Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Was macht einen Gentleman aus und wieso kommt er bei Frauen an?

"Wer behauptet, die Frauen zu kennen, ist kein Gentleman" - Das ist ein bekannter Satz von dem Nobelpreisträger George Bernhard Shaw. Was genau macht nun einen Mann zu einem Gentleman? Wie muss er sich kleiden oder verhalten? Warum sind Gentlemen so attraktiv für Frauen?
 
G

Gast

  • #2
Schon wieder so eine Gentleman-Frage. Allein schon der Ansatz ist falsch, Gentlemen sind durchaus nicht attraktiv für Frauen, zumindest nicht für alle. Das hat damit zu tun, daß typisch gentleman-likes Verhalten von ihnen gerne als Mittel zum Zweck interpretiert wird, so daß ein wahrer Gentleman immerzu fürchten muß, von ihnen mißverstanden zu werden.

Denn ein wahrer Gentleman bringt die Frau nicht nur nach Hause, sondern begleitet sie bis an die Haustür. Dort verabschiedet er sich artig und wartet dann noch, bis oben das Licht angeht.

Ich möchte die Frau sehen, die nicht bereits beim Angebot, sie nach Hause zu begleiten, heftigst abwinkt, weil sie sofort mutmaßt, daß der Herr scharf auf ein Schäferstündchen ist. Und dann will er auch noch bis zur Haustür mitkommen? Spätestens in diesem Augenblick ist der Ofen aus, und der Gentleman hat gar keine Gelegenheit mehr, sich wie ein Gentleman zu verhalten.

Aber selbst wenn die Frau den Begleitschutz bis zur Türe zuließe, dann doch höchstens, weil sie sich selbst ein "mit hinaufkommen auf einen Kaffee" erhofft. Kehrt der Mann dann an der Türe um, fühlt sie sich verschmäht, und der Ofen ist auch in diesem Fall aus.
 
G

Gast

  • #3
Die Gentlemanmasche ist doch nur eine von vielen Möglichkeiten. Man kann auch als heavy-metal-Anhänger mit Dreitagebart und verwegenem Aussehen punkten, wenn man intelligent und gebildet und vor allem eines, nämlich dominant, ist.

Der Gentleman zeigt seine Dominanz durch geschliffene Manieren, die er selbst unter Stress und in der größten Hektik nicht verliert, der rätselhafte und schöne James-Dean-Typ mit Weltschmerz im Blick macht das ein bißchen anders, aber nicht minder wirkungsvoll.

m 50
 
  • #4
Manche Männer stehen auf Rockerbräute, manche auf Prinzesschen. Warum sollte es umgekehrt anders sein. Manche Frauen mögen harte Kerle, andere Frauen gute Manieren oder auch alles zusammen. ;-)
 
G

Gast

  • #5
Ich stehe auf Gentlemen!
Und es ist mir egal, ob er Jeans oder Anzug trägt.
Ich möchte als Frau hofiert und umworben werden. Ich mag kleine Aufmerksamkeitsgesten (Tür aufhalten, Jacke abgeben, wenns kalt ist, den Stuhl wegrücken und wieder ranschieben, den Mantel abnehmen), das hat für mich etwas mit Achtung, Respekt, Verantwortung und Erziehung zu tun.
Vielleicht ein bisschen old fashioned und auch nicht überall angebracht, aber wenns passt, nehm ich es gern.
Ebenso finde ich es selbstverständlich, dass ein Gentleman "genießt und schweigt". Es geht keinen was an, was sich hinter verschlossenen Türen im Schlafzimmer abspielt, ich gehe ja auch nicht damit hausieren, dass Mann manchmal nicht kann, zu früh kommt, scharcht wie ein Sägewerk, den Klodeckel immer oben lässt oder unbeobachtet in der Nase popelt.
Ich würde mich selber auch als "gentle" bezeichnen. Ich begegne meinem Partner mit Respekt und Achtung, er bekommt meine volle Aufmerksamkeit und ich zeige ihm durch kleine Gesten, wie viel er mir bedeutet und wie wichtig er mir ist. Tut nicht weh und hält die Beziehung auf einem hohen respektvollen Niveau.
 
  • #6
Das Problem ist, wenn Du heute "Gentleman" bist, dann bist Du in Wirklichkeit nur ein Butler. Frauen haben verlern wie man sich als "Lady" verhält und was diese Ladies/Dame des Hauses ausgemacht hat.
Würde man einen Gentleman der alten Schule hernehmen und in die heutige Zeit setzen, wäre er zutiefst angewidert und schockiert über die Frauen. Denke binnen zwei Wochen wäre er angepasst und würde nur noch für Sex und Alkohol leben.
 
G

Gast

  • #7
Ein gepflegter, gebildeter Mann der Gesten zeigt eine Frau zu respektieren, Türen aufhält, den Mantel abgibt, wenn es der Frau kalt ist, beim Tragen hilft. Das ist ein Gentelman. Es sollte mehr solche richtigen Männer geben.
 
  • #8
Als Gentleman macht man sich heute eher lächerlich - anstatt Anerkennung. Darum sterben sie aus ?

Dieses "affektierte Getue" mag in früheren Zeiten passend sein. (z.B. zu G.B. Shaws Zeiten)
Aber welche Frau will heute noch gentleman-like behandelt werden ? Das wirkt heute eher, wie ihr Butler anstatt souveränem Mann ?

Wenn ich Frauen höflich und respektvoll behandelte, bekam ich eher Absagen.
Wenn ich rotzfrech war, bekam ich mehr Interesse und Anerkennung von den Frauen. Auch von wesentlich älteren Frauen.
Also - was ist heute besser, für welche Ziele ?
 
G

Gast

  • #9
Dieses "affektierte Getue" mag in früheren Zeiten passend sein. (z.B. zu G.B. Shaws Zeiten)
Aber welche Frau will heute noch gentleman-like behandelt werden ? Das wirkt heute eher, wie ihr Butler anstatt souveränem Mann ?

Wenn ich Frauen höflich und respektvoll behandelte, bekam ich eher Absagen.
Wenn ich rotzfrech war, bekam ich mehr Interesse und Anerkennung von den Frauen. Auch von wesentlich älteren Frauen.
Also - was ist heute besser, für welche Ziele ?
Einen Gentleman macht kein affektiertes Getue aus!?
Er tut es, weil er es so am besten findet. Ein Gentleman tut nicht so, als ob er eine Frau respektiert, sondern er respektiert sie.
Ein Gentleman kann auch ein Rockeroutfit anhaben und trotzdem Gute Manieren, denn ein Gentleman kennt den Knigge - im Gegensatz zu vielen männlichen Exemplaren hier, scheint mir so!?
Natürlich steht ein Mann auf und hilft ihr aus dem Mantel, schenkt ihr Wasser nach, holt sie mit seinem Auto ab(natürlich nicht beim 1. Date), lässt ihr den Vortritt, ist charmant und stilvoll.
Das heißt aber nicht, dass er nicht auch mal was Freches sagen darf!? Das gehört zum flirten einfach dazu.
Habe das Gefühl, dass einige Männer sehr verunsichert sind im Kontakt mit Frauen!
Unkompliziert und trotzdem charmant und aufmerksam - ist das so eine unmögliche Kombination? Lustig und trotzdem höflich und lieb - kennt das nicht?
Also ich denke schon!
Und ich kann mir sehr wohl auch entsprechend benehmen - aber anscheinend gibts auch Frauen mit schlechter Erziehung, wenn man den Männern hier so zuhört, bzw. liest, was sie schreiben!?
 
G

Gast

  • #10
Ich mag gerne, wenn sich ein Mann wie ein Gentleman benimmt.
Männer, die sich selbst einreden, dass die Frauen das nicht mögen, sind m.E. entweder zu faul, um Gentlemanmanieren zu haben oder kennen keine Frauen, die Wert auf Niveau, Stil und Manieren legen.

Mag sein das manche Frauen auf rotzfrech stehen, aber es gibt sehr viele Frauen, die sich gerne auf eine respektvolle und niveauvolle Art umwerben lassen.
Ich vermisse oft das Gentlemanbenehmen bei den Männern. Gentlemanmanieren finde ich nicht veraltet, sondern alterslos-auch in unserer Zeit kann man sich als Gentleman benehmen-in der modernen Variante. Nicht gekünstelt, sondern modern, höflich, respektvoll, zuvorkommend, die Frau etwas "beschütztend" (klar, nichts für Emanzen).

Viele Männer sind zu bequem und wollen es nicht einsehen, dass auch in einer Beziehung auf Augenhöhe mit einer emanzipierten Frau die Gentlemanieren immer positiv sind und nicht ausgeschlossen werden sollten.

Meine Erfahrung zeigt folgendes: entweder liegt es einem Mann, ein Gentleman zu sein und dazu braucht er sich nicht zwingen-oder es liegt ihm eben nicht und dann findet er tausend Argumente, warum das heute nicht zeitgemäß sei.

w, 39
 
G

Gast

  • #11
Frauen haben verlern wie man sich als "Lady" verhält und was diese Ladies/Dame des Hauses ausgemacht hat.
Schlimmer noch: Frauen begreifen überhaupt nicht, daß sie den zugespielten Ball auffangen müssen, damit er nicht vom Spielfeld rollt und das Spiel beendet ist.

Natürlich bietet ein Gentleman einer Frau z.B. die Wahl des Weines an, aber doch nicht, weil er sich mit Wein nicht auskennt oder sich nicht für einen entscheiden kann. Eine richtige Lady wüßte das und würde die Wahl nach ein paar Augenblicken des Studierens an ihn zurück delegieren bzw. um einen Vorschlag bitten. Und schon wäre man wieder beisammen.

Da es aber kaum noch echte Ladies gibt, läuft er Gefahr, naserümpfend und von oben herab als jemand betrachtet zu werden, der sich butlerhaft-bereitwillig den weiblichen Wünschen unterwirft.
 
G

Gast

  • #12
Also ich finds schön! Und nur weil ER ein Gentleman ist, darf er Ecken und Kanten haben!

Ich denke der moderne Gentleman ist ein Mischung mit etwas Macho drin. Natürlich ist diese Ansicht 100% subjektiv!

Hab grad jemanden kennengelernt, der dem voll und ganz entspricht und mich damit absolut überrascht hat.

Er hält mir wie selbstverständlich die Tür auf, gibt mir Feuer, ermahnt mich nicht zu schnell Auto zu fahren und hat den Mut mir zu widersprechen! Dennoch hat er auch den Schneid zu sagen : Ich hab grad nur 10% von dem verstanden, was Du erzählt hast, wenn er keine Ahnung vom Thema hat. Er merkt sich was ich gerne esse, bestellt mein Standardgetränk von allein mit... Also ganz ehrlich, das ist nicht nur Gentleman sondern sexy!

In der heutigen zu gleichberechtigten Welt fehlt MIR das definitiv.
 
  • #13
Da es aber kaum noch echte Ladies gibt, läuft er Gefahr, naserümpfend und von oben herab als jemand betrachtet zu werden, der sich butlerhaft-bereitwillig den weiblichen Wünschen unterwirft.
So ist es! Zumindest mit den Frauen die nur nach Schema F denken und handeln können.
Die sehen nicht die Höflichkeit, die sehen das Weichei. Die wollen dann auch keinen Gentlemen, die wollen das Machohafte Alphamännchen.
 
G

Gast

  • #14
bestellt mein Standardgetränk von allein mit..
Dir mag es gefallen, andere Frauen empört solches Verhalten, denn sie fühlen sich durch die Standard-Bestellung schlichtweg übergangen. Und reagieren darauf, indem sie behaupten, ausgerechnet heute etwas anderes gewollt zu haben, so daß der Mann sich entschuldigen und das Getränk an den Kellner retournieren muß. Ganz schön peinlich, so eine Szene.
 
G

Gast

  • #15
Liebe User hier!
Ihr lieben Männer hier: Natürlich wollen Frauen auch heute noch umworben werden, mit Respekt und Intelligenz behandelt werden. Natürlich auch all diese Wichtigkeiten (Türe aufhalten, Mantel reinhelfen,...) wie kommt ihr alle blos auf die Idee, das Frauen dies heutzutage nicht wollen?
Wenn das eine Frau nicht will, hat sie die Sitation nicht erkannt, ist sie nicht auf einem gewissen Niveau. Der Mann der dies tut, ist so, er sollte es einfach tun - er ist zum Gentleman geboren. Die Frau die das annehmen kann, diese passt dann zu ihm, andere wird er auch nicht wollen.
Man braucht nichts gekünstelt zu tun, einfach sein, das geht von alleine, da braucht Mann/od. Frau nicht nachdenken. Hat er dies zu tun oder jenes. Wenn er sich an diese gesellschaftlichen Regeln halten will, dann ist das doch schön! Wer das nicht genießen kann oder will, hat halt das Niveau nicht dazu und solls halt bleiben lassen und sich irgendeinen nehmen. Ich genieße und schätze es, es tut gut. Frauen können da zeigen, dass sie das gerne haben und es auch mal annehmen.GEnießt es einfach, falls euch jemals so ein Mann über den Weg läuft! :))
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.