Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Wie erobern Frauen Männer?

Wie können Frauen denn Männer erobern? Wie soll das sein, was wollen Männer genau?

w31
 
  • #2
Männer jagen, Frauen werden erobert. Nicht umgekehrt.

Frau können sich quasi "vor der Flinte" positionieren, aber selbst das kommt bei manchen Männer schlecht an.

Besser ist es, einfach nur zu flirten und den Mann jagen zu lassen. Nett unterhalten, schäkern, flirten, sich mal in die Augen schauen. Aber nicht wirklich einen Mann erobern wollen, sondern sich erobern lassen wollen.

Ein Mann, der sich nicht aktiv für eine Frau interessiert, der interessiert sich gar nicht für sie. Der nimmt sie allerhöchstens nur mit, weil es so einfach ist.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Prinzipiell denke ich, kann man niemanden erobern, egal welchen Geschlechts. Das einzige was man tun kann ist Möglichkeiten zu schaffen sich kennenzulernen. Und das solltest du tun. Liebe ist kein Feldzug und selbst bei einer großen Armee gibt es keine Garantie auf Erfolg.
 
  • #4
Das doch Mist, wenn dir ein Kerl gefällt sag ihm das wenn er damit nicht umgehen kann selbst schuld, was willst du dann mit dem. ich frag mich warum da immer so ein Bohai drum gemacht wird...
 
G

Gast

Gast
  • #5
"Erobern" lässt sich niemand. Frau kann aber durchaus auch als erste Angebote machen, die es Mann ermöglichen, darauf zu (re)agieren. Das fängt beim Lächeln an, geht über die Kombination von Lächeln mit einer gerne auch situationsadäquat sachbezogenen Frage ... bis hin zur Einladung zum Essen à deux (oder zum Frühstück).

Allerdings ein Mann, der schlicht keine Lust auf eine Annäherung an die jeweilige Frau hat, lässt sich mit gar nichts "erobern". Männer sind da nicht anders als Frauen, auch wenn das wahrscheinlich wieder viele Diskutandinnen (aufgrund ganz schlimmer persönlicher Erfahrungen oder doch nur aufgrund einschlägiger Vorurteile?) bestreiten werden.
 
  • #6
Wenn man nicht merkt, dass ein Mann sich für einen interessiert, dann tut er es in der Regel auch nicht. Wenn er sich interessiert, dann merkt man es auch! Männer kann man nicht erobern, man kann sich erobern lassen und es dem Mann einfach machen und auf seine Bestrebungen positiv eingehen, so dass es ihm auch Spaß macht. Mitnehmen tun es Männer, wenn man sich ihnen aufdrängt, sich quasie breitbeinig aus sein Bett lege, dann sagen viele Männer nicht nein, auch wenn sie im Grunde kein Interesse haben.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Es macht Spaß, Männer selbst anzusprechen und versüßt den Tag. Frau muss es ja nicht plump machen, sondern einfach locker und alltagsbezogen. Das reicht oft schon, um den Mann interessiert sein zu lassen. Und frau hat es selbst in der Hand, ob sie weitermacht oder sich nett verabschiedet. :)

Außerdem glaube ich, dass Männer darauf anspringen, wenn sie angehimmelt werden. Es gibt ja viele von ihnen, die schon schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht haben, die dann doch nicht so interessiert waren. Und wenn er merkt, dass die Frau ihn wirklich und ehrlich toll findet, wird er dadurch auch gepusht.

w28
 
G

Gast

Gast
  • #10
Und damit sich noch ein Mann zu Wort meldet:

Natürlich kann man erobern! In beide Richtungen. Erobert ist dann, wenn man sein Ziel erreicht hat. Und der Weg dahin ist hier gefragt. Und selbst wenn es stimmen würde, was manche Damen hier behaupten, was Frauen nur tun können, dann ist das eben der Weg zum Ziel.

Ich lasse mich nur gerne von Frauen mit Selbstbewusstsein, hohem geistigen Niveau erobern. Und erobern heißt nicht ONS oder dergleichen, sondern bei mir hier erst einmal kennenlernen.

Entweder sie tauchen selbstbewusst auf der Tanzfläche auf, zeigen sich und ich tanze/spreche sie an oder umgekehrt sie lächeln mich an, ziehen meine Aufmerksamkeit auf sich ohne sich dumm anzubiedern oder ich sitze an der Bar und werde witzig/frech angesprochen, was eben auch ein klares Selbstbewusstsein ausstrahlt (auch als Frau Männer ansprechen zu können).

Mehr "Eroberung"/Beziehung entscheidet sich später nach dem ersten Kennenlernen und solch ein Teil der "Eroberung" ist auch ein Ziel und ein Weg.

Ich werde häufig von Frauen angesprochen und habe sie entsprechend kennengelernt, aber es sind dann halt nur Frauen, die sich das auch trauen. Und vielleicht mussten sie dafür auch erst üben und haben nicht leicht aufgegeben. Ist für Männer auch nicht einfacher.
 
G

Gast

Gast
  • #11
als mann möchte ich nicht von einer frau erobert werden.
es kommt manchmal vor, dass sich frauen outen und mir ihre zuneigung gestehen.
ich lasse mich auf soetwas nicht ein und wimmel diese damen schonend ab.
mir ist es lieber, gerade in der kennlernphase, wenn ich schritt für schritt an der entstehung einer beziehung arbeiten und steuern kann. der erfolg ist dann der höchste genuss für mich.
gerne darf die frau auch schwer zu fangen sein.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Das kommt für mich ganz auf den Typ Frau an..

Ist sie mein Typ würde ich mich gerne mal erobern lassen.

M42
 
G

Gast

Gast
  • #13
Meine Freundin(Hauptschülerin) hatte damit bei mir Erfolg seit 3 Jahren zusammen und Super Glücklich ich glaube es müssen auch Frauen machen die auch wissen wie sie damit umzugehen haben nicht einen Dummen Spruch sondern einen der zur Person Passt und auch überzeugt an einen ONS habe ich nie gedacht (bin Arzt) daher feste Bindungen und ernstgemeinte Aussagen sind die Besten. Wir Leben im Jahr 2012 und nicht 1950 einfach mal so sein wie man es möchte Triff ihn. Das mit den Berufen habe ich extra mit reingeschrieben da sman auch nicht immer hinter eine Fasade guckt sondern dem menschen einfach sieht.m33



Guten morgen! Wir leben im 21. Jahrhundert und da lassen ich mich gerne ansprechen. Hauptsache witzig und nett! ;)

Von diesem prüden Gehabe aus der Steinzeit alte ich nichts!

m27
 
G

Gast

Gast
  • #14
frauen erobern durch ihre persönlichkeit!
sie verkörpern etwas, was den mann begeistert und sich für sie interessieren lässt.
esprit - humor - intelligenz -witz -schlagfertigkeit - selbstständigkeit ,etc..
 
G

Gast

Gast
  • #15
Also für mich käme so ein altmodischer Mann, der auf Frauenjagd geht aber sie nur als Beute sieht, sowieso nicht in Frage.
Außerdem ergeben Studien, dass die Frauen die Männer aussuchen, selbst wenn die das nicht mitkriegen...
w, 40
 
G

Gast

Gast
  • #16
Die allermeisten Männer jagen. Nur wenige erobern.

Jäger wollen das Wild schnell erlegen. Er sucht sich überwiegend Frauen aus, die sich schnell erlegen lassen. Unsichere Frauen, die sich leicht in etwas Neues einlassen und nicht alleine sein können. Eroberer wollen langsam die Frau kennenlernen und der Frau das Gefühl geben, dass sie sich für den Mann entschieden hat.

Bei der Jagd ist alles erlaubt. Der Jäger tut alles, um die Wilderei für sich zu entscheiden. Bei der Eroberung ist nicht alles erlaubt, denn er überschreitet keine ethische Grenzen. Er manipuliert, er zwingt, blendet nicht. Egal, ob Jagd oder Eroberung, man trifft sein Gegenüber.

Wie erobern also Frauen? Es ist der Umkehrschluss des soeben Geschriebenen. Unsichere Frauen lassen sich jagen und schnell erlegen. Sie lassen den Mann für sich entscheiden und wollen Verantwortung abgeben. Frauen mit Selbstwertgefühl lassen sich erobern und entscheiden selbst. Sie können Verantwortung wahrnehmen, aber teilen diese.

Ich habe absichtlich etwas überzeichnend geschrieben.

36,m
 
G

Gast

Gast
  • #17
Männer jagen, Frauen werden erobert. Nicht umgekehrt.

Frau können sich quasi "vor der Flinte" positionieren, aber selbst das kommt bei manchen Männer schlecht an.
[mod]

Emanziperte Frauen - iund die wollen die Männer! - dürfen selbstverständlich "die Herren der Schöpfung" von sich aus ansprechen.

Die Zeiten, als Lieschen Müller mit Strickjacke still am Rande der Tanzfläche stand und darauf wartete, daß sie angesprochen wird, die sind längst passé.

Und überhaupt, was heißt hier erobern - wir sind doch nicht auf dem Schlachtfeld . ;-)

m, 50
 
  • #18
Männer jagen, Frauen werden erobert. Nicht umgekehrt.

Dir sind aber schon die ganzen Themen aufgefallen in denen besprochen wird, dass genau diese Einstellung nicht mehr funktioniert.
Nicht umsonst klagen hier ständig Frauen aller Altersklassen darüber, dass sie nicht oder zuwenig oder von den Falschen angesprochen werden.

Und vor allem, je mehr Frauen aktiv werden, desto normaler ist es.

@FS Manchmal reicht schon ein einfaches "Hallo" um das Eis zu brechen und breitschaft zu zeigen. Genau wie bei uns Männern muss man natürlich auch einsehen wenn der andere nicht interessiert ist und es bei einem Smalltalk bleibt. Jedoch wird ein Mann sicher niemals einen rüden Korb verteilen wie es Frauen manchmal pflegen.
 
G

Gast

Gast
  • #19
@FS Manchmal reicht schon ein einfaches "Hallo" um das Eis zu brechen und breitschaft zu zeigen.

Aha, ein Hallo ist bei mir aber nur ein Hallo, mehr nicht. Wenn aus allen Hallo´s, die mir je ein Mann zugerufen hat, was geworden wäre, wäre ich längst glücklich verheiratet. Viele Männer "grüßen" nur aus Höfflichkeit, aber mehr soll daraus gar nicht werden. Ist jedenfalls meine langjährige Erfahrung.

Nach dem Hallo sollte schon zeitnah seitens des Mannes eine Aktion kommen, ansonsten hat er, wie Frederika hier wirklich gut beschrieben hat, nichts, weil er kein wirkliches Interesse hat.

Ich bin auch überzeugt davon, dass es noch Unterschiede zwischen den Generationen gibt.

w 48
 
G

Gast

Gast
  • #20
frauen sollte man aufhören mit ihrer alten denkensweise. wir leben im zeitalter der emanzipation.
ich für meinen teil seh es gerne von frauen angesprochen zu werden. aber es scheint aber auch meistens so zu sein, das diese frauen meistens unter meinem status sind.
aber diese frauen wissen was sie wollen. leider fruchten diese bemühungen meistens nicht.
also ich find es toll und als tip kann ich nur geben: einfach natürlich wirken und nicht angespannt und mit einem lächeln ist schon fast gewonnen.

m32
 
  • #21
Ich denke es duerfte "Allgemeinwissen" sein, dass hochattraktive Frauen nicht von sich aus baggern. das tun eher die, die in aktion treten muessen, da sonst keine Reaktion erfolgt. Und das kann durchaus sehr unangenehm sein als Mann, denn die Gesellschaft hat kein Standardverhalten fuer "Mann lehnt Kontaktanbahnung ab.."
 
  • #22
Aha, ein Hallo ist bei mir aber nur ein Hallo, mehr nicht. Wenn aus allen Hallo´s, die mir je ein Mann zugerufen hat,

Es geht ja auch darum, dass Du es dem Mann zurufst mit dem Du gern Kontakt hättest. Frauen grüßen normalerweise nur Menschen die sie kennen oder Grüßen zurück, also wenn mich eine fremde Frau grüßt, dann denke ich schon, dass sie ein Gespräch sucht.
 
G

Gast

Gast
  • #23
muss leider kurz vom aktuellen Thema ablenken.
<- mod Bitte eröffnen Sie dazu ein neues Thema. >
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ich denke es duerfte "Allgemeinwissen" sein, dass hochattraktive Frauen nicht von sich aus baggern. das tun eher die, die in aktion treten muessen, da sonst keine Reaktion erfolgt.

ich für meinen teil seh es gerne von frauen angesprochen zu werden. aber es scheint aber auch meistens so zu sein, das diese frauen meistens unter meinem status sind.
[...] leider fruchten diese bemühungen meistens nicht.
m32

Ich hoffe, das haben alle Frauen gelesen, die meinen, sie könnten ruhig Männer ansprechen. Die wirklich tollen haben es nicht nötig, die anderen werden von oben herab betrachtet und behandelt.

Nie im Leben hätte ich einen Mann angesprochen oder gar erobert. Mein Mann hat MICH erobert - ich habe aber auch nicht rumgezickt, sondern habe mich natürlich verhalten. Mein natürliches Verhalten ist, dass ich eine Frau bin, charmant und warmherzig, aber nicht, dass ich Männern nachjage oder einen erobere. Wie absurd wäre das?!
 
  • #25
als mann möchte ich nicht von einer frau erobert werden.
es kommt manchmal vor, dass sich frauen outen und mir ihre zuneigung gestehen.
ich lasse mich auf soetwas nicht ein und wimmel diese damen schonend ab.
mir ist es lieber, gerade in der kennlernphase, wenn ich schritt für schritt an der entstehung einer beziehung arbeiten und steuern kann. der erfolg ist dann der höchste genuss für mich.
gerne darf die frau auch schwer zu fangen sein.

Sehr nett und naiv von dir zu glauben, du hättest das wirklich alles alleine in der Hand. Aber das ist ja gerade der Knackpunkt bei der weiblichen Eroberung, dass der Mann immer das Gefühl behält der Eroberer zu sein. Wie hinterher in der Ehe, er denkt er hätte die Hosen an und merkt nicht, dass sie ihn dahin steuert, wohin sie ihn haben will.
In einer wirklichen Beziehung auf Augenhöhe, so wie ich es mir vorstelle, ist all das nicht nötig, da ist jeder wie er ist und es werden keine Spiele gespielt sondern jeder kann handeln wie er sich fühlt.
 
G

Gast

Gast
  • #26
[mod]

Emanziperte Frauen - iund die wollen die Männer! - dürfen selbstverständlich "die Herren der Schöpfung" von sich aus ansprechen.

Die Zeiten, als Lieschen Müller mit Strickjacke still am Rande der Tanzfläche stand und darauf wartete, daß sie angesprochen wird, die sind längst passé.

Und überhaupt, was heißt hier erobern - wir sind doch nicht auf dem Schlachtfeld . ;-)

m, 50


Lieber m50,

du hast etwas antiquierte Vorstellungen.

Keine moderne Frau, die es schätzt "erobert" zu werden, sitzt mit Strickjacke irgendwo am Rande und wartet mit gesenktem Blick auf den Prinzen.
Selbstverständlich ist sie schön, begehrenswert und selbstbewusst und subtil aber wirksam im Aussenden von Signalen, die dem Mann eine Eroberung ggf. möglich machen.

Eine Frau die bei einem Mann baggert und sich anbiedert, wirkt einfach nur hilflos, billig und ist nicht ernst zu nehmen. Sie scheint es notwenig zu haben - ich gebe meinen Vorrednern da vollkommen Recht.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Wenn die Frau nicht von sich auf den Mann zugehen darf, dann hätten ja sämtliche Zeitungsinserate, die von Herren aufgegeben werden, ihren Sinn verfehlt. Da muss Frau auf den Mann zugehen, sprich antworten, ansonsten kommt gar keine Kontaktmöglichkeit zustande. Und ich habe nicht den Eindruck, dass das einer Frau unwürdig ist - es inserieren dort sehr viele Unternehmer, Manager Ärzte etc., schmeißen die ihr Geld zum Fenster raus?
 
  • #28
Frauen erobern indem sie den Mann verrückt nach sich machen. Gewitzt, gekonnt und nicht billig.
Ein Blick, Zweideutigkeiten und Nähe suchen. Geht der Mann drauf ein, super! Wenn nicht, dann den nächsten suchen. Fertig.
 
G

Gast

Gast
  • #29
als mann möchte ich nicht von einer frau erobert werden.
es kommt manchmal vor, dass sich frauen outen und mir ihre zuneigung gestehen.
ich lasse mich auf soetwas nicht ein und wimmel diese damen schonend ab.
mir ist es lieber, gerade in der kennlernphase, wenn ich schritt für schritt an der entstehung einer beziehung arbeiten und steuern kann. der erfolg ist dann der höchste genuss für mich.
gerne darf die frau auch schwer zu fangen sein.

Frau muss halt dem Mann immer und ständig das Gefühl geben, es sei seine Entscheidung! Ob die Männer das überhaupt reflektieren?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top