• #1

Wie damit umgehen, wenn man den Mann bei einer Anfrage hier von früher kennt?

Meine Frage hört sich vielleicht ein wenig seltsam an, aber ich(47) habe gestern eine Anfrage erhalten und ich kenne den Mann aus der Unizeit. Wir hatten damals nichts miteinander, sondern kennen auch uns halt so, wie man auch die anderen Studenten kannte. Bei einen Date könnten wir uns unterhalten über Zeiten, die 25 Jahre alt sind und so dumme Fragen, wie was hast du denn so studiert usw., müssen wir ja nicht machen, weil dies ja der andere auch weiß. Damals habe ich den Mann nicht so richtig scharf gefunden, sonst wären wir ja damals auch zusammen gewesen.

Er kannte sogar meinen Ex-Mann und dann kommen keine Fragen über meinen EX. Gerade diese Fragen hasse ich. Mich interessiert auch nicht die Geschichten über die Exen, der Männer.

Jetzt frage ich mich, ob ich in einfach nur eine Absage senden soll oder die Anfrage positiv beantworten.
Hat jemand hier schon eine Anfrage erhalten und denjenigen von früher kannte. Im Internet ist ja alles möglich oder?

Vom Altersunterschied würde der Mann(48) ja zu mir passen und nicht so wie die vielen Anfragen von Herren Ü60 oder Ü70.
 
  • #2
Du fandest den Mann nicht so richtig scharf. Hat sich das geändert? Unterhaltungen über das Studium und gemeinsame Bekanntschaft des Exmannes sind keine Argumente für ein Date. Man könnte sich dann höchstens treffen, um über alte Zeiten zu plaudern...
 
  • #3
Was hast du zu verlieren?
Klär ihn doch vorab auf und schau, wie er drauf reagiert.
Ein witziges Dates wird es sicher.... ob er dir nun besser gefällt als früher kannst du dann ja allemal entscheiden.
Menschen entwickeln sich ja auch weiter.
 
  • #4
Ich hätte keine Bedenken. Zum einen habt Ihr direkte Ansatzpunkte für ein Gespräch zum anderen habt Ihr eine gemeinsame "Vergangenheit", die jedoch unbelastet ist. Ich würde die Chance nutzen. Verabschieden kann man sich immer.
 
  • #5
Keine Ahnung was dein Problem ist.

Ihn nur deswegen abzusagen weil man ihn völlig neutral von früher kennt ist doch auf Deutsch gesagt Schwachsinn. Was anderes wäre es wenn dein Kontakt mit ihm in der Jugend negativ gewesen wäre. Aber das war er ja wohl nicht.

Wenn du ähnlich absurde Probleme mit anderen Kontakten konstruierst solltest du nicht über deine Konstrukte nachdenken sondern überlegen warum du solche Vermeidungskonstrukte baust (?)
 
  • #6
Ich kapiere nicht, wieso du das so kompliziert machst? Triff dich doch einfach mal mit ihm, du wirst doch dann sehen, ob der Funke überspringt oder nicht?! Wo genau ist denn das Problem?
 
  • #7
Ich frage mich, ob bei Dir ein ernsthaftes Interesse, jemanden kennen zu lernen besteht, da Dich schon eine Trivilität wie jemand von früher zu kennen, zweifeln lässt. Auch schon die Befürchtung, es könne dies oder das besprochen werden, lässt Dich schon im Vorwege daran denken, Abstand zu nehmen.

Mit so viel Reserve wird das nichts. Sag lieber ab, Du suchst ohnehin nicht wirklich.
 
  • #8
Du musst doch selbst wissen, ob du über vergangene Zeiten sprechen möchtest oder nicht. Da er deinen Ex kennt, könnten natürlich Fragen diesbezüglich kommen.

Beziehungspotential eher nicht oder? Du klingst zumindest nicht so richtig begeistert. Ich bin der Meinung, dass man seinen Partner auch scharf finden muss. Also eine gewisse sexuelle Anziehung muss schon da sein. Das hast du damals aber schon nicht so empfunden.

Das kann sich aber mit der Zeit durchaus ändern. Er ist nicht mehr der junge Student, sondern ein reifer Mann. Gib ihm doch eine Chance. Du hast nichts zu verlieren.
 
  • #9
Mach doch einfach.
Du machst im Kopf schon den dritten Schritt vor dem ersten.
Musst ihn ja nicht gleich heiraten.
Treff Dich doch einfach und gut ist.
Oder besser schreib ihn einfach an.
Würdst dann ja sehen, was passiert.

Wir Männer müssen ja meist den ersten Schritt machen und die Absagen kassieren.

Damals habe ich den Mann nicht so richtig scharf gefunden, sonst wären wir ja damals auch zusammen gewesen.
Bist Du Dir da nicht zu sicher?

Er kannte sogar meinen Ex-Mann und dann kommen keine Fragen über meinen EX. Gerade diese Fragen hasse ich. Mich interessiert auch nicht die Geschichten über die Exen, der Männer.
Da sind ja schon einmal Limits, die Du da einbaust, die für mich sehr abschreckend sind.
 
  • #10
Liebe TE

Vor 25 Jahren habt Ihr Euch beide gegenseitig nicht "scharf" gefunden und jetzt bekommst Du eine Börsenanfrage. Er weiß also nicht wer Du bist.

Ich würde zu ihm fahren, und schauen ob ich ihn jetzt heiß finde. Dabei ganz genau auf seine Reaktion achten, ob in seinen Augen eine freudige Überraschung zu lesen ist oder eine Enttäuschung.

Auf vorherigen Ausstausch würde ich in dem Fall verzichten, mir wäre die Wahrscheinlichkeit zu groß, dass sich heute wie damals keine Anziehung bei Euch einstellt.

w/36
 
  • #11
Wenn du ihn damals richtig doof fandest, würd ich es nicht machen, aber ansonsten könnte es doch ganz lustig werden. Manchmal ändern sich Menschen ja auch noch, auch wenn ich es eher unwahrscheinlich finde, dass du ihn jetzt plötzlich toll findest. Obwohl: Eine Schulfreundin meiner Mutter hat beim Klassentreffen den Mann getroffen, der zu Schulzeiten in sie wahnsinnig verliebt war, sie aber nicht in ihn. Beide verwitwet. Und nun sind sie (beide Ende 70) seit zehn Jahren zusammen sehr glücklich. Er ist halt nicht mehr der noch unreife Schuljunge von damals, sondern hat ein interessantes Leben hinter sich. Unmöglich ist also nichts.

w, 36
 
  • #12
Auch solche Themen wurden hier sehr oft schon diskutiert, in vielen Fällen kam folgendes heraus, dass die beiden nach so viel Jahren relativ schnell im Bett gelandet sind und danach war die Geschichte wieder beendet, denn wenn es damals nicht gepasst hat, passt es heute genauso wenig, ich würde ihm eine Absage erteilen, denn ich halte nichts von solchen Asbach Uralt Geschichten!
 
  • #13
Da sind ja schon einmal Limits, die Du da einbaust, die für mich sehr abschreckend sind.
Nein das Problem ist wo anders. Der Mann hat wie damals sehr kurze Harre und ich stehe eher auf Männer mit langen Haaren. Alle meine Partner hatten immer lange Haare. Es gibt zu manche Frauen, die wollen einen Partner, der über 190 cm groß ist und die Körpergröße ist für mich nicht so wichtig, wenn er lange Haare hat.

Vielleicht muss ich umdenken und auch Männer mit kurzen Haaren eine Chance geben.
 
  • #14
Nein das Problem ist wo anders. Der Mann hat wie damals sehr kurze Harre und ich stehe eher auf Männer mit langen Haaren. Alle meine Partner hatten immer lange Haare. Es gibt zu manche Frauen, die wollen einen Partner, der über 190 cm groß ist und die Körpergröße ist für mich nicht so wichtig, wenn er lange Haare hat.

Vielleicht muss ich umdenken und auch Männer mit kurzen Haaren eine Chance geben.
Wirklich ernst gemeint? Also, ich verstehe, dass man bestimmte Vorlieben hat, aber wenn man jemanden sonst total toll findet, dann verliebt man sich doch trotzdem..? Kann ich mir gar nicht vorstellen. Ich kenne ja auch Männer, die auf sehr große Brüste stehen, sich aber dann eben verliebt haben in eine Frau mit sehr kleinen Brüsten und sich daran nicht mehr stören, weil der Rest stimmt. Wenn man wirklich nur aufgrund so einer Sache wie lange oder kurze Haare den anderen rigoros ausschließt - also das finde ich schon etwas sehr extrem. Vor allem, weil es ja insgesamt nicht so viele Männer mit langen Haaren gibt, vor allem mit fortschreitendem Alter.
 
  • #15
Damals habe ich den Mann nicht so richtig scharf gefunden, sonst wären wir ja damals auch zusammen gewesen.
Der Klassiker! In jungen Jahre haben die Frauen die Auswahl und spielen diese Karte auch!

Vor 25 Jahren habt Ihr Euch beide gegenseitig nicht "scharf" gefunden und...
Woraus liest du denn, dass das "nicht scharf finden" gegenseitiug war? Ich lese nur, dass sie ihn nicht scharf fand!

Vielleicht muss ich umdenken und auch Männer mit kurzen Haaren eine Chance geben.
Weil die langhaarige Outlaws kacke waren, oder warum?

Ganz ehrlich ,ich hoffe, dass der Typ noch die Kurve kriegt und nicht auf eine Frau reinfällt, die sich nach allen möglichen Misserfolgen mit "scharfen Typen" jetzt den Vernunftmann schön redet!

Ich selber schließe ganz konsequent alle Frauen aus, bei denen erkennbar ist, dass ich in jungen Jahren bei ihnen nicht hätte landen können. Darunter fallen z.B. auch alle gleichalten, oder älteren Frauen, die nicht als Teenagermädchen den gleichalten, oder jüngeren Freund vorweisen können. Diese ganze Armada von "Was stört mich mein Geschwätz von gestern (also sie 17 , oder 20 waren); jetzt suche ich nach einem Vernunftmann, gleichalten Mann oder jüngeren Mann, etc." Frauen, kann mir gestohlen bleiben!

V.m50
 
  • #16
Wieso hast du das mit den langen Haaren nicht schon im Eingangspost geschrieben? Zuerst klang es so, als hättest du ein Problem damit, dass ihr euch von früher kennt. Jetzt sind die Haare das Problem. Suchst du denn unbedingt einen Grund, ihn abzulehnen?

Wenn lange Haare für dich ein Muss sind, dann lässt du es eben. Dafür musst du dich nicht rechtfertigen. Du weisst selber am besten, wo du flexibel bist und wo nicht. Allerdings empfehle ich dir, diesen Mann in Ruhe zu lassen, wenn du so dermassen zögerst. Such lieber weiter.
 
  • #17
Du hast wohl noch ein recht genaues Bild von ihm damals im Kopf und damals war er nichts für Dich.

Nein das Problem ist wo anders. Der Mann hat wie damals sehr kurze Harre und ich stehe eher auf Männer mit langen Haaren. Alle meine Partner hatten immer lange Haare. Es gibt zu manche Frauen, die wollen einen Partner, ..., wenn er lange Haare hat.
Schreibe/sage ihm, dass lange Haare bei einem dein Herz zum klopfen bringt. Und fragen zum Ex muss man nicht ausführlich beantworten, sondern wenn man nicht darüber reden möchte, sagt man dies, sobald die Frage aufkommt und man selbst stellt keine Fragen, wo einem die Antworten einen sowieso nicht interessieren, sondern nur die, welche eben einen interessieren.

Das Date und das Gespräch interessant und spannend zu gestalten, liegt zu einem Teil auch an Dir.
 
  • #18
Also wirklich einfach scheinst du, liebe FS, nicht gerade zu sein. All deine Vorbehalte über was geredet werden darf und was - bitte schön - in keinem Fall zur Sprache kommen darf ... und dass seine Haare damals schon kurz waren, gefällt dir auch heute nicht.

Was ist eigentlich los mit dir? Der Mann selbst scheint dich ja nicht zu interessieren, gleichzeitig scheiden auch alle anderen Kandidaten aus, die kurze Haare haben (auch wenn sie ansonsten umwerfend sein könnten), sich nach deiner Vorbeziehung erkundigen oder gar selbst etwas aus ihrem bisherigen Leben erzählen (Ex usw.). Geht nur »das Wetter« als Gesprächsstoff durch?

Überleg dir, ob du überhaupt einen Mann kennenlernen möchtest? Vielleicht solltest du dich lieber mit deinem Spiegelbild unterhalten?
 
  • #19
Der Mann hat wie damals sehr kurze Harre und ich stehe eher auf Männer mit langen Haaren
Ich wette mit Dir, diese Aussage wird die Mehrheit der Foristen überzeugen. 😊
Mit 47 noch auf langhaarige Kerle zu stehen und den Rest gleich auszuklammern? Da wird die Auswahl nicht so groß sein.
Na ja, Geschmäcker sind halt unterschiedlich.
Ich glaube, ich würde es nicht machen. Nicht wegen der Haare, aber wenn er Dir damals schon nicht gefallen hat. Oder deklariere es einfach als Wiedersehen, aber nicht als Date oder halt als Wiedersehensdate.

Habe ich mich auch gefragt. Selbstbewusst ist @tigerweibchen ja.

solche Themen wurden hier sehr oft schon diskutiert, in vielen Fällen kam folgendes heraus, dass die beiden nach so viel Jahren relativ schnell im Bett gelandet sind und danach war die Geschichte wieder beendet, denn wenn es damals nicht gepasst hat, passt es heute genauso wenig,
Hä? Habe ich hier nie gelesen. Sie hat doch ausdrücklich geschrieben, dass er nicht ihr Fall war. Warum sollte sie dann 25 Jahre später automatisch mit ihm im Bett landen?
W,55
 
  • #20
Auch solche Themen wurden hier sehr oft schon diskutiert, in vielen Fällen kam folgendes heraus, dass die beiden nach so viel Jahren relativ schnell im Bett gelandet sind und danach war die Geschichte wieder beendet, denn wenn es damals nicht gepasst hat, passt es heute genauso wenig, ich würde ihm eine Absage erteilen, denn ich halte nichts von solchen Asbach Uralt Geschichten!
Ich frage mich was das jetzt mit der Frage der FS zu tun hat!
Schreibst du einfach nur deine Rassel herunter oder ließt du auch die Beiträge.?
Das steht nix drin, was auf was aufgewärmtes hinweist.
Die beiden kennen sich lediglich.
Kannst du dir vorstellen das Menschen sich verändern im laufe der Jahrzehnte?
Und zwar auch in positiver Richtung?
Um ein weiteres „S“ hinzuzufügen.
Das ist doch „S“tuß, was du der FS hier anrätst.
M49
 
  • #21
Vielleicht muss ich umdenken und auch Männer mit kurzen Haaren eine Chance geben.
Nein, Du müsstest Dich in so einen verlieben können. Und das denke ich nicht, dass Du das kannst, wenn Du schon denkst, dass er einen Makel hat, aber vielleicht doch ne Chance kriegen sollte.

Was Du an Positivem, Passenden hier aufzählst, ist doch keinerlei Kriterium für ne Zusage (wissen, was wir studiert haben, Ex bekannt, Alter passt).

Wenn Dir dieses Merkmal wirklich so wichtig ist und Du quasi eine Haarfetischistin bist, dann ist das so. Ich würde hier unterscheiden wollen zwischen der Teenie-Liste, was man heiß findet am Zielgeschlecht (groß, dunkelhaarig, blaue Augen, blabla), und etwas, das wirklich fetischmäßig ist.

Ansonsten tun sich schon ein paar Fragen auf. Erkennt er Dich nicht, oder was ist da los? Weißt Du schon, ob er weiß, wer Du bist?

Was jetzt an der Frage, was einer studiert hat, dumm sein soll erschließt sich mir nicht. Die daraus möglicherweise wachsenden Probleme, falls einer von euch in dem Fach Karriere gemacht hat, der andere nicht, aber immer wollte, werden sich dann schon auftun, so vorhanden.

Er kannte sogar meinen Ex-Mann und dann kommen keine Fragen über meinen EX.
Die müsstest Du auch nicht beantworten, wenn er den Ex nicht kennen würde. Das liegt doch ganz bei Dir.
Kann man auch negativ auslegen, indem man sagt: Er kennt Deinen Ex, jetzt musst Du auch seine Ex kennenlernen, zumindest aus der Erzählung, könnte er finden.

Also aus allem kann man was Positives oder Negatives machen.

Jetzt frage ich mich, ob ich in einfach nur eine Absage senden soll oder die Anfrage positiv beantworten.
Bevor ich Deinen Haarlängenpost gelesen hatte, hätte ich geschrieben: Schick eine Zusage, wenn Dein allgemeines Beuteschema sich geändert hat und Du weg bist von Oberflächlichkeiten. Mein Beuteschema hat sich mit Ende 20 z.B. sehr geändert, als ich begriffen hatten, an welchen Oberflächlichkeiten es hängt.

Aber dann kam der Post mit der Haarlänge. Und da würde ich sagen: Schick eine Absage.
Da die Haarlänge immer noch wichtig ist für Dich, kannst Du das gleich knicken. Und selbst, falls Du von Deiner Haarfixiertheit abgehst, kann es immer noch sein, dass ihr euch weiterhin nicht anziehend findet. Oder hast Du jemals gedacht: Wenn er lange Haare hätte, wäre er genau mein Typ?
Nur, weil er der einzige Mann ist in Deiner Alterklasse, der Dich angeschrieben hat, ist das ja noch lange kein Auswahlkriterium.
 
  • #22
Lass es einfach.

Du baust schon soviele Ablehnungsgründe auf - Du musst doch nur Nein sagen.

Du willst nicht. Punkt.

W, 50
 
  • #23
Nein das Problem ist wo anders. Der Mann hat wie damals sehr kurze Harre und ich stehe eher auf Männer mit langen Haaren. Alle meine Partner hatten immer lange Haare.
Ich weiß nicht, wie hoch der Bevölkerungsanteil an Männern mit langen Haaren ist. Ich vermute, eher gering. Aber so oder so: Du hast genügend Gründe, warum er Dir nicht gefällt. Damit ist das Thema doch erledigt...?
 
  • #24
Liebe FS,
eigentlich wollte ich schreiben, dass Du ihm eine Chance geben solltest, denn es sind 25 Jahre vergangen und da verändern sich Menschen durch das gelebte Leben sehr.
Aber ich finde es ziemlich merkwürdig, was für ein Gewese du darum machst, dass Du ihn flüchtig kanntest, dass er Deinen Ex kannte etc.
Mit Ende 40 sollte einem die Vergangenheit nicht mehr so wichtig sein, dass sie einen derartig behindert und man sollte bei sich selber erkennen, wie weit man sich von dem Menschen entfernt hat, der man vor 25 Jahren war. Wenn das nicht der fall ist, dann wird es mit der Partnersuche schwierig, denn eine sozial und geistig 20-jährige im Körper einer Endvierzigerin ist sicherlich nicht so gefragt.

Dann aber kam Deine Einlassung zur Haarlänge:
ich stehe eher auf Männer mit langen Haaren. Alle meine Partner hatten immer lange Haare..... Vielleicht muss ich umdenken und auch Männer mit kurzen Haaren eine Chance geben.
Nee, würde ich nicht machen. In Deinem Alter ändern sich solche Präferenzen nicht mehr. Das steht ja auch für einen bestimmten Männertyp (etwas unangepasst, rebellisch oder der sanfte, mädchenhafte Typ) und frau kann halt nichts machen, wenn das ihr Beuteschema ist. Es macht keinen Sinn, zu versuchen, sich den unattraktiven Mann schönzureden.
Du findest ihn sexuell unattraktiv, er ist immer nur eine Vernunftentscheidung und der Sex mit ihm wird Dir schon nach kurzer Zeit keinen Spass machen. Sowas schlägt auf die Beziehung durch, die dann auch unerfreulich wird. Da solltest Du als Frau in Deinem Alter allein wirklich besser leben, als in einer Beziehung mit chronisch gereizter Stimmung.

Chance geben klingt ziemlich unbegeistert - würde ich in Deinem Fall nicht machen. Nette Absage - fertig.
 
  • #25
Ich hatte damals auch lange Haare weil es sich gehörte und bei den Konzerten ist man sofort aufgefallen, wenn man kurze Haare hatte.
Ja, früher waren die Mädels in meinem Alter auch alle faltenfrei und ich hatte auch noch längere Haare. Heute haben sich die Stellen mit den Haaren verlagert...
Die gute alte Zeit :)

Die FS sucht heute einen Partner. Klar kann sie auf 70er oder 80er-Parties suchen, da laufen auch die langhaarigen noch herum. Aber im Alltag sehe ich die doch recht wenig.