• #1

Wenn es einfach zoom macht

Hat euch die Liebe schon einmal wie ein Blitz getroffen und es hat so richtig zoom gemacht?
Wenn ja, was ist daraus geworden?
 
  • #2
Ja, das ist mir 3 mal passiert als ich jünger war (16 bis mitte 20).
Was daraus wurde?
Leider in allen 3 Fällen gar nichts, eine kurze heftige Liason, von Null auf Hundert und wieder zurück...
 
  • #3
In der dritten Klasse kam ein neuer Schüler zu uns - ich hab ihn gesehen und es hat mich umgehauen. Bis zur achten Klasse war ich verliebt in ihn. War mit ihm und seinem Bruder eng befreundet, quasi drittes Kind der Mutter. Habe nichts gesagt, aber er hat später gemeint, ich sei seine erste Liebe gewesen, ihm ging es also gleich. Das war’s aber auch, ich hab mich nie wieder auf den ersten Blick so verliebt und bin auch froh drum. Lieber erst, wenn ich denjenigen besser einschätzen kann, sonst ist es doch eher die Attraktivität und Mimik und Gestik, was man wahrnimmt… später hab ich mich immer erst verliebt, wenn ich mit denjenigen gut reden konnte, eine Art geistige Verbindung spüre. Das ist mein Auslöser. Dann gehts aber unter Umständen auch schnell. ^^ drei, vier Dates reichen aus.
W, 37
 
  • #5
Ja, das ist mir 3 mal passiert als ich jünger war (16 bis mitte 20).
Was daraus wurde?
Leider in allen 3 Fällen gar nichts, eine kurze heftige Liason, von Null auf Hundert und wieder zurück...
Ganz genau. Auch bei mir nur bis Anfang 20, danach war ich irgendwie "abgehärtet", d.h. zum Verlieben brauche ich inzwischen sehr lang. Da schaltet sich automatisch die Bremse ein: "so toll kann der gar nicht sein, such doch mal den Haken". Bin allerdings seit langem in einer Beziehung, darum gilt das ja eh nicht, ist alles nur was-wäre-wenn-Phantasie. Und die macht Spaß, hihi...
W37
 
  • #6
Ja 2x. Mit dem ersten war ich 15 Jahre verheiratet und mit dem zweiten lebe ich seit fast 3 Jahren.
Von beiden weiß ich, dass es die auch wie Blitz getroffen hat.
Beides in RL und bei beiden hat ein kurze Augenkontakt ausgereicht und nach ersten Gesprächen, die direckt danach stattfanden war es mit uns geschehen.
(W37)
 
  • #7
Bei mir passiert das immer am Anfang einer Beziehung. Entweder es macht zoom, oder es wird einfach nichts. Bei mir sind da stets einige gute Jahre Beziehung draus geworden. Bis man sich eben auseinandergelebt hat.🤷‍♀️
 
  • #8
Ja, zweimal, mit meinem früheren Partner und mit meinem jetzigen Partner. Mein früherer Partner und ich sind uns sofort aufgefallen in der allerersten Veranstaltung meines allerersten Uni-Seminars, wo er vorne stand und etwas Einführendes erzählt hat. Er konnte Monate später noch genau sagen, an welchem Platz in welcher Reihe ich gesessen habe, weil ich ihm auch sofort aufgefallen bin. Wir haben uns dann erstmal angefreundet, viel miteinander unternommen und uns lange Briefe auf Latein geschrieben, bevor es ein halbes Jahr später zum ersten Händchenhalten und später mehr kam, wir waren dann einige Jahre zusammen, war schön. Wir sind auch noch immer gute Freunde, er wohnt bei meiner Oma im Haus.

Ja, und mit meinem jetzigen Partner, ich war sofort total begeistert und habe an dem Abend in mein Tagebuch geschrieben, dass er super nett und lieb und unfassbar gutaussehend ist und ich mir wünsche, dass wir zusammenkommen, also wenn ich einen einzigen Wunsch hätte, wäre das mein Wunsch, meinte ich, auch wenn es realistisch betrachtet sehr unwahrscheinlich ist. Er war der neue Nachbar, der gegenüber eingezogen ist, und für mich war es tatsächlich Liebe auf den ersten Blick, noch bevor ich seinen Namen oder irgendwas von ihm wusste. Eigentlich habe ich nicht gedacht, dass es am Ende wirklich klappt, da viel zu unwahrscheinlich. Alternativ wäre mir auch recht gewesen, dass er mein allerbester Freund wird, der beste Nachbar war er sowieso schon, ich wollte ihn einfach in irgendeiner Weise möglichst viel in meinem Leben haben, da er so ein toller Mensch ist. Wir haben uns dann erst nach und nach zunächst freundschaftlich immer besser kennengelernt und sehr viel miteinander unternommen, ich wollte nichts überstürzen, da Nachbarn und bevorstehender Auslandsaufenthalt, ich war zwischendurch ein Jahr weg, danach kamen wir dann aber relativ bald zusammen und sind seitdem schon länger ein Paar.

Ich habe noch niemals aktiv nach Partnern gesucht, sondern irgendwie kam immer genau zur rechten Zeit der rechte Mensch in mein Leben. Ich sage immer scherzhaft, ich habe meinen Partner beim Universum bestellt und er wurde perfekt bis vor die Tür geliefert. Mein früherer Partner war damals perfekt für mich und heute ist mein jetziger Partner perfekt für mich, ich freue mich sehr. Insgesamt, habe ich das Gefühl, kann ich in meinem Leben nur wenige Menschen so lieben und täglich anstrahlen, weil es mich im positiven Sinne viel Energie kostet, ein drittes Mal ginge vielleicht noch, aber so oft nicht. Mir wäre aber jeweils auch eine sehr, sehr gute Freundschaft recht gewesen mit diesen schönen Menschen, es war lange offen, ich bin etwas schüchtern und habe nie das Flirten gelernt, habe mich authentisch-tollpatschig-unprofessionell verhalten, viele Dating-"Regeln" missachtet und einfach gemacht, gerade deswegen wohl hat es geklappt.
w26
 
  • #11
Mit 17: meine Freundin und ich waren auf eine Party eingeladen, Silvester. Es war kalt, wir waren mit dem Fahrrad und in der Feierhütte war der Kamin an. Ich gleich zum Kamin und da stand er! Es war im gleichen Moment um mich geschehen. Wir waren dann für unser Alter entsprechend recht lang zusammen, so ca. 3,5 Jahre, haben uns danach aber nie ganz aus den Augen verloren, da es auch familiäre Verbindungen gab und ich ihn eigentlich immer "liebte" und er mich. Leider ist er vor 3 Jahren auf dem OP Tisch verstorben. An jedem seiner Geburtstage denke ich immer an ihn, mehrmals.
 
  • #12
Nein, ich habe mich immer nur durch das kennen lernen verliebt.
meine 1. große Liebe war vielleicht annähernd ein Zoom. Ich sah ihn und wollte ihn. Aber so richtig Bähm, hat es erst im Zuge der Beziehung gemacht.
 
  • #13
Ja, ist mir vor 5 Jahren passiert. Damals war ich 38. Meine Mutter hatte einen Handwerker im Haus, mit dem sie im Flur stand und letzte Formalitäten besprochen hat. Ich ging also Richtung Flur, sagte brav guten Tag, wir schüttelten uns die Hand und in dem Moment hatte ich das Gefühl, die Welt bleibt stehen. Wir starten uns beide nur noch an und haben uns beide nicht mehr bewegt. Meine Mutter durchbrach dann diesen Magic Moment... 😉

Aus uns ist nichts geworden, er hatte sechs Wochen vorher gerade geheiratet aber seitdem glaube ich an Liebe auf den ersten Blick. ❤️
 
  • #14
Ja, schon erlebt. Sowohl, wenn der Mann mir vorher unbekannt war, als auch letztens mit einem mir schon lange bekannten Mann.

Draus geworden ist nichts, bei den Unbekannten (das war in jungen Jahren), weil der eine mich wirklich nicht wollte und der andere eventuell oder auch wirklich nicht in mich verliebt war. Der erste hat mir später gesagt, er würde mich "irgendwie lieben", der andere war extrem schüchtern und musste von einer Frau "gekrallt" werden. Nicht mein Ding, aber ich war sowieso auch schüchtern und habe ein, zwei Zeichen der Sympathie nicht erkannt. Beide waren aber sowieso ganz anders als ich dachte, als ich sie kennenlernte. Gut gepasst, so vom Wesen her, hätte nichts.

Der Bekannte ist sowieso verheiratet, also gibt es da nicht mal Ambitionen meinerseits, irgendwas rauszufinden über seine wahren Gefühle. Bzw. wäre er ja längst geschieden, wenn er selbst 1. seine Ehe für sich mittlerweile unpassend fänd, und würde irgendwas unternehmen, wenn er 2. sich in mich verliebt hätte.

Mal ne Frage: Hat es bei Dir zoom gemacht bei diesem Mann aus dem anderen Thread mit dem "Widersprüchlich"-Thema? Von dem würde ich dringend die Finger lassen.
 
  • #15
Hat euch die Liebe schon einmal wie ein Blitz getroffen und es hat so richtig zoom gemacht?
Wenn ja, was ist daraus geworden?
Na klar.
Ich war 17 und sie 16. Was war ich verliebt und kein halbes Jahr später war sie tot. Nein wir waren nie zusammen, sie fand einen anderen besser.

Dann traf mich der Blitz wieder als ich einen Einkaufswagen wollte, aber keinen Chip hatte. Da hielt mir eine Frau eine Unterlegscheibe entgegen und schaute mich dabei desinteressiert an. Und ich sah in das schönste Gesicht was ich je gesehen habe. Danach war ich so ein wenig hormongesteuert, weil es zooooom gemacht hat.
 
  • #16
Ja, schon erlebt. Sowohl, wenn der Mann mir vorher unbekannt war, als auch letztens mit einem mir schon lange bekannten Mann.

Draus geworden ist nichts, bei den Unbekannten (das war in jungen Jahren), weil der eine mich wirklich nicht wollte und der andere eventuell oder auch wirklich nicht in mich verliebt war. Der erste hat mir später gesagt, er würde mich "irgendwie lieben", der andere war extrem schüchtern und musste von einer Frau "gekrallt" werden. Nicht mein Ding, aber ich war sowieso auch schüchtern und habe ein, zwei Zeichen der Sympathie nicht erkannt. Beide waren aber sowieso ganz anders als ich dachte, als ich sie kennenlernte. Gut gepasst, so vom Wesen her, hätte nichts.

Der Bekannte ist sowieso verheiratet, also gibt es da nicht mal Ambitionen meinerseits, irgendwas rauszufinden über seine wahren Gefühle. Bzw. wäre er ja längst geschieden, wenn er selbst 1. seine Ehe für sich mittlerweile unpassend fänd, und würde irgendwas unternehmen, wenn er 2. sich in mich verliebt hätte.

Mal ne Frage: Hat es bei Dir zoom gemacht bei diesem Mann aus dem anderen Thread mit dem "Widersprüchlich"-Thema? Von dem würde ich dringend die Finger lassen.
Nein, hat es nicht. Mir ist das nur einmal passiert und das ist schon so lange her, aber ich erinnere mich gern an dieses Gefühl.
 
  • #17
Ja, dreimal im Abstand von 40 Jahren. Aber nur einmal auf Gegenseitigkeit, als ich "reif" genug dafür war, das richtige Auge für den richtigen Mann zu haben. Viel Arbeit das.
Dazwischen lagen 10 Jahre Single- und Überarbeitungszeit, wo man schon alle Hoffnung verloren hat, nochmal einen Partner zu finden.

Also Hoffnung nicht aufgeben! Es kommt im Alter!
 
  • #19
Habe leider noch nie erlebt. Vielleicht sind meine Ansprüche zu hoch oder ich bin viel zu nüchtern und zu verkopft🤓🤦‍♀️🤷‍♀️.
Meinen Ex habe ich geliebt, aber als ich ihn gesehen habe, war das eher so, als ob wir schon seit Uhrzeiten ein Ehepaar sind und ich war bloß auf längerer Dienstreise. Das war ehe ein Urvertrauen, als ob wir uns seit ewig kennen, keine Hormonexplosion, aber das Gefühl "es ist meins".
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #20
Hat euch die Liebe schon einmal wie ein Blitz getroffen und es hat so richtig zoom gemacht?
Mit 16 hatte ich gerade meine erstes unglückliches Verliebtsein hinter mir, meine Brüder schleppten mich zur Aufheiterung zum Rock am Ring mit. Da trafen wir dann die andere Gruppe und ich hab meinen Mann das erste Mal gesehen und fand ihn so doof. Eine halbe Stunde später mussten wir zusammen Wasser holen für die Truppe und es drehte sich alles um 180 Grad. Schlagartig haben wir uns ineinander verknallt und klebten die nächste Tage aneinander.

Bei meinem zweiten Mann jetzt war das anders.
 
  • #21
Hat euch die Liebe schon einmal wie ein Blitz getroffen und es hat so richtig zoom gemacht?
Wenn ja, was ist daraus geworden?
Ja hat es drei mal innerhalb von Sekunden als ich unter 20 war
Dabei war ich kaum fähig zu denken oder sinnvoll zu reden.
Leider entpuppten sich alle drei als komplett unpassend nach kurzer Kennenlernphase.
Sie waren aber zum Anbeten schön 😄.
Danach folgte die totale Ernüchterung.
Bei meinem Mann dachte ich zu mindestens beim ersten Sehen: wow, schöner Mann.
 
  • #22
Da trafen wir dann die andere Gruppe und ich hab meinen Mann das erste Mal gesehen und fand ihn so doof.
LOL Das ist ja komisch. Aber ich kenne das von einer Bekannten, die ihren späteren Partner auch erst total ätzend fand.
Ist mir noch nie passiert. Ich frage mich, was psychologisch dahinterstecken könnte (falls es überhaupt ein Muster gibt).

Dabei war ich kaum fähig zu denken oder sinnvoll zu reden.
Ich habe gemerkt, dass mir das JETZT noch passiert. Irgendwas im Gehirn funktioniert da nicht im Einklang und blockiert.
 
  • #23
Ja, bei der Geburt meines ersten Kindes und dann beim zweiten genauso.
Das was mich bei Frauen getroffen hat, hat mit Liebe so viel gemeinsam wie Freundschaft mit einer F+.
 
  • #24
Ist mir noch nie passiert. Ich frage mich, was psychologisch dahinterstecken könnte (falls es überhaupt ein Muster gibt).
Weiß ich auch nicht. Wie haben uns gegenseitig in Schubladen gepackt. Er fand mich eingebildet und etepetete, weil ich abseits saß und ein Buch in der Hand hatte, ach und passend angezogen war ich für so ein Festival auch nicht. Für mich war er ein strubbeliger, verschwitzter, schlecht angezoger, unreifer Jüngling. Der mir aber sofort in dem Pulk von etwa 80 Leuten aufgefallen ist, seltsam.
Ja, bei der Geburt meines ersten Kindes und dann beim zweiten genauso.
Finde ich schön, ich hab mich auch mal gefragt, was bei Männern da so passiert. Ich kenne das so, dass solange das Kind im Bauch war, kein Bezug da war. Sobald es geboren ist, verändert sich alles. Hach jetzt muss ich aufhören, sonst werde ich sentimental.
 
  • #25
  • #26
Richtig bumm war 4x...und 3x auch gegenseitig.
Einmal hat es für 3 Jahre gereicht...einmal für 15 und das letzte Mal für 6.
War schon schön....
Beim letzten Mal, war es echt ein blind Date weil es erst beim Treffpunkt völlig düster war.
Die Stimme ging schon bis überall hin und als die erste Laterne kam, war es um mich bei dem Lächeln, geschehen.
Verdammt schwer weiter cool und erwachsen zu bleiben, wenn man Ü40 unsicher, hibbelig und schüchtern wie ein Teenie wurde.
Es war toll und fatal...denn Anzeichen der Nichtpassung wurden nicht bemerkt .
 
  • #27
Bei mir war das einmal, aber erst nach ein paar Tagen auch bei ihr große Liebe (Kneipe/dann einfach drangeblieben, Besuche, Geschenke/langjährige Ehe).

Was allerdings weniger glatt lief: mit 40+ verliebten sich dreimal Frauen spontan und stark in mich, beim ersten Date (in einem Fall mehrere Jahre Beziehung). Ich war da viel weniger spontan geflasht, was eine unangenehme emotionale Schieflage und viel Herzschmerz erzeugte. Klar, man fühlt sich sehr geschmeichelt, aber trotzdem sehr schwierig.
 
  • #28
Ist mir schon häufig passiert, von 14 bis über 40 Jahren. Nur hatten diese ambetungswürdigen Frauen letztlich nie an mir Interesse.
 
  • #29
Mein Exmann. Wir haben uns angesehen, er hat 3 Sätze zu einem Freund gesagt. Sämtliche Haare meines Körpers richteten sich auf und ich war der Meinung, ich hätte noch nie so einen wunderschönen Menschen gesehen. Ich war verloren.
So etwas habe ich nie davor und nie danach erlebt.
Was daraus wurde? Eine Ehe, 2 Söhne und eine lebenslange Freundschaft bis zu seinem Tod vor 5 Jahren.
 
  • #30
Als ich 14 war, sah ich einen Typen in einem Supermarkt und war sofort verliebt. Der war sooo schön. Eine smarte Mischung aus dem jungen Elvis Presley und Dave Gahan von Depeche Mode 😍.

In der Disco tanze er paar mal mit mir, mehr wurde nicht daraus. Zum Glück.

Als ich ihn Jahre später mal wieder traf, fragte ich mich, was ich von ihm wollte, er quatschte mich mit Fußball zu und ich merkte, dass er nicht sehr hell war.

Vor paar Jahren habe ich ihn auf FB gesehen... die Schönheit völlig verschwunden und er wirkte wie ein gesellschaftlicher Außenseiter. 🙈

So ist nie wieder ein Blitz eingeschlagen, lag wohl auch daran, dass mir Optik weniger wichtig wurde. Ich habe nur festgestellt, dass ich mich mit Männern, in die ich mich später verliebte, mich von Anfang an immer sehr gut verstanden habe, man auf einer Wellenlänge war und dann hat es auch meistens geklappt.
 
Top