• #1

Wie bekomme ich meine Ex-Freundin nach 2 Jahren zurück?

Hallo Leute,

Ich versuche mich mit meiner Frage knapp zu halten.

Ich habe Mitte 2014 meine bis dahin 5 jährige Beziehung beendet, weil sie mir nicht das geben konnte, was ich mir vorstellte.

Kurze Zeit später habe ich jemanden kennengelernt und es war von Anfang an alles perfekt. Gleiche Interessen, Gemeinsamkeiten, super Sex etc. Sie war, nach einigen vorherigen Enttäuschungen schwerste verliebt in mich...

Nun dann habe ich Holzkopf die Beziehung nach 2 Monaten beendet, und bin zurück zur Ex, ins gemachte Nest, ins gewohnte Umfeld. Die "neue Ex" schrieb mir trotzdem noch monatelang und hoffte noch was bei mir bewirken zu können.

Jetzt sind wir wieder knapp 1,5 Jahre zusammen, doch geändert hat sich nichts, nur kurz zu Beginn des 2. Versuches.

Seit Monaten denke ich immer wieder an die zweimonatige Beziehung zurück, die Abstände wurden kürzer, so dass ich etwas unternehmen musste, um herauszufinden was das für Gefühle sind.

Also bin ich gestern hingefahren, als ich klingelte kam sie gerade auf den Hof gefahren und war natürlich sehr überrascht.

Ich habe so halbwegs rübergebracht warum ich da bin und sie entgegnete mir ich könne zum Reden nicht mit hochkommen, ihr Freund würde gleich kommen und ich hätte meine Chancen mehrfach gehabt und Zeiten würden sich ändern.

Ich bin dann ziemlich depremiert gefahren, gehe aber von einem "Bluff" mit dem neuen Freund aus, weil sie sich damals dann irgendwann abgeschottet hat, weil ihr es immer schlechter ging bei dem Kontakt zu mir. Vielleicht war sie einfach überfordert mit der plötzlichen Situation mit meinem Erscheinen.

Was soll ich nun tun? Das ich meine jetzige Beziehung beenden muss, steht außer Frage, auch ein zurück wird es nicht mehr geben. Nur warte ich jetzt ab, ob von ihr was kommt? Zeige ich Präsenz? Halte ich die Füße still?

Hier ist doch bestimmt jemand, der eventuell selbiges durchgemacht hat?

Danke

Ralf, 27,
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Du warst vor Jahren gerade mal 2 Monate mit der Frau zusammen. Nun fährst Du dahin und willst sie wie eine Marionette aus der Kiste holen. Sie will Dich nicht mehr. Ein Gespräch hat sie abgelehnt und Dich noch auf ihren Freund hingewiesen. Höre bitte auf, Dich für unwiderstehlich zu halten. JA, das war ein Korb.
 
  • #3
Ich bin dann ziemlich depremiert gefahren, gehe aber von einem "Bluff" mit dem neuen Freund aus,
Dass du das Offensichtliche einfach nicht sehen willst.....
Sie hat dir klar und deutlich gesagt dass du deine Chancen hattest, die hast du nicht genutzt und nun ist die Zeit abgelaufen, so einfach ist das! Das war kein "Bluff", sie ist einfach wieder anderweitig vergeben und auch glücklich ohne dich.

Was ist denn mit deiner aktuellen Beziehung? Vielleicht räumst du da erstmal auf und trennst dich sauber, anstatt der nächsten - die du zwei Jahre lang ignoriert hast - jetzt die Bude einzurennen! Dein Verhalten spricht auch nicht gerade für einen starken Charakter - sorry! Vielleicht musst du noch etwas reifen um festzustellen, dass man Menschen nun mal nicht wie Dinge behandeln kann, die man bei Lust und Laune wieder aus dem Regal holt.

Bist du ohne Ankündigung bei ihr aufgetaucht?! Das will ich ja wohl nicht hoffen! Ist nämlich ganz schön creepy sowas, zumal du überhaupt kein Recht hast jetzt nach dieser langen Zeit so in ihr Leben zu preschen!

Beende deine aktuelle Beziehung und lass diese Frau in Ruhe. Ehrlich. Sei so fair deiner aktuellen Freundin gegenüber, sie hat eine respektvolle Trennung verdient. Denk daran dass im Leben immer alles wie ein Bumarang zurück kommt. Damals warst du abweisend zu ihr, nun ist sie es zu dir. So schließt sich der Kreis und so wird es immer sein.

w(29)
 
T

Toi et moi

  • #4
Ich würde an deiner Stelle erst die jetzige Beziehung beenden. Du bist unglücklich und möchtest auch aus der Beziehung ausbrechen. Also tue es. Wenn du es geschafft hast und wenn die Beziehung beendet ist, siehst Du klarer und wenn du immer noch an die andere Dame denkst, kannst du einen zweiten Versuch starten. Vielleicht liebt sie dich immer noch. Wer weiß.....
 
  • #5
Ich bin dann ziemlich depremiert gefahren, gehe aber von einem "Bluff" mit dem neuen Freund aus, weil sie sich damals dann irgendwann abgeschottet hat, weil ihr es immer schlechter ging bei dem Kontakt zu mir.
Warum sollte sie bluffen? Traust du ihr nicht zu, einen neuen Freund zu finden?

Warum hast du die zweimonatige Beziehung beendet, wenn doch alles angeblich so gut war?

Du glaubst aber nicht ernsthaft, dass sie ewig auf dich wartet, nur weil sie am Anfang probiert hat, dich zurückzugewinnen, oder?
 
  • #6
@Blair, ich gehe trotzdem von einem Bluff aus, weil einfach nichts daraufhin deutet und ja, ich von ohne Vorankündigung hingefahren, denn ich weiß, das wir uns in nächster Zeit zweimal über den Weg laufen, ich wollte dem Zufallsmoment entgehen.

Danke für deine Zeilen.

@Toi et moi: Ja, das ist mir durchaus klar das meine jetzige Beziehung beendet werden muss, werde dies auch definitiv machen.

Ja, das hoffe ich auch. Ich hoffe, das Sie mein Besuch einfach beschäftigt, sie sich irgendwann drauf meldet und dann schauen wir weiter. Reines Wunschdenken, ich weiß, aber hoffen darf man ...

Danke auch dir für deine Antwort.
 
  • #7
Puh, also du bist an Arroganz und Egozenrik schwer zu überbieten!

Du glaubst, dass sie nach 2 Jahren (nach 2 Monaten Beziehung - würde ich Kennenlernphase nennne, aber sei's drum) jetzt immer nich auf dich wartet, in dich verliebt ist und dir hinterher trauert?
Selbts wenn sie keinen Freund hat: die Botschaft dieser Aussage ist klar! Dich will sie nicht zurück.

Du beendest deine alte Beziehung auch nicht, vielleicht findest du ja nix besseres! Das ist feige und klein und bemitleidenswert.
Andere Menschen sind keine Puppen, die im Regal darauf warten, dass du mal wieder auftauchst: ihr Leben ist auch weiter gegangen.

Sie hatte vor dir Enttäuschungen? Gratulation, du warst auch eine.
 
  • #8
Ok, dann will ich mal versuchen, höflich und sachlich zu bleiben, wenn es auch nicht ganz leicht fällt.

Hier ist doch bestimmt jemand, der eventuell selbiges durchgemacht hat?
Du hast nichts durchgemacht. Die beiden Frauen sind es, die wegen dir einiges durchgemacht haben.

Sei jetzt bitte so fair, dich von deiner aktuellen ehemaligen Ex-Freundin zu trennen und zwar so, dass du dir keine Hintertür offen hältst für den Fall, dass du demnächst mal einen Engpaß hast.
Sage ihr, dass du sie nicht liebst, dass du sie verläßt und dass es nie wieder ein Zurück geben wird und daran hältst du dich dann auch.
Nur das ist fair.

Sei jetzt bitte so fair, deine andere Ex nicht zu belästigen, nicht bei ihr zu klingeln, sie nicht anzuschreiben und dergleichen.
Akzeptiere, dass sie dich nicht mehr will und es kein Zurück mehr gibt. Und zwar unabhängig davon, ob es einen neuen Mann gibt oder nicht. Das ist für dich vollkommen irrelevant.

Bitte versuche nicht, einer oder beiden Frauen anzubieten, man könne doch Freunde bleiben, denn das ist ohnehin Blödsinn nach dieser Vorgeschichte und wahrscheinlich auch generell nach gescheiterten Beziehungen.
So etwas bieten Leute an, die den Ex warm halten wollen für schlechte Zeiten.

Bitte halte dich von beiden Frauen fern und auch eine Weile von allen anderen Frauen.
Wenn du ein Stadium erreicht hast, in dem du mit deinem Leben zufrieden und glücklich bist, hast du die Chance, ein guter Partner zu werden.
Bis dahin flirte ein bißchen aber besser nicht mehr.
Und mache keiner Frau Hoffnungen, die du nicht erfüllen kannst.
Auch Frauen haben Gefühle.
Normalerweise sage ich hier immer 'Männer haben Gefühle', weil das offenbar manche Frauen nicht wissen, aber hier gibt es jetzt mal umgekehrte Vorzeichen.

w 49, die gerade richtig froh ist, schon groß ( alt ) zu sein und sich mit solcher Unreife nicht mehr herumschlagen zu müssen.
 
  • #9
Warum sollte sie bluffen? Traust du ihr nicht zu, einen neuen Freund zu finden?

Warum hast du die zweimonatige Beziehung beendet, wenn doch alles angeblich so gut war?

Du glaubst aber nicht ernsthaft, dass sie ewig auf dich wartet, nur weil sie am Anfang probiert hat, dich zurückzugewinnen, oder?
Weil halt nichts drauf hinweist. Quellen: Soziale Netzwerke, Gespräche etc.

Warum beendet, ja die Frage stelle ich mir schon lange.. hatte wohl nicht die Eier meine Ex leiden zu sehen und bin zurück ins gewohnte, gemachte Nest. Eine Entscheidung mit der ich leben muss, auch wenn es sich als großer Fehler herausstellt.

Nein das glaube ich nicht, aber ich hoffe halt nur, das mein Besuch vielleicht etwas ausgelöst hat ...
 
  • #10
Danke frei, das wird die Beste Lösung sein...

Dennoch hoffe ich vielleicht, ohne weitere Kontaktversuche meinerseits, etwas von der damaligen zu hören. Sollte der Fall eintreten habe ich Glück gehabt und man wird sehen was draus wird. Sollte sie sich nicht melden, muss ich akzeptieren das ich die Chance damals einfach vertan habe. -.-
 
  • #11
Du verhältst Dich wie viele Männer. Wie sehr Du eine Frau liebst, merkst Du erst, wenn der Zug endgültig abgefahren ist und die Frau wirklich nicht mehr will. Du wirst nichts mehr bewirken können. Schau nach vorne, such Dir eine neue Partnerin und mach den Fehler nicht wieder. Ob sie einen Neuen hat oder nicht, spielt doch keine Rolle. Tatsache ist: Sie will nicht.
 
  • #12
Weil halt nichts drauf hinweist. Quellen: Soziale Netzwerke, Gespräche etc.
Ich weiß ja nicht was du mit Gesprächen meinst, da ich ja keinen Kontakt mehr habt, falls ich das nicht falsch interpretiere. Aber du vertraust doch nicht ernsthaft einem sozialen Netzwerk als Quelle, dass sie keine neue Partnerschaft hat?
Ich habe noch bei keiner Beziehung auch nur irgendwas in einem sozialen Netzwerk geändert. Es gibt Menschen, die legen zum einen keinen Wert auf diese Medien und zum anderen ist das ja absolut unnötig seinen Beziehungstatus zu ändern bzw. Öffentlich zu machen. Wenn man nach meinen Profilen in sozialen Netzwerken geht habe ich auch keinen Partner.

Und neuer Freund hin oder her, ich würde sagen ihr Aussage war deutlich. Ich würde das nach zwei Monate ohnehin keine Beziehung nennen und schon gar nicht jemanden zurücknehmen, der anscheinend nicht von seiner ex loskommt bzw. Nicht alleine bleiben kann.

Beende deine Beziehung und bleib erst mal für dich. Du solltest nichts überstürzen und erst wenn du dich mal ein bisschen auf dich konzentriert hast und beide Frauen vergessen hast, solltest du für eine neue Beziehung offen sein. Viel Glück dabei!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #13
Weil halt nichts drauf hinweist. Quellen: Soziale Netzwerke, Gespräche etc.
Warum beendet, ja die Frage stelle ich mir schon lange.. hatte wohl nicht die Eier meine Ex leiden zu sehen und bin zurück ins gewohnte, gemachte Nest. Eine Entscheidung mit der ich leben muss, auch wenn es sich als großer Fehler herausstellt.
Nein das glaube ich nicht, aber ich hoffe halt nur, das mein Besuch vielleicht etwas ausgelöst hat ...
Ich denke, du weißt selber was los ist. Sonst würdest du es ja nicht so völlig selbstverständlich hier aufführen. Du bist das beste Beispiel dafür das man NIE sowas wie dich zurücknehmen sollte. Diese Frau kann froh sein, dass ihr hinterherwinseln im ersten Kummer nichts gebracht hat. Inzwischen weiß sie das auch nachdem sie sich erholt hat. Für mich geht das übrigens überhaupt nicht, das ein "Ex" oder jemand der bei mir ausgedient hat ohne Ankündigung vor der Türe steht. Das steht dir schlicht nicht zu. Auch nicht rum zu schnüffeln, ob das jetzt wahr ist oder nicht dass sie einen Freund hat. Selbst wenn sie dich einfach nur damit loswerden wollte: Na und? Es geht dich eh nichts an. Die Aussage, dass du keinen, Fuß mehr auf den Boden bekommst, ist die einzige, die du daraus ziehen solltest. Lass' die Vergangenheit ruhen und versuche nicht auf Kosten andere deine verkorkste Beziehungsbiografie geradebiegen zu wollen. Nach zwei Jahren angerannt zu kommen und sich derweil durch eine aufgewärmte Beziehung zu parken und wieder zurück warmwechseln zu wollen. Sowas hab ich auch noch nicht gehört.
 
  • #14
Ich gehöre hier eher zur meist freundlichen Sorte, jetzt werde ich aber mal deutlich:
hatte wohl nicht die Eier meine Ex leiden zu sehen und bin zurück ins gewohnte, gemachte Nest.
Du bist feige und ungerecht. Du bist laut Deiner Aussage aus Mitleid zurück. Das nehm´ ich Dir nicht ab. Es war Deine Bequemlichkeit, weil irgendwas bei der Neuen doch nicht so toll lief. Du pickst dir hier die Rosinen raus und zeigst mit den Fingern auf andere. Glaub mir: in diesem Forum habe ich mir zu Anfang auch so einiges anhören müssen und das war gut für meine Selbstreflexion. Da musst du noch hin. Du siehst nur dich und nicht was du den anderen antust. Ändere das - SCHNELL!
 
  • #15
Hier wurde ja schon einiges gesagt. Dass es außer Frage steht, ob sie einen neuen Freund hat oder nicht und sie dich unabhängig davon einfach nicht mehr will (verständlicher Weise) ist dir jetzt hoffentlich klar. Bitte hör auf dich bei dieser Frau zu melden, du machst dich nur lächerlich. Keine vernünftige Frau würde sich das gefallen lassen. Die meisten Menschen sind sich nämlich im Klaren darüber warum eine Beziehung endet und gehen nicht zu jemandem zurück nur weil es bequem ist.

Hast du dich mal gefragt, warum du ständig das Bedürfnis hast zu einer zurückzukehren? Es muss doch Gründe gegeben haben, warum du damals nicht glücklich warst. Suche dir doch einfach eine ganz neue und lass die beiden Ex-Freundinnen in Ruhe. Du bist wahrscheinlich jetzt schon der Lacher Nr.1 auf jedem Mädelsabend.
 
  • #16
Es ist egal, ob es ein Bluff ist oder nicht. Da sie Dir nicht gesagt hat "toll, dass du da bist, komm mit hoch", was die einzige positive Anwort gewesen wäre, heißt das "lass mich in Ruhe".

Ein erfundener neuer Freund ist genauso gut wie ein echter, wenn man in Ruhe gelassen werden will. Das hören bloß die Adressaten nie, weil sie sich nicht vorstellen können, dass sie nicht mehr erwünscht sind. Und ja, eigentlich sollte man das ihnen auch klar sagen. Aber ich finde auch Deinen "Überfall" nach so langer Zeit schwierig zu handhaben, weil man so plötzlich reagieren muss in einer Sache, die emotional sehr belastend war.

hatte wohl nicht die Eier meine Ex leiden zu sehen und bin zurück ins gewohnte, gemachte Nest
Ernsthaft, Mitleid mit der Ex? Ich denke mal, Du redest Dir Deine eigene Motivation hier schön, das gewohnte und gemachte Nest und "was ich habe, kenne ich, was ich kriege, weiß ich nicht". Ich will Dir nicht absprechen, dass sie Dir leid getan hat, aber ich kenne auch die Tendenz, solche edlen Motive für das eigene Handeln vorzuschieben.
 
P

Papillon

  • #17
@Blair, ich gehe trotzdem von einem Bluff aus, weil einfach nichts daraufhin deutet und ja, ich von ohne Vorankündigung hingefahren, denn ich weiß, das wir uns in nächster Zeit zweimal über den Weg laufen, ich wollte dem Zufallsmoment entgehen.
Und wenn es so ist, wenn eine Frau so einen Bluff vorschiebt, will sie rein gar nichts mit dem Mann zu tun haben. Häuffig wird das genutzt bei penetranten Männer, die man schwer wieder los bekommt.
 
  • #18
Du verhältst Dich wie viele Männer. Wie sehr Du eine Frau liebst, merkst Du erst, wenn der Zug endgültig abgefahren ist und die Frau wirklich nicht mehr will.

Das machten nicht nur Männer. Ich hatte die gleiche Situation. Es machte mich wütend, verwundert und traurig nicht mehr die "Queen of Hearts" zu sein für jemand der früher mein Schoßhündchen war.

Nach 5 Jahren Funkstille wollte ich den Typen zurückholen und da hatte er plötzlich eine schwangere Studentin vorzuweisen! Ich konnte es nicht fassen, wie er mich ersetzen konnte! Ich fand es auch unmännlich, daß er nicht um mich kämpfte (gut 1 Jahr lang hat es versucht, aber ich kenne es anders).

Super, daß jemand mit so einer Story kommt, denn das könnte ich sein! Tja, kommt vor, ist menschlich. Gerade wenn man alleine ist und alle herum verpartnert will man/frau mithalten und holt die Gespenster aus der Mottenkiste.

Wenn die eigenen Pläne nicht so laufen dann besinnt frau sich auf die lange Verschmähten von Gestern auch wenn ich mir im Klaren bin daß eher Neid und einige andere private Dinge die Ursache sind und nicht blinde Liebe (dafür ist der Mann unpassend charakterlich und sexuell).

Zumal meiner (wir waren 1 Monat zusammen aber er lief jahrelang depressiv vor meinem Fenster rum und war sehr lange Single) dann doch noch die Kurve kriegte und plötzlich beruflich gut darstand.

Mir war schon klar daß ich ihm keine Träne nachgeweint hätte, wenn meine Affäre, der wohlabende Arzt angebissen hätte, aber das tat er leider nicht aus Feigheit.

Nun ja, ich kam ein halbes Jahr zu spät. Mein einziger Trost ist es, daß sie wirklich viel unattraktiver ist als ich. Außerdem vermute ich noch ganz andere Dinge in seiner Psyche auf die ich im Alltag kein Bock hätte.

Aber als mein Vereherer hätte er eine gute Figur machen können, denn er sieht gut aus und einen Doktortitel hat er ja auch.

Ich habe also Verständnis für den FS.
 
  • #19
Also du bist liiert? Und rennst einer Anderen nach?
Du willst wohl immer das, was du gerade nicht haben kannst, was?
Und jetzt idealisierst du sie, um einen Grund zu haben, zu wechseln.
Merkst du eigentlich, dass du noch in einer Beziehung bist?
Kommst du nicht auch mal ohne klar?
Ich würde niemals einen Mann nehmen, der warm wechselt und noch in einer Beziehung ist, egal wie unzufrieden er ist.
Du kommst aber ungern aus deiner Comfort-Zone und willst jetzt deine alte Freundin nicht mehr - dann ist es ganz normal, dass man Verflossene reaktivieren will.
Sie will aber nicht mehr und sie hat recht.
Bring doch erst einmal dein Leben in Ordnung und beende Deine jetzige Beziehung SAUBER ehe du eine neue Freundin suchst.
Man geht nicht von einer Beziehung in die nächste.
Ein bisschen Single-Dasein macht dich auch erwachsener.
Lerne erst einmal, alleine zu leben bevor du eine neue Frau aktivierst.
Das ist unterste Schublade.
Und mit der "neuen Ex" ist es eher so, dass du in sie all deine Wünsche hineinlegst. Du gehst aber gar nicht auf ihre ein. Ganz egoistisch willst du nur das sehen, was DU sehen willst.
Es geht Dir nur um DICH, kein bisschen um sie.
Wer liebt, will, dass der Andere glücklich ist. Du brauchst nur jemanden, der DICH betüdelt und hast höllische Angst, alleine zu sein.
 
  • #20
Ich finde Deine Geschichte irgendwie unstimmig.

Du hast geschrieben, dass DU die langjährige Beziehung beendet hast. Also warst Du durch mit der Frau, hattest mit der Beziehung abgeschlossen, warst ein bisschen Single und lerntest die andere Frau kennen, warst glücklich neu verliebt. Geht man dann zurück zur Ex, wenn man selber mit dieser Schluss gemacht hat und sich klar darüber war, dass die Beziehung nicht das Wahre ist? Finde ich unlogisch. Es erscheint mir logischer, dass Deine Ex mit Dir Schluss gemacht hatte, Du nach einer Übergangsfrau geguckt hast, und als die Ex Dich wieder wollte oder Du vielleicht sogar aktiv gewesen bist im Zurückgewinnen, hast Du die Übergangsfrau schnell fallengelassen, weil das warme Nest wieder lockte und Du die Beziehung eigentlich gar nicht beendet hättest. Oder Du hast wirklich die Beziehung beendet, aber es war ein Schnellschuss und Du hast es gleich danach bereut. Aber dann hätte ich gedacht, dass nicht erst noch eine andere Frau ausprobiert wird.

Was für mich auch stimmig wäre: Du langweilst Dich in Deiner langjährigen Beziehung, lernst die Neue kennen, machst entweder Schluss mit Deiner Beziehungsfrau oder sie macht Schluss, weil sie es rausfindet. Die neue Beziehung funktioniert nicht, weil Du gefühlsmäßig nicht frei warst, als Du sie eingegangen bist und Dich dementsprechend gar nicht auf die neue Frau einlassen konntest. Also zurück zur Ex, dieses klassische "die Affäre hat mir die Augen geöffnet". Vielleicht hat die Ex auch "gekämpft".

Wie auch immer es war, ich würde mich an Deiner Stelle in die Frau, die Du jetzt zurückhaben willst, versetzen, und das geht nur, wenn man die Wahrheit genau sieht. Nach meinen Varianten war sie entweder ahnungslose Übergangsfrau oder erst Affäre, auf jeden Fall hat sie durch Dein Fallenlassen mitgekriegt, dass die Ex die Frau in Deinem Kopf und im Gefühlsleben war. Sie hat ewig noch versucht, Dich zurückzugewinnen, vielleicht, weil sie so verliebt war , vielleicht, weil sie nicht gegen die andere Frau verlieren konnte. Auf jeden Fall war es was, das sie in sich verarbeiten musste oder verdrängen musste, um mit dem Hinterherrennen aufzuhören. Wie sie es heute sieht, hat sie Dir gesagt, indem Du keine Einladung bekommen hast bei Deinem "Überfall".

ich hoffe halt nur, das mein Besuch vielleicht etwas ausgelöst hat ...
Versetz Dich mal in ihre Lage. Was könnte das sein, was Dein Besuch ausgelöst hat, außer einer unangenehmen Erinnerung.
Und erinnere Dich mal, was Du ihr alles gesagt oder geschrieben hast, damit sie ihre Zurückgewinn-Aktionen lässt. Vielleicht ist da auch einiges bei, was Dich so draufgestoßen hätte, dass Du nicht gewollt wirst, dass Du Dir bei diesem Überfall nach 1,5 Jahren wie ein Notnagel vorkommen musst. Denn etwas wie "aber ich konnte dich die ganze Zeit nicht vergessen" kannst Du ihr nicht erzählen, und wenn Du sie geliebt hättest, wärst Du viel früher gekommen.
 
  • #21
@frei hat es sehr treffend a auf den Punkt gebracht.

Also, ich stelle mir die Situation vor, dass ein Ex - bei einer 2monatigen Beziehung ist es nicht mal ein Ex, das war noch Kennenlernphase - nach 2Jahren(!) aufschlägt und so eine Nummer schiebt.

Wie würde ich reagieren?
Je nach Tagesstimmung, höflich, bestimmt und Tür zu, oder bei der Vorgeschichte, mit Gelächter.

Sie war höflich - und eindeutig.

Und für Dich - Zeit zum Erwachsenwerden. Auch Du bist nicht der Nabel der Welt.
 
  • #22
Ist ja alles in Ordnung. Habe hier jetzt Lehren genüg kassiert. Es bedarf keines weiteren Kommentares. Vielen Dank an alle fürs Augen öffnen.

Trotzdem belasse ich es noch bei der Hoffnug auf ein positives Signal.

Ciao

Ralf
 
  • #23
Nun dann habe ich Holzkopf die Beziehung nach 2 Monaten beendet, und bin zurück zur Ex, ins gemachte Nest, ins gewohnte Umfeld. Die "neue Ex" schrieb mir trotzdem noch monatelang und hoffte noch was bei mir bewirken zu können.

Lieber Ralf
Warum verlässt man eine Frau mit der angeblich alles perfekt ist um dann wieder zur Ex zurück zu kehren, die man zuvor verlassen hat, weil eben nicht alles perfekt war? Wo ist die Logik dahinter?

Du hattest damals die Chance mit dieser neuen Frau dein Leben aufzubauen und hast es vermasselt! Ich fürchte dir wird irgendwie immer etwas fehlen! Du springst von einer Frau zur nächsten, bis dann wieder etwas nicht passt und dann geht es wieder auf zu neuen Ufern.

Tut mir leid, aber ich finde die (2 Monats) Frau hat es richtig gemacht und ist dir nicht vor Freude um den Hals gefallen. Ich möchte mir gar nicht vorstellen wie sie sich damals gefühlt haben muss.
Ihre Ansage heute an dich war klar und deutlich. Weißt du was der Unterschied zwischen dir und ihr ist? Sie scheint zu schätzen was sie an ihrem jetzigen Freund hat und schickt ihn nicht in die Wüste, so wie du das mit ihr gemacht hast.
Tue mir bitte den Gefallen und lass sie in Ruhe!
Du solltest erstmal deine Beziehung beenden, denn fair ist das nicht was du gemacht hast, erst vor zu fühlen wie die Ex noch zu dir steht, dann würde ich an deiner Stelle erst einmal alleine bleiben und mir überlegen was ich von einer Beziehung erwarte, was ich brauche um dauerhaft zufrieden und glücklich zu sein und mich erst dann wieder nach Frauen umschauen. Du ersparst dir und den potentiellen (Ex)Freundinnen eine Menge Kummer.
 
  • #24
Lass die Frau in Ruhe. Du hattest sie damals wohl aus heiterem Himmel fallen lassen (denn es war doch alles so toll, besonders der Sex, nicht?). Sowas ist verheerend für eine schwer verliebte Person! Traumatisch wie ein Todesfall in der Familie, dies wurde psychologisch untersucht. - Und du glaubst ernsthaft, sowas würde sie erneut riskieren?! Abrupt aus dem 7. Himmel in die Hölle geschmissen zu werden von dir? No way! (Woher nimmst du dein überbordendes Selbstwertgefühl?! Das ist irreal.)
 
  • #25
Oh, Ralf, lass den Kopf nicht hängen! Wenn Du attraktiver und erfolgreicher bist als der neue Freund der Frau, dann hast Du vielleicht noch Chancen.

Vor allem hat sie ja keine Kinder mit dem neuen Mann!

Hätte mein Ex kein Kind dann hätte ich mich gegen seine Neue locker durchsetzen können aber auf ein fremdes Kind und das Drama war uns beiden klar, daß es aus sein muß. Wäre mal witzig zu sehen wie es ihm heute geht, da der erste Hormonrausch vorbei sein muß - mal sehen ob sich eine Gelegenheit ergibt.

Wenn sie toll ist, dann bleibe locker. Trenne Dich von der Noch-Frau und date locker weiter. Mache Dich interessant. Vielleicht hat sie keinen und will Dir einfach nur heimzahlen.
 
  • #26
Wenn ich du wäre, wäre ich ein aufrichtiger Mann und würde die Frau in Ruhe lassen. Das hat was mit Respekt zu tun.

Wenn ich vernünftig wäre, würde ich mich auch nicht mehr mit einer emotional instabilen Frau einlassen, die dir monatelang hinterherschreibt und so derart von dir abhängig ist. Du tust dieser sehr abhängigen, unreifen Frau enorm weh, wenn du kommst und gehst, wie es gerade deinen Bedürfnissen gerecht wird.
Zeig etwas mehr Charakter!

Meine Prioritäten fürs Leben sind klar: Jeder hat nur eine Chance, ich date keine Menschen jahrelang oder greife später wieder auf sie zurück, nur weil gerade nichts besseres da ist. Das sind saubere Werte und man wird dadurch auch selber authentischer vor seiner Umwelt.

Entscheide erstmal für dich im Leben, was du willst, anstatt nach einer Weile eine Beziehung zu beenden.
 
  • #27
Ich bin auch mal einem Mann, nennen wir ihn X, nach einer kurzen Beziehungsanbahnung/Affäre noch ewig hinterhergerannt. Selbst als X zur Ex zurückging, habe ich weitergehofft. Nun sind zugegebermaßen mehr als 2 Jahre vergangen, seit ich die Hoffnung auf X endgültig aufgegeben habe...aber ich denke, man kann die beiden Geschichten durchaus vergleichen.

Nein, ich habe keinen Partner. In den letzten Jahren hatte ich nur ein paar unbedeutende Dates und Affärchen. Trotzdem will ich X heute nicht mehr zurück. Obwohl ich mit meinem Singledasein nicht glücklich bin, mache ich inzwischen 3 Kreuze, dass aus mir und diesem Mann kein Paar geworden ist. Denn mit genügend Abstand sehe ich 1. wie dreist er mich stellenweise benutzt hat und 2. was zwischen uns alles nicht gepasst hat.

Ca. 2 Jahre, nachdem ich aufgehört hatte, X hinterherzulaufen, dachte ich mal flüchtig an ihn zurück und fragte mich: "Wie würden mein Leben und meine Gefühle für ihn wohl heute aussehen, wenn wir zusammengeblieben wären?" Ich musste nicht lange nachdenken, bis mir die Antwort einfiel: "Ich würde ihn vermutlich inzwischen hassen."

Käme X heute wieder bei mir an, würde ich ihn auslachen und fragen: "DEIN ERNST, JUNGCHEN?!"

Damit will ich sagen, dass es überhaupt nichts zur Sache tut, ob deine Ex nun einen Neuen hat oder nicht. Sie will DICH nicht mehr. Ohne rosarote Brille sieht sie endlich, was du wirklich bist: kein strahlender Held, sondern nur ein weiterer schwacher, bequemer, emotional abgestumpter Beziehungs-Stratege, der lieber Frauen ausnutzt, als mal den Hintern zusammenzukneifen und sich dem Singleleben zu stellen.

Ich bin übrigens ziemlich über diese Passage gestolpert:

Kurze Zeit später habe ich jemanden kennengelernt und es war von Anfang an alles perfekt. Gleiche Interessen, Gemeinsamkeiten, super Sex etc. Sie war, nach einigen vorherigen Enttäuschungen schwerste verliebt in mich...
Es ist manchmal sehr aufschlussreich, was NICHT gesagt wird. Du erwähnst mit keiner Silbe, dass DU verliebt warst in die Frau, die du jetzt zurück willst.

Dann wies @void auch darauf hin, dass deine Geschichte so, wie du sie schilderst, nicht sehr stimmig klingt.

Kann es sein, dass in deiner (wieder) aktuellen Beziehung du derjenige bist (und auch immer gewesen bist), der "hinterherrennt"? Dass du bei dieser Frau am ausgestreckten Arm verhungerst, deshalb auch 2014 Schluss gemacht hattest, aber aus Hörigkeit zurückgegangen bist? Und nun - wieder am ausgestreckten Arm verhungernd - deshalb so wehmütig an deine Ex zurückdenkst, weil du da super emotional versorgt wurdest, ohne selbst gefühlsmäßig wirklich involviert zu sein? Dass du nicht SIE vermisst, sondern die Aufmerksamkeit, die dir bei deiner jetzigen Partnerin fehlt; das gute Gefühl, geliebt zu werden, ohne selbst verletzlich zu sein?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #28
Du beendest deine 5-jährige Beziehung und du beginnst eine neue mit einer Frau, wo es ziemlich perfekt passt und du sogar einen super Sex hattest?

Warum gehst du dann zurück zu der Exfreundin, wo du doch deine Gründe hattest dich von ihr damals zu trennen? Offensichtlich haben sich die Gründe für deine damalige Trennung ja gar nicht geändert, dass du jetzt schon wieder an eine Trennung denkst und das für dich sogar fest steht und zu dieser Frau zurückgehen willst, obwohl du sie nach nur zwei Monaten derart verletzt hattest! Sie hatte sich in dich verliebt und glaubte an eine glückliche Zukunft mit dir und das war der Grund, weshalb sie es so lange versucht hatte!

Das ist ganz bestimmt kein Bluff! Sie zog sich logischerweise zunächst zurück, um das zu verarbeiten. Du hast sie sehr schwer verletzt und sie fühlte sich bestimmt nur aus Trostpflaster und Übergangsfrau!

Nicht nur das: selbst wenn ich frei wäre würde ich dich nicht mehr haben wollen, denn meine Angst, dass du wieder zu deinen Exfreundin zurück gehst wäre riesengross.

Ja, sie hat es dir richtig gesagt du hattest Chancen mit ihr eine schöne Beziehung zu führen aber du hast deine Schwanz nicht genutzt. Lass diese Frau bitte in Frieden.

Ob du denn noch bei der Exfreundin bleibst oder dich zum zweiten Mal trennst bleibt dir überlassen! Ich empfinde dich als einen sehr egoistischen und empathielosen Mann! Du hast niemals an einer der beiden Frauen gedacht, wie sie sich fühlen, denn schliesslich hast du beide verlassen und wolltest wieder zu den beiden zurück!
Einmal zu der einen zurück und das andere Mal zu der anderen!

Zum Schluss empfehle ich dir alleine zu bleiben wie ist dir klar werden was du wirklich wünscht, welche Art von Beziehung und was dir in einer Liebesbeziehung sehr wichtig ist! Erst dann kannst du die Suche neu starten mit klaren Gedanken!

Hoffentlich wirst du eines Tages reif und erkennen, dass sich die Persönlichkeit eines Menschen kaum ändert und dass die Probleme beim zweiten Versuch nicht besser werden. Und dass aufgewärmte Suppe nicht besser schmeckt als eine frische!
 
  • #29
Ganz ehrlich, lieber FS, ja…. vielleicht hat sie eine lange Zeit gelitten. Warum nimmst du dir aber das Recht, das zu beurteilen?

DU (nicht sie) hast damals eine Entscheidung getroffen. Nun geht das Leben (auch für sie) weiter.
Vielleicht hat sie ja jemanden getroffen, der sie wirklich schätzen und lieben kann? Warum sollte sie dich dann nehmen?

Angenommen mein großer Schwarm würde sich nach Jahren bei mir melden und ich wäre vergeben. Natürlich würde ich ihn nicht mehr nehmen. Warum auch? Er hat sich ja selber disqualifiziert.
 
  • #30
Für dein Verhalten muss man dich jetzt nicht steinigen. Du weißt inzwischen selbst nur allzu gut, dass es nicht so wirklich korrekt war.

Du hast eine Beziehung beendet. Völlig legitim. Dich danach mit einer Frau zusammen getan, wo alles besser passte. Diese Beziehung allerdings nach zwei Monaten geschmissen um zurückzurudern zu der Ex, bei der eigentlich klar gewesen sein müsste, dass Aufgewärmtes selten gut schmeckt und auch auf Dauer nicht gut geht wenn nicht beide Partner bewusst an ihren Fehlern arbeiten. Du genauso wie deine Ex die 1.te.

Du wirkst auf mich nicht wie ein überlegter Mann. Head over heels Aktionen, Gedanke im Kopf und zack wird er in die Tat umgesetzt.
Deshalb
Also bin ich gestern hingefahren, als ich klingelte kam sie gerade auf den Hof gefahren und war natürlich sehr überrascht.
So kann man agieren wenn man gut Freund ist. Ihr seid mehr oder weniger im Stress auseinander gegangen, da handelt man nicht wie ein Elefant im Porzellanladen, sondern viel sensibler. Kontaktaufnahme nicht direkt Auge in Auge, sondern erst einmal per Fon, Email oder auch eine SMS. Wenn sie reagiert ist gut, wenn eine Absage kommt oder gar keine Reaktion ist es vorbei und musst du akzeptieren und vor allem respektieren.

Ich persönlich bin nicht der Meinung, dass ihr genannter "Freund" vorgeschoben ist. Gehe stark davon aus, dass er tatsächlich existiert. Sie sieht es realistisch, du hattest deine Chance, hast sie leichtfertig verspielt. Ein erwachsener Mensch im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte erhält keine Zweite. Mein Reden seit über 40 Jahren!

Arbeite an dir, weniger egoistisch, Null unüberlegte Aktionen. Bevor du dich überhaupt bewegst den Kopf einschalten.