G

Gast

Gast
  • #1

Was versteht ein Mann unter der Bezeichnung "Gepflegte Erscheinung"?

Habe den Eindruck, dass sich nahezu jeder so darstellt, allerdings dann bei näherer Betrachtung Defizite entdeckt werden, die zumindest ich so nicht akzeptieren könnte. Oder findet irgendjemand, dass fehlende Zähne, lange oder dreckige Fingernägel oder Nasenhaare anziehend wirken? Um das klarzustellen: Ich suche einen Partner mit dem ich auch irgendwann mal Körperkontakt haben will und keinen Brieffreund... Gepflegt heisst für mich nicht: Ich dusche einmal am Tag und putze mir gelegentlich die Zähne - da gehört schon etwas mehr dazu, oder sind meine Ansprüche etwa zu hoch? Mich würden sowohl die Erfahrungen von anderen Frauen als auch die (Selbst-)Einschätzung der hier anwesenden Männer interessieren. w, 33
 
G

Gast

Gast
  • #2
Da bin ich mal gespannt, wie lange es dauert, bis auch dieser Thread im üblichen Männer-Bashing mündet.

Als Mann (normal gepflegt) war ich bei meinem ersten(!) EP-Date mit einer angeblich niveauvollen Dame schon verwundert, was gepflegt aus weiblicher Sicht bedeuten kann: Ungewaschene, strähnige Haare; ungepflegte, dreckige Hände; alte Klamotten und dazu noch verkatert.
 
  • #3
Ganz ehrlich, liebe Fragestellerin, ich finde, Du hast übertriebene Ansprüche und bist ziemlich oberflächlich. Fehlende Zähne als Partnerwahlkriterium? Nasenhaare als Ausschlusskriterium? Also wirklich! Einzig dreckige Fingernägel sind wirklich inakzeptabel, es sei denn er kommt gerade aus dem Garten oder von einem dreckigen Beruf nach Hause und hat sich noch nicht gewaschen. Das Nasenhaarproblem kannst Du immer noch lösen, wenn ihr zusammen seid. Das ist doch harmlos und nur ein Sekundenproblem!

Wenn Du besonders hohe Ansprüche an Gepflegtheit hast, also eher im Sinne von herausgeputzt oder Schönling oder Modehengst, dann musst Du halt andere Abstriche machen.

Aber um Missverständnisse zu vermeiden: Zu einem Date sollte ein Mann selbstverständlich frisch geduscht, gekämmt, mit kurzen Fingernägeln und möglichst auch ohne Nasenhaare erscheinen. Das ist ja gar kein Thema, das man diskutieren muss. Aber wenn man sich wirklich mag, dann sind eben viele der Äußerlichkeiten schnell zu ändern. Warmherziger oder pünktlicher wird er nicht werden, aber Nasenhaare oder Hemdenwahl lassen sich ruckzuck ändern. Also bitte etwas pragmatischer!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Meine männliche Antwort : Ich kann mir nicht vorstellen das jemand mit den genannten
"Defiziten" (nette Formulierung hierfür) auf der Suche nach einer Partnerin sein könnte.m
 
G

Gast

Gast
  • #5
Was ist denn das "mehr" wenn man fragen darf werte FS?

@2: wenn Sie dafür umwerfend aussah, und ihr Erscheinungsbild erklärbar, wäre mir das egal gewesen..^^

7E24B720 m36
 
  • #6
@#3: Geh einfach mal auf eine Singleveranstaltung und Dein Bild wird realistischer werden. Massenweise sind Männer derartigen Schlages unterwegs.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Mit solchen Männern, wie Du sie beschreibst, liebe Fragenstellerin, habe ich mich noch nie getroffen. Fehlende Zähne gehen gar nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich kann der FS nur beipflichten. Auch ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht.
Unter gepflegte Erscheinung stelle ich mir vor, dass der Herr öfter als 1 x im Vierteljahr zum Friseur geht, Fingernägel sollten kurz und sauber sein (kennt ihr die Typen, die weder Schere noch Feile brauchen, weil sie die Nägel mit den Zähnen abreißen?). Haare in Nase und Ohren sollte sich ein Mann auch ohne meinen Hinweis darauf entfernen. Ich rasiere mir die Achseln auch von alleine.
Und was die Zähne angeht: So etwas kann man richten lassen und das sollte man auch machen. Ich kann es nicht verstehen, dass jemand zwar ein teures Auto fährt, aber für eine Zahnsanierung reicht es nicht.
Oft ist auch die Kleidung ganz schlampig, Knöpfe fehlen oder Flecken sind nicht richtig entfernt. Da fehlt eben die Frau im Haus. Aber so einen Mann will ich nicht.

Zum Glück sind aber nicht alle Männer so. Ich habe auch schon ganz viele wirklich gepflegte Herren kennen gelernt.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Gepflegte Erscheinung versteht wahrscheinlich jeder was anders.
Für mich würde es bedeuten (bei Männer und Frauen) täglich duschen, täglich Zähneputzen, keine fetten Haaren, kein Körpergeruch sondern Deo verwenden, saubere Kleidung, keine Zahnlücke, Fingernägel ausgeputzt...

Oft merke ich, dass Leute sich zwar waschen, aber nicht auf ihre Zähne achten. Keiner müsste mit Zahnlücken und schadhaften Zähnen durch die Gegend laufen. Die Krankenkasse zahlt eine einfache Sanierung, so das es nicht notwenig sein müsste.

Liebe FS, ob deine Ansprüche zu hoch sind, kann ich nicht beurteilen. Ich denke, dass es günstig wäre, wenn du dir jemanden sucht, der mit dem Pflegeaufwand mit dir übereinstimmt. Eine "Umerziehung" kann mühselig sein und im Endeffekt ist nicht jeder Mann dafür dankbar!
 
G

Gast

Gast
  • #10
w26
Liebe Fragestellerin,
ich hatte ehrlich gesagt bisher nicht solche Probleme hier. Ich kann Dich aber vollkommen verstehen: Nasenhaare, schiefe Zähne, Schuppen, dreckige Nägel etc. sind ein no go. Finde ich einfach nicht attraktiv. Ich finde das vor allem daher abschreckend, weil es sich im Gegensatz zu anderen "Schönheitsfehlern" um leicht behebare Dinge handelt. Deine Ansprüche sind keinesfalls zu hoch. Ich finde das auch kein bißchen oberflächlich. Wer sich um sich selbst kümmert kann auch erwarten, dass der Partner das tut.
VG
 
G

Gast

Gast
  • #11
@ 7
Na hoffentlich bin ich jetzt nicht "übergeflegt". ;)
Alle 2 Monate beim Friseur, Hand- und Fuss-Nägel mit Schere und Feile bearbeitet, Nasen-Haare und Ohren-Flaum entfernt, alle 3 Monate PZR (prof. Zahnreinigung), alle Knöpfe an den Klamotten, gebügelt wenn nötig. Und dazu noch sportlich schlank.
 
  • #12
Wer ein bisschen auf sich hält, der duscht nicht nur jeden Tage, sondern pflegt seine Finger- und Fußnägel, lässt sich regelmäßig die Haare schneiden und trägt weder in der Nase noch in den Ohren Haare. Ob ein Hemd karriert, gestreift oder geblümt ist...darüber kann man diskutieren. Aber es muss sauber sein und alle Knöpfe haben.
Das ist ein Mindestmaß auf das ich nicht verzichten würde. Das hat mit Modehengst oder Schönling nichts zu tun. Auch über die tägliche Körperpflege zeigt sich Niveau.

Wenn ein Mann beim ersten Date die Qualität hat und sich danach gehen lässt und sein "wahres" Gesicht zeigt....dann passen wir definitiv nicht zusammen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
@ #5
Zu Ihrer Erklärung: Angeblich direkt von der Gartenarbeit. Hieß für mich auch: Kann nicht organisieren und relativ geringe Wertschätzung des Dates. Ich hatte eine längere Anreise per Bahn hinter mir.
Nein - sah nicht umwerfend aus. Warf mich nur "verbal" um (Esoterik Hoch Drei), um bei dem Wortspiel zu bleiben. ;)
 
G

Gast

Gast
  • #14
Haare seltener als vierteljährlich geschnitten, Nasen- und Ohrenhaare nicht bei jedem Rendez-Vous geprüft, Hemden nicht gebügelt und mit kleinen unscheinbaren Flecken sowie leicht entfärbten Kanten, Schuppen wenige ...

Hat, denke ich, bislang nicht so gestört. Auch bei Unpünktlichkeit beim ersten Date gab es meist keine Empörungen. (nicht EP)

Interessanterweise hat von meinen Fotos eines mit leicht fettigen Haaren besonderen Anklang gefunden (trotzdem werden am Date-Tag die Haare gewaschen).

Hm ... am ehesten mache ich mir bezüglich Unpünktlichkeit und Mundgeruch Sorgen. Mitunter bin ich dann eine 3/4-Stunde zu früh.

In Rendez-Vous-Situation halte ich mich wahrscheinlich schon für eine (durchschnittlich) gepflegte Erscheinung.

Mist, soll ich jetzt vor Samstag noch zum Friseur gehen? Aber die offensichtlich aus einer anderen "Frisur" herausgewachsenen Haare finden durchaus auch mitunter in dieser Form Anklang.

Übrigens hat meine Ex immer seltener Dinge angezogen, die mir an ihr gefielen und sich die Haare immer kürzer schneiden lassen, obwohl mir das nicht gefiel. Soll heißen, die Rücksicht diesbezüglich ist auch auf weiblicher Seite nicht so groß.

Viel Spaß beim Pfui-Rufen!
m34
 
G

Gast

Gast
  • #15
@12 Umgekehrt gilt dies aber auch, wenn ein Herr ne halbe Std. später zum Date kommt, weil er noch schnell duschen musste. Das wirkt genauso merkwürdig.

w/32
 
G

Gast

Gast
  • #16
Wenn jemand zu einem beruflichen Vorstellungsgespräch kommt und selbst da nicht gepflegt gekleidet ist und entsprechend auftritt, dann schlußfolgert der Personalchef, daß sich die Person nicht zu benehmen weiß und normalerweise noch schlimmer herum läuft.

Die gleiche Logik gilt auch für das erste und die ersten Treffen. Wer da schon daherkommt, wie der letzte Schlumpf, wird sonst noch schlimmer aussehen. Vermutlich ist das nämlich schon die gepflegteste Erscheinung, die er zu bieten hat.

@#2 (et al.)
Habe ich noch nicht erlebt. Die Damenwelt erschien bei mir immer gepflegt. In der Regel waren sie nicht herausgeputzt, das will ich aber auch nicht, es soll ja auch authentisch bleiben. Ich bin zwar kein Freund der typisch-Männer oder typisch-Frauen Vorurteile. Hier dürfte es sich aber tatsächlich vorrangig um ein Problem der Geschlechtsgenossen handeln.

m, 41
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich würde mich als gepflegt bezeichnen weil ich mich jeden Tag dusche, die Zähne putze, auf meine Rasur achte (ich habe aber einen 3-Tage Bart den ich regelmäßig stutze), trage saubere Kleidung und schneide mit die Finger- und Zehnnägel die ebenfalls sauber sind.
Alles Sachen die eigentlich jeder normale Mensch macht und meiner Meinung nach ausreicht um gepflegt zu sein. Wenn eine Frau einen Mann will der noch mehr für sein Äußeres tut sollte sie sich nach einem meterosexuellen Mann umsehen, das ist ihr gutes Recht aber deswegen alle anderen Männer als ungepflegt zu bezeichnen wäre nicht richtig.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Excuse me, Männers:

Die Aussage der FS habe ich auch schon ein paar Male hier gehört; zumindest haben sich bisher zwei 'meiner' Date-Damen über ungepflegte vorherige Dates gewundert. Egal ob Männlein oder Weiblein, ein gewisses Maß an Gepflegtheit gehört doch wohl dazu, und, weil wir uns hier nun einmal 'Elite' nennen, wahrscheinlich ein deutlich überdurchschnittliches...!!??

Man(n) muss sich nicht gleich die Augenbrauen zupfen und nach Anti-Aging-Creme duften, aber ich lese hier von 'nicht jeden Tag duschen' und 'Haare alle 4 Monate schneiden lassen' und 'nicht mehr alle Zähne'. Wahnsinn.

Auf der anderen Seite: Für jeden Topf...

Best of luck!
 
G

Gast

Gast
  • #19
Nein, FS, ich finde dich weder übertrieben anspruchsvoll, noch finde ich dass die Alternative zu ungepflegten Haaren, Fingernägeln und Kleidung ein Schönling oder Modehengst ist, wie Frederika in # 1 der Meinung ist.

Selbstverständlich gehe ich in Erwartung des ersten Treffens gewaschen und gepflegt dorthin. Damit meine ich g e n a u d a s und keine Über- und keine Untertreibungen.
Dass es beides gibt - kein Zweifel. Beides sind Menschen, die nicht als Partner zu mir passen.

Ich habe einen guten Freund, den ich sehr mag, der aber einen Sauberkeitsempfinden hat, das sich von meinem seeeehr unterscheidet. E i n Grund, weshalb wir nicht näher sind, als befreundet. Ich mag ihn wirklich. Aber Sex oder Zusammenleben - - nie...
Er siehts übrigens genauso. So pflegen wir uns persönlich eben weiterhin unterschiedlich und unsere mittlerweile über 10jährige Freundschaft.

Was mir auch schon geschah beim ersten Date:

- Mann, der sich im Restaurant am Tisch mit mir ausgiebig in der Nase popelt und nach dem Essen ausführlich mit dem Zahnstocher und offenem Mund die Zähne säubert (mit dem Hinweis, er hätte Löcher in den Zähnen und dieses Fleisch, das er eben gegessen habe...) Nun ja. Nicht mein Fall. Er war es auch, der dann am Ende seine Nase lautstark in die Serviette säuberte. Seufz. Das alles war nicht d e r Grund, ihn nicht mehr zu treffen, aber das waren einer der Gründe, die mich sicher machten, dass das nichts wird mit uns. Nein, er hatte mich nicht auf die Probe gestellt, wie ich reagiere. Es gab anderes, das deutlich machte, dass er sich durchaus authentisch verhält.

- anderer Mann, vom Foto und Kleidung her zu schließen eine gepflegte Erscheinung, dann aber ein unglaublich atemberaubender (im w a h r e n Wortsinn) Körpergeruch, der auch beim dritten Date genau so "intensiv" war. Hätte anderes gestimmt, hätte ich ihn irgendwie darauf angesprochen und es nicht dran scheitern lassen.
Ich bemerke, dass Männer mit zunehmendem Alter unangenehm "sauer" und unappetitlich riechen, wenn sie sich nicht täglich duschen. Ich mag auch keine (Rasierwasser-)Gestank, der ihn wie eine dicke Wolke umgibt, falls du das als Alternative siehst, Frederika. Nein, ich meine nicht das eikne Extrem, weil ich das andere nicht mag.

Ich habe auch Männer getroffen, die einfach nett und gepflegt und humorvoll und interessante Gesprächspartner waren. Nur mal so nebenbei gesagt.

Frau 56
 
  • #20
@#18: Ja, Körpergeruch würde mich auch massiv stören. Ansonsten gilt mein letzter Absatz aus #1. Ich fand bloß, dass die Fragestellerin das Wort "gepflegt" etwas überbetont.

Wenn es um einfach ganz normal sauber geht, ist das wohl selbstverständlich. Mir kam es nach mehr vor.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Dieses Forum hilft doch Leuten m wie w , wie sie sich ins richtige Rampenlicht ihres Profils stellen sollen. Das ist dann die Lösung, keine Authetizität mehr! Toll!! Gibts genau so umgekehrt bei Frauen! m
 
G

Gast

Gast
  • #22
@ FS

Gepflegte Erscheinung? Ja sicher. Hast keine zu hohen Ansprüche.

Wenn sich Männer jedoch selbst mit einer gepflegten Erscheinung beschreiben, kann das auch für Spießigkeit stehen - sind nicht allzu selten Langweiler. Da darfste dann nix wildes erwarten :)
 
G

Gast

Gast
  • #23
Liebe FS, Du hast hier wohl eine hitzige Diskussion ausgelöst. Ich kann aber dir hier vollkommen beipflichten. Es muss ja nicht der Armani-Anzug sein, aber bevor wir zu einem Date gehen, da richten wir uns doch etwas her. Saubere Haare, eine Dusche etc. ist doch wohl klar. Aber wie die Meinung von Nummer 20, die gibt es auch bei unseren weiblichen Seite. Also bleibe bei deinem Standpunkt. viel Glück bei deinem nächsten Date. Susanna/47
 
G

Gast

Gast
  • #24
@13 - vielleicht hat Deine Freundin das extra gemacht, Sie wollte sich vielleicht trennen, hatte aber nicht den Mut und wollte Dich dazu bringen das zu tun. Ansonsten versuchen Frauen eigentlich immer Ihren Partnern zu gefallen, wenn es nicht ganz entgegen ihrem Stil ist.

Zur Frage: Gott sei Dank ist mir das noch nicht passiert. Bisher waren die Dates immer gepflegt :)
 
G

Gast

Gast
  • #25
Frederika, ich weiß nach dem Durchlesen immer noch nicht, ob Dein erster Beitrag ernst oder ironisch gemeint war...

:eek:)

Constanze
 
G

Gast

Gast
  • #26
Es gibt Männer, bei denen macht eine Zahnlücke nichts und sie sehen selbst damit umwerfend aus. Aber man macht sich so seine Gedanken: Hat dieser Mann sich nicht genug lieb, dass er diese Lücke nicht wegmachen lässt? Wird seine Lieblosigkeit irgendwann zu einem Problem von mir werden? Oder ist er am Ende garnicht krankenversichert?

Schlimmer noch finde ich ungepflegte, "gebräunte" Zähne, zu lange Fingernägel, und besagte Ohren-und-Nasen-Haare.Alles, was gebräunt sein sollte, sollten Haare oder Haut sein;))
 
G

Gast

Gast
  • #27
Ich habe "lange Fingernägel" - nur an einer Hand ... die sind zum Gitarre spielen, Haare und Rücken kraulen ... und natürlch sauber ...ist das jetzt schrecklich?
m,47
 
G

Gast

Gast
  • #28
@26
Rechte oder linke Hand? - Aber würde es nicht besser aussehen wenn an beiden Händen lange Fingernägel sind?

Ich spiele auch Gitrarre, und mein Lehrer "schimpft" mit mir, wenn sie etwas länger sind. Weil er der Meinung ist, damit kann man die Seiten nicht so gut runter drücken.
Verwendest du kein Plektrum?
w35

ps. ich habe schon öfters beobachtet, dass manche Männer nur am linken kleinen Finger einen längeren Nagel haben - und weiß jetzt auch warum - Koksen
 
  • #29
@#24: Liebe Constanze! Der letzte Absatz war genau wortwörtlich gemeint, um solche Nachfragen auszuschließen. Was ist daran missverständlich? -- Die ersten Absätze sollten leicht überhöht klarmachen, dass die Fragestellerin den Ausdruck "gepflegt" in meinen Augen überinterpretiert. Meine persönliche Meinung zu langen Fingernägeln, Körpergeruch und ähnlichen Dingen dürfte hinlänglich bekannt sein. Natürlich wünsche ich mir nicht so einen Partner.
 
G

Gast

Gast
  • #30
@27 bin Rechtshänder - also sind sie dort auch länger - und für die Linke würde ich Deinem Gitarrenlehrer mal so einfach recht geben - es würde vielleicht besser aussehen, aber deutlch schlechter klngen meines Erachtens gg.
Mit Plektrum kann ich die meisten Tabs, die ich liebe, nicht spielen - denn da benötge ich mndestens 3 Finger und den Daumen zum "zupfen". .... und ich mag so Sachen wie "fragile" von Sting oder "shape of my heart" und überhaupt liebe ich es zu spielen und zu singen ... ich weß aber nun echt nicht, ob das die fehlende Ästhetik aufwiegen kann.
P.S. ich kokse ncht mit fünf Fingern ... das einzig weiße unter den Nägeln ist meist Mehl beim Backen ... und vor und nach der Küche müssen sie eben sorgfältig gereinigt werden ... also ich hab dann wohl saubere, asymmetrische Nägel ... achso ... und Weishetszähne auch nicht mehr ... aber diese Lücken zeig ch ncht immer gleich - und wenn doch, dann war der Abend wohl eher zum Gähnen ....
 
Top