachdem ich es mehrmals zur Sprache gebracht hatte, änderte sich sein Verhalten (entgegen seinen Beteuerungen) nicht. Als ich ihm schließlich sagte, dass ich ihn nicht mehr treffen und den Kontakt beenden möchte, ließ er nicht locker und versuchte mich, doch noch zu einem Treffen zu überreden. Erst als ich ihn ignorierte, hörte es auf.
Mir fiel es sehr schwer, ihm abzusagen, da ich ihn auch nicht verletzen wollte und seine Überredungsversuche nach meiner Absage machten das nicht unbedingt besser, weil er mir einfach leid tat.

Ich denke, es war aber das Richtige und ich würde Dir auch raten, ihm einfach höflich, aber direkt abzusagen. Das wurde ja hier schon einige Male vorgeschlagen. Du kannst wahrscheinlich nicht verhindern, dass er im ersten Moment enttäuscht und vielleicht verletzt ist, aber da Ihr Euch ja noch nicht mal getroffen habt, wird er bald drüber weg kommen. Zudem würde ein Treffen aus Mitleid überhaupt nichts bringen, ausser dass es ihn wahrscheinlich noch mehr verletzt.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ist mir vor einiger Zeit auch mal passiert. Der virtuelle Kontakt wurde immer aufdringlicher, versuchte mich, noch nach 23 Uhr anzurufen, obwohl ich ihm sagte, dass ich da schon schlafe, schrieb mir tagsüber mehrmals SMS, nannte mich schon "Süsse, Hübsche...usw" es wurde mir einfach zuviel und schrieb ihm das auch, genützt hat es leider nicht viel, er machte einfach weiter.

Irgendwann reagierte ich weder auf Anrufversuche oder auf seine SMS. Es war zwar nicht die "feine englische Art" aber ich wusste mir nicht mehr zu helfen. Er hat es zum Glück relativ schnell begriffen und meldete sich nie wieder.

Mach Dir nicht zuviele Gedanken, ob es ihn verletzen könnte, vor einem Date so engen Kontakt zu haben finde ich total unangemessen und aufdringlich.

w
 
Top