Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Was macht die Attraktivität einer fast 50-jährigen Frau aus?

Guten Morgen liebes Forum, ich werde in einem Jahr 50 und immer wieder stockt mir fast der Atem, dass ich dann in zehn Jahren bereits 60 bin. Was sind zehn Jahre? Ich bin seit Jahren geschieden und seit Jahren wieder in einer festen harmonischen Beziehung. Aber ich habe immer mehr Probleme mit dem Älterwerden. Ich war in jungen und jüngeren Jahren immer eine attraktive Person, ich hatte immer Verehrer und zu mir gehörte, dass ich es immer sehr genossen habe, Aufmerksamkeit von Männern zu bekommen, sei es über Blicke, Worte, wie auch immer.
Ich bedauere, ich vermisse das Interesse von Männern an mir. Ich weiß, dass dies bescheuert klingt, aber in meinem Kopf fühl ich mich gar nicht wie fast 50, sondern so wie immer. Ich habe mir lange überlegt, ob ich überhaupt so ein Thema hier bringen soll. Ich habe einfach Probleme damit, dass sich nicht mehr alles um Sexappeal, Flirten, sehen und gesehen werden dreht. Natürlich bestand mein Leben nicht nur daraus, ich bin viel gereist in ferne Länder mit dem Rucksack, habe Bildungsreisen gemacht, habe studiert und viel gemacht mit Freunden, habe Kinder bekommen etc. Aber der Kick, die Lebendigkeit bekam ich über Späße machen, Flirten, sich stylen, zu gefallen optisch, zu sprühen mit Worten, schlagfertig zu sein etc. Ich fühle mich niht mehr attraktiv und lass mich auch immer mehr gehen und werde jetzt eben "ruhiger". Wie ist es für meinen Partner? Wollen Männer denn nicht eine Frau an ihrer Seite, die von anderen Männern beachtet wird? Was macht denn die Attraktivität einer Frau aus, wenn sie 50 und älter ist? Das frage ich mich, so lächerlich das vielleicht für den einen oder anderen hier im Forum klingen mag. Ich freue mich sehr über Eure Meinung. w 49
 
G

Gast

  • #2
Liebe FS

Mir geht es in gewissen Punkten ähnlich wie dir. War früher Flight Attendant, die Welt bereist, jung, attraktiv, begehrt.
Ich werde in 2 Jahren 50 und ich merke schon auch, dass ich halt nicht mehr blutjung bin. Ich lasse mich jetzt nicht gehen, bin immer noch gestylt, habe Kampf mit dem Gewicht, aber gewinne bis jetzt....dennoch ist es halt nicht mehr wie früher.
Natürlich die Männer ab 45 schauen schon immer noch, aber eben nur schauen.
Mein Partner ist auch 4 Jahre jünger als ich und stolz auf mich, und das ist ja das wichtigste.
Tja, was will frau dagegen tun ? NICHTS. Es geht ja allen gleich.

Ich versuche einfach mich mit Sport und Pflege so gut wie möglich zu halten.

Durch einen Schicksalsschlag mit einer Krankheit meines Exmannes ist mir aber aufgezeigt worden, dass es besser ist, glücklich zu sein, mit dem, was man hat.
Ich habe schon auch Angst vor den kommenden Wechseljahren, wie ich mich verändern werde, aber hoffe mal auf Verständnis in meinem Umfeld. Mein Schatz wird ja auch älter.

Jetzt warten wir mal auf die Antworten den Männer.
 
G

Gast

  • #3
Das lässt sich alles noch steigern. Am schlimmsten trifft es Frauen, die sich vorwiegend über ihren "Sexappeal" (dummes Wort) definieren und die Aufmerksamkeit von Männern zur Selbstbestätigung brauchen. Geht die Schönheit, bleibtr nur mehr eine welke Hülle und die innere Leere tritt ungeschminkt hervor. Das sind bisweilen tragische Schicksale, vor allem dann, wenn sie (was in dieser Konstellation öfter mal zutrifft) nicht in langjährigen stabilen Beziehungen leben.

Männern geht es da im Allgemeinen relativ (!) besser - ihre Attraktivität nimmt tendenziell eher zu mit den Jahren, vorausgesetzt, sie lassen sich nicht zu sehr gehen.

M50
 
G

Gast

  • #4
Das Gleiche wie eine 30 oder 40 jährige.
Vitalität, Bildung, Hobbys und Interessen sowie eine gutes Herz.

Es ist doch ein Irrglaube, dass heutzutage ein Mensch um die 50 ein altes Eisen ist. Ja in dem vergangenen Jahrhundert war dies vielleicht so, aber heute ?
Deswegen sind es die Sachen die wir erlebt und erlitten haben, wie wir sie verarbeitet haben und welche Schlüsse wir zogen, dass macht einen Menschen um die 50 attraktiv.

Klar könnte man hier über Haare ( ab 50 kurz ), Kleider ( nur noch übers Knie ) Schuhe ( nicht höher als 8 cm ) etc reden, aber dass ist glaube ich nicht die Frage.
M53
 
  • #5
Liebe Damen,
Wenn ihr einen Partner habt und mit ihm glücklich, zufrieden oder mit eurem Leben zufrieden seit, dann frage ich mich, wofür ihr zwingend die Aufmerksamkeit anderer Männer braucht?
Meine Meinung, ohne jemandem zu nahe treten zu wollen: Ihr seid gelangweilt und habt alles! Eure Langeweile strahlt ihr auch aus und das macht trotz einer äußerlichen Attraktivität eben nicht attraktiv. Freut euch am Leben und dem, was ihr habt, bringt ein bisschen pep in die Beziehung, macht mal etwas Verrücktes mit eurem Partner.
 
G

Gast

  • #6
Liebe FS,

ich werde auch dieses Jahr 50zig und habe den Vorteil, dass ich viel jünger aussehe. Mein letztes Date vom letzten Samstag ist 43 Jahre und hat nicht glauben wollen, dass ich so "reif" bin.

Was mir bei dir auffällt ist, dass du dich anscheinend nur über dein Äußeres definiertst und gleichzeitig den Männern unterstellst, dass Liebe und Partnerschaft nur über das Aussehen geht.

Solange du aber mit dir nicht in reinem bist, deine Zeilen lesen sich jedenfalls nicht so, wirst du das auch ausstrahlen und das ist dann noch ein weiteres Minus auf der Attraktivheitsskala.

Den Männern geht es ja nicht besser als uns. Im Gegenteil, ich kenne so viele wirklich attraktive Frauen in unserem Alter, aber wenig attraktive Männer, die so ähnlich alt sind. Viele Männer sind übergewichtig, ernähren sich schlecht und haben dementsprechend auch wenig Energie. Die meiste geht für den Job drauf, abends sind die Männer dann platt.

Ich lebe aber mein Leben und wenn mir ein angenehmer und meinem Typ entsprechender jüngerer Mann über den Weg läuft, greife ich ihn mir und schaue ihn mir näher an. Wenn nichts kommt, ist auch gut. Daran leidet nicht meine Lebensqualität. Vor den Wechseljahren habe ich wenig Angst. Ich habe schon mittels Homeöphatie, viel Sport und sehr gesunder Ernährung vorgesogt, familär bin ich auch nicht groß vorbelastet.

w 49
 
G

Gast

  • #7
Männern geht es da im Allgemeinen relativ (!) besser - ihre Attraktivität nimmt tendenziell eher zu mit den Jahren, vorausgesetzt, sie lassen sich nicht zu sehr gehen.

M50
Ich sehe solche Männer kaum. Nicht auf der Strasse, noch auf Veranstaltungen, im Park oder sonst wo. Viele Männer, z.B. auch Arbeitskollegen in meinem Alter, lassen sich sehr gehen. Dabei gibt es ganz simple und einfache Dinge, wie Mann sich schlank und fit halten kann.

w 49
 
  • #8
Hilfe...

Worüber frau sich den Kopf zerbrechen kann, nicht zu fassen. Sinnloser geht es ja wohl kaum, sorry!

Frau bleibt doch der Mensch, der sie ist, oder? Entweder äußerlichkeitsfixiert... oder ohnehin lahm... oder mit immer denselben Interessen ... oder immer neugierig ... oder zuverlässig frech und unmöglich ... oder... oder...

Du meine Güte, natürlich werden wir alle ein wenig gebremst, aber doch nicht auf Null! Also ich fange vielleicht (bei hoffentlich bleibender Gesundheit) in zwanzig Jahren ernsthaft an kürzer zu treten, dann ist immer noch Zeit dafür.

Viel Spass beim Grübeln und Trübsal blasen...
 
G

Gast

  • #9
Volker Lechtenbrink:
..."Doch du siehst zu gut aus. Wenn das fort ist, was wird dann noch von dir bleiben..."

Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen. Als Frau sollte einem schon in jungen Jahren klar sein, dass Jugend und Schönheit bei jedem vorübergeht. Wie armseelig ist es eigentlich, vor den Wechseljahren Angst zu haben und sich immer nur ängstlich im Spiegel zu betrachten?!?

Das führt ja sämtliche Errungenschaften der Emanzipation ad absurdum wenn Frauen sich selbst in dem Alter noch über ihr Aussehen definieren und stolz darauf sind noch als Sexualobjekt angesehen zu werden.

Solche oberflächlichen Damen sollten mal ein Praktikum in einem Hospiz absolvieren um mal zu sehen, was im Leben wirklich zählt! Ich hatte eigentlich gemeint, so würde nur Friseuse Susi und Konsorten ticken. Ich bin erschüttert!
 
G

Gast

  • #10
Also ehrlich gesagt, hört sich das für mich so an, als ob die FS sich diesen "Kick" durch das Fremdgehen holen will. Wenn ich gesund bin, in einer glücklichen Beziehung mit meinem Partner bin, Kinder habe und keine Geldsorgen habe, was brauche ich mehr?
Natürlich schmeichelt es jeder Frau, von Männer angeschmachtet und von Frauen beneidet zu werden aber wir alle werden irgendwannmal alt, davor ist niemad gefeilt.

Alle Menschen wollen alt werden aber jung und gesund bleiben, alles geht aber nicht.
Jeder hatte seine Jugend, seine Attraktiviätit und die ist nicht unbedingt mit dem Alter dahin, wer sich optisch gut gehalten hat, bleibt auch weiterhin schön, so wie eine schöne Frau eine schöne Frau bleibt, halt nur mit etwas welker Haut aber selbst im Alter ist die Attraktivität be einer alten Frau erkennbar, wenn sie sich gut gehalten hat. Wichtig ist es doch, dass man einigermaßen gesund altert und das der Partner in guten wie in schlechten Zeiten zu einem steht!

Auch Männer werden alt, wir alle werden alt, das gehört zum Leben dazu, wo kämen wir denn sonst hin, wenn es nicht so wäre?

Die "Sorgen", die die FS hier anspricht, sind nichtig, denn so läuft das Leben und die FS ist meiner Meinung nach sehr nah dran, sich "die Bestätigung ihrer einstigen Jugendlichkeit/Attraktivität" durch Seitensprünge zu holen, der Weg ist nicht weit, wer solche Gedanken hat, so wie viele Männer in der Midlife-Crisis auch die Bestätigung von jungen Frauen brauchen, dass sie es noch "drauf haben".

w, 34
 
  • #11
aber in meinem Kopf fühl ich mich gar nicht wie fast 50, sondern so wie immer.
So ergeht es Vielen. Sie haben den Eindruck, sie blieben fast stehen - nur ihre Umgebung altert.
Ich habe einfach Probleme damit, dass sich nicht mehr alles um Sexappeal, Flirten, sehen und gesehen werden dreht.
Mehr Selbstbewußtsein erlangen. Dann interessiert sowas nicht mehr so besonders.
ich bin viel gereist in ferne Länder mit dem Rucksack, habe Bildungsreisen gemacht, habe studiert und viel gemacht mit Freunden
Das geht mit 50+ auch noch.
Aber der Kick, die Lebendigkeit bekam ich über Späße machen, Flirten, sich stylen, ........... zu sprühen mit Worten, schlagfertig zu sein etc.
Das kann man auch mit 50+. Die weiblichen Stammgäste im Schwimmbad auch ab 60+ und 70+ sind sehr lebendig. Und tragen meistens Bikini. Nicht um gesehen zu werden, sondern weil sie sich selber darin wohler fühlen = mehr Sonne, Wärme und Wasser an die Haut.
Wollen Männer denn nicht eine Frau an ihrer Seite, die von anderen Männern beachtet wird?
Ich nicht. (m,51). Die Frau soll mit sich selber wohl fühlen.
Was macht denn die Attraktivität einer Frau aus, wenn sie 50 und älter ist?
Schönheit von innen, aus ihrer Persönlichkeit.
 
  • #12
Also ich weiß gar nicht was ihr habt. Ich finde viele Frauen um 50 äußerst attraktiv und sexy. Genauso wie es viele Frauen um 30 gibt die einfach langweilig und unerotisch sind.

Ich habe hier über die SB gezielt im Suchprofil die Altersgruppe 45 bis 55 eingegeben (bin selbst m, 53) und habe wirklich attraktive Frauen kennen gelernt.

Die Lebenssituation einer 30/35 jährigen passt doch gar nicht zu mir. Das hätte doch gar keine Zukunft.
 
G

Gast

  • #13
Zuerst mal Danke FS, dass du diese Gedanken und Befürchtungen so offen aussprichst. Das tun nämlich die wenigstens - weder sich selbst gegenüber noch nach außen. Jedoch kann auch ich dir nur raten, dich anzunehmen, glücklich zu sein, dass du einen Partner hast und dass du gesund bist. Wer Oberflächlichkeit mehr braucht als echte Liebe, wer Bestätigung von außen benötigt, statt Tiefgang und Vertrauen ist ein armer Mensch. Zieh die Reißleine und nimm an, wer du bist, was du bist und warum du so bist. Erst dann kannst du die 50 überschreiten, neue Ziele anvisieren und glücklich sein. Dieses Hamsterrad der Bestätigung wird irgendwann in einer/zwei Affären enden - willst du das??? w/43
 
G

Gast

  • #14
Du schreibst: Du fühlst Dich nicht mehr atraktiv und lässt Dich auch gehen.....
wie schrecklich.

Anstatt zu jammern, dass Dich nicht jeder Mann beachtet soltest Du Dir mal ernsthafte Gedanken über Dich machen.

Ich bin selbst 53 Jahre und kann Deine Erfahrungen nicht bestätigen. Ich kleide mich chic, nicht übertrieben modisch, meine Ausstrahlung ist sehr positiv, einfach weil es mir gut geht.
Übrigens trage ich die Haare nicht kurz.
Ich treibe Sport, gehe gerne unter Leute, und ja, die Männer schauen mich an.

Pflege Dich, geniesse die Unbeschwertheit Deines Alters. Die Kinder sind gross, nehme Dir Zeit für Dich. Schlage mal die Mode-Magizine auf. Es gibt so viele tolle Frauen über 50
Wahre Schönheit kommt von Innen !
 
G

Gast

  • #15
Probleme damit, dass sich nicht mehr alles um Sexappeal, Flirten, sehen und gesehen werden dreht. Natürlich bestand mein Leben nicht nur daraus, ich bin viel gereist in ferne Länder mit dem Rucksack, habe Bildungsreisen gemacht, habe studiert und viel gemacht mit Freunden, habe Kinder bekommen etc. Aber der Kick, die Lebendigkeit bekam ich über Späße machen, Flirten, sich stylen, zu gefallen optisch, zu sprühen mit Worten, schlagfertig zu sein etc. Ich fühle mich niht mehr attraktiv und lass mich auch immer mehr gehen
Eine hochinteressante Frau läßt sich gehen, nur weil sie sich mit 50 schon halb tot fühlt? Selber schuld, kann ich da nur sagen. Ich selbst habe ferne Länder auch schon in Begleitung 80-jähriger Frauen durchstreift, und die waren durchaus sehr lebendig.

Meine Lebensgefährtin ist jetzt 57, aber das Kuscheln, die Zärtlichkeiten und der Sex mit ihr machen mir noch genauso viel Spaß wie eh und je. Unsere Rucksackreisen sowieso.

Wir werden alle älter, und ich bin mit dem Motto „wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade daraus” immer gut gefahren, wenngleich ich Zitroneneis der Limonade vorziehen würde.
 
G

Gast

  • #16
Übrigens: Mir reicht es völlig aus, dass ich für meinen Parner hübsch bin, ich brauche nicht um Teufel komm raus die Bestätigung von diversen Männern, dass ich optisch ne Granate bin. Natürlich schmeichelt es mir, wenn ich bemerke, dass ich bei Männern optisch noch gut ankomme und wenn es mal nicht so sein sollte, so what? Das Leben geht weiter und ich will letztendlich nur für meinen Partner attraktiv sein, nicht für den Rest der Männerwelt.
Und eine Frau, die das anders sieht, landet früher oder später in einer Affäre oder einem ONS,
das ist dann alles nur noch eine Frage von Zeit und Gelegenheit!

w, 34
 
G

Gast

  • #17
Ich sehe solche Männer kaum. Nicht auf der Strasse, noch auf Veranstaltungen, im Park oder sonst wo. Viele Männer, z.B. auch Arbeitskollegen in meinem Alter, lassen sich sehr gehen. Dabei gibt es ganz simple und einfache Dinge, wie Mann sich schlank und fit halten kann.

w 49
Weil es auch Blödsinn ist. Ich weiß nicht, warum einige Männer es nötig haben, sich das einzureden - warum eine bestimmte Sorte von Frauen versucht, es ihnen einzureden, ist mir natürlich schon klar. Ich bin 50 und auch bei kritischer Betrachtung noch vorzeigbar, weil bauchlos und trainiert. Trotzdem bin ich ebensowenig wie irgendein anderer Mann, den ich kenne, mit den Jahren attraktiver geworden. Weder Falten noch Brille noch Haarausfall sind für sich betrachtet, attraktiv, wer das einem Mann einredet, möchte meistens etwas anderes als den Körper und die Seele des Mannes.
 
G

Gast

  • #18
Eine 50jährige ist dann attraktiv, wenn sie mit den Lebenszyklen mitgeht. Die feurigen Twenjahre, die fürsorglichen Mütter-/Familienjahre, die selbstbestimmten Wechseljahre, wo sie mal wieder ganz bei sich sein kann, später die weisen Altersjahre. Jeder Zyklus hat seine eigene Attraktivität, nur dem Aussehen hinterherzujammern klingt "pubertär". Ausstrahlung kommt von innen und die macht die Attraktivität aus! Wie meisterst du dein Leben, dein Schicksal, deine Herausforderungen, wirst du dadurch verbittert, grantig, faltig oder weich und warmherzig? Deine Sorgen möchte ich nicht haben, was machst du, wenn du Brustkrebs kriegst? Schaust du dann auch nur ain den Spiegel oder lieber in dein Herz? Und glaub mir, mit jeder gemeisterten Herausforderung wird es schöner, auch wenn Narben sichtbar werden.... w54
 
G

Gast

  • #19
kleiner Scherz am Rande:

um mich haben sich nie viele gerissen, obwohl ich wirklich gut aussehe. Daher werde ich in den kommenden Jahren keine so starke Veränderung wie die FS feststellen - wie gut, dass ich schon immer das stille Mauerblümchen war :)) das nicht Flirten konnte und das nur Denjenigen gefiel, die genauer hinschauen wollten.....

w
 
  • #20
"Schönheit ist ein göttlicher Kredit" - Ich..

Manche verprassen ihren Kredit eben einfach und kümmern sich nicht um das danach und wundern sich wenn das "Geld" alle ist, anstatt es Gewinnbringend anzulegen.. Ich kenne jede Menge Frauen die mit 20+ durch die Welt tingeln, sich von Hinz und Kunz aushalten und einladen lassen und mit viel Spass durch die Weltgeschichte jetten und sich dann wundern das mit 30 kein wirklich geeigneter Zeitpunkt ist, ein Studium anzufangen ...
 
  • #21
Leider haben wir Frauen nicht das gesunde Selbstbewusstsein wie mancher der älteren Herren, die überzeugt sind, sie würden im Alter eher noch an Attraktivität gewinnen. (Eigentlich beneidenswert...)

Wenn ich mich so umschaue im Bekanntenkreis - nein, das kann ich nicht bestätigen! Diese Ansicht ist wohl ein Relikt aus früheren Zeiten, als Frauen eher einen Versorger suchten, als einen Sexualpartner. Heute sind Männer und Frauen mit 50+ optisch gleichermaßen attraktiv. (Oder eben nicht)

Obwohl damals noch glücklich verheiratet, ging es mir genau so wie dir, den 50- sten Geburtstag zeitnah vor Augen. "Himmel hilf!", dachte ich, "müsste ich mich nochmals auf Partnersuche begeben, würde sich wohl niemand mehr finden".

Mit Mitte 50 stand ich dann genau vor dieser Situation - und siehe da, solche Bedenken wären völlig überflüssig gewesen!

Klar, für junge Männer sind wir älteren Frauen im Mama- Alter und ziemlich geschlechtslos, aber solche waren ja auch für mich völlig uninteressant. Begehrt, und für attraktiv empfunden werden wollte ich schließlich von Männern in meinem Alter.

Die Zeit der Suche war dann für mich die positivste Überraschung überhaupt! Tolle Dates mit Männern meines Alters, die mich einfach umwerfend fanden! Optische Präferenzen passen sich offenbar sehr oft der eigenen Altersphase an, also ist Schummeln, bezüglich des Alters, völlig überflüssig!
 
G

Gast

  • #22
Liebe FS,
es ist so, dass sehr attraktive Frauen viel größere Probleme mit dem Älterwerden haben, als weniger attraktive Frauen. Die Attraktivität hat eben einen großen Bereich des Lebens und der Persönlichkeit geprägt. Es ist schwer, sich damit abzufinden, wenn diese allmählich schwindet. Dazu gibt es auch (populärwiss.) Studien.
Trotzdem wirst du in deiner Altersklasse vermutlich lebenslang eine sehr attraktive Frau bleiben.

w27
 
G

Gast

  • #23
Das lässt sich alles noch steigern. Am schlimmsten trifft es Frauen, die sich vorwiegend über ihren "Sexappeal" (dummes Wort) definieren und die Aufmerksamkeit von Männern zur Selbstbestätigung brauchen. Geht die Schönheit, bleibtr nur mehr eine welke Hülle und die innere Leere tritt ungeschminkt hervor. Das sind bisweilen tragische Schicksale, vor allem dann, wenn sie (was in dieser Konstellation öfter mal zutrifft) nicht in langjährigen stabilen Beziehungen leben.

Männern geht es da im Allgemeinen relativ (!) besser - ihre Attraktivität nimmt tendenziell eher zu mit den Jahren, vorausgesetzt, sie lassen sich nicht zu sehr gehen.

M50
Du hast völlig recht, wer sich über das Äußere definiert wird im Alter Probleme bekommen.
Aber du irrst dich, wenn du glaubst, dass es Männern da besser geht. Vielleicht verschiebt es sich ein wenig, weil Männer bis Mitte 50 öfter noch als attraktiv durchgehen. Aber eben auch nicht die Mehrzahle der Männer. Und - glaube es mir - ab 60 geht es dann bei den Männern ganz, ganz schnell nach unten. Sie überholen die Frauen dann sehr schnell und ein durchschnittlicher 70jähriger Mann ist wesentlich unattraktiver als eine durchschnittliche 70jährige Frau.
Also genieße deine letzten Jahre ;-)

Ich selbst hatte nie ein Problem mit meinem Alter. Als ich 50 wurde, wurde ich eben 50. Ich sah nicht anders aus als mit 49 und fühlte mich nicht anders. Als meine Wechseljahre einsetzten, sah ich das als eine eher positive Veränderung. Keine Periode mehr und keine Angst vor Schwangerschaft. Die kleinen, vorübergehenden Unpässlichkeiten waren mir immer noch lieber als die monatliche Blutung.
Heute bin ich 59 und warte auf meinen 60.Geburtstag. Na und? Ich bin immer noch attraktiv und aktiv. Ich mache was ich will und schere mich nicht um mein Alter. Ich habe Freunde im Alter zwischen 48 und 62 und keiner von uns wird nach dem Alter taxiert.
Ich bekomme auch heute noch Komplimente für mein Aussehen von Männern. Klar, die sind nicht mehr Mitte 40, aber durchaus auch Mitte 50. Aber die meisten Komplimente bekomme ich für mein offenes Wesen, meinen Humor, meine Spontaneität und meine Lebensfreude. Und diese Komplimente bekomme ich durchaus auch von Freunden meines Sohnes. Diese Komplimente sind mir auch wesentlich wichtiger.
 
G

Gast

  • #24
Die Attraktivität einer 50 jährigen Frau macht aus:
Dass sie sich nicht total gehen lässst aber nicht stundenlang im Bad verbringt bevor es auf Tour geht. Dass sie sich nicht pausenlos mit dem Alter beschäftigt und Komplimente abholen will, dass sie viel jünger aussehe. Dass sie nicht sagt "ich fühl mich wie 30", bei spartanischen Urlauben aber vehement darauf hinweist, dass sie keine 30 mehr ist und das Studentenzeugs hinter sich habe. Zusammenfassed. Das Alter akzeptieren und anderseits keine Altdamenprivilegien reklamieren.Wer sich viel jünger fühlt soll das mit Taten untermauern und nicht mit Worten und Ansprüchen
M52
 
G

Gast

  • #25
Meine Ausstrahlung macht meine Attraktivität aus. Auch wenn ich keine Modelmaße habe oder Falten im Gesicht.
Meine positive Lebenseinstellung und die Lebenserfahrung mit fast 50 Jahren, die macht mich attraktiv.
Mein Lächeln macht mich attraktiv und meine Art, die Dinge mit fast 50 gelassener anzugehen.
Dankbarkeit für Gesundheit und Beweglichkeit und meine finanzielle Unabhängigkeit machen mich attraktiv.

Es braucht sich keiner nach mir umzudrehen (es ist schön, wenn es jemand macht). Es gibt soooo viele nette Männer in jedem Alter.
Ich freue mich, dass ich lebe und gebe diese Einstellung gern weiter.

Liebe FS pflege Dich, pass auf Dich auf und lass Dich nicht hängen und sei dankbar für Dein unbeschwertes Leben und den Partner an Deiner Seite. Das Leben ist so schön.
w/fast 49
 
G

Gast

  • #26
Ich verstehe gar nicht, dass man sich so fühlen kann. Ich bin 50 und mir gehts super gut. Ich bin attraktiv und selbstbewußt, mag mich und genieße das Leben. Die Komplimente der Männer sind immer darauf bezogen, dass meine Ausstrahlung wenn ich den Raum betrete umhaut. Ich stehe dem Leben positiv gegenüber und das zieht an wie ein Magnet. Ich habe mich gerade neu verliebt und dieser Mann ist wie ich, attraktiv, selbstbewußt, mag sich und genießt das Leben. Wenn er den Raum betritt, dann schauen die Frauen und er sieht nur mich.......

Mädels, nur wenn ihr euch liebt, kann euch auch jemand anderes lieben. Klingt vlt. überheblich ist aber meine Lebenserfahrung!

w50
 
  • #27
Ganz kurze knappe Antwort: Neugier, Forschergeist und überschäumende Lebensfreude :)
 
M

Mooseba

  • #28
G

Gast

  • #29
Es ist der Geist, der jung macht! Manche 20 jährige ist in ihren Denkstrukturen so verknöchert, dass sie langweilig ist, da nutzt ihr auch ihr straffer Busen nichts. Im Urlaub hatte ich als damals dreißig Jähriger eine Affaire mit einer Frau, die doppelt so alt war wie ich.

Die war so schlagfertig, witzig und traumhaft gut im Bett, dass wir uns nur zu den Mahlzeiten angezogen haben...
 
G

Gast

  • #30
Sagt, was sind das für Sorgen??? Attraktiv ist man durch Ausstrahlung und Intelligenz , egal wie alt man ist. Ich, w , werde demnächst 70 aber hatte noch nie den Eindruck,mit zunehmendem Alter für Männer unattraktiv zu sein. Allerdings, auffällig ist, dass mich die Männer sehen und erleben müssen. Leider sind fast alle verheiratet ;-((
Geschlechtsgenossinnen!!! Geht mit geradem Blick durch die Welt, seid gepflegt, immer gut aufgelegt, witzig und unternehmungslustig! Dann ist das Leben schön, egal wie alt eure Geburtsurkunde ist!!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.