G

Gast

  • #1

was unternehmt Ihr um Euren Partner zu beeindrucken?

 
G

Gast

  • #2
Haus bauen, Porsche und Ferrari kaufen, zwei Doktortitel.

Mann, Du sollst Deine Partnerin nicht beeindrucken, ihr sollt Euch ineinander verlieben! Echtes Interesse aneinander, zärtlich sein, Kompromisse eingehen zählt mehr als alles andere.
 
G

Gast

  • #3
Manchmal habe ich auch das Bedürfnis meinen Freund zu beeindrucken. Das kommt eben wenn man ein eher unsicherer Mensch ist. Natürlich weiß ich eigentlich, dass ich das nicht brauche, kann das Bedürfnis aber nicht immer abstellen. Ich koche dann meistens etwas wahnsinnig aufwendiges, weil ich weiß dass er sich da sehr drüber freut und weiß was für ein Aufwand das ist!
 
G

Gast

  • #4
Ac,h #1, man kanns mit den inneren Werten auch überteiben. Ein bisschen Balzgehabe und Federn aufplustern gehört schon dazu. 'für mich als Mann heißt das, sich souverän geben und einfach sachen "möglich" machen. Z.B. einen Tisch im eigentich ausgebuchten Restaurant organisieren oder wenn man den Jahrestag nicht zusammen feiern kann sich spontan Frei nehmen und sie von der Arbeit abholen. Einfach Ideen haben und etwas über sich heraus wachsen.

Eine Exfreundin von mir hatte ich schließlich entgültig am "Haken", weil ich um 6 Uhr morgens vor der Arbeit 100km weit bis zu ihr gefahren bin, nur um ihr eine Valentinskarte nebest Rosenblüten in den Briefkasten zu stecken.
Also man(n) kann was tun und sollte es auch. ;)
 
  • #5
Ich finde nicht, daß man seinen Partner in dem wörtlichen Sinne beeindrucken muß. Gegenseitige Aufmerksamkeit, aufrichtiges Interesse aneinander (siehe #1) und auch im Alltag nett sein zählt viel mehr für mich. Ich verzichte gerne auf eine Valentinskarte, wenn mein Partner auch an ganz normalen Wochenenden für mich da ist und wir vieles gemeinsam entscheiden und über alles sprechen.

Beeindruckt bin ich von meinem Partner, wenn er über den Dingen steht, tolle Ideen hat, selbstsicher und liebevoll ist, über Gefühle sprechen kann und nicht nur an sich denkt. Und vor allem, wenn er nett zu mir ist, weil er einfach so ist und mich mag und nicht, weil er mich damit beeindrucken will!
 
G

Gast

  • #6
#3

Natürlich muss man seine Partnerin nicht ständig beeindrucken wollen. Doch ich finde es auch total schön, wenn mein Partner sich hin und wieder mal anstrengt, mir einfach eine klasse Überraschung zu bereiten. Für mich zeigt sich darin auch ein Stück Wertschätzung, das ich dann mit meiner Freude über die gelungene Überraschung auch gerne zurückgebe.
Ute
 
  • #7
Wer wie ich ein authentisches Umgehen und eine authentische Kommunikation anstrebt, der hat "Beeindrucken" des Anderen nicht nötig. Denn wenn ich beeindrucken will, dann zeige ich mich nicht so, wie ich wirklich bin. Dieses "Verstellen" mag eine Zeit lang gut gehen, aber irgendwann, im Alltag, sieht der Andere dann doch mein wahres Ich. In einer Gesellschaft wie dieser, in der "schöner Schein", Status, Cool-sein angesagt sind, muss ich nicht mit dieser Welle mitschwimmen!
 
G

Gast

  • #8
Ich denke einfach, dass man das anders sehen muss. Jeder der sich über eine Aufmerksamkeit freuen würde, freut sich auch darüber, seinem Partner eine zu bereiten. Doch leider bekommt diese nicht jeder zurück.
 
G

Gast

  • #9
Er beeindruckt mich am ehesten indem er sich ehrlich
zeigt und sich vertrauensvoll verhält. Vertrauen
schenken finde ich sehr beeindruckend.
Zweitens finde ich kleine Aufmerksamkeiten
im Alltag unglaublich einnehmend. Wenn sich jemand merkt
was du magst, wenn er /sie sich Gedanken über dich gemacht
hat was dich wirklich erfreut. Kein Luxus, Kleinigkeiten.
Wer künstlerisch ist und etwas malt oder dichtet macht sich auch unvergesslich.
Alle Dienstleistungsangebote und Reisen der Welt können solche kleinen
Zärtlichkeiten nicht aufwiegen. Sie werden wichtiger je länger man einander kennt.