• #1

Wie erobere ich meine Affäre zurück?

Liebe Männer in den 50ern, ich würde euren Rat benötigen.
Ich, 30, weiblich, habe mich auf eine Affäre mit einem Mann Ende 50, verheiratet eingelassen. Gleich vorweg, ich möchte keine Beziehung zu diesem Mann.
Nun zur Geschichte: er ist ein Geschäftsmann und oft Gast in dem Hotel in dem ich arbeite. So sind wir ins Gespräch gekommen und irgendwie, war da diese Anziehung so prompt vorhanden, wie es mir in dieser Form noch nie zuvor passiert ist. Es kam, wozu es kommen musste und wir hatten Sex. Das erste mal hab ich noch bereut, danach wurde es wie selbstverständlich, dass wir, wenn er anreiste im Bett landeten. Wir haben uns immer gut verstanden, bis er eines Tages mit Gefühlen kam, was die Sache erheblich verkomplizierte.
Doch dann, nachdem diese Affäre ein halbes Jahr dauerte, ging es steil bergab, was mein Verschulden war. Ich machte eine schwere Zeit durch, und an einem Abend bombardierte ich ihn regelrecht mit Nachrichten, sodass er sich richtig gestalked fühlte.
(Ich an seiner Seite, hätte das gleiche gefühlt) von da an, distanzierte er sich merklich von mir und ich nahm mir vor, eine Kontaktsperre einzuleiten, um nicht noch mehr zu ruinieren.
Blöderweise kam es dann auch noch zu einem "streit" als mir zugetragen wurde, wie er über mich spricht. Er bestreitet dies zwar, doch unser Verhältnis wurde regelrecht frostig, auch wenn ich mich in der Posotion befinden hätte sollen und dürfen, richtig sauer zu sein.
Er, oder wir beide in Einvernehmen haben das ganze dann beendet.
Ich habe ihm eine sehr lange Nachricht geschrieben , in der ich mein Verhalten lang erklärte, ihm auch klar sagte, dass ich per se keine Erwartungen an ihn habe, sondern ihn und unsere gemeinsame Zeit einfach nur schätze und das ich normalerweise kein Mensch bin, der andere bedrängt und das Drama sucht. Als Antwort kam nur ein, er sehe das anders. Wir sind dann trotzdem im "guten" auseinander gegangen, mir einer letzten Nachricht meinerseits, dass ich ihn trotzdem sehr schätze und er mir nicht egal ist und das ich gerne Gras über die Sache wachsen lassen würde und einer Zustimmung und einem Kompliment an mich seinerseits. Seitdem herrscht seit einem Monat Funkstille und ich habe ihn bislang nicht wiedergesehen.
Und nun meine Frage liebe Männer: ich will dies Affäre zurück. Keine Beziehung, kein Friede, Freude Kinderkriegen. Aber diese Affäre. Wärt ihr in seiner Situation, wie könnte ich es anstellen, damit ihr euch wieder darauf einlassen würdet.
Ich habe mir überlegt ihm zu schreiben, dann wollte ich seine nächste Anreise abwarten.. kurzum: worüber würdet ihr euch freuen, was würde euch dazu bringen, dass ihr eine solche Liaison weiterführen wollen würdet? Wie ZEIGE ich, dass meine Gedanken um ihn ehrlich und ohne Hintergedanken, meine Sorgen nettgemeint sind. Und das ich nicht die Dramaqueen bin, für die er mich hält.
Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen.
 
  • #2
Ich denke, die besten Chance besteht darin, Sex ohne Drama zu avisieren. Sag offen, Du willst die Affäre wieder aufnehmen und die nervigen Aspekte in Zukunft vermeiden. Dann müsste es klappen.
 
  • #3
Und das ich nicht die Dramaqueen bin, für die er mich hält.
Das bist du aber doch. Lange Nachrichten und dann noch eine drauf und noch eine.... Du merkst nicht mal, dass deine Handlungen genau das Gegenteil von deinen Worten sind: du bist eine besessene, aufdringliche Type, der fast alles zuzutrauen ist wenn sie nicht bekommt, was sie will. Er hat sich deutlich positioniert und dich durchschaut und du willst ihn "erobern"? Merkst du nicht, wie total gestört du dich verhältst? Und das alles, um mit einem 60jährigen Mann v*** zu können.
An seiner Stelle in einem anderen Hotel schlafen, gibt ja genug Alternativen. Und ich hoffe, dir legt bald jemand das Handwerk. Mit Gästen v*** steht garantiert nicht in deinem Vertrag. Allerdings hat der alte Mann sich auch nicht mit Ruhm bekleckert.
 
  • #4
Wie ZEIGE ich, dass meine Gedanken um ihn ehrlich und ohne Hintergedanken, meine Sorgen nettgemeint sind. Und das ich nicht die Dramaqueen bin, für die er mich hält.
Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen.

Indem du dein Wort hältst und den anderen Menschen in Ruhe lässt.
Ich kenne Frauen wie dich zu genüge...leider ist da immer ganz viel Gequatsche und Drama, aber dann auch an den Worten halten, fällt euch schwer.
Wenn er noch Bock auf dich hat, wird er sich melden. Er. Nicht du.
Du solltest deine Füße stillhalten und dein Leben leben und überlegen, wie du mehr zu einer Frau wirst, die über so etwas erhaben ist und nicht Dramen erzeugen musst. Ich kenne dich nicht, aber ich bin überzeugt, dass du schon viele solcher Geschichten hinter dir hast und nun immer den Mann als Idiot abstempelst und die Ex- Männer/Freundinnen immer Schuld haben...ganz bestimmt nicht. Ändere dich. Vielleicht hast du ja Glück, und deine Affäre kommt wieder... meistens kommen Männer wieder, wenn du wenigstens halbwegs attraktiv bist.
Wenn nicht, dann wird es neue Männer in deinem Leben geben und diese kannst du ja dann mal überraschen, in dem du an dir gearbeitet hast.
 
  • #5
Um Gottes Willen - du rennst ihm ja hinterher!
Lass ihn sausen, gib ihm den wohlverdienten Tritt in den Hintern. Wo ist dein Stolz als Frau, als Mensch, als Individuum?!
Du bist noch jung und hast dich von einem wesentlich älteren Lustmolch als Sexobjekt missbrauchen lassen. Ich würde mich vor mir selber ekeln!
Ich hoffe, du hast eine gute Freundin, Schwester, Kollegin, der du dich anvertrauen kannst, und die dir mal die Augen öffnet.
Schreibe ihm nie mehr! Sollte er sich überraschenderweise melden, dann ignoriere ihn.
Solche Männer zerstören Frauen, und du unterstützt das auch noch. Er wird woanders weitermachen, wo er alles bekommt, was er will - ohne enervierende lange Nachrichten, die er lesen "muss".
Bitte arbeite an deinem Stolz, deinem Wert als Frau!
 
  • #6
Die Geschichte ist vorbei.
Affäre ist unverbindlich, stressigen, locker.
Es ist ein Drama daraus geworden. Er hat den Schlussstrich gezogen.
Lass es dabei für Deinen Selbstwert.

Suche Dir einen neuen Mann, wenn Du Affäre willst. Halte Dich an die Affärenregeln. Oder lasse es ganz.

Was bringt es Dir? Affäre ist unverbindlicher Sex, evtl. ein paar schöne Stunden. Mit einem gebundenen Mann. Nicht dauerhaft. Nicht mehr.
Ist es der Reiz, dass der Mann eine anderen Frau als Partnerin hat? Affäre als Sieg?

M, 54
 
  • #7
Sandy, Du willst Dein verheiratetes "Spielzeug" zurück!
Als Mann (59) kann ich Dir nahelegen, Dich einmal mit dem Thema "Einsamkeitsängste im Alter" zu beschäftigen. Er hatte schon einmal Gefühle für Dich entwickelt, die dann von Dir enttäuscht wurden. Obendrein hast Du noch Ärger gemacht. Emotionale Verletzungen steckt man(n) mit zunehmenden Lebensalter immer schwerer weg. Bei allem Reiz, die eine Affäre bei großem Altersunterschied hat, denkt er bestimmt mehr an seine Situation in den kommenden Jahren. Und da scheint dann eine verlässliche Frau an seiner Seite wesentlich wertvoller zu sein, als nur eine Affäre.

Du kannst ihm nur Verlässlichkeit im Rahmen Deiner Möglichkeiten anbieten. Also quasi nur im Hotelzimmer. Mehr willst Du ja auch nicht. Wenn er das nicht will, akzeptiere es.
 
  • #8
Weshalb sollte er je wieder in "dein" Hotel kommen? Wenn er 1 und 1 zusammen zählen kann, wird er sich eine andere Unterkunft suchen. Es ist vorbei. Warum willst du eine Affäre mit ihm ohne nichts? Du musst doch einen Gewinn haben, der mehr als Sex ist, den du uns aber vorenthältst. Was suchst du in einen Mann, der 29 Jahr älter ist und was ist in deinem Leben los, dass er so viel Raum ein nimmt? Er will nicht mehr, respektiere das, ich verstehe dein Drama nicht. Nimm dich nicht so wichtig!
 
  • #9
dass meine Gedanken um ihn ehrlich und ohne Hintergedanken, meine Sorgen nettgemeint sind. Und das ich nicht die Dramaqueen bin, für die er mich hält.
Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen.
Wenn er wirklich in Sie verliebt wäre, so wie Sie in ihn (offensichtlich), dann wüsste er das bzw würde alles entschuldigen. Er ist nicht echt verliebt, und das kann keine Macht der Welt ändern, so traurig das auch ist.
Abgesehen davon, selbst bei echter Liebe ist doch so etwas zum Scheitern verurteilt, wenn einer von beiden gebunden ist. Leider auch dann, wenn es so eine starke erotische Anziehung gibt. Letzteres ist m. E. eine Seltenheit. Sie hatten insofern also großes Glück, aber es konnte nicht von Dauer sein. Lernen Sie das zu akzeptieren. Bedenken Sie, es gibt weitaus schlimmere Probleme. Freuen Sie sich z. B, dass Sie gesund sind. Nicht selbstverständlich.
 
  • #10
kurzum: worüber würdet ihr euch freuen, was würde euch dazu bringen, dass ihr eine solche Liaison weiterführen wollen würdet? Wie ZEIGE ich, dass meine Gedanken um ihn ehrlich und ohne Hintergedanken, meine Sorgen nettgemeint sind. Und das ich nicht die Dramaqueen bin, für die er mich hält.
Liebe FS,
ich bin zwar eine Frau, aber ich kann Dir sagen, dass Dir das nicht gelingen wird. Der Mann ist nicht dumm und geht keinerlei Risiko ein, dass seine Ehhe an einem ttechtelmechtel wie Dir scheitert.
Emotional unberechenbare Affärenfrauen sind ein hohes Riskio.
Die Affären meines Exmannes haben mich über die Affäre informiert, um mich zu verdrängen. Es war immmer das gleiche Spiiel: die Affärenfrau ging vom Spielfeld, ich bleib. Auch die letzte Affärenfrau wurde entsorgt und als sie weg war, verließ ich ihn, weil ich keine Lust mehr auf diese sache hatte.

Du hast Dich als nachhaltige Dramaqueen gezeigt und so glaubt er, dass Du eine Dramaqueen bist.
Du bist nur die selten kontaktierte Affäärenfrau, zu der es kein Vertrauen gibt. Also solche bist Du beliebig ersetzbar durch eine andere willlige Frau, mit der er noch nicht durch so ein Drama durch ist.
Lern draus als Agffärenfrau kein Drama zu machen, wenn es eine Affäre bleiben soll.
 
  • #11
Danke für eure Antworten.
Nein, ich hatte noch nicht viele dieser Geschichten, ich hatte davor eine einzige Beziheung, dramafrei für 12 lange Jahre
Und für mich war es lediglich eine Affäre, bis er mit Gefühlen kam.
Ich stemple auch niemanden als Idiot ab- weder meine Exbeziehung (von der ich mich getrennt habe, der aber ein ganz toller Mensch ist) noch meine Exaffäre. Ich sehe meinen Teil der schuld auch sehr klar und bin sicher niemand, dem alles zuzutrauen ist. Ich würde nie einen anderen Menschen wissentlich und vorsätzlich verletzen.
Ich schreibe prinzipiell viele und lange Nachrichten. Die haben ihn aber nie gestört- im Gegenteil. Was sehr wohl gestört hat, war mein betrunkenes, aufdringliches Verhalten, dass einmal in einer wirklich blöden Situation hochkam, welches aber sonst nie meine Art ist. Die Frage war ja eigentlich nicht mal, wie binde ich diesen Mann an mich, nicht wie heirate ich diesen Mann. Sondern bloß: wie mache ich mein ungutes Verhalten wieder gut? Wie zeige ich ihm, dass ich wirklich nichts von ihm will, dass ich ihn respektiere. Und zwar nicht des Sexes willen, sondern weil ich ihn als Menschen gerne habe.
 
  • #12
Nachdem du dem Mann alles geschrieben hast, er auch weiß was du möchtest, solltest du abwarten ob von seiner Seite etwas kommt. Mehr kannst du als Frau nicht machen.
 
  • #13
Oh, und nein, es gibt mir nichts, dass er verheiratet ist, kein siegesgefühl.
Ich mag diesen Menschen einfach
 
  • #14
Wärt ihr in seiner Situation, wie könnte ich es anstellen, damit ihr euch wieder darauf einlassen würdet.
Du kannst die Situation nur über ein Gespräch lösen. Ein Top-Gespräch auf Augenhöhe bei dem Du ihm zuhörst und er Dir.
Dafür müssen beide Seiten bereit sein und ich glaube nicht, dass er es (derzeit) ist. Das wird bestenfalls noch Monate dauern.

und das ich gerne Gras über die Sache wachsen lassen würde

...

Seitdem herrscht seit einem Monat Funkstille
Viel zu kurzer Zeitraum. Da wächst noch lange nichts.
Das ist wohl ein Standardsatz bei Euch Frauen.
Wortgleich hat sie (s.u.) auch geantwortet.


Er hat sich distanziert also kommt er zurück oder nicht. Du kannst da erstmal gar nichts machen.

Ich habe einer Frau (sogar noch deutlich jünger wie du) meine Gefühle für sie gestanden, was im Nachgang betrachtet völliger Bullshit war. Anfangs hatte sie den freundschaftlichen Kontakt (keine Affäre) aufrechterhalten (ich sehe sie regelmäßig) bis sie es nicht mehr konnte (es wurde ihr wohl zu kompliziert). Sie ist wortlos und knallhart auf Distanz gegangen. Jetzt warte ich seit 5 Monaten darauf, dass sie zurückkommt (in die Konversation). Wir laufen wortlos aneinander vorbei, nur eine (herzliche) Begrüßung. Uns bleibt derzeit nur eine nonverbale Kommunikation. Ich kann nichts machen nur warten und ihr zeigen, dass ich ansprechbar bin. Den ersten Schritt muss sie machen.

Bei euch muss er den ersten Schritt machen. Und darauf musst du warten. Melde dich nicht mehr bei ihm!
 
  • #15
Frauen wie du, die sich an verheiratete Männer schmeißen und mit ihnen unverbindlichen Sex haben, haben keinen Stolz, keinen Selbstwert und keinerlei Moral.

Keine verheiratete Frau will von ihrem Ehemann auf Dienstreisen betrogen werden, aber dank solcher unmoralischer Frauen wie du, die es übrigens wie Sand am Meer gibt (kann man ja hier ständig nachlesen), können diese Männer wild in der Gegend herumvögeln und ihre Ehefrau zuhause betrügen.

Ich wünsche dir einmal das Gleiche.
Und lass den Mann in Ruhe. Wenn du keine Beziehung willst und nur Sex, dann suche Dir einen ungebundenen Mann. Gibt sie millionenfach die nur vögeln wollen.

Und ja du bist eine Dramaqueen. Für eine Frau die angeblich nur Sex will bist du aufdringlich und nervig.
 
  • #17
ich will dies Affäre zurück. Keine Beziehung, kein Friede, Freude Kinderkriegen. Aber diese Affäre.
Entschuldige, aber du machst dir doch da was vor.
Natürlich sind da von deiner Seite aus Gefühle im Spiel und du möchtest ihn als dauerhafte Affaire. Weil du nichts Anderes bekommst von ihm. Grundsätzlich würdest du aber sehr wohl gerne Friede, Freude, Eierkuchen, sprich eine Beziehung mit ihm haben. Genau das ist das Dilemma. Deshalb gibt es auch Drama. Du siehst ihn als Bezugsperson und eben nicht als lockere Geschichte.
Jetzt willst du dich anpassen, weil es ihm zu eng wird.
Du kriechst dabei schon förmlich am Boden.
Zukunft hat das aber doch keine.
Weil ihm klar ist, wie sehr du dich abhängig machst, wird er sich nicht mehr darauf einlassen.
Schließe mit dem Thema ab. Ihr habt euch getrennt. Lass es darauf beruhen. Mache für dich einen innerlichen Cut. Ein für allemal. Womöglich bist du nicht die erste und einzige Affaire in seinem Leben.
Such dir doch bitte einen Partner, der dir Halt gibt und mit dem du eine Zukunft hast. Im Augenblick siehst du den Wald vor lauter Bäumen nicht. Du hast dich zu sehr auf diese eine Person fixiert. Deine Verletzungen werden heilen. Du wirst dich auch wieder in einen anderen Mann verlieben können.

Wie hier schon jemand schrieb. Du bist mehr Wert.
So wie dich dieser Mann behandelt, tut dir das doch überhaupt nicht gut.
 
  • #18
wie mache ich mein ungutes Verhalten wieder gut? Wie zeige ich ihm, dass ich wirklich nichts von ihm will, dass ich ihn respektiere.
Indem Du das respektierst, was er will. Anscheinend ist es ja Kontaktabbruch, also bleibt Dir mE nichts, als das erstmal einzuhalten und Ruhe reinzukriegen.

Ansonsten ... ich denke, es ist für Dich total heikel, mit einem Kunden was angefangen zu haben. Wahrscheinlich hast Du Glück, dass das nicht an die Stelle geraten ist, die Dich feuern könnte. Ich würde mir das gut überlegen, wenn ich am Job hängen würde.
Dass es vom ethischen oder moralischen Standpunkt aus daneben ist, eine Affäre mit einem Verheirateten zu haben, weißt Du sicher selbst irgendwo. Das ist auch nicht nur eine Frage des "Gutmenschentums", sondern auch des Wertes der eigenen Person. Solange es nur um Sex geht, bist Du halt die Sexgelegenheit. Wenn es um Gefühle geht, entdecken dann manche doch ihre Moral und hätten lieber eine Sauberfrau oder einen Saubermann. Und ein Fremdgänger zeigt auch gleich mal, wie er Beziehungen und Partner so sieht - hintergehbar.

Ich frage mich auch, ob Du Dir nichts vormachst mit "keine Gefühle haben". Du willst ihn ja wirklich sehr, bist Du vielleicht emotional doch verstrickt?
Falls es nur das schlechte Gewissen sein sollte, so ein Drama gemacht zu haben, und falls Du Deine Ehre als undramatische Person wieder herstellen willst, weil Dir wichtig ist, wie er Dich bewertet als Frau, naja, dann mach kein Drama mehr, renne nicht hinterher, bedränge ihn nicht, schreibe ihm nicht, halte Dich an seine Ansage, ihn in Ruhe zu lassen. Ob Du Dich nach einem halben Jahr noch mal melden könntest - keine Ahnung. Wenn das Drama zu groß war und er zu verschreckt, kriegst Du dann auch keine Antwort. Mir wäre es aber zu viel "unter seinem Daumen", wenn ich jetzt noch Angst hätte, dass er mich als Dramaqueen sieht. Soll er doch, hak es ab, oder brauchst Du sein väterliches "du bist schon ok"?
 
  • #19
Er redet mit anderen über Dich schlecht, dass es Dir zu Ohren kommt. Sicherlich hält er mittlerweile von Dir so gar nicht mehr so viel. Wenn er Dich hinter deinem Rücken kritisiert, zeigt nur, dass für ihn die Luft aus eurer Affäre schon wieder raus ist, sonst hätte er mit Dir geredet, anstatt sich an andere deiner Belegschaft zu wenden.
Ihr habt euch ausgesprochen, alles was Dir auf dem Herzen noch heute liegt und lag, hast Du ihm mitgeteilt, wie sehr Du ihn und eure gemeinsame Zeit schätzt, er hat es gelesen und verstanden. Die Trennung rückgängig machen, wenn er es beendet hat und Du Dich ihm bereits ausführlich erklärt hast, geht nicht. Glaube mir, er hat es schon beim ersten Mal verstanden, was du willst, dass wird in der Wiederholung nicht überzeugender. Wenn einer sich trennt und derjenige von dem er sich trennt, nämlich Du, ihm signalisiert, an der Fortführung der Affäre interessiert zu sein, dann muss der sich der Trennende entscheiden, ob er Dir eine neue Chance gibt, d.h. abwarten, ob von seiner Seite was noch kommt. Du kannst nichts machen, wenn einer nicht mehr mit Dir zu tun haben will. Du hast Dich doch auch getrennt und dein Ex wollte das damals sicherlich nicht, doch Du bist weitergegangen. So ist das Leben, der Ungewollte bleibt zurück. In seinem Ansehen wirst Du nicht mehr steigen, er denkt schlecht über dich und deine Arbeitsleistung, hat sich von Dir schon länger distanziert gehabt (seine Gefühle sind abgeflaut) und wollte es mit Dir damit schon länger beenden; und Du gibst Dir jetzt die Schuld daran? Er hat auch deine Telefonnummer und weiß, wo er Dich finden kann; wenn er nicht mehr will, der hat schon.
 
  • #20
Du spürst Scham, weil du dich in einem Moment nicht unter Kontrolle hattest, aber so ist das wenn man sich körperlich nah ist, man öffnet auch seine Seele, seine Gedanken und ganz NATÜRLICH hast du dich an ihn gewandt. Das ist völlig normal, dafür brauchst du dich nicht zu schämen. Aber ER sollte sich schämen hinter deinem Rücken schlecht zu reden, das sollte dir zeigen dass er einen schlechten Charakter hat und KEIN Gentleman ist - daher tu dir den Gefallen und lass ihn ÜBER dich denken was er will und prüfe beim nächsten Mal den Charakter bevor du dich einlässt! Es mag sein dass du das väterliche vermisst, das ist steht leider nicht mit unbedingt mit Reife in Korrelation, sonst würde er, nochmal, nicht schlecht über dich reden sondern Verständnis zeigen. Er ist aber knallhart! - Bitte lass ihn ziehen und richte dein Krönchen, und verarbeite den Schmerz!

Vergiss ihn und wenn es über TINDER ist... Alles Gute!
 
  • #21
Lass ihn sausen, gib ihm den wohlverdienten Tritt in den Hintern. Wo ist dein Stolz als Frau, als Mensch, als Individuum?!
Wieso liest immer keiner die Fragestellung.
Sie haben es schon beendet !

Sie kann keinen "Tritt geben", denn die Sache ist ja schon vom Tisch.

Und ja, natürlich ist die FS eine Dramaqueen.

Aber er ist auch ein fieser Arsch vor dem Herrn. Wenn man so eine Affäre hat, haben sich beide trotzdem mit Respekt zu behandeln. Scheinbar hat dieser Typ es nicht getan und schlecht über die FS geredet.
Meine Reaktion wäre gewesen: Anruf bei der Ehefrau !!

Liebe FS, Dein Leben sollte Dir mehr wert sein, als ein in jeder Hinsicht treuloser Arsch.
 
  • #22
Ich habe mir überlegt ihm zu schreiben, dann wollte ich seine nächste Anreise abwarten.. kurzum: worüber würdet ihr euch freuen, was würde euch dazu bringen, dass ihr eine solche Liaison weiterführen wollen würdet?
Was willst du von einem Mann, Ende 50, verheiratet, der zudem bei anderen umschmeichelhaft über dich redet?

Ist der Mann so eine Granate im Bett oder ist es sein wirtschaftlicher Status, der dich hoffen ließ, ihn irgendwie doch für dich zu gewinnen?

Wie ZEIGE ich, dass meine Gedanken um ihn ehrlich und ohne Hintergedanken, meine Sorgen nettgemeint sind. Und das ich nicht die Dramaqueen bin, für die er mich hält.
Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen.
Sei lieber mal ehrlich zu dir selbst @Sandy1989

Wieso sollte er sich freuen, wenn du ihn weiterhin nicht in Ruhe lässt, obwohl die Sache für ihn abgeschlossen ist?

Pass lieber auf, dass die Angelegenheit mit ihm nicht die Runde macht, immerhin hat er ja schon darüber geredet, du als eine bestimmte Art von Frau betitelt wirst und womöglich deinen Job verlierst.