G

Gast

  • #1

Was würdet ihr als Mann davon halten?

Hallo zusammen,

ich würde gern mal die Meinung der Männer zu folgendem Thema hören:

Ich (w) habe geschäftlich/beruflich einen mir sehr sympathischen und interessanten Mann kennengelernt. Das ist jetzt schon ein paar Monate her. Man hat natürlich das ein oder andere Gespräch (nicht nur geschäftlich, auch ein wenig privat) geführt. Er war mir gleich sympathisch und ich denke, ich habe bei ihm auch einen "guten" Eindruck hinterlassen:). Leider hatte ich nicht den Mut, ihm ganz locker meine private Telefonnummer zu geben. Ich war zu der Zeit frisch getrennt und er kannte meinen Beziehungsstatus nicht. Und wenn er jemanden aus meinem beruflichen Umfeld gefragt hätte, hätte er die Info "sie ist gebunden" bekommen weil ich das nicht an die große Glocke gehängt habe, dass ich mich getrennt habe. Ob er liiert ist, weiß ich leider nicht...
Nun ist es aber so, dass ich schon ziemlich oft an diesen Mann denken muss, obwohl ich ihn schon mehrere Monate nicht gesehen habe. Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:

Was denkt Mann, wenn er von einer ihm schon bekannten Frau nach Monaten des letzten, wohlgemerkt beruflichen, Kontaktes einfach angeschrieben werdet? Ich überlege, ihn einfach auf einem sozialen Netzwerk anzuschreiben und ihm mitzuteilen, dass man sich ja mal treffen könnte. Mail oder Anruf auf den beruflichen Kontaktmöglichkeiten finde ich nicht so prall.

Ich bin jetzt nicht unsterblich in ihn verliebt oder so aber ich finde ihn sehr interessant und würde ihn halt schon gerne privat kennen lernen. Wahrscheinlich sehe ich ihn geschäftlich in ein paar Monaten wieder. Aber das ist noch so lange hin.

So, lasst mal hören, was ihr so denkt;)
 
G

Gast

  • #2
Sorry, aber wie alt bist du denn? Wenn der Mann Interesse an dir hätte, hätte er sich nach deinem Beziehungsstatus erkundigt. Er hätte das im persönlichen Gespräch rausgefunden, ohne das plump zu machen. Hat er nicht. Du weißt nicht, ob er liiert oder gar verheiratet ist. Willst ihn aber dennoch anschreiben, um ihm mitzuteilen, dass du ihn gern näher privat kennenlernen möchtest. Wirkt auf mich billig. Erkunde erst mal, ob der Mann überhaupt Single ist. Alles Andere ist Nonsens. Für mich liest sich das nicht so, als ob er näheres Interesse an dir hätte. Dann hätte er anders und deutlich agiert.
Du redest dir da was ein. Er trennt offenbar Berufliches und Privates und seinen Kontakt zu dir lässt er nur auf der beruflichen Schiene. Er fragt nicht nach deiner privaten Telefonnummer oder einer anderen Möglichkeit, dich privat zu erreichen. Das ist doch deutlich.

m 42
 
G

Gast

  • #3
... einfach machen ....

wenn er ungebunden ist und dich mag, freut er sich, wenn nicht, weißt du es bald ... wenn du wartest wirds nicht besser..

viel Glück

w
 
G

Gast

  • #4
Sag ihm mal, dass du ihn soo gerne und möglichst bald privat besser kennenlernen möchtest. Vielleicht nimmt er sich die Zeit für ein unverbindliches Treffen.
viel Glück M
 
G

Gast

  • #5
Würde ich als Mann in beschriebener Konstellation über ein soziales Netzwerk angeschrieben (ich bin in keinem, also nur theoretisch...), dann wäre es für mich ein Zeichen für Interesse an mir und an näherem Kennenlernen. Völlig unkompliziert, wenn ich auch interessiert wäre. Unkompliziert auch, wäre ich gebunden; denn das würde ich bei einer Antwort dezent mit einbauen. Schwieriger, wenn kein Interesse vorhanden und ich Frau nicht brüskieren möchte. Daher wäre eine "kleine Brücke" nicht schlecht, die Mann begehen kann, die aber auch ein dezentes Nein ermöglicht, ohne damit den kollegialen Kontakt abzubrechen.

Unter professionellem Gesichtspunkt wäre es besser, wenn sich der Kontakt eher nebenbei ergibt, zumindest, dass er dort anknüpft, wo es aufgehört hat (berufliche Ebene, mit kleiner Andeutung). Mögliche Auswirkungen auf das Geschäftliche solltest Du nach Deinen Gegebenheiten selbst am besten beurteilen können.

Wegen dem "nicht unsterblich verliebt" würde ich an Deiner Stelle vorab noch mal in mich gehen: Stelle Dir vor, wie es wäre, wenn ein Mann Dich in geplanter Art anschreibt, sich mit Dir trifft, sich dann aber überlegt, dass er gar nicht verliebt ist... Also entweder ist da bei Dir etwas oder Du solltest so eine Aktion lieber lassen.

M52
 
G

Gast

  • #6
...
Was denkt Mann, wenn er von einer ihm schon bekannten Frau nach Monaten des letzten, wohlgemerkt beruflichen, Kontaktes einfach angeschrieben werdet? Ich überlege, ihn einfach auf einem sozialen Netzwerk anzuschreiben und ihm mitzuteilen, dass man sich ja mal treffen könnte. Mail oder Anruf auf den beruflichen Kontaktmöglichkeiten finde ich nicht so prall.

Ich bin jetzt nicht unsterblich in ihn verliebt oder so aber ich finde ihn sehr interessant und würde ihn halt schon gerne privat kennen lernen. Wahrscheinlich sehe ich ihn geschäftlich in ein paar Monaten wieder. Aber das ist noch so lange hin.

So, lasst mal hören, was ihr so denkt;)
Dann schaut man doch zuerst auf Eheringe. Ist das Erste, was man abcheckt.

Frau darf Bereitschaft bekunden, aber das Heft des Handelns ist aus Höflichkeit dem Mann zu überlassen. Und es läuft nicht über irgendwelche Medien, sondern ist immer handfest. Feilen Sie an Ihrem Auftritt, kaufen Sie neue Schuhe, die sie dann präsentieren, oder tragen Sie auffälligen Schmuck. Arbeiten Sie Körpersprache heraus, lächeln Sie ihn an. Soweit im beruflichen Rahmen möglich, zeigen Sie im Sommer Ihre nackten Schultern, im Winter dann Schals und Kopftücher. Bei der Kosmetikern lassen Sie sich die Wimpern zurecht machen. Es gibt da dieses Hochtuschen, sodass die eigenen Wimpern aussehen, als wären sie verlängert. Einige TV Damen machen das. Sie müssen jetzt nicht zum Schminktöpfchen mutieren, aber Mann sieht in der Regel alles. Geben Sie ihrem Schwarm Gelegenheit für Komplimente, die im gewissen Rahmen ebenfalls handgreiflich sein dürfen. Erlauben Sie, dass er nach Ihrer Hand greift, oder ihre Wangen streichelt, während er Ihre auffälligen Ohrclipps lobt. Wenn er ein erwachsener Mann ist, muss er das kapieren. Wenn das nicht zieht, müssen Sie ihm auch nicht nachweinen. Das ist Pickup Artistik für Frauen.

Soweit ich diese Büroflirterei kenne, wird nie viel geredet, sondern die Damen, die was wollen, gehen eindeutig auf Kuschelkurs. Männliches Desinteresse macht Frauen wahnsinnig. Sie wollens dann wissen. Man(n) darf halt sehr nah ran, hält Händchen, oder kann sich bei entsprechender Nähe auch einen Kuss abholen. Es geht halt sehr direkt ans Objekt der Begierde und lamentiert nicht lang rum. In einigen Firmen gibt es aber durchaus regelrechte Kuppelsysteme, bei denen die Veheirateten ledige Männer abchecken, um sie dann an die Single Damen der Firma weiter zu empfehlen.

Das Problem ist IMMER der oft unklare Beziehungsstatus der Personen. Ich gehe auch nicht weiter, wenn ich das Gefühl habe, als drittes Rad am Wagen zu landen. Wer wirklich alleinstehend ist, nimmt das nicht auf die leichte Schulter. Wer nicht auf Dritte zurückgreifen kann, muss vorsichtig sein.

(m49)
 
G

Gast

  • #7
Du hast jetzt schon ein paar mal wegen diesem Mann gepostet.
Nochmal:
Wenn er dich auch interessant finden würde, hätte er sich ganz bestimmt bei dir gemeldet.
Du bist für ihn eine Fremde. Du weißt nichts über ihn. Vielleicht hat er eine Partnerin.
Was willst du denn nach Monaten von ihm?
Warum willst du dich mit ihm privat treffen?

Ich als Mann würde denken:
Was will sie? Warum will sie ein Date mit mir? Und ja, ich würde denken, du willst Sex.
 
G

Gast

  • #8
Lass dir von den ganzen alten Männern hier nix erzählen. Die haben zu viel Gilmore Girls geguckt. ;)

Ich würd mich freuen und mir denken, sie hat Interesse an mir. Und dann würde ich dich ausführen. :)

Ich weiss selber, dass man im Berufsleben manchmal eingespannt ist und es auch Phasen gibt, wo man keine Lust auf eine Partnerin hat. Also finde ich es nicht notwendig, dass man eine Chance immer sofort am Schopfe packt, ganz im Gegenteil zeigt ein späteres Melden viel deutlicher, dass du dir Gedanken gemacht hast und ernsthaftes besonnes Interesse hast. Und wenn du ihm später, wenn ihr euch besser kennt, deine Story schilderst, ist doch alles in Ordnung.

Fette Beute !
Gruß m31
 
  • #9
Sehe es wie Gast 1.

Die FS redet sich da was ein - ich würde die Sache fallen lassen, außerdem ist sie noch nicht so lange getrennt und mir kommt das Ganze eher wie ein Ablenkungsmanöver von der EX-Beziehung vor, was eigentlich meist so ein Männerding ist.

Sie sollte die alte Beziehung erst mal innerlich aufarbeiten bevor sie sich auf andere Männer stürzt.
 
  • #10
Wer was will - dann ran, an den Mann.

Mir imponiert jedes Anschreiben von einer Frau = ihr aktives Interesse.

Wenn die FS diesen Mann anschreibt, aber ohne geschäftlichen Grund dabei,
dann kann sich der Mann denken, daß es privates Interesse ist.

Dabei kann die FS anklingen lassen, daß kein eifersüchtiger Mann/Partner in die Quere kommen kann - weil Keiner da.

Dann kann er auf dieses Angebot antworten, und ggf. sein Interesse bekunden.
 
G

Gast

  • #11
Wenn der Mann Interesse an dir hätte, hätte er sich nach deinem Beziehungsstatus erkundigt. Er hätte das im persönlichen Gespräch rausgefunden, ohne das plump zu machen. Hat er nicht.
Sehe ich nicht. Manche Männer muss man auf sich erstmal aufmerksam machen, dass man auch als Frau existiert, nicht nur als Hallo-Bekanntschaft. Bei vielen hübschen Frauen denken sich Männer sowieso, an die kommt man nicht ran, oder die ist vergeben. Besonders wenn man den seriösen oder leicht arroganten Eindruck vermitteln, da halten sich sogar die Supertypen fern.
 
G

Gast

  • #12
Ich würde mich freuen. Hab den Mut und mach das. Was ist das "schlimmste" was passieren kann? Er hat kein Interesse !

Alle anderen Optionen sind aber auch da !

Wenn Dein Gefühl sagt, dass du das machen sollst, dann mach es ohne wenn und aber - ansonsten gehörst du irgendwann zu den Leuten die immer nur denken: Was wäre wenn ich das gemacht hätte ?

m37
 
G

Gast

  • #13
Wenn ich die Frau interessant finde, würde ich mich natürlich freuen und ihr schnell antworten. Da spielt es dann auch keine Rolle, ob einige Zeit vergangen ist.

Natürlich musst du aber damit rechnen, dass er kein Interesse hat. Denn aufgrund deines Beitrages kann man überhaupt nicht sagen, ob von seiner Seite Interesse besteht oder du einfach für ihn ein freundlicher geschäftlicher Kontakt warst.
 
G

Gast

  • #14
Eigentlich ist es für mich ganz einfach:
Wäre ich single, würde ich von einer Frau über ein soziales Netzwerk angeschrieben und fände ich sie interessant, würde ich mich mit ihr treffen.
Wäre ich nicht single oder fände sie nicht interessant, dann nicht.
Nun gut, um das ganze etwas uneindeutiger zu machen, könnte man ja auch einen Grund vorschieben, warum Du ihn kontaktierst - irgendein harmloser Anknüpfungspunkt vom letzten Aufeinandertreffen. Ebenso für ein reales Treffen. Und bei diesem läßt sich sicher auch herausfinden, wie denn nun die Sachlage genau aussieht.
Ich muß aber festellen: Liebe Frauen, ihr wart auch schon mal raffinierter ;-) .

(m,41)
 
G

Gast

  • #15
Was denkt Mann, wenn er von einer ihm schon bekannten Frau nach Monaten des letzten, wohlgemerkt beruflichen, Kontaktes einfach angeschrieben werdet?

Ich bin jetzt nicht unsterblich in ihn verliebt oder so aber ich finde ihn sehr interessant und würde ihn halt schon gerne privat kennen lernen. Wahrscheinlich sehe ich ihn geschäftlich in ein paar Monaten wieder. Aber das ist noch so lange hin.
Für mich drückst Du damit genau das aus, was Du im zweiten Absatz geschrieben hast. Privat einfach mal was unternehmen und dann sehen, was sich ergibt. Wenn Du ihn so kontaktierst, hat er die Möglichkeit, nach einem persönlichen Treffen zu fragen.

m, 46
 
  • #16
Sehe ich nicht. Manche Männer muss man auf sich erstmal aufmerksam machen, dass man auch als Frau existiert, nicht nur als Hallo-Bekanntschaft. Bei vielen hübschen Frauen denken sich Männer sowieso, an die kommt man nicht ran, oder die ist vergeben. Besonders wenn man den seriösen oder leicht arroganten Eindruck vermitteln, da halten sich sogar die Supertypen fern.
Das sehe ich wiederum nicht so.

Im Umkehrschluß hieße dass, nur die unscheinbaren nichtssagenden Frauen werden wohl angesprochen und sorry, gerade diese sind meist eher verbandelt als die begehrte hübsche Version.

In kenne durchweg fast nur Singles, die sehr gut aussehen, top gepflegt und gekleidet sind.
Die Masse, sprich das Gegenteil steckt in Beziehungen.

Ich würde somit eher einen gutaussehenden und gut gekleideten Mann ansprechen, sprich den Premiumtypen als den unkomplizierten Jeanstypen, den den spricht jeder an und der ist meist auch verbandelt.

Deine These ist somit kontraproduktiv.