G

Gast

  • #1

Wie bekomme ich ihn zurück? Hat er kalte Füße bekommen?

Ich habe einen Mann kennen gelernt, bei dem ich zum ersten dachte, der ist es. Er drängte mich am Anfang der Beziehung reinen Tisch zu machen und die Sache zwischen uns offiziell zu machen. Er war derjenige, der mich oft sehen wollte, mir sagte, dass er mich lieb hatte und er sprach sogar davon mit mir zusammen ziehen zu wollen.
Dann gab es einen Unfall mit dem Kondom und ich bekam meine Periode nicht. Weil man sowieso 2 Wochen warten muss mit dem Test, bin ich in den geplanten Urlaub mit meiner Freundin gefahren. In dieser Zeit meldete er sich kaum und als ich mit einem negativen Test wieder kam, meinte er, mich nicht zu lieben und dass sein Studium momentan Vorrang hat. Er sei noch nicht so weit, wollte sich noch nicht binden, wollte nicht den gleichen Fehler wie seine Freunde machen. Ich verstand die Welt nicht mehr, weil unsere Zuneigung auf gegenseitig beruhte. Es läge nicht an mir, ich sei perfekt und hätte alles, was ein Mann von einer Frau erwarte. Ich solle ihm ein halbes Jahr Zeit lassen, bis er sich ausgetobt hat. Jetzt gehen wir getrennte Wege, was ich so sehr bedaure, weil ich ihn liebe. Wie kann ich ihn dazu bringen, dass seine Entscheidung ein Fehler war und er zurück zu mir kommt?
 
G

Gast

  • #2
Lass ihn sich austoben, wenn er das so gerne will. Wenn er Dich weiterhin liebt, dann kommt er von allein zurück und Du hast ihn für immer. Wenn Du ihn aber mit Gewalt halten willst, dann wird er früher oder später sowieso ausbrechen.

Auf ihn warten würde ich aber nicht. Sieh Dich um, ob es nicht etwas Besseres gibt. Vielleicht willst Du ihn dann eines Tages überhaupt nicht mehr zurücknehmen.

So wie Du ihn schilderst, wirkt er ziemlich unreif. Er will mehr als Du ihm bieten kannst. Das ist ihm in diesem halben Jahr klar geworden. Ob er das dann wirklich findet, steht auf einem anderen Blatt.
 
G

Gast

  • #3
Du kannst ihn leider gar nicht dazu bringen, dass seine Entscheidung ein Fehler war und er zu Dir zurück kommt. Solange er den Fehler nicht sieht, kommt er nicht zurück. Und in seinen Augen ist es eher ein Fehler sich zu binden, von daher hast Du keine Chance. Selbst wenn Du ein halbes Jahr warten würdest, ist die Chance sehr gering, dass es zwischen Euch dann gut werden würde.
 
  • #4
Die Idee mit dem "Austoben" ist natürlich indiskutabel!

Im Angesicht einer eventuellen Schwangerschaft wurde ihm wohl bewusst, dass eure Beziehung schlagartig eine neue Dimension bekommen könnte. Panik wird sich eingestellt haben, ein innerer Kampf, ob er tatsächlich so weit sei, sich fest an dich zu binden. Ja, du siehst es richtig: Er hat kalte Füße bekommen!

Übrigens gibt es Schwangerschaftstests, die schon vor dem Zeitpunkt der nächsten Periode ein ziemlich sicheres Ergebnis bringen. Zwei Wochen lang warten war ganz früher die notwendige Wartezeit!
 
  • #5
Wieso willst du ihn zurück, wenn er doch klar die Erkenntnis gewonnen hat, seine Gefühle reichen nicht dafür wenn es wirklich ernst wird. Und wenn man Angst hat ein gemeinsames Kind zu bekommen, dann wird es richtig ernst. Er will lieber noch Sex mit anderen. Sympathie alleine reicht eben nicht und mehr Gefühle gibt es nicht. Ein Mann der sofort bei Schwierigkeiten weg ist, welch ein Traum. Sei froh das du das so schnell rausgefunden hast und er jetzt weg ist. Damit ersparst du dir viel Ärger
 
G

Gast

  • #6
Raschen Sex angestrebt, Kondomunfall, drohende Schwangerschaft, kalte Füße ... magst Du Dir nicht lieber einen Mann suchen, der auch zu der Frau steht, mit der er Sex hat? Ich an Deiner Stelle wäre froh, daß das Schicksal mir rechtzeitig die Augen geöffnet hat.
 
G

Gast

  • #7
warum willst du so jemanden zurückhaben? "Reisende soll man nicht aufhalten" Das ist leider wirklich zu wahr und nicht nur eine Floskel. Was hätte der getan, wenn du mit einem positiven test wiedergekommen wärst? Draus, dass er dich schnell sichern wollte solltest du die nicht viel Hoffnung ziehen. Gerade die, die so flott auf dieTube drücken um deienr sicher zu sein, können am allerschnellsten weg sein. Darauf bin ich jetzt schon 2x rengefallen. Imme rmit dem Gedanken, "Endlich einer, der weiß was er will und nicht rumzögert" War genau das Gegenteil.
Da ist keien 2. chance angebracht. Wahrscheinlich will er die auch gar nicht. Er hat noch die große Aufgabe vor sich selber mal rauszufinden was er will. Da kannst du nicht helfen. Du bist höchstens Beiwerk.
 
G

Gast

  • #8
Tut mir leid. Ich habe volles Verständnis für den jungen Mann. Es gibt (oder gab zumindest zu meiner Jugendzeit) viel zu viele Ehen, die die Männer nicht aus Liebe geschlossen haben, sondern weil ein Kind unterwegs war. Das sind ganz schlechte Voraussetzungen. Sein Verhalten ist deutlich: seine Gefühle genügen nicht und er will keine ernsthafte Beziehung. Auf ihn zu warten lohnt sich nicht.
 
G

Gast

  • #9
Wow, hätte nie gedacht, dass so viele antworten. Vielen Dank erstmal.
Also irgendwie habt ihr schon recht, dass mir dieser Vorfall die Augen öffnen sollte. Dass er eigentlich zu unreif für mich ist, wobei ich bei ihm das erste mal das Gefühl hatte, dass ER diesmal wirklich das starke Geschlecht ist. Vorher war ich immer mit Männern zusammen, die psychisch labil waren, bei ihm konnte man endlich mal selber schwach sein und sich anlehnen. Es ist zum verrückt werden, ich drifte schon wieder ab und fange an zu schwärmen. Ich MUSS den Kerl vergessen!