• #1

Was soll ich davon halten?

Hallo an alle!

Ich bin neu hier, aber bräuchte bitte mal dringend "außenstehende Meinungen" zu meinem Problem.
Seit 2 Jahren habe ich (geschieden, 3 Kinder, gutes Auskommen mit Vater der Kinder) eine Beziehung mit einem Witwer (Sohn 14 Jahre).
Wir wohnen getrennt, er in einem großen Haus, ich in einer Wohnung. Entfernung ca. 20 km.
Es lief irgendwie von Anfang an manchmal holprig, aber das sind andere Themen.

Aktuell geht es um die Situation der Ausgangsbeschränkung im Rahmen von Corona.
Lebenspartner dürfen sich ja sehen, auch über Gemeindegrenzen hinweg. Letztes WE, meine Kinder waren bei ihrem Vater, kam mein Partner mir schon komisch vor, er zierte sich so. Er wisse nicht, ob es erlaubt sei. Da hab ich ihm die Zeilen der Regierung kopiert und geschickt. Daraufhin meldete er sich einige Stunden nicht, danach kam ein ... ich hol dich morgen NM (Samstag), muss ja niemand dein Auto sehen, falls nämlich plötzlich ein Fall im Ort auftreten würde...

Kaum bei ihm angekommen, stellte er mich vor die Tatsache, dass wir uns nun wohl länger nicht sehen werden deswegen. Schließlich haben wir ja eine Verantwortung er Allgemeinheit gegenüber.

Ich muss dazu sagen, dass wir uns nur am WE sehen und dann fahre auch immer ich zu ihm. Alleine oder mit allen Kindern, je nach WE. Grundsätzlich ist mir das schon sehr wenig. Er arbeitet in der Nähe meiner Wohnung, kommt aber Abends nie vorbei, weil er so müde ist und zu seinem Sohn muss. Bei mir geschlafen hat er noch nie.

Nun ja, ich hab ihm mitgeteilt, das es mir wie bisher schon sehr wenig war und ich offen gesagt ein Problem damit habe, wenn er mich vor vollendete Tatsachen stellt. Man könne doch darüber gemeinsam reden und einen Lösung gemeinsam suchen. Daraufhin wurde er zornig.

Er brachte mich Sonntag NM nach Hause, seitdem haben wir ein einziges Mal telefoniert und natürlich nie gesehen, obwohl er aufgrund der momentanen Situation auch zu Hause ist.

Vor 2 Stunden meinte er, wir können uns doch morgen in seinem Laden treffen, er müsse am VM kurz dort was erledigen.
Wie jetzt??? Zum Schutze der Allgemeinheit dürfen meinen Kinder und ich nicht mehr zu ihm fahren, das WE oder ein paar Tage dort verbringen!? Hab ich akzeptiert, okay, auch wenn's mir schwer fällt. Aber jetzt will er sich morgen mit mir im Laden treffen?
Hab jetzt abgesagt, mit der Begründung, dass ich seine Entscheidung vom WE akzeptiere und es besser ist, jeder bleibt unter sich.

Da er sonst immer sehr aufbrausend ist, wenn es nicht nach seinem Kopf läuft, hab ich mit "strafendem Schweigen" gerechnet. Fehlanzeige! Seit dem kommen Herzerl per WhatsApp, Küsse, ... überleg es dir nochmal....

Mir ist schon klar... Sex wäre super. Aber unter diesen Umständen und mit der Vorgeschichte vom WE... nein Danke!!

Was meint ihr dazu, bin über Antworten sehr dankbar.
Xenia
 
  • #2
So wie dein Partner dich abgebügelt hat, wäre ich mir jetzt auch zu schade für ein reines Sex-Treffen. Nur weil´s ihm jetzt in Schritt juckt, ist Corona auf einmal egal ...aber da ja auch die bordelle geschlossen sind, hat man ja nicht mehr so viele Möglichkeiten.
 
  • #3
Sorry, für mich ist das eine Muschi und kein Mann. Der achtet mehr darauf was die Leute sagen, als auf deine Gefühle. Gnädig das er dich im Laden empfangen möchte, würde ich hinfahren und die komische Beziehung beenden. Wir sind alle sehr vorsichtig bzgl. der aktuellen Lage, aber nicht so wie er das macht. Zu Hause nein, im Laden ja.
Behalte dein Bauchgefühl weiterhin als Kompass, der wird dir den richtigen Weg zeigen.
 
  • #4
Mir ist schon klar... Sex wäre super. Aber unter diesen Umständen und mit der Vorgeschichte vom WE... nein Danke!!
Da er sonst immer sehr aufbrausend ist, wenn es nicht nach seinem Kopf läuft
Was mir dazu einfällt, dass das Nähe und Distanz Verhältnis von euch beiden nicht kompatibel, nicht stimmig ist, daran kann man auch nicht rumschrauben, das bleibt so, ich glaube nicht, dass du mit ihm langfristig klarkommst, wenn er aufbrausend und stur ist und ja ist das Treffen auf Sex abgestellt, so sehe ich das auch, wie du! So manche Männer werden nur deshalb nett, wenn die Frau mit Liebesentzug kommt, dafür wäre ich mir zu schade, wie du auch! Stimme dir da voll zu!
 
  • #5
Welchen Spruch habe ich immer wieder gehört: Corona wird Klarheit schaffen, uns zu unseren Wurzeln zurückbringen.

Und Dir liebe FS wird wohl auch einiges klar. In schlechten Zeiten lernt man die Menschen kennen. Wer will, versetzt Berge, wer nicht will, findet Gründe.

Nutze die freie Zeit, um Dir zu überlegen, ob Du so eine Beziehung noch willst. Sie fing schon holprig an. Das ist ein schlechter Start. Hinterher wirds nicht besser.

So eine Krise hat leider auch ihr Gutes: sie zeigt uns viel Hässliches, das wir sonst nicht so sehen, wirkt vielleicht auch wie ein Brandbeschleuniger.

Gut fand ich, dass Du konsequent geblieben bist und Dich nicht für eine billige Nummer hergegeben hast.
 
  • #6
Letztes WE, meine Kinder waren bei ihrem Vater, kam mein Partner mir schon komisch vor, er zierte sich so. Er wisse nicht, ob es erlaubt sei. ...
Sehr selbstbewusst dieser Mann (Achtung Ironie!). Was könnten denn die Nachbarn denken?

Da hab ich ihm die Zeilen der Regierung kopiert und geschickt.
Das ist nicht dein Ernst.
Warum drängst du dich ihm denn auf, wenn er sich ziert? Informieren kann er sich selbst. Du hast dich selbst eingeladen. Fast schon dreist.

Aber jetzt will er sich morgen mit mir im Laden treffen?
Hab jetzt abgesagt, mit der Begründung, dass ich seine Entscheidung vom WE akzeptiere und es besser ist, jeder bleibt unter sich.
Sehr gut! Du hast Recht und hast die Kurve gekriegt. Er braucht mal wieder Sex. Dafür bist du gut genug; ansonsten geht er ziemlich lieblos mit dir um.
 
  • #7
wir können uns doch morgen in seinem Laden treffen, er müsse am VM kurz dort was erledigen.
Huch, wie das? Ein Nümmerchen in seinem Geschäft.

Also wenn er jetzt die Ansteckungsgefahr als Vorwand nimmt, vor allem Deine 3 Kinder bei ihm auf Wochenendbesuch endlich - mit plausiblen Grund - auf Abstand halten zu können, Du jedoch jederzeit allein willkommen bist, dann klingt es auf den ersten Blick so, als wären ihm alle deine Kinder zusammen zu anstrengend. Und gerade am Wochenende, wo man sich Ruhe und Erholung gönnen möchte.

Deine 3 Kinder und er hat noch seinen pubertären 14jährigen, da ist sicherlich am Wochenende Action angesagt. (Manchmal und zeitweise sind sogar nur 2 Geschwisterkinder ein "Höllengespann".)

Ich denke, er hat es Dir ggü. nicht direkt angesprochen, weil er weiß, dass es Dich nur mit 3 Kindern gibt. Aber so durch die Blume hat er sich doch vermeidend verhalten. Er ist selten bei Dir und wenn dann nicht über Nacht und somit nicht über Tage, sondern nur Kurzbesuche, und unter der Woche, will er auch nicht zu Dir, einerseits um Kraft zu tranken für das anstehende Wochenende mit Dir und Kindern, als auch, wenn für ihn absehbar ist, dass deine Kinder bei ihrem Vater sind und er mit Dir (abgesehen von seinem Sohn) allein eine schöne Paarzeit verbringen kann.

Gibt es denn nicht die Möglichkeit die Kinder "aufzuteilen", einer schläft mal bei seinen (Schul-)Freunden, einer bei den Großeltern, Tanten/Onkel, einer bei seinem Vater? (Für die Ferienzeit gibt es Kids-Camp und Pfadfinderlager.)

Ich denke schon, wenn Du mal mit einem Kind weniger, also zu dritt oder gar zu zweit ab & zu das Wochenende bei ihm verbringst, bringt ihm eine bessere Möglichkeit sich zu entspannen.
 
  • #8
aber da ja auch die bordelle geschlossen sind, hat man ja nicht mehr so viele Möglichkeiten.
Der war gut :)
Ja, liebe FS,
ich freue mich, dass du eine der Frauen bist, die nicht alles mit sich machen lassen. Corona bestimmt in der Tat unser Leben - und ich halte wirklich sehr viel von Vorsichtsmaßnahmen. Aber dieser Mann liebt dich ganz und gar nicht. Corona bringt es etwas schneller an den Tag.

Erst dich abwimmeln und von Verantwortung für die Allgemeinheit faseln - aber wenn du dir für ein kurzes Stelldichein zu schade bist, kommen die Herzchen-Nachrichten .... Man fasst es nicht.
Da er sonst immer sehr aufbrausend ist, wenn es nicht nach seinem Kopf läuft, hab ich mit "strafendem Schweigen" gerechnet.
Strafendes Schweigen ist allerdings noch so ein Ding - das solltest du auch nicht mit dir machen lassen.
Beenden bitte.
In schlechten Zeiten lernt man die Menschen kennen. Wer will, versetzt Berge, wer nicht will, findet Gründe.
Genau so ist es.
 
  • #9
Welchen Spruch habe ich immer wieder gehört: Corona wird Klarheit schaffen, uns zu unseren Wurzeln zurückbringen.

Und Dir liebe FS wird wohl auch einiges klar. In schlechten Zeiten lernt man die Menschen kennen. Wer will, versetzt Berge, wer nicht will, findet Gründe.

Nutze die freie Zeit, um Dir zu überlegen, ob Du so eine Beziehung noch willst. Sie fing schon holprig an. Das ist ein schlechter Start. Hinterher wirds nicht besser.

So eine Krise hat leider auch ihr Gutes: sie zeigt uns viel Hässliches, das wir sonst nicht so sehen, wirkt vielleicht auch wie ein Brandbeschleuniger.

Gut fand ich, dass Du konsequent geblieben bist und Dich nicht für eine billige Nummer hergegeben hast.

Danke erstmal für deine Worte.
Ich bin schon seit einiger Zeit am überlegen, ob es nicht besser für alle (meine Kinder und mich) wäre, die Beziehung zu beenden. Im Herbst gab es ja mal eine "kurze Pause", die grundsätzlich von ihm aus ging. Da mein Kleinster Kontakt suchte, näherten wir uns wieder an.
Noch bin ich nicht klar, warum ich es nicht schaffen einen Schlussstrich zu ziehen. Grundsätzlich bin ich ja ohnehin sonst auch die ganze Woche alleine, sehe ihn nie, höre ihn selten. Er kommt ja nach der Arbeit auch nie vorbei. Wenn ich auf sein "wäre fein im Laden vorbei zu schauen" einsteige, dann - eh wissen. Das hab ich lange Zeit gemacht, jetzt mag ich nicht mehr.
Die Konsequenz kam erst in den letzen Tagen. Seine Reaktion darauf - gar keine! Hab heute noch nix gehört von ihm.
 
  • #10
Sorry, für mich ist das eine Muschi und kein Mann. Der achtet mehr darauf was die Leute sagen, als auf deine Gefühle. Gnädig das er dich im Laden empfangen möchte, würde ich hinfahren und die komische Beziehung beenden. Wir sind alle sehr vorsichtig bzgl. der aktuellen Lage, aber nicht so wie er das macht. Zu Hause nein, im Laden ja.
Behalte dein Bauchgefühl weiterhin als Kompass, der wird dir den richtigen Weg zeigen.
Natürlich sind wir alle sehr vorsichtig in dieser Zeit, da hast du recht.
Wie gesagt, ich verstehe, dass sich jeder in seinem Heim aufhalten soll. Nur die Art und Weise wie er es mir präsentiert hat, hat mich verletzt. "Zum Schutze der Allgemeinheit"! Wie es mir damit geht, hat ihn nicht interessiert. Plötzlich jedoch wäre ein Treffen im Laden möglich?
Ich finde wir wären grundsätzlich eine Familie und er hat einen großen Garten. Was spräche dagegen, falls das Wetter mal wieder schön und war ist, ein paar Stunden dort gemeinsam zu verbringen? Vielleicht allerdings sehe ich das alles zu leicht?
Übrigens mit den Nachbarn trifft er sich am Gartenzaun auf ein Bier,... naja die 2m Abstand werden ja wohl eingehalten!?
 
  • #11
Sorry, aber selten über so eine kreative Aussage gelacht.

Er will dich als Affäre, nimmt Sex gern mit (ohne Angst vor Ansteckung mut Corona) und ansonsten soll keiner von dir wissen. Warum? Wahrscheinlich hat er noch mehrere am Start.

Augrund von Corona würde ich leider per sms mit ihm Schluss machen müssen. Sicher ist sicher ! ;-)
 
  • #12
Hi
Ihm geht es nicht um das Virus .. und was dazu gehört .. Er benutzt Corona für seine Zwecke , nämlich sich Freiheit zu verschaffen und er denkt .. sich gut damit entschuldigen zu können . Du hinterfragt.. was ich auch tun würde .. aber das findet er nicht gut ..sich weiter erklären zu müssen .. aber dich ein wenig warm halten .. liegt schon in seinen Sinn .. also ein kurzer knapper Termin .. ein bisschen Erotik .. und so denkt er .. alles im Griff zu haben . Ich hoffe .. Du hast auch alles im Griff ..
LG W/40
 
  • #13
Ich bin schon seit einiger Zeit am überlegen, ob es nicht besser für alle (meine Kinder und mich) wäre, die Beziehung zu beenden
Solche Gedanken sind für mich IMMER ein Zeichen, dass man es tun sollte, denn ich denke, man hat sich einfach entzweit und weiteres Zusammensein ist nur Langeweile-Vermeidung oder Singlestatus-Vermeidung. Finanzielle Gründe gibt es bei euch ja nicht.
Es gehört ja aktives Handeln dazu, einen Zustand zu beenden, während man nichts tun muss, wenn man es weiterlaufen lässt. Also physikalisch gesehen ist Weiterlaufenlassen energiesparender. Deswegen macht "der Mensch" das, bis er einen guten Anlass findet (z.B. fremdverliebt sein), sich aufzuraffen.

Ich denke, dass er kein wirkliches Einlassen auf eure Beziehung praktiziert. Du bist vielleicht sogar sowas wie eine Affäre +, weil er schon weiß, dass er nie mit Dir zusammenziehen will. Zumindest solange nicht, bis die Kinder ausm Haus sind, aber dann hat sich in eure Beziehung schon vieles eingeschliffen und die Schmetterlinge sind schon seit Ewigkeiten weg und mal sehen, was dann ist.
Nun ja, ich hab ihm mitgeteilt, [...]
Daraufhin wurde er zornig.
Ach je. Also mach bloß keinen Stress, dass es nicht nach seiner Nase laufen kann, denn Kompromisse und Entgegenkommen von seiner Seite wäre undenkbar.
Vor 2 Stunden meinte er, wir können uns doch morgen in seinem Laden treffen, er müsse am VM kurz dort was erledigen.
Wie jetzt??? Zum Schutze der Allgemeinheit dürfen meinen Kinder und ich nicht mehr zu ihm fahren, das WE oder ein paar Tage dort verbringen!? Hab ich akzeptiert, okay, auch wenn's mir schwer fällt. Aber jetzt will er sich morgen mit mir im Laden treffen?
Er kommt Dir entgegen, indem er Dein Angenehmes mit seinem Nützlichen verbindet?
Hab jetzt abgesagt, mit der Begründung, dass ich seine Entscheidung vom WE akzeptiere und es besser ist, jeder bleibt unter sich.
Finde ich gut. Ich würde generell mal die Beziehung kritisch prüfen, ob ich das wirklich so gut finde. Nicht nur, wie es läuft, sondern auch, wie er so ist mit seiner Zornigkeit oder dem strafenden Schweigen.
Seit dem kommen Herzerl per WhatsApp, Küsse, ... überleg es dir nochmal....
Er hat wohl die Befürchtung, dass Du die Beziehung beendest. Aber die Nachrichten finde ich extrem billig. Also falls Du Deine jetzige Macht für irgendwas nutzen willst - und überhaupt die Möglichkeit dazu hättest, weil ihm doch ein bisschen was an eurer Beziehung liegt -, dann würde ich mich jetzt nicht wieder so schnell rumkriegen lassen. Aber ich denke, es ist ihm relativ egal, wenn es zu Ende geht mit euch oder er denkt, Du kommst eh wieder angekrochen.
 
  • #14
Sorry, aber selten über so eine kreative Aussage gelacht.

Er will dich als Affäre, nimmt Sex gern mit (ohne Angst vor Ansteckung mut Corona) und ansonsten soll keiner von dir wissen. Warum? Wahrscheinlich hat er noch mehrere am Start.

Aufgrund von Corona würde ich leider per sms mit ihm Schluss machen müssen. Sicher ist sicher ! ;-)

Ganz so stimmt das nicht, da hab ich mich wohl ein wenig unverständlich ausgedrückt - sorry!
Normalerweise "versteckt" er mich nicht. Wir gehen grundsätzlich gemeinsam wenig unter Leute, fällt mir grad auf. Aber in dem Fall - Ausgangsbeschränkung (Lebenspartner dürfen sich allerdings treffen) hat er mich bei sich daheim "eingeschleust" wie eine Verbrecherin. Nichtmal auf den Balkon, geschweige denn in den Garten durfte ich. Könnte mich ja jemand sehen und wenn dann das Virus den Ort oder die Nachbarschaft befällt, wäre er schuld.
Naja ...
 
  • #15
Hi
Ihm geht es nicht um das Virus .. und was dazu gehört .. Er benutzt Corona für seine Zwecke , nämlich sich Freiheit zu verschaffen und er denkt .. sich gut damit entschuldigen zu können . Du hinterfragt.. was ich auch tun würde .. aber das findet er nicht gut ..sich weiter erklären zu müssen .. aber dich ein wenig warm halten .. liegt schon in seinen Sinn .. also ein kurzer knapper Termin .. ein bisschen Erotik .. und so denkt er .. alles im Griff zu haben . Ich hoffe .. Du hast auch alles im Griff ..
LG W/40
Ich fürchte, ich habe gerade gar nix im Griff! :-(
Grundsätzlich bin ich gerade vollkommen planlos. Das einzige was ich weiß, so kann es nicht weitergehen!
Nur wie soll ich mich nun ihm gegenüber verhalten? Wie gesagt,... KOMPLETT PLANLOS!
 
  • #16
Also falls Du Deine jetzige Macht für irgendwas nutzen willst - und überhaupt die Möglichkeit dazu hättest, weil ihm doch ein bisschen was an eurer Beziehung liegt -, dann würde ich mich jetzt nicht wieder so schnell rumkriegen lassen
Ich finde, dass Machtspielchen nicht in eine Beziehung gehören. Sauer kann man ein paar Tage sein, danach offen ansprechen - vor allem kurz und sachlich- und schauen, ob man weiterkommt. Macht mit Sexentzug zu erzeugen? Nein, so kommt man nicht weiter!
Ich würde mich jemandem niemals aufzwingen und ich denke, dass er dir gezeigt hat, wo seine Prioritäten liegen.
Eigentlich sagt das Verhalten eines Menschen- so wie in diesem Fall- alles aus. Warum interpretiert man da alles hinein und sieht das Wesentliche nicht? Du bist ihm unwichtig. Ganz klar! Und seine Herzchen kann er sich sonstwohin stecken.
 
  • #17
Ich bin schon seit einiger Zeit am überlegen, ob es nicht besser für alle (meine Kinder und mich) wäre, die Beziehung zu beenden. Im Herbst gab es ja mal eine "kurze Pause", die grundsätzlich von ihm aus ging. Da mein Kleinster Kontakt suchte, näherten wir uns wieder an.
Noch bin ich nicht klar, warum ich es nicht schaffen einen Schlussstrich zu ziehen. Grundsätzlich bin ich ja ohnehin sonst auch die ganze Woche alleine, sehe ihn nie, höre ihn selten. .....
Die Konsequenz kam erst in den letzen Tagen. Seine Reaktion darauf - gar keine! Hab heute noch nix gehört von ihm.
Warum du es nicht beenden kannst? Aus Ermangelung eines Besserung wie eben so oft :) Besser der als keiner... so in etwa.
Es ist auch eine Ausrede, dass dein Kleinster den Kontakt suchte.... der durfte das nur, weil du es wolltest oder es zumindest nicht unterbunden hast.
Wenn mein Sohn mit meinem Exfreund Kontakt hat, weißt das noch lange nicht, dass ich ihn wiedersehen will. Also DU wolltest es.

Wegen Corona: Ein bisschen kann ich ihn auch verstehen, dass er nicht Dich PLUS deine 3 Kinder sehen will. Kinder sind Hauptverbreiter Nummer eins.
Was mich aber stutzig macht ist, dass er dich im Laden sehen will, nicht aber in seinem Haus!? Hat er Angst um seinen Sohn oder trifft er Dich gerade heimlich?
Irgendwie schrillen da meine Alarmglocken!?
 
  • #18
@Xenia14
Wie dreist! Er benutzt die Corona Krise als Ausrede, um mit dir Schluss zu machen. Ebenso wie du ist er wohl seit längerem mit der Situation unzufrieden. Ich denke, er hat eine Neue am Start, die gerne am Wochenende seinen Garten nutzen oder jetzt in der Quarantäne zu ihm ziehen möchte. Und zwei Frauen kann er schlecht gebrauchen. Da fliegt in der Krise sein Doppelleben auf! Oder das Ansteckungsrisiko ist ihm wirklich zu hoch?! Ist er in der Risikogruppe? Zahlst du ihm Lebensmittel für Euch vier und helft Ihr mit im Haushalt? Oder hat er zusätzliche Arbeit und Stress mit Euren Besuchen? Ist das für deine Kinder nicht eine Belastung dieses Hin und Her Pendeln? Den Booty Call zum schnellen Sex in seinem Geschäft empfinde auch ich als Schlag ins Gesicht, nachdem Ihr in seiner Privatwohnung nicht mehr als Gäste erwünscht seid. Das ist wirklich beleidigend und abwertend dir gegenüber. Lass dich drücken, aber so eine Behandlung hat kein Mensch verdient. Falls es dich tröstet, mein Ex war neulich zu Besuch und schlag dann ein paar Tage später Sex, "Kuscheln", in der Mittagspause vor! Als ich absagte, würde er ausfallend. Auf was für perverse Ideen Männer oft kommen?!!
 
  • #19
Liebe FS,
mach nix mehr!

Zumal immer du diejenige warst, die zu ihn gefahren ist. Während er selbst nicht den A... hochbekommt, obwohl er sogar in deiner Gegend arbeitet. Du sollst halt springen, wenn's ihm gerade in den Kram passt. Sei dir dafür zu schade.

Alles Gute!
W52
 
  • #20
Nur wie soll ich mich nun ihm gegenüber verhalten? Wie gesagt,... KOMPLETT PLANLOS!
Halt einfach die Füße still. Er hat doch gesagt, dass ihr euch wegen Corona zurückhalten müsst. Die Verantwortung anderen Menschen gegenüber, und was könnten die Leute sagen etc. Du nimmst seine Worte ernst und hältst dich daran.
Ihr seht euch erst mal nicht.
Leider (und das ist keine Ironie) wissen wir alle nicht, wie lange diese Ausnahmesituation dauern wird. Darum wirst du sicher eine Menge Zeit haben, deine Beziehung zu ihm ganz in Ruhe zu überdenken. Denn offenbar lief es ja vor Corona auch schon nicht so dolle.

Geh bitte nicht zu ihm ins Geschäft. Er möge sich an das halten, was er zu dir gesagt hat.
 
  • #21
Halt einfach die Füße still. Er hat doch gesagt, dass ihr euch wegen Corona zurückhalten müsst. Die Verantwortung anderen Menschen gegenüber, und was könnten die Leute sagen etc. Du nimmst seine Worte ernst und hältst dich daran.
Ihr seht euch erst mal nicht.
Leider (und das ist keine Ironie) wissen wir alle nicht, wie lange diese Ausnahmesituation dauern wird. Darum wirst du sicher eine Menge Zeit haben, deine Beziehung zu ihm ganz in Ruhe zu überdenken. Denn offenbar lief es ja vor Corona auch schon nicht so dolle.

Geh bitte nicht zu ihm ins Geschäft. Er möge sich an das halten, was er zu dir gesagt hat.

Ich bin nicht zu ihm in den Laden, das hat mich mein Kopf heute auch nicht gelassen. Ich bin irgendwie wütend, enttäuscht, ...

Hab ihm das auch so geschrieben, dass ich mich an seine Worte halten werde und der "Allgemeinheit" zuliebe nicht in den Laden kommen werde.
Das einzige ... vor ner Stunde ein Smiley mit Kussmund. Tja, ...
Ich bin ihm nichtmal einen Anruf wert. Gestern hab ich mal versucht ihn zu erreichen. Es kam kein Rückruf. Nur eine Nachricht ... hab gerade mit meinem Sohn Fernsehgekuschelt. Und Punkt!
Was soll ich darauf noch antworten. Er hat den ganzen Tag Zeit mit seinem Sohn zu kuscheln ... nein, entschuldige, das geht ja nur, wenn Sohnemann es will. Ich hatte halt gerade mal ein bisschen Ruhe, die Kinder waren mit ihrem Papa spazieren. Tja... Pech für mich!
Und nein, ich bin nicht eifersüchtig auf seinen Sohn! ;-)

Genau, es lief auch vor Corona nicht so rosig. Und jedes Mal wenn ich etwas angesprochen habe, was mich beschäftigt, dann gab es Diskussionen mit anschließendem Schweigen. Weil nur seine Meinung die richtige ist.
 
  • #22
@Xenia14
Wie dreist! Er benutzt die Corona Krise als Ausrede, um mit dir Schluss zu machen. Ebenso wie du ist er wohl seit längerem mit der Situation unzufrieden. ...................?!!

Ich weiß nicht, ob er eine neue am Start hat. Denke nicht, würden ja die Nachbarn, mittlerweile auch meine Freunde, mitbekommen. Und sein Sohn auch. Zur Risikogruppe zählt er nicht.

Nein, ich zahle nicht, ich fülle jedes WE den Kühlschrank voll. Wovon dann die Woche drauf die Hälfte im Müll landet, weil Sohnemann das nicht isst. Unter der Wochen wird für ihn gekocht, von der Nachbarin. Ich kaufe teuer ein, weil sein Sohn will z.B. Fleisch, besondere Wurst zum Frühstück (davon dürfen dann meinen auch nix nehmen, wenn nur mehr 5 Blatt da sind) ...
Wenn wir reinfahren bestellt er oft Pizza aus dem Restaurant bei mir, die natürlich immer ich bezahle. Er sagt nur: "Danke für's Abendessen."
Mittlerweile kann ich mir das alles auch nicht mehr leisten.
Meine essen auch Mal Toast oder Schinken-Käse-Omlett, Nudel, Abends nur ne Suppe, ... sein Sohn mag das alles nicht. Ich koche vor, nehme es mit, sein Sohn mag das nicht.
Ich helfe im Haushalt ja, koche jedes WE bei ihm, die Wäsche darf ich nicht anfassen, ansonsten hat er eine Reinigungskraft. Abgesehen davon bin ich mittlerweile nur mehr 24 Stunden bei ihm pro Woche, wenn überhaupt. Da geht sich ein spätes Frühstück und eine Hauptmahlzeit aus.
Muss dazu sagen, er hat genug Geld. Sein Haus konnte er in 15 Jahren abbezahlen (300.000€), Sohnemann bekommt alles, was er möchte und was sich Papa für Ihn einbildet. Neulich ein Rad um 2000€, welches höchstens 10x im Jahr benutzt wird. Ich bin Alleinerziehend, werde belächelt, wenn ich für den Jüngsten ein gebrauchtes Fahrrad kaufe. Tja...
Wenn es um Gartenarbeit geht oder die Reinigung des Autos, Aufräumen nach einem Grillabend, ... helfen meinen Kinder und ich mit, sein Sohn sitzt vor der PS. Sogar bei strahlenstem Sonnenschein.

Ja, mittlerweile ist es für meine Kinder und auch für mich eine Belastung, das ständige hin- und herfahren am WE. Vor allem weil ihre Freunde auch hier bei uns wohnen und sie zu Hause mal gerne Basteln, mit ihren Sachen spielen, rumlungern, ...

Hab ihn versucht darauf anzureden, was könnten wir ändern. Nix, meint er, bei ihm ist das größere Heim, also wenn dann müssen alle zu ihm.
Nur hab ich dort auch nicht meine Sachen, zum Kochen z.B. Hab vieles reingekauft in seine Küche, auf meine Kosten.
Abgesehen davon, dass er eine winzig kleine Küche hat, die uralt ist und ihm das Verschwendung ist eine neue zu kaufen, ... Trotz vielen € am Konto.

Ich merke gerade, jetzt kommt wieder so einiges hoch ... "schluck".
 
  • #23
Ich finde, dass Machtspielchen nicht in eine Beziehung gehören. Sauer kann man ein paar Tage sein, danach offen ansprechen - vor allem kurz und sachlich- und schauen, ob man weiterkommt. Macht mit Sexentzug zu erzeugen? Nein, so kommt man nicht weiter!
Ich würde mich jemandem niemals aufzwingen und ich denke, dass er dir gezeigt hat, wo seine Prioritäten liegen.
Eigentlich sagt das Verhalten eines Menschen- so wie in diesem Fall- alles aus. Warum interpretiert man da alles hinein und sieht das Wesentliche nicht? Du bist ihm unwichtig. Ganz klar! Und seine Herzchen kann er sich sonstwohin stecken.

Es ist kein Machtspiel für mich, dieser Sexentzug. Ich hatte schlicht keine Lust darauf. Ich möchte einen Partner an meiner Seite, mit dem man auch einfach nur Reden kann, über das was einem momentan auf der Seele brennt. Aber dafür ist er ja nicht bereit, er fragt ja nicht mal nach, wie's uns geht. Wenn ich ihn versuche anzurufen geht er nicht ran, ruft nicht zurück, weil genau in dieser Zeit kuscheln mit dem Sohnemann anstand oder er geschlafen hat (um 15 Uhr NM).
Auf Nachrichten von mir, was er so macht, oder wie es ihnen geht bekomm ich erst Stunden später eine Antwort, wenn überhaupt.

Irgendwie gerade alles ein wenig verfahren. "PLANLOS BIN"
 
  • #24
Ich finde, dass Machtspielchen nicht in eine Beziehung gehören.
Finde ich auch nicht. Aber vorher ist sie ja anscheinend immer hinterhergelaufen, hat sich mit Schweigen bestrafen lassen, sich ihm angepasst bei allem, was er wollte usw.. Es geht mir hier nicht um ein MachtSPIELCHEN, sondern sie ist mal in der Position und in der mentalen Verfassung zu sehen, was passiert, wenn sie nicht springt, wenn er ruft, wie es bislang war, also ER die Macht hatte. Die sie ihm freiwillig gegeben hat, damit er bleibt.
Siehe da, er schickt Herzchen, damit sie nicht ganz abspringt. Aber ich denke auch, das ist schnell vorbei, weil er auf mich nicht wirkt wie einer, dem was an seiner Partnerin und der Beziehung liegt.

Was? Das ist für mich gar nicht das Thema.
Ich hätte keine Lust auf Sex bei dieser Beziehung. Und ich würde mich auch nicht in Termine einpassen lassen, während alles, was ich will, nicht geht.
 
  • #25
Aber in dem Fall - Ausgangsbeschränkung (Lebenspartner dürfen sich allerdings treffen) hat er mich bei sich daheim "eingeschleust" wie eine Verbrecherin. Nichtmal auf den Balkon, geschweige denn in den Garten durfte ich. Könnte mich ja jemand sehen und wenn dann das Virus den Ort oder die Nachbarschaft befällt, wäre er schuld.
Aha, soviel also zur Verantwortung und dem Schutz der Allgemeinheit. Diese Aussage zeigt, mehr noch als das Sex-Angebot im Laden, dass es ihm mitnichten um das Wohl seiner Mitmenschen geht. Nein, es können ruhig alle in seinem Ort das Virus bekommen - solange man es nur nicht auf ihn zurückführen kann! Scheint ja ein feiner Charakter zu sein.

Zudem legt es den Schluss nahe, dass ihm - auch, wenn er sich ansonsten öffentlich mit dir zeigt - im Zweifelsfall die Meinung seiner Nachbarn wichtiger ist als deine Gefühle und dein Mitspracherecht in dieser Sache. Aber für die schnelle Nummer zwischendurch wärst du dann doch wieder gut genug; da kann man dann schon mal wieder ein paar whatsapp-Herzchen investieren und hoffen, dass es reicht. Puh.

Wenn du wirklich komplett planlos bist und nicht weißt, was du denken und wie du entscheiden sollst: Achte auf seine Taten, nicht seine Worte. Seine Nachrichten mögen verwirren; sein Verhalten jedoch zeichnet ein deutliches Bild.
 
  • #27
Es ist kein Machtspiel für mich, dieser Sexentzug. Ich hatte schlicht keine Lust darauf. Ich möchte einen Partner an meiner Seite, mit dem man auch einfach nur Reden kann, über das was einem momentan auf der Seele brennt. Aber dafür ist er ja nicht bereit, er fragt ja nicht mal nach, wie's uns geht. Wenn ich ihn versuche anzurufen geht er nicht ran, ruft nicht zurück, weil genau in dieser Zeit kuscheln mit dem Sohnemann anstand oder er geschlafen hat (um 15 Uhr NM).
Auf Nachrichten von mir, was er so macht, oder wie es ihnen geht bekomm ich erst Stunden später eine Antwort, wenn überhaupt.
Ich habe das Gefühl, dass du den Wald vor lauter Bäumen nicht siehst.
Anders gefragt: was magst du an ihm?
 
  • #28
Liebe Xenia,

Aus deinen weiteren Postings geht für mich kein besseres Gefühl hervor, was ich schon beim ersten hatte.

Dein Freund ist nicht bereit irgendwas in eure Beziehung zu investieren. Das merkt auch sein Sohn und auch er stellt sich quer, weil er offenbar nicht mit dir und deinen Kindern das Haus teilen will.

Du bist selbst unzufrieden, weil du zum einen seinen Überfluss siehst, zum anderen deine Bedürfnisse auf die er in keiner Weise eingehen mag.

Wenn er seinem Sohn alles schenkt was er will ist der Mann nicht grundsätzlich geizig vom Charakter her.
Ich denke er liebt dich leider nicht, sondern nimmt dich halt mit solange es für ihn passt und ihm keine Umstände bereitet.

Seinen Charakter erkennst du doch jetzt ganz deutlich. Entweder ist ihm tatsächlich wichtiger was die Nachbarn über ihn schwätzen als wie es dir geht oder er nutzt es nur als Ausrede. Das eine ist nicht besser als das andere.

Überleg doch mal: im Krieg haben Menschen aus reiner Nächstenliebe anderen das Leben gerettet und ihr eigenes riskiert, indem sie sie versteckt haben.

Und dein Freund hat Angst vor dem Gerede der Nachbarn, wenn seine Lebensgefährtin ihn besuchen kommt, die ihn im Zweifelsfall sowieso längst angesteckt hat?

Sorry der interessiert sich doch aber null für dich und deine Kinder.
 
  • #29
Ist doch alles bestens. Du bekommst aufgezeigt, welchen Stellenwert du bei ihm hast. So vergeudest du weniger Zeit.

Allerdings wirst du mir mit jedem Post unsympathischer. Du wertest seinen Sohn ab. Das geht gar nicht.
 
  • #30
Aus deinen weiteren Posts geht klar hervor, dass du immer mehr gegeben hast als er. Ein erster Schritt zur Korrektur war schon mal, dass du seinem Wunsch nach einem kurzen Ladenbesuch nicht nachgekommen bist.
Herzchen, Smileys und Küsschen per WA sind nichts Besonderes und in Sekundenschnelle getippt - sie haben keine Bedeutung.

Quäle dich um Himmels willen nicht mit Selbstzweifeln herum. Auch nicht, wie du ihm zukünftig begegnen solltest. Schleich dich aus. In deinem Fall ist es legitim. Er hat dir doch längst gezeigt, wo dein Stellenwert ist. Du brauchst da kein schlechtes Gewissen zu haben.

Meinst du nicht, dass ein Ende dieser "Beziehung" sogar eine Befreiung für dich sein könnte?