G

Gast

  • #1

Was mit einer Frau machen, die einen gruseligen Verschleiß an Männern innerhalb eines Jahres hat?

meine Bekannte / Freundin hat mir gestanden, dass sie innerhalb eines Jahres mit 3 verschiedenen Männern im Bett war (uns beide hat sie nicht mal eingerechnet). Wir verbringen zwar sehr viel Zeit miteinander - aber ist Kontaktabbruch jetzt nicht die einzig mögliche Option für mich? Anfassen würd ich sie ohnehin nicht mehr
 
  • #2
Naja, mal ehrlich wenn die Frau "dieses eine jahr" mal 3 Männekens hatte dann ist es halt so und wenn dir die Frau sonst passt, dann würde ich mal gepflegt drauf "***hüstel***" .. wenn sie alelrdinsg jedes Jahr einen Durchschnitt von 3 Männern auf die Waage bringt dan würd' ich sie schonmal Fragen was sie eigentlich davon abhält das du "nur" Nr. 4 sein solltest...?
 
G

Gast

  • #3
Lieber FS,

zwei Möglichkeiten: Die Frau ist Dir egal, Du wolltest nur Sex mit ihr. Dann solltest Du sie nie wieder sehen.

Die Frau bedeutet Dir etwas, dann solltest Du reden mit ihr. Wenn sie aus Routine/Langeweile/Selbstbestätigung... den Männerverschleiß hatte, vergiss sie. Es kann aber auch tiefere Gründe geben, Du hast plötzlich eine weinende Frau vor Dir, oder sie erzählt Dir eine schlimme Geschichte. Dann kann es der Beginn einer Beziehung oder das Ende für Alles sein.

Die Entscheidung liegt bei Dir, etwas Mut brauchst Du schon.
 
G

Gast

  • #4
Mein Gott, was ist denn bitte so schlimm an drei Männer in einem Jahr? Ich sehe da ehrlich gesagt überhaupt kein Problem, das sind alle vier Monate einer im Schnitt! Wenn ich so was lese wundere ich mich ehrlich gesagt nicht darüber, dass es so viele Singles gibt. Klar, es ist schöner wenn man jemanden findet der seit "Jahren" auf gerade mich gewartet hat - aber ich glaube es ist illusorisch jemanden zu finden, bei dem alles einfach so ist, wie ich es gerne hätte... Aber weiterhin viel Glück bei der Suche...
 
G

Gast

  • #5
Also zunächst halte ich 3 Sexpartner pro Jahr nicht als "gruseligen Verschleiß". Ich dachte, wir sind über die Zeit hinaus, in der eine sexuell aktive Frau als Schl...galt.

Wenn Du sie eh nicht mehr anfassen würdest, hat sich die Frage doch eigentlich erübrigt, Du hast Dich doch eh schon getrennt, ja, dann brich den Kontakt halt ab, was soll´s.

Ansonsten fände ich es immer fair mit dem Partner zu reden, bevor ich diesen verurteile. Wie kam es denn zu den sexuellen Bekanntschaften, waren es ONS oder hatte sie die Hoffnung, es könnte eine Beziehung werden, aber nach ein paar Monaten hat sich dann halt das Gegenteil herausgestellt oder wurde ihr von der Gegenseite die große Liebe vorgespielt und dann verlassen. Wir wissen es nicht und Du offensichtlich auch nicht - dann wäre ich halt nicht so schnell im Verurteilen...
 
G

Gast

  • #6
Nun ja, ich finde es persönlich nicht ganz so schlimm, wenn sie in einem Jahr drei Männer hatte, du weisst ja nicht, weshalb sich diese Zahl zusammesetzt. Ich könnte Dich verstehen, wenn sie in 6 Monaten 15 Männer gehabt hätte. Aber wenn Du sie ansonsten toll findest, dann würde ich da keinen großen Wirbel drum machen, findest Du nicht, dass Du da etwas übertreibst?

wt
 
G

Gast

  • #7
"anfassen würd ich sie eh nicht mehr" Sag mal, was ist bitte so schlimm daran, dass eine Frau in einem Jahr mit 3 Männern im Bett war? Das kann doch mal ganz schnell gehen, aber Du suchst die wahre Jungfrau, tja, dann ist sie es eben nicht. Du bist sicher auch kein Kind von Traurigkeit. 3 Männer in einem Jahr, meine Güte, na und? Ich war mal mit zwei Männern in einer Woche im Bett - klar ist das nicht mein Standard, aber ich war frisch geschieden und mein neues Leben hat mich berauscht und da ist das dann so gekommen und ich bereue nichts und bin deshalb auch keine Schlampe.
 
  • #8
Kontaktabbruch die einzige Option? - Nein. Du hast viele Optionen. Aber da du selbst schreibst, dass du sie ohnehin nicht mehr anfassen würdest, würde ich sagen: Ja. Denn du schreibst verächtlich über sie.

Ich kenne viele Männer und Frauen, die als Single deutlich mehr sexuelle Kontakte haben und hatten - und alle sind nette Menschen, die in einer Beziehung immer treu sind.
 
G

Gast

  • #9
Ist das wirklich ein "gruseliger Verschleiß"? Da kenn ich aber noch ganz andere Geschichten von Frauen und Männern! Wo hört es bei Euch auf? Eine Jungfrau wird es in unserem Alter nicht mehr geben, es sei denn sie ist eine "alte Jungfer"
m/48
 
G

Gast

  • #10
Also, mal ganz ehrlich, 3 Männer in 12 Monaten sind zwar sicher nicht die Regel, aber gruselig ist das noch nicht. Das kann schon mal vorkommen, jedenfalls, wenn sie die nacheinander hatte und nicht parallel.

Gruselig, das fängt für mich bei mehr als 3 im Monat über mehrere Monate hinweg an.

Immerhin war sie doch Single.
 
  • #11
Drei Männer innerhalb eines Jahre sind ein "gruseliger Verschleiß"?

Vielleicht sprichst du ja von einem sehr fortgeschrittenen Kalenderjahr - Wenn sie in der letzten Dezemberwoche drei verschiedene Partner hatte, halte ich das auch für etwas übertrieben.

Warum hat sie dir ihr Fehlverhalten überhaupt gebeichtet? Hast du sie verhört?

Offen gesagt, wenn sich ein eventueller Partner als Richter über meine Verhalten VOR unserer gemeinsamen Zeit aufspielt, fasse ich ihn auch nicht mehr an. Wäre auch schwierig, denn es gäbe ihn nicht mehr in meinem Umfeld!
 
G

Gast

  • #12
Ach ja, wir sind doch erwachsen. Hätte sie es verschwiegen, wäre alles super gewesen. So war sie ehrlich und du kommst mit der Moralkeule. Das heißt doch noch lange nicht, dass sie jetzt wieder drei Männer pro Jahr braucht. Du genügst ihr. Ich hatte das auch in meiner Singlephase - na und? Vorher 10 Jahre treu, jetzt wieder seit 4 Jahren treu - und für den Rest dazwischen übernehme ich die Verantwortung. Männer machen das doch genau so.
 
  • #13
Ja, ich finde das auch zu viel. Wenn es Dich stört, dann musst Du die Konsequenzen ziehen.

Es gibt sicherlich Menschen, die Prmiskuität nicht stört, andere stört es eben, willkürlichen Sex zu haben. Lass Dir nicht einreden, dass Du altmodisch bist -- Schlampentum ist nie modern.
 
G

Gast

  • #14
Wenn ich Deine Freundin wäre, würde ich mit DIR den Kontakt abbrechen!
 
G

Gast

  • #15
@10
Deiner Meinung nach ist es nicht gruselig, für mich aber schon.

@12
Ob der FS ihr genügt ist noch nicht raus. Vielleicht schläft sie gerade in diesem Moment mit einem anderen Mann. Es machen nicht alle Männer so. Nein, das hast Du auch nicht geschrieben, aber wofür soll dieses Argument gedacht sein, als Rechtfertigung für Dein Handeln? Wenn es Männer nicht so machen würden, würdest Du es auch nicht tun?

@3
Du meinst es gibt so viele Singles, weil viele den vielen Sex anderer nicht gut finden? Ilosorisch ist das nicht, schließlich gibt es Leute, die auf den Richtigen warten.

@5
Selbst wenn wir über die Zeit hinweg sind, dass eine Frau dann nicht mehr als Schl... gilt, muss man trotzdem nicht damit klar kommen.

@7
Es kann zwar schnell gehen Sex zu haben, aber genauso schnell kann mein "nein" sagen. Ab wann ist man denn eine Schlampe?

@9
Wer redet von Junfer?
 
G

Gast

  • #16
@4
Wie nennst Du denn einen Mann mit hohem Verschleiß? Du solltest über Frauen nicht so verächtlich schreiben, das macht keinen guten Eindruck.
 
  • #17
@#15: Ich schätze das bei Männern mindestens so wenig wie bei Frauen. Wer willd enn bitte schön Nummer 20 eines Mannes sein? Sorry, das gruselt es mich dann aber... und vier Frauen in einem Jahr ist auch oberhalb dessen, was mit echten Gefühlen zu tun haben kann.

@#7: Für mich beginnt inakzeptabeles Sexualverhalten dann, wenn man Sex hat, ohne Gefühle füreinander zu haben. Wenn Sex zur Freizeitveranstaltung verkommt oder man willfährig Sex aus anderen Gründen als Verliebtheit/Liebe/Partnerschaft hat.
 
G

Gast

  • #18
Ich finde es eher ausschlaggebend, ob sie sich bei den Kontakten adäquat geschützt hat! Die Häufigkeit der Partnerwechsel kannst Du im Nachhinein ohnehin nicht beeinflussen, also was soll die Spekulation?

Die Liebe zu Deiner "Freundin" kann ja nicht so groß sein, wenn Du sie nun nicht mehr anfassen möchtest. Wer kann mit einer Frau nur ins Bett gehen, ohne dieses Thema vorher zu erläutern und dann entsetzt sein? Nicht sehr erwachsen,wenn Du mich fragst....
 
G

Gast

  • #19
1. Ich finde drei Männer in einem Jahr überhaupt nicht viel.
2. Sie hätte es dir auch gar nicht erzählen müssen bzw. anlügen können.
3. Jeder Mensch hat unterschiedliche sexuelle Bedürfnisse.
 
G

Gast

  • #20
Oh liebe Leute. Lassen die alle experimentieren. Nur so kann man sehen ob einen mit der andere passt. Natürlich man muss nicht am erste Date mit der andere ins Bett gehen. Aber wenn man denkt dass der einer oder die eine richtig ist warum nicht Sex haben.
Deswegen werden immer mehr Unzufriedene Single geben in diese Land.
Ob man mit einen sex gehabt habe heisst ja nicht das die Frau eine Schlampe ist.
Und wie sagt man dann für die Männer die mehreren in Jahr haben? Oder gleich 1 Tage nach der Trenung bei der nächste ist und nach 2 Monate schon wieder eine andere hat?
 
G

Gast

  • #21
Wir wissen doch gar nicht, ob sie wild in der Gegend rummacht bzw. weshalb diese Zahl zustande kam, vlt. war sie in die Männer verknallt und es war schlussendlich doch nicht das Richtige oder sie wurde verlassen. Ausserdem finde ich diese Fragen: Wieviel Sexpartner hattest Du schon? Sehr indiskret, das geht eigentlich so ganz konkret niemanden was an. Hast Du sie verhört, oder nach einem Art Fragebogen abgefragt? Ausserdem finde ich den Satz von Dir: Anfassen würde ich sie ohnehin nicht mehr...Ziemlich verächtlich von Dir. Mir scheint, dass Du generell etwas herablassend über Frauen denkst?

w
 
G

Gast

  • #22
Das kommt doch auf die Lebenssituation an, die die Frau in jenem Jahr gelebt hat.
Das ist doch nicht sooooooo viel. Wenn das in den vorherigen Jahren schon so war, okay, aber.....
Aber da sieht man mal wieder, mit der kompletten Wahrheit rauszurücken, ist auch nicht immer
die beste Alternative...
 
G

Gast

  • #23
Na ja, drei Männer am TAG fände ich gruselig, aber drei Männer in einem Jahr? Wenn man frisch Single ist nach langer Beziehung, würde ich das als normale Testphase betrachten.

Aber da DU schon schreibst, du würdest sie sowieso nicht mehr anfassen, erübrigt sich die Frage doch, oder? Für DICH kommt eine Frau mit einem deratigen Männerverschleiß eben NICHT in Frage. Also müsst ihr logischerweise, für euer beider(!) Lebensglück, die Beziehung beenden, denn euere Vorstellungen von normaler Sexualität passen nicht im geringsten zusammen.

w54
 
G

Gast

  • #24
Also ich bin über die eine oder andere Antwort hier schon leicht erschüttert...

Zu 15:
Wer will denn schon Nr. 20 bei einem Mann sein?...
Klar, ist vielleicht nicht unbedingt das, was Frau oder auch Mann gerne sein möchte..
Aber andererseits hätte man ja auch gerne einen erfahrenen Sexualpartner, oder irre ich mich da? Aber Erfahrung kann man bekanntlich nur durch "praktizieren" erlangen.

Ab einem gewissen Alter und einer gewissen Erfahrung (und damit meine ich auch sexuell) ist mancher tatsächlich nicht weit von der 20 entfernt und manche sogar darüber...

Es hat nicht jeder soviel Glück in seinen Partnerschaften, dass diese 10,20 Jahre oder gar länger halten. Dann sucht man eben anderweitig sein Glück, ist verliebt (hat auch Sex miteinander - ist ja eine Beziehung -) und denkt, das ist es jetzt...und schwupps...war´s wieder nix.

So kann das dann eine ganze Weile gehen, bis einem dann irgendwann das große Glück begegnet (davon bin ich zumindest überzeugt, dass das irgendwann jedem einmal passiert). Aber ist man/n oder Frau dann deshalb schon eine "Schlampe" oder muss man sich vor der Person "gruseln"???

Sorry, der Argumentation kann ich nicht folgen.

Das ist für mich eine klassische Doppelmoral!
 
G

Gast

  • #25
Über drei Männer in einem Jahr von Verschleiß zu reden, finde ich reichlich übertrieben! Anfangs dachte ich, du hättest die Ziffer eins vor der drei vergessen, aber das scheint ja nicht so!

Was ist dabei, wenn ein fester Partner nicht in ihr Lebensmodell passte, sie aber trotzdem sexuell ausgeglichen sein wollte!?

Zwischen meinen Schenkeln haben in den letzten drei Jahren fünf Männer ihren Platz gefunden. Deshalb zähle ich mich aber noch lange nicht zum Schlampentum (um Frederikas Aussage aufzugreifen). Für mehr hat es nicht gepasst, diese Erkenntnis hat man dann irgendwann gewonnen. Trotzdem haben ich (und er) die Zeit(en) genossen. An diesen Erfahrungen bin ich gewachsen und möchte sie nicht missen. Und einem Freund (der sich, wenn er so denken würde wie du, nicht als der Meinige nennen bräuchte) welcher damit nicht klarkommt, könnte ich nur sagen: Leben und leben lassen. Toleranz und Akzeptanz haben noch niemandem geschadet.
Und ganz wichtig: Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie Andere mich gern hätten!!!
 
G

Gast

  • #26
Auf der einen Seite möchten Mann eine Hure im Bett mit möglichst viel Erfahrung, andererseits sollte sie keusch wie eine Jungfrau sein. Beides geht eben nicht und "gut" im Bett wird meisstens durch Erfahrung gesammelt. Drei Männer im Jahr finde ich auch nicht viel, drei Männer im Monat schon eher und eine Frau gleich als Schlampe zu titulieren, die man dann nicht mehr anfasst, finde ich von Dir, lieber FS, ganz schön respektlos.

w
 
  • #27
Lieber FS,
wenn ihr "Lebenswandel/Verschleiß" für dich ein No-Go ist und du sie daher nicht "anfassen" möchtest, dann folglich NUR eine Freundschaft, platonisch?
Ja, warum denn nicht. Sag es ihr und gut ist es.
 
G

Gast

  • #28
3 Männer in einem Jahr halte ich für absolut normal. Warum sollte man seine Sexualität denn nicht ausleben dürfen? Und außerdem bedeutet das ja auch nicht, dass sie ständig wechselnde Partner hat. Wieviele Frauen hast du denn so im Jahr?
 
G

Gast

  • #29
@23
Man kann auch ein erfahrener Sexualpartner sein mit wenigen Sexpartnern. Nicht alle wollen einen erfahrenen Sexualpartner, schließlich ist man SELBST in der Lage ihn in einen erfahrenen Sexualpartner zu "verwandeln".

@24
Kann man mit Selbstbefriedigung nicht auch sexuell ausgeglichen sein? Toleranz? Na dann toleriere doch, dass es Leute gibt, die mit so einem Verhalten nicht klar kommen. Natürlich bist Du nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere Dich gern hätten, aber gleichzeitig kannst Du nicht erwarten, dass alle auf der Welt sich für Dich interessieren, wenn Du so lebst, wie Du lebst.

@25
Doch das geht hervorragend. Meine Exfreundin hatte vor mir mit nur 1 Mann Sex, sie war eine richtige Hure im Bett.
 
G

Gast

  • #30
Lieber 28,

Deine Exfreundin hat Dir erzählt, sie hätte vor Dir nur einen Mann gehabt.

Und Du hast es geglaubt...

Selig sind die geistig Armen, nein, sorry, die Unwissenden... den ihrer ist die .... Selbstgerechtigkeit....