Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Was sucht ein Mann ab 50 bei einer Frau ?

Die meisten und praktischen Dinge im bisherigen Leben habe ich allein geschafft . Und trotzdem suche ich noch. Was möchte und kann ein Mann noch geben und wonach sucht er ?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Sicher kommt jeder Mensch allein gut zurecht - ob Mann oder Frau. Was möchte ein Mann? Ich denke, er sucht eine Partnerin, mit der er sich geistig austauschen kann. Anfangs mag er ja aufs Körperliche abfahren, da weise ich zumindest in die Schranken. Was kann er geben? Eine Antwort im Gespräch, seine Schultern, seine Hände am Staubsauger - völlige Gleichberechtigung. Ich glaube, jeder will beim morgendlichen Augenöffnen jemanden neben sich haben, vor dem man nicht erschrickt. Dafür reicht schon der eigene Anblick im Spiegel. Und nachts die ruhigen Atemzüge, und mittags einen, der sagt: Es hat super gut geschmeckt. Aber das nächste Mal koch bitte nicht so gut, ich muss auf die Figur achten. Es gibt so vieles, was ein Mann ab 50 bei einer Frau sucht - und die Frau sucht auch.
 
G

Gast

Gast
  • #3
IM, knapp 50:

Bei einer jüngeren Frau: Mich an ihrem makellosen Körper erfreuen und der Illusion auf den Leim gehen, selbst noch einmal jung zu sein, noch einmal, fernab vom Alter, in die Welt hinaustoben zu können.

Bei einer Gleichaltrigen: Geistigen und seelischen Austausch vor dem beidseitigen Hintergrund gelebter Jahrzehnte.

De facto lebe ich Wohlfühlen mit einem Haustier, das nicht übemorgen abhaut und dem meine Zeit und Zuwendung wichtiger ist als Status und Geld. Der geistige Austausch erfolgt (leider) vor allem über das Internet.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Der makellose Körper taugt in meinen Augen allenfalls als prrima ,,Zugabe". Ich jedenfalls mag nicht angesichts eines drohenden Unfalls oder anderer Einflüsse mein gesamtes Partnerschaftskonzept in die Tonne stecken müssen, weiil es wesentlich auf als kurzfristig vergänglich Anzusehendem beruht. Die Antwort von #1 behagt mir da sehr.
 
G

Gast

Gast
  • #5
#2
Das hast Du sehr schön augedrückt.Bedingungslose Liebe findet man wirklich nur bei einem Haustier.
Deshalb suche ich aber trotzdem noch den wahren Freund, Partner in allen Situationen.Männer über 50 suchen wohl auch Geborgenheit bei einer gleichaltrigen oder älteren Frau. Bei einer jüngeren oder sehr viel jüngeren ist es wohl mehr die körperliche Anziehung und das Aushängeschild oder der wehmütige Rückblick auf die eigene Jugend.Manche machen sich dabei sogar lächerlich.Ihr wisst sicher welchen ich damit von unseren grossen Vätern meine.
Männer über 50 sind abgeklärt, möchten mitunter auch Ruhe haben und sind richtig interessant.Leider schauen sie oft nicht ein zweites Mal hin und lassen sich sehr von Äuserlichkeiten leiten.
 

hanjo58

Gesperrt
  • #6
Manchmal verrenne ich mich beim Versuch, eine Frage zu verstehen. Deshalb bitte ich darum, mir eine Rückfrage zu gestatten: Inwiefern ist ,,ab 50" hier ein Unterscheidungsmerkmal?
 
G

Gast

Gast
  • #7
ich werd verrückt! Was mach ich denn dann, wenn ich als Frau mit 50 dauernd Zuschriften von Männer weit jenseits der 60 bekomme? Was tu ich mit einem solchen, wenn ein gleichaltriger schon NUR Geborgenheit sucht! Verdammt noch mal, wenn jetzt noch nicht der Letzte kapiert hat, dass Frauen (auch manche Männer) mit 50 noch flott und fit unterwegs sein können, dann denke ich, ihr lebt auf dem Mond! Frauen mit 50 bräuchten jedenfalls flotte Männer mit 40, dann bräuchte man keine Angst haben, beim Sex zu kurz zu kommen, aber direkt lernen muss man es ihnen auch nicht mehr. Also - 40iger, wo seid ihr?
Ich bekomme Zuschriften von 67-jährigen Männern und wenn ich mit 30-jähringen tanze, machen sie schlapp, bevor ich überhaupt warmgelaufen bin! Was mache ich mit einem Mann, der fast 20 Jahre älter ist, den bringe ich ja um..........!?? Der kann nicht mit temperamentmässig, leider!
Und was suchen Männer mit 50, die sicher zu Frauen in meinem Alter (auch 50) passen würden? sie suchen sich eine 15 Jahre jüngere, die sie dann verlässt, wenn sie vielleicht Hilfe brauchen würden, nicht wahr?
Die Menschen sind so verrückt, da könnte einem ja angst und bange werden!
Warum muss die Frau immer um 15 Jahre jünger sein? Das Alter steht doch nur im Pass, das ist doch nicht relevant! Ich kenne auch Männer mit 50, die fiter sind als 20-jährige mit 120 kg.
Besser wäre überhaupt hier in diesem Forum, nur das Foto reinzustellen und gar kein Alter anzugeben, das fördert solche Vorurteile, dass man graue Haare davon bekommen könnte!!!!!!!
 
G

Gast

Gast
  • #8
MadMax

ich verstehe auch nicht, warum sich gerade bei 50-jährigen in den bedürfnissen etwas großartig ändern soll...???
meine bedürfnisse an eine partnerschaft unterscheiden sich in keiner weise von denen, als ich ein paar jahre weniger mit ins spiel brachte.
weder habe ich ein erhöhtes bedürfnis nach ruhe, noch suche ich die große geborgenheit.
ideen haben einige....
 
G

Gast

Gast
  • #9
@6+7 - Danke für eure Statements - ich dachte auch nach den ersten Zeilen hier, ich wäre im falschen Film. Hallo, als ob das Leben mit 50 aufhört und Mann oder auch Frau sich aufs Altenteil zurück zieht.

Mein Partner ist 50, kann es locker mit vielen 40jährigen aufnehmen, weil er einfach sehr aktiv ist, in allen Bereichen. Es liegt doch an einem selbst, ob alt und grau oder fit und aktiv. Das ist altersunabhängig - Es gibt 30jährige, die wirken bereits alt, scheintod und spíeßig.

Und das Leben hat für jede Altersklasse noch soooo viel zu bieten - man muss es nur nutzen und genießen, sich Ziele setzen, Wünsche erfüllen und leben!!!
 
P

Persona grata

Gast
  • #10
Eigentlich habe ich das Verfallsdatum ja schon überschritten, müsste entsorgt sein und dürfte mich gar nicht mehr melden, denn........ich bin 60 (in Worten: SECHZIG!!!).

Einen Mann, der "die Hand am Staubsuger hält", brauchte ich -ehrlich gestanden- auch nicht. Dafür habe ich eine Putzfrau und die bekommt dafür Euro 12,50 pro Stunde. Das klappt bestens. Nein, die Hände meines Liebsten spüre ich sehr viel lieber auf meinem Körper! Er und ich haben das große Glück, eine wunderbar seidige Haut zu haben, so dass wir uns gerne gegenseitig anfassen und streicheln (wenn wir alleine sind). Wir gehen auch gerne Hand in Hand spazieren oder er legt mir kurz den Arm um die Schulter, wenn wir einkaufen. Ich hole auch gerne seine Meinung ein, wenn ich davor stehe, mir etwas für's Haus zu kaufen, sei es ein Möbelstück oder ein Kunstgegenstand. Ich tausche mich gerne in Gesprächen mit ihm aus. Ich koche ihm ebenfalls sehr gerne etwas Leckeres.

Nur mit den "leisen Atemzügen" nachts können wir beide nicht dienen. Da wäre es besser gewesen, wir wären allein geblieben. Den Westerwald haben wir schon abgesägt, jetzt nehmen wir uns den Harz vor! Aber selbst über dieses "Handicap" können wir morgens gemeinsam lachen, weil mindestens eine/r den/die Anderene/n zwischendurch hat schnarchen hören. Wir wollen und werden uns auch daran gewöhnen, weil es einfach schön ist, im Arm eines geliebten Menschen wach zu werden, der einem dann liebevoll "guten Morgen" wünscht!

Dann kann man gleich mit guter Laune in den Tag starten. Dieses "Wohlfühl-Gefühl" und diese "Lebensfreude" strahlt eindeutig auf Andere ab. Das hören wir -seitdem wir zusammen sind- immer wieder! Selbst die, die bisher zufrieden mit sich und ihrem Leben waren, freuen sich offenbar mit und für uns, dass wir uns gefunden haben.

Und ich kann nur hoffen, dass es noch viele Jahre so bleibt und wir noch lange etwas voneinander haben.
 
V

VirginiaWoolf

Gast
  • #11
LIEBE ?
 
G

Gast

Gast
  • #12
#2 und #4

AUTSCH!

ich bin die Frau mit den vielen Haustieren. Ich würde niiiie die Zuneigung die ich zu meinen Tieren habe (und die diese zu mir haben), mit der Liebe von und zu einem Mann/Menschen vergleichen.

Ich lebe nicht deshalb mit den Tieren zusammen, weil die mir nicht weglaufen (können), sondern weil niemand anderer sie haben möchte und ich genügend Zeit und Fürsorglichkeit habe.

w55
 
G

Gast

Gast
  • #13
das waren witzige Diskussionsbeiträge....
und bei allem Humor, der doch auch irgendwo Galgenhumor ist, sie haben recht!
Ich fühle mich mit 51 jünger uns sicherer, selbstsicherer, unbefangener als die letzten 20 Jahre.
Sie waren Kampf.-Kampf um Liebe und Zeit eines Mannes, der keine hatte,um Entscheidungen bleiben , gehen?
Kampf in Ausbildung , und Beruf-
Um Schwanger werden, oder nicht.
Um Lebensziele auch, um Grenzen auch.
Das ist jetzt nicht mehr so, ich kann mitfließen mit dem Fluss des Lebens...
es teilweise geniessen, im Sex , auf jeden Fall besser, intellektuell besser, da reifer....
und einen Hund, als treuen Freund, der mich auf meinen Spaziergängen begleitet-den habe ich , und er macht absolut Freude!
w 51
 
G

Gast

Gast
  • #14
Die Partnersuche jenseits der 40 ist unnatürlich, da dieses Alter unserem biologisch-vogesehenen natürlichen Alter entspricht. Frauen bekommen nicht umsonst ab 40 keine Kinder mehr: die Natur weist ihnen in diesem Alter allenfalls noch die Rolle der umsorgenden Großmutter zu. Männer werden ab dem 40. Lebensjahr kränklich und zerfallen rapide. Deshalb sollte die Partnersuche und Familiengründung in jeder Hinsicht ab 40 abgeschlossen sein.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ein Mann über 50ig sucht ganz pragmatisch eine funktionierende Frau, oder ein Nest.

Mit "Liebe" hat das wohl wenig zu tun. Meine Meinung.
 
  • #17
Liebe, Nähe, Gefühle, berühren, Zärtlichkeiten, küssen, kuscheln, gemeinsam erleben usw. = Sex hat für mich nicht den vorderen Stellenwert, aber verzichten wolle ich auch nicht darauf.
So war das bei mir in jungen Jahren, und jetzt auch mit 50.
Aber ich will kein beschauliches "Rentner-Leben" führen, dafür fühle ich mich noch zu jung.

Ich brauche kein "gemachtes Nest", keine "Haushälterin" o.ä. die mich versorgt. Auch mit 50 würde ich meiner Partnerin + mir das Frühstück etc. machen. Und wenn ich z.B. einen Kaffee will, kann ich mir den selber kochen. Ich würde mich schämen, meine Partnerin als "Dienerin" zu mißbrauchen.

Ich traf kürzlich wieder eine Bekannte, die ich flüchtig seit 20 Jahren kenne, und gelegentlich zufällig treffe. Ich schätze sie heute auf ca. 65, und sie wirkt immer noch sehr erotisch, trotz mehr Falten im Gesicht.
Wenn sowas zutrifft, sollte man es diesen Frauen zugestehen, und vielleicht als Kompliment machen ?
Ich finde es als Mann wichtig, den eigenen Blick auch dafür offen zu halten, und die Frauen ab gewissem Alter nicht pauschal abzulehnen, sondern zu respektieren.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Mir kommt das Grausen. Wenn ich das Gelesene glauben kann, sehen Männer nur auf die Geburtsurkunde und Frauen nur auf den Kontostand. Als ich meinen künftigen Mann kennengernt habe, haben wir erst nach mehreren Wochen festgestellt, dass wir gleichaltrig sind. Uns trennt weniger als ein Jahr. Wir haben es uns wegen des sofortigen Drahts wohl denken können - Musik und Fußballvereine in den 80igern -, wichtig war es nicht. Wir hätten uns auch gefunden, wenn einer von uns wesentlich älter gewesen wäre - ansonsten gleiche Rahmenbedingungen vorausgesetzt. Auch unsere Kontostände haben wir nicht gescheckt. Vermutlich sind wir hoffnungslos altmodisch. Das angestrebte "Niveau" bezieht sich offenkundig nicht in erster Linie auf die Qualität der angestrebten Beziehung. Die Auffassung von Bernd spricht dagegen meines Erachtens für einen wertvollen Menschen. Wäre ich Single - was ich nicht bin - würde ich mich für ihn interessieren.
 
G

Gast

Gast
  • #19
#16 Bernd50, ich m50 sehe das ebenso wie du, nur haben viele Frauen zu dem Thema ihre fixe Meinung. Liebe ist was schönes und großartiges, mit 50 hat man(n) noch viele gemeinsame Jahrzehnte vor sich, hat noch Wünsche und Hoffnungen, Ziele und Zukunft. Das nicht mehr alles so ist wie mit 20, muss es auch nicht, man(n) sollte sich nur damit arrangieren, sie und er, darum sollte der Altersunterschied angepasst sein. Suche eine Frau die gerne zehn Jahre jünger sein dürfte, liebe das Unbeschwerte, das Fröhliche aber das ist nicht alles.
 
G

Gast

Gast
  • #20
#16 Bernd50, ich m50 sehe das ebenso wie du, nur haben viele Frauen zu dem Thema ihre fixe Meinung. Liebe ist was schönes und großartiges, mit 50 hat man(n) noch viele gemeinsame Jahrzehnte vor sich, hat noch Wünsche und Hoffnungen, Ziele und Zukunft. Das nicht mehr alles so ist wie mit 20, muss es auch nicht, man(n) sollte sich nur damit arrangieren, sie und er, darum sollte der Altersunterschied angepasst sein. Suche eine Frau die gerne zehn Jahre jünger sein dürfte, liebe das Unbeschwerte, das Fröhliche aber das ist nicht alles.


Mit 50 sind 2/3 des Lebens vorbei und nicht jeder erreicht ein Alter wie Jopie Heesters. ;-)
Also in Sachen Ziele und Zukunft würde ich mich nicht so weit aus dem Fenster legen wollen.

Viele Männer wollen ab 50 eine partnerin, um nicht alleine den Lebensabend verbringen zu müssen, andere - wie ich - genießen die Bekanntschaft von jüngeren Damen in lockerer Verbindung und leben einfach ihr Leben.

m,50
 
G

Gast

Gast
  • #21
ein Mann ab 50 sucht eine Frau, die gerne Frau ist, so wie ein Mann, der ab 50 verstanden hat, ein mann zu sein.
 
G

Gast

Gast
  • #22
@2

"Bei einer jüngeren Frau: Mich an ihrem makellosen Körper erfreuen und der Illusion auf den Leim gehen, selbst noch einmal jung zu sein, noch einmal, fernab vom Alter, in die Welt hinaustoben zu können.

Bei einer Gleichaltrigen: Geistigen und seelischen Austausch vor dem beidseitigen Hintergrund gelebter Jahrzehnte."

Also dem nach hat einen mann mit 50 noch sehr wohl eine gut funktionierende libido. Mit der jüngeren könnte er sex haben, mit der älteren, auch, wenn er sie erst kürzlich kenne gelernt hat, will er scrabble spielen.

Ist es nicht einfach ein psychologischer effekt? Der simple gedanke, daß die frau jünger ist, verleiht ihm sexuelle flügeln?

Natürlich kann man eine gut aussehende 30-jährige nicht wirklich mit einer gut aussehenden 50-jährigen vergleichen. Aber manchmal ist der unterschied nicht so krass, denn viele frauen mit ca. 50 haben noch einen sehr ansehlichen festen körper, etwa durch sport und der tatsache, das sie nie ein kind getragen haben (soll kein angriff gegen mütter sein), sind fröhlich, fit und unbesorgt wie jede noch nicht mutter. Und sind auch für jüngere männer sexuell attraktiv.

Was nun? Der 50-jährige läßt seine gleichaltrige, die für ihn nur aufgrund ihrer altersklasse "psychologisch" unattraktiv ist, "vertrocknen", hat aber geheime sexgelüste? Was macht er mit seiner verschwiegenen sexlust?

Holt er sich insgeheim eine jüngere zur sexuellen erfüllung (affäre, etablissements) und trinkt daheim tee mit seiner gleichaltrigen, der er versichert, daß seine "wilden" zeiten vorbei sein und daß sex nicht mehr wichtig ist?
 
G

Gast

Gast
  • #23
"Ich möchte wieder heiraten, weil mir die Frau dazu verhelfen soll, ein anderes Leben zu führen als bisher" (viele, oft wechselnde Frauen während der Beziehung, Unzuverlässigkeit, Sprunghaftigkeit, Egoismus, Matchismus).

Das war der Trennungsgrund meinerseits vor Jahren. Er lässt Frauen nur gelten, wenn sie still nebendran sitzen und die Klappe halten. Er will sie finanziell aushalten und erwartet dafür, daß sie tun, was er will. Er interessiert sich nicht für die Themen, die mich interessieren. Eine Frau darf für ihn keine eigenen Ideen, Interessen und Meinung haben.
Dasselbe wiederholte er kürzlich - er ist hartnäckig und wird es nie verstehen.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ich bin zwar noch keine 50, aber ich vermute, dass ein Mann ab 50 bei einer Frau Zuneigung, Sex, bestenfalls auch Liebe sucht, gute Gespräche, nettes gemeinsames Wohnen oder auch Getrenntwohnen, zusammen reisen, es einfach mal schön miteinader haben. Er sucht eine Frau, die ihm das alles geben kann und die finanziell absolut unabhängig von ihm sein kann. Was er nicht sucht, sind finanzielle Verpflichtungen-was im jüngeren Alter erwünscht ist, weil ggf. gemeinsame Kinder gezeugt werden. Praktisch sucht ein Mann 50+ das gleiche wie ein jüngerer, aber die Finanzen soll jeder für sich gut regeln können.
Manche Männer 50+ suchen natürlich gerne eine Frau für eine schöne Zeit, eine Geliebte und sind gar nicht so traurig, wenn sie halt eben nur eine nette Affäre erleben dürfen, ohne schnell an Verbindlichkeit zu denken. Von den Affärensuchern 50+ kann ich in meinem Alter (38) ein Lied singen.

w, 38
 
G

Gast

Gast
  • #25
was wird ein mann mit 50 schon suchen? das gleiche was auch eine frau mit 50 sucht!

und wieso überhaupt die zahl 50?

er suc ht eine beziehung, die ihn glücklich macht. das hat er übrigens auch schon mit 30 gesucht. er sucht eine beziehung die ihn ausfüllt, stark macht. erdas hat er übrigens auch schon mit 40 gesucht.

er sucht eine beziehung geprägt von liebe und respekt für den anderen. das wird er übrigens auch noch mit 60 suchen.

w53
 
G

Gast

Gast
  • #26
Was könnten Männer ab 50 bei einer Frau suchen ?

1. kommt sehr auf den Mann an
2. wer mal so ist der bleibt auch so
3. zwischen 40-50 ergeben sich oft unerwartete biographische Änderungen
4. Mann zieht eine Zwischenbilanz (wo stehe ich ? will ich weiter so vor mich hin leben ?)
5. alles kommt auf den Prüfstand, auch morsche Beziehungen
6. der Wunsch nach Liebe wächst mit den Jahren
7. wer nie Liebe einzahlt kann auch keine Zinsen im greisen Alter erwarten
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top