G

Gast

  • #1

Wenn ich die Fragen hier alle lese: Bin ich noch normal? für mich ist SEX NICHT SO WICHTIG!

Wenn ich die Fragen hier alle lese, Sex nach drei Stunden... Welche Stellung.... welche Behaarung ... welche Instrumente ... usw. dann frage ich mich, bin ich der Einzige, dem das alles NICHT so wichtig ist. Ich suche Zärtlichkeit, (körperliche) Nähe, auch Erotik, aber ich habe irgendwie das Gefühl, dass am "Rein-Raus" hier ganz viel gemessen wird. Kein SEX - keine Liebe?
 
G

Gast

  • #2
"aber ich habe irgendwie das Gefühl, dass am "Rein-Raus" hier ganz viel gemessen wird. Kein SEX - keine Liebe? "

Gemessen was? Je besser es zwischen zwei Menschen klappt, ja und auch SEX zählt selbstverständlich für mich 100% dazu! Dein Ausdruck erschreckt - "Rein-Raus" so schließe ich daraus, dass es demnach bei dir wie bei den Karnickel zu geht, sehr oberflächlich es abtust weil dir es ja nicht so wichtig!?
Nein, Sex ist was sehr schönes und je älter man wird umso besser kann man den genießen und so die innige Bindung zum Partner auch erhalten...W/50
 
G

Gast

  • #3
"Kein Sex - keine Liebe" würde ich nicht sagen. Ich würde aber durchaus sagen "Kein erfüllender Sex" - "keine auf lange Sicht glückliche Beziehung".

Dass die Fragen über Sex im Forum zugegebenermaßen überproportional viel Platz einnehmen, liegt wohl schlicht und einfach daran, dass man solche Fragen eben lieber in der Anonymität des Forums bespricht als im Freundeskreis.

Pat Pitt
 
A

alterwein

  • #4
SEX ist auch mir nicht so wichtig, aber Sinnlichkeit und Erotik.

Langsam dämmert mir, warum die Sache zwischen Männern und Frauen so schwierig ist.
Als ich jung war, hatte Sexuallität für mich einen geringeren Stellenwert, als sie es heute hat. Dann war ich mit meinen Kindern beschäftigt - nicht unbedingt die sinnlichste Zeit im Leben einer Frau, da hat man andere Sorgen oder ist einfach nur totmüde.

Jetzt sind meine Kinder erwachsen, meine Eltern sind verstorben, ökonomisch bin ich etabliert und ich habe das erste Mal in meinem Erwachsenenleben wirklich Zeit, um an mich zu denken. Ich gebe zu, daß ich Vergnügen daran hätte, auch! meine sinnliche, erotische Seite zu leben.

Die Jungs haben sich in jüngeren Jahren "ausgetobt", wir Mädchen waren gut beraten, uns nicht auszutoben, sonst hätte sich kein anständiger (?) Mann mehr ernsthaft für uns interessiert. War zumindest in meinen jungen Jahren so, und ich denke nicht, daß sich das grundsätzlich geändert hat.

Kurz gesagt, zuerst sollte Sexuallität mich NOCH NICHT interessieren, dann hatte ich keine Zeit/Energie dafür übrig und jetzt soll ich mich NICHT MEHR dafür interessieren.

Dabei geht es mir nicht um den von dir oben zitierten r.-r.-Sex. Ich möchte Sinnlichkeit und Erotik. Vielleicht möchte ich das eine oder andere ausprobieren - mit (hoffentlich!) schlafendem Kleinkind nebenan haben "Spielchen" mich nie angemacht, und vor neugierigen Teenis ist auf dieser Welt nichts sicher, wäre mir sehr peinlich gewesen!, aber jetzt habe ich Zeit, Raum und Energie dafür.

Ich wünsche mir eine wunderbare, sinnliche Liebe! Denn du hast recht, ohne Liebe ist es einfach nur Sex und der wird mit und ohne Frisur, mit und ohne Hilfsmittel schnell langweilig!
 
  • #5
Aus geistiger, emotionaler und körperlicher Harmonie bestehende Partnerschaft wird hier zumindest nicht zum ständigen Forum-Thema erhoben. Das folgt meines Erachtens der Tatsache, dass diejenigen, denen daran liegt, nicht ständig dieselben Fragenkomplexe anstoßen mögen, sondern bereits länger hier dargelegte Gedankenfolgen unterstützen. Der Verzicht auf Überbewertung von Sex ist in meinen Augen keineswegs ein Anzeichen für ein Normalseins-Manko.
Schließlich ist die Horizontale auch andderweitig nur eine von drei Dimensionen . . . :)
Hanjo58
ep7E0E2974
 
B

Berliner30

  • #6
Ich finde hier sind auch ab und an ein paar Spinner(innen) am Werk und man sollte die Kommentare nicht immer so sehr ernst nehmen. Natürlich gibt es wirklich so oberflächliche Leute, den die 2.Rasur wichtiger als der Mensch als solches ist, aber diese erkennt man doch sehr schnell. Solche Leute hast du aber überall, nur fällt es hier mehr auf.

Ich würde es so ähnlich wie #2 Formulieren ""Kein erfüllender Sex" - "keine auf lange Sicht glückliche Beziehung". "
 
G

Gast

  • #7
@#5 und wenn beide sich einig sind, dass sie nicht so auf sexuelle Leidenschaft stehen, dann kann sogar KEIN Sex das erfüllende Sexualleben sein!
 
A

anima

  • #8
Auch mir fällt immer wieder auf, dass sexuelle Themen hier in diesem Forum überbetont werden. Besonders die Diskussionen um spezielle Praktiken, Spielzeuge oder Vorlieben beim Sex schlagen häufig ins Geschmacklose um. Was hat das mit Partnervermittlung zu tun??? Klärt es doch zu zweit, dafür gibt es doch die Möglichkeit des persönlichen Anschreibens. Wenn ihr meint Euch gefunden zu haben könnt ihr das doch unter Ausschluß der Öffentlichkeit tagelang besprechen und den verbalen Sex genießen, ohne "Zuschauer", die sich davon abgestoßen fühlen.
Beim Kennenlernen ist für mich zuerst die geistige und seelische Übereinstimmung wichtig. Wenn beide Partner rücksichtvoll, verantwortungsbewusst, zuverlässig und warmherzig miteinander umgehen, ergibt sich meiner Meinung nach das Körperlich ganz von selbst und kann dann auch zu wunderbar erfüllendem Sex führen. Liebe mit Zärtlichkeiten und zwischenmenschliche Übereinstimmung sind mir auf jeden Fall sehr viel lieber als purer Sex (so lesen sich die Beiträge leider oft) bei dem andere Aspekte einer Partnerschaft zu kurz kommen.
w 56
 
G

Gast

  • #9
zico,m
Auch wenn die Frage nicht eindeutug definierbar ist....Die meisten Männer merken es,halten aber daran fest-weil die meisten nicht wie die Fahne im Wind drehen-Liebe und Sex können sie besser trennen....aber das soll ja in dieser Gesellschaftsform nicht so sein.
 
G

Gast

  • #10
[gelöscht]

Wie wichtig Sexualität für jeden einzelnen ist, ist Privatsache. Die einen tun es, die anderen reden/schreiben darüber. Wieder andere haben Wichtigeres zu tun. Jedem das seine.
 
G

Gast

  • #11
Ich glaube auch, daß Sex zu haben einen arg gesellschaftlichen Aspekt hat.

Es fängt schon in der Jugend an. Irgendwann lief mir in irgendeinem Chat ein Mädel über den Weg, das das eben erlebt haben wollte, weil es alle andern schon erlebt haben. Dann die Werbung, dann alle, die es zum Spaß machen, genießen, aus Liebe ...
 
I

ingrid w 64

  • #12
Auch ich finde, dass der geistig-seelische Gleichklang wichtiger ist als Sex (wobei der Sex sich dann meines Erachtens ganz zwangsläufig daraus ergibt) und habe das auch in meinen Fragen formuliert. Das und mein Alter sind wohl die Hauptkriterien, warum ich immer nur weggeklickt oder angeschwiegen werde. Werde deshalb aber nicht den Eindruck einer Sexbesessenen erwecken. Das bin dann nicht ich.
 
G

Gast

  • #13
#11 ingrid w64

keiner stellt einen Menschen, der Wert auf gutes Essen legt als Eßbesessen hin. Im Gegenteil, nur wer sich mit Ernährung auseinandergesetzt hat, weiß, was ihm schmeckt UND gut tut.

Sexuallität ist ein Teil des jeden Lebens, weder der wichtigste, noch der unwichtigste. Ich betrachte es als Puzzle-Teil - wenn es fehlt, ist das Bild nicht vollständig, wenn es das einzige Teil des Bildes ist, wird es kein Bild!

Daß hier so gerne über Sexuallität "gesprochen" wird liegt m.E. daran, daß wir uns in einem anonymen Austausch befinden. Da melden sich Menschen zu Wort, (z.B. ich), die im "normalen" Leben nicht so gerne darüber reden, weil es nun mal eine recht intime Angelegenheit ist. Dennoch finde ich viele, nicht alle, Themen informativ und vor allem weiß ich nachdem ich die neuesten Infos über die wichtigste? Nebensache? der Welt gelesen habe, ein wenig mehr :) .
 
G

Gast

  • #14
Ich glaube, dass besonders hier im Internet, viele ihr Wunschdenken in Worten ausdrücken. Es ist ein kleiner Bruchteil von den gebildeteren Menschen dieser Gesellschaft, die die r-r-Methode schätzen. Von vielen emotional ungefestigten Menschen wird Sex auch oft mit Liebe verwechselt. Deswegen oft die Überbewertung. Ich (w) mag Sex auch sehr gerne. Aber Liebe noch mehr. Und ich warte auf Liebe, nicht auf Sex. Denn der kommt erst, wenn die Liebe im Anmarsch oder schon da ist.
 
Top