Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Was passiert da zwischen uns?

Ich (w/44) arbeite in einem Personalbüro und hatte dort 2x telefonischen Kontakt mit einem Bewerber (m/46). Wir waren uns am Telefon sofort sympathisch und auch sein Foto, dass ja bei den Bewerbungsunterlagen dabei war, gefiel mir...... Er ging mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Daraufhin stellte ich ihm über XING eine Kontaktanfrage, welche er auch annahm. Seit diesem Tag, das war nun vor 3 Wochen, sind wir täglich in Kontakt. Über Mail, WhatsApp....und wir haben auch schon weitere Male telefoniert und auch Bilder getauscht. Ich hab Herzklopfen wenn eine Nachricht von ihm kommt und ihm gehts genauso. Ich weiß überhaupt nicht, was mit mir los ist. Mir ist als ob ich ihn schon ewig kenne.
Nun will er mich sehen! Wir wohnen ca. 130 km auseinander und er hat den Vorschlag für einen Treffpunkt gemacht, bei dem ich den kürzeren Teil der Strecke hätte.
Alles schön und gut, ich würde nichts lieber tun als dort hin zu fahren und ihn zu sehen....ich möchte ihn live erleben, wie er spricht, wie er sich gibt, alles eben.
Und jetzt kommt das ABER: Ich bin verheiratet. Er ist Single mit einem 13-jährigen Sohn, der allerdings nicht bei ihm lebt.
Ich könnte jetzt sagen, macht doch nichts, ist doch nur ein harmloses Treffen. Aber irgend etwas in mir sagt mir, dass es das eben nicht ist. Ich habe Angst mich in ihn zu verlieben - und dann? Oder was ist, wenn er sich in mich verliebt und mehr will?
Aber wenn ich ihn nicht sehe, werde ich immer das Gefühl haben, ich habe etwas verpasst.
Denn ich bin mir sicher, dass das alles nicht ohne Grund passiert.....
Was würdet ihr mir raten?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wenn dir deine Ehe lieb ist, dann triff ihn nicht und brich den Kontakt ab.
Du weisst genau, dass das, was sich da anbahnt, nicht harmlos ist.
Weiss er, dass du verheiratet bist? Weiss dein Mann von diesem Kontakt?
Hast du dir mal die Frage gestellt, ob dieser Mann einfach nur eine bequeme Affäre sucht - die dummerweise deine Ehe gefährdet? Du trägst das Risiko, er nicht, wenn er wirklich Single ist.

Falls du in deiner Ehe unglücklich bist und dich deswegen in so eine komplizierte Sache stürzen willst: es gibt weit bessere, gesündere, korrektere, anständigere, wirkungsvollere Methoden, eine Ehekrise zu bewältigen
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich würd hinfahren.
Das Leben ist zu schade, um es sich von überholten Moralvorstellungen verderben zu lassen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liebe FS,

liebst du deinen Ehemann noch, oder nicht?
Über die Frage solltest du dir erstmal klar werden.
Normalerweise macht man soetwas doch nicht, wenn man einen Menschen hat, den man über alles liebt!
Wenn ich das als Ehemann rausbekommen würde, was du da treibst, hätte das Konsequenzen!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Die Frage ist...was passiert mit Dir und deiner Ehe wenn Du Dich so verhälst?
Kläre das VOR Du mit fremden Männer flirtest oder dich triffst.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Wir waren uns am Telefon sofort sympathisch und auch sein Foto, dass ja bei den Bewerbungsunterlagen dabei war, gefiel mir...... Er ging mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Daraufhin stellte ich ihm über XING eine Kontaktanfrage, welche er auch annahm.

Nun ja, wenn es Dir um Freundschaft ginge, wäre das Aussehen erst mal wurscht.... Weiß er denn, dass Du verheiratet bist?
Du hast Deine beruflichen Möglichkeiten genutzt um einen Konstakt aufzubauen. Weswegen das jetzt eine schicksalhafte Magie sein soll, ist mir schleierhaft. Mir ist dieser Grund schon öfter genannt worden, wenn Frauen gerade dabei sind, untreu zu werden. Männern wird in solchen Fällen tierischer Trieb nachgesagt.
Meiner Ansicht nacht, sollten für Ehepaare mindestens die gleichen Regeln gelten, wie für unverheiratete Paare. Erst mal scheiden lassen und dann einen neuen Partner suchen...

m38
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich könnte jetzt sagen, macht doch nichts, ist doch nur ein harmloses Treffen.

S.

Nein, das kannst du nicht, genauso wenig wie du sagen kannst "das sind doch nur ein paar Mails".
Du gehts jetzt schon fremd und solltest dich ersteinmal darum kümmern was mit deiner Ehe nicht stimmt.
Wenn dort alles passen würde würdest du dich nicht so respektlos deiner ehe gegenüber verhalten.

Das ist kein Vorwurf, aber in deinem Alter solltest du schon ein wenig Selbstreflektion betreiben und das einsehen.

Also:

Schau ob du deine ehelichen Probleme lösen kannst, werde dir über deine Gefühle zu deinem Mann klar und dann kannst du schauen was das Leben noch so bringt.
Ich muss leider ganz deutlich sagen, das solche warmen Wechsel, wie er sich bei dir gerade Anbahnt (auch wenn es dann "nur" auf eine Affäre hinausläuft), sich schlichtweg nicht gehören und meiner Meinung nach moralisch völlig verweflich sind.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Du bist verheiratet, also bist du nicht frei und kannst dich nicht einfach mit fremden Männern verabreden. Wenn du dich trennst und dich scheiden lässt, bist du ungebunden und kannst dich mit ihm treffen. Mach dir nichts vor, du bist drauf und dran, deinen Mann zu betrügen. Und das solltest du dir ganz genau überlegen, denn du gefährdest damit deine Ehe (vor der du offensichtlich keinen Respekt hast). Denke mal an dein Kind! Welches Beispiel gibst du ab, wenn du mit anderen Männern um die Häuser ziehst? Und überhaupt, das ist doch ein Fremder, du kennst ihn doch gar nicht. Arbeite lieber an deiner Ehe und kläre, was dir dort fehlt und zwar mit deinem Mann.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich weiß dass ich mit dem Feuer spiele, wenn ich so weitermache, das ist mir vollkommen bewusst.
Und ja, der andere weiß dass ich verheiratet bin.
Mein Mann weiß von diesem Kontakt nichts.
Ich muss aber dazusagen, dass meine Ehe schon seit längerer Zeit nicht mehr das ist was sie mal war. Dafür gibt es vielerlei Gründe.

Und warum kann man sich, wenn man verheiratet ist, nicht "einfach" mit fremden Männern treffen??? Wir leben doch nicht im Mittelalter. Ich würde ja dort nicht mit dem Vorsatz hinfahren meinen Mann zu betrügen!

Und in erster Linie war mir seine Stimme sympathisch, die Art wie er spricht. Sein Passfoto war Nebensache.
Ich denke schon dass so etwas "Schicksal" ist, denn normalerweise habe ich mit den Bewerbern direkt nichts zu tun. Dass er mich am Telefon hatte, war Zufall weil mein Kollege sein Telefon umgestellt hatte, und das 2x.
Naja egal, darum gehts ja auch nicht.

FS
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich würd hinfahren.
Das Leben ist zu schade, um es sich von überholten Moralvorstellungen verderben zu lassen.

Na klar, dafür kann man ja locker mal eine Ehe ruinieren, mit Mitte 40, kein Problem.
Ja, und mal eben den Ehemann betrügen und damit eine Existenz, mit allem, was in dem Alter so dranhängt, in den Grundfesten erschüttern.

Das Leben ist zu schade und zu kurz, um es nicht so schnell nebenbei kaputtzumachen, ein Treueversprechen zu brechen, um einfach mal ein bisschen fremzuzupoppen und Spaß haben, ohne Rücksicht auf Verluste. Klar doch.

Sich anders zu verhalten, muss mit Moral nicht unbedingt was zu tun haben, sondern einfach damit, sein Gehirn einzuschalten und sich erwachsen und verantwortungsbewusst zu benehmen.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Liebe Fragestellerin,

gerade auch Deine Antwort 8 zeigt womöglich, dass Du gerne alles so hindrehst, wie Du es haben möchtest. Klar kann man sich mit männlichen Freunden treffen, warum auch nicht. Dennoch geht es Dir hier um den Mann. Du würdest wohl nie so einen Aufwand betreiben, wäre es eine Frau.

Zum Thema Schicksal: Es ist normal, dass am Telefon auch mal ein Mann dran ist. So etwas kommt schon mal vor....
Jeder Seitensprung eines Mannes wäre ja auch ganz leicht erklärbar. "Unglaublich, dass auf der Welt auch noch andere Frauen rumlaufen. Und ich habe sie auch noch gesehen. Ein Wunder....!"

Nenee, ich bleib dabei. Erst mal in der eigenen Beziehung klare Verhältnisse schaffen. Hier laufen genügend Leute rum, die erst mal ihren Markwert testen, bevor sie eine Beziehung beenden...

m38
 
G

Gast

Gast
  • #12
Da fällt mir gerade nichts dazu ein. Du bist verheiratet. Stell dir vor, dein Mann würde heimlich mit anderen Frauen chatten und den Frauen Fotos von sich schicken. Wie würdest du dich fühlen?
Geht garnicht.
Trenne dich von deinem Mann...zieh aus, und dann kannst du mit dem anderen Mann etwas anfangen. Aber nicht heimlich. Das ist Betrug. Stell dir vor mit dir würde jemand soetwas machen.
Sorry...da hab ich keinerlei Verständnis dafür. Unfairer geht es nicht mehr.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich muss aber dazusagen, dass meine Ehe schon seit längerer Zeit nicht mehr das ist was sie mal war. Dafür gibt es vielerlei Gründe.

Aha, hab ich's doch geahnt. Es gibt viele gute Möglichkeiten, an einer Ehe zu arbeiten.
Es gibt eine ziemlich sichere, sie zu ruinieren, und du bist auf dem besten Wege dahin.

Und warum kann man sich, wenn man verheiratet ist, nicht "einfach" mit fremden Männern treffen??? Wir leben doch nicht im Mittelalter. Ich würde ja dort nicht mit dem Vorsatz hinfahren meinen Mann zu betrügen!

Mach dir nichts vor. Du fährst genau mit dem Vorsatz hin. Wenn es wirklich nur ein harmloses Treffen wäre, könntest und würdest du deinem Mann davon erzählen. Schon die Heimlichtuerei zeigt doch, worum es wirklich geht.

Ich denke schon dass so etwas "Schicksal" ist, denn normalerweise habe ich mit den Bewerbern direkt nichts zu tun. Dass er mich am Telefon hatte, war Zufall weil mein Kollege sein Telefon umgestellt hatte, und das 2x.

Redest du dir nicht auch da was ein? Und wenn es wirklich Schicksal ist, dann ist es vielleicht eine Art Prüfung, wie verantwortungsbewusst, aufrichtig und menschlich einwandfrei du dich verhältst.

Du biegst dir alles hin, so, wie es dir zusagt.
Wenn du wirklich deine Ehe riskieren oder gar beenden willst, wenn dir euer bisheriges gemeinsames Leben weniger wert ist als ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang, dann steh doch dazu. Hör auf, dich zu belügen. Tu dir selbst den Gefallen. Sieh der Wahrheit ins Auge.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ist jemand von euch schon mal sowas passiert...?
Standet ihr schon mal vor so einer Situation, dass ihr mich hier so verurteilen könnt...?

Ich will hier keinen Freibrief fürs Fremdgehen von euch.
Ich wollte nur einfach ein wenig Zuspruch, weils mir echt nicht gut geht mit der ganzen Situation.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #15
Mach Dir doch nichts vor ! Warum fährst Du hin bzw. willst Du hinfahren ? Wegen der Stimme ? Also bitte, nimm Dich und uns ernst. Dann könntest Du dem Mann ja auch sagen das Dir "nur" seine Stimme gefällt und Du nur "diese" hören willst ! Du schreibst selbst das Deine Ehe nicht mehr rund läuft. Denk Dich mal in die Situation Deines Mannes. Was würdest Du denken wenn es anders rum laufen würde. Gefällt Dir nicht gerade der Kick das der Mann 150km weg wohnt und nicht 15km. Eine Lüge reiht sich dann an die andere. Deinem Mann erzählst Du dann Du warst beim Shoppen? Ist das Thema mit der "Bewerbung" aus der Welt. Ansonsten würde ich mir das aus diesem Blickwinkel noch mal überlegen. Vielleicht möchtest Du berichten was an Eurer Ehe schlecht läuft. Vielleicht bringt das etwas mehr Licht ins Dunkle.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Und warum kann man sich, wenn man verheiratet ist, nicht "einfach" mit fremden Männern treffen??? Wir leben doch nicht im Mittelalter. Ich würde ja dort nicht mit dem Vorsatz hinfahren meinen Mann zu betrügen!

Mach' dir doch nix vor, so fängt es immer an. Man ist nach langjähriger Ehe unzufrieden und plötzlich taucht jemand auf, mit dem man sich mehr vorstellen könnte. Aber man ist ja verheiratet, weshalb man sich zunächst rein "freundschaftlich" trifft - dagegen gibt es doch nichts einzuwenden! Allerdings hast du doch jetzt schon Hintergedanken im Kopf (andernfalls würdest du die Frage wohl kaum stellen).

Würde es dir gefallen, wenn sich dein Ehemann mit fremden Frauen trifft? Auch wenn er dir eine ähnliche Situation schildern würde? Wie wäre es, wenn er eine Frau, die er am Bahnsteig kennengelernt hat, zum Essen ausführt? Wäre das in Ordnung für dich?

Kümmer dich um die Probleme in deiner Ehe und vergiss das Treffen.
 
  • #17
Ist jemand von euch schon mal sowas passiert...?
Standet ihr schon mal vor so einer Situation, dass ihr mich hier so verurteilen könnt...?

Ich will hier keinen Freibrief fürs Fremdgehen von euch.
Ich wollte nur einfach ein wenig Zuspruch, weils mir echt nicht gut geht mit der ganzen Situation.
Liebe FS. Du hast deine Situation geschildert und bekommst entsprechende Antworten. Widerspruchslosen Zuspruch wirst du hier nicht erwarten können. Dein Problem ist nicht dein Kontakt, dein Problem liegt in deiner aktuellen Beziehung.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Für jemanden, der beruflich mit Menschen arbeitet, sie wohl auch bewertet, hast Du eine erstaunlich unreife Einstellung. Du drehst Dein Fähnchen gerne so in den Wind, wie es Dir in den Kram paßt.

Erwachsen wäre es, mit Deinem Mann zu sprechen - entweder Ihr einigt Euch auf eine offene Beziehung oder Du trennst Dich, wenn Dir Deine Ehe nichts mehr wert ist und Du so komplett die Achtung vor Deinem Mann verloren hast!
Stattdessen wartest Du auf die Gelegenheit zum Absprung ins nächste warme Bett ....

PS: Nein, mir ist so etwas bisher nicht passiert - der Mensch an meiner Seite war mir soviel Respekt wert, mich zu trennen, wenn ich ein Zusammenleben nicht mehr als erstrebenswert empfand, bevor ich mich dem nächsten zugewendet habe.
 
  • #19
Wenn Deine Ehe schlecht ist, dann trenn Dich sauber von Deinem Mann und fang bei Null an. Ich habe absolut null Respekt vor Menschen, die ihren Partner betrügen. Du hast schon damit angefangen, Deinen Mann zu betrügen und belügen. Für das Treffen würdest Du sicherlich Deinem Mann eine Lüge auftischen müssen.
 
G

Gast

Gast
  • #20
FS, Du brauchst keinen Zuspruch, Dir gehört der Kopf gründlich gewaschen. Lass bloss die Finger von diesem Mann! Mach daheim klar Schiff - Trennung oder ihr kommt wieder zusammen. Anschließend kannst Du Dich wieder umsehehen. Das hat nichts mit Mittelalter und Moral zu tun - Du hast bei der Verehelichung ein TREUE-Versprechen gegeben! Und nur mal gucken? Ne, ne, so wie Du schreibst, kribbelts Dir schon überall und über kurz oder lang würdest Du mit diesem Mann in der Kiste landen. "Hilfe, ich habe meinen Mann betrogen, wollte es gar nicht, was soll ich tun?" wäre dann wohl Deine nächste Frage. Also - brich diesen Kontakt ab und nähere Dich wieder Deinem Mann an - oder trennt euch! Alles Gute für Dich! m44.
 
G

Gast

Gast
  • #21
ja,, so was Ähnliches ist mir nach fast 20 Ehejahren passiert. Die neue Liebe hat sowas von gepasst, aber wir haben es abgebrochen, weil es nur zu Chaos geführt hätte. Ich denke noch heute an Sie.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Du spielst mit dem Feuer, spürst es von Anfang an, und stellst es gleichzeitig in Abrede. Du drehst das Ganze innerhalb weniger Sätze immer wieder grad so rum, wie es passt. Und tatsächlich versuchst du mit deinen widersprüchlichen Aussagen und der Anfrage in diesem Forum die Verantwortung abzuwälzen. In meinen Augen missbrauchst du dieses Forum, indem du letztlich nicht einen Rat sondern Absolution dafür haben möchtest, dass du dieses Spiel mit den beiden Männern und auch mit dir selbst spielst.

Nein, einen Rat will ich dir nicht geben, ob du dieses Treffene eingehen kannst, darfst, sollst. Meine Vorstellungen, wie ich mit einer Ehe umginge, in der es nicht mehr wie vorher ist ( ist das nicht immer so nach einer gewissen Zeit - ist das gleichzeitig schlecht oder nur anders?) , meine Vorstellungen, was ich zu einem Seitensprung oder einem "WarmenWechsel" (bescheuertes Wort ;-) ) zu sagen hätte, wären eben genau MEINE Moralvorstellungen. Und die vielen Ratschläge in dem Forum zeigen doch, dass es da reichliche Unterschiede gibt.
Du musst dich dem stellen, was DU tust, ob du dich in deinen Augen allen Beteiligten gegenüber fair verhältst und ob du das mit deinen Moralvorstellungen vertreten kannst. Entscheide und trage vor allem die Folgen - egal wie, aber ohne falsches Rechtfertigungsmäntelchen und ohne dir selbst über deine Beweggründe in die Tasche zu lügen.
w(58)
 
  • #23
Liebe FS,
ja, auch mir ist so etwas im Laufe meiner Ehe ( 11 Jahre ) 4 mal passiert. Man lernt sich kennen, es funkt und man hat sich "verliebt". Das hat aber nichts mit Liebe zu tun, sondern gehört in den Bereich Schwärmerei. Teenie-Gefühle. Das sollte man sich bewusst machen. Auf der einen Seite jemanden den man gar nicht kennt, auf der anderen einen Partner der einen über Jahre hinweg durch Höhen und Tiefen begleitet hat, für einen da war, mit dem man Kinder hat und sich was aufgebaut hat.
Für mich war das jedesmal sehr schnell erledigt: He Mädel, ich bin verheiratet. Punkt.
Mittlerweile bin ich seit 8 Jahren geschieden. Warum: sie lernte da einen Mann kennen.....Lug, Betrug...Rosenkrieg...Sorgerechtsstreit.... Ich steh seit langem wieder mit beiden Beinen im Leben, unsere 3 gemeinsamen Kinder lieben mich über alles und mir geht es ehrlich gesagt besser denn je.
Sie lebt von Hartz4, ist verbittert und wollte schon 3 mal zu mir zurück. NoGo.
Nur mal so am Rande..
 
G

Gast

Gast
  • #24
only god can judge me....

Danke euch allen!!

[Mod.= Mit diesem freundlichen Danke an alle User, die sich die Mühe gemacht haben, auf ihren Text zu antworten, schließen wir diesen Thread. Die FS ist offenbar an weiteren, ehrlichen Meinungen nicht interessiert. - Wir danken allen für die Teilnahme.]
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top